Alle Beiträge aus der Kategorie Resident Evil: Extinction


Resident Evil: Afterlife – Milla Jovovich über den neuesten Ableger der Reihe

Während eines aktuellen Interviews mit den Kollegen von Shock verriet Milla Jovovich ein paar kleine Einzelheiten über die kommende Fortsetzung zu Resident Evil: Extinction: "Wir haben ein fantastisches Drehbuch. Es wird ein richtig wilder Film werden." Warum sowohl sie als auch Paul W.S. Anderson, Regisseur des Erstlings und Drehbuchautor eines jeden Resident Evil Films, wieder dabei sind? "Die Adaptionen sind sehr erfolgreich. Wenn man sieht, dass ein Sequel noch mehr Besucher hatte als der direkte Vorgänger, dann muss ein gewisses Interesse da sein, weshalb wir auch einen weiteren Film drehen. Wäre Extinction finanziell gescheitert, würde der vierte Teil jetzt garantiert nicht entstehen." Weiter ging die Schauspielerin auf die 3D Technologie ein: "Es wird viel Action geben und einige Szenen, die das Potenzial haben in 3D intensiver auf den Zuschauer zu wirken. Paul hat sich bemüht eine gute Produktionsfirma für die 3D Effekte zu finden und wir haben jetzt einen Deal mit der Company von James Cameron, die für seinen neuesten Film Avatar verantwortlich zeichneten. Es wird also interessant."

Dienstag, 04.08.2009


Resident Evil: Afterlife – Wird das kommende Sequel in 3D erscheinen?

Erst gestern haben wir darüber berichtet, dass Paul W.S. Anderson den Film Resident Evil: Afterlife nach einem eigenen Drehbuch inszenieren wird. Weitere Details folgen auf dem Fuße: So soll dies der Beginn einer zweiten Trilogie werden. Milla Jovovich wird abermals in die Rolle der Alice schlüpfen. Bereits aus den ersten Filmen bekannte Gesichter sollen auch im dritten Sequel wieder an Bord kommen, und wie Paul W.S. Anderson außerdem verkündet, werden es neue Charaktere aus der Vorlage in den Film schaffen. Namen wurden bis dato jedoch leider noch nicht genannt. Der Film soll höhere Produktionskosten verschlingen, als es noch bei den beiden anderen Sequels der Fall war, die beide für etwa 45 Millionen Dollar realisiert werden konnten. Weiter wird berichtet, dass man Resident Evil: Afterlife, wie aktuell auch Final Destination 4 und My Bloody Valentine 3D, mit aktueller 3D Technologie ausrüsten wird. Der neueste Ableger wird am 17. September 2010 über Sony Pictures in den US-Kinos starten.

Freitag, 24.07.2009


Resident Evil: Afterlife – Paul W.S. Anderson kehrt auf den Regiestuhl zurück

Nach vielen Spekulationen ist schließlich ein Regisseur für den neuesten Ableger des Resident Evil Franchise gefunden. Bei dem unter Vertrag genommenen Filmemacher handelt es sich um Paul W.S. Anderson höchstselbst, der bereits den Erstling in Szene setzte und für die beiden Sequels (Apocalypse und Extinction) jeweils das Drehbuch beisteuerte. Außerdem zeichnete der Amerikaner stets als Produzent verantwortlich. Nun wird sich der 44-Jährige abermals hinter der Kamera platzieren, um die bereits dritte Fortsetzung namens Afterlife zu drehen. Milla Jovovich wird auch im neuesten Teil der Reihe in der Rolle der Alice zu sehen sein. Ob jedoch Ali Larter, der Star aus Final Destination und der Hitserie Heroes, auch ein zweites Mal Claire Redfield aus der Videospielreihe verkörpern wird, steht noch aus. Auch bleibt weiterhin ungewiss, wie die Handlung von Resident Evil: Afterlife genau aussehen wird. Fest steht jedoch, dass der Film im September 2010 über Sony Pictures in den US-Kinos starten wird. 

Donnerstag, 23.07.2009


Resident Evil: Afterlife – Dreharbeiten zum Sequel beginnen im September

Wie Production Weekly aktuell berichtet, werden die Dreharbeiten zu Resident Evil: Afterlife, dem mittlerweile dritten Sequel der weltweit sehr erfolgreichen Videospielverfilmungs-Reihe, am 28. September 2009 in Toronto beginnen und etwa acht Wochen andauern. Gedreht wird in den Cinespace Filmstudios. Nach wie vor steht noch in den Sternen, welcher Regisseur sich beim neuesten Ableger hinter der Kamera platzieren wird, um den Horror-Actioner in Szene zu setzen. Weiterhin unklar bleibt auch, ob Heroes-Star Ali Larter ein zweites Mal in der Rolle der Claire Redfield zu sehen sein wird. Wie Schauspielerin Milla Jovovich jedoch vor wenigen Wochen in einem Interview betonte, soll sie abermals als Alice über die Leinwände flimmern. Paul W.S. Anderson wird auch für Resident Evil: Afterlife das Drehbuch beisteuern. Zur Handlung selbst liegen aktuell ebenfalls noch keine näheren Details vor. Der Film soll voraussichtlich im September 2010 in den USA in den Kinos starten.

Freitag, 17.07.2009


Resident Evil: Afterlife – Datum und Name bestätigt, Jovovich in Hauptrolle

Am heutigen Nachmittag noch vermutet, bereits jetzt bestätigt. Resident Evil: Afterlife, so der offizielle Titel des dritten Franchise-Sequels, wird ab dem 17. September 2010 über amerikanische Kinoleinwände flimmern. Als produzierende Firmen treten dabei abermals die deutsche Constantin Film Produktion, Impact Pictures und Davis-Films auf den Plan, während Sony Pictures den amerikanischen Vertrieb stemmt. In einem aktuellen Interview gegenüber Hollywood.tv bestätigt Milla Jovovich zudem ihre Beteiligung an dem Projekt: "Wir werden den vierten Film gegen Ende dieses Jahres drehen". Gerüchten zufolge ist das vierte Abenteuer um Alice und Claire Redfield in Japan und Alaska angesiedelt. Das Szenario stammt dabei abermals aus der Feder von Paul W.S. Anderson, der sich bereits als Autor der bisherigen Trilogie verdingte und zudem den Erstling inszenierte. Resident Evil: Extinction lief 2007 in den weltweiten Kinos an und erzählt folgende Handlung:

Fast 99 Prozent der Erdbevölkerung sind mittlerweile durch das todbringende Virus infiziert. Kein leichtes Spiel für Alice (Milla Jovovich) und ihre Mitstreiter Carlos Oliviera (Oded Fehr), L.J. (Mike Epps) und Claire (Ali Larter). Auf dem Weg nach Arcadia – dem einzigen Ort in Alaska, an dem Menschen noch überleben können – muss die Gruppe erneut gegen die dunklen Machenschaften von Dr. Isaacs (Iain Glen) und der Umbrella Corporation kämpfen. Isaacs hat Alice hundertfach zu einer Kampfarmada klonen lassen, um die Infizierten und auch die Überlebenden kontrollieren zu können. Doch ein Anti-Virus ist mutiert. Und diesen Mutanten scheint nichts mehr aufzuhalten…

Donnerstag, 02.07.2009


Resident Evil 4 – Wird das Sequel bereits Ende 2010 in den Kinos starten?

Mit fast 400 Millionen Dollar an weltweiten Einnahmen gehört das Resident Evil Franchise zu den erfolgreichsten Videospielverfilmungen überhaupt. Wenn sich die aktuellsten Informationen bewahrheiten sollten, wird die Reihe bereits im kommenden Jahr um eine weitere Fortsetzung erweitert. Wie die Kollegen von Shock von einem Insider bei Sony Pictures in Erfahrung gebracht haben wollen, soll Resident Evil: Afterlife ab dem 17. September 2010, also genau drei Jahre nach dem Kinostart von Resident Evil: Extinction, in den USA in den Kinos zu sehen sein. Paul W.S. Anderson betonte bereits abermals in vergangenen Interviews, dass er auch für den neuesten Ableger das Drehbuch beisteuern wird. Ob er jedoch auch die Regie übernehmen wird, so wie beim Erstling, und Milla Jovovich und Heroes-Star Ali Larter wieder in ihren Rollen als Alice und Claire Redfield zu sehen sein werden, steht zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest. 

