Alle Beiträge aus der Kategorie My Bloody Valentine 3D (Remake)


My Bloody Valentine

My Bloody Valentine 3D 2 – Todd Farmer über die Fortsetzung und Halloween 3D

Bei einem weltweiten Einspielergebnis von über 100 Millionen Dollar gehört My Bloody Valentine 3D zu den wenigen Genre-Ausnahmen, die zwar finanziell erfolgreichen waren, allerdings nie fortgesetzt wurden. Doch was war der Grund für vier Jahre Ruhepause? Todd Farmer klärt auf: „Patrick Lussier und ich haben schon Wochen vor dem US-Start Pläne entworfen. Alle Beteiligten waren aufgeregt, zumal es unsere Absicht war, die ganze Clique zusammenzubringen. Die Antwort vom Studio war plötzlich ein klares Nein. Wir haben verschiedene Gründe zu hören bekommen, wieso man sich gegen eine Fortsetzung entschied. Es gab mitunter Probleme mit den Rechten an der Reihe und interne Konflikte. Außerdem hatte Joe Drake, der damalige Leiter bei Lionsgate, eine Abneigung gegen das Genrekino und wollte das Produktionshaus in

Freitag, 15.02.2013


My Bloody Valentine 3D 2 – Der Grund, weshalb LGF kein Sequel will

Werden Jensen Ackles, Kerr Smith und Jaime King jemals wieder gemeinsam über die Kinoleinwände flimmern? Wenn es nach Produktionshaus Lionsgate Films und Regisseur Patrick Lussier geht, dann eher nicht. Das Studio möchte, wie man aktuell in Erfahrung bringen konnte, auch weiterhin keine Fortsetzung zu My Bloody Valentine 3D realisieren. Der Grund? Der Verleiher von Filmen wie SAW und The Descent möchte sich in Zukunft weiter vom fantastischen Film distanzieren. Filmemacher Lussier hingegen findet, dass es nun ohnehin schwierig werden könnte – auch bei einer Zusage des Studios: "Es gab eine Zeit, wo es perfekt gewesen wäre, das Sequel umzusetzen. Unsere Ideen setzen allerdings voraus, dass alle Darsteller aus dem Erstling wieder involviert sind. Doch je mehr Zeit vergeht, desto unwahrscheinlicher wird dieses Vorhaben, da sich auch das Interesse bei jedem Beteiligten ständig ändert und sich der Terminkalender der jeweiligen Darsteller nicht nach uns richtet", erklärte der Regisseur vom 3D-Actioner Drive Angry, der in einem aktuellen Interview verriet, dass Todd Farmer und er dennoch alle paar Monate bei Lionsgate Films anfragen. 

Freitag, 25.02.2011


My Bloody Valentine 3D 2 – Patrick Lussier über Ideen zu einem Sequel

Obwohl das Remake My Bloody Valentine 3D über 100 Millionen Dollar an Einnahmen wert war, soll Produktionshaus Lionsgate Films nach wie vor kein Interesse an einem direkten Nachfolger des Films haben. An dem kreativen Team liegt es nicht: Zahlreiche Ideen haben sich in den Köpfen von Regisseur Patrick Lussier und Drehbuchautor Todd Farmer bereits angesammelt. Da es sich um eine direkte Fortsetzung handeln würde, weisen wir ausdrücklich auf Spoiler hin. My Bloody Valentine 3D 2 hätte genau dort angesetzt, wo der Erstling endete. Axel, verkörpert von Kerr Smith (Final Destination), und Sarah (Jamie King) fahren in ein Krankenhaus, wo Axel schleunigst operiert werden muss. Sarah setzt sich in den Warteraum und ruft ihre Tochter an, die auch antwortet. Allerdings fallen ihr verdächtige Fußspuren auf und entdeckt schließlich Tom (Jensen Ackles), der sich selbst versorgt: "Wir hätten zu Beginn ein richtiges Massaker inszeniert, von denen es im Sequel mehrere gegeben hätte", erklärte Patrick Lussier in einem aktuellen Interview und verriet, dass die Ideen für ein anderes Projekt verwendet werden, sollte Lionsgate Films auch in Zukunft nicht reagieren.

Donnerstag, 24.02.2011


My Bloody Valentine 3D – Harry Warden überzeugt auch in deutschen Kinos

Mit fünf Monaten Verspätung zum US-Kinostart wertet Kinowelt Filmverleih das Horror-Remake My Bloody Valentine 3D seit dem vergangenen Mittwoch auch in deutschen Gefilden aus. Die Regiearbeit von Patrick Lussier zog bei 54 3D- und sechs zusätzlichen 2D-Kopien momentan noch geschätzte 50.000 Kinogänger (über fünf Tage) in die Lichtspielhäuer. Die Produktion aus dem Hause Lionsgate Films positioniert sich damit auf dem fünften oder sechsten Rang der deutschen Top 10 und weist einen Schnitt von rund 800 Besuchern pro Kopie auf. Bei einem Budget von 15 Millionen Dollar generierte der Horror-Slasher 51 Millionen Dollar an Einnahmen in den USA. schreckliche Tragödie veränderte einst die Kleinstadt Harmony auf ewig: Der junge Bergarbeiter Tom verursachte im Schacht einen Unfall. Fünf Kollegen starben, einer konnte im Koma geborgen werden: Es war Harry Warden. Genau ein Jahr später, an einem Valentinstag, erwachte Warden und brachte 22 Menschen mit der Spitzhacke um. Zehn Jahre danach kehrt Tom nach Harmony zurück. Die Todesfälle von einst machen ihm ebenso zu schaffen wie das ungeklärte Verhältnis zur Ex-Freundin Sarah, die inzwischen mit Kleinstadt-Sheriff Axel liiert ist. Ausgerechnet in dieser Nacht wird Harmony von seiner grausamen Vergangenheit eingeholt: Der Spitzhacken-Killer geht wieder um!

