Alle Beiträge aus der Kategorie Ich bin Nummer 4 (I Am Number Four)


Ich bin Nummer 4

Ich bin Nummer Vier – Sci/Fi-Abenteuer liegt ab August im deutschen Handel aus

Alien-Jäger finden sich demnächst auch in den eigenen vier Wänden ein. Walt Disney Studios Home Entertainment konnte das Sci/Fi-Abenteuer Ich bin Nummer Vier nun auch für eine Veröffentlichung im Heimkino ankündigen: DVD und Blu-ray der 60 Millionen Dollar teueren Produktion werden zeitgleich ab dem 04. August 2011 in Handel und Verleih ausliegen. Als Bonusmaterial sind Pannen vom Dreh und die Featurette „Nummer 6 werden“ enthalten, während die Blu-ray außerdem mit zusätzlichen Szenen ausgestattet ist. Das Covermotiv zeigen wir wie gewohnt nach dem Umblättern. John (Alex Pettyfer) ist kein gewöhnlicher Teenager: Kurz nach seiner Geburt wurde sein Heimatplanet zerstört. Mit acht weiteren Kindern, die die Katastrophe überlebten, konnte er auf der Erde in Sicherheit gebracht werden. Seitdem ist John, begleitet von seinem Beschützer Henri (Timothy Olyphant), auf der Flucht. Unter ständig wechselnden Identitäten ziehen sie von Stadt zu Stadt – ohne Familie, ohne Freunde, ohne Vergangenheit. Als sie sich in Paradise, einer kleinen Stadt in Ohio niederlassen, überschlagen sich die Ereignisse:

John, mittlerweile ein junger Mann, entdeckt, dass er über erstaunliche, übernatürliche Kräfte verfügt, die zunehmend an Stärke gewinnen. Als er sich in die hübsche Sarah (Dianna Agron) verliebt, will er zum ersten Mal in seinem Leben nicht mehr auf der Flucht sein. Doch die skrupellosen Feinde, die hinter den Überlebenden her sind, haben ihn aufgespürt und greifen an. John muss sich seinem Schicksal stellen. Drei sind bereits tot. Er ist Nummer vier…

Dienstag, 17.05.2011


Ich bin Nummer 4 – Alex Pettyfer und Begleitung in Aktion: Zwei Filmclips

Wenige Wochen müssen deutsche Kinogänger noch ausharren, dann startet Ich bin Nummer 4 (I Am Number Four) auch hierzulande. Passend zur Auswertung in deutschen Gefilden legte Walt Disney nun zwei deutschsprachige Clips der aktuell erfolgreichen Buchverfilmung vor – wie gewohnt im Anhang. In US-Kinos konnte das aktuelle Projekt von D.J. Caruso (Eagle Eye – Außer Kontrolle, Disturbia) bislang rund 25 Millionen Dollar einspielen, kostete allerdings auch 60 Millionen Dollar in der Produktion. John (Alex Pettyfer) ist kein gewöhnlicher Teenager: Kurz nach seiner Geburt wurde, sein Heimatplanet zerstört. Mit acht weiteren Kindern, die die Katastrophe überlebten, konnte er auf der Erde in Sicherheit gebracht werden. Seitdem ist John, begleitet von seinem Beschützer Henri (Timothy Olyphant), auf der Flucht. Unter ständig wechselnden Identitäten ziehen sie von Stadt zu Stadt – ohne Familie, ohne Freunde, ohne Vergangenheit. Als sie sich in Paradise, einer kleinen Stadt in Ohio niederlassen, überschlagen sich die Ereignisse:

John, mittlerweile ein junger Mann, entdeckt, dass er über erstaunliche, übernatürliche Kräfte verfügt, die zunehmend an Stärke gewinnen. Als er sich in die hübsche Sarah (Dianna Agron) verliebt, will er zum ersten Mal in seinem Leben nicht mehr auf der Flucht sein. Doch die skrupellosen Feinde, die hinter den Überlebenden her sind, haben ihn aufgespürt und greifen an. John muss sich seinem Schicksal stellen. Drei sind bereits tot. Ist er Nummer vier?





