Alle Beiträge aus der Kategorie Aliens vs. Predator 2


Alien vs. Predator – Ist die Auseinandersetzung beider Giganten vorbei?

Dieser Frage sind die Kollegen von Collider auf den Grund gegangen und haben Produzent John Davis in einem Interview mit diesem Thema konfrontiert. Anhänger des Aliens vs. Predator Franchise werden diese Neuigkeiten aber wohl kaum erfreuen, denn Davis zufolge soll die Reihe – bestehend aus Paul W. Andersons Alien vs. Predator (2003) und dem Gebrüder-Strause Sequel Aliens vs. Predator 2 aus dem vergangenen Jahr – ad acta gelegt werden. "Ich denke, dass wir mit beiden Alien vs. Predator-Filmen so ziemlich alles verbunden haben", so Davis im Interview. Ein weiteres Sequel scheint somit vorerst unwahrscheinlich. Im gleichen Atemzug schien er der Idee jedoch nicht abgeneigt, einen weiteren Predator in den Ofen zu schieben: "Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass es uns der Predator noch einmal beehren wird". Bei Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger soll die Idee ebenfalls auf offene Ohren gestoßen sein: "Er ließ mich wissen, dass er, wenn er von seinem Amt zurücktritt und diese ganzen Verantwortungen nicht mehr tragen muss, große Lust hätte, in einem weiteren Film aufzutreten. Es ist also durchaus möglich, dass wir dem totgeglaubten Predator-Franchise nochmals neues Leben einhauchen können". Das letzte Wort scheint an dieser Stelle aber noch nicht gesprochen. 

Montag, 22.09.2008


Alien vs. Predator – Neuer Kampf in dritter Runde?

Die DVD zum Sequel Aliens vs. Predator 2 wird demnächst auf dem deutschen Markt erscheinen, aus den USA allerdings erreichen uns heute Informationen zu einem möglichen dritten Teil der Franchise. Eine anonyme Quelle, angeblich aus Reihen des Studioriesen 20th Century Fox, der auch schon die ersten beiden Alien vs. Predator-Filme realisiert hat, will Shock Till You Drop erfahren haben, dass eine weitere Fortsetzung so gut wie sicher sei. Teil 2 spielte immerhin knapp 130 Millionen Dollar weltweit ein, der dritte Film könnte vom Festland in den Weltraum verlegt werden. Ob die Strauses-Brüder erneut die Regie übernehmen werden, steht zum jetzigen Zeitpunkt nicht fest. In Aliens vs. Predator 2 wird der Kampf der Ausserirdischen mitten in einer amerikanischen Kleinstadt ausgetragen. Die unbedarften Bürger müssen sich gegen die übermächtigen Gegner verbünden, um eine kleine Überlebenschance zu haben.

Montag, 10.03.2008


Aliens vs. Predator 2 – 20th Century Fox kündigt DVD für Mai an

Auch im Sequel zum actionlastigen Spektakel aus dem Jahr 2003 steht das Schicksal der Erde wieder auf der Kippe. Aliens und Predatoren liefern sich einen harten Schlagabtausch in einer amerikanischen Kleinstadt. 20th Century Fox kündigte am heutigen Tage die Veröffentlichung von Aliens vs. Predator 2 auf DVD an, in einer Vielzahl von Variationen. Neben der Einzel-DVD, ab dem 30. Mai 2008 (Leih-DVD bereits ab dem 02. Mai) im Handel erhältlich, wird der Film von Colin Strause als Extended Version in der Fox Cinedition erscheinen, in einer 2er Disc-Digipack Edition zusammen mit dem Erstling aufwarten und für die nächste Generation eine Blu-Ray Disc (sowohl als Kauf- und Leih-BD) bereithalten. Alle Formate gelangen an dem genannten Termin in die Regale der Händler. In den Bergen Colorados stürzt ein Raumschiff ab. Was die Bewohner der nahe gelegenen Stadt Gunnison nicht ahnen: Der Absturz ist die Folge des immer noch grausamen Kampfes zwischen Aliens und Predatoren. Als aus dem Raumschiffwrack mehrere Aliens und ein bösartiger Alien-Predator-Hybrid entkommen, verlässt der Cleaner, ein mit Spezialwaffen und besonderen Fähigkeiten ausgestatteter Predator, seinen Heimatplaneten, um den Krieg gegen die Aliens auf der Erde fortzuführen.

 
Verleih: 02.05.2008
Verkauf: 30.05.2008
Altersfreigabe: Keine Jugendfreigabe
Produktionsland: USA / 2007
Länge: ca. 89 Minuten
Bildformat:

16:9, 2.40:1

Ton: DD 5.1
Sprachen:
  • Deutsch 5.1 Dolby Digital
  • Englisch 5.1 Dolby Digital
  • Italienisch 5.1 Dolby Digital
  • Spanisch 5.1 Dolby Digital
  • Französisch 5.1 Dolby Digital
Untertitel:
  • Deutsch
  • Englisch für Hörgeschädigte
  • Italienisch
  • Spanisch
  • Arabisch
  • Französisch
  • Holländisch
  • Griechisch
Specials:
  • Kommentar der Regisseure Colin und Greg Strause und des Produzenten John Davis
  • Kommentar der Designer für Spezialeffekte Tom Woodruff Jr. und Alec Gillis

Alien vs. Predator 2 Extended Version – Century³ Cinedition

(noch kein endgültiges Cover)

Verleih: 02.05.2008
Verkauf: 30.05.2008
Altersfreigabe: Keine Jugendfreigabe
Produktionsland, Jahr: USA / 2007
Länge: ca. 96 Minuten
Bildformat:

16:9, 2.40:1

Ton: DD 5.1
Sprachen:
  • Deutsch 5.1 Dolby Digital
  • Englisch 5.1 Dolby Digital
  • Italienisch 5.1 Dolby Digital
  • Spanisch 5.1 Dolby Digital
  • Französisch 5.1 Dolby Digital
Untertitel:
  • Deutsch
  • Italienisch
  • Spanisch
  • Arabisch
  • Französisch
  • Holländisch
  • Griechisch
Specials: Original Kinofassung
  • Audiokommentare
  • Unveröffentlichte Szenen

Verlängerte Version

  • Audiokommentare

Bonusdisc

  • Prepare for war: Making-Of AVP 2
  • Fight to the finish: The Making-Of AVP 2
  • AVP 2: The nightmare returns: Creating the Aliens
  • AVP 2: Primitive Design: Creating the Predator
  • Crossbreed: The Predalien
  • Building the Predator Homeworld
  • AVP 2: Science of the Xenomorph
  • AVP 2: Science of the Hunter
  • Bildergalerie

Freitag, 07.03.2008


Aliens vs. Predator 2 – Informationen zum Directors Cut

Der offizielle Kinostart von Aliens vs. Predator 2 liegt erst einen Monat zurück, da sind bereits erste Informationen bzgl. eines möglichen Directors Cut bekannt. Wie neue Quellen besagen, sollte der Film ursprünglich eine halbe Stunde länger dauern. Das Problem war nur, dass 20th Century Fox nicht bereit war noch mehr Budget für die Effekte zur Verfügung zu stellen, welches für den perfekten Schliff erforderlich gewesen wäre. Allerdings soll auf DVD nun trotzdem eine verlängerte Version geben. Die zusätzlichen acht Minuten Spielfilm sollen sowohl mehr Gore- als auch Handlungsszenen beinhalten. Zudem machte eine Nachricht die Runde, dass das Bild auf DVD aufgehellt werden soll. Für die Kinofassung wurde das Bild bekanntlich verdunkelt, da Fox dadurch mehr Atmosphäre erzeugen wollte. Im Übrigen sollte einem Aliens vs. Predator 3 nichts mehr im Wege stehen, denn nach aktuellen Einspielergebnissen sieht es danach aus, als würde das Sequel international mehr in die Kassen schwemmen als der direkte Vorgänger. Mittlerweile sind es bereits mehr als 120 Millionen Dollar, die Aliens vs. Predator 2 weltweit eingespielen konnte. Und auch wenn der Film in den USA ein Flop war, so wurde dennoch genug Gewin gemacht, um eine weitere Fortsetzung wahrscheinlich werden zu lassen.

