Alle Beiträge aus der Kategorie Let Me In


Let Me In

Let Me In – Horror-Remake mit Chloë Moretz und Kodi Smit-McPhee ab April erhältlich

Kaum ein Jahr nach So finster die Nacht machte sich Matt Reeves für Hammer Films auch schon an die amerikanische Neuauflage der schwedischen Vampir-Buchverfilmung. Punkten konnte man damit an den Kinokassen allerdings nicht, denn das Projekt blieb deutlich hinter den Erwartungen zurück. Mit rund einem Jahr Verspätung schlägt Let Me In (ab 16 beantragt, rund 116 Minuten Lauflänge) nun auch im deutschen Handel auf und wird hierzulande über Universal Pictures vertrieben. DVD und Blu-ray wandern ab dem 19. April in den Handel und sind unter anderem mit einem Making Of, zwei Featurettes, einem Audiokommentar sowie unveröffentlichten Szenen ausgestattet. Das vorläufige Covermotiv und den deutschen Kinotrailer zeigen wir ab sofort in der gesamten Meldung. Der zwölfjährige Owen (Kodi Smit-McPhee) wächst 1983 in einer Kleinstadt in der Bergwelt New Mexicos auf – der perfekte Spiegel der gepeinigten Seele des zierlichen Jungen

Kategorie(n): Let Me In, News
Donnerstag, 09.02.2012


Let Me In

Let Me In – Freikarten zum deutschen Kinostart des Vampir-Remakes gewinnen

Nach Cloverfield ließ es Filmemacher Matt Reeves lieber eine Nummer kleiner angehen und bemühte sich stattdessen um die US-Neuverfilmung der Buchadaption So finster die Nacht. Das Let Me In benannte Ergebnis war schon 2010 in amerikanischen Lichtspielhäusern zu Gast, hat allerdings erst jetzt nach Deutschland gefunden. Seit gestern können Kinogänger nun aber auch hierzulande in Augenschein nehmen, wie Reeves das europäische Szenario auf ein amerikanisches Modell übertragen hat. Solltet Ihr noch kein Kinoticket eingelöst haben, liefern wir heute die passende Gelegenheit und verlosen nach dem Umblättern je zwei Freikarten für einen Kinobesuch. Der zwölfjährige Owen (Kodi Smit-McPhee) wächst 1983 in einer Kleinstadt in der Bergwelt New Mexicos auf – der perfekte Spiegel der gepeinigten Seele des zierlichen Jungen, der allein mit seiner Mutter in einem tristen Wohnblock lebt.

Freunde hat er dort keine und in der Schule wird er von Mitschülern terrorisiert. Doch dann zieht ein Mädchen in seine Nachbarschaft, das genauso einsam und verloren wirkt. Owen schließt Freundschaft mit Abby (Chloë Moretz), die mit ihrem Vater (Richard Jenkins) allein zu leben scheint und sich immer nur nach Sonnenuntergang sehen lässt. Als ein Mord nach dem anderen die kleine Gemeinde erschüttert und eine blutleere Leiche nach der anderen gefunden wird, keimt ein erschütternder Verdacht in Owen …

Kategorie(n): Let Me In, News
Freitag, 16.12.2011


Let Me In

Let Me In – Deutscher Trailer und Plakatmotiv zum amerikanischen Vampir-Remake

Fast anderthalb Jahre nach der US-Premiere dürfen ab Dezember dann auch deutsche Kinogänger die amerikanische Neuverfilmung zu So finster die Nacht in Augenschein nehmen. Auf dem Regiestuhl der Hammer Films Produktion Let Me In machte es sich der bereits für Cloverfield verantwortliche Matt Reeves bequem und benannte die skandinavischen Hauptrollen kurzerhand in Owen und Abby um. Ob Kodi Smit-McPhee und Chloë Grace Moretz dem direkten Vergleich zum vielgelobten Original standhalten können, das auf der gleichnamigen Romanvorlage von John Ajvide Lindqvist basiert, lässt sich ab sofort im deutschsprachigen Trailer zum Remake erahnen, den wir zusammen mit dem deutschen Kinoplakat im Anhang zeigen. In den USA lief die Neuverfilmung unter den Erwartungen an und spielte insgesamt nur rund 12 Millionen Dollar ein.

Der zwölfjährige Owen (Kodi Smit-McPhee) wächst 1983 in einer Kleinstadt in der Bergwelt New Mexicos auf – der perfekte Spiegel der gepeinigten Seele des zierlichen Jungen, der allein mit seiner Mutter in einem tristen Wohnblock lebt. Freunde hat er dort keine und in der Schule wird er von Mitschülern terrorisiert. Doch dann zieht ein Mädchen in seine Nachbarschaft, das genauso einsam und verloren wirkt. Owen schließt Freundschaft mit Abby (Chloë Moretz), die mit ihrem Vater (Richard Jenkins) allein zu leben scheint und sich immer nur nach Sonnenuntergang sehen lässt. Als ein Mord nach dem anderen die kleine Gemeinde erschüttert und eine blutleere Leiche nach der anderen gefunden wird, keimt ein erschütternder Verdacht in Owen …

