Damals und heute – Eine Reise durch die Geschichte des Fantasy FilmFest

Vor zwanzig Jahren im Jahre 1987. Die Mauer steht noch. Willy Brandt gibt seinen Rücktritt aus der SPD bekannt. Mike Tyson wird Box-Weltmeister im Schwergewicht. Aber das wahre Ereignis startet in seine erste Runde. Zum ersten Mal vereinigt das Fantasy FilmFest Genrefans von Horror, Thriller und Science-Fiction. Eine Erfolgsgeschichte ist geboren.

Das Fantasy FilmFest mauserte sich immer mehr zum Großereignis und gilt bei Genrefreunden heutzutage als DAS Event schlechthin. Während im Gründungsjahr noch recht wenige Filme präsentiert wurden, stieg die Anzahl der vorgestellten Streifen stetig. So entschied man sich ab den neunziger Jahren wohl auch dafür, Sparten einzuführen und die Filme gewissen Kategorien zuzuordnen. Heute mag man vielleicht schmunzeln, wenn man Kategorie-Titel wie „Hexen, Hexen“, „Gothic-Erotic“ oder „Psycho-Thriller & Killer“ liest. Bis zum heutigen Tage hat sich in dieser Hinsicht einiges getan, deutsche Namen sind fast überhaupt nicht mehr zu lesen, stattdessen erfreuen sich Gäste aus aller Welt jetzt an der „Opening Night“, „Special Screenings“ und der „Closing Night“. Doch diese Tatsache macht das Fantasy FilmFest zu einem internationalen Treffpunkt, was man sich so wohl nie hat träumen lassen.

Einige der auf dem FFF, so die Abkürzung für Fantasy FilmFest, gezeigten Filme erreichten sogar Kultstatus. Nehmen wir zum Beispiel „Hellraiser“, „The Hitcher“ oder die Science-Fiction-Komödie „Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit“ – wer weiß heute noch, welche Klassiker auf diesem außergewöhnlichen Festival ihre Premiere feierten? Da man merkte, dass das Festival auf großen Anklang stieß, musste mehr Platz für mehr Filme geschaffen werden. Während man sich im ersten Jahr lediglich auf Hamburg als Festivalstadt beschränkte, waren es 1992 mit Hamburg, Frankfurt, Berlin und München schon vier deutsche Großstädte. Seit 1997 findet das FFF auch in Stuttgart und Köln statt, 2004 stieß Nürnberg, 2006 Ruhrpott-Stadt Bochum hinzu und seit diesem Jahr ist auch Leipzig mit von der Partie. Aus einer mach neun. Das Fantasy FilmFest nimmt Deutschland ein.

Dabei nahm der Andrang nie ab, ganz im Gegenteil. Von Jahr zu Jahr zählen die Veranstalter immer mehr begeisterte Anhänger, die Kinosäle sind restlos ausverkauft, so dass man – sollte man nicht früh genug im Kino Platz genommen haben – sogar mit der Treppe vorlieb nehmen muss, um zur Not sogar im Stehen die in Original-Sprache ausgestrahlten und größtenteils mit Untertiteln versehenen Werke aus Asien, Großbritannien, Frankreich – ja, aus aller Welt – genießen zu können. Der positiven Stimmung tat das jedoch nie einen Abbruch. So können die Zuschauer ihren Liebling des Festes wählen und im Vorverkauf die gefragten Dauerkarten erwerben.

Seit vier Jahren bescheren die ins Leben gerufenen Fantasy FilmNights als Vorgeschmack auf das bevorstehende Großevent den teilnehmenden Kinos einen Massen-Zulauf. An einem Wochenende werden ca. sieben Filme gezeigt, darunter sogar Weltpremieren. In diesem Jahr begibt sich das Fantasy FilmFest von Veranstalter Rosebud bereits zum 21. Mal auf Deutschlandtournee. Eröffnet wird die Veranstaltung am 22. Juli in München und es darf schon mal ohne Übertreibung vermutet werden, dass 2007 wieder ein voller Erfolg wird, da die Filmauswahl dieses Jahr qualitativ sowie quantitativ ganz vorne in der ersten Liga der Filmfestivals mitspielt.