Freitag, 25.02.2011


Ich bin Nummer 4 – Neues Plakatmotiv zum deutschen Start in den Kinos

All-Flüchtling John (Alex Pettyfer) hat sich ausgerechnet auf der Erde verschanzt, um seinen bösartigen Verfolgern aus dem Weg gehen zu können. Welche Opfer der Verfolgung bereits zum Opfer gefallen sind, macht nun das neueste Plakatmotiv zum deutschen Kinostart von Ich bin Nummer 4 (I Am Number Four) deutlich – im Anhang. Ein deutscher Kinostart über Walt Disney erfolgt am 10. März, wo die Regiearbeit von D.J. Caruso (Eagle Eye – Außer Kontrolle, Disturbia) nun gegen das Horror-Abenteuer The Rite und den Action-Thriller Faster anlaufen wird. John (Alex Pettyfer) ist kein gewöhnlicher Teenager: Kurz nach seiner Geburt wurde, sein Heimatplanet zerstört. Mit acht weiteren Kindern, die die Katastrophe überlebten, konnte er auf der Erde in Sicherheit gebracht werden. Seitdem ist John, begleitet von seinem Beschützer Henri (Timothy Olyphant), auf der Flucht. Unter ständig wechselnden Identitäten ziehen sie von Stadt zu Stadt – ohne Familie, ohne Freunde, ohne Vergangenheit. Als sie sich in Paradise, einer kleinen Stadt in Ohio niederlassen, überschlagen sich die Ereignisse:

John, mittlerweile ein junger Mann, entdeckt, dass er über erstaunliche, übernatürliche Kräfte verfügt, die zunehmend an Stärke gewinnen. Als er sich in die hübsche Sarah (Dianna Agron) verliebt, will er zum ersten Mal in seinem Leben nicht mehr auf der Flucht sein. Doch die skrupellosen Feinde, die hinter den Überlebenden her sind, haben ihn aufgespürt und greifen an. John muss sich seinem Schicksal stellen. Drei sind bereits tot. Ist er Nummer vier?

Donnerstag, 17.02.2011


Ich bin Nummer 4 – Alex Pettyfer im neuen Filmtrailer des Sci/Fi-Actioners

Vom kleinen Indie-Thriller Tormented gelangt dem Briten Alex Pettyfer nun gleich doppelt der Sprung nach Hollywood. Neben der Fantasy-Buchverfilmung Beastly wird Pettyfer so auch in dem Sci/Fi-Abenteuer Ich bin Nummer 4 (I Am Number Four) auf der Kinoleinwand zu sehen sein, was der Mime aktuell erneut in einem deutschsprachigen Trailer zur Produktion unter Beweis stellt – ab sofort im Anhang dieser Meldung. Ein deutscher Kinostart über Walt Disney erfolgt am 10. März, wo die Regiearbeit von D.J. Caruso (Eagle Eye – Außer Kontrolle, Disturbia) nun gegen das Horror-Abenteuer The Rite und den Action-Thriller Faster anlaufen wird. John (Alex Pettyfer) ist kein gewöhnlicher Teenager: Kurz nach seiner Geburt wurde, sein Heimatplanet zerstört. Mit acht weiteren Kindern, die die Katastrophe überlebten, konnte er auf der Erde in Sicherheit gebracht werden. Seitdem ist John, begleitet von seinem Beschützer Henri (Timothy Olyphant), auf der Flucht. Unter ständig wechselnden Identitäten ziehen sie von Stadt zu Stadt – ohne Familie, ohne Freunde, ohne Vergangenheit. Als sie sich in Paradise, einer kleinen Stadt in Ohio niederlassen, überschlagen sich die Ereignisse:

John, mittlerweile ein junger Mann, entdeckt, dass er über erstaunliche, übernatürliche Kräfte verfügt, die zunehmend an Stärke gewinnen. Als er sich in die hübsche Sarah (Dianna Agron) verliebt, will er zum ersten Mal in seinem Leben nicht mehr auf der Flucht sein. Doch die skrupellosen Feinde, die hinter den Überlebenden her sind, haben ihn aufgespürt und greifen an. John muss sich seinem Schicksal stellen. Drei sind bereits tot. Ist er Nummer vier?