Montag, 25.05.2009


My Bloody Valentine 3D – Remake schlägt Star Trek Reboot in Italien

Am vergangenen Wochenende konnten sowohl My Bloody Valentine 3D als auch Star Trek, das Reboot von J.J. Abrams, in den italienischen Kinos gestartet werden. Während sich der von Paramount Pictures unterstützte Blockbuster mit Chris Pine und Zachary Quinto in den Hauptrollen jedoch lediglich den zweiten Platz der Kinocharts holte, schaffte es das von Patrick Lussier, der sich demnächst einem weiteren Remake widmet (wir berichteten), inszenierte Remake My Bloody Valentine 3D mühelos an die Spitze. 2,3 Millionen Dollar in lediglich 278 Kinos bedeuteten einen Kopienschnitt von rund 8.500 Dollar. Star Trek wurde mit 327 Kopien gestartet und konnte mit nur 1,2 Millionen Dollar an Einnahmen und einem Kopienschnitt von 3.500 Dollar weniger überzeugen. Während der neue James Kirk aktuell auch in deutschen Kinos über die Kinoleinwand flimmert, wird der Herzensbrecher aus My Bloody Valentine 3D am kommenden Mittwoch seine Premiere in Deutschland haben. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

Immer noch plagen ihn die Toten, die aufgrund seines Fehlverhaltens sterben mussten. Während er um Wiedergutmachung seiner Vergangenheit bemüht ist, machen ihm ungelöste Gefühle gegenüber seiner Ex-Freundin Sarah, die mittlerweile mit seinem besten Freund Axel, dem Stadtsheriff, verheiratet ist, zu schaffen. Aber diese Nacht, nach zehn Jahren des Friedens, ist etwas aus Harmonys dunkler Vergangenheit zurückgekehrt. Ein Killer mit einer Bergwerksmaske und einer Spitzhacke bewaffnet treibt sein Unwesen. Und als er immer näher kommt, realisieren Tom, Sarah und Axel, dass es nur einer sein kann, der gekommen ist, um sie zu holen: Harry Warden…

Freitag, 15.05.2009


My Bloody Valentine 3D – Kerr Smith über die verworfenen Sequelpläne

"Ich bin nicht sauer, aber schockiert", erklärte Schauspieler Kerr Smith (Final Destination) gegenüber den Kollegen von Shock, als der 37-Jährige von der Weigerung seitens Lionsgate Films erfuhr, das Remake um kein Sequel erweitern zu wollen. "Und ich denke, dass einige Fans ebenso überrascht über diese Entscheidung sind, da der Film an den Kinokassen ordentlich abgeschnitten hat. Ich kann es mir nicht erklären, warum sie keinen weiteren Ableger unterstützen wollen. Da wir schon während der Dreharbeiten zum Remake darüber gesprochen haben, wie wir unsere Charaktere in einer möglichen Fortsetzung erweitern könnten, finde ich es ziemlich schade, dass daraus wohl offensichtlich nichts mehr wird." My Bloody Valentine 3D wird am kommenden Mittwoch, den 20. Mai 2009, in deutschen Kinos starten. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

Immer noch plagen ihn die Toten, die aufgrund seines Fehlverhaltens sterben mussten. Während er um Wiedergutmachung seiner Vergangenheit bemüht ist, machen ihm ungelöste Gefühle gegenüber seiner Ex-Freundin Sarah, die mittlerweile mit seinem besten Freund Axel, dem Stadtsheriff, verheiratet ist, zu schaffen. Aber diese Nacht, nach zehn Jahren des Friedens, ist etwas aus Harmonys dunkler Vergangenheit zurückgekehrt. Ein Killer mit einer Bergwerksmaske und einer Spitzhacke bewaffnet treibt sein Unwesen. Und als er immer näher kommt, realisieren Tom, Sarah und Axel, dass es nur einer sein kann, der gekommen ist, um sie zu holen: Harry Warden…

Mittwoch, 13.05.2009


My Bloody Valentine 3D – Das italienische Kinoposter zum 3D Remake

An diesem Wochenende wird der Slasher My Bloody Valentine, der mit aktueller 3D Technologie umgesetzt wurde, in den italienischen Kinos gestartet. Passend zum Release wurde ein neues Poster zum mit Jensen Ackles (Supernatural) besetzten Werk veröffentlicht, das sich wie gewohnt im Anhang dieser Meldung findet. In den USA wird die Neuverfilmung bereits in wenigen Wochen auf DVD erhältlich sein. Wie Regisseur Patrick Lussier (White Noise 2) abermals betonte, soll das Produktionshaus Lionsgate Films aktuell keinerlei Interesse daran hegen, dieses Remake fortzusetzen, obwohl der Slasher den Kinogängern in den USA über 50 Millionen Dollar an Einnahmen wert war. My Bloody Valentine 3D wird am 20. Mai 2009 auch über deutsche Kinoleinwände flimmern. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

Immer noch plagen ihn die Toten, die aufgrund seines Fehlverhaltens sterben mussten. Während er um Wiedergutmachung seiner Vergangenheit bemüht ist, machen ihm ungelöste Gefühle gegenüber seiner Ex-Freundin Sarah, die mittlerweile mit seinem besten Freund Axel, dem Stadtsheriff, verheiratet ist, zu schaffen. Aber diese Nacht, nach zehn Jahren des Friedens, ist etwas aus Harmonys dunkler Vergangenheit zurückgekehrt. Ein Killer mit einer Bergwerksmaske und einer Spitzhacke bewaffnet treibt sein Unwesen. Und als er immer näher kommt, realisieren Tom, Sarah und Axel, dass es nur einer sein kann, der gekommen ist, um sie zu holen: Harry Warden…

 

Freitag, 08.05.2009


My Bloody Valentine 3D – Sequel zum Remake eher unwahrscheinlich

Bei einer vergangenen Horror Convention ließ Regisseur Patrick Lussier verlauten, dass mit einem Sequel zu My Bloody Valentine 3D zum aktuellen Zeitpunkt nicht zu rechnen sei. Denn obwohl die Neuverfilmung sehr erfolgreich an den internationalen Kinokassen war und alleine in den USA über 50 Millionen Dollar in die Kassen schwemmte, gibt es keinerlei Interesse seitens der US-Produktionsfirma Lionsgate Films (Saw, Hostel, The Descent), dieses Remake fortzusetzen. Es wird also voraussichtlich bei diesem einen Film bleiben, der am 20. Mai 2009 auch über die deutschen Kinoleinwände flimmern wird. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

Immer noch plagen ihn die Toten, die aufgrund seines Fehlverhaltens sterben mussten. Während er um Wiedergutmachung seiner Vergangenheit bemüht ist, machen ihm ungelöste Gefühle gegenüber seiner Ex-Freundin Sarah, die mittlerweile mit seinem besten Freund Axel, dem Stadtsheriff, verheiratet ist, zu schaffen. Aber diese Nacht, nach zehn Jahren des Friedens, ist etwas aus Harmonys dunkler Vergangenheit zurückgekehrt. Ein Killer mit einer Bergwerksmaske und einer Spitzhacke bewaffnet treibt sein Unwesen. Und als er immer näher kommt, realisieren Tom, Sarah und Axel, dass es nur einer sein kann, der gekommen ist, um sie zu holen: Harry Warden…