Kategorie(n): Let Me In, News
Donnerstag, 10.11.2011


Let Me In

Let Me In – Amerikanisches Horror-Remake findet in deutsche Lichtspielhäuser

Let Me In, die amerikanische Neuverfilmung der schwedischen Buchadaption So finster die Nacht, bekommt auch hierzulande einen Kinostart. Wild Bunch und Central Film haben die deutsche Auswertung des düsteren Vampir-Thrillers heute für den 15. Dezember dieses Jahres angekündigt, wo man zusammen mit der Action-Fortsetzung Mission: Impossible – Phantom Protokoll starten wird. Let Me In war bereits im Oktober 2010 in amerikanischen Kinos zu sehen und brachte es hier auf Einnahmen von rund 12 Millionen Dollar. Die beiden jungen Hauptcharaktere werden von Kodi Smit-McPhee (The Road) und Chloe Moretz (Kick-Ass) verkörpert. Auf dem Regiestuhl nahm Matt Reeves Platz, der auch schon Cloverfield inszenierte. Das Original erzählt folgende Geschichte: Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht. Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist.

Kategorie(n): Let Me In, News
Freitag, 30.09.2011


Let Me In – Dichtes Schneetreiben im US-Remake: Neues Plakatmotiv

Basierend auf der schwedischen Buchverfilmung So finster die Nacht machte sich Cloverfield Schöpfer Matt Reeves an die Inszenierung der US-Neuverfilmung Let Me In. Da die Ko-Produktion zwischen Overture und Hammer Films bereits am 01. Oktober in amerikanischen Kino startet, machte das zuständige Verleihhaus aktuell mit einem neuen Plakatmotiv auf die Umsetzung aufmerksam. Die beiden jungen Hauptcharaktere werden von Kodi Smit-McPhee (The Road) und Chloe Moretz (Kick-Ass) verkörpert. Das Original erzählt folgende Geschichte: Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht. Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …

Kategorie(n): Let Me In, News
Freitag, 24.09.2010


Let Me In – Bewegte Bilder des amerikanischen Remakes: 8 neue Filmclips

Ein Filmclip war Euch noch nicht ausreichend? Dann liefern Overture und Hammer Films die passende Antwort: Im Anhang dieser Meldung präsentieren wir heute gleich acht neue Clips der kommenden Neuauflage der schwedischen Buchverfilmung So finster die Nacht, die Ende 2008 in deutschen Gefilden zu sehen war. Auf dem Regiestuhl des Films nahm Matt Reeves Platz, der bereits für die Realisierung des Indie-Thrillers Cloverfield verantwortlich zeichnete. Während die Produktion bereits am 01. Oktober in US-Kinos startet, liegt ein deutscher Termin aktuell noch nicht vor. Das Original erzählt folgende Geschichte: Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht. Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist.

Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …

















Kategorie(n): Let Me In, News
Mittwoch, 15.09.2010


Let Me In – Zwei Plakatmotive und ein neuer Clip der US-Buchverfilmung

Chloe Moretz als blutiger Schneeengel? Am heutigen Tage machen gleich zwei neue Plakatmotiv auf Let Me In, eine Produktion von Overture und Hammers Films, aufmerksam und präsentieren die Kick-Ass Darstellerin in unterschiedlichen Posen. Zusätzlich hat das Verleihhaus einen weiteren Filmclip veröffentlicht, um den amerikanischen Kinostart am 01. Oktober einzuläuten. Die Regiearbeit von Matt Reeves (Cloverfield) basiert auf der schwedischen Buchverfilmung So finster die Nacht, die bereits 2008 in hiesigen Lichtspielhäusern zu sehen war. Das Original erzählt folgende Geschichte: Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht. Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist.

Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …

 
Kategorie(n): Let Me In, News
Donnerstag, 09.09.2010


Let Me In – Erster TV-Spot zur US-Neuverfilmung von So finster die Nacht

Am 01. Oktober legen Overture und Hammer Films die amerikanische Neuverfilmung zu So finster die Nacht nach. Wie sich die Adaption von Regisseur Matt Reeves (Cloverfield) dabei im Vergleich zum Original schlägt, lässt sich ab sofort anhand eines ersten TV-Spots erahnen – im Anhang. Die beiden jungen Hauptcharaktere in Let Me In werden von Kodi Smit-McPhee (The Road) und Chloe Moretz (Kick-Ass) verkörpert. Das Original erzählt folgende Geschichte: Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht. Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …



Kategorie(n): Let Me In, News
Dienstag, 07.09.2010


Let Me In – Neue Bilder zur aktuellen Regiearbeit des Cloverfield Schöpfers

Die bestehende Galerie wird heute abermals um neue Motive erweitert: Overture Film hat weitere Szenenbilder der amerikanischen Neuverfilmung Let Me In veröffentlicht, die auf der schwedischen Buchadaption So finster die Nacht beruht. Unklar ist aktuell auch weiterhin, wann die Ko-Produktion der wiederbelebten Hammer Film Productions auch hierzulande anläuft. Overture hat eine amerikanische Auswertung für den 01. Oktober dieses Jahres festgesetzt. Von der MPAA wurde die Regiearbeit von Matt Reeves (Cloverfield) jüngst mit einem R-Rating freigegeben. Das Original erzählt folgende Geschichte: Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht. Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist.

Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …

 
Kategorie(n): Let Me In, News
Montag, 06.09.2010


Let Me In – Amerikanische Neuverfilmung erhält Freigabe von der MPAA

Wie blutig Let Me In, die amerikanische Neuverfilmung der schwedischen Buchverfilmung So finster die Nacht, tatsächlich ist? Die aktuelle Regiearbeit von Cloverfield Regisseur Matt Reeves wurde aktuell von der Motion Picture Association of America (MPAA) unter die Lupe genommen und mit einem R-Rating für "Blutige Gewalt, Sprache und sexuelle Referenzen" freigegeben. Die Produktion von Hammer Films und Overture Films startet am 01. Oktober gegen The Social Network und den hierzulande bereits auf DVD veröffentlichten Mystery-Thriller Fall 39 von Christian Alvart. Die beiden jungen Hauptcharaktere Owen und Abby werden von Kodi Smit-McPhee (The Road) und Chloe Moretz (Kick-Ass) verkörpert. Das Original erzählt folgende Geschichte: Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht. Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist.

Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …

Kategorie(n): Let Me In, News
Freitag, 03.09.2010


Let Me In – Neues Szenenbild und französisches Poster der Neuverflmung

Lediglich wenige Wochen ziehen noch ins Land, bis Let Me In im Rahmen des Fantastic Fest in Austin Premiere feiert. Während weiterhin ungewiss bleibt, wann auch hiesige Kinogänger das amerikanischen Remake der erfolgreichen Buchumsetzung So finster die Nacht in Augenschein nehmen können, präsentieren wir im Anhang ein weiteres Szenenbild und das französische Poster der aktuellen Regiearbeit von Cloverfield Schöpfer Matt Reeves. Die beiden jungen Hauptcharaktere Owen und Abby werden von Kodi Smit-McPhee (The Road) und Chloe Moretz (Kick-Ass) verkörpert. Das Original erzählt folgende Geschichte: Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht. Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist.

Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …

 
 
Kategorie(n): Let Me In, News
Donnerstag, 02.09.2010


Let Me In – Oskar und Eli in Amerika: Trailer der kommenden Neuverfilmung

Nach ersten Szenenbildern und zwei Plakatmotiven legen Overture Films und Hammer Film Productions nun auch mit dem offiziellen Trailer zur amerikanischen Neuverfilmung Let Me In nach. Die aktuelle Regiearbeit von Cloverfield Regisseur Matt Reeves basiert auf der So finster die Nacht betitelten Buchverfilmung aus Schweden, die Ende 2008 auch hierzulande in den Kinosälen anlief. Die bewegten Bilder lassen sich ab sofort im Anhang dieser Meldung in Augenschein nehmen. Die beiden jungen Hauptcharaktere Owen und Abby werden von Kodi Smit-McPhee (The Road) und Chloe Moretz (Kick-Ass) verkörpert. Ein deutscher Starttermin  liegt noch nicht vor. Das Original erzählt folgende Geschichte: Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht.

Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …


Kategorie(n): Let Me In, News
Sonntag, 25.07.2010


Let Me In – In Blut gebettet: Zweites Plakat des amerikanischen Remakes

Vom Regisseur des erfolgreichen Kreaturen-Thrillers Cloverfield kommt in diesem Jahr die amerikanische Neuverfilmung der schwedischen Buchadaption So finster die Nacht, die hier in Let Me In umgetauft wurde. Pünktlich zur aktuell laufenden Comic-Con in San Diego machen Overture Films und Hammer Film Productions heute mit einem neuen Plakatmotiv auf die Regiearbeit von Matt Reeves aufmerksam – im Anhang. Während Abby und Owen bereits am 01. Oktober dieses Jahres durch ein verschneites Amerikaner waten, steht ein hiesiger Termin zum aktuellen Zeitpunkt noch aus. Das Original erzählt folgende Geschichte: Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht.

Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen … 

Kategorie(n): Let Me In, News
Freitag, 23.07.2010


Let Me In – Dark Horse gewährt eine erste Kostprobe der Comic-Umsetzung

Große Filmproduktionen werden immer öfter auch von passenden Comic-Veröffentlichungen unterstützt, die eine Vorgeschichte erzählen oder die bekannte Filmhandlung fortführen. So läuten Overture Films und Hammer Film Productions den kommenden US-Kinostart der Neuverfilmung Let Me In, die auf der schwedischen Buchverfilmung So finster die Nacht basiert, mit einer vierteiligen Mini-Serie ein, die sich Let Me In: Crossroads nennt. Im Anhang finden sich heute bereits zwei kleine Kostproben der Veröffentlichung von Dark Horse. Die beiden jungen Hauptcharaktere Owen und Abby werden von Kodi Smit-McPhee (The Road) und Chloe Moretz (Kick-Ass) verkörpert. Ein deutscher Starttermin der Overture Films Produktion liegt noch nicht vor. Das Original erzählt folgende Geschichte: Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht.

Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen … 

 
 
Kategorie(n): Let Me In, News
Donnerstag, 15.07.2010


Let Me In – Blut und eisige Tatsachen auf dem amerikanischen Teaser-Poster

Legte er in Cloverfield noch halb Manhatten in Schutt und Asche, geht es Matt Reeves mit dem amerikanischen Remake der schwedischen Buchverfilmung So finster die Nacht ruhiger an. Nachdem wir zuletzt bereits erste Bilder und den offiziellen Trailer der Ko-Produktion zwischen Overture Films und Hammer Films Productions präsentieren konnten, ist nun auch das offizielle US Teaser-Plakat der Neuverfilmung aufgetaucht, das wir ab sofort im Inneren dieser Meldung zur Schau stellen. Das Remake, schlicht Let Me In betitelt, kann zum aktuellen Zeitpunkt keinen deutschen Starttermin vorweisen. Die beiden jungen Hauptcharaktere Owen und Abby werden von Kodi Smit-McPhee (The Road) und Chloe Moretz (Kick-Ass) verkörpert. Ein deutscher Starttermin der Overture Films Produktion liegt noch nicht vor. Das Original erzählt folgende Geschichte: Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht.

Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen … 

Kategorie(n): Let Me In, News
Montag, 05.07.2010


Let Me In – Der offizielle Teaser-Trailer zum Remake von So finster die Nacht

Wie das amerikanische Remake der schwedischen Buchverfilmung So finster die Nacht, hier in Let Me In umgetauft, wohl in bewegten Bildern aussieht? Diese Frage lässt sich mit dem offiziellen US Teaser-Trailer der Produktion ab sofort höchstselbst entschlüsseln – im Anhang dieser Meldung. Das Projekt, die aktuelle Regiearbeit für Cloverfield Schöpfer Matt Reeves, markiert eine der ersten Produktionen der wiederbelebten Hammer Film Productions. Die beiden jungen Hauptcharaktere Owen und Abby werden von Kodi Smit-McPhee (The Road) und Chloe Moretz (Kick-Ass) verkörpert. Ein deutscher Starttermin der Overture Films Produktion liegt noch nicht vor. Das Original erzählt folgende Geschichte: Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht.

Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …



Kategorie(n): Let Me In, News
Donnerstag, 01.07.2010


Let Me In – Chloe Moretz auf einem offiziellen Szenenbild der Neuverfilmung

Aktuell kämpft Jungdarstellerin Chloe Moretz in der Comicverfilmung Kick-Ass noch gegen böse Buben, doch im von Filmemacher Matt Reeves (Cloverfiled) inszenierten Horror-Drama Let Me In wird die Mimin aus der Platinum Dunes Produktion The Amiytville Horror mit hungrigen Blutsaugern konfrontiert. Das amerikanische Magazin Entertainment Weekly veröffentlichte jüngst ein erstes Szenenbild der Neuverfilmung aus dem Hause Overture Films, das Chloe Moretz als Abby präsentiert – zu finden im Anhang. Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht. Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen…

 

Kategorie(n): Let Me In, News
Freitag, 07.05.2010


So finster die Nacht – Moretz über die Darstellung des Vampirmädchens

Geneigte Kinogänger freuen sich bei Let Me In, der amerikanischen Neuverfilmung des schwedischen Vampir-Thrillers So finster die Nacht, auf ein Wiedersehen mit Oskar und Eli, die hier als Owen und Abby auf den Plan treten. In einem akuellen Interview sprach Hauptdarstellerin Chloe Moretz über ihre Darstellung des jungen Vampirmädchens: "Der Charakter von Abby ist… Momentan wird das Vampirsein in der Regel als cool, umwerfend und aufregend dargestellt. Bei uns ist das umgekehrt. Abby hat eine große Bürde zu tragen. Es ist beängstigend, tiefgreifend und dunkel, wie ein kleiner Teufel, der in ihr wohnt. Abbys Persönlichkeit ist aber im Grunde das genaue Gegenteil und daher wie eine alternative Persönlichkeit, über die sie keinerlei Kontrolle mehr besitzt, wenn sie denn ausbricht." Matt Reeves, zuvor für Cloverfield verantwortlich, bemühte sich für Overture Films und Hammer Productions um die amerikanische Neuverfilmung der schwedischen Buchadaption.

Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …

Kategorie(n): Let Me In, News
Mittwoch, 10.03.2010


So finster die Nacht – Reeves über die Amerikanisierung der Vorlage

Aus Oskar und Eli werden Owen und Abby, aus Tomas Alfredson wird Matt Reeves. Der zuvor für Cloverfield verantwortliche Amerikaner bemühte sich für Overture Films und Hammer Productions um die amerikanische Neuverfilmung der schwedischen Buchadaption So finster die Nacht. In einem aktuellen Interview mit VH1 sprach Reeves nun abermals über das Let Me In betitelte Projekt. "Es handelt sich eher um die Amerikanisierung der Geschichte von John Ajvide Lindqvist, der als Buch- und Drehbuchautor bei So finster die Nacht beteiligt war," erklärt Reeves. "Einen eigenen Zugang zur Handlung zu finden, gleichzeitig aber auch dem wundervollen Film treu zu bleiben, war mir in diesem Fall besonders wichtig. Daher folgt die Geschichte auch ganz ähnlichen Bahnen. Ich wollte die Sicht des Jungen noch weiter in den Vordergrund stellen und seine lebhafte Kindheit so darstellen, wie sie im Buch beschrieben wurde."

Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …

Kategorie(n): Let Me In, News
Mittwoch, 20.01.2010


So finster die Nacht – Amerikanisches Remake trifft ab Oktober auf US-Kinos

Rund zwei Jahre nach dem schwedischen Original wird schließlich auch die Neuverfilmung zu So finster die Nacht in amerikanischen Lichtspielhäuser zu sehen sein. Wie Hammer Film Productions und Overture Films bekannt gaben, wird Let Me In ab dem 01. Oktober 2010 über den Kinoarm von Overture in US-Filmtheatern ausgewertet. Ein deutscher Starttermin liegt momentan noch nicht vor. Autor und Regisseur Matt Reeves, zuletzt für Cloverfield verantwortlich, wird postierte sich erstmals selbst hinter der Kamera und übernahm die inszenatorische Leitung. Kodi Smit-McPhee (The Road) und Chloe Moretz (The Eye, Not Forgotten) werden als Owen and Abby in den Hauptrollen zu sehen sein. Das Original erzählt folgende Geschichte: Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht.

Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …

Kategorie(n): Let Me In, News
Donnerstag, 07.01.2010


So finster die Nacht – Das erste Bild von den Dreharbeiten des Remakes

Seit wenigen Tagen laufen in New Mexico die Dreharbeiten zum amerikanischen Remake Let Me In, das auf der So finster die Nacht (Let the Right One In) betitelten Romanverfilmung aus Schweden beruhen wird, die im Dezember letzten Jahres in deutschen Kinos zu sehen war. Einen Beweis für den erfolgten Drehbeginn präsentieren wir mit dem erstem Setbild ab sofort im Anhang dieser News, das auf Owen (Kodi Smit-McPhee) und Abby (Chloe Moretz) anspielt, die amerikanischen Pendants zu Oskar und Elli. Das Original erzählt folgende Handlung: Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen.

Kategorie(n): Let Me In, News
Montag, 09.11.2009


So finster die Nacht – Dreharbeiten der US-Neuverfilmung haben begonnen

Aus Oskar und Eli werden Owen and Abby. Wie Overture Films und Hammer Films aktuell bekannt gaben, haben die Dreharbeiten zum US-Remake Let Me In nun offiziell in New Mexico begonnen. Das Projekt markiert die amerikanische Adaption der schwedischen Romanverfilmung So finster die Nacht (Let the Right One In), die Ende 2008 in den deutschen Lichtspielhäusern zu sehen war. Autor und Regisseur Matt Reeves, zuletzt für Cloverfield verantwortlich, wird sich erstmals selbst hinter der Kamera postieren und die inszenatorische Leitung übernehmen. Wie erst kürzlich bekannt wurde, bekleiden Kodi Smit-McPhee (The Road) und Chloe Moretz (The Eye, Not Forgotten) die Hauptrollen. Das Original erzählt folgende Geschichte: Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht.

Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …

Kategorie(n): Let Me In, News
Dienstag, 03.11.2009


So finster die Nacht – Smit-McPhee, Moretz und Jenkins mimen Hauptrollen

Nach einer bereits Anfang 2008 erfolgten Ankündigung steht ein baldiger Drehstart zur amerikanischen So finster die Nacht (Let the Right One In) Neuverfilmung nun unmittelbar bevor. Wie Produktionshaus Hammer Films in Zusammenarbeit mit Overture Films bekannt gab, werden Kodi Smit-McPhee (The Road), Chloe Moretz (The Eye, Not Forgotten) und Richard Jenkins (The Broken, Cabin in the Woods) die Hauptrolle in der US-Adaption von Cloverfield Regisseur Matt Reeves bekleiden, die ab Herbst in New Mexico enstehen wird. Smit-McPhee und Moretz werden die Titelcharakter der Minderjährigen Owen and Abby verkörpern. Die schwedische Buchverfilmung So finster die Nacht erlangte im vergangenen Jahr Bekanntheit und sollte ursprünglich unter der Regie von J.J. Abrams umgesetzt werden. Das Original war im Dezember 2008 in deutschen Kinos zu sehen und ist seit März 2009 auch im Handel erhältlich.

Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht. Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …

Kategorie(n): Let Me In, News
Freitag, 02.10.2009


So finster die Nacht – Teaser-Poster zum Remake von Hammer Films

Die geplante Neuverfilmung der schwedischen Vampir-Buchadaption So finster die Nacht nimmt immer mehr Gestalt an. Nachdem sich mit Matt Reeves (Cloverfield) bereits vor Monaten ein Regisseur für die Overture Films Produktion finden ließ, bestätige The Road Darsteller Kodi Smit-McPhee erst kürzlich die mögliche Teilnahme an dem Projekt. Im Inneren dieser Meldung finden sich heute die ersten Teaser-Poster zum Remake Let Me In, das am 15. Januar 2010 in amerikanischen Lichtspielhäusern anlaufen soll. Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht. Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …

 
 
 
 
Kategorie(n): Let Me In, News
Dienstag, 14.07.2009


So finster die Nacht – Neuverfilmung wird mit Kodi Smit-McPhee besetzt?