Dienstag, 15.02.2011


Ich bin Nummer 4 – Deutscher Kinostart erfolgt nun mit leichter Verzögerung

Alex Pettyfer, bekannt aus dem britischen Horror-Slasher Tormented, darf sich noch eine Woche länger in Sicherheit wiegen. Wie Walt Disney heute bekannt gab, startet das Sci/Fi-Abenteuer Ich bin Nummer 4 (I Am Number Four) mit leichter Verspätung in Deutschland. So wurde die hiesige Auswertung in den Lichtspielhäusern vom ursprünglich geplanten Termin am 10. März auf den 17. März 2011 verschoben, wo die Regiearbeit von D.J. Caruso (Eagle Eye – Außer Kontrolle, Disturbia) nun gegen das Horror-Abenteuer The Rite und den Action-Thriller Faster anlaufen wird. John (Alex Pettyfer) ist kein gewöhnlicher Teenager: Kurz nach seiner Geburt wurde, sein Heimatplanet zerstört. Mit acht weiteren Kindern, die die Katastrophe überlebten, konnte er auf der Erde in Sicherheit gebracht werden. Seitdem ist John, begleitet von seinem Beschützer Henri (Timothy Olyphant), auf der Flucht. Unter ständig wechselnden Identitäten ziehen sie von Stadt zu Stadt – ohne Familie, ohne Freunde, ohne Vergangenheit. Als sie sich in Paradise, einer kleinen Stadt in Ohio niederlassen, überschlagen sich die Ereignisse:

John, mittlerweile ein junger Mann, entdeckt, dass er über erstaunliche, übernatürliche Kräfte verfügt, die zunehmend an Stärke gewinnen. Als er sich in die hübsche Sarah (Dianna Agron) verliebt, will er zum ersten Mal in seinem Leben nicht mehr auf der Flucht sein. Doch die skrupellosen Feinde, die hinter den Überlebenden her sind, haben ihn aufgespürt und greifen an. John muss sich seinem Schicksal stellen. Drei sind bereits tot. Ist er Nummer vier?

Mittwoch, 02.02.2011


Ich bin Nummer 4 – Allein gegen die Alien-Invasion: Deutsches Plakatmotiv

Ab Anfang März kämpft John (Alex Pettyfer) auch in deutschen Kinos gegen außeriridsche Eindringle, die ihm bereits seit geraumer Zeit an den Kragen wollen. Auf die kommende Produktion aus dem Hause Walt Disney stimmt nun auch ein passendes deutsches Plakatmotiv ein, das wir wie gewohnt im Anhang zur Schau stellen. Regisseur D.J. Caruso (Eagle Eye – Außer Kontrolle, Disturbia) inszenierte Ich bin Nummer 4 (I Am Number Four) basierend auf dem gleichnamigen Buch von Pittacus Lore. John (Alex Pettyfer) ist kein gewöhnlicher Teenager: Kurz nach seiner Geburt wurde, sein Heimatplanet zerstört. Mit acht weiteren Kindern, die die Katastrophe überlebten, konnte er auf der Erde in Sicherheit gebracht werden. Seitdem ist John, begleitet von seinem Beschützer Henri (Timothy Olyphant), auf der Flucht. Unter ständig wechselnden Identitäten ziehen sie von Stadt zu Stadt – ohne Familie, ohne Freunde, ohne Vergangenheit. Als sie sich in Paradise, einer kleinen Stadt in Ohio niederlassen, überschlagen sich die Ereignisse:

John, mittlerweile ein junger Mann, entdeckt, dass er über erstaunliche, übernatürliche Kräfte verfügt, die zunehmend an Stärke gewinnen. Als er sich in die hübsche Sarah (Dianna Agron) verliebt, will er zum ersten Mal in seinem Leben nicht mehr auf der Flucht sein. Doch die skrupellosen Feinde, die hinter den Überlebenden her sind, haben ihn aufgespürt und greifen an. John muss sich seinem Schicksal stellen. Drei sind bereits tot. Ist er Nummer vier?