Montag, 20.04.2009


My Bloody Valentine 3D – Der deutsche Kinostart erfolgt leicht verfrüht

Harry Warden darf einen Tag früher an den Start. Sollte My Bloody Valentine 3D nach ursprünglicher Planung ab dem 21. Mai die deutschen Lichtspielhäusern entern, zog Kinowelt Filmverleih den anberaumten Kinostart aktuell auf den 20. Mai vor. Der 3D-Lauf des Lionsgate Remakes erfolgt somit bereits am Mittwoch. Unter der inszenatorischen Leitung von White Noise 2 Regisseur Patrick Lussier agierten Hauptdarsteller wie Jensen Ackles (Supernatural) und Jaime King (They Wait) vor der Kamera. Unser ausführliche Besprechung zur Serienkiller-Auferstehung lässt sich an dieser Stelle begutachten. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

Freitag, 27.03.2009


My Bloody Valentine 3D – Der deutsche Filmtrailer zum hiesigen Kinostart

Lange dauert es nicht mehr, dann darf Harry Warden auch ganz offiziell in den deutschen Lichtspielhäusern wüten. Ist das Remake des gleichnamigen Slashers noch bis zum 22. März bei den diesjährigen Fantasy Filmfest Nights zu sehen, hat Kinowelt Filmverleih den deutschen Kinostart für den 21. Mai angesetzt. Passend zum baldigen Theatherlauf von My Bloody Valentine 3D veröffentlichten die Leipziger aktuell den deutschen Filmtrailer, der sich an dieser Stelle begutachten lässt. Wie groß die Anzahl der 2D und 3D Filmkopien sein wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch unbekannt. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

Montag, 16.03.2009


My Bloody Valentine 3D – Das offizielle Plakatmotiv zum deutschen Kinostart

Gleich dreifach darf das vermeintliche Opfer in My Bloody Valentine um die Ecke linsen, um nicht von einer scharfen Spitzhacke in den Händen Harry Wardens erschlagen zu werden. Die erste 3D-Horror-Produktion überhaupt wird nicht nur bei den diesjährigen Fantasy Filmfest Nights einlaufen, die vom 07. März (Hamburg, Berlin) bis zum 22. März (Köln, Frankfurt) abgehalten werden, sondern zusätzlich auch in den deutschen Lichtspielhäusern Premiere feiern, wo dem geneigtem Kinogänger dann ab dem 21. Mai diesen Jahres Angst und Bange wird. Passend zu diesem limitierten Kinolauf, der durch bisher lediglich 30 in Deutschland vorhandene 3D-Kinos begrenzt wird, präsentieren wir das offizielle Plakatmotiv im Anhang dieser Meldung. Wie groß die Anzahl der 2D-Kopien ausfallen wird, ist momentan noch unklar. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

Dienstag, 17.02.2009


My Bloody Valentine 3D – Deutscher Kinostart erfolgt im Mai 2009

Verkündeten wir bereits vor einigen Wochen, dass Kinowelt Filmverleih einen Kinostart im Frühjahr diesen Jahres anpeilt, hat sich der Termin mittlerweile konkretisiert. My Bloody Valentine 3D, das Remake des gleichnamigen Slasher-Klassikers aus dem Hause Lionsgate Films, wird ab dem 21. Mai diesen Jahres in den deutschen Lichtspielhäusern zu sehen sein. Bereits im Vorfeld wird das von Patrick Lussiert inszenierte Werk aber bei den Fantasy Filmfest Nights Premiere feiern, die vom 07. März (Hamburg, Berlin) bis zum 22. März (Köln, Frankfurt) abgehalten werden. Für den regulären Kinostart plant das Verleihhaus dann eine limitierte Anzahl von Kopien, da zum aktuellen Stand bisher lediglich 30 3D-fähige Lichtspielhäuser im deutschen Raum existieren. Wie groß die Anzahl der 2D-Kopien ausfallen wird, ist momentan noch unklar. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

Donnerstag, 05.02.2009


My Bloody Valentine 3D – Weiterhin sehr erfolgreich im United Kingdom

Auch am zweiten Wochenende zeigt sich My Bloody Valentine 3D sehr erfolgreich in britischen Kinos. Vor knapp einer Woche machte es sich der Slasher auf dem vierten Platz der Kinocharts gemütlich. Jetzt ging es sogar noch eine Platzierung nach oben. Beachtlich ist jedoch, dass der Film nur mit 17% an Einbußen im Gegensatz zur Vorwoche leben muss. Das ist im Horror-Genre eine Seltenheit. Mit einem Einspielergebnis von über 1.6 Millionen Dollar ließ das mit Jensen Ackles (Supernatural) und Kerr Smith (Final Destination) in den Hauptrollen besetzte Remake selbst Neueinsteiger Underworld: Aufstand der Lykaner hinter sich zurück, welcher lediglich magere 1.3 Millionen Dollar zum Start einspielte. Der Kopienschnitt von 4.030 Dollar reicht dabei nicht annähernd an das Ergebnis eines My Bloody Valentine 3D (8.240 Dollar) heran. Auch in britischen Landen zeigten sich die Zahlen dem direkten Vorgänger, Underworld: Evolution, deutlich unterlegen.

Dienstag, 27.01.2009


My Bloody Valentine 3D – Rekordstart in britischen 3D-Kinos

Auch in Grossbritannien können sich die Einspielergebnisse von My Bloody Valentine 3D sehen lassen. Während das Slasher-Remake von Regisserur Patrick Lussier in den 2D-Kinos (101 Kopien) ungefähr 460.000 Dollar einspielte und einen akzeptablen Kopienschnitt von 4.500 Dollar erreicht hat, gelang es dem Projekt die 3D-Vorstellungen bis an den Rand zu füllen. In nur 86 Kinos wurden über 1,4 Millionen Dollar in die Kassen geschwemmt. Der Kopienschnitt liegt bei sensationellen 17.200 Dollar. Mit diesem Ergebnis wurde Beowulf von Robert Zemeckis, der bisherige Rekordhalter in den 3D-Kinos, vom Thron gestoßen, welcher es beim Start auf 700.000 Dollar brachte. Ein voller Erfolg also für Supernatural-Hauptdarsteller Jensen Ackles. Nach wie vor ist jedoch ungewiss, wann My Bloody Valentine 3D in den deutschen Kinos startet. Fans des Genres können sich dafür allerdings auf den 13. Februar 2009 freuen, wenn Jared Padalecki, Serienkollege von Jensen Ackles in Supernatural, Jason in Freitag der 13. konfrontiert.