Donnerstag, 02.07.2009


Resident Evil 4 – Die Gerüchteküche brodelt auch weiterhin

Kaum haben die ersten Gerüchte zu Resident Evil 4 ihren Weg ins Internet gefunden, folgen auch schon die nächsten Infos, die angeblich aus "sicheren Quellen" stammen. Denn wie die Kollegen bei Joblo nun berichten, soll das Drehbuch bereits geschrieben sein. Und niemand Geringeres als Paul Anderson selbst hat sich erneut an den Schreibtisch gesetzt, der erst kürzlich in einem Interview zu seinem neuesten Film Death Race betonte, dass er sehr gute Ideen habe, wie man das Franchise erweitern kann. Jedoch soll er – wie auch schon bei Apocalypse und Extinction – den Regieposten einem anderen Filmemacher überlassen. Angeblich will man sowohl in Toronto als auch in Japan drehen. Offenbar ist versucht, Milla Jovovich abermals davon zu überzeugen, auch ein viertes Mal in die Rolle der Alice zu schlüpfen. Offiziell bestätigt wurde dies bis jetzt noch nicht – außer, dass Jovovich tatsächlich noch nicht für einen weiteren Ableger unterzeichnet hat, wie ihre Agentur mitteilen ließ.

Freitag, 30.01.2009


Resident Evil 4 – Sind die Dreharbeiten bereits geplant?

Zuverlässige Quellen wollen in Erfahrung gebracht haben, dass die erste Klappe zu Resident Evil 4 bald fallen wird. Diese Meldung ist vorerst jedoch nur mit Vorsicht zu genießen, denn im Moment handelt es sich nur um ein Gerücht. Aktuell sind noch keinerlei Informationen bekannt, wer Regie führen und das Drehbuch schreiben wird. Auch ist unklar, ob Milla Jovovich zum vierten Mal in die Rolle der Zombie-Killeramazone Alice schlüpfen will. Wie Paul Anderson, Regisseur des ersten Films und Drehbuchautor der ganzen Trilogie, in mehreren Interviews verlauten ließ, wird es sicherlich zu einem weiteren Ableger des Resident Evil-Franchise kommen. Überraschend ist es nicht, denn die Reihe zeigte sich an den weltweiten Kinokassen sehr erfolgreich und spielte insgesamt über 375 Millionen Dollar ein. Ob es jedoch tatsächlich bald so weit ist, steht noch in den Sternen. Sollten sich die Gerüchte jedoch tatsächlich bewahrheiten, werden wir in naher Zukunft mit Sicherheit nähere Details erfahren.

Donnerstag, 29.01.2009


Resident Evil: Degeneration – Zombietastische Aussichten: Neuer Clip

Während sich Alice, verkörpert von Milla Jovovich, im Geheimen auf ihren nächsten Auftrag vorbereitet, steht die Mannschaft um Claire Redfield und Leon S. Kennedy schon jetzt zum Kampf bereit. Das Duo feiert im asiatischen CGI-Ableger Resident Evil: Degeneration Premiere, den Sony Pictures als runden Silberling ab dem 05. Februar 2009 auch in Deutschland serviert. Wer im Vorfeld abermals einen Blick auf den von Makoto Kamiya inszenierten Film werfen möchte, findet im Anhang dieser Meldung einen weiteren Clip. Sieben Jahre nach der Tragödie von Racoon City bringt ein Zombie-Angriff auf den Flughafen von Harvardville den Spezial-Agenten Leon S. Kennedy und die furchtlose Claire Redfield wieder zusammen. Doch dieser Vorfall ist nur der Anfang einer lebensgefährlichen Jagd nach dem Terroristen Curtis, der in Racoon City seine ganze Familie verloren hat und nun nach Rache sinnt. Nur wenige Eingeweihte wissen, dass bei WillPharma der G-Virus gelagert wird, der Menschen zu Monstern macht. Curtis schafft es, in die Hochsicherheitszone einzudringen und sich den Virus selbst zu injizieren. Können Claire und Leon den Amoklauf aufhalten, bevor sich die Geschichte wiederholt?

Donnerstag, 11.12.2008


Resident Evil: Degeneration – Die Wandlung zum Bösen: Neuer Clip

Weitere bewegte Bilder zur Resident Evil Mania gefällig? Nachdem wir in den vergangenen Tagen bereits einen achtminütigen Filmausschnitt und den zugehörigen Red Band Clip präsentierten, legte Gametrailers mit einem exklusiven Blick auf den asiatischen CGI-Ableger Resident Evil: Degeneration nach. Thematisiert wird in diesem Fall die monströse Wandlung des Terroristen Curtis – zu finden im Anhang dieser Meldung. Sony Pictures Home Entertainment wertet das von Capcom produzierte Abenteuer ab dem 08. Januar 2009 auf einer hiesigen Leih-DVD aus. Sieben Jahre nach der Zerstörung von Racoon City bringt ein Zombie-Angriff auf den Harvardville Flughafen den Spezial-Agenten Leon Kennedy und die furchtlose Claire Redfield wieder zusammen. Doch dieser Vorfall ist nur der Anfang einer lebensgefährlichen Jagd nach dem Terroristen Curtis, der in Racoon City seine ganze Familie verloren hat und nun nach Rache sinnt. Nur wenige Eingeweihte wissen, dass bei WillPharma der G-Virus gelagert wird, der Menschen zu Monstern macht. Curtis schafft es, in die Hochsicherheitszone einzudringen und sich den Virus selbst zu injizieren. Können Claire und Leon den Virus aufhalten, bevor sich die Vergangenheit wiederholt?

Sonntag, 16.11.2008


Resident Evil: Degeneration – Weitere Filmminuten mit Red Band Clip

Vor wenigen Tagen konnten wir Euch die ersten acht Minuten des in der treuen Fangemeinde mit großer Spannung erwartenden CGI-Animationsfilms Resident Evil: Degeneration präsentieren. Der Clip hörte allerdinge just in dem Moment auf, als es dramatisch wurde. Um Euch nicht länger auf die Folter zu spannen, legen wir heute ein wenig nach und zeigen im Inneren dieser News einen Red Band Clip mit den anschließenden drei Minuten aus dem Film. Der komplette Streifen wird am 08. Januar 2009 zunächst als Leih-DVD in die Videotheken und im Februar als Kauf-DVD in den Handel kommen. Sieben Jahre nach der Zerstörung von Racoon City bringt ein Zombie-Angriff auf den Harvardville Flughafen den Spezial-Agenten Leon Kennedy und die furchtlose Claire Redfield wieder zusammen. Doch dieser Vorfall ist nur der Anfang einer lebensgefährlichen Jagd nach dem Terroristen Curtis, der in Racoon City seine ganze Familie verloren hat und nun nach Rache sinnt. Nur wenige Eingeweihte wissen, dass bei WillPharma der G-Virus gelagert wird, der Menschen zu Monstern macht. Curtis schafft es, in die Hochsicherheitszone einzudringen und sich den Virus selbst zu injizieren. Können Claire und Leon den Virus aufhalten, bevor sich die Vergangenheit wiederholt?

Freitag, 14.11.2008


Resident Evil: Degeneration – Die ersten acht Minuten des CGI-Ablegers

In Zeiten, in denen aktuell noch unklar scheint, ob es tatsächlich zu einem Resident Evil 4 für Constantin Film und Impact Pictures kommen wird, stellt sich ein CGI-Ableger der bekannten Film- und Videospielreihe als willkommene Abwechslung für weniger wartefreudige Anhänger der Reihe heraus. Resident Evil: Degeneration, so der Titel des von Makoto Kamiya inszenierten Films, wird ab dem 08. Januar 2009 über Sony Pictures im deutschen Verleih ausliegen. Um die kurze Wartezeit nochmals erträglicher werden zu lassen, veröffentlichte IGN heute die ersten acht Filmminuten aus dem asiatischen Ableger des Spieleherstellers Capcom. Racoon City bringt ein Zombie-Angriff auf den Harvardville Flughafen den Spezial-Agenten Leon Kennedy und die furchtlose Claire Redfield wieder zusammen. Doch dieser Vorfall ist nur der Anfang einer lebensgefährlichen Jagd nach dem Terroristen Curtis, der in Racoon City seine ganze Familie verloren hat und nun nach Rache sinnt. Nur wenige Eingeweihte wissen, dass bei WillPharma der G-Virus gelagert wird, der Menschen zu Monstern macht. Curtis schafft es, in die Hochsicherheitszone einzudringen und sich den Virus selbst zu injizieren. Können Claire und Leon den Virus aufhalten, bevor sich die Vergangenheit wiederholt?

Mittwoch, 12.11.2008


Resident Evil 4 – Paul W.S. Anderson schreibt Drehbuch?

