Die Wiederbelebung der Reptilien im heimischen Kino scheint bisher weniger geglückt, wie Primeval vor zwei Wochen an den US-Kinokassen bewies. Bis zum deutschen Kinostart, der am 30. August 2007 erfolgen soll, steht uns außerdem ein langer Weg bevor. Abhilfe könnte Greg McLeans australischer Rogue in der Zwischenzeit schaffen, der vom deutschen Verleih Kinowelt jedoch bis auf Weiteres gestrichen wurde. Um die Wartezeit zu überbrücken, haben wir das erste Interview mit Primeval Darsteller Gideon Emery für Euch in dieser News. An einem der abgelegensten Orte der Welt lebt ein Reptil, das 300 Opfer auf dem Gewissen hat und jeden Tag munter weiter mordet. Ein Fernsehteam will das in Südafrika lebende Krokodil einfangen und nach Amerika bringen. Das dieses Vorhaben nicht einfach vonstatten geht, wird sich schon bald zeigen.

Was unterscheidet "Primeval" von anderen Horrorfilmen in denen Reptilien auftreten?

Zu allererst: Das Monster in unserem Film gibt es wirklich! Die Geschichte im Film beruht auf einem Krokodil in Ruanda, das über Jahre hunderte von Menschenleben gefordert hat. Dass macht es für mich wesentlich interessanter. Außerdem lebt es weiterhin in freier Wildbahn. Niemandem ist es bisher gelungen, dieses Ungetüm einzufangen. "Primeval" ist viel beängstigender, da das Monster real ist.

Warum hast Du eine Rolle in diesem Film gewählt?

Ich hatte bisher noch nicht die Gelegenheit, in einem Film zu spielen, der von einem Studio gedreht wird. Daher war es für mich eine große Ehre für Disney zu arbeiten. Die Tatsache, dass wir im Süden von Afrika drehen würden, war natürlich ebenfalls sehr reizvoll. Ich hab dort für einige Jahre gelebt. Es ist eine wunderschöne Gegend und viele meiner Freunde leben dort.

Was kannst Du uns über Deinen Charakter "Mathew Collins" verraten?

Matt denkt, er ist der Cowboy der Krokodil-Welt. Im Übrigen gibt er sich viel cooler als er in Wirklichkeit ist. Leider bedeuten ihm Krokodile mehr als alles andere auf der Welt, weshalb keine wirkliche Kommunikation mit seinen Mitmenschen stattfindet.

Gab es lustige oder unvergessliche Szenen für Dich beim Dreh?

Wir filmten viele Szenen im afrikanischen Busch, wo es mehr als genügend Zecken gab. Mitglieder der Crew erkrankten am "Zeckenbiss Fieber", was natürlich nicht wirklich angenehm ist. Ich kann mich an einen Tag erinnern, als ich an meinen Kopf vier Zecken fand. Glücklicherweise wurde ich nicht krank. Zecken sind biestige Kreaturen! Lustig war auch, dass Gabriel Malema, der im Film die Rolle des JoJo verkörpert, nicht schwimmen konnte. In einer Szene musste er jedoch ziemlich lief tauchen, was zu Problemen führte, da wir dachte, er würde ertrinken. Als ein Stuntmen ihn dann jedoch unterrichtete, sprang er ganz professionell ins Wasser.

Das Krokodil im Film ist animiert: Wie nah habt Ihr mit echten Reptilien gearbeitet?

Ich war glücklich, denn in einer Szene, die so ziemlich am Anfang des Films zu sehen ist, musste ich mit einem realen Krokodil arbeiten. Ich musste es auf den Arm nehmen, was ich großartig fand. Es war zwar nur ein Junges, doch in diesem Alter sind sie sehr flink und haben Zähne wie Rasiermesser.

Sah das Studio einen Wettbewerb zwischen Eurem Film und "Rogue"?


Ich habe bisher noch nichts Neues über "Rogue" gehört. Aber ich denke, dass unser Krokodil größer ist!

Tierhorrorfilme kommen wieder in Mode. Nach "Primeval" und "Rogue" werden wir demnächst auch "Isolation" und "Black Sheep" sehen. Siehst Du diese Filme als Alternative zu Hits wie "Saw" und "Hostel"?

Das Publikum liebt es, erschreckt zu werden. Es gab viele Filme mit Folter in letzter Zeit. Etwas wie "Primeval" bietet eine neue Art, sich zu erschrecken. Das ist erfrischend, wie ich finde.

Wie war die Arbeit mit Schauspielerin Brooke Langton?

Brooke ist großartig. Sie ist eine sehr liebenswürdige Person, sehr nett. Wir waren sehr glücklich mit dem Cast, da es alles gute Leute sind. Ich mochte es auch, mit Jürgen Prochnow zu arbeiten. Er ist eine Legende. Nebenbei: er ist auch ein sehr guter Tennisspieler!

Nach "Primeval": Was sind Deine nächsten Projekte?

Ja, ich habe zwei Independent-Filme abgedreht, die sich in der Nachproduktion befinden. Einer ist ein Science-Fiction-Thriller, der andere eine Liebesgeschichte.. Außerdem werde ich eine Rolle in der TV-Serie "24" übernehmen. Und danach... wer weiß?




Wolves at the Door
Kinostart: 02.03.2017Wenn die Nacht einbricht, fangen die Wölfe an zu jagen. In Wolves at the Door versammeln sich vier Freunde in einer eleganten Villa, um eine letzte gemeinsame Party zu f... mehr erfahren
Kong: Skull Island
Kinostart: 09.03.2017Als Grundlage für Kong: Skull Island dient ein Skript aus der Feder von John Gatins und Max Borenstein, das einen jungen Mann auf eine mysteriöse Insel, die Heimat des ... mehr erfahren
Within
Kinostart: 23.03.2017Within folgt einer jungen Familie beim Umzug in ein neues Haus, dessen frühere Bewohner einem in den Wänden lebenden Killer zum Opfer gefallen sind. ... mehr erfahren
Life
Kinostart: 23.03.2017In Life steht die sechsköpfige Crew einer internationalen Raumstation steht kurz vor einer der wichtigsten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte: dem ersten Beweis extr... mehr erfahren
Ghost in the Shell
Kinostart: 30.03.2017Die Verfilmung zu Ghost in the Shell spielt in einer düsteren, futuristischen Zukunft. Technologie und Chirurgie sind inzwischen so weit fortgeschritten, dass viele Mens... mehr erfahren
31
DVD-Start: 02.03.2017Rob Zombie's 31 behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte Hölle... mehr erfahren
Missionary
DVD-Start: 09.03.2017Katherine (Dawn Olivieri) lebt mit ihrem Sohn Kesley (Connor Christie) nach der Trennung von ihrem Mann zurückgezogen. Eines Tages lernt sie den freundlichen mormonische... mehr erfahren
The Darkness
DVD-Start: 13.03.2017 The Darkness von Wolf Creek-Regisseur Greg McLean basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt von einer Familie, die aus dem Urlaub unwissentlich eine übernatürliche... mehr erfahren
The Monster
DVD-Start: 23.03.2017Ein einsamer Waldabschnitt bei Nacht, strömender Regen und ein verschreckter Wolf, der ihnen ins Auto läuft: Eigentlich wollte die geschiedene und alkoholkranke Kathy i... mehr erfahren
Bedeviled - Das Böse geht online
DVD-Start: 24.03.2017Es ist schon unheimlich, als Nikki ihren engsten Highschool-Freunden eine Einladung schickt, diese App runterzuladen. Denn Nikki ist tot. Ihr Herz ist einfach stehengebli... mehr erfahren