Mittwoch, 21.01.2009


US-Boxoffice – My Bloody Valentine 3D und The Unborn im Chartsrennen

Für das Horror-Genre könnte es in den USA momentan nicht besser aussehen. Nachdem bereits vor einer Woche der von Platinum Dunes mitproduzierte Horrorfilm The Unborn mit 20 Millionen Dollar am Startwochenende überraschte und damit den dritten Platz der Kinocharts besetzte, darf sich nun auch Lionsgate Films über grüne Erfolgszahlen freuen. My Bloody Valentine 3D wurde mit 2.534 Kopien ins Rennen geschickt und spielte am Martin Luther King-Wochenende knapp 22 Millionen Dollar ein. Mit einem Kopienschnitt von über 8.600 Dollar ließ man selbst Genrevertreter wie das Halloween-Remake (7.400 Dollar) und The Strangers (8.500 Dollar) hinter sich zurück. Dies ist nach Saw V, der in den USA im Oktober letzten Jahres gestartet wurde, der erste finanzielle Erfolg für Lionsgate Films. Wann der Film in den deutschen Kinos startet, ist leider noch ungewiss.

Aber auch The Unborn von David S. Goyer (Unsichtbar) zeigt sich weiterhin erfolgreich. Trotz großer Konkurrenz im gleichen Genre baute das Projekt mit Odette Yustman (Cloverfield) in der Hauptrolle gerade einmal 50% ab und schwemmte weitere 10 Millionen Dollar in die Kinokassen. Nachdem Platinum Dunes Anfang 2007 mit The Hitcher ihren ersten finanziellen Flop an den weltweiten Kinokassen durchlebte, scheint das Jahr 2009 ein guter Neustart für die Produktionsfirma von Michael Bay und Brad Fuller zu werden. Schon im nächsten Monat startet mit dem Freitag der 13.-Remake bereits der nächste garantierte Hit. Sollte sich The Unborn weiterhin so gut halten, darf man in den USA mit einem Endergebnis von 45-50 Millionen Dollar rechnen. Hierzulande startet der Horrorfilm am 12. März 2009 in den Kinos. Ob man einen ähnlichen Erfolg verzeichen kann, wird sich zeigen müssen.

Montag, 19.01.2009


My Bloody Valentine 3D – Der dritte Clip zum kommenden Kinostart

22 Menschenleben waren noch nicht genug. Nach seinem Auftritt im Original, das 1981 unter der Regie von George Mihalka und nach einem Drehbuch von John Beaird entstand, macht sich Antiheld Harry Warden abermals auf einen unerbittlichen Rachefeldzug gegen die heutige Jugend. Zum nahenden amerikanischen Kinostart in der kommenden Woche veröffentlichte Verleiher Lionsgate Films den bereits dritten Filmclip zum 3D-Remake My Bloody Valentine. Unter der inszenatorischen Leitung von White Noise 2 Regisseur Patrick Lussier agierten Jensen Ackles (Supernatural) und Jaime King (They Wait) vor der Kamera. Noch in diesem Frühjahr wird das Werk mit einer begrenzten Anzahl Kopien dann auch in den deutschen Kinos starten. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

Mittwoch, 07.01.2009


My Bloody Valentine 3D – Was befindet sich in Schachtel? Clip zum Remake

Die örtliche Polizei geht beim Fest der Liebe nicht vollkommen leer aus und wird von einem Unbekannten mit Pralinen beschenkt. Doch was hat es damit auf sich? Ein böser Trick? Eine Falle? Die Beantwortung dieser Fragen bleibt uns ein neuer Clip zum kommenden 3D-Remake von My Bloody Valentine, der Euch im Anhang der News zur Verfügung steht, jedoch schuldig. Auf dem Regiestuhl der Neuinterpretation des Slasher-Klassikers von 1981 nahm Regisseur Patrick Lussier (White Noise 2 & Dracula) Platz, während Autor Zane Smith die Drehbuchvorlage schrieb. Vor der Kamera agieren Jensen Ackles (Supernatural), Jaime King (They Wait) und Kerr Smith (Final Destination) in den Hauptrollen. Ein deutscher Kinostart über Verleiher Kinowelt wird im ersten Halbjahr erfolgen. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

Dienstag, 06.01.2009


My Bloody Valentine 3D – Blutige Impressionen zum Fest der Liebe

Ging es auf bisherigen Szenenbildern zum Lionsgate Remake von My Bloody Valentine eher verhalten zu, macht der Film seinem Namen mittlerweile alle Ehre. Passend zum amerikanischen Kinostart, der ab dem 16. Januar 2009 in über 900 3D und weiteren 1000+ Normkinos erfolgen wird, zeigt Harry Warden im Anhang dieser Meldung, wie scharf sein Arbeitswerkzeug tatsächlich ist. Die Neuverfilmung des Klassikers von 1981 enstand unter der Regie von White Noise 2 Schöpfer Patrick Lussier, der die Kleinstadt Harmony mit Jensen Ackles (Supernatural), Jaime King (They Wait) und Kerr Smith (Final Destination) in den Hauptrollen wiederbelebte. Über Kinowelt Filmverleih wird das dreidimensionale Abenteuer im kommenden Jahr dann auch in den deutschen Lichtspielhäusern zu sehen sein. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

 
 
 
 
 
 
 
Dienstag, 30.12.2008


My Bloody Valentine 3D – Der zweite Kinotrailer zur Warden-Auferstehung

Mit My Bloody Valentine startet am 16. Januar 2009 das Remake des gleichnamigen Originals von 1981 in den amerikanischen Lichtspielhäusern. Patrick Lussier, bekannt für diverse Arbeiten als Editor und Regiewerke Dracula 2000 oder White Noise 2, inszenierte die Neuverfilmung für Produktionsfirma Lionsgate mit Darstellern wie Jensen Ackles (Supernatural), Jaime King (They Wait) oder Kerr Smith (Final Destination) in den Hauptrollen. Passend zum baldigen Kinolauf, der verstärkt mit dem Schlagwort 3D beworben wird, veröffentlichte der Verleiher am heutigen Tage einen weiteren Trailer der blutigen Hatz, der sich bei Worstpreviews finden lässt. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

Freitag, 19.12.2008


My Bloody Valentine 3D – Räumliche Killerhatz in britischen Kinos

Neben Horror-Titeln wie Creek, Saw 6 oder The Haunting in Connecticut schickt Verleiher Lionsgate zusätzlich auch My Bloody Valentine ins Rennen, das gleichnamige Remake des 1981 entstandenen Originals von George Mihalka. Ist die Neuauflage eines klassischen Slashers bereits seit geraumer Zeit keine bahnbrechende Neuigkeit mehr, wirbt das Unternehmen großspurig mit den unübersehbaren Vorzügen des Films: 3D in Hülle und Fülle. Von der neuen Technik in Real 3D sollen nun auch die britischen Kinogänger überzeugt werden, was Lionsgate geschickt in einem UK-Spot des Films verpackt. Wann das Remake in deutschen Gefilden auf die wenigen geeigneten Leinwände trifft, bleibt indes auch weiterhin unklar. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.