Donnerstag, 31.01.2008


Aliens vs. Predator 2 – Die 100 Millionen Dollar sind geschafft

Momentan sieht es tatsächlich danach aus, als hätte Aliens vs. Predator 2 das Zeug dazu, den Erstling finanziell zu toppen. In den USA wird ihm das mit Sicherheit nicht mehr gelingen, denn hierfür würden ihm noch ungefähr 40 Millionen Dollar fehlen. In Amerika kann man das Sequel also definitiv als Flop abstempeln, zumal die älteren Alien und Predator Filme alle erfolgreicher waren, in Ausnahme von Predator 2, der aber zu einer Zeit in den Kinos gestartet wurde, als die Inflation noch nicht gegeben war. International wird es aber ein knappes Kopf an Kopf Rennen, denn die Fortsetzung benötigt nur noch 20 Millionen Dollar, um das Einspielergebnis ausserhalb den USA auszugleichen. Teil eins gelangt 2004 der Sprung über 90 Millionen Dollar. Aliens vs. Predator 2 steht aktuell bei über 70 Millionen Dollar und die Einnahmen sind weiterhin steigend. Ein wichtiges Land folgt noch  in dieser Woche, nämlich Italien. Und spätestens dann wird sich zeigen, welcher der beiden Filme international die Führung übernimmt. Wenn man dann das geschätzte Budget von 40-45 Millionen Dollar berücksichtigt, so wären 120-130 Millionen Dollar als Endergebnis eigentlich ganz akzeptabel.

Donnerstag, 24.01.2008


Alien vs. Predator 2 – Infos zum deutschen Boxoffice

Vor wenigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass es für das Sequel Aliens vs. Predator 2 in den USA finanziell nicht ganz so rosig aussieht. Ganz anders hier in Deutschland, wo sich die Fortsetzung der Gebrüder Strause nicht vor dem Erstling zu verstecken braucht. Mutig wurde der Film mit 553 Kopien ins Rennen geschickt und schaffte auf Anhieb den Sprung auf den zweiten Platz der Kinocharts. Beachtlich ist das Ergebnis vor allem deswegen, weil Aliens vs. Predator 2 mit einem FSK 18 gestartet wurde und trotzdem nur 300.000 Dollar weniger in die Kassen schwemmte als Paul Andersons Film vor drei Jahren. Mit einem Kopienschnitt von über 8.500 Dollar waren die Kinosäle ähnlich gut gefüllt wie schon beim ersten Film der beiden Horror-Legenden. Aber überhaupt sehen die Zahlen außerhalb den USA wesentlich besser aus als erwartet. Trotzdem sieht es momentan immer noch danach aus, als würde er weltweit weniger einspielen als die früheren Alien Filme. Das Budget von Aliens vs. Predator 2 lag bei geschätzten 40 – 45 Millionen Dollar. Zum Vergleich: Paul Anderson hatte 60 Millionen zur Verfügung, um seine Ansicht der Dinge zu realisieren. Insofern wird auch der neue Film sicherlich ein Gewinn werden. Und wenn nicht im Kino, dann spätestens auf DVD.

Donnerstag, 03.01.2008


Aliens vs. Predator 2 – Schwaches Einspielergebnis in den USA

Ob es das letzte Mal war, dass wir die beiden wohl berühmtesten Horrorfilm-Kreaturen zusammen in einem Film gegeneinander kämpfen zu sehen bekamen? Wenn es nach den Einspielergebnissen in den USA geht, dann lautet die Antwort auf diese Frage wahrscheinlich ganz klar: ja! An Weihnachten startete 20th Century Fox das Sequel Aliens vs. Predator 2 in über 2.600 US-Kinos und enttäuschte auf ganzer Linie. Über die Festtage, also von Weihnachten bis und mit Silvester, wurden gerade einmal 30 Millionen Dollar eingespielt. Und das, obwohl die Fortsetzung in der wohl besten Kinowoche des Jahres ins Rennen geschickt wurde, wenn es um Einspielergebnisse geht. Am Startwochenende wurden gerade einmal 10 Millionen Dollar in die Kassen geschwemmt, was nur für Platz sechs der Kinocharts ausreichte. Wie miserabel diese Summe doch ist, zeigt zum einen das erheblich bessere Wochenendergebnis des Erstlings aus dem Jahre 2004, das überraschend hohe 38 Millionen Dollar betragen hat, und zum anderen spielte I Am Legend am selben Wochenende noch einmal über 27 Millionen Dollar ein. Nur läuft dieser in den USA schon drei Wochen, während Aliens vs. Predator 2 gerade einmal neu angelaufen ist. So wie es scheint wird das Sequel das schwächste Einspielergebnis im Alien Franchise darstellen und man bedenke, dass die früheren Alien-Filme in weniger Kinos gestartet wurden als Aliens vs. Predator 2.

Mittwoch, 02.01.2008


Aliens vs. Predator 2 – 25 Minuten Making Of zum Sequel

Knappe fünf Tage vor dem offiziellen Kinostart des Sequels Aliens vs. Predator 2 wurde weiteres Videomaterial veröffentlicht. Dieses Mal ein exklusives Making Of, zu finden bei unseren Freunden von Deadline. Das Special ist mit 25 Minuten allerdings nicht sonderlich kurz ausgefallen und zeigt demnach höchstwahrscheinlich auch einige neuere Szenen aus dem Film. Und nebenbei werden sich sicherlich auch ein paar Spoiler in das Making Of geschlichen haben, die wichtigere Einzelheiten bereits verraten. Daher sollte jeder für sich selber entscheiden, ob er sich das Material so kurz vor dem Filmstart noch ansehen oder sich doch lieber auf den 26. Dezember 2007 gedulden möchte, wenn Aliens vs. Predator 2 offiziell in deutschen Kinos startet, einen Tag nach dem Filmstart in den USA. In dieser Fortsetzung wird der Kampf der Ausserirdischen mitten in einer amerikanischen Kleinstadt ausgetragen. Die unbedarften Bürger müssen sich gegen die übermächtigen Gegner verbünden, um eine kleine Überlebenschance zu haben.

Freitag, 21.12.2007


Aliens vs. Predator 2 – Neuer Clip aufgetaucht

Bei einem Budget von rund 60 Millionen Dollar spielte Alien vs. Predator vor drei Jahren mehr als 170 Millionen Dollar wieder ein und war somit ein voller Erfolg für 20th Century Fox. Genaue Angaben zum Budget des Sequels sind noch nicht bekannt, aber wenn man sich die bisherigen Trailer so anschaut, dann sieht der Film nicht unbedingt "günstiger" aus. Ob auch der zweite Teil so gut an den Kassen abschneidet, wird sich kommende Woche dann sowohl in den USA als auch hier in Deutschland zeigen, nachdem Aliens vs. Predator 2 in den Kinos gestartet wurde. Wer bis dahin noch ein bisschen mehr Videomaterial sehen möchte, kann sich im Inneren dieser News einen nagelneuen Clip ansehen. Die Gebrüder Strause haben bereits mehrmals verlauten lassen, dass man die Fehler des Erstlings behoben habe, um dieses Mal den Fans das zu bieten, was sie sich vom ersten Teil, bei dem noch Paul Anderson (Resident Evil) auf dem Regiestuhl Platz nahm, erhofft hatten. Ob das Versprechen eingehalten wurde, wird sich ebenfalls zeigen müssen. Dadurch, dass es nur wenige bis gar keine Pressevorstellungen in den USA gibt, entsteht so mancher Zweifel. Ab dem 27. Dezember 2007 kann sich aber jeder Filmfan seine eigene Meinung zum Endprodukt bilden.