Montag, 10.01.2011


Ich bin Nummer 4 – Zweiter Trailer zum Mystery-Actioner mit Alex Pettyfer

Ausgerechnet die Erde soll John (Alex Pettyfer) vor einer bösartige Alienrasse schützen. Ob ihm dieses Unterfangen tatsächlich gelingt, lässt sich ab sofort auch im zweiten deutschsprachigen Trailer zum kommenden Sci/Fi-Abenteuer Ich bin Nummer 4 (I Am Number Four) erahnen – im Anhang dieser Meldung. Basierend auf dem gleichnamigen Buch von Pittacus Lore hat Regisseur D.J. Caruso (Eagle Eye – Außer Kontrolle, Disturbia) hier seine neueste Regiearbeit geschaffen, die ab dem 10. März über Walt Disney in Deutschland zu sehen sein wird. John (Alex Pettyfer) ist kein gewöhnlicher Teenager: Kurz nach seiner Geburt wurde, sein Heimatplanet zerstört. Mit acht weiteren Kindern, die die Katastrophe überlebten, konnte er auf der Erde in Sicherheit gebracht werden. Seitdem ist John, begleitet von seinem Beschützer Henri (Timothy Olyphant), auf der Flucht. Unter ständig wechselnden Identitäten ziehen sie von Stadt zu Stadt – ohne Familie, ohne Freunde, ohne Vergangenheit. Als sie sich in Paradise, einer kleinen Stadt in Ohio niederlassen, überschlagen sich die Ereignisse:

John, mittlerweile ein junger Mann, entdeckt, dass er über erstaunliche, übernatürliche Kräfte verfügt, die zunehmend an Stärke gewinnen. Als er sich in die hübsche Sarah (Dianna Agron) verliebt, will er zum ersten Mal in seinem Leben nicht mehr auf der Flucht sein. Doch die skrupellosen Feinde, die hinter den Überlebenden her sind, haben ihn aufgespürt und greifen an. John muss sich seinem Schicksal stellen. Drei sind bereits tot. Ist er Nummer vier?





Mittwoch, 05.01.2011


I Am Number Four – Sci-Fi-Thriller von D.J. Caruso von MPAA geprüft

Ob es Alex Pettyfer in I Am Number Four gelingen wird, sich tatsächlich in Sicherheit zu bringen, wird sich in den USA im Februar des kommenden Jahres zeigen. Doch welche Zielgruppe wird sich den neuesten Sci-Fi-Thriller aus dem Hause Walt Disney im Kino ansehen können? Wie die Behörde MPAA aktuell bekannt gab, wurde I Am Number Four bereits zur Prüfung eingereicht und mit einer PG-13 Freigabe abgestempelt. Das Urteil lautete: "PG-13 wegen intensiver Action- & Gewaltszenen und der Sprache". Hierzulande darf man von einer FSK 12 oder einer FSK 16 Freigabe ausgehen. Das Projekt erzählt von vier Außerirdischen, die ihrem Heimatplaneten kurz vor der vollständigen Zerstörung durch eine verfeindete Rasse entkommen können. Die Überlebenden verstecken sich fortan auf der Erde, wo sie ein vermeintlich normales Leben unter den Menschen führen. Doch schon bald wird klar, dass sie auch weiterhin von ihren Feinden verfolgt werden.

Donnerstag, 16.12.2010


I Am Number Four – Der offizielle Trailer zum kommenden Sci-Fi-Thriller

Bevor Alex Pettyfer im März des kommenden Jahres in Beastly sein gutes Aussehen verliert, muss er sich im Februar im Sci-Fi-Thriller I Am Number Four zunächst um sein Überleben bemühen. Kurz vor Jahresende wurde aktuell der offizielle Trailer zum neuesten Werk von Regisseur D.J. Caruso (Disturbia, Eagle Eye) veröffentlicht, der sich im Anhang begutachten lässt. Neben Pettyfer spielen unter anderem auch Timothy Olyphant aus A Perfect Getaway & The Crazies und Dianna Agron aus der Hitserie Glee in weiteren Hauptrollen. Hierzulande startet die Produktion aus dem Hause Walt Disney am 10. März 2011 in den Kinos. Das Projekt erzählt von vier Außerirdischen, die ihrem Heimatplaneten kurz vor der vollständigen Zerstörung durch eine verfeindete Rasse entkommen können. Die Überlebenden verstecken sich fortan auf der Erde, wo sie ein vermeintlich normales Leben unter den Menschen führen. Doch schon bald wird klar, dass sie auch weiterhin von ihren Feinden verfolgt werden.