Montag, 15.12.2008


My Bloody Valentine – Gefährliche Gerätschaften in dreifacher Ausführung

Ist die Hacke erst gespitzt, kann das Abenteuer so richtig beginnen. In My Bloody Valentine kehrt Ex-Kohlekumpel und Serienkiller Harry Warden auf die technisch modernisierte Kinoleinwand zurück, frisch gestärkt und zudem in 3D. Gingen in der Vergangenheit bereits Werke wie Dracula 2000, White Noise 2 oder The Prophecy 3 auf das Konto von Patrick Lussier, nahm der Scream Editor für Produktionsfirma und Verleihhaus Lionsgate auf dem Regiestuhl Platz, um Darsteller wie Jaime King, Jensen Ackles und Kerr Smith durch dieses blutige Abenteuer zu manövrieren. Steht ein Kinostart für den deutschen Raum bisher auch weiterhin in den Sternen, legte Lionsgate jüngst mit dem bereits dritten Plakatmotiv zum Film nach, das sich wie gewohnt im Anhang dieser Meldung findet. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

Freitag, 05.12.2008


My Bloody Valentine 3D – Nach dem Poster folgt der Filmtrailer

Gestern feierten mit Freitag der 13. und Underworld 3: Rise of the Lycans bereits zwei Filme Trailerpremiere, die im kommenden Jahr die Lichtspielhäuser erobern werden. Doch damit noch nicht genug: Heute veröffentlichten die Kollegen von IGN mit dem offiziellen Trailer zu My Bloody Valentine 3D einen weiteren Einblick in ein demnächst anstehendes Werk – wie gewohnt im Anhang dieser Meldung. Der von Patrick Lussier inszenierte Horror-Thriller ist die Neuverfilmung des gleichnamigen Originals aus dem Jahre 1981. Das Drehbuch zum Remake stammt von Zane Smith und Todd Farmer. Mit von der darstellenden Partie werden Jaime King, Jensen Ackles, Kerr Smith, Edi Gathegi und Kevin Tighe sein. Das Horror-Spektakel zum Anfassen – die Produktion wurde vollständig in 3D abgedreht – wird ab dem 16. Januar kommenden Jahres über Lionsgate Films in den amerikanischen Kinos zu sehen sein, hat aktuell jedoch noch keinen deutschen Termin spendiert bekommen. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

Freitag, 24.10.2008


My Bloody Valentine 3D – Der blutige Valentinstags zum Greifen nah

Welche Botschaft die Verantwortlichen von Lionsgate dem geneigten Zuschauer mit dem neusten Teaser-Poster zu My Bloody Valentine 3D überbringen wollen, ist wohl eindeutig: Das Remake soll durch seine dreidimensionale Darstellung besonders viel Angst und Schrecken verbreiten. Der 3D-Horror wurde von Regisseur Patrick Lussier inszeniert, der bei seinem Projekt auf Schauspieler wie Jaime King, Jensen Ackles, Kerr Smith, Edi Gathegi, Kevin Tighe, Megan Boone und Betsey Rue zurückgreifen konnte. Das Drehbuch stammt von den Autoren Zane Smith und Todd Farmer. My Bloody Valentine 3D wird ab dem 16. Januar nächsten Jahres in den US-Kinos an den Start gehen. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

Donnerstag, 23.10.2008


My Bloody Valentine 3D – Der blutige Deckenventilator: Szenenbild

So oder ähnlich könnte man die erste veröffentlichte Impression aus My Bloody Valentine 3D beschreiben. Um dem Titel der Neuverfilmung gerecht zu werden, wird nicht an der Verwendung roter Farbe gespart. Wer einen ersten Blick auf das Remake werfen möchte, wird im Anhang der Meldung durchaus fündig werden. Das Remake wurde von dem bekannten Studio Lionsgate Films produziert, welches sich unter anderem für die SAW– und Hostel-Reihe, See No Evil, American Psycho und Ginger Snaps verantwortlich zeichnete. Als Regisseur konnte Patrick Lussier gewonnen werden, der vor dieser Aufgabe Filme wie White Noise 2: The Light oder Dracula 2000 inszenierte. Das Drehbuch zum Projekt entstand in Zusammenarbeit von Todd Farmer und Zane Smith. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

Montag, 06.10.2008


My Bloody Valentine – Ein (grauer) Killer hinter der verschmierten Glaswand

My Bloody Valentine steht vornehmlich für zwei Dinge: Blut und die Freuden der Liebe. Letztere ist der MPAA, dem amerikanischen Pendant zur FSK, bei der Prüfung des offiziellen Postermotivs des Lionsgate Remakes My Bloody Valentine 3D wohl abhanden gekommen, musste die rote Farbe, die das Motiv bisher ausschmückte, doch gänzlich entfernt werden. Die entschärfte Fassung des britischen Kinoposters findet sich ab sofort im Anhang dieser Meldung. Die Neuverfilmung ging unter der Regie des Horror-erprobten Patrick Lussier in die Dreharbeiten, der sich in den vergangenen Jahren durch Titel wie White Noise 2: The Light oder Dracula 2000 einen Namen in der Industrie machte. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

US-Poster

 

UK-Poster

 
Dienstag, 30.09.2008


My Bloody Valentine 3D – Lussier über die Möglichkeit eines Sequels

Obwohl ein amerikanischer Kinostart des Lionsgate-Remakes My Bloody Valentine 3D noch in weiter Ferne liegt, könnte bei einem erfolgreichen Lauf bereits ein Sequel in den Startlöchern stehen. Dies bestätigte Regisseur Patrick Lussier (White Noise 2: The Light, Dracula 2000), der aktuell an dem Zombie-Horrorfilm Condition Dead arbeitet, jüngst in einem Interview. "Ich müsste lügen, wenn ich sagen würde, dass es nicht bereits diverse Gespräche mit Todd Farmer über ein mögliches Sequel des Films gegeben hätte. Eine Sache, die mich beim Enstehungsprozess am meisten beeindruckt hat, war die unglaubliche Darstellerriege – oder die Tatsache, wie die einzelnen Charaktere überleben und was am Ende mit ihnen geschieht. Außerdem haben wir diesen ikonenhaften Bösewicht. All diese Dinge verleiten Todd und mich unheimlich. Sollten wir also Glück haben, klopft auf Holz, wäre es eine Ehre, mit dem Sequel beauftragt zu werden," so Lussier. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

Freitag, 12.09.2008


My Bloody Valentine – Trailer zum Teen-Horror bald im Internet?

