Alle Beiträge aus der Kategorie Resident Evil: Afterlife


Resident Evil 5 – Sienna Guillory bestätigt über Twitter ihre Rückkehr

Bereits im kommenden Jahr, passend zum zehnjährigen Jubiläum der Filmreihe, wird Resident Evil 5 über Sony Screen Gems über weltweite Kinoleinwände flimmern. Doch welche Darsteller werden erneut mit an Bord sein? Bis dato wurde lediglich Milla Jovovich offiziell bestätigt. Doch nun gab auch Kollegin Sienna Guillory bekannt, dass sie ihre Rolle als Jill Valentine für die bereits vierte Fortsetzung wieder aufnehmen wird: "Mein Training beginnt", erklärte der Star aus Eragon auf ihrem offiziellen Twitter Account. Ob Wentworth Miller aus Prison Break und Ali Larter aus Heroes auch wieder dabei sein werden, steht noch nicht fest. Auch bleibt noch abzuwarten, welcher Darsteller die bekannte Figur Leon S. Kennedy aus den Spielen Resident Evil 2 & 4 und dem CGI-Film Resident Evil: Degeneration verkörpern darf. Ob Paul W.S. Anderson lediglich das Drehbuch beisteuert, so wie es bei Apocalypse und Extinction der Fall war, oder es sich der Filmemacher wie beim Original und Afterlife auf dem Regiestuhl gemütlich machen wird, wird sich noch zeigen müssen.

Dienstag, 22.03.2011


Resident Evil 5 – Offizieller US-Kinostart zum neuesten Ableger bekannt

Die Videospielverfilmung Resident Evil: Afterlife war Kinogängern weltweit beinahe 300 Millionen Dollar an Einnahmen wert. Kein Wunder also, dass Produktionshaus Sony Screen Gems so schnell wie möglich einen weiteren Ableger in Produktion schicken möchte. Und noch bevor der vierte Teil hierzulande auf Blu-Ray Disc (ab dem 10. März 2011 im Handel erhältlich) veröffentlicht wurde, gab Sony aktuell bereits den US-Kinostart von Resident Evil 5 bekannt. Demnach wird die Fortsetzung am 14. September 2012, pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum der sehr erfolgreichen Filmreihe, in den USA in den Kinos starten. Milla Jovovich wird abermals in der Rolle der Alice agieren. Ob Ali Larter, Sienna Guillory und Wentworth Miller auch wieder mit von der Partie sein werden, bleibt abzuwarten. Paul W.S. Anderson wird wieder das Drehbuch beisteuern. Ob er allerdings wieder Regie führt, steht noch nicht fest. Inszeniert wird allerdings auch der neueste Ableger wieder in 3D. Nähere Details zu Resident Evil 5 stehen zum aktuellen Zeitpunkt noch aus.

Donnerstag, 03.03.2011


Resident Evil: Afterlife – Harry Potter geschlagen: Blockbuster-Start in China

Nun wurde die Videospielverfilmung Resident Evil: Afterlife auch in China in den Kinos gestartet – der vorletzten Station, bevor Milla Jovovich im Dezember dieses Jahres zum Abschluss auch über neuseeländische Kinoleinwände flimmern wird. Am gleichen Wochenende wurde in China auch der neueste Harry Potter Ableger ausgewertet. Obwohl der Zauberer über 9.0 Millionen Dollar in die Kassen schwemmen konnte, schaffte es die Romanverfilmung lediglich auf den zweiten Platz der chinesischen Kinocharts. An der Spitze darf es sich nämlich der 3D-Actioner Resident Evil: Afterlife gemütlich machen, der mit einem Einspielergebnis von 9.4 Millionen Dollar knapp über dem Blockbuster aus dem Hause Warner Bros. liegt. Dadurch, dass der Film in China so erfolgreich gestartet ist, dürfen sich Constantin Film und Impact Pictures womöglich schon sehr bald ein weiteres Mal über grüne Zahlen freuen, denn die 300 Millionen Dollar Grenze in weltweiten Gefilden könnte bereits in wenigen Wochen erreicht werden.

Dienstag, 23.11.2010


Resident Evil: Damnation – Der offizielle Teaser-Trailer zum CGI-Sequel

Obwohl sich der Animationsfilm Resident Evil: Damnation aktuell noch in der Vorproduktion befindet, konnte jüngst ein erster Vorgeschmack in Form eines Teaser-Trailers veröffentlicht werden, der sich auch auf der kommenden Blu-Ray Disc von Resident Evil: Afterlife finden lässt. Begutachten lässt sich der Clip wie gewohnt im Anhang. Capcom, die für die Entwicklung der Videospiele verantwortliche Firma, gab vor geraumer Zeit bereits bekannt, dass Leon S. Kennedy aus Resident Evil 2, Resident Evil 4 und dem ersten CGI-Abenteuer Degeneration auch in Damnation wieder mit von der Partie sein wird. Nähere Angaben zur Handlung lassen nach wie vor noch auf sich warten. Degeneration erzählte folgende Geschichte: Sieben Jahre nach der Zerstörung von Racoon City bringt ein Zombie-Angriff auf den Harvardville Flughafen den Spezial-Agenten Leon Kennedy und die furchtlose Claire Redfield wieder zusammen.

Doch dieser Vorfall ist nur der Anfang einer lebensgefährlichen Jagd nach dem Terroristen Curtis, der in Racoon City seine ganze Familie verloren hat und nun nach Rache sinnt. Nur wenige Eingeweihte wissen, dass bei WillPharma der G-Virus gelagert wird, der Menschen zu Monstern macht. Curtis schafft es, in die Hochsicherheitszone einzudringen und sich den Virus selbst zu injizieren. Können Claire und Leon den Virus aufhalten, bevor sich die Vergangenheit wiederholt?



Dienstag, 02.11.2010


Resident Evil: Afterlife – Über 200 Millionen Dollar in internationalen Gefilden

Es ist kein Ende in Sichtweite: Gestern konnte die Videospielverfilmung Resident Evil: Afterlife die 200 Millionen Dollar Grenze außerhalb den USA überschreiten. Obwohl nach wie vor einige Märkte offen sind, darunter Australien und Neuseeland, konnten die Einspielergebnisse kleinerer Blockbuster wie The Expendables (150 Mio. $), Salt & Shutter Island (jeweils 170 Mio. $), Sex and the City 2 (190 Mio. $) und Robin Hood (200 Mio. $) bereits jetzt übertroffen werden. Doch auch 3D-Kollegen wie Step Up 3D (100 Mio. $) und The Last Airbender (180 Mio. $) waren insgesamt schwächer besucht als das neueste Projekt von Filmemacher Paul W.S. Anderson. Weltweit steht die Fortsetzung bereits bei über 260 Millionen Dollar. Bisheriger Spitzenreiter war Resident Evil: Extinction, der es vor drei Jahren auf immerhin 147 Millionen Dollar brachte. Auch in Deutschland konnte Afterlife bis dato über eine Million Zuschauer zählen, beinahe das Dreifache von Extinction. Ein weiterer Ableger wird im Hause Impact Pictures bereits diskutiert.

Donnerstag, 14.10.2010


Resident Evil: Afterlife – Auf dem ersten Platz der internationalen Charts

Am vergangenen Wochenende musste sich Resident Evil: Afterlife bereits aus den Top 10 der US-Kinocharts verabschieden und landete mit 2,8 Millionen Dollar auf Platz 11. International darf sich die Videospielverfilmung aus dem Hause Constantin Film und Impact Pictures allerdings abermals über den ersten Platz der Kinocharts freuen. Mit einem Einspielergebnis von über 15 Millionen Dollar verteidigte das neueste Projekt von Regisseur Paul W.S. Anderson auch aktuell wieder den Thron und ließ Filme wie Eat Pray Love, Wall Street 2: Money Never Sleeps und Legend of the Guardians von Zack Snyder hinter sich zurück. Aktuell steht Resident Evil: Afterlife bei 56 Millionen Dollar in den USA und 237 Millionen Dollar weltweit. Märkte wie die Niederlande und Australien stehen immer noch aus. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen.

Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht. Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

Montag, 04.10.2010


Resident Evil: Afterlife – Auch in der zweiten Woche unter den Top 3 vertreten

Auch in der zweiten Spielwoche konnte die aktuelle Franchise-Fortführung Resident Evil: Afterlife den ersten Platz der deutschen Kinocharts verteidigen (nach Umsatz) und spielte international in 20 Tagen bereits über 200 Millionen Dollar ein. Rund 195.000 Zuschauer verfolgten das Abenteuer um Alice (Milla Jovovich) dabei auch am zweiten Wochenende. Die deutsch-kanadische Ko-Produktion, die erstmals komplett in 3D gedreht und geschnitten wurde, erzielte in Deutschland einen Umsatz von über 7,5 Mio Euro (inkl. Previews) mit 445 Kopien, davon 399 in 3D. Die Zusammenarbeit zwischen Constantin Film und Impact Pictures avancierte damit weltweit zum erfolgreichsten Ableger der Reihe von Videospielverfilmungen. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen.

Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht. Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

Montag, 27.09.2010


Resident Evil 5 – Wird Leon S. Kennedy aus den Videospielen auftreten?

Bereits wenige Tage nach dem erfolgreichen Kinostart von Resident Evil: Afterlife wurde ein weiterer Ableger angekündigt, bei dem laut Regisseur Paul W.S. Anderson und Hauptdarstellerin Milla Jovovich sogar auf die Vorschläge der Fans eingegangen werden soll. Viele Anhänger der Videospielreihe haben daraufhin über Twitter und andere Plattformen den Wunsch geäußert, dass sie Leon S. Kennedy, die Hauptfigur aus Resident Evil 2 & 4, The Darkside Chronicles und dem CGI-Film Degeneration, im kommenden Nachfolger sehen möchten. Und tatsächlich scheint dieser Schritt aktuell hinter den Kulissen besprochen zu werden: "Die Diskussionen über die Einführung von Leon haben bereits begonnen", verriet die Schauspielerin jüngst auf ihrem Twitter Account. Wenn dies umgesetzt werden sollte, dann wären bereits alle wichtigen Charaktere aus der Vorlage auch in der Filmreihe von Impact Pictures und Constantin Film in Erscheinung getreten, nachdem in Afterlife die Figur Chris Redfield von Wentworth Miller verkörpert wurde. 

Donnerstag, 23.09.2010


Resident Evil: Afterlife – Weilt auf dem ersten Rang der deutschen Kinocharts

Die Auferstehung des Resident Evil Franchise mit aktueller 3D Technik scheint sich auch hierzulande gelohnt zu haben. Resident Evil: Afterlife, eine kanadisch-deutsche Ko-Produktion zwischen Impact Pictures und Constantin Film, konnte zum Startwochenende mit 440 Kopien rund 400.000 Zuschauer in hiesige Kinos locken, die sich das neueste Abenteuer von Kampfamazone Milla Jovovich in der Rolle der Alice nicht entgehen lassen wollten. Die Regiearbeit von Paul W.S. Anderson stellte damit einen neuen Franchise-Rekord in Deutschland auf und überholte das Gesamtergebnis des Vorgängers, der noch mit 195.000 Besuchern gestartet war, bereits in wenigen Tagen. International steht der vierte Kampf gegen die übermächtige Umbrella Corporation bei mittlerweile 150 Millionen Dollar – ebenfalls einer neuer Franchise-Rekord. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen.

Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht. Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

Montag, 20.09.2010


Resident Evil: Afterlife – Deutsche Kinogänger sehen entschärfte Fassung

Über 300.000 Kinogänger könnte die Videospielverfilmung Resident Evil: Afterlife hierzulande am Startwochenende zählen. Wer sich jedoch wundert, weshalb der Zombie-Actioner erstmals seit dem Original von 2002 wieder ab 16 Jahren freigegeben wurde, wird auch hier feststellen, dass Erfolg seinen Preis hat: Wie Schnittberichte aktuell in Erfahrung bringen konnte, wurde die Kinofassung des jüngsten Franchise-Ablegers entschärft, um eine Jugendfreigabe zu gewährleisten. Wer nun allerdings befürchtet, dass einige Szenen zusammenhanglos wirken, kann an dieser Stelle beruhigt werden: Resident Evil: Afterlife wurde nicht gekürzt, sondern ausschließlich entschärft. Sind in der ursprünglichen US-Version zum Beispiel diverse Blutfontänen zu sehen, die durch das 3D dem Zuschauer um die Ohren spritzen, wurden einige dieser Szenen so radiert, bis die FSK eine 16er Freigabe absegnete. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen.

Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht. Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

Samstag, 18.09.2010


Resident Evil: Afterlife – Fanpakete zur aktuellen Kinoauswertung gewinnen

Seit dem heutigen Donnerstag holt Constantin Film auch hierzulande zum mittlerweile vierten Rundumschlag im überaus erfolgreichen Resident Evil Universum aus, das mit Afterlife erstmals in dreidimensionale Ebenen vorstößt. Die kanadisch-deutsche Ko-Produktion entstand dabei mit dem bewährten Fusion Kamera System von James Cameron, das bereits bei Avatar zum Einsatz kam. Das Regiezepter übernahm Paul W.S. Anderson, der bereits für die Inszenierung der ersten Videospielverfilmung von 2002 sorgte. Passend zur aktuellen Auswertung in den Lichtspielhäusern verlosen wir im Anhang drei Fanpakete des Films, unter anderem mit Freikarten und Postermotiven. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen. Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht.

Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert..

Weitere Informationen unter: bigben-interactive.de

Frage…

Welcher japanischer Entwickler ist für die gleichnamige Videospielreihe verantwortlich?

Gewinnen…

Für die Teilnahme: Sendet eine E-Mail mit eurer vollständigen Anschrift und der richtigen Antwort unter dem Stichwort "Resident Evil" an gewinnspiel@blairwitch.de.

Donnerstag, 16.09.2010


Resident Evil: Damnation – Offizielle Fortsetzung zu Degeneration in Arbeit

Während Constantin Film und Impact Pictures nach dem Erfolg von Afterlife gedanklich bereits bei Resident Evil 5 angelangt sind, abeitet Capcom aktuell an einem weiteren CGI-Ableger, der sich näher an die Vorlage halten soll. Resident Evil: Damnation soll im Jahr 2012 in japanischen Kinos starten. Makoto Kamiya wurde abermals als Regisseur verpflichtet. Zur Handlung wurden bis dato noch keine Einzelheiten verraten. Leon S. Kennedy, der Held aus Degeneration und den Videospielen Resident Evil 2 & Resident Evil 4, soll allerdings wieder mit von der Partie sein. Degeneration erzählte folgende Geschichte: Sieben Jahre nach der Zerstörung von Racoon City bringt ein Zombie-Angriff auf den Harvardville Flughafen den Spezial-Agenten Leon Kennedy und die furchtlose Claire Redfield wieder zusammen. Doch dieser Vorfall ist nur der Anfang einer lebensgefährlichen Jagd nach dem Terroristen Curtis, der in Racoon City seine ganze Familie verloren hat und nun nach Rache sinnt. Nur wenige Eingeweihte wissen, dass bei WillPharma der G-Virus gelagert wird, der Menschen zu Monstern macht. Curtis schafft es, in die Hochsicherheitszone einzudringen und sich den Virus selbst zu injizieren. Können Claire und Leon den Virus aufhalten, bevor sich die Vergangenheit wiederholt?

Mittwoch, 15.09.2010


Resident Evil 5 – Milla Jovovich bestätigt Arbeiten an neuer Fortsetzung

Der aktuell abermals unter Beweis gestellte Erfolg gibt den Produzenten des Resident Evil Franchise recht. Daher ist es kaum verwunderlich, dass nach dem 70 Millionen Dollar schweren Startwochenende des aktuellen 3D-Sequels bereits die nächsten Fortsetzung aus dem Hause Constantin Film und Impact Pictures auf geneigte Kinogänger wartet. Wie Alice Darstellerin Milla Jovovich in einem aktuellen Interview verriert, wurde einer weiteren Fortführung der Reihe bereits grünes Licht erteilt. "Es handelt sich hier schließlich um den ersten Resident Evil, der weltweit auf dem ersten Platz der Kinocharts startet," erklärt die gebürtige Ukrainerin. "Es ist der größte Film im Franchise und wir werden definitiv einen weiteren drehen." Wie Jovovich außerdem andeutete, arbeitet Filmemacher-Ehemann Paul W.S. Anderson bereits an einigen Ideen für den fünften Ableger, bei dem erstmals auch das Feedback der Fans berücksichtigt werden soll. "Wir haben regen Kontakt zu Fans über Twitter und ähnliche Plattformen. Es wird also wahrscheinlich der erste Film, bei dem wir wirklich auf die Wünsche der Fans eingehen, was sie sehen wollen und welche Charaktere auftreten könnten. Der Prozess gestaltet sich daher sehr interaktiv."