In einem aktuellen Interview mit der britischen Sunday Sun enthüllte Regisseur, Autor und Produzent Paul W.S. Anderson, der zuletzt auch an Resident Evil, Death Race oder Aliens vs. Predator beteiligt war, nach Fertigstellung seines Drehbuchs zum Remake The Long Good Friday, das in einem modernen Miami angesiedelt sein wird, womöglich schon bald mit Resident Evil 4 beginnen zu können. "Momentan schreibe ich an der Adaption von Lond Good Friday, das in einem Miami der Zukunft spielt. Wenn dies abgeschlossen ist, wird mit großer Wahrscheinlichkeit Resident Evil 4 folgen", so Anderson im Gespräch. Anhänger der bekannten Videospiel-Reihe freuen sich indes auf den CGI-Ableger Resident Evil: Degeneration, der über Sony Pictures in hiesigen Gefilden demnächst auf DVD ausgewertet werden soll. Ob Resident Evil 4 wohl am Ende der Handlung des zweiten Sequels ansetzt?

Fast 99 Prozent der Erdbevölkerung sind mittlerweile durch das todbringende Virus infiziert. Kein leichtes Spiel für Alice (Milla Jovovich) und ihre Mitstreiter Carlos Oliviera (Oded Fehr), L.J. (Mike Epps) und Claire (Ali Larter). Auf dem Weg nach Arcadia – dem einzigen Ort in Alaska, an dem Menschen noch überleben können – muss die Gruppe erneut gegen die dunklen Machenschaften von Dr. Isaacs (Iain Glen) und der Umbrella Corporation kämpfen. Isaacs hat Alice hundertfach zu einer Kampfarmada klonen lassen, um die Infizierten und auch die Überlebenden kontrollieren zu können. Doch ein Anti-Virus ist mutiert. Und diesen Mutanten scheint nichts mehr aufzuhalten…

Donnerstag, 16.10.2008


Resident Evil: Degeneration – Bewegte Bilder von der Games Show

Noch immer sieht sich der treue Fan der populären Spiele-Reihe mangels eines vorhandenen Release-Termins für Resident Evil: Degeneration mit der bohrenden Ungewissheit konfrontiert, ob (und wenn, wann bzw. wie) das CGI-Abenteuer mit Claire Redfield und Leon S. Kennedy in den Hauptrollen hierzulande überhaupt erscheint. Zwischenzeitlich muss man sich wohl oder übel mit diversen und kurzen Ausschnitten, auch Trailer genannt, begnügen – so auch heute von der Tokyo Games Show. Die kleinen Kostproben wiederum lassen Hoffnung und Ungeduld der geneigten Anhängerschar der Untotenhatz auf eine baldige Terminvergabe von Sony Pictures und einen offiziellen Start in den hiesigen Lichtspielhäusern, oder wenigstens als DVD fürs Heimkino, ins Unermessliche steigen. Die Handlung von Resident Evil: Degeneration spielt sieben Jahre nach den Ereignissen in Raccoon City, die die totale Zerstörung und Auslöschung der Stadt zu Folge hatten. Ausgangspunkt der sich anbahnenden Katastrophe ist diesmal ein Flughafen mitten in Amerika, der nach und nach von Zombies überrannt wird.

Sonntag, 12.10.2008


Resident Evil: Degeneration – In den USA auf der großen Leinwand

Während der deutsche Fan nach wie vor ebenso sehnsüchtig wie vergeblich auf eine hiesige Terminvergabe für das CGI-Animationsabenteuer um Leon S. Kennedy und Claire Redfield in Resident Evil: Degeneration warten muss, können sich die japanischen Anhänger des erfolgreichen Zombie-Franchise bekanntlich schon lange auf die Weltpremiere am 18. Oktober 2008 freuen. Nun darf sich auch das US-amerikanische Publikum am 13. November 2008 im Zuge des New York City Horror Film Festival und am 18. November 2008 bei einem Screening Los Angeles von der technischen wie inhaltlichen Qualität des Filmes auf der großen Leinwand überzeugen. Die Handlung von Resident Evil: Degeneration spielt sieben Jahre nach den Ereignissen in Raccoon City, die die totale Zerstörung und Auslöschung der Stadt zu Folge hatten. Ausgangspunkt der sich anbahnenden Katastrophe ist diesmal ein Flughafen mitten in Amerika, der nach und nach von Zombies überrannt wird. Von Kennern der Game-Reihe wird Resident Evil: Degeneration als Brückenschlag zwischen Spiel vier und dem demnächst erscheinenden fünften Teil gewertet. Darüber hinaus sollen offene Fragen, gewisse Lücken und weiße Flecken im Resident Evil-Universum beantwortet bzw. gefüllt werden.

Donnerstag, 02.10.2008


Resident Evil: Degeneration – Weitere Details zur kommenden US-DVD

Während japanische Resident Evil-Fans bereits ungeduldig auf den 18. Oktober 2008 warten, wenn der Animationsfilm Resident Evil: Degeneration offiziell in den Kinos startet, werden amerikanische Anhänger lediglich auf DVD das Vergnügen der Sichtung haben. Sony Pictures Home Entertainment gab nun bekannt, mit welcher Ausstattung die Code 1 DVD bestückt sein wird, die an einem noch ungenannten Termin in diesem Winter erscheinen soll. Bis vor wenigen Monaten war noch von einer Veröffentlichung gegen Weihnachten die Rede, eine offizielle Bestätigung seitens des Studios gab es bislang jedoch nicht. Das Bonusmaterial mag auf den ersten Blick mager erscheinen, für Anhänger dieses Franchise dürften sich einige Extras dennoch als überaus interessant herausstellen. Neben Trailern zum Film und dem kommenden Videospiel Resident Evil 5, finden sich ein Making Of zum CGI-Streifen, einige Charakterprofile, ein Interview mit dem Synchronsprecher der Hauptfigur Leon S. Kennedy und viele weitere Featurettes. Leider ist weiterhin unklar, wann und wie Resident Evil: Degeneration in Deutschland erscheint.

Mittwoch, 03.09.2008


Resident Evil: Degeneration – Japanischer Kinostart bekannt

Jetzt ist es offiziell: Resident Evil: Degeneration startet noch in diesem Jahr in den japanischen Kinos – voraussichtlich ist mit dem 18. Oktober 2008 zu rechnen. In den USA soll es jedoch nach wie vor bei einer direkten Veröffentlichung auf DVD bleiben. Da der Film ohnehin erst in der letzten Woche des Jahres erscheinen soll, käme eine Umentscheidung bei entsprechendem Kassenerfolg in den japanischen Kinos durchaus noch in Frage, um eine Kinoauswertung in Amerika möglich werden zu lassen. Für den deutschen Markt ist aktuell noch immer kein Vorgehen bekannt. Der von Capcom und Sony Pictures produzierte Film spielt zwischen den Spielen Resident Evil 4 und dem kommenden fünften Teil. Die Handlung soll also eine Art Überbrückung darstellen und gewisse Lücken mit Informationsmaterial füllen. Speziell Anhänger von Resident Evil 2 freuen sich sicherlich, die Charaktere Leon S. Kennedy und Claire Redfield abermals gemeinsam gegen eine Horde Untote kämpfen zu sehen, um hinter die schmutzigen Experimente zu kommen, die die Welt zerstören.

Sonntag, 27.07.2008


Resident Evil: Degeneration – Neuer Trailer veröffentlicht

Wie bereits vor wenigen Tagen angekündigt, wurde auf der diesjährigen Comic Con in San Diego ein brandneuer Trailer der Videospielverfilmung Resident Evil: Degeneration vorgeführt. War bisher noch unklar, ob dieses bewegte Videomaterial exklusiv für die Veranstaltung zur Verfügung steht, gewähren wir nun einen ersten Blick! Der über zweiminütige Trailer wurde aktuell offiziell im Internet veröffentlicht und dürfte das Herz eines jeden Resident Evil Fans höher schlagen lassen, da ganz eindeutig zu erkennen ist, dass die Spieleentwickler (Capcom) hier selbst am Werk waren. Es scheint also, als würden wir doch noch in den Genuss einer treuen Umsetzung der bekannten Videospielreihe kommen, wenn auch "nur" animiert. Leider bleibt weiterhin unbekannt, wie und wann der Film seine Veröffentlichung findet. Gerüchten zufolge soll die Umsetzung noch in diesem Jahr in den japanischen Kinos gestartet werden und im Dezember 2008 in den USA auf DVD in die Ladenregale wandern. Wie man im europäischen Markt vorgehen wird und ob wir Resident Evil: Degeneration auf der Leinwand begrüßen dürfen, steht momentan noch in den Sternen.