Wie neueste Gerüchte vermelden, wurde das 3-D Remake My Bloody Valentine mit einigen Nachdrehs bedacht. Hierbei soll es sich jedoch nicht etwa um übliche Nachdrehs für den eigentlichen Film handeln, sondern vielmehr um exklusives Videomaterial für den ersten Trailer, der demnächst erscheinen soll. Dabei soll es sich unter anderem um eine Szene handeln, in der wir einem vollen Kinosaal begegnen, in dem die Kinobesucher jeweils eine 3-D Brille auf ihrer Nase tragen. Nähere Details sind leider nicht bekannt. Wann genau mit dem Trailer zu rechnen ist, steht ebenso in den Sternen geschrieben. My Bloody Valentine, inszeniert von Regisseur Patrick Lussier, startet am 16. Janaur 2009 über Lionsgate Films in den US-Kinos. Für eine der männlichen Hauptrollen konnte Jensen Ackles verpflichtet werden, der Star aus der Mystery-Serie Supernatural.

Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

Immer noch plagen ihn die Toten, die aufgrund seines Fehlverhaltens sterben mussten. Während er um Wiedergutmachung seiner Vergangenheit bemüht ist, machen ihm ungelöste Gefühle gegenüber seiner Ex-Freundin Sarah, die mittlerweile mit seinem besten Freund Axel, dem Stadtsheriff, verheiratet ist, zu schaffen. Aber diese Nacht, nach zehn Jahren des Friedens, ist etwas aus Harmonys dunkler Vergangenheit zurückgekehrt. Ein Killer mit einer Bergwerksmaske und einer Spitzhacke bewaffnet treibt sein Unwesen. Und als er immer näher kommt, realisieren Tom, Sarah und Axel, dass es nur einer sein kann, der gekommen ist, um sie zu holen: Harry Warden…

Donnerstag, 21.08.2008


My Bloody Valentine 3D – Ein Killer hinter der verschmierten Glaswand

War das finale Artwork für den amerikanischen Kinostart von My Bloody Valantine 3D bisher nur in fotografierter Form auf der diesjährigen Comic Con zu bestaunen, liefert Empire nun einen klaren Blick auf das blutige Herz Lionsgates, die das Remake des Slasher-Klassikers im Frühjahr 2009 in den US-Lichtspielhäusern auswerten werden. Für den deutschen Raum liegt aktuell noch kein Starttermin vor. Die Neuverfilmung ging unter der Regie des Horror-erprobten Patrick Lussier in die Dreharbeiten, der sich in den vergangenen Jahren durch Titel wie White Noise 2: The Light oder Dracula 2000 einen Namen in der Industrie machte. Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück.

 

Mittwoch, 30.07.2008


Creek und My Bloody Valentine – Die volle Ladung Inhaltsangabe

Gespannt, welche Filmhandlung Titel wie My Bloody Valentine und Creek wohl verfolgen? Wir liefern an dieser Stelle Abhilfe! Lionsgate Films konnte die offiziellen Inhaltsangabe zu seinen beiden Vorzeigeprojekten veröffentlichen, die ab Januar 2009 in den amerikanischen Kinos starten – zumindest die blutigen Valentinsgrüße. Starttermine für den deutschen Raum stehen zum aktuellen Zeitpunkt noch aus. Creek: Im Jahre 1936 lebt die deutsche Familie Wollners abgeschieden in dem Dörfchen Town Creek, Maryland, als sie die Bitte des Dritten Reiches erhält, den Austauschschüler Professor Richard Wirth zu beherbergen. Weil ihnen das Geld auszugehen droht, nehmen sie das Angebot widerwillig an und begrüßen Wirth in ihrem Haus. Erst angekommen, arbeitet der Gast schon bald an einem okkulten Spiel, das die Wollners von der restlichen Welt abschottet und das sonst so beschauliche Leben zu einem wahren Überlebenskampf mutieren lässt. Heute, im Jahr 2007, ist Evan Marshall noch immer über das Verschwinden seines Bruders schockiert, der bei einem Campingausflug nahe Town Creek ohne Hinterlassenschaften verloren ging. Als Victor in jener Nacht plötzlich unversehrt wieder vor seiner Haustür auftaucht und den Entführern entkommen konnte, stellt Evan keine Fragen – sie packen ihre Sachen, laden die Waffen und machen sie nach Town Creek auf, um bitterliche Rache zu üben. Die Ankunft in dem Städtchen wird ihren vollen Lebenswillen austesten…

My Bloody Valentine: Vor zehn Jahren veränderte eine Tragödie die Stadt Harmony für immer. Tom Hanniger, ein unerfahrener Bergwerksarbeiter, verursachte einen Unfall in den unterirdischen Tunneln, der fünf Menschen das Leben kostete und den einzigen Überlebenden, Harry Warden, ins Koma fallen ließ. Aber Harry Warden wollte Rache. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, wacht er auf… und brachte auf brutale Weise 22 Menschen mit einer Spitzhacke um, bevor er selbst getötet wurde. Zehn Jahre später kehrt Tom Hanniger am Valentinstag nach Harmony zurück. Immer noch plagen ihn die Toten, die aufgrund seines Fehlverhaltens sterben mussten. Während er um Wiedergutmachung seiner Vergangenheit bemüht ist, machen ihm ungelöste Gefühle gegenüber seiner Ex-Freundin Sarah, die mittlerweile mit seinem besten Freund Axel, dem Stadtsheriff, verheiratet ist, zu schaffen. Aber diese Nacht, nach zehn Jahren des Friedens, ist etwas aus Harmonys dunkler Vergangenheit zurückgekehrt. Ein Killer mit einer Bergwerksmaske und einer Spitzhacke bewaffnet treibt sein Unwesen. Und als er immer näher kommt, realisieren Tom, Sarah und Axel, dass es nur einer sein kann, der gekommen ist, um sie zu holen: Harry Warden…