Montag, 13.09.2010


Resident Evil: Afterlife – Sequel entwickelt sich zum finanziellen Blockbuster

Neuer Rekord für Sony Screen Gems und Constantin Film: Am vergangenen Wochenende wurde Resident Evil: Afterlife sowohl in den USA als auch in einigen asiatischen und europäischen Ländern in den Kinos ausgewertet. Dabei wurde im Franchise und auch im Untergenre ein neuer Rekord aufgestellt. In den USA schaffte es die 60 Millionen Dollar schwere Produktion mit 27,7 Millionen Dollar und einem Kopienschnitt von über 8.000 Dollar mühelos auf den ersten Platz der Kinocharts. Doch auch in Japan, Großbritannien, Russland und einigen anderen Märkten hat die Videospielverfilmung die Spitze der Kinocharts erobert. In Japan wurde dabei sogar das Dreifache der Einnahmen von Extinction erwirtschaftet. Gleich 16 Millionen Dollar war Resident Evil: Afterlife japanischen Anhängern wert. In Russland wurden auch fast zehn Millionen Dollar in die Kassen geschwemmt. Weltweit konnte der Film von Regisseur Paul W.S. Anderson über 74 Millionen  Dollar einnehmen. Länder wie Australien, Frankreich, Mexiko und Deutschland stehen noch aus. Noch nie war Zombie-Horror so gut besucht. Ob sich auch hierzulande ein neuer Rekord aufstellen lässt, wird sich nach dem 16. September zeigen, wenn Milla Jovovich auch über deutsche Leinwände flimmert.

Montag, 13.09.2010


Resident Evil: Afterlife – Neuer TV-Spot der dreidimensionalen Fortsetzung

Zombiemassen halten die Welt aus Resident Evil: Afterlife auch weiterhin in Schach. Zum Kinostart des vierten Serienablegers hat Sony Pictures nun einen weiteren TV-Spot veröffentlicht, der sich ab sofort im Anhang begutachten lässt. Die Regiearbeit von Paul W. Anderson erstrahlt in diesem Jahr erstmals in dreidimensionaler Optik und entstand mit dem bewährten Fusion Camera System von James Cameron, das bereits bei der Entstehung von Avatar zum Einsatz kam. Das Abenteuer um Kampfamazone Alice, gespielt von Milla Jovovich, startet dann am 16. September dieses Jahres über Constantin Film in hiesigen Kinosälen. Jovovich zur Seite stehen erneut Ali Larter (Final Destination) als Claire und Spencer Locke (Resident Evil: Extinction) als K-Mart. Erzählt wird folgende Handlung: The fight must go on! Die Apokalypse, ausgelöst von der Umbrella Corporation, hat fast die gesamte Menschheit mit ihrem Virus infiziert und in mörderische Untote verwandelt. Alice (Milla Jovovich), die auf der Suche nach weiteren Überlebenden ist, macht sich bereit, den skrupellosen Konzern endgültig zu vernichten.

Sie begibt sich nach Los Angeles, um dort für die letzten verbliebenen Menschen eine Oase des Friedens vorzufinden. Doch es ist zu spät! Auch hier haben sich bereits tausende Infizierte ausgebreitet und Alice und ihre Begleiter finden sich in einer scheinbar ausweglosen und tödlichen Falle wieder… 



Dienstag, 07.09.2010


Resident Evil: Afterlife – Neue Charaktermotive zum japanischen Kinostart

Ob Alice, gespielt von Milla Jovovich, in diesem Jahr zu ihrem letzten Kampf gegen die Umbrella Corporation aufbricht? Eine Entscheidung wird in dieser Hinsicht wieder einmal nur durch die Zahlen des Kinostarts gefällt. Dass es bereits in wenigen Wochen zu einer Auswertung der Franchise-Fortsetzung kommen wird, unterstreicht heute die Veröffentlichung neuer Charakterposter aus Japan, die wir im Anhang dieser Meldung zur Schau stellen. Bei der Realisierung griff das Team um Regisseur Paul W.S. Anderson, der bereits für die Inszenierung der ersten Videospielverfilmung von 2002 sorgte, auf das bewährte Fusion Camera System von James Cameron zurück. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen. Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht.

Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Dienstag, 07.09.2010


Resident Evil: Afterlife – Finale Szenenbilder zur aktuellen Fortsetzung

Bevor Resident Evil: Afterlife in einer Woche in über 2.800 US-Kinos gestartet wird, konnte das neueste Sequel am vergangenen Wochenende bereits in japanischen Gefilden ausgewertet werden. Passend zur aktuellen Veröffentlichung der Videospielverfilmung wurden von Produktionshaus Sony Screen Gems letzte Szenenbilder zum neuesten Werk von Filmemacher Paul W.S. Anderson (Death Race, Event Horizon) aus dem Ärmel gezaubert, die sich wie gewohnt im Inneren dieser Meldung finden. Hierzulande wird Resident Evil: Afterlife ab dem 16. September 2010 über hiesige Kinoleinwände flimmern. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen. Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht.

Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

 
 
 

 

Montag, 06.09.2010


Resident Evil: Afterlife – Neue Aufnahmen des dreidimensionalen Sequels

Kampfamazone Alice stürzt sich erstmals schwer bewaffnet in 3D in den Kampf gegen Untote und die Umbrella Corporation. Lange müssen geneigte Kinogänger dabei nicht mehr warten, bis Resident Evil: Afterlife auch hierzulande startet. Constantin Film entsendet die Fortsetzung, die abermals unter der Regie von Paul W.S. Anderson entstand, ab dem 16. September in deutsche Lichtspielhäuser. Passend dazu präsentieren wir im Anhang abermals neue Impressionen des Titels. The fight must go on! Die Apokalypse, ausgelöst von der Umbrella Corporation, hat fast die gesamte Menschheit mit ihrem Virus infiziert und in mörderische Untote verwandelt. Alice (Milla Jovovich), die auf der Suche nach weiteren Überlebenden ist, macht sich bereit, den skrupellosen Konzern endgültig zu vernichten. Sie begibt sich nach Los Angeles in der Hoffnung, dort für die letzten verbliebenen Menschen eine Oase des Friedens vorzufinden. Doch es ist zu spät! Auch hier haben sich bereits tausende Infizierte ausgebreitet und Alice und ihre Begleiter finden sich in einer scheinbar ausweglosen und tödlichen Falle wieder…

 
 
 
 
 
Freitag, 03.09.2010


Resident Evil: Afterlife – Der offizielle Stream zur Weltpremiere aus Tokyo

In einer Woche wird Milla Jovovich in den USA abermals als Alice über die Kinoleinwände flimmern. Und  bereits in diesen Tagen fand in Tokyo die Weltpremiere zu Resident Evil: Afterlife statt. Wer den offiziellen Live Stream verpasst hat, kann das Event nun nachholen. Das Video dauert über eine Stunde und beinhaltet diverse Interviews mit Ali Larter, Wentworth Miller und anderen Darstellern aus dem neuesten Ableger, die im Rahmen der Weltpremiere Frage und Antwort standen. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen. Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht. Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

Freitag, 03.09.2010


Resident Evil: Afterlife – Ein weiterer Blick hinter die Kulissen der Fortsetzung

Wie die Entstehung eines aktuellen Resident Evil Ablegers in 3D hinter den Kulissen aussieht, offenbart heute eine neue Behind-the-Scenes Featurette des Films, die wir im Anhang zeigen. Constantin Film wertet die deutsch-britische Eigenproduktion am 16. September dieses Jahres in hiesigen Gefilden aus und griff bei der Realisierung auf das bewährte Fusion Camera System von James Cameron zurück. Auf dem Regiestuhl nahm Paul W.S. Anderson Platz, der bereits für die Inszenierung der ersten Videospielverfilmung von 2002 sorgte. The fight must go on! Die Apokalypse, ausgelöst von der Umbrella Corporation, hat fast die gesamte Menschheit mit ihrem Virus infiziert und in mörderische Untote verwandelt. Alice (Milla Jovovich), die auf der Suche nach weiteren Überlebenden ist, macht sich bereit, den skrupellosen Konzern endgültig zu vernichten. Sie begibt sich nach Los Angeles in der Hoffnung, dort für die letzten verbliebenen Menschen eine Oase des Friedens vorzufinden. Doch es ist zu spät! Auch hier haben sich bereits tausende Infizierte ausgebreitet und Alice und ihre Begleiter finden sich in einer scheinbar ausweglosen und tödlichen Falle wieder…