Donnerstag, 20.12.2007


Aliens vs. Predator 2 – Neuer Red Band Trailer online

Nächste Woche startet Aliens vs. Predator 2 von den Gebrüdern Strause endlich in den Kinos. Und wenn wir auf viele der letzten News zurückblicken, so wollte man uns vor allem eines klar machen: das Sequel wird blutig! Und um uns das noch einmal zu verdeutlichen, wurde ein weiterer Red Band Trailer veröffentlicht. Sieht man sich das bisherige Videomaterial an, dann scheint es tatsächlich so zu sein, dass man (rein vom Gewaltgrad her) einen Zahn zugelegt hat. Doch bedeutet das automatisch, dass alle qualitativen Schwächen aus dem Erstling behoben sind? Ganz bestimmt nicht. Und wie es aussieht, wird es in den USA keine Pressevorführungen zu Aliens vs. Predator 2 geben. Bereits beim Psycho-Thriller Awake verzichtete man auf Pressevorführungen, der dann bei Kritikern miserabel angekommen ist. Aber ob die Fortsetzung zu Alien vs. Predator gut oder schlecht geworden ist, darüber wird sich jeder Fan und jeder Kinogänger ab dem 26. Dezember 2007 ohnehin sein eigenes Bild machen müssen.

Dienstag, 18.12.2007


Alien vs. Predator 2 – Neue TV-Spots veröffentlicht + UPDATE

Im Inneren dieser News findet Ihr zusätzlich zwei neue Bilder zum Film! Wer von Videomaterial noch immer nicht genug hat, der kann sich hier ganze drei TV-Spots zu Aliens vs. Predator 2 ansehen. Sie zeigen nur sehr wenig neues Material, aber ein paar kleinere Ausschnitte sehen doch recht interessant aus. Mit dem zweiten Teil der Reihe wollte man zurück an die Wurzeln der Alien und Predator Filme aus früheren Jahren, und wenn man sich den Trailer genauer unter die Lupe nimmt, könnte dies sogar stimmen. Es hieß allerdings von Anfang an seitens 20th Century Fox, dass man aus den Fehlern gelernt habe und man mit dem zweiten Teil zeigen wolle, wie ein richtiger AVP Film auszusehen hat. Daher ließ man auch ein ganz frisches Regie-Paar an den Film, nämlich die Gebrüder Strause. Und die beiden Regisseure haben bereits erwähnt, dass es dieses Mal ordentlich zur Sache geht. Da kann man allerdings nur hoffen, dass man es mit der Gewalt nicht zu sehr übertrieben hat, um irgendwas nachzuholen, und auch andere qualitative Highlights bieten kann, zumal der fehlende Splattergehalt im Erstling nicht das einzige war, das verbesserungsdürftig war. Kinostart in Deutschland ist am 26. Dezember 2007.

 
Dienstag, 11.12.2007


Alien vs. Predator 2 – Charakterposter online

Noch in diesem Monat wird sich entscheiden, wer dieses Mal in Aliens vs. Predator 2 das Rennen macht. Sind es die Predatoren, die Aliens, das Predalien, oder doch eher die Menschen, die am Ende als Sieger dastehen? Diese Frage wird uns Fans spätestens am 26. Dezember 2007 beantwortet, wenn das Sequel zum sehr erfolgreichen Erstling in den deutschen Kinos startet. Im Inneren dieser News findet ihr noch einmal zwei neue Charakterposter, die eigentlich ganz ordentlich aussehen. Regisseur und Drehbuchautor Paul Anderson ließ dieses Mal die Finger ganz vom Projekt und war nicht einmal mehr als Produzent tätig. Ob die Gebrüder Strause tatsächlich bessere Arbeit geleistet haben, die die Fans befriedigt, wird sich Ende des Jahres herausstellen. In den Hauptrollen werden wir u.a. Reyko Aylesworth und David Paekau zu sehen bekommen. In dieser Fortsetzung wird der Kampf der Ausserirdischen mitten in einer amerikanischen Kleinstadt ausgetragen. Die unbedarften Bürger müssen sich gegen die übermächtigen Gegner verbünden, um eine kleine Überlebenschance zu haben.

Montag, 10.12.2007


Aliens vs. Predator 2 – Die Kreaturen bekommen musikalische Unterstützung

Pünktlich zur Weihnachtszeit wird es endlich wieder richtig düster. Der 2. Weihnachtstag, der 26. Dezember, wird in diesem Jahr nicht im Kreise der Lieben, sondern im Kreise der Kult-Horror-Kreaturen von Aliens vs. Predator 2 im Kino des Vertrauens stattfinden. Fans der Kult-Franchise können sich bereits ab Mitte nächsten Monats visuell und akustisch auf den neuen SciFi-Horror-Actionfilm einstimmen. Denn für den unerbittlich passenden Soundtrack zum erbitterten Survivalfight sorgen OOMPH! mit ihrer neuen Single "WACH AUF!" Ab Mitte Dezember wird das Video zur Single mit appetitanregenden Shots aus dem Film auf die TV-Bildwand losgelassen. "WACH AUF!" wird ab dem 4. Januar im Handel erhältlich sein und ist außerdem die erste Auskopplung aus dem kommenden, neuen Oomph! Album, das Anfang 2008 erscheinen soll.

Mittwoch, 28.11.2007


Alien vs. Predator 2 – Japanisches Poster aufgetaucht

Im Inneren dieser News findet Ihr das japanische Kinoposter zum Sequel Aliens. vs. Predator 2, das sich sowohl vom amerikanischen als auch vom deutschen Motiv unterscheidet. Dieses Mal sehen wir keine Erdkugel, die von den Krallen eines Predators oder skorpionähnlichen Schwanzes der Aliens umschlungen wird, wir sehen ein Alien in Pop-Art. Oder ist es doch eher das Predalien, die Mischung eines Predators und Aliens, welches auf dem japanischen Kinposter so gehemnisvoll unter Verschluss gehalten wird? Der zweite Film, der laut Angaben der Regisseure zu den Wurzeln der einzelnen Filmreihen zurückkehren soll, startet am 26. Dezember 2007 in deutschen Lichtspielhäusern. Das Drehbuch wurde von Shane Salerno, dem Autor von Armageddon, geschrieben. Inszeniert wurde Aliens vs. Predator 2 von den Gebrüdern Strause. Paul Anderson, der Mann der beim ersten Film sowohl für das Drehbuch als auch für die Regie zuständig war, hat dieses Mal die Finger ganz von den beiden Horror-Ikonen gelassen und nicht einmal mehr produziert.

Montag, 26.11.2007


Alien vs. Predator 2 – Vom Ausländer zum Aushänger

Das von uns vor drei Tagen vorgestellte polnische Plakat zum dortigen Kinostart von Alien vs. Predator 2 wurde in Deutschland von Fox nun auch zum offiziellen Filmplakat erkoren. Die übersetzte Version des Posters haben wir im Inneren dieser News für Euch. In dieser Fortsetzung wird der Kampf der Ausserirdischen mitten in einer amerikanischen Kleinstadt ausgetragen. Die unbedarften Bürger müssen sich gegen die übermächtigen Gegner verbünden, um eine kleine Überlebenschance zu haben. Statt Paul W.S. Anderson, der mit seinen Filmen Death Race und Spy Hunter aktuell alle Hände voll zu tun hat, nahmen Greg und Coling Strause auf dem Regiestuhl Platz, die sich bisher vornehmlich um die Special Effects in diversen Produktionen kümmerten. 20th Century Fox bringt Alien vs. Predator 2 am 26. Dezember pünktlich zum Weihnachtsfest in die deutschen Lichtspielhäuser.