Donnerstag, 05.06.2008


My Bloody Valentine – Drei neue Gesichter im 3 D-Spektakel

Schon 20 Jahre lang wurde in einer Kleinstadt mitten in Kanada kein Valentinstag mehr gefeiert. Der Grund: Während die letzte Party gefeiert wurde, verunglückten mehrere Minenarbeiter. Nur einer überlebte – und ihm war ganz und gar nicht nach Liebesgeflüster zumute. Seitdem treibt er an jedem Valentinstag sein Unwesen. Doch eine Gruppe Jugendlicher beschließt, trotz aller Warnungen, eine Party zu feiern. Das hätten sie sich besser überlegen sollen, denn es könnte ihr letzter Valentinstag gewesen sein… Das blutige Remake hat Zuwachs bekommen. Neu auf der Castliste fanden sich jetzt Seriendarsteller Kevin Tighe (4400, Lost, Law & Order), Megan Boone (Alijah) und Kerr Smith (CSI: New York , Dawson's Creek, Charmed) ein. Die Regie bei My Bloody Valentine 3-D wird Patrick Loussier übernehmen, der bereits White Noise 2 inszenierte und unter anderem bei Verflucht! und Red Eye am Schnittplatz saß. My Bloody Valentine 3-D soll am 23. Januar des nächsten Jahres in den USA Premiere feiern.

Montag, 12.05.2008


My Bloody Valentine 3D – Tom Atkins ist dem Nebel entkommen

Kurz vor Beginn der eigentlichen Dreharbeiten am 12. Mai fand sich mit Tom Atkins, bekannt aus Halloween 3 und dem John Carpenter Klassiker The Fog, ein weiteres Mitglied zur Cast des Remakes My Bloody Valentine 3-D ein, das für den Horror-erprobten Riesen Lionsgate produziert wird. Schauspiel-Altmeister Atkins wird in dieser Neuverfilmung von Patrick Lussier an der Seite von Jaime King (Demon Days), Jensen Ackles (Supernatural) und Betsy Rue zu sehen sein. Lussier zeichnete sich in der Vergangenheit für Filme wie White Noise 2 oder Dracula 2000 verantwortlich und inszeniert hier nach einem Drehbuch von Todd Farmer (Jason X, Clock Tower). Ackles wird die Figur des Tom verkörpern, der 10 Jahre nach dem schrecklichen Mord an 22 Jugendlichen wieder in seine Heimatstadt zurückkehrt. Im alten Zuhause angekommen, stellt Tom schnell fest, dass er noch immer Gefühle für seine alte Flamme Sarah (King) hegt, was ihn zu einem Verdächtigen des Falles macht. My Bloody Valentine 3-D startet am 23. Januar 2009 in den amerikanischen Kinos.

Mittwoch, 07.05.2008


My Bloody Valentine – Supernatural Kämpfer Jensen Ackles im Remake

In der TV-Serie Supernatural machen die Brüder Sam und Dean Winchester gemeinsam die amerikanischen Bundesstaaten unsicher. Während Jared Padalecki (House of Wax), einer der Dämonenvernichter, erst kürzlich für die Hauptrolle im Freitag der 13. Remake gecastet wurde, stand Jensen Ackles bisher im Regen. Bisher. Wie der Hollywood Reporter meldet, sicherte sich Lionsgate die unterstützende Kraft Ackles' für die hauseigene Neuverfilmung von My Bloody Valentine. Wie im kommenden Jahr bereits in Final Destination 4 wird auch dieses Abenteuer in aktueller 3-D Technik umgesetzt. Ackles wird die Figur des Tom verkörpern, der 10 Jahre nach dem schrecklichen Mord an 22 Jugendlichen wieder in seine Heimatstadt zurückkehrt. Im alten Zuhause angekommen, stellt Tom schnell fest, dass er noch immer Gefühle für seine alte Flamme Sarah hegt, was ihn zu einem Verdächtigen des Falles macht. Sarah wird im Film von Jaime King verkörpert, die demnächst in der DVD-Veröffentlichung Demon Days zu sehen sein wird.

Montag, 07.04.2008


My Bloody Valentine – Jaime King in der Hauptrolle

Mit My Bloody Valentine steht für Filmstudio Lionsgate bereits das nächste Remake bevor. Während mit Patrick Lussier (White Noise 2) ein Regisseur bereits vor Wochen seinen Einzug fand, verkündete der Hollywood Reporter am heutigen Tage den ersten Zugang zur Darstellerriege. Jaime King, demnächst in They Wait (Demon Days) und Sin City 2 zu sehen, wird die Hauptrolle in dem Remake des Slasher-Klassikers aus dem Jahr 1981 bekleiden. Ein amerikanischer Kinostart wurde für den 23. Januar des kommenden Jahres festgelegt. Die Dreharbeiten werden ab den 12. Mai in Pittsburgh abgehalten und vollständig in 3D gefilmt. Schon 20 Jahre lang wurde in einer Kleinstadt mitten in Kanada kein Valentinstag mehr gefeiert. Der Grund: Während die letzte Party gefeiert wurde, verunglückten mehrere Minenarbeiter. Nur einer überlebte – und ihm war ganz und gar nicht nach Liebesgeflüster zumute. Seitdem treibt er an jedem Valentinstag sein Unwesen. Doch eine Gruppe Jugendlicher beschließt, trotz aller Warnungen, eine Party zu feiern. Das hätten sie sich besser überlegen sollen, denn es könnte ihr letzter Valentinstag gewesen sein…

Dienstag, 25.03.2008


My Bloody Valentine – Zum Kinostart die 3D-Brille aufsetzen

The Gate, Scar oder Final Destination 4 – die Zukunft erstrahlt in 3D. Dieses altbekannte Feature erfreut sich vor allem im Bereich des Horrorfilms zunehmender Beliebtheit. Wie das kanadische Filmstudio Lionsgate meldet, soll auch das Remake My Bloody Valentine mit einem "3-D" Zusatz im Titel erstrahlen. Zudem startet der Film nun am 23. Januar 2009 in den amerikanischen Lichtspielhäusern. Wann die Neuauflage des Klassikers von 1981 unter der Regie von White Noise 2 Regisseur Patrick Lussier in den deutschen Kinosälen anläuft, ist aktuell noch unklar. Schon 20 Jahre lang wurde in einer Kleinstadt mitten in Kanada kein Valentinstag mehr gefeiert. Der Grund: Während die letzte Party gefeiert wurde, verunglückten mehrere Minenarbeiter. Nur einer überlebte – und ihm war ganz und gar nicht nach Liebesgeflüster zumute. Seitdem treibt er an jedem Valentinstag sein Unwesen. Doch eine Gruppe Jugendlicher beschließt, trotz aller Warnungen, eine Party zu feiern. Das hätten sie sich besser überlegen sollen, denn es könnte ihr letzter Valentinstag gewesen sein…