Dienstag, 31.08.2010


Resident Evil: Afterlife – Vierter Clip der dreidimensionalen Fortsetzung

Lange müssen Anhänger des Resident Evil Franchise nicht mehr ausharren, bis der aktuelle Ableger von Paul W.S. Anderson auch hierzulande in den Kinos startet. Die verbliebene Wartezeit nutzte Sony Pictures aktuell abermals für die Veröffentlichung eines vierten Filmsclips des kommenden 3D-Abenteuers, der sich wie gewohnt im Anhang finden lässt. Neben den Produzenten Jeremy Bolt, Robert Kulzer und Don Carmody sind auch Bernd Eichinger und Samuel Hadida mit im Team und Paul W.S. Anderson zeichnete für Drehbuch, Regie und Produktion des apokalyptischen Thrillers verantwortlich. Auch diesmal übernahm Milla Jovovich die Rolle der unerschrockenen Power-Amazone Alice. Ihr zur Seite stehen erneut Ali Larter (Final Destination) als Claire und Spencer Locke (Resident Evil: Extinction) als K-Mart. Neu im Endzeit-Ensemble sind TV-Star Wentworth Miller (Prison Break) und Newcomer Shawn Roberts (I Love You, Beth Cooper).



Freitag, 27.08.2010


Resident Evil: Afterlife – Tomandandys musikalischer Beitrag zum Sequel

Die Psycho-Thriller The Strangers und P2 sind lediglich zwei Beispiele einer vielfältigen Filmographie der Komponisten Tomandandy. Dieses Jahr darf sich Sony Pictures über eine musikalische Bereicherung ihrerseits in Resident Evil: Afterlife freuen. Aktuell wurden auf der offiziellen Webseite von Tomandandy drei Hörproben zum offiziellen Score veröffentlicht. Teile davon waren jüngst in den neuesten Clips zur Videospielverfilmung zu hören. Nach Resident Evil: Afterlife wird man Tomandandys neuesten Musikstücke unter anderem noch in And Soon the Darkness zu hören bekommen. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen. Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht. Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

Donnerstag, 26.08.2010


Resident Evil: Afterlife – Zwei neue Filmclips zeigen Alice und Co. in Aktion

Gleich zwei aktuelle Clips machen am heutigen Tage auf die Franchise-Fortsetzung Resident Evil: Afterlife aufmerksam, die bereits in wenigen Wochen in deutschen und amerikanischen Kinos startet. Die bewegten Bilder finden sich wie gewohnt im Anhang dieser Meldung. Impact Pictures und Constantin Film führen die Schlacht gegen die Umbrella Corporation dabei erstmals eine völlig neue Dimension: Paul W.S. Anderson inszenierte das Abenteuer mit dem bewährten Fusion Camera System von James Cameron, das bereits bei der Entstehung von Avatar zum Einsatz kam. Alice Darstellerin Milla Jovovich zur Seite stehen erneut Ali Larter (Final Destination) als Claire und Spencer Locke (Resident Evil: Extinction) als K-Mart. Neu im Endzeit-Ensemble sind TV-Star Wentworth Miller (Prison Break) und Newcomer Shawn Roberts (Love You, Beth Cooper). The fight must go on! Die Apokalypse, ausgelöst von der Umbrella Corporation, hat fast die gesamte Menschheit mit ihrem Virus infiziert und in mörderische Untote verwandelt.

Alice (Milla Jovovich), die auf der Suche nach weiteren Überlebenden ist, macht sich bereit, den skrupellosen Konzern endgültig zu vernichten. Sie begibt sich nach Los Angeles in der Hoffnung, dort für die letzten verbliebenen Menschen eine Oase des Friedens vorzufinden. Doch es ist zu spät! Auch hier haben sich bereits tausende Infizierte ausgebreitet und Alice und ihre Begleiter finden sich in einer scheinbar ausweglosen und tödlichen Falle wieder…





Donnerstag, 26.08.2010


Resident Evil Afterlife – Shawn Roberts als Wesker auf neuem Plakatmotiv

In wenigen Wochen wird uns Regisseur Paul W.S. Anderson, Schöpfer von Filmen wie Event Horizon und Alien vs. Predator, mit Resident Evil: Afterlife wieder in die Welt der Untoten entführen. Zum baldigen Kinostart in weltweiten Gefilden wurde aktuell ein internationales Plakatmotiv mit Albert Wesker veröffentlicht, das sich wie gewohnt im Inneren dieser Meldung begutachten lässt. Für die weiblichen Hauptrollen im neuesten Ableger des Resident Evil Franchise konnten abermals Milla Jovovich aus A Perfect Getaway & The Fourth Kind und Ali Larter aus Final Destination & Obsessed verpflichtet werden. Neu dabei sind unter anderem Wentworth Miller aus Prison Break als Chris Redfield und Shawn Roberts aus George A. Romeros Diary of the Dead & Edge of Darkness als Albert Wesker, Hauptbösewicht aus der Vorlage Resident Evil 5, das von Capcom (Devil May Cry, Clock Tower) entwickelt wurde. Die Videospielverfilmung startet am 16. September dieses Jahres in den Kinos – in 3D.

 

Mittwoch, 25.08.2010


Resident Evil: Afterlife – Making Of blickt hinter die Kulissen der Entstehung

Wer bereits im Vorfeld des deutschen und amerikanischen Kinostarts erfahren möchte, wie die kommende 3D-Fortsetzung Resident Evil: Afterlife unter der inszenatorischen Leitung von Paul W. Anderson entstand, findet im Anhang eine erste Making Of Featurette der deutsch-kanadischen Ko-Produktion. Das Abenteuer um Kampfamazone Alice, gespielt von Milla Jovovich, startet dann am 16. September dieses Jahres über Constantin Film in hiesigen Kinosälen. Jovovich zur Seite stehen erneut Ali Larter (Final Destination) als Claire und Spencer Locke (Resident Evil: Extinction) als K-Mart. Neu im Endzeit-Ensemble sind TV-Star Wentworth Miller (Prison Break) und Shawn Roberts (I Love You, Beth Cooper). Erzählt wird folgende Handlung: The fight must go on! Die Apokalypse, ausgelöst von der Umbrella Corporation, hat fast die gesamte Menschheit mit ihrem Virus infiziert und in mörderische Untote verwandelt. Alice (Milla Jovovich), die auf der Suche nach weiteren Überlebenden ist, macht sich bereit, den skrupellosen Konzern endgültig zu vernichten.

Sie begibt sich nach Los Angeles, um dort für die letzten verbliebenen Menschen eine Oase des Friedens vorzufinden. Doch es ist zu spät! Auch hier haben sich bereits tausende Infizierte ausgebreitet und Alice und ihre Begleiter finden sich in einer scheinbar ausweglosen und tödlichen Falle wieder… 




Dienstag, 17.08.2010


Resident Evil: Afterlife – Weitere Poster zur aktuellen Videospielverfilmung

Lediglich ein paar Wochen müssen noch vergehen, bis der neueste Ableger im Resident Evil Universum über Sony Screen Gems in ungefähr 3.000 US-Kinos startet. Um Kinogänger bereits jetzt auch in öffentlichen Plätzen aufmerksam zu machen, wurden aktuell drei neue Postermotive veröffentlicht, die die Straßen Amerikas schmücken – zu finden wie immer im Anhang der Meldung. Alice und Claire, verkörpert von Milla Jovovich und Ali Larter, werden in den USA ab dem 10. September 2010 wieder über die Kinoleinwände flimmern. Hierzulande werden sich die beiden Damen dann wenige Tage später, ab dem 16. September, über Constantin Film den neuesten Kreaturen der Umbrella Corporation stellen. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen. Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht. Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