Samstag, 26.07.2008


Resident Evil 4 kommt und RE: Degeneration – Offizielle Website online

Als Alice sich mit ihrer Klon-Armee im Finale von Resident Evil: Extinction auf den Weg ins ferne Japan zum dortigen Umbrella Hauptquartier machte, schien das Schicksal und das Ende des skrupellosen Konzerns ein für alle mal besiegelt zu sein. Und so war es ja auch ursprünglich gedacht, schließlich war die Trilogie damit an einem Ende angelangt. Aber die Gerüchte über einen weiteren Teil keimten auf, da war der Abspann des dritten Films noch nicht einmal beendet. Neue Nahrung hierfür gab W.S. Anderson, Regisseur des ersten Resident Evil Films und Drehbuchautor sowie Produzent der kompletten Trilogie, bereits zu Beginn dieses Monats in einem Interview. Nun wurde laut MoviesOnline Resident Evil 4 endgültig offiziell bestätigt. Ungeklärt ist derweil, ob man an Resident Evil: Extinction anschließen oder einen komplett neuen Handlungsstrang beginnen wird. Zwischenzeitlich setzt die Anhängerschar der legendären Zombiehatz ihre Hoffnungen auf den CGI-Animationsfilm Resident Evil: Degeneration, der von Capcom in Kooperation mit Sony Pictures produziert wurde. Die offizielle englische Website ist nun online und gewährt erste Einblicke in die Story, liefert mit dem Production Blog Hintergrundinfos und präsentiert den bereits bekannten Trailer.

Donnerstag, 17.07.2008


Resident Evil: Degeneration – Neuer Trailer noch in diesem Monat?

In diesem Monat ist es wieder so weit. Die größte Comic Con findet wie gewohnt in der letzten Juliwoche in San Diego statt, wo sich dann abermals unzählige Filme in Anwesenheit der Stars einfinden werden. So geschehen auch bei Resident Evil: Degeneration, der am offiziellen Capcom Panel einen Platz zur Präsentation bekommen wird. Wie aktuelle Gerüchte besagen, wird vor Ort ein neuer Trailer zum CGI Film, der von Capcom in Zusammenarbeit mit Sony Pictures produziert wurde, gezeigt. Jedoch soll es sich dabei um einen exklusiven Einblick handeln. Es ist also ungewiss, ob der Trailer nach dem Panel auch offiziell im Web zu finden sein wird. Auch bleibt weiterhin unklar, ob noch in diesem Jahr mit dem Werk zu rechnen ist. Wie vor wenigen Monaten gelüftet wurde, handelt es sich bei den Hauptcharakteren um Leon S. Kennedy und Claire Redfield, die im Realfilm Resident Evil: Extinction im letzten Jahr von Ali Larter dargestellt wurde. Sobald nähere Angaben zum Trailer bekannt sind, werden wir natürlich wieder ausführlich für Euch berichten.

Mittwoch, 16.07.2008


Resident Evil 4 – Paul Anderson über ein mögliches Sequel

Noch bevor Resident Evil: Extinction in den Kinos anlief, sprach Ali Larter im Juli des vergangenen Jahres über einen möglichen vierten Film, der das Franchise erweitern soll. So will die Amerikanerin gehört haben, dass Planungen im Raum stehen, den Charakter Claire Redfield, den die US-Mimin und Final Destination 1 & 2 Hauptdarstellerin in Resident Evil: Extinction verkörperte, auf der Antarktis fortzusetzen. Paul Anderson betonte jüngst in einem aktuellen Interview seines kommenden Projektes Death Race, dass bereits über einen weiteren Film gesprochen wird. Auch fügte der Filmemacher dem Gespräch hinzu, bei einem dritten Ableger der Reihe nicht nur das Drehbuch beizusteuern zu wollen, sondern womöglich sogar ein zweites Mal auf dem Regiestuhl Platz zu nehmen. Ob Milla Jovovich und Ali Larter auch hier wieder mit von der Partie wären und ob der nächste Teil tatsächlich nach Extinction anknüpfen wird, steht noch in den Sternen. Ebenfalls noch unklar ist, wann der Animationsfilm Resident Evil: Degeneration in den Kinos gestartet wird, den die Spieleentwickler Capcom in Zusammenarbeit mit Sony Pictures produzierten.

Dienstag, 01.07.2008


Resident Evil: Degeneration – Überarbeiteter Trailer online

Auf der offiziellen japanischen Filmseite von Resident Evil: Degeneration ist ein leicht überarbeiteter Trailer aufgetaucht. Genau genommen handelt es sich jedoch nur um eine einzige Szene, die im Bildgemenge neuartig erscheint. Im alten Trailer schoss der neulich identifizierte Charakter Leon S. Kennedy wild um sich, obwohl keine Gefahr zu erblicken war. Im neuen Trailer halten nun einige Zombies Einzug, die den jungen Polizisten umzingeln und dessen Handlung verständlicher machen. Die Geschichte zum filmischen Ableger wird auch weiterhin unter Verschluss gehalten. Überhaupt ist die offizielle Filmseite noch etwas mager ausgerüstet, was das bislang vorhandene Infomaterial betrifft. Wann Resident Evil: Degeneration hierzulande in den Kinos startet, ist noch ungewiss. Die CGI-Umsetzung soll jedoch sowohl in den USA als auch in Japan noch im vierten Quartal 2008 über die Kinoleinwände flimmern.

Mittwoch, 21.05.2008


Resident Evil: Degeneration – Charaktere zum Film identifiziert?

Wie wir bereits im letzten Jahr berichteten, arbeitet Capcom in Zusammenarbeit mit Sony Pictures an einem Resident Evil CGI Film, der noch in diesem Jahr in den japanischen und amerikanischen Kinos starten soll. Ein erster Teaser-Trailer machte bereits verständlich, dass es sich bei den Charakteren um Leon S. Kennedy und Claire Redfield handeln soll. Dies scheint nun offiziell bestätigt worden zu sein. Die beiden Figuren werden allem Anschein nach jedoch von anderen Synchronsprechern eingesprochen, als es noch in den Videospielen der Fall war. Für Nichtkenner der Games dürfte der Name Leon S. Kennedy kaum ein Begriff sein, während Fans der Reihe ganz genau wissen, um wen es sich dabei handelt. Zusammen mit Claire Redfield hat er sich in Resident Evil 2 mit William Birkin angelegt, der wegen einer Überdosis Antivirus zu einem monströsen Ungeheuer mutierte. Detaillierte Informationen zur Handlung liegen noch nicht vor. Resident Evil: Degeneration soll den Fans der Spielereihe genau das bieten können, was man sich bereits von den Realfilmen erhoffte: eine treue und authentische Videospielverfilmung, so wie es sich gehört!

Montag, 19.05.2008


Resident Evil: Degeneration – Trailer zum CGI Film aufgetaucht

Wie wir kürzlich berichteten, wird im neuen Jahr ein weiterer Resident Evil Film auf den Kinoleinwänden erstrahlen. Dieses Mal ignoriert man allerdings die Handlung rund um den Übermenschen Alice, die in den drei Realfilmen von Milla Jovovich verkörpert wurde, und orientiert sich mehr an die Spiele. Um alles so authentisch wie möglich zu gestalten, haben Capcom in Zusammenarbeit mit Sony Pictures einen CGI Film entwickelt, der sich zeitlich nach den Geschehnissen der Videospiele einordnen soll. Nun wurde bereits der erste Teaser-Trailer veröffentlicht, der uns schon einmal einen kurzen Einblick in den Film gewährt. Noch sind leider sehr wenige Infos bekannt, aber anhand der Bilder im Trailer wäre es gar nicht einmal so unrealistisch, wenn es sich bei den Figuren um Claire Redfield und Leon Scott Kennedy handeln würde. Allerdings ist das vorerst alles reine Spekulation, denn handfeste Infos zu den Charakteren und der Story gibt es bislang noch nicht. Ein genauer Kinostart ist noch unbekannt. Rechnen darf man mit dem Film wohl wieder gegen Ende des Jahres und dann wird sich zeigen, ob eine spielnahe Umsetzung ebenfalls so viele Kinogänger anziehen kann wie die No-Brain-Actioner mit Milla Jovovich.