Freitag, 09.11.2007


Alien vs. Predator 2 – Rote Lampe an! Die Polen kommen

Bevor der Titel dieser News noch zur Verwirrung führt schaut Euch lieber im Inneren um. Dort steht für Euch ein weiteres Poster zum kommenden Sequel Alien vs. Predator 2 zur Ansicht parat. Diesmal handelt es sich um unbewegtes Bildmaterial aus Polen, wo der Film unter dem Namen Obcy kontra Predator 2 in den Kinos anlaufen wird. Zusehen darauf sind nicht nur die beiden Kontrahenten, sondern auch menschliche Lebewesen! Gerne würden wir Euch den Schriftzug oberhalb des Posters übersetzen, doch leider spricht keiner in unserer Redaktion auch nur annähernd die polnische Sprache. Dennoch viel Vergnügen mit dem Plakat! In dieser Fortsetzung wird der Kampf der Außerirdischen mitten in einer amerikanischen Kleinstadt ausgetragen. Die unbedarften Bürger müssen sich gegen die übermächtigen Gegner verbünden, um eine kleine Überlebenschance zu haben. Regie führten die Strause-Brüder, als Darsteller dabei sind unter anderen John Ortiz und Johnny Lewis.

Dienstag, 06.11.2007


Alien vs. Predator 2 – Neuer Clip mit FSK 18 Stempel

Die Freiwillige Selbstkontrolle teilte auch bei einem neuen Clip wieder aus, den 20th Century Fox kürzlich zur Prüfung vorlegte, und erteilte eine Freigabe ab 18 Jahren. Die blutigen Auschnitte findet Ihr bei uns natürlich in der Trailershow. In dieser Fortsetzung wird der Kampf der Ausserirdischen mitten in einer amerikanischen Kleinstadt ausgetragen. Die unbedarften Bürger müssen sich gegen die übermächtigen Gegner verbünden, um eine kleine Überlebenschance zu haben. Statt Paul A.S. Anderson, der mit seinen Filmen Death Race und Spy Hunter aktuell alle Hände voll zu tun hat, nahmen Greg und Coling Strause auf dem Regiestuhl Platz, die sich bisher vornehmlich um die Special Effects in diversen Produktionen kümmerten. 20th Century Fox bringt Alien vs. Predator 2 am 26. Dezember pünktlich zum Weihnachtsfest in die deutschen Lichtspielhäuser.

Samstag, 03.11.2007


Alien vs. Predator 2 – FSK 18 Trailer und neue Bilder

Nachdem die Freiwillige Selbstkontrolle den englischsprachigen Red Band Trailer mit einer ab 18 Freigabe freisprach, stellte uns 20th Century Fox das gute Stück in synchronisierter Form heute doch zur Verfügung. Die blutigen Bilder halten wir in unserer Trailershow für neugierige Zuschauer parat. Im Inneren dieser News präsentieren sich zusätzlich fünf neue Szenenbilder, die den Kampf zwischen Pedalien und Predator forcieren. In dieser Fortsetzung wird der Kampf der Ausserirdischen mitten in einer amerikanischen Kleinstadt ausgetragen. Die unbedarften Bürger müssen sich gegen die übermächtigen Gegner verbünden, um eine kleine Überlebenschance zu haben. Statt Paul A.S. Anderson, der mit seinen Filmen Death Race und Spy Hunter aktuell alle Hände voll zu tun hat, nahmen Greg und Coling Strause auf dem Regiestuhl Platz, die sich bisher vornehmlich um die Special Effects in diversen Produktionen kümmerten. 20th Century Fox bringt Alien vs. Predator 2 am 26. Dezember pünktlich zum Weihnachtsfest in die deutschen Lichtspielhäuser.

 
 
 
 
Montag, 29.10.2007


Alien vs. Predator 2 – Wir stellen vor: Das Predalien *SPOILER *

Am gestrigen Tag stellten wir Euch den neuen deutschen Trailer zu Alien vs. Predator 2 vor. Wie auch schon beim Vorgänger, welcher auf dem gleichnamigen Spiel Alien vs. Predator basiert, wird wiederum der erbitterte Kampf um die Vorherrschaft auf der Erde zwischen den beiden Sci-Fi-Urgesteinen im Vordergrund stehen und so soll uns das Weihnachtsfest mit dieser schaurig schönen und vor allen Dingen blutigen Auseinandersetzung versüßt werden. Offizieller Kinostart hier in Deutschland wird demzufolge der zweite Weihnachtstag, der 26. Dezember, sein. Wie heute auf usatoday.com zu sehen wird der Zuschauer sogar beim Sequel mit einer neuen Spezies konfrontiert, die sich anscheinend aus Alien und Predator zusammensetzt. Was es damit auf sich hat werden wir erst zur die Weihnachtszeit erfahren. Falls wir damit Eure Neugierde geweckt haben, solltet Ihr im Anhang unserer News vorbeischauen, um Euch dieses Geschöpf näher zu betrachten. Während beim ersten Teil noch Paul W.S. Anderson Regie führte, nahm diesmal Colin Strause mit seinem Bruder auf dem Regiestuhl Platz, um die Vorlage von Shane Salerno auf Zelluloid festzuhalten. Alien vs. Predator 2 wird über das bekannte Studio 20th Century Fox in die Kinos gebracht. In dieser Fortsetzung wird der Kampf der Außerirdischen mitten in einer amerikanischen Kleinstadt ausgetragen. Die unbedarften Bürger müssen sich gegen die übermächtigen Gegner verbünden, um eine kleine Überlebenschance zu haben.

Freitag, 26.10.2007


Alien vs. Predator 2 – Neuer deutscher Trailer aufgetaucht

Wenn zwei konkurrierende Rassen einen Kampf austragen, dazu noch in einer Kleinstadt mitten im Nirgendwo, entbrennt die Hölle auf Erden. Im Sequel zu Alien vs. Predator, dem erfolgreichen Ableger beider Filmreihen, finden wir uns in genau diesem Szenario wieder. Der mittlerweile zweite deutsche Filmtrailer, den wir in unserer Trailershow für Euch haben, gibt die Ausmaße bereits in Ansätzen wieder. In dieser Fortsetzung wird der Kampf der Ausserirdischen mitten in einer amerikanischen Kleinstadt ausgetragen. Die unbedarften Bürger müssen sich gegen die übermächtigen Gegner verbünden, um eine kleine Überlebenschance zu haben. Statt Paul A.S. Anderson, der mit seinen Filmen Death Race und Spy Hunter aktuell alle Hände voll zu tun hat, nahmen Greg und Coling Strause auf dem Regiestuhl Platz, die sich bisher vornehmlich um die Special Effects in diversen Produktionen kümmerten. 20th Century Fox bringt Alien vs. Predator 2 am 26. Dezember pünktlich zum Weihnachtsfest in die deutschen Lichtspielhäuser. 

Donnerstag, 25.10.2007


Alien vs. Predator 2 – Deutsches Poster veröffentlicht

Im Inneren dieser News findet Ihr das neue deutsche Kinoposter zu Aliens vs. Predator: Requiem, der hierzulande einfach nur über den Titel Aliens vs. Predator 2 in den Kinos starten wird. Bisher scheinen die Fans mit dem bisherigen Bild- und Videomaterial, das zum Sequel des im 2004 erschienen Originals veröffentlicht wurde, zufrieden zu sein. Die Trailer zeigen zum Einen, dass der kommende Ableger kein Kinderkram mehr sein wird, sondern ein waschechter Horrorfilm mit viel Kunstblut. Und zum Anderen machen die bisherigen Trailer den Eindruck, als würde man zu den alten Wurzeln zurückkehren. Vieles erinnert an die damaligen Alien und Predator Filme der 70er und 80er Jahre, was das Herz eines Fans natürlich schneller schlagen lässt. Ob der zweite Film tatsächlich qualitativ hochwertig ist, zeigt sich dann in der letzten Jahreswoche, denn Aliens vs. Predator 2 wird direkt nach Weihnachten und zwar am 26. Dezember 2007 in den deutschen Lichtspielhäusern starten. Hinter der Kamera stand nicht mehr wie beim Erstling Paul Anderson, der damals auch das Drehbuch schrieb, sondern die Gebrüder Strause.