 
 

 

Montag, 16.08.2010


Resident Evil: Afterlife – Zombie-Aufmarsch in spanischer Sprache: Trailer

Einen guten Monat müssen Kinogänger noch ausharren, dann startet die aktuelle Franchise-Fortsetzung Resident Evil: Afterlife auch hierzulande. Dass Milla Jovovich und Kollegin Ali Larter (Final Destination) dabei äußert brachial zu Werke gehen, wurde jüngst abermals durch ein erteiltes R-Rating deutlich. Im Anhang werfen wir nun erneut einen Blick auf bewegte Bilder der 3D-Fortsetzung, heute in Form eines spanischen Filmtrailers. Auf Basis des bewährten Fusion Camera Systems von James Cameron nahm Paul W.S. Anderson auf dem Regiestuhl Platz, unter dessen Regie zudem Wentworth Miller (Prison Break) und Shawn Roberts (I Love You, Beth Cooper) vor der Kamera agierten. Erzählt wird folgende Handlung: The fight must go on! Die Apokalypse, ausgelöst von der Umbrella Corporation, hat fast die gesamte Menschheit mit ihrem Virus infiziert und in mörderische Untote verwandelt. Alice (Milla Jovovich), die auf der Suche nach weiteren Überlebenden ist, macht sich bereit, den skrupellosen Konzern endgültig zu vernichten.

Sie begibt sich nach Los Angeles, um dort für die letzten verbliebenen Menschen eine Oase des Friedens vorzufinden. Doch es ist zu spät! Auch hier haben sich bereits tausende Infizierte ausgebreitet und Alice und ihre Begleiter finden sich in einer scheinbar ausweglosen und tödlichen Falle wieder…



Freitag, 13.08.2010


Resident Evil: Afterlife – Neuester Film von Paul Anderson von MPAA geprüft

Aktuell wurde die Videospielverfilmung Resident Evil: Afterlife von der amerikanischen Behörde MPAA unter die Lupe genommen. Die Überprüfung endete wie erwartet mit einer R-Rating Freigabe für den kommenden US-Kinostart im September: "R Rated wegen gewalttätiger Szenen und Sprache", so die Begründung für die Altersfreigabe. Die Vorgänger, Apocalypse und Extinction, erhielten jeweils eine ähnliche Begründung für die Freigabe. Lediglich der Animationsfilm Degeneration erhielt das R Rating wegen blutiger Gewaltdarstellungen. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen. Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht. Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

Donnerstag, 12.08.2010


Resident Evil: Afterlife – Alice, Claire und Wesker auf neuen Postermotiven

Im September kehrt Kampfamazone Alice abermals auf die Bildfläche zurück, um der Umbrella Corporation das Fürchten zu lehren. Wie Milla Jovovich und Kollegin Ali Larter (Final Destination) dabei gegen das Böse vorgehen, wird aktuell auf weiteren Plakatmotiven der aktuellen Franchise-Fortsetzung klar, die unter der produzierenden Leitung von Impact Pictures und Constantin Film entstand. Auf Basis des bewährten Fusion Camera Systems von James Cameron nahm Paul W.S. Anderson auf dem Regiestuhl Platz, unter dessen Regie zudem Wentworth Miller (Prison Break) und Shawn Roberts (I Love You, Beth Cooper) vor der Kamera agierten. Erzählt wird folgende Handlung: The fight must go on! Die Apokalypse, ausgelöst von der Umbrella Corporation, hat fast die gesamte Menschheit mit ihrem Virus infiziert und in mörderische Untote verwandelt. Alice (Milla Jovovich), die auf der Suche nach weiteren Überlebenden ist, macht sich bereit, den skrupellosen Konzern endgültig zu vernichten.

Sie begibt sich nach Los Angeles, um dort für die letzten verbliebenen Menschen eine Oase des Friedens vorzufinden. Doch es ist zu spät! Auch hier haben sich bereits tausende Infizierte ausgebreitet und Alice und ihre Begleiter finden sich in einer scheinbar ausweglosen und tödlichen Falle wieder…

 
 
 
 
 
Montag, 09.08.2010


Resident Evil: Afterlife – Wesker und der Executioner Majini im ersten TV-Spot

Egal ob der Executioner Majini, gespaltene Hunde oder Wesker höchstselbst: Alice und Claire Redfield, verkörpert von Milla Jovovich und Ali Larter, schrecken vor keinem Gegner zurück. Im ersten TV-Spot zu Resident Evil: Afterlife, der sich wie gewohnt im Anhang dieser Meldung begutachten lässt, treten die beiden Kampfamazonen gegen die neuesten Kreaturen der Umbrella Corporation an. Constantin Film wird das Sequel von Paul W.S. Anderson am 16. September 2010 in hiesigen Gefilden in den Kinos auswerten. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen. Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht.

Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…



Dienstag, 03.08.2010


Resident Evil: Afterlife – Das finale Plakatmotiv zum deutschen Kinostart

Wenn die Menschheit vor dem Abgrund steht, ist es wieder einmal an Milla Jovovich als Kampfamazone Alice, sich gegen die Umbrella Corporatio aufzulehnen. Passend zum deutschen Kinostart, der nach aktueller Planung am 16. September 2010 erfolgt, hat Constantin Film nun das finale Plakatmotiv der kommenden Fortsetzung Resident Evil: Afterlife veröffentlicht – im Anhang. Mit der bewährten Fusion Camera System Technik von James Cameron nahm Paul W.S. Anderson nach einem eigens verfassten Drehbuch Platz. Erzählt wird folgende Handlung: The fight must go on! Die Apokalypse, ausgelöst von der Umbrella Corporation, hat fast die gesamte Menschheit mit ihrem Virus infiziert und in mörderische Untote verwandelt. Alice (Milla Jovovich), die auf der Suche nach weiteren Überlebenden ist, macht sich bereit, den skrupellosen Konzern endgültig zu vernichten.

Sie begibt sich nach Los Angeles, um dort für die letzten verbliebenen Menschen eine Oase des Friedens vorzufinden. Doch es ist zu spät! Auch hier haben sich bereits tausende Infizierte ausgebreitet und Alice und ihre Begleiter finden sich in einer scheinbar ausweglosen und tödlichen Falle wieder…

Mittwoch, 28.07.2010


Resident Evil: Afterlife – Zweiter Filmtrailer in deutscher Sprachausgabe

Ab dem 16. September dieses Jahres geht der Kampf gegen die Umbrella Corporation in die nächste Runde. Constantin Film und Impact Pictures rufen zum dreidimensionalen Abenteuer Resident Evil: Afterlife 3D, das mit dem bewährten Fusion Camera System von James Cameron entstand. Im Anhang präsentieren wir heute den zweiten deutschsprachigen Filmtrailer der Fortsetzung. Auch in diesem Jahr übernahm Milla Jovovich dabei wieder die Rolle der unerschrockenen Power-Amazone Alice. Ihr zur Seite stehen erneut Ali Larter (Final Destination) als Claire und Spencer Locke (Resident Evil: Extinction) als K-Mart. Neu im Endzeit-Ensemble sind TV-Star Wentworth Miller (Prison Break) und Shawn Roberts (I Love You, Beth Cooper). Erzählt wird folgende Handlung: The fight must go on! Die Apokalypse, ausgelöst von der Umbrella Corporation, hat fast die gesamte Menschheit mit ihrem Virus infiziert und in mörderische Untote verwandelt. Alice (Milla Jovovich), die auf der Suche nach weiteren Überlebenden ist, macht sich bereit, den skrupellosen Konzern endgültig zu vernichten.

Sie begibt sich nach Los Angeles, um dort für die letzten verbliebenen Menschen eine Oase des Friedens vorzufinden. Doch es ist zu spät! Auch hier haben sich bereits tausende Infizierte ausgebreitet und Alice und ihre Begleiter finden sich in einer scheinbar ausweglosen und tödlichen Falle wieder…



Dienstag, 27.07.2010


Resident Evil 5 – Wird es auch nach Afterlife einen weiteren Ableger geben?

Im Rahmen der diesjährigen Comic Con in San Diego war natürlich auch die Präsentation von Resident Evil: Afterlife Teil des Programms. Unter anderem wurde am offiziellen Panel zum Film die Frage geäußert, ob Impact Pictures, das Produktionshaus von Filmemacher Paul W.S. Anderson, bereits Interesse an einem fünften Teil hegt: "Wir konzentrieren uns immer auf einen Film", erklärte der Regisseur, der auch für Event Horizon und Alien vs. Predator verantwortlich zeichnete. "Wir arbeiten sehr intensiv und familiär daran. Wir versuchen bei jedem Teil qualitativ hochwertig zu bleiben, ihn richtig zu vermarkten und in den Kinos auszuwerten. Wenn wir sehen, dass seitens der Fans nach wie vor Interesse besteht, kann man über ein weiteres Vorgehen diskutieren. Doch für uns ist es kein Business – es ist Leidenschaft", setzte der Ehemann von Schauspielerin Milla Jovovich (The Fourth Kind, A Perfect Getaway) fort. Resident Evil: Afterlife wird am 16. September 2010 über Constantin Film in hiesigen Gefilden in den Kinos starten. 

Montag, 26.07.2010


Resident Evil: Afterlife – Offizielle Webseite zum Film öffnet ihre Pforten

Die offiziellen Trailer, diverse Szenenbilder und Downloads, unter anderem Wallpaper in verschiedenen Auflösungen, sind nur eine kleine Auswahl der zahlreichen Informationen, die sich auf der offiziellen Webseite zu Resident Evil: Afterlife finden lassen. So werden Kennern des Franchise einige Details zu Albert Wesker, der Umbrella Corporation und den einzelnen Charakteren verraten. Jede Information wird zusätzlich von einem kurzen und neuen Clip eingeleitet, die bereits in den Trailern angedeutet sind. Wie Anhänger der Vorlage bei diesen Einblicken unschwer erkennen werden, wurden einige Szenen 1:1 aus der Vorlage übernommen. Resident Evil: Afterlife, von Filmemacher Paul W.S. Anderson (Event Horizon) inszeniert und produziert, wird am 16. September 2010 in hiesigen Gefilden in den Kinos starten.

In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen. Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht. Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

Donnerstag, 22.07.2010


Resident Evil: Afterlife – Bilder & Konzeptzeichnung zum gespaltenen Hund

Aktuell wird die Videospielverfilmung Resident Evil: Afterlife im Rahmen der diesjährigen Comic Con in San Diego präsentiert. So wurden jüngst neue Szenenbilder der Produktion aus dem Hause Sony Screen Gems veröffentlicht, die sich im Anhang dieser Meldung begutachten lassen. Außerdem kamen zwei Konzeptzeichnungen zu den Hunden ans Tageslicht, die im neuesten Ableger durch den Uroboros Virus in der Lage sein werden, ihren eigenen Körper zu spalten. Es handelt sich dabei um die infizierten Hunde aus Resident Evil 5, das im vergangenen Jahr über Capcom für diverse Konsolen auf den Markt kam. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen. Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht.

Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

 
 
 
 

 

Mittwoch, 21.07.2010


Resident Evil: Afterlife – Darsteller Boris Kodjoe auf aktuellen Szenenbildern

Auch wenn Milla Jovovich als Alice, Ali Larter als Claire Redfield und Sienna Guillory als Jill Valentine erneut für ausreichend Frauenpower im Resident Evil Universum sorgen, ziehen auch Männer in den Kampf gegen die Umbrella Corporation und die dazugehörigen Kreaturen & Zombies, nachdem Oded Fehr und Mike Epps in Extinction Abschied nahmen. Auf den neuesten Szenenbildern zu Resident Evil: Afterlife, die sich wie gewohnt im Anhang finden, wird Boris Kodjoe präsentiert, der im kommenden Ableger Luther West verkörpert. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen. Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht.

Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

 

 

Dienstag, 29.06.2010


Resident Evil: Afterlife – Der offizielle HD Trailer zum neuesten Ableger

Wie vor wenigen Tagen angekündigt, wurde der zweite Trailer zu Resident Evil: Afterlife nun auch offiziell veröffentlicht. Es handelt sich dabei um den gleichen Einblick, der in der vergangenen Woche von Produktionshaus Sony Pictures entfernt wurde. Die bewegten Bilder präsentieren wir im Anhang. Milla Jovovich wird in Resident Evil: Afterlife gleich hundertfach als Alice über die Kinoleinwände flimmern und gemeinsam mit Heroes-Star Ali Larter und Sienna Guillory gegen Albert Wesker, verkörpert von Shawn Roberts, und die Umbrella Corporation antreten. Das 3D-Spektakel von Regisseur und Drehbuchautor Paul W.S. Anderson, das von Impact Pictures mitproduziert wird, wurde mit 56 Millionen Dollar realisiert und startet am 16. September dieses Jahres über Constantin Film in hiesigen Gefilden. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen.

Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht. Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…


Montag, 21.06.2010


Resident Evil: Afterlife – Offizieller Trailer in HD noch in dieser Woche?

Mittlerweile wurde der zweite Trailer (wir berichteten) zu Resident Evil: Afterlife wieder entfernt, da er von Sony Screen Gems noch nicht offiziell freigegeben wurde. Anhänger des weltweit erfolgreichen Franchise bekommen jedoch schon sehr bald wieder neues Material zu Gesicht. Wie IGN aktuell meldet, soll ein neuer Trailer noch an diesem Freitag erscheinen. Ob es sich dabei um den entfernten Vorgeschmack handelt, oder ob man eine umgeschnittene Version zu Gesicht bekommt, bleibt derweil abzuwarten. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen. Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht.

Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

Dienstag, 15.06.2010


Resident Evil: Afterlife – Der zweite Trailer und das neue Poster zum Sequel

Vor wenigen Tagen wurde im amerikanischen Fernsehen bereits ein neuer Trailer zu Resident Evil: Afterlife präsentiert. Da dieser von Screen Gems allerdings noch nicht offiziell freigegeben wurde, ist davon auszugehen, dass er bald wieder aus dem Internet verschwindet. Eine HD Version des neuen Trailers zum Film von Paul W.S. Anderson soll jedoch demnächst erscheinen. Außerdem wurde neben dem neuen Clip auch ein neues Kinoplakat veröffentlicht, das sich wie gewohnt im Anhang dieser Meldung begutachten lässt. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen. Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht. Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

 



Montag, 14.06.2010


Resident Evil: Afterlife – Milla Jovovich bestätigt: Guillory verkörpert Jill

Wie auf einem offiziellen Szenenbild einer japanischen Convention zu Resident Evil: Afterlife zu erkennen war, wird Jill Valentine im neuesten Ableger wieder mit von der Partie sein. Doch die Frage, ob die Rolle auch dieses Mal wieder von Eragon-Star Sienna Guillory verkörpert wird, blieb weiterhin bestehen. Nun meldete sich Hauptdarstellerin Milla Jovovich zu Wort und setzte sämtlichen Spekulationen ein Ende: "Ja, Sienna Guillory wird wieder als Jill Valentine zu sehen sein", erklärte die Schauspielerin aktuell auf ihrer Twitter-Webseite. Constantin Film wird das Sequel im September dieses Jahres in hiesigen Kinos starten. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen. Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht.

Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

Dienstag, 01.06.2010


Resident Evil: Afterlife – Milla Jovovich auf dem ersten Teaser-Poster

Ab dem kommenden September schlägt sich Milla Jovovich als Kampf-Amazone Alice zum ersten Mal in dreidimensionaler Optik durch Horden blutrünstiger Zombiemassen. Wie das auf einem Plakatmotiv zu Resident Evil: Afterlife aussehen könnte, zeigt das erste Teaser-Poster zur Franchise-Fortsetzung, das wir ab sofort im Anhang präsentieren. Bei der Inszenierung der Videospielverfilmung griff Regisseur Paul W.S. Anderson auf das bewährte Fusion Camera System von James Cameron zurück, das bereits bei der Entstehung von Avatar zum Einsatz kam. Constantin Film wir die Fortsetzung am 16. September in Deutschland auswerten. Jovovich zur Seite stehen erneut Ali Larter (Final Destination) als Claire und Spencer Locke (Resident Evil: Extinction) als K-Mart. Neu im Endzeit-Ensemble sind TV-Star Wentworth Miller (Prison Break) und Newcomer Shawn Roberts (Love You, Beth Cooper).

The fight must go on! Die Apokalypse, ausgelöst von der Umbrella Corporation, hat fast die gesamte Menschheit mit ihrem Virus infiziert und in mörderische Untote verwandelt. Alice (Milla Jovovich), die auf der Suche nach weiteren Überlebenden ist, macht sich bereit, den skrupellosen Konzern endgültig zu vernichten. Sie begibt sich nach Los Angeles in der Hoffnung, dort für die letzten verbliebenen Menschen eine Oase des Friedens vorzufinden. Doch es ist zu spät! Auch hier haben sich bereits tausende Infizierte ausgebreitet und Alice und ihre Begleiter finden sich in einer scheinbar ausweglosen und tödlichen Falle wieder…

Dienstag, 01.06.2010


Resident Evil: Afterlife – Neues Szenenbild deckt auf: Ist Jill Valentine dabei?

Bis dato war noch unbekannt, ob man Jill Valentine tatsächlich wieder in einem Resident Evil Film sehen würde. Wie ein aktuelles Szenenbild einer japanischen Pressekonferenz zum neuesten Ableger zeigt, scheint die bekannte Figur aus der Vorlage wieder mit von der Partie zu sein. Da es sich jedoch lediglich um ein abfotografiertes Motiv handelt, lässt sich leider nicht sonderlich viel erkennen. Dass es sich aber um Jill Valentine handelt, beweist unter anderem das Outfit und das markante "Etwas" unter ihrem Hals, das Kennern der Videospielreihe aus Resident Evil 5 bekannt sein dürfte. Zum Vergleich findet sich im Anhang neben dem Szenenbild auch das passende Motiv aus der Vorlage. Allerdings lässt sich durch die niedrige Bildauflösung nicht genau sagen, ob es sich dabei wieder um Sienna Guillory handelt, die abermals in die Rolle der Jill schlüpft. Dies bleibt also weiterhin abzuwarten.

In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen. Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht. Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

 

 

Freitag, 28.05.2010


Resident Evil: Afterlife – Milla gegen eine Armee von Untoten: Neue Bilder

Ab dem kommenden Donnerstag ist bei Timothy Olyphant und Radha Mitchell Vorsicht gefragt, wenn das aktuelle Remake The Crazies in deutschen Kinos startet. Während die beiden Darsteller neben Danielle Panabaker vor den Infizierten fliehen, wird sich Milla Jovovich im kommenden Resident Evil Ableger Afterlife abermals einer Horde von Zombies stellen. Wie das in etwa aussehen wird? Dies lässt sich auf einem von insgesamt drei neuen Szenenbildern begutachten, das sich wie gewohnt im Anhang findet. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen. Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht. Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

 

 

  
 

Montag, 24.05.2010


Resident Evil: Afterlife – Behind the Scenes Video zum Sequel aufgetaucht

Vorbei sind die Zeiten des T-Virus: Jetzt treibt Uroboros sein Unwesen – zumindest da, wo noch etwas übrig ist. Wem der neue Albert Wesker im Trailer zu wenig zur Geltung kam, kann einen Blick auf das Behind the Scenes Video von Entertainment Tonight werfen, in dem der 25-jährige Darsteller Shawn Roberts im Resident Evil 5-Outfit über seine Rolle in Resident Evil: Afterlife spricht. Auch Heroes-Star Ali Larter und Action-Amazone Milla Jovovich kommen beim Blick hinter die Kulissen des am 16. September dieses Jahres in hiesigen Gefilden startenden Sequels zu Wort. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen. Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht. Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…



Samstag, 24.04.2010


Resident Evil: Afterlife – Der deutschsprachige Trailer zur 3D-Fortsetzung

Mit purer Waffengewalt geht Alice, gespielt von Milla Jovovich, auch ein weiteres Mal auf die überhand nehmenden Zombiemassen des Resident Evil-Franchise los. Impact Pictures und Constantin Film führen die Schlacht gegen die Umbrella Corporation dabei in eine völlig neue Dimension: Paul W.S. Anderson inszenierte Resident Evil: Afterlife mit dem bewährten Fusion Camera System von James Cameron, das bereits bei der Entstehung von Avatar zum Einsatz kam. Um auf den deutschen Kinostart am 16. September 2010 einzustimmen, präsentierten wir die bewegten Bilder in synchronisierter Form ab sofort in unserer passenden Trailershow. Jovovich zur Seite stehen erneut Ali Larter (Final Destination) als Claire und Spencer Locke (Resident Evil: Extinction) als K-Mart. Neu im Endzeit-Ensemble sind TV-Star Wentworth Miller (Prison Break) und Newcomer Shawn Roberts (Love You, Beth Cooper). The fight must go on! Die Apokalypse, ausgelöst von der Umbrella Corporation, hat fast die gesamte Menschheit mit ihrem Virus infiziert und in mörderische Untote verwandelt.

Alice (Milla Jovovich), die auf der Suche nach weiteren Überlebenden ist, macht sich bereit, den skrupellosen Konzern endgültig zu vernichten. Sie begibt sich nach Los Angeles in der Hoffnung, dort für die letzten verbliebenen Menschen eine Oase des Friedens vorzufinden. Doch es ist zu spät! Auch hier haben sich bereits tausende Infizierte ausgebreitet und Alice und ihre Begleiter finden sich in einer scheinbar ausweglosen und tödlichen Falle wieder…

Freitag, 23.04.2010


Resident Evil: Afterlife – Videospiel-Umsetzung erhält deutschen Kinostart

Wenn Alice in diesem Spätsommer erneut zur Vernichtung wankender Zombiescharen ruft, sind wie gewohnt auch deutsche Kinogänger dabei. Wie Constantin Film heute bekannt gab, wird Resident Evil: Afterlife, der als erster Ableger der Reihe in 3D über Kinoleinwände flimmern wird, ab dem 16. September auch in deutschen Lichtspielhäusern zu sehen sein. Bei der Inszenierung der Videospielverfilmung griff Regisseur Paul W.S. Anderson auf das bewährte Fusion Camera System von James Cameron zurück, das bereits bei der Entstehung von Avatar zum Einsatz kam. Auch in diesem Jahr übernahm Milla Jovovich wieder die Rolle der unerschrockenen Action-Amazone Alice. Ihr zur Seite stehen erneut Ali Larter (Final Destination) als Claire und Spencer Locke (Resident Evil: Extinction) als K-Mart. Neu im Endzeit-Ensemble sind TV-Star Wentworth Miller (Prison Break) und Newcomer Shawn Roberts (Love You, Beth Cooper).

The fight must go on! Die Apokalypse, ausgelöst von der Umbrella Corporation, hat fast die gesamte Menschheit mit ihrem Virus infiziert und in mörderische Untote verwandelt. Alice (Milla Jovovich), die auf der Suche nach weiteren Überlebenden ist, macht sich bereit, den skrupellosen Konzern endgültig zu vernichten. Sie begibt sich nach Los Angeles in der Hoffnung, dort für die letzten verbliebenen Menschen eine Oase des Friedens vorzufinden. Doch es ist zu spät! Auch hier haben sich bereits tausende Infizierte ausgebreitet und Alice und ihre Begleiter finden sich in einer scheinbar ausweglosen und tödlichen Falle wieder…

Montag, 19.04.2010


Resident Evil: Afterlife – Milla Jovovich über die Wandlung von Alice

Im neuesten Resident Evil-Ableger wird Schauspielerin Milla Jovovich bereits zum vierten Mal als Alice über die Kinoleinwände flimmern. Zeit also, die gebürtige Ukrainerin über die Wandlung ihres Charakters zu befragen: "Alice ist jetzt definitiv eine glücklichere Person", erklärte die 34-Jährige gegenüber den Kollegen von Shock. "Sie hat nun mehr Kontrolle über sich selbst und ist auch wieder in der Lage, auf menschliche Beziehungen einzugehen. In Afterlife wird Alice einen Teil ihrer Kräfte verlieren, was sie wesentlich menschlicher erscheinen lässt. Und ich denke, dass dies eine richtige Entscheidung war, da sie jetzt einfach nur eine starke Frau sein kann und kein Superheld. Sie ist einfach wieder sie selbst", setzte Jovovich fort. In einer mittlerweile nahezu komplett verwüsteten Welt, in der ein Virus die verbliebenen Menschen nach wie vor in blutrünstige Untote verwandelt, sucht Alice (Milla Jovovich) auf dem ganzen Globus weiterhin nach Überlebenden, um sie anzuführen.

Der nicht enden wollende Kampf gegen die Umbrella Corporation hat unterdessen ein neues Level erreicht. Doch plötzlich taucht ein alter Freund auf, der sie auf ihrer Reise begleitet und zudem verspricht, alle sicher nach Los Angeles zu führen. Doch erst angekommen, werden sie bereits von Horden Untoter erwartet, und so sehen sich Alice und ihre Begleiter mit einer neuen Herausforderung konfrontiert…

Dienstag, 13.04.2010


Resident Evil: Afterlife – Ali Larter über ihren Charakter und die Umsetzung

Nach Extinction wird Ali Larter auch in Afterlife in der Rolle von Claire Redfield zu sehen sein und den Kampf gegen den Executioner Majini aufnehmen. Während der Dreharbeiten zum neuesten Ableger nahm sich der Heroes-Star Zeit, um mit den Kollegen von Shock über ihre Rolle, neue Herausforderungen und die Umsetzung des Films zu sprechen: "Die Szenen im Tunnel waren definitiv die schwierigsten Abschnitte", erklärte die Darstellerin aus Final Destination. "Ich denke, dass Paul W.S. Anderson uns so schmutzig wie nur irgendwie möglich in den kompliziertesten Situationen haben wollte. Wir sind also auf jeden Fall bis an unsere Grenzen gegangen", betonte die Amerikanerin im ausführlichen Gespräch. Weiter ging Ali Larter auf den Kampf zwischen Wesker, Chris und Claire ein. "Die Fans werden völlig aus dem Häuschen sein, da wir das Finale aus Resident Evil 5 1:1 aus der Vorlage übernommen haben. Aber auch so wird sich Afterlife viel mehr wie das Videospiel anfühlen, weil wir generell viele Elemente aus der Vorlage übernommen haben. Zum Beispiel trage ich jetzt die Klamotten aus Code Veronica", so die 34-Jährige im Interview. 

Auch sprach die Schauspielerin aus dem Psycho-Thriller Obsessed über die Wandlung ihres Charakters. "Claire hat ihren eigenen Überlebensinstinkt. Im neuen Film wird speziell das Treffen zwischen ihrem Bruder Chris und ihr sehr spannend, gerade deshalb, weil neben der ganzen Action auch die menschlichen Beziehungen sehr wichtig sind", setzte Larter fort. Ob sie sich vorstellen kann, auch weiterhin im Horror-Genre tätig zu sein? "Sofern der Charakter spannend und interessant genug ist, spielt das Genre für mich keine Rolle. Was ich jedoch nicht möchte, ist lediglich die Freundin oder die Frau einer Figur zu verkörpern. Ich will eine Frau mimen, die viele Probleme zu lösen hat."

Freitag, 09.04.2010


Resident Evil: Afterlife – Jeremy Bolt über Jill Valentine und die Zukunft

Erst vor wenigen Tagen konnte das Gerücht dementiert werden, dass Schauspielerin Kacey Barnfield als neue Jill Valentine auf den Plan tritt, die in Wirklichkeit in der Haut des neuen Charakters Crystal steckt. Ob Jill Valentine tatsächlich wieder mit von der Partie sein wird, bleibt derweil trotzdem unbeantwortet. Produzent Jeremy Bolt wurde jüngst in einem Interview gefragt, ob man denn mit einer Rückkehr rechnen kann: "Vielleicht", scherzte der Filmemacher im ausführlichen Gespräch über den neuesten Resident Evil Ableger. Ob Sienna Guillory dabei erneut in der Rolle zu sehen sein wird? "Womöglich wird sie das", so Bolt und wechselte prompt das Thema. Wie der Produzent aus dem Hause Impact Pictures außerdem betonte, sei das letzte Wort in dieser Reihe noch nicht gesprochen, sofern die Filme weiterhin erfolgreich sind und die kreativen Einfälle nicht abnehmen. "Wir betrachten jeden Teil so, als wäre es der letzte Ableger. Was mich aktuell sehr fasziniert, ist die Tatsache, dass wir sehr eng mit Capcom arbeiten. Mein Traum wäre, eine filmische Version zu kreieren, die das Spiel mit dem Film verbindet. Etwas in dieser Art gab es meines Wissens nach bislang noch nicht", fügte der Kollege von Paul W.S. Anderson hinzu.

Dienstag, 06.04.2010


Resident Evil: Afterlife – Jovovich über die Zukunft vom Franchise und Alice

Wird es nach Resident Evil: Afterlife einen Neuanfang geben? Könnte Alice, verkörpert von Milla Jovovich, mit dem neuesten Ableger endlich ihren Frieden finden? Aktuell nahm sich die Partnerin von Regisseur Paul W.S. Anderson während der Wonder Con die Zeit, um neben der Präsentation des Trailers zu Afterlife auch über die Zukunft der Reihe und ihres Charakter zu sprechen: "Wenn mich die Fans weiterhin in der Rolle der Alice haben wollen, dann werde ich diese Figur auch noch ein fünftes Mal verkörpern, sofern ich noch ansprechend aussehe", scherzte die Darstellerin aus der aktuellen Direct-to-Video Veröffentlichung Die vierte Art – The Fourth Kind. "Das Besondere an dieser Reihe ist die Tatsache, dass jede mitwirkende Person mit Liebe und Willen an den einzelnen Filmen arbeitet. Es ist nicht so, dass das Studio das Projekt in Auftrag gibt. Es sind die Mitarbeiter, die mit neuen Ideen an die Produktionshäuser herantreten. Und so lange die Ideen spannend genug sind, wird es sicher auch noch weitere Fortsetzungen geben", setzte die Schauspielerin fort. Resident Evil: Afterlife startet im September dieses Jahres in deutschen Lichtspielhäusern.

Montag, 05.04.2010


2 Seiten12

Shut In
Kinostart: 15.12.2016Shut In wird als intensiver Thriller beschrieben, in dem eine verwitwete Kinderpsychologin im Mittelpunkt steht, die weit abgeschieden in England lebt. Als eines Tages ei... mehr erfahren
Resident Evil: The Final Chapter
Kinostart: 26.01.2017Das letzte Kapitel beginnt...... mehr erfahren
Rings
Kinostart: 02.02.2017Der The Ring-Nachfolger Rings befasst sich auf neuartige Weise mit dem grausigen Mythos um das berüchtigte Killervideo und Brunnengeist Samara. Denn hinter dem berüchti... mehr erfahren
Sieben Minuten nach Mitternacht
Kinostart: 09.02.2017Wie jede Nacht erwartet Conor den Alptraum, der ihn quält, seit seine Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist. Doch diesmal begegnet er einem Wesen, das seine geheimsten ... mehr erfahren
The Girl with All the Gifts
Kinostart: 09.02.2017Nach dem Ausbruch einer tödlichen Spore, die aus den Befallenen willenlose „Hungries“ mit akuter Gier auf Menschenfleisch macht, haben sich die Überlebenden in Mili... mehr erfahren
Anger of the Dead
DVD-Start: 08.12.2016Anger of the Dead von Francesco Picone erzählt von einer Welt, in der ein Virus Menschen in blutrünstige Kannibalen verwandelt. Trotz aller Gefahren gelingt es der schw... mehr erfahren
The Shallows
DVD-Start: 27.12.2016The Shallows begleitet eine emotional gebeutelte Frau beim Surfen vor einer einsamen Insel. Die tiefe Trauer um ihre kürzlich verstorbene Mutter ist dabei jedoch nicht d... mehr erfahren
Stephen King's Puls
DVD-Start: 12.01.2017In Stephen Kings Cell ist Clayton Riddell geschäftlich in Boston, hat schon Geschenke für seine Familie besorgt und möchte gerade bei einem Straßenhändler ein Eis ka... mehr erfahren
Don't Breathe
DVD-Start: 19.01.2017Im Mittelpunkt von A Man in the Dark stehen drei Teenager, die in fremde Wohnungen einbrechen und die dort lebenden Besitzer bestehlen. Dabei werden ihre Einbrüche bis i... mehr erfahren
Last Shift
DVD-Start: 27.01.2017Die junge Polizistin Jessica soll die letzte Schicht in einer verlassenen Polizeiwache übernehmen in der nur noch altes Beweismaterial lagert. Was die junge Frau zunäch... mehr erfahren