Mittwoch, 08.12.2010


I Am Number Four – Das offizielle Poster zum kommenden Sci-Fi-Thriller

Im neuen Jahr muss Schauspieler Alex Pettyfer nicht nur für sein gutes Aussehen in Beastly kämpfen, sondern in I Am Number Four zusätzlich um sein Leben fürchten. Zum baldigen US-Kinostart des Sci-Fi-Thrillers wurde aktuell das offizielle Poster veröffentlicht, das sich im Anhang begutachten lässt. Ein neuer Trailer zum neuesten Werk von Disturbia-Regisseur D.J. Caruso, der auch für den Actioner Eagle Eye verantwortlich zeichnete, wurde ebenfalls bereits angekündigt. Walt Disney wird I Am Number Four voraussichtlich am 10. März 2011 in hiesigen Kinos starten. Das Projekt erzählt von vier Außerirdischen, die ihrem Heimatplaneten kurz vor der vollständigen Zerstörung durch eine verfeindete Rasse entkommen können. Die Überlebenden verstecken sich fortan auf der Erde, wo sie ein vermeintlich normales Leben unter den Menschen führen. Doch schon bald wird klar, dass sie auch weiterhin von ihren Feinden verfolgt werden.

 

Dienstag, 30.11.2010


I Am Number Four – Deutscher Start in den Kinos erfolgt im März 2011

Im kommenden Frühjahr ruft Walt Disney zum nächsten großen Sci/Fi-Abenteuer. Alex Pettyfer (Beastly und Tormented), Sharlto Copley (District 9), Timothy Olyphant (The Crazies), Jake Abel (Percy Jackson), Teresa Palmer (The Grudge 2) und Kevin Durand (Legion) konnte das Unternehmen für die kommende Entstehung der Romanverfilmung I Am Number Four gewinnen, die bereits seit Ende Mai unter der inszenatorischen Leitung von Disturbia-Regisseur D.J. Caruso gedreht wird, der hier nach einer Drehbuchvorlage von James Frey und Jobie Hughes inszeniert. Wann das Ergebnis in den Lichtspielhäusern zu sehen sein wird? Walt Disney hat den deutschen Kinostart der Produktion heute für den 10. März 2011 angekündigt. Das Projekt erzählt von vier Außerirdischen, die ihrem Heimatplaneten kurz vor der vollständigen Zerstörung durch eine verfeindete Rasse entkommen können. Die Überlebenden verstecken sich fortan auf der Erde, wo sie ein vermeintlich normales Leben unter den Menschen führen. Doch schon bald wird klar, dass sie auch weiterhin von ihren Feinden verfolgt werden.

Montag, 07.06.2010


I Am Number Four – Aliens suchen Schutz auf der Erde: Weitere Darsteller

Gleich zwei neue Gesichter gewinnt I Am Number Four am heutigen Tage hinzu. Neben den bereits bestätigten Alex Pettyfer (Beastly und Tormented) und dem aus District 9 bekannten Sharlto Copley konnten nun auch Kevin Durand (Legion) und Callan McAuliffe für eine Rolle in der kommenden Romanverfilmung von DreamWorks SKG verpflichtet werden. Das Projekt erzählt von vier Außerirdischen, die ihrem Heimatplaneten kurz vor der vollständigen Zerstörung durch eine verfeindete Rasse entkommen können. Die Überlebenden verstecken sich fortan auf der Erde, wo sie ein vermeintlich normales Leben unter den Menschen führen. Doch schon bald wird klar, dass sie auch weiterhin von ihren Feinden verfolgt werden. Auf dem Regiestuhl verdingt sich einmal mehr Disturbia-Regisseur D.J. Caruso, der hier nach einer Drehbuchvorlage von James Frey und Jobie Hughes inszenieren wird. Michael Bay wird zusammen mit Steven Spielberg und Chris Bender produzieren.

Freitag, 30.04.2010


I Am Number Four – Pettyfer erhält tatkräftige Unterstützung: Sharlto Copley

Von seinem kleinen Auftritt in dem kanadischen Kurzfilm Alive in Joburg avanciert Sharlto Copley immer häufiger zum gefragten Schauspieler. Neben District 9 und der kommenden Leinwandadaption The A-Team soll der gebürtige Südafrikaner nun auch in der angekündigten Romanverfilmung I Am Number Four spielen. Erst Anfang dieses Monats wurde bekannt, dass Alex Pettyfer (Beastly und Tormented) die Hauptrolle in dem Sci/Fi-Thriller übernehmen würde. Das Projekt erzählt von vier Außerirdischen, die ihrem Heimatplaneten kurz vor der vollständigen Zerstörung durch eine verfeindete Rasse entkommen können. Die Überlebenden verstecken sich fortan auf der Erde, wo sie ein vermeintlich normales Leben unter den Menschen führen. Doch schon bald wird klar, dass sie auch weiterhin von ihren Feinden verfolgt werden. Disturbia-Regisseur D.J. Caruso wird hier nach einer Drehbuchvorlage von James Frey und Jobie Hughes inszenieren. Michael Bay wird zusammen mit Steven Spielberg und Chris Bender produzieren.