 

Mittwoch, 10.10.2007


Alien vs. Predator 2 – Niemand hört Dein Schreien im neuen Trailer

UPDATE – Da der zweite Trailer entfernt wurde, steht in dieser News der erste RED BAND Trailer zur Anschau bereit. Noch steht der deutsche Kinostarttermin für Alien vs. Predator: Requiem. Am 26. Dezember, pünktlich zu den weihnachtlichen Festtagen, soll in deutschen Lichtspielhäusern wie schon vor drei Jahren die Hölle ausbrechen – die Aliens und Predatoren begeben sich in einen neuen Kampf. In dieser Fortsetzung wird der Kampf der Außerirdischen mitten in einer amerikanischen Kleinstadt ausgetragen. Die unbedarften Bürger müssen sich gegen die übermächtigen Gegner verbünden, um eine kleine Überlebenschance zu haben. Ein neuer Trailer mit rund zweieinhalb Minuten Laufzeit steht im Inneren dieser News für neugierige Augen zur Sichtung parat. Und in diesem zweiten Trailer geht es ordentlich zur Sache. Kurze Blicke auf die verfeindeten Monsterrassen und ordentliche Action machen Lust auf Alien vs. Predator: Requiem. Auf dem Regiestuhl machte es sich bei dem Sequel Collin Strause mit seinem Bruder bequem, das Drehbuch verfasste Shane Salerno. Wer am zweiten Weihnachtsfeiertag noch nichts vor hat und auf glitschige Horroraction steht, sollte Alien vs. Predator 2 nicht meiden.

 

Mittwoch, 03.10.2007


Alien vs. Predator 2 – Internationaler Trailer online

Vor wenigen Wochen erschien ein erster unrated Trailer zu Aliens vs. Predator – Requiem, um allen Fans Hoffnung zu machen, dass es im Sequel härter zur Sache gehen wird. Die Mitarbeiter bei Fox selbst hatten gesagt, dass sie es nun besser machen wollen, um die Fans zu beglücken. Im Trailer gab es dann doch ein paar sehr heftige Szenen zu sehen, die an die früheren Werke erinnerten. Allerdings war der niedrige Gewaltanteil in AvP nicht das einzig Negative am Film. Ob sich der Rest auch in den grünen Bereich retten kann? Das werden wir wohl frühstens nach Weihnachten erfahren, wenn die Fortsetzung zum 60 Millionen Dollar schweren Erstling über die Leinwände flimmert. Nun wurde ein zweiter Trailer veröffentlicht, der im Kino gezeigt werden darf. Dieser beinhaltet nun mehr vom Film und gewährt uns daher mehr einen Einblick in die Story. Es gibt ein paar neue Szenen zu sehen, die gar nicht einmal so uninteressant sind.

Donnerstag, 20.09.2007


Alien vs. Predator 2 – Dieses Jahr dann wohl nicht mehr, oder?

Da präsentieren wir Euch heute morgen erst ein neues Szenenbild zu Alien vs. Predator 2, welches die beiden Gegner zeigt, und dann diese Meldung. Das Sequel zu Paul W.S. Andersons "Alien vs. Predator" aus dem Jahre 2003 läuft dieses Jahr nicht mehr an – zumindest in den USA. Das Werk der Strause-Brüder wurde auf den 18. Januar 2008 verlegt und findet seinen Weg somit zeitgleich mit dem mysteriösen Projekt von J. J. Abrams (Arbeitstitel "Cloverfield") in die Lichtspielhäuser. Ein spannendes Kinoduell! Wer den inoffiziellen Wettstreit dann für sich entscheidet, erfahrt Ihr natürlich hier bei uns. Unklar ist bis jetzt, ob auch der deutsche Starttermin für Alien vs. Predator 2 umdatiert wird. Am 27. Dezember sollte es hierzulande eigentlich in eine neue Runde des Monsterhorrors gehen. In dieser Fortsetzung wird der Kampf der Ausserirdischen mitten in einer amerikanischen Kleinstadt ausgetragen. Die unbedarften Bürger müssen sich gegen die übermächtigen Gegner verbünden, um eine kleine Überlebenschance zu haben.

Mittwoch, 12.09.2007


Alien vs. Predator 2 – Neues Bild zum Sequel erscheinen

Nachdem der ewige Kampf der beiden Horror-Ikonen Freddy Krueger und Jason Voorhees in Freddy vs. Jason so gut funktionierte, wurden ein Jahr darauf bereits die nächsten Kreaturen aufeinander gehezt. Damals unter der Regie von Filmregisseur und Drehbuchautor Paul Anderson (Mortal Kombat, Resident Evil). Doch das Werk des Amerikaners wurde dem Hype nicht gerecht und so war Alien vs. Predator für viele eine der grössten Enttäuschungen zum Jahresende. Nun soll allerdings alles besser werden: Der Regieposten wurde den Gebrüdern Strause überlassen, die bereits einen blutrünstigen Film versprochen hatten. Ein wenig verspätet, wurde in den vergangenen Wochen dann endlich ein Red Band Trailer veröffentlicht, der beweisen sollte, dass die wohl bekanntesten Ausserirdischen (neben E.T.) nicht mehr nur miteinander spielen, sondern sich im wahrsten Sinne des Wortes die Köpfe einschlagen. Ein Green Band Trailer, also ein Clip, den man regulär im Kino zeigen kann, soll demnächst auch erscheinen. Um die Wartezeit erträglicher zu machen, könnt Ihr unterhalb der News immerhin schon einmal ein neues Bild zu Aliens vs. Predator – Requiem bestaunen.

Mittwoch, 12.09.2007


Alien vs. Predator 2 – Ein definitiv blutiges Vergnügen

Die MPAA (Motion Picture Association of America) nahm vor wenigen Tagen Aliens vs. Predator: Requiem genauer unter die Lupe und drückte dem Streifen ein dickes R Rating auf. Bei AvP löste eine ähnliche Entscheidung heftige Diskussionen aus, nachdem bekannt wurde, dass die Adaption bereits ab 13 Jahren freigegeben sei. Nun scheinen die Leute bei 20th Century Fox ihr Versprechen allerdings einzuhalten. Alien vs. Predator 2 wird an Weihnachten als R Rated Version in die Kinos kommen. Kinogänger, die das siebzehnte Lebensjahr noch nicht erreicht haben, dürfen sich daher nur in Begleitung einer erwachsenen Person ins Kino bewegen. Dass er diese Freigabe definitiv erhalten würde, war eigentlich schon klar, nachdem der Red Band Trailer in Erscheinung trat, der deutlich gemacht hat, dass der zweite Teil kein Kinderfilm mehr wird. Anders als beim Erstling stand dieses Mal nicht mehr Paul Anderson hinter der Kamera sondern die Gebrüder Strause. In deustchen Kinos werden sich die wohl zwei berühmtesten Ausserirdischen am 26. Dezember 2007 wieder über den Weg laufen und dann wird sich zeigen, wer dieses Mal als Sieger aus dem Kampf hervorgeht.