Wenige Monate vor Drehbeginn bahnt sich eine erste Besetzung für das US-Remake der schwedischen Buchverfilmung So finster die Nacht an. Wie The Road Jungdarsteller Kodi Smit-McPhee in einem aktuellen Interview gegenüber The Herald-Sun bestätigte, steht der gebürtige Australier in finalen Verhandlungen um die Hauptrolle in der Let Me In betitelten Adaption, die unter der inszenatorischen Leitung von Cloverfield Regisseur Matt Reeves für Overture Films entstehen wird. Eine offizielle Bestätigung des produzierenden Studios steht zum aktuellen Zeitpunkt aus. Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht. Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später.

Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …

Kategorie(n): Let Me In, News
Montag, 13.07.2009


So finster die Nacht – Cloverfield Regisseur über die anstehende Adaption

Kaum ist die skandinavische Buchadaption So finster die Nacht auch in Deutschland auf DVD erhältlich, schreiten die Arbeiten an einem US-Remake des Stoffes mit großen Schritten voran. Während noch in diesem Jahr gedreht werden soll, reichte Cloverfield Regisseur Matt Reeves erst kürzlich eine zweite Drehbuchfassung bei Overture und Hammer Films ein, mittlerweile als Let Me In betitelt und in Colorado angesiedelt. In einem Interview mit der Los Angeles Times sprach der Amerikaner aktuell abermals über die bevorstehende Aufgabe. "Sie hatten mich sofort an der Angel," erklärt der Filmemacher. "Die Handlung hat mich mitgerissen und eine emotionale Reaktion ausgelöst. Es erinnerte mich einfach sehr an meine eigene Kindheit, die Zeit als heranwachsender Jugendlicher, die sehr schmerzvoll und albtraumhaft sein kann". Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht.

Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …

Kategorie(n): Let Me In, News
Dienstag, 30.06.2009


So finster die Nacht – Produzent über Potenzial des kommenden Remakes

Ein Remake aus reiner Nächstenliebe? Auch die schwedische Buchverfilmung Let the Right One In (So finster die Nacht) platzierte sich im letzten Jahr auf der Neuverfilmungsliste amerikanischer Produzenten. Auf dem Regiestuhl der demnächst anlaufenden Dreharbeiten wird es sich Matt Reeves bequem machen, der zuletzt mit seinem Handycam-Thriller Cloverfield für einen ungeahnten Überraschunsgerfolg an den weltweiten Kinokassen sorgte. Im Gespräch mit Dread Central ließ sich Produzent Fred Malmberg aktuell über das kommende Projekt aus. "Das Buch ist absolut umwerfend," erklärt Malmberg. "Es ist eine frische Herangehensweise an den Vampirmythos und verdient ein größeres Publikum. Ganz egal, wie erfolgreich eine untertitelte Version des Originals in den USA auch sein würde, das größere Potenzial liegt immer in einem englischsprachigen Film. In Amerika wird das Werk von Tomas Alfredson als Arthouse-Kino wahrgenommen. Vornehmlich wegen der fremden Sprache, aber auch wegen der Regieführung – Alfredson ist ein wahrhaft nordischer Filmemacher, was sich in seinen Aufnahmen, der Kameraführung, Musik und so weiter zeigt. Matt Reeves ist ein sehr talentierter Filmemacher, hat eine andere Sichtweise und ein gutes Gespür dafür, was das heutige Publikum sehen möchte. Ich hoffe sehr, er erzählt die Geschichte für ein breiteres Publikum neu und bleibt gleichzeitig der Vorlage treu".

Kategorie(n): Let Me In, News
Dienstag, 24.03.2009


So finster die Nacht – Matt Reeves bereitet Drehbeginn für Mai vor

Auch So finster die Nacht, im Original Let the Right One In oder Låt den rätte komma in betitelt, bleibt vor einer amerikanischen Adaption nicht gefeit. Machte sich Hollywood das kreative Kino aus Europa zuletzt vermehrt zunutze, setzt sich Cloverfield Regisseur Matt Reeves nun an das Remake der schwedischen Buchverfilmung, die erst 2008 entstand. Wie Production Weekly heute berichtet, erhielt die Produktion aktuell Drehgenehmigung und Filmtitel. Let Me In, so der neue Name des auf Amerika abgestimmten Vampir-Dramas, wird sich seinen Weg ab dem 15. Januar 2010 über Overture Films in die amerikanischen Lichtspielhäuser bahnen. Die Dreharbeiten sollen laut offiziellen Angaben bereits im Mai diesen Jahres anrollen. Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht. Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …

Kategorie(n): Let Me In, News
Montag, 02.03.2009


So finster die Nacht – Neuverfilmung startet ab Januar 2010 in den Kinos

Noch im Dezember des letzten Jahres lief mit So finster die Nacht die schwedische Verfilmung des gleichnamigen Romans in den hiesigen Kinos an. Bereits 2010, so möchte es zumindest Verleihhaus Overture Films, steht amerikanischen Kinogängern nach der heimischen Auswertung des Originals im Oktober 2008 dann auch schon die adaptierte US-Neuverfilmung bevor. Unter der Regie von Produzent und Regisseur Matt Reeves (Cloverfield), der hier für eine portierte Handlung auf den amerikanischen Raum sorgen wird, soll das Remake noch in diesem Frühjahr abgedreht werden und bereits Anfang nächsten Jahres in den Lichtspielhäusern starten. Overture Films legte den offiziellen Kinostart von Let the Right One In aktuell auf den 15. Januar 2010. Wie wir in dieser Meldung berichteten, wertet MFA+ das Original ab März im deutschen DVD-Handel aus.

Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht. Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …

Kategorie(n): Let Me In, News
Dienstag, 13.01.2009


So finster die Nacht – Regisseur Reeves meldet sich im Interview zu Wort

Ein amerikanisches Remake zu einem Film, der kaum das Licht des Filmbusiness erblickt hat? Seit der [REC] und Quarantine-Situation freilich keine Überraschung mehr, denn auch der schwedische Vampir-Thriller So finster die Nacht (Låt den rätte komma in), eine erfolgreiche Horror-Buchverfilmung aus Skandinavien, wird in kürzester Zeit einer US-amerikanischen Neuauflage unterzogen. Unter der Regie von Produzent und Regisseur Matt Reeves (Cloverfield) wird das Remake in Zusammenarbeit mit Overture Films und Hammer Films entstehen. "Overture möchte es so schnell wie möglich reaslisieren", erklärt Reeves in einem Interview mit MTV. "Das Studio würde sich freuen, sollte die Verfilmung mein nächstes Projekt darstellen. Dies ist auch der Grund, weshalb wir im Augenblick bereits die ersten Aufnahmen machen". Der Amerikaner offenbarte ebenfalls, dass er die Dreharbeiten zum Remake in Colorado abhalten möchte, um den verschneiten Drehorten in Schweden zu entsprechen. "Der Film und das Buch sind bislang noch sehr schwedisch, doch die Story gestaltet sich derart universell, dass wir diese leicht auf den amerikanischen Raum übertragen können," so Reeves. Wie das Remake letztlich aussehen wird, bleibt abzuwarten. Wem das Original hingegen lieber ist als eine Neuverfilmung, sollte sich ab dem 23. Dezember in die deutschen Lichtspielhäuser begeben, denn dann startet So finster die Nacht über MFA+ hierzulande.

Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht. Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …

Kategorie(n): Let Me In, News
Montag, 17.11.2008


So finster die Nacht – Cloverfield Regisseur dreht US-Remake

Während sich Hammer Films ab sofort mit The Wake Wood beschäftigt zeigt, kündigt sich die nächste Produktion des kürzlich wiederbelebten Kult-Studios aus England an. Overture Films und Hammer produzieren die amerikanische Neuverfilmung von So finster die Nacht (Let the Right One In), einer erfolgreichen Horror-Buchverfilmung aus Skandinavien. Fehlte bisher noch ein Regisseur für das Projekt, steht dieser nun bereits in den Startlöchern: Cloverfield Regisseur Matt Reeves wird die Umsetzung schreiben und inszenieren. Eine Auswertung in den internationalen Lichtspielhäusern soll dann bereits im kommenden Jahr erfolgen. Der schwedische Filmemacher Tomas Alfredson inszenierte das Original, welches kürzlich auch beim Fantasy Filmfest zu Gast war, auf Basis der Vorlage von John Ajvide Lindqvist. MFA wird So finster die Nacht ab dem 23. Dezember diesen Jahres in deutschen Kinos auswerten.

Oskar ist ein Scheidungskind, das in einer schmucklosen Mietsiedlung mit seiner Mutter lebt. In der Schule wird er von drei Rowdys drangsaliert, was der Junge mit Gewaltfantasien zu kompensieren versucht. Als Eli in seine Gegend zieht, findet er eine verwandte Seele, auch wenn das blasse Mädchen immer nur nach Sonnenuntergang anzutreffen ist. Sie ist ein Vampir, doch das merkt Oskar erst viel später. Für beide geht es ums Überleben, und das eint sie: Oskar will einfach nur unbeschadet durch die Schule, Eli braucht frisches Blut, das ihr von dem älteren Håkan, den alle für ihren Vater halten, besorgt wird. Als sich die Leichen zu türmen beginnen, führt dies zwangsläufig zu Komplikationen …