Montag, 17.12.2007


Resident Evil: Extinction – Riesenerfolg in Japan

Vor einer Woche wurde der vorerst letzte Ableger der Resident Evil Filmreihe endlich auch im wichtigsten und letzten Land außerhalb der USA gestartet, in Japan – und das mit Erfolg. Mit über 5 Millionen amerikanischen Dollar am ersten Wochenende schaffte Resident Evil: Extinction gleich den Sprung auf den ersten Platz der japanischen Kinocharts. Am zweiten Wochenende ging es zwar bereits runter auf einen allerdings immer noch guten dritten Platz, aber was hier interessant sein dürfte, ist der minimal wirkende Verlust zur Vorwoche. Während Resident Evil: Apocalypse vor drei Jahren am zweiten Wochenende über 54% abbaute, konnte sich der neueste Ableger gut halten und fiel um harmlose 32%. Dadurch wurden auch am letzten Wochenende wieder über 3,5 Millionen Dollar in die japanischen Kinokassen geschwemmt. Das aktuelle Einspielergebnis in Japan liegt bei mehr als 13 Millionen Dollar. Wenn er sich weiterhin so gut hält, wird Extinction auch im japanischen Lande der finanziell erfolgreichste Film der Reihe werden. Weiter sehen auch die Zahlen in Spanien sehr gut aus, wo er gleichzeitig gestartet wurde. Bereits kommendes Wochenende wird er die fünf Millionen Dollar Grenze übertreten. Weltweit steht die Videospielverfilmung bei ungefähr 130 Millionen Dollar. Damit wurde der direkte Vorgänger, der es insgesamt auf ein weltweites Einspielergebnis von 129 Millionen brachte, getoppt. Dem geplanten CGI Film, der nächstes Jahr schon über die Leinwände flimmern soll, dürfte also nichts mehr im Wege stehen.

Mittwoch, 14.11.2007


Resident Evil: Degeneration – Capcom plant Neuanfang

Jeder eingefleischte Resident Evil Fan weiß, wie eine treue Verfilmung hätte aussehen können, denn die Filme zu den Spielen hatten rein gar nichts mit der Reihe gemeinsam, bis auf den Titel und den Namen der Charaktere. Und während viele Fans enttäuscht darüber waren, dass die guten Geschichten der Games nicht übernommen wurden und man sich stattdessen lieber dafür entschied, einen Übermenschen namens Alice in Matrix und Mad Max ähnlichen Actionfilmen gegen Untote antreten zu lassen, hatten einige normale Kinogänger wohl ihre Freude daran. Anders kann man den stetig wachsenden Erfolg der Filme nicht erklären. Nun soll alles besser werden, denn Capcom plant in Zusammenarbeit mit Sony Pictures einen Neuanfang. Bei dem Film soll es sich um eine CGI-Animationsfilm im Stile von Final Fantasy handeln. Versprochen werden bahnbrechende Effekte und eine völlig neue Handlung. Daher ist es durchaus möglich, dass man keine bekannten Charaktere aus den Spielen auf der Leinwand zu sehen bekommen wird. Aber wenn Capcom das ganze selbst in die Hand nimmt, dann darf man als Fan die Erwartungen sicherlich ein wenig nach oben schrauben. Erscheinen soll der Film bereits im nächsten Jahr. Dann wird sich zeigen, ob man lieber einen Realfilm gedreht hätte, der sich wesentlicher an die Spiele orientiert, oder es eine gute Entscheidung war, den Film als ellenlange Zwischensequenz zu produzieren.

Dienstag, 30.10.2007


Resident Evil: Extinction – Weiterhin auf Erfolgskurs

Als Resident Evil: Extinction am zweiten Wochenende in den USA um über 66% einbrach, hätte man fast schon behaupten können, dass das Endergebnis hinter dem Ergebnis von Resident Evil: Apocalypse bleiben würde. Gestern allerdings schaffte es der neueste Ableger die 50 Millionen Dollar Grenze in den USA zu knacken. Nun fehlt ausschließlich eine knappe Million und Extinction darf sich als erfolgreichster Teil des Franchise behaupten. Weltweit sieht es sogar noch besser aus. Momentan steht der Film bei ebenfalls 50 Millionen amerikanischen Dollar außerhalb den USA. Somit beträgt das aktuelle Einspielergebnis starke 100,4 Millionen Dollar. Sollte es Extinction noch schaffen circa 30 Millionen Dollar in die Kassen von Sony Pictures zu schwemmen, dann wäre er auch international der erfolgreichste Teil der Reihe. Auch wenn 30 Millionen Dollar eher unrealistisch klingen, so muss an dieser Stelle gesagt sein, dass Resident Evil: Extinction noch in zwei Ländern starten muss, die von Bedeutung sind. Zum einen in Spanien Ende Oktober und zum anderen in Japan, dem wichtigsten Land außerhalb der USA, wenn es sich um Resident Evil dreht. Wir werden natürlich ausführlich über die japanischen Einspielergebnisse berichten.

Mittwoch, 24.10.2007


Resident Evil: Extinction – Bilder von der Premiere in Las Vegas

Am gestrigen Donnerstagabend eroberten die Untoten Las Vegas: Die internationale Constantin Film Produktion Resident Evil: Extinction feierte seine Weltpremiere! Hauptdarstellerin Milla Jovovich alias Alice hatte sich zu diesem spektakulären Ereignis ganz besondere Verstärkung mitgebracht: hunderte Alice-Klone in roten Kleidern marschierten auf dem legendären Las Vegas Strip zur Premiere. Auch Milla Jovovichs Mitstreiter Ali Larter, Oded Fehr, Ashanti und Mike Epps zeigten sich in bester Stimmung und voller Vorfreude auf den bevorstehenden Premierenabend. Zusammen mit den Filmkollegen Linden Ashby, Christopher Egan, Joe Hurley, Jason O'Mara und Madeline Carroll genossen sie das Blitzlichtgewitter am Roten Teppich. Nach der Vorführung gab es von den anwesenden Premierengästen begeisterten Applaus für den actiongeladenen dritten Teil der erfolgreichen Videogame-Verfilmung. Im Anschluss feierten u. a. Sylvester Stallone, Sasha Cohen und Rachel Hunter eine ausgelassene Premieren-Party im bekannten Planet Hollywood Resort und Casino. Constantin Film startet den neuesten Ausflug ins Resident Evil Universum am 27. September diesen Jahres!

 

 

Freitag, 21.09.2007


Resident Evil: Extinction – Und noch mehr Bildmaterial

Die News rund um den neuesten Ableger der Videospielverfilmungsreihe Resident Evil häufen sich und während in den letzten paar Tagen ganze sieben Clips im Netz veröffentlicht worden sind, gibt es nun zur Ausnahme wieder einmal zwei TV Spots, die Ihr hier und hier schauen könnt. Noch mehr Videomaterial und man kann sich den Film zusammenschneiden. Man sollte die ganzen Clips und TV Spots also mit Vorsicht genießen, denn wer sich überraschen lassen möchte, sollte das bewegte Material umgehen und sich auf den 27. September 2007 freuen, wenn Resident Evil: Extinction nach einer Wartezeit von exakt drei Jahren endlich über deutsche Kinoleinwände flimmern wird. Regisseur Russell Mulcahy, der bereits bei Highlander hinter der Kamera stand, inszenierte den Actioner nach einem Drehbuch von Paul Anderson (dieser schrieb auch die Storys zu den beiden Vorgängern). Die Optik soll, laut Aussagen der Darsteller, einen Mad Max ähnlichen Look haben. Ob das zu Resident Evil passt? Dies werden wir in knapp zwei Wochen erfahren, wenn sich dann jeder selber ein Bild vom Film machen kann. Im Übrigen wird im Streifen auch der wohl beliebteste Bösewicht Albert Wesker auftauchen. Dies wäre dann neben Claire Redfield und dem Tyrant der dritte Charakter, dem Fans der Videospiele bekannt sein dürfte.