Bild zum Film District 9 (2009) anzeigen
Donnerstag, 15.04.2010


I Am Number Four – Alex Pettyfer übernimmt Hauptrolle in Romanverfilmung

Alex Pettyfer wandelt auch weiterhin auf Genre-Pfaden. Nach dem britischen Teen-Thriller Tormented und der kommenden Buchadaption Beastly steht Pettyfer in ersten Verhandlung um die extraterrestrische Hauptrolle in der Romanverfilmung I Am Number Four. DreamWorks adaptiert die gleichnamige Vorlage der Sci/Fi-Autoren James Frey und Jobie Hughes, die ab dem kommenden August über HarperCollins im US-Handel ausliegen wird. I Am Number Four erzählt von vier Außerirdischen, die ihrem Heimatplaneten kurz vor der vollständigen Zerstörung durch eine verfeindete Rasse entkommen können. Die Überlebenden verstecken sich fortan auf der Erde, wo sie ein vermeintlich normales Leben unter den Menschen führen. Doch schon bald wird klar, dass sie auch weiterhin von ihren Feinden verfolgt werden. Die Leinwandadaption ist im Budgetbereich zwischen 50 und 60 Millionen Dollar angesiedelt und greift auf eine Drehbuchvorlage der Smallville Schöpfer Al Gough und Miles Millar zurück. Michael Bay wird zusammen mit Steven Spielberg und Chris Bender produzieren.

Donnerstag, 01.04.2010


1 Seiten1

Wolves at the Door
Kinostart: 02.03.2017Wenn die Nacht einbricht, fangen die Wölfe an zu jagen. In Wolves at the Door versammeln sich vier Freunde in einer eleganten Villa, um eine letzte gemeinsame Party zu f... mehr erfahren
Kong: Skull Island
Kinostart: 09.03.2017Als Grundlage für Kong: Skull Island dient ein Skript aus der Feder von John Gatins und Max Borenstein, das einen jungen Mann auf eine mysteriöse Insel, die Heimat des ... mehr erfahren
Within
Kinostart: 23.03.2017Within folgt einer jungen Familie beim Umzug in ein neues Haus, dessen frühere Bewohner einem in den Wänden lebenden Killer zum Opfer gefallen sind. ... mehr erfahren
Life
Kinostart: 23.03.2017In Life steht die sechsköpfige Crew einer internationalen Raumstation steht kurz vor einer der wichtigsten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte: dem ersten Beweis extr... mehr erfahren
Ghost in the Shell
Kinostart: 30.03.2017Die Verfilmung zu Ghost in the Shell spielt in einer düsteren, futuristischen Zukunft. Technologie und Chirurgie sind inzwischen so weit fortgeschritten, dass viele Mens... mehr erfahren
31
DVD-Start: 02.03.2017Rob Zombie's 31 behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte Hölle... mehr erfahren
Missionary
DVD-Start: 09.03.2017Katherine (Dawn Olivieri) lebt mit ihrem Sohn Kesley (Connor Christie) nach der Trennung von ihrem Mann zurückgezogen. Eines Tages lernt sie den freundlichen mormonische... mehr erfahren
The Darkness
DVD-Start: 13.03.2017 The Darkness von Wolf Creek-Regisseur Greg McLean basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt von einer Familie, die aus dem Urlaub unwissentlich eine übernatürliche... mehr erfahren
The Monster
DVD-Start: 23.03.2017Ein einsamer Waldabschnitt bei Nacht, strömender Regen und ein verschreckter Wolf, der ihnen ins Auto läuft: Eigentlich wollte die geschiedene und alkoholkranke Kathy i... mehr erfahren
Bedeviled - Das Böse geht online
DVD-Start: 24.03.2017Es ist schon unheimlich, als Nikki ihren engsten Highschool-Freunden eine Einladung schickt, diese App runterzuladen. Denn Nikki ist tot. Ihr Herz ist einfach stehengebli... mehr erfahren