Kategorie(n): Let Me In, News
Donnerstag, 25.09.2008


So finster die Nacht – Neuverfilmung ist offiziell bestätigt

Es ist offiziell: Hammer Studios und Spitfire Pictures konnten sich die Rechte an einem Remake des schwedischen Horror-Thrillers So finster die Nacht (Let the Right One In) sichern. Spitfire wird sich umgehend nach einem Autoren umsehen, der ein Drehbuch unter dem englischsprachigen Titel verfasst. Im Gegensatz zu Beyond the Rave, der die erneute Auferstehung der Hammer Studios markierte, soll die Neuverfilmung nicht auf Episoden ausgelegt sein und ein normales Kinopublikum anzielen. J.J. Abrams Produktionsfirma Bad Robot zeigte sich an dem Stoff anfänglich sehr interessiert, bekam den Zuschlag jedoch nicht. Erst kürzlich konnte Regisseur Tomas Alfredson den Hauptpreis des Tribeca Film Festival für seinen Film verbuchen. Unter dem Titel So finster die Nacht wird ein deutscher Kinostart am 23. Dezember 2008 über MFA erfolgen. Zur Handlung: Oskar, ein von der Außenwelt schikanierter Junge, findet Schutz in den Armen seiner Jugendliebe Eli. Dieses wunderschöne und eigenwillige Mädchen stellt sich schon bald als Vampir heraus. Bewegte Bilder des dramatischen Horrorfilms findet Ihr in unserer Trailershow.

Kategorie(n): Let Me In, News
Montag, 05.05.2008


So finster die Nacht – Remake wird ein Hammer

Wir kennen ihn noch nicht, lernen ihn frühestens beim Fantasy FIlmfest ab August kennen. Darauf nimmt jedoch keiner Rücksicht, schon gar nicht geldgierige Filmemacher. Let the Right One In, ursprünglich aus Skandinavien, feiert unter dem Namen So finster die Nacht hierzulande im Sommer Premiere. Zunächst hieß es, die Produktionsfirma Bad Robots von J. J. Abrams hätte sich die Rechte für eine Neuauflage gesichert. Diese scheinen jetzt aber weitergewandert zu sein – und zwar nach England an das legendäre Studio Hammer Films. Hammer Films lieferte bereits Beyond the Rave. Wie es mit dem Remake zu Let the Right One In weitergehen wird, erfahrt Ihr hier. Das Original aus Schweden dreht sich um die letzten friedlichen Stunden des Soldaten Ed, der am nächsten Tag seine Reise in den Irak antreten soll. Er verbringt seine letzte Nacht in Großbritannien, jagt seiner Freundin hinterher, feiert ordentlich mit ihr und einem Haufen Ravern. Als sie sich auf eine Feierlichkeit bei Melech, einer Bekanntschaft aus der Disco, begeben und Jen sich verletzt, wird den beiden klar, dass die Raver ein bisschen mehr wollen als nur eine Party zu feiern…

Kategorie(n): Let Me In, News
Dienstag, 29.04.2008


1 Seiten1

Shut In
Kinostart: 15.12.2016Shut In wird als intensiver Thriller beschrieben, in dem eine verwitwete Kinderpsychologin im Mittelpunkt steht, die weit abgeschieden in England lebt. Als eines Tages ei... mehr erfahren
Resident Evil: The Final Chapter
Kinostart: 26.01.2017Das letzte Kapitel beginnt...... mehr erfahren
Rings
Kinostart: 02.02.2017Der The Ring-Nachfolger Rings befasst sich auf neuartige Weise mit dem grausigen Mythos um das berüchtigte Killervideo und Brunnengeist Samara. Denn hinter dem berüchti... mehr erfahren
Sieben Minuten nach Mitternacht
Kinostart: 09.02.2017Wie jede Nacht erwartet Conor den Alptraum, der ihn quält, seit seine Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist. Doch diesmal begegnet er einem Wesen, das seine geheimsten ... mehr erfahren
The Girl with All the Gifts
Kinostart: 09.02.2017Nach dem Ausbruch einer tödlichen Spore, die aus den Befallenen willenlose „Hungries“ mit akuter Gier auf Menschenfleisch macht, haben sich die Überlebenden in Mili... mehr erfahren
The Shallows
DVD-Start: 27.12.2016The Shallows begleitet eine emotional gebeutelte Frau beim Surfen vor einer einsamen Insel. Die tiefe Trauer um ihre kürzlich verstorbene Mutter ist dabei jedoch nicht d... mehr erfahren
Stephen King's Puls
DVD-Start: 12.01.2017In Stephen Kings Cell ist Clayton Riddell geschäftlich in Boston, hat schon Geschenke für seine Familie besorgt und möchte gerade bei einem Straßenhändler ein Eis ka... mehr erfahren
Don't Breathe
DVD-Start: 19.01.2017Im Mittelpunkt von A Man in the Dark stehen drei Teenager, die in fremde Wohnungen einbrechen und die dort lebenden Besitzer bestehlen. Dabei werden ihre Einbrüche bis i... mehr erfahren
Last Shift
DVD-Start: 27.01.2017Die junge Polizistin Jessica soll die letzte Schicht in einer verlassenen Polizeiwache übernehmen in der nur noch altes Beweismaterial lagert. Was die junge Frau zunäch... mehr erfahren
The Devil's Hand
DVD-Start: 02.02.2017Die Handlung, geschrieben von Karl Mueller, ist in dem kleinen Städtchen New Bethlehem angesiedelt, das noch immer von den Dorfältesten regiert wird. Merkwürdige Dinge... mehr erfahren