Freitag, 14.09.2007


Resident Evil: Extinction – Der verflixte siebte Clip

Haifischalarm auf Mallorca und bei BlairWitch.de Clipalarm für Resident Evil: Extinction! Bereits zum siebten Mal werden in einem Clip Szenen aus dem Film gezeigt, ganz aktuell hier. Wer sich noch etwas Spannung auf den 27. September bewahren möchte, sollte den Link allerdings meiden. All diejenigen, die von Vorab-Material nicht genug kriegen können, sollten auch ruhig mal einen Blick in unsere zum Bersten gefüllte Bildergalerie zum dritten Resident Evil-Film wagen. Neben Zombies wartet dort auch Ex-Model Milla Jovovich, die in der Trilogie bisher jedes Mal die Hauptrolle bekleidete, auf die Augen der Betrachter. Fast 99 Prozent der Erdbevölkerung sind mittlerweile durch das todbringende Virus infiziert. Kein leichtes Spiel für Alice (Milla Jovovich) und ihre Mitstreiter Carlos Oliviera (Oded Fehr), L.J. (Mike Epps) und Claire (Ali Larter). Auf dem Weg nach Arcadia – dem einzigen Ort in Alaska, an dem Menschen noch überleben können – muss die Gruppe erneut gegen die dunklen Machenschaften von Dr. Isaacs (Iain Glen) und der Umbrella Corporation kämpfen. Isaacs hat Alice hundertfach zu einer Kampfarmada klonen lassen, um die Infizierten und auch die Überlebenden kontrollieren zu können. Doch ein Anti-Virus ist mutiert. Und diesen Mutanten scheint nichts mehr aufzuhalten…

Freitag, 14.09.2007


Resident Evil: Extinction – Staubiger Clip im Netz

Nächste Woche in den USA, eine Woche danach, also ab 27. September dann auch in deutschen Kinosälen zu sehen: Resident Evil: Extinction. Milla Jovovich gibt sich erneut die Ehre und bekämpft zum bereits dritten und vorerst letzten Mal blutrünstige Zombies. Für alle, die es bis übernächsten Donnerstag gar nicht mehr aushalten können, steht hier ein neuer Clip parat. Gedreht wurde das Ding von Russell Mulcahy ("Highlander") nach einem Skript von Paul W.S. Anderson ("Event Horizon", "Alien vs. Predator"), der beim Erstling Regie führte und auch schon das Drehbuch zum zweiten Abenteuer verfasste. Neben Jovovich sind auch Final Destination-Darstellerin Ali Larter und Mike Epps dabei. Fast 99 Prozent der Erdbevölkerung sind mittlerweile durch das todbringende Virus infiziert. Kein leichtes Spiel für Alice und ihre Mitstreiter Carlos Oliviera, L.J. und Claire. Auf dem Weg nach Arcadia – dem einzigen Ort in Alaska, an dem Menschen noch überleben können – muss die Gruppe erneut gegen die dunklen Machenschaften von Dr. Isaacs und der Umbrella Corporation kämpfen. Isaacs hat Alice hundertfach zu einer Kampfarmada klonen lassen, um die Infizierten und auch die Überlebenden kontrollieren zu können. Doch ein Anti-Virus ist mutiert. Und diesen Mutanten scheint nichts mehr aufzuhalten…

Donnerstag, 13.09.2007


Resident Evil: Extinction – Überfall an der Scheibe

Gestern erst präsentierten wir Euch neues Material in bewegter Form – und das sogar im Doppelpack. Heute schalten wir einen Gang zurück, können Euch aber dennoch Neues zu Resident Evil: Extinction vorlegen. Im Inneren dieser News wartet ein neues Szenenbild aus dem Film von Russell Mulcahy auf Eure Augen. Offenbar völlig unbeeindruckt (oder eher unwissend) vom Angreifer zeigt sich der Mann im weißen Kittel dort. Nach einem Drehbuch von "Event Horizon"-Regisseur Paul W.S. Anderson entstand der dritte Resident Evil-Film, als Schauspieler mit von der Wüstenpartie sind unter anderen Mike Epps, Ali Larter und natürlich zum dritten Mal Ex-Model Milla Jovovich. In knapp drei Wochen, am 27. September, wagt sich Resident Evil: Extinction dann auch hier in Deutschland auf die Großleinwände. Ob die Trilogie erfolgreich beendet wird, liegt wie immer am zahlenden Publikum. Übrigens: Unsere prall gefüllte Bilder-Galerie zu RE3 gibt es bei Klick auf das unten stehende Bild.

 

Samstag, 08.09.2007


Resident Evil: Extinction – Neues Videomaterial zum Sequel

In Resident Evil noch im unterirdischen Hive, in Apocalypse in der Stadt und im nächsten Abenteuer bereits in der Wüste. Resident Evil: Extinction unterscheidet sich optisch grundlegend von seinen Vorgängern und selbst von der Vorlage in Form der Videospiele. Regisseur Russell Mulcahy inszenierte den neuesten Ableger der Reihe, der am 21. September 2007 in den USA seine Premiere feiert. Da es sich nur noch um zwei Wochen Wartezeit handelt, werden im amerikanischen Fernsehen bereits mehrere TV Spots in der Rotation gespielt. Zwei davon wurden nun auf Iklipz veröffentlicht, die Ihr hier und hier ansehen könnt. Hierzulande wird Milla Jovovich als Zombiebekämpferin Alice am 27. September 2007, knapp eine Woche nach dem US Kinostart, über die Leinwände flimmern. An ihrer Seite Claire Redfield, gespielt von der 31-Jährigen Ali Larter. Sienna Guillory wird im mittlerweile dritten Film nicht wieder in der Rolle der Jill Valentine zu sehen sein, dafür werden Mike Epps und Oded Fehr wieder als L.J. und Carlos um ihr Überleben kämpfen.

Freitag, 07.09.2007


Resident Evil: Extinction – Angriff der Krähen im Unrated Clip

Nur noch drei Wochen und dann hat die Wartezeit nach exakt drei Jahren endlich ein Ende. Der dritte und vorerst letzte Teil der erfolgreichen Videospielverfilmungsreihe Resident Evil: Extinction startet am 27. September 2007 in deutschen Lichtspielhäusern. Und um deutlicher zu machen, dass es im nächsten Abenteuer ein wenig blutrünstiger zur Sache geht, wurde neben dem Unrated Trailer nun auch ein R Rated Clip veröffentlicht, der sich "Crow Attack" nennt. Weiter könnt Ihr euch auf IGN zwei Videointerviews mit den beiden Hauptdarstellerinnen Milla Jovovich (Ultraviolet) und Ali Larter (Final Destination 1 & 2) ansehen. Fast 99 Prozent der Erdbevölkerung sind mittlerweile durch das todbringende Virus infiziert. Kein leichtes Spiel für Alice (Milla Jovovich) und ihre Mitstreiter Carlos Oliviera (Oded Fehr), L.J. (Mike Epps) und Claire (Ali Larter). Auf dem Weg nach Arcadia – dem einzigen Ort in Alaska, an dem Menschen noch überleben können – muss die Gruppe erneut gegen die dunklen Machenschaften von Dr. Isaacs (Iain Glen) und der Umbrella Corporation kämpfen. Isaacs hat Alice hundertfach zu einer Kampfarmada klonen lassen, um die Infizierten und auch die Überlebenden kontrollieren zu können. Doch ein Anti-Virus ist mutiert. Und diesen Mutanten scheint nichts mehr aufzuhalten…

Mittwoch, 05.09.2007


Resident Evil: Extinction – Offizielle Website öffnet ihre Pforten

Knappe sechs Wochen vor dem offiziellen Kinostart von Resident Evil: Extinction wurde die offizielle Website noch einmal einem Update unterzogen. Neben einem neuen Design, kann man sich u.a. auch den Kinotrailer ansehen, sowie ein kleines Online Game durchzocken. Zudem wurde die Bildergallerie mit ein paar neuen Bildern gefüllt. Weiter wurde auf nbc ein neuer Clip veröffentlicht, der von Darstellerin Ali Larter (Final Destination 1 & 2) eingeführt wird. Der Film wird am 27. September 2007 in den Kinos starten. Zur Handlung: Fast 99 Prozent der Erdbevölkerung sind mittlerweile durch das todbringende Virus infiziert. Kein leichtes Spiel für Alice (Milla Jovovich) und ihre Mitstreiter Carlos Oliviera (Oded Fehr), L.J. (Mike Epps) und Claire (Ali Larter). Auf dem Weg nach Arcadia – dem einzigen Ort in Alaska, an dem Menschen noch überleben können – muss die Gruppe erneut gegen die dunklen Machenschaften von Dr. Isaacs (Iain Glen) und der Umbrella Corporation kämpfen. Isaacs hat Alice hundertfach zu einer Kampfarmada klonen lassen, um die Infizierten und auch die Überlebenden kontrollieren zu können. Doch ein Anti-Virus ist mutiert. Und diesen Mutanten scheint nichts mehr aufzuhalten…