Donnerstag, 06.09.2007


Alien vs. Predator 2 – Unrated Trailer zum Sequel erschienen

Nach einer langen Terminverlegung wurde nun der offizielle Trailer zum Sequel Aliens vs. Predator 2: Requiem veröffentlicht. Wegen der bisher eher mageren Werbekampagne hatte man die letzten Wochen schon beinahe befürchtet, man würde den Trailer absichtlich ständig nach hinten verschieben, weil die Qualität des Films angeblich nicht hochwertig genug sei. Und das nicht zuletzt, weil der Panel an der internationalen Comic Con in San Diego kurzfristig abgesagt wurde. Jetzt ist er allerdings online und eines muss gesagt sein: wer Bedenken hatte, dass es in der Fortsetung ebenfalls so gewaltfrei und unblutig zur Sache geht, der irrt sich gewaltig. Dennoch sollte jeder Fan vorgewarnt sein. Der Trailer zeigt eigentlich fast schon zu viel Material, weshalb sich ein paar Spoiler in den Einblick geschlichen haben. Ansehen also auf eigene Gefahr! Aliens vs. Predator 2: Requiem wird am 26. Dezember 2007 in den Kinos starten. Regie führte nicht wie beim Erstling Paul Anderson (Resident Evil), sondern die Gebrüder Colin & Gregor Strause.

Samstag, 25.08.2007


Alien vs. Predator 2 – Neues Bild aus dem Kampf

Da das Sequel zu Freddy vs. Jason wohl noch in weiter Ferne liegt, können sich die Fans des ersten Aufeinandertreffens der Sci-Fi Legenden in Alien vs. Predator auf ein Sequel freuen. Kurz nach Heiligabend, dem 26. Dezember, werden die beiden Wesen aus dem Weltall hier in den deutschen Kinos wieder für Angst und Schrecken sorgen. Die Wartezeit ist noch lang, doch um Euch diese ein wenig schmackhafter zu machen, können wir heute ein neues Bild von Alien vs. Predator 2 präsentieren. Basierend auf dem Drehbuch von Shane Salerno wurde der Film von den zwei Brüdern Colin Strause und Greg Strause inzeniert. Für den Nachfolger konnten Schauspieler wie Steven Pasquale, John Ortiz, Johnny Lewis, Reiko Aylesworth, David Paetkau und Chelah Horsdal gewonnen werden. In dieser Fortsetzung wird der Kampf der Außerirdischen mitten in einer amerikanischen Kleinstadt ausgetragen. Die unbedarften Bürger müssen sich gegen die übermächtigen Gegner verbünden, um eine kleine Überlebenschance zu haben.

Donnerstag, 23.08.2007


Alien vs. Predator 2 – Neuer Titel für die Ausserirdischen

Und wieder gibt es einen neuen Namen für das Sequel zu Alien vs. Predator. Demnach soll die Fortsetzung weder AVP 2 noch Aliens vs. Predator heissen, sondern Aliens vs. Predator – Requiem. Ob es jetzt definitiv bei diesem Namen bleiben wird? Das werden wir sehen. In jedem Fall sollte demnächst ein offizieller Trailer erscheinen, der ja ursprünglich für die diesjährige Comic Con in San Diego angekündigt war. Angeblich war das Material allerdings noch unfertig, weshalb der Panel kurzfristig gestrichen wurde. Ob es wirklich nur daran lag? Paul Anderson, Regisseur und Drehbuchautor von Resident Evil, versprach damals viel, aber letztendlich waren nur sehr wenige mit seiner Arbeit bei Alien vs. Predator zufrieden. Die Gebrüder Strause haben zwar verkündet, dass das Sequel in Sachen Blutgehalt härter wird, aber wir alle wissen, dass ein paar Splatterszenen noch lange keinen guten Film ausmachen. Mit etwas Glück erscheint der Trailer in der kommenden Woche. Wenn dem so ist, dann wird es nicht mehr lange dauern, bis uns ein kleiner Einblick in den Film gewährt wird.

Mittwoch, 22.08.2007


Alien vs. Predator 2 – Ein Blick auf das neue Alien *UPDATE*

UPDATE: Wie sich nun heraus stellte, handelt es sich bei den angeblichen Figuren aus Alien vs. Predator 2 um das Werk von Fans.

In Alien vs. Predator von 2004 begibt sich eine Gruppe von Archäologen und Wissenschaftlern in die Antarktis, um dort die Ruinen von Pyramiden freizulegen, die vermutlich nach vor denen in Ägypten erbaut wurden. Als die Gruppe endlich zu den Ruinen vorgedrungen ist, entdeckt sie menschliche Skelette und versteinerte Überreste von Aliens. Schnell stellt sich allerdings heraus, dass noch lebendige Aliens in den Ruinen unterwegs sind und dass diese von fünf Predatorn gejagt werden. Im Dezember diesen Jahres folgt mit Alien vs. Predator: No Peace on Earth der zweite Teil, diesmal allerdings unter der Regie von Colin Strause. Drei Bilder vom Model des Aliens in Alien vs. Predator 2 gibt es anbei unter diesem Text.

Freitag, 22.06.2007


Alien vs. Predator 2 – Aus Überleben wird kein Frieden

Zwei legendäre Killermaschinen treffen in einem spektakulären Eventkinofilm aufeinander. So bereits geschehen vor rund drei Jahren im eher enttäuschenden Alien vs. Predator. Dennoch lief der Streifen mit großem Erfolg und das bedeutet Nachfolger! Und nun ist es soweit. Der zweite Alien vs. Predator-Film steht auf dem Plan. Anders als 2003 führte beim zweiten Actionabenteuer nicht Paul W.S. Anderson Regie, sondern Colin Strause. Selbst ein möglicher Kinostart steht mit dem 26. Dezember bereits fest. Allerdings wird dann nicht Alien vs. Predator: Survival of the Fittest auf den Kinoplakaten prangern, sondern Alien vs. Predator: No Peace on Earth. Warum diese Titeländerung? Wir wissen es leider nicht. Kein Frieden auf Erden, ab Winter mit Alien vs. Predator 2.

Dienstag, 05.06.2007


Alien vs. Predator 2 – Das erste Szenenbild

Wir erinnern uns an das Jahr 2004: Alien vs. Predator. Mit großer Vorfreude wurde das Highlight von allen Fans der Alien– und Predator-Reihe erwartet. Doch ist es wirklich dieses erhoffte Highlight geworden? Viele Fans haben den Kinosaal mit einem enttäuschten Gesicht verlassen und es hagelte schlechte Kritiken. Doch nun soll alles besser werden. Dies versprachen nicht nur die neuen Regisseure Colin & Greg Strause, sondern auch Lance Henriksen (Alien). Der Film soll düsterer, blutiger und erwachsener werden. Außerdem soll es mehr Aufeinandertreffen zwischen Aliens und Predatoren geben, welche hervorragend inszeniert seien. Reine Promotion, um enttäuschte Kinobesucher wieder ins Kino zu locken? Wir werden sehen. Zumindest ist nun das erste Szenenbild aus AVP 2 erschienen, welches uns einen kleinen Einblick ins Sequel gewährt. Zwar zeigt es uns nichts, was uns nicht bereits die Bilder zum ersten Film von Paul Anderson präsentiert haben, aber dennoch ist es recht anschaulich. Die Fortsetzung wird Weihnachten 2007 in die Kinos kommen, wenn Filme am einfachsten Geld in die Kassen spülen. Lassen wir uns (hoffentlich) positiv überraschen.

Der Kampf unter den Ausserirdischen geht in die zweite Runde…
Montag, 15.01.2007


Alien vs. Predator 2 – Predator hat das Sprechen gelernt

Erst sprach der Regisseur, nun spricht ein Hauptdarsteller des Sequels Alien vs. Predator 2: Survival of the Fittest. Im Film selber wird der junge Mann mit Namen Whyte wohl nicht zu Wort kommen, schließlich verkörpert er einen der fiesen Predators, die den Kampf gegen die noch fieseren Aliens erneut aufnehmen, und zwar ab dem 27. Oktober auf deutschen Kinoleinwänden. Whyte erklärte AVPGalaxy, dass "neben kleinen Designverbesserungen, die die Charaktere einzigartig machen, wird das Kostüm vollkommen an den Originalfilm erinnern. Es ist sehr enganliegend und wurde kreiert, um Predator schlanker, gelenkiger und athletischer wirken zu lassen." Auch zu den choreografischen Actionszenen gab Whyte Details bekannt: "AvP war ein großartiger Film und sehr erfolgreich, aber soweit die Kämpfe zwischen den Aliens und Predators auch gingen: Ihr habt noch nichts gesehen!" Das lässt doch auf einen ausgereiften und gestylten Nachfolger zu Andersons Alien vs. Predator von 2003 hoffen. Let's get ready to rumble!