Donnerstag, 28.02.2008


My Bloody Valantine – Regisseur für Remake gefunden

Über Produktionsfirma Lionsgate steht mit My Bloody Valantine das nächste Remake bevor. Nach einer ersten Ankündigung und der Festlegung des Starttermins auf den 13. Februar 2009 ist jetzt auch ein Regisseur für den Posten gefunden. Patrick Lussier, er inszenierte Filme wie Dracula 2000, White Noise 2 und demnächst Condition Dead, wird die Neuverfilmung des Klassikers von 1981 unter seine Fittiche nehmen. Zane Smith wird sich als Drehbuchautor verantwortlich zeichnen. Schon 20 Jahre lang wurde in einer Kleinstadt mitten in Kanada kein Valentinstag mehr gefeiert. Der Grund: Während die letzte Party gefeiert wurde, verunglückten mehrere Minenarbeiter. Nur einer überlebte – und ihm war ganz und gar nicht nach Liebesgeflüster zumute. Seitdem treibt er an jedem Valentinstag sein Unwesen. Doch eine Gruppe Jugendlicher beschließt, trotz aller Warnungen, eine Party zu feiern. Das hätten sie sich besser überlegen sollen, denn es könnte ihr letzter Valentinstag gewesen sein…

Donnerstag, 31.01.2008


My Bloody Valentine – Blutige Herzensgrüße im Februar

Von bekannten Verfilmungen asiatischer Titel schwenkt der Trend immer weiter zu angestaubten Klassikern des Genres, die in diesem oder dem kommenden Jahr eine Reinkarnation erfahren. Wie wir bereits im vergangenen Sommer ankündigten, arbeitet Studio und Verleiher Lionsgate an einer Neuauflage des Slashers My Bloody Valentine. Die Kanadier gaben in einer offiziellen Mitteilung aktuell den Starttermin des Remakes bekannt. My Bloody Valentine, wie könnte es anders sein, wird am 13. Februar 2009 in den amerikanischen Lichtspielhäusern zu sehen sein. Ein deutscher Verleih und Starttermin ist zum momentanen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Schon 20 Jahre lang wurde in einer Kleinstadt mitten in Kanada kein Valentinstag mehr gefeiert. Der Grund: Während die letzte Party gefeiert wurde, verunglückten mehrere Minenarbeiter. Nur einer überlebte – und ihm war ganz und gar nicht nach Liebesgeflüster zumute. Seitdem treibt er an jedem Valentinstag sein Unwesen. Doch eine Gruppe Jugendlicher beschließt, trotz aller Warnungen, eine Party zu feiern. Das hätten sie sich besser überlegen sollen, denn es könnte ihr letzter Valentinstag gewesen sein…

Freitag, 18.01.2008


My Bloody Valentine – Das nächste Remake naht

Remakes sind allmählich zu einer Tradition geworden. Wenn man das Gefühl bekommt, dass bereits alles schon einmal neu verfilmt worden ist, wird man überrascht, indem jeder noch so kleine Horrorfilm aus früheren Zeiten ausgegraben wird, um diesen neu auf die Kinoleinwände zu zaubern. Während vergangenen Dezember mit Black Christmas für blutige Weihnachten gesorgt wurde und Michael Myers kommendes Halloween wieder sein Messer schwingt, dürfen sich die frisch verliebten Paare auf den Valentinstag freuen. Lionsgate Films hat sich die Rechte an My Bloody Valentine aus dem Jahre 1981 gesichert und plant ein Remake. Wann der Film genau erscheinen soll, steht noch in den Sternen. Aber man kann sich jetzt schon ausmalen, zu welcher Zeit wir ungefähr mit einem Kinostart rechnen können, nicht wahr?

Donnerstag, 07.06.2007


1 Seiten1

Shut In
Kinostart: 15.12.2016Shut In wird als intensiver Thriller beschrieben, in dem eine verwitwete Kinderpsychologin im Mittelpunkt steht, die weit abgeschieden in England lebt. Als eines Tages ei... mehr erfahren
Resident Evil: The Final Chapter
Kinostart: 26.01.2017Das letzte Kapitel beginnt...... mehr erfahren
Rings
Kinostart: 02.02.2017Der The Ring-Nachfolger Rings befasst sich auf neuartige Weise mit dem grausigen Mythos um das berüchtigte Killervideo und Brunnengeist Samara. Denn hinter dem berüchti... mehr erfahren
Sieben Minuten nach Mitternacht
Kinostart: 09.02.2017Wie jede Nacht erwartet Conor den Alptraum, der ihn quält, seit seine Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist. Doch diesmal begegnet er einem Wesen, das seine geheimsten ... mehr erfahren
The Girl with All the Gifts
Kinostart: 09.02.2017Nach dem Ausbruch einer tödlichen Spore, die aus den Befallenen willenlose „Hungries“ mit akuter Gier auf Menschenfleisch macht, haben sich die Überlebenden in Mili... mehr erfahren
The Shallows
DVD-Start: 27.12.2016The Shallows begleitet eine emotional gebeutelte Frau beim Surfen vor einer einsamen Insel. Die tiefe Trauer um ihre kürzlich verstorbene Mutter ist dabei jedoch nicht d... mehr erfahren
Stephen King's Puls
DVD-Start: 12.01.2017In Stephen Kings Cell ist Clayton Riddell geschäftlich in Boston, hat schon Geschenke für seine Familie besorgt und möchte gerade bei einem Straßenhändler ein Eis ka... mehr erfahren
Don't Breathe
DVD-Start: 19.01.2017Im Mittelpunkt von A Man in the Dark stehen drei Teenager, die in fremde Wohnungen einbrechen und die dort lebenden Besitzer bestehlen. Dabei werden ihre Einbrüche bis i... mehr erfahren
Last Shift
DVD-Start: 27.01.2017Die junge Polizistin Jessica soll die letzte Schicht in einer verlassenen Polizeiwache übernehmen in der nur noch altes Beweismaterial lagert. Was die junge Frau zunäch... mehr erfahren
The Devil's Hand
DVD-Start: 02.02.2017Die Handlung, geschrieben von Karl Mueller, ist in dem kleinen Städtchen New Bethlehem angesiedelt, das noch immer von den Dorfältesten regiert wird. Merkwürdige Dinge... mehr erfahren