Wer mit dabei sein möchte, sollte sich sputen. Viele der begehrten Dauerkarten sind schon lange vergriffen, die Tageskassen dürften während des Festivals ziemlich voll sein. Verpassen aber sollte man als geneigter Genrefan dieses Fest nicht. Zu keinem anderen Zeitpunkt im Jahr treffen sich an einem Punkt so viele Gleichgesinnte und Filmbegeisterte des Horrors wie hier. Eine solche Atmosphäre darf man sich nicht entgehen lassen – auch wenn man eventuell nur einen Platz auf einer der Treppenstufen ergattern kann. Zwanzig Jahre jung und erfolgreicher denn je: Das Fantasy FilmFest.

Wer sich einen Überblick über die bisher gezeigten Filme der 20jährigen Festivalgeschichte verschaffen möchte, klickt am besten gleich hier. Dort kann man sich via Maus durch das Archiv des Fantasy FilmFestes wurschteln und wahrscheinlich den einen oder anderen Kult-Schinken entdecken. Anschauen lohnt sich!




Resident Evil: The Final Chapter
Kinostart: 26.01.2017Resident Evil: The Final Chapter knüpft direkt an die Handlung aus Resident Evil: Retribution an. Nach den Verlusten, die der letzte Widerstand der Menschheit erleiden m... mehr erfahren
Split
Kinostart: 26.01.2017Das Leben von drei Mädchen wird zum grauenvollen Alptraum, als sie von einem unheimlichen Mann brutal gekidnappt und verschleppt werden. Der Entführer entpuppt sich als... mehr erfahren
Rings
Kinostart: 02.02.2017Der The Ring-Nachfolger Rings befasst sich auf neuartige Weise mit dem grausigen Mythos um das berüchtigte Killervideo und Brunnengeist Samara. Denn hinter dem berüchti... mehr erfahren
The Girl with All the Gifts
Kinostart: 09.02.2017Nach dem Ausbruch einer tödlichen Spore, die aus den Befallenen willenlose „Hungries“ mit akuter Gier auf Menschenfleisch macht, haben sich die Überlebenden in Mili... mehr erfahren
A Cure For Wellness
Kinostart: 23.02.2017In A Cure For Wellness, dem Horror-Comeback von Gore Verbinski (The Ring), fliegt ein Mitarbeiter zur Rettung seines Chefs nach Europa. Das “Wellness Spa”, in dem die... mehr erfahren
Don't Breathe
DVD-Start: 19.01.2017Im Mittelpunkt von A Man in the Dark stehen drei Teenager, die in fremde Wohnungen einbrechen und die dort lebenden Besitzer bestehlen. Dabei werden ihre Einbrüche bis i... mehr erfahren
Rupture
DVD-Start: 20.01.2017Die alleinerziehende Mutter Renee (Noomi Rapace) wird auf offener Straße gekidnappt und in eine geheimnisvolle Einrichtung verschleppt. Dort führen mysteriöse Wissensc... mehr erfahren
Last Shift
DVD-Start: 27.01.2017Die junge Polizistin Jessica soll die letzte Schicht in einer verlassenen Polizeiwache übernehmen in der nur noch altes Beweismaterial lagert. Was die junge Frau zunäch... mehr erfahren
Die Insel der besonderen Kinder
DVD-Start: 02.02.2017Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum... mehr erfahren
The Devil's Hand
DVD-Start: 02.02.2017Die Handlung, geschrieben von Karl Mueller, ist in dem kleinen Städtchen New Bethlehem angesiedelt, das noch immer von den Dorfältesten regiert wird. Merkwürdige Dinge... mehr erfahren