Freitag, 12.01.2007


Alien vs. Predator 2 – Am Set bei Strauses

Im Dezember diesen Jahres ist es Zeit für eine neue Runde im Kampf zwischen Böse und Böse: Alien vs. Predator 2: Survival of the Fittest beginnt am 27. Dezember in den deutschen Lichtspielhäusern. In der Show "Dailies" im Reez Channel bekamen amerikanische Freunde der beiden Monster nun bereits erste Eindrücke vom Set und auch die beiden Regisseure Colin und Greg Strause stehen in dem Clip Rede und Antwort. Die beiden Brüder versprechen, dass es in dem Sequel zum Film Alien vs. Predator aus dem Jahr 2004 bessere Charaktere, mehr Monster und ein R-Rating geben wird. Natürlich enthalten wir Euch diesen Beitrag nicht vor. Einfach unten auf den Link klicken und schon könnt Ihr euch das Ding bei unseren Kollegen von Dread Central anschauen.

Freitag, 05.01.2007


Alien vs. Predator 2 – Neues Trio geht auf die Jagd

Da Alien vs. Predator vor zwei Jahren ziemlich erfolgreich war, wurde selbstverständlich ein Nachfolger geplant. Dieser trägt den Titel Alien vs. Predator 2: Survival of the Fittest und wird im Moment in Vancouver gedreht. Einige der Darsteller, die zum aktuellen Cast gehören, präsentierten wir euch vor einigen Tagen. Heute stoßen drei weitere Abenteurer dazu. Zum Einen hätten wir da Shareeka Epps, eine bisweilen ziemlich unbekannte Schauspielerin. Sie stand gerade für den Film Neal Cassady vor der Kamera. Auch mit dabei ist John Ortiz, ganz aktuell zu sehen in Miami Vice. Und der Dritte im Bunde heißt Johnny Lewis, unter Anderem bekannt aus Serien wie "Smallville" oder "CSI". Da werden die Monster wieder allerhand zu tun bekommen. Wer beim Kampf letztlich als Gewinner die Leinwand verlässt, erfahrt ihr ab 27. Dezember 2007. Dann nämlich startet der zweite Aufguss des Monster-Streifens in deutschen Kinos.

Donnerstag, 05.10.2006


Alien vs. Predator 2 – Wer geht den Monstern in die Falle?

Eine neue Runde wird eingeläutet. Diesmal zum Monster-Schocker Alien vs. Predator. Das Sequel trägt den Arbeitstitel Alien vs. Predator: Survival of the Fittest und Regie übernehmen ab nächster Woche in Vancouver die Brüder Colin und Greg Strause, die unter anderem für die visuellen Effekte in "Mission: Impossible 3" und "Poseidon" zuständig waren. Das Drehbuch verfasste Shane Salerno ("Shaft"). Und wer wird in dem Streifen mitspielen? Auf diese Frage gibt es jetzt erstmals eine kleine Antwort. Denn ganz frisch für das zweite Spektakel der Super-Monster wurden Reiko Aylesworth und Steven Pasquale gecastet. Diese beiden traten bisher noch nicht in großen Hollywood-Blockbustern auf. Aylesworth war unter Anderem in der Serie "24" zu sehen und ihr Kollege Pasquale in der schwarzhumorigen Serie "Six Feet Under". Bilder der beiden gibt es weiter unten. Der zweite Aufguss des Fantasy-Krachers soll offiziell am 10. Dezember 2007 in amerikanischen Kinos starten. Bereits ab 27. Dezember 2007 soll das Ding dann auch bei uns in den Kinos sein.

 

Reiko Aylesworth

 

Steven Pasquale

Montag, 25.09.2006


AVP 2 – Plot bekannt (Spoiler)

Nun ist es so weit: Die Dreharbeiten zu Paul W. S. Andersons Fortsetzung zu Alien vs. Predator kommt ins Rollen. Auf diversen englischsprachigen Filmseiten. wie z.B. DarkHorizons gab es jetzt erste Einblicke in das Script. Alien vs. Predator 2 wird genau dort ansetzen, wo Teil 1 endete. Man sieht erneut den Leichnam von Scar, dem Predator, der am Ende des Films seinen Verletzungen erlag. Dann bricht das "Predalien" (Mischung aus Alien und Predator) aus seiner Brust heraus, wächst in einem unheimlich schnellen Prozess heran und tötet einige der Predatoren in ihrem Cryo-Schlaf. Mit zwei weiteren liefert es sich einen blutigen Kampf, während das führerlose Schiff auf die Erde zu steuert. Kurz vor seinem Tod kann der letzte der intergalaktschen Trophäenjäger einen Notruf absenden. Dann kommt das, wovon viele Fans der Alien-Reihe schon seit langem träumen: Das Predalien tötet harmlose Einwohner auf der Erde! Während sich eben diese versuchen gegen das Wesen aus dem All zur Wehr zu setzen, landet nun auch ein weiterer Predator auf der Erde, um das Alien zu fangen und zu seiner Trophäensammlung zu stellen. Mehr soll in diesem Moment auch nicht verraten werden. Ob diese Variante, die Geschichte in diese Richtung verlaufen zu lassen, wirklich so günstig gewählt wurde, ist bis jetzt nicht sicher. Eigentlich gehören ja die schleimigen Aliens in das Weltall und nicht in nordamerikanische Waldgebiete – Designer H. R. Giger hat sich schließlich etwas bei dem Wesen und seiner Umgebung gedacht. Da viele Fans beider Reihen der Meinung sind, Regisseur Anderson habe bereits den ersten Teil verhauen, haben diese regelrecht Angst vor der Fortsetzung und das nicht wegen seiner beiden Hauptdarsteller…

Dienstag, 25.04.2006


Alien vs. Predator 2 – US-Kinostart bekannt

Nun ist es fix. AVP: Alien vs. Predator 2 wird kommen. 20th Century Fox verkündete nun, dass ein US-Kinostart für den 10. August 2007 vorgesehen sei. Dies wären also genau 3 Jahre nach dem Erstling, welcher August 2004 anlief, hierzulande aber erst im November erschien. Teil 1 kostete um die 60 Mio.$ und spülte über 170 Mio.$ wieder ein. Damals führte Paul Anderson Regie. Inwiefern er etwas mit AVP 2 am Hut haben wird, ist noch unklar. Immerhin macht er sich nun erstmal an eine neue Videospielverfilmung. Castlevania möchte er nach dem eher misslungen Resident Evil auf die Kinoleinwände bringen. AVP kam bei den Kritikern sehr schwach rüber und ein Mitglied von Fox sagte kürzlich in einem Interview:,,Es ist uns nun klar, dass wir mehr von beiden Kreaturen bringen müssen." In Teil 1 wurde viel Zeit vergeudet, um Charaktere besser kennenlernen zu lassen, welche später sowieso ins Gras beissen mussten. Auch gab es nicht sehr viel Aufeinandertreffungen der beiden Kreaturen. Wir wollen also sehen, ob man aus den Fehlern vom 1. Film lernen wird. Ob die Hauptdarstellerin Sanaa Lathan wieder dabei sein wird, ist noch unklar. Aber wenn man sie wieder dabei haben möchte, so muss sie sich hergebn, weil sie für 2 Filme unterzeichnet hatte. Lassen wir uns überraschen. Zur Story ist noch nix bekannt, aber wir halten euch natürlich auf dem Laufenden!

Freitag, 21.04.2006


Alien vs. Predator 2 – Wird Sanaa Lathan im Sequel wieder dabei sein?

Wie wir bereits berichteten, soll ein Sequel zu Alien vs. Predator im August 2007 in die US Kinos kommen. Aber wie soll es storymässig weitergehen? Nun denn, das Drehbuch ist scheinbar schon abgeschlossen und nachdem ein Fox Mitarbeiter namens Tom Rothman bestätigte, dass es wieder zu einem vs. Film der beiden Kreaturen kommen würde, konnte blackfilm ein Interview mit Schauspielerin Sanaa Lathan führen und die Gelegenheit nutzen, sie über das Sequel zu befragen. Viel kam dabei nicht raus, aber immerhin etwas. Sie übernahm damals 2004 im Erstling die weibliche Hauptrolle und war die einzig Überlebende. Regie führte Mr. Paul Anderson, der bereits Videospielverfilmungen wie Resident Evil & Mortal Kombat abgedreht hat. Ob er im Sequel erneut die Regie übernehmen wird, ist noch unklar. Im April sollen nämlich die Dreharbeiten zum 3. Film der Resident Evil Filme beginnen, welcher dann anfang 2007 in die Kinos kommen soll. Es wäre zeitmässig also etwas schwierig, aber lassen wir uns mal überraschen!

Blackfilm: 2007 soll nun ja ein Sequel zu AVP kommen. Würdest du wieder dabei sein?
Sanaa:
Wenn sie mich wünschen, muss ich auf jeden Fall mitmachen. Ich hatte nämlich für 2 Filme unterzeichnet. Wenn sie mich nicht wünschen, können sie jemand anderes nehmen, aber wir werden sehen.

Hoffen wir also auf ein Come-Back der jungen Schauspielerin. Sie wird demnächst ausserdem an der Seite von Schauspieler Simon Baker( The Ring Two, George A. Romero's Land of the Dead) im Film Something New zu sehen sein, einer Komödie. Fox hat übrigens eingesehen, dass es wichtig ist, die beiden Kreaturen Alien & Predator möglichst viel miteinander antreffen zu lassen. Im Erstling ging es ja relativ spät zur Sache und dann leider auch nur sehr kurz. Nach Rothmans Angaben soll das Sequel allerdings ziemlich geil werden. Lassen wir uns (hoffentlich) positiv überraschen.

Dienstag, 31.01.2006


Alien vs. Predator 2 – Sequel schon 2007?

Lange war es ruhig um ein Sequel zu Alien vs. Predator. Wird es nun eine Fortsetzung geben, oder nicht? IESB sprach mit Tom Rothman von Fox. U.a. gab es auch ein paar kleine Infos bezüglich eines Fantastic Four 2, aber auch über ein mögliches Sequel zu AVP wurde kurz geplaudert. Wie Rothman im Interview erwähnte, soll es auf jeden Fall zu einem Nachfolger kommen. Er hofft auf ein Release im August 2007 in den US Kinos. Das wären also genau 3 Jahre nach dem Originalfilm aus dem Jahre 2004. Der Film hatte ein Budget von sehr guten 60 Millionen US Dollar. Worldwide kam der Horrorfilm auf ein Einspielergebnis von satten 170 Millionen US Dollar. Allerdings war der Film PG-13 und dies verursachte bei den Fans ein kleines Verwirren. Ein Alien- & Predator-Film ab 13 Jahren? Auch die Reviews zum Erstling waren mehr als nur vernichtend. Damals führte Filmregisseur Paul Anderson Regie, der bereits für Videospielverfilmungen wie Resident Evil & Mortal Kombat verantwortlich war. Ob er auch im Sequel wieder die Regie übernehmen wird, ist noch unklar. Jedoch muss gesagt sein, dass es schwierig werden könnte. Immerhin möchte unser lieber Anderson diesen März/April das 2. Sequel zu Resident Evil, nämlich Resident Evil: Afterlife, in Australien anfangen zu drehen. Und wenn AVP 2 bereits 2007 kommen soll, könnte es ziemlich knapp werden. Wir sind gespannt und hoffen auf ein gutes Sequel! Wir halten ech auf jeden Fall auf dem Laufenden!

Vielen Dank an Kumpeljesus für diesen Hinweis.

Freitag, 27.01.2006


AvP 2 – Henriksen mit an Bord?

In einem Interview zum demnächst produzierten möglichen Film zur TV-Serie Milennium, sprach Hauptdarsteller und Horrorikone Lance Henriksen über Alien vs. Predator 2 und einen eventuellen Alien 5. "Wenn die Autoren einen Weg finden sollten ihn die Filme wieder zu integrieren, ist er auf jeden Fall dabei.", schrieb Moviehole. Dass es einen AVP 2 geben wird, wurde bereits vor dem offiziellen Kinostart des ersten teils bestätigt. Die Gerüchte um Alien 5 sind allerdings noch immer weit gestreut. Auch ein sechster Teil soll in Planung sein. Laut Henriksens Aussagen ist anscheinend Ridley Scott wieder für den Regieposten im Gespräch. Ob das dann auch der Fall sein wird, kann zur Zeit leider nicht bestätigt werden.

Mittwoch, 20.07.2005


1 Seiten1

Shut In
Kinostart: 15.12.2016Shut In wird als intensiver Thriller beschrieben, in dem eine verwitwete Kinderpsychologin im Mittelpunkt steht, die weit abgeschieden in England lebt. Als eines Tages ei... mehr erfahren
Resident Evil: The Final Chapter
Kinostart: 26.01.2017Das letzte Kapitel beginnt...... mehr erfahren
Rings
Kinostart: 02.02.2017Der The Ring-Nachfolger Rings befasst sich auf neuartige Weise mit dem grausigen Mythos um das berüchtigte Killervideo und Brunnengeist Samara. Denn hinter dem berüchti... mehr erfahren
Sieben Minuten nach Mitternacht
Kinostart: 09.02.2017Wie jede Nacht erwartet Conor den Alptraum, der ihn quält, seit seine Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist. Doch diesmal begegnet er einem Wesen, das seine geheimsten ... mehr erfahren
The Girl with All the Gifts
Kinostart: 09.02.2017Nach dem Ausbruch einer tödlichen Spore, die aus den Befallenen willenlose „Hungries“ mit akuter Gier auf Menschenfleisch macht, haben sich die Überlebenden in Mili... mehr erfahren
Anger of the Dead
DVD-Start: 08.12.2016Anger of the Dead von Francesco Picone erzählt von einer Welt, in der ein Virus Menschen in blutrünstige Kannibalen verwandelt. Trotz aller Gefahren gelingt es der schw... mehr erfahren
The Shallows
DVD-Start: 27.12.2016The Shallows begleitet eine emotional gebeutelte Frau beim Surfen vor einer einsamen Insel. Die tiefe Trauer um ihre kürzlich verstorbene Mutter ist dabei jedoch nicht d... mehr erfahren
Stephen King's Puls
DVD-Start: 12.01.2017In Stephen Kings Cell ist Clayton Riddell geschäftlich in Boston, hat schon Geschenke für seine Familie besorgt und möchte gerade bei einem Straßenhändler ein Eis ka... mehr erfahren
Don't Breathe
DVD-Start: 19.01.2017Im Mittelpunkt von A Man in the Dark stehen drei Teenager, die in fremde Wohnungen einbrechen und die dort lebenden Besitzer bestehlen. Dabei werden ihre Einbrüche bis i... mehr erfahren
Last Shift
DVD-Start: 27.01.2017Die junge Polizistin Jessica soll die letzte Schicht in einer verlassenen Polizeiwache übernehmen in der nur noch altes Beweismaterial lagert. Was die junge Frau zunäch... mehr erfahren