Donnerstag, 16.08.2007


Resident Evil – Neuer Clip vor Kinostart

Neben neuen Bildern (immerhin 96 Stück!) gesellt sich letztendlich auch noch ein weiterer Clip in das undurchschaubare Sammelsurium aus Resident Evil: Extinction Previews. Welch rabenschwarzen Tag Ali Later im Universum der Umbrella Corp. diesmal erlebt, erfahrt Ihr anhand des Clips, den man sich bei NBC zu Gemüte führen kann. Wohlgemerkt nur für Kinogänger, die es nicht mehr zum zum 27. September diesen Jahres aushalten, denn dann startet Extinction über Constantin Film auch in den deutschen Kinosälen. Fast 99 Prozent der Erdbevölkerung sind mittlerweile durch das todbringende Virus infiziert. Kein leichtes Spiel für Alice (Milla Jovovich) und ihre Mitstreiter Carlos Oliviera (Oded Fehr), L.J. (Mike Epps) und Claire (Ali Larter). Auf dem Weg nach Arcadia – dem einzigen Ort in Alaska, an dem Menschen noch überleben können – muss die Gruppe erneut gegen die dunklen Machenschaften von Dr. Isaacs (Iain Glen) und der Umbrella Corporation kämpfen. Isaacs hat Alice hundertfach zu einer Kampfarmada klonen lassen, um die Infizierten und auch die Überlebenden kontrollieren zu können. Doch ein Anti-Virus ist mutiert. Und diesen Mutanten scheint nichts mehr aufzuhalten…

Dienstag, 14.08.2007


Resident Evil: Extinction – Viele neue Bilder veröffentlicht

Bald hat das lange Warten ein Ende. Im kommenden September ist es bereits drei Jahre her, dass Milla Jovovich sich als Alice mit Monster Nemesis angelegt hat. Um den letzten Monat vor dem offiziellen Kinostart noch neugieriger zu gestalten, wurden nun viele neue Bilder zum vorerst letzten Ableger der Filmreihe veröffentlicht. Ein paar wenige der Interessanteren findet ihr unterhalb der News. Wer sich alle ansehen möchte, kann die Galerie von filmz besuchen. Allerdings sollte jeder gewarnt sein. Da es nicht gerade wenige Bilder sind, die es neuerdings ins Netz geschafft haben, lassen sich aus ein paar davon auch Dinge erahnen, die einen Fan zuspoilern könnten. Ansehen also auf eigene Gefahr! Resident Evil: Extinction wird deutschlandweit am 27. September 2007, sechs Tage nach der Veröffentlichung in den USA, in den Kinos starten. Neben Milla Jovovich wird es auch noch eine andere Dame geben, die es mit den Untoten zu tun bekommt. Final Destination 1 & 2 Hauptdarstellerin Ali Larter wird in der Rolle der Claire Redfield zu sehen sein.

 

Montag, 13.08.2007


Resident Evil: Extinction – Neues Poster veröffentlicht

Alles, oder nichts! So der Spruch, der auf dem neuen deutschen Kinoposter zu Resident Evil: Extinction herauszulesen ist, welches Ihr im Inneren dieser News findet. Und auch wenn es nicht ganz so stylisch aussieht, wie noch das Teaser Motiv, so kann man trotzdem einen kleinen Blick darauf werfen. Zu sehen ist, wie auch schon beim vorherigen Plakat, Schauspielerin Milla Jovovich, die als Kampfamazone Alice zwei geladene Waffen in Händen hält, um die Umbrella Corporation auszuschalten. Resident Evil: Extinction ist der mittlerweile dritte Teil der erfolgreichen Filmreihe. Anders als noch bei den ersten beiden Filmen stand dieses Mal ein etwas erfahrenerer Mann hinter der Kamera. Inszeniert wurde der Streifen nämlich vom Highlander-Regisseur Russell Mulcahy. Für das Drehbuch allerdings war wieder einmal mehr Paul Anderson verantwortlich. Das vorerst letzte Abenteuer im Resident Evil Universum wird hierzulande ab dem 27. September 2007 über die Leinwände flimmern.

Freitag, 10.08.2007


Resident Evil: Extinction – Jovovich auf Tuchfühlung

Die wichtigste Werbung für kommende Filme scheinen unbewegte sowie bewegte Bilder zu sein. Diese sollen dem geneigten Kinogänger die Entscheidung leichter machen, ob man nun das angepriesene Produkt in Augenschein nehmen möchte oder eben nicht. Im Inneren dieser News haben wir drei neue Impressionen aus Resident Evil: Extinction zur Anschau bereit gestellt. Milla Jovovich, schauspielerndes Ex-Model, wird im Film offenbar ziemlich hart rangenommen. Auch ein mutierter Vierbeiner macht ihr das Leben zur Hölle auf Erden. Seht selbst und entscheidet, ob ihr dem dritten Teil der Spieleverfilmungsreihe etwas Positives abgewinnen könnt.

Mittwoch, 01.08.2007


Resident Evil: Extinction – Neuer Trailer von der ComicCon

In den USA findet derzeit die ComicCon statt. Klar, dass dort auch neue Informationen rund um unser Lieblingsgenre preis gegeben werden. Für Resident Evil: Extinction, den mittlerweile dritten Teil der Spieleverfilmung, steht bei Yahoo! Movies ein neuer Trailer, frisch von der ComicCon, zur Anschau bereit. Am 27. September nimmt Milla Jovovich hierzulande erneut den Kampf gegen lästige Zombies auf. Ob mit Erfolg oder ohne werden wir noch sehen. Fast 99 Prozent der Erdbevölkerung sind mittlerweile durch das todbringende Virus infiziert. Kein leichtes Spiel für Alice (Milla Jovovich) und ihre Mitstreiter Carlos Oliviera (Oded Fehr), L.J. (Mike Epps) und Claire (Ali Larter). Auf dem Weg nach Arcadia – dem einzigen Ort in Alaska, an dem Menschen noch überleben können – muss die Gruppe erneut gegen die dunklen Machenschaften von Dr. Isaacs (Iain Glen) und der Umbrella Corporation kämpfen. Isaacs hat Alice hundertfach zu einer Kampfarmada klonen lassen, um die Infizierten und auch die Überlebenden kontrollieren zu können. Doch ein Anti-Virus ist mutiert. Und diesen Mutanten scheint nichts mehr aufzuhalten…

Sonntag, 29.07.2007


Resident Evil: Extinction – Neuer Trailer noch in diesem Monat?

Nächste Woche findet wieder die internationale Comic Con in San Diego statt, wo viele neue Filme vorgestellt werden. Darunter auch Resident Evil: Extinction, der neueste Ableger der sehr erfolgreichen Filmreihe, basierend auf einer noch erfolgreicheren Videospielserie von Capcom. Und während die ersten bewegten Bilder schon ein paar Monate her sind und es eigentlich gar nicht mehr so lange dauert, bis der dritte Teil offiziell in den Kinos startet, dürfte ja langsam aber sicher ein zweiter Trailer erscheinen. Und der wird möglicherweise schon Ende des Monats veröffentlicht. Zumindest wird er auf der Comic Con am 28. Juli 2007 Premiere feiern, wenn die Darsteller Milla Jovovich, Oded Fehr und Ali Larter Fragen beim Panel beantworten. Daher wäre es durchaus denkbar, dass der neue Einblick in den Film ein paar Tage vor oder nach der internationalen Comic Con auch offiziell irgendwo im Netz auftauchen wird. Wir bleiben am Ball.

Freitag, 20.07.2007


Resident Evil: Extinction – Die Zombies sind los

Nachdem wir Euch vor zwei Tagen ein internationales Poster zum kommenden Resident Evil: Extinction präsentierten, folgen heute die ersten Bilder der Zombies aus dem Film mit Milla Jovovich und Ali Larter. Des Weiteren stehen auch Impressionen vom Set parat, wie immer im Inneren der News. Ab dem 27. September sorgen die lebenden Untoten im dritten Teil der Spieleverfilmung auch hierzulande wieder für mächtig Angst und Schrecken. Ob Frau Jovovich auch diesmal wieder die Oberhand behält, bleibt abzuwarten. Wer sich bis zum Kinostart im Herbst die Zeit noch etwas schmackhafter machen möchte, sollte in unserer gut gefüllten Bildergalerie zu Resident Evil: Extinction vorbei schauen oder sich hier den Trailer zu Gemüte führen.

 

 

Montag, 09.07.2007


Resident Evil: Extinction – Internationales Poster erschienen

Auf comingsoon findet ihr ein neues und internationales Poster zu Resident Evil: Extinction. Wirklich toll und einfallsreich sieht es allerdings nicht aus. Im Grunde wurde nur eines der offiziellen Bilder mit einem neuen Hintergrund versehen. Dazu ein Schriftzug et voila. Schon haben wir ein "Poster". Milla Jovovich wird erneut in der Rolle der Kampfamazone Alice zu sehen sein. Neu dabei sind Ali Larter (Final Destination) als Claire Redfield und Jason O'Mara als Albert Wesker, die besonders Fans der Spielereihe bekannt sein müssten. Zudem gehen Gerüchte herum, dass auch die Figur Chris Redfield im Film auftauchen soll. Inwiefern diese Meldung allerdings der Wahrheit entspricht, ist noch nicht bekannt. Daher sollte man die News also eher mit Vorsicht genießen. Resident Evil: Extinction startet hierzulande am 27. September 2007 offiziell in den Kinos.

Samstag, 07.07.2007


Resident Evil: Extinction – Neue Bilder aufgetaucht

Im Inneren dieser News findet ihr zwei neue Bilder zu Resident Evil: Extinction, dem mittlerweile dritten Teil der sehr erfolgreichen Filmreihe. Darauf zu sehen sind Oded Fehr als Carlos Olivera, Mike Epps als L.J. und Sängerin Ashanti als Betty. Zwar sind die neuesten Bilder eher nichtssagend, aber einen kleinen Blick darauf werfen kann man allemal. Der jüngste Ableger wird hierzulande am 27. September 2007 in den Kinos starten. In der Hauptrolle werden wir niemand geringeres zu sehen bekommen als Milla Jovovich, die dieses Mal unter der Regie von Russell Mulcahy (Highlander) wieder so einigen Zombies die Hölle heiß macht. Für das Drehbuch war, wie auch schon für die ersten beiden Filme, Paul Anderson zuständig.

There is nothing to kill something that is already dead: Fast 99 Prozent der Erdbevölkerung sind mittlerweile durch das todbringende Virus infiziert. Kein leichtes Spiel für Alice (Milla Jovovich) und ihre Mitstreiter Carlos Oliviera (Oded Fehr), L.J. (Mike Epps) und Claire (Ali Larter). Auf dem Weg nach Arcadia – dem einzigen Ort in Alaska, an dem Menschen noch überleben können – muss die Gruppe erneut gegen die dunklen Machenschaften von Dr. Isaacs (Iain Glen) und der Umbrella Corporation kämpfen. Isaacs hat Alice hundertfach zu einer Kampfarmada klonen lassen, um die Infizierten und auch die Überlebenden kontrollieren zu können. Doch ein Anti-Virus ist mutiert. Und diesen Mutanten scheint nichts mehr aufzuhalten…

Montag, 02.07.2007


Resident Evil: Extinction – Deine blaue Augen

Gerade erst feierte der zweite Teil der Resident Evil-Saga seine Premiere im Free-TV, schon steht mit Resident Evil: Extinction der Nachfolger zum Zombie-Spektakel mit Ex-Model Milla Jovovich ins Haus. Ab dem 27. September geht es in deutschen Kinos wieder heiß her, wenn im Wüstensand die Fetzen fliegen. Auch eine alte Bekannte aus der Final Destination-Reihe, Ali Larter, wird mit an Bord sein. Im Inneren haben wir neue Bilder zum dritten Abenteuer für Euch bereit gestellt. Sollte Euch das noch nicht genug sein, könnt Ihr hier weiteres unbewegtes Bildmaterial betrachten. Resident Evil: Extinction wird sich mit folgender Geschichte befassen: Fast 99 Prozent der Erdbevölkerung sind mittlerweile durch das todbringende Virus infiziert. Kein leichtes Spiel für Alice und ihre Mitstreiter Carlos Oliviera, L.J. und Claire. Auf dem Weg nach Arcadia – dem einzigen Ort in Alaska, an dem Menschen noch überleben können – muss die Gruppe erneut gegen die dunklen Machenschaften von Dr. Isaacs und der Umbrella Corporation kämpfen.

 

 

Dienstag, 29.05.2007


Resident Evil: Extinction – Deutscher Kinostart bekannt

Gute Neuigkeiten für alle Resident Evil Fans. Der zweite Ableger der sehr erfolgreichen und bekannten Reihe wird bereits eine Woche nach dem Kinostart in den USA auch in hiesigen Kinos anlaufen. Constantin Film bringt Resident Evil: Extinction am 27. September 2007 auch in deutsche Kinos. In den USA wird man zwar "schon" ab dem 21.09.07 in den Genuss des Filmes kommen, aber die Zeitspanne beträgt nur knappe sechs Tage. In einem halben Jahr werden wir Power-Amazone Alice somit wieder zusehen, wie sie einer handvoll Zombies mächtig den Hintern versohlt. Unterstützung bekommt sie im dritten Film der Videospielverfilmung u.a. von Claire Redfield, gespielt von Ali Larter (Final Destination). Hinter der Kamera stand der erfahrene Regisseur Russell Mulcahy (Highlander). Am Drehbuch werkelte, wie auch schon bei den zwei Filmen vor Extinction, Paul Anderson, der sich im Augenblick mit einer anderen Videospielverfilmung befasst: Castlevania.

There is nothing to kill something that is already dead: Fast 99 Prozent der Erdbevölkerung sind mittlerweile durch das todbringende Virus infiziert. Kein leichtes Spiel für Alice (Milla Jovovich) und ihre Mitstreiter Carlos Oliviera (Oded Fehr), L.J. (Mike Epps) und Claire (Ali Larter). Auf dem Weg nach Arcadia – dem einzigen Ort in Alaska, an dem Menschen noch überleben können – muss die Gruppe erneut gegen die dunklen Machenschaften von Dr. Isaacs (Iain Glen) und der Umbrella Corporation kämpfen. Isaacs hat Alice hundertfach zu einer Kampfarmada klonen lassen, um die Infizierten und auch die Überlebenden kontrollieren zu können. Doch ein Anti-Virus ist mutiert. Und diesen Mutanten scheint nichts mehr aufzuhalten…

Montag, 16.04.2007


Resident Evil: Extinction – Trailer endlich veröffentlicht

Nach einem kleinen Hin und Her in den letzten Tagen wurde der Trailer zu Resident Evil: Extinction nun endlich auf Yahoo Movies veröffentlicht, obwohl der offizielle Release bereits am vergangenen Wochenende erfolgen sollte. Ob sich das Warten gelohnt hat? Seht selbst! Besonders viel vom Film bekommt man zwar noch nicht zu sehen, doch das Gezeigte lässt auf unterhaltsame Action schließen. Fans der Spielereihe dürften allerdings enttäuschte Gesichter ziehen, denn mit den Games scheint der neuste Ableger der Filmtrilogie nicht mehr viel gemein zu haben. Neben dem Trailer wurden auch vier neue Bilder veröffentlicht, die ihr unterhalb der News findet. Resident Evil: Extinction wird am 21. September 2007 in den amerikanischen Kinos anlaufen, ein deutscher Kinostart ist leider noch nicht bekannt. Milla Jovovich verkörpert wieder die Rolle der Alice, die in der Filmreihe bereits von Anfang an dabei war. Final Destination 1/2 Hauptdarstellerin Ali Larter schlüpfte in die Rolle der beliebten und bekannten Spielfigur Claire Redfield. Wieder dabei aus Resident Evil: Apocalypse sind Oded Fehr als Carlos, Mike Epps als L.J. und Iain Glen als Dr. Isaacs.

Mittwoch, 21.02.2007


Resident Evil: Extinction – Infos zum Trailer & offizielle Website

Und es ist passiert! Der erste Teaser-Trailer zu Resident Evil: Extinction lief gestern Abend, wie angekündigt, im Vorprogramm zur Comicverfilmung Ghost Rider in den USA. Neben der deutschen Teaser-Website ist nun auch die amerikanische Version online gegangen. Auch hier bekommt man noch keinerlei Informationen über den Film. Der Trailer soll aber noch an diesem Wochenende auf der offiziellen Website veröffentlicht werden. Lange kann es also nicht mehr dauern, bis wir endlich bewegtes Material zu Gesicht bekommen. Sobald der Trailer veröffentlicht wird, erfahrt ihr es sofort hier bei uns. In Resident Evil: Extinction werden Fans der Spielereihe ein paar bekannte Gesichter zu sehen bekommen. Ali Larter hüpfte in die Rolle der Claire Redfield und Jason O'Mara übernahm die Rolle des beliebten und bekannten Oberbösewichtes Albert Wesker. Doch welche dunklen und bösen Monster aus den Spielen haben es in den dritten Film geschafft? Lassen wir uns überraschen. Im Übrigen soll Resident Evil: Extinction der letzte Ableger sein und somit der Abschluss der Filmtrilogie. Wenn man allerdings Gerüchten Glauben schenken darf, dann wird es dennoch zu einem vierten Film kommen. Darin würde man neu anfangen und geplant ist es, dass die Figur Leon Scott Kennedy aus den Videospielen die Hauptrolle übernehmen würde. Hört sich doch gut an, oder? Doch vorerst sollten wir uns noch auf das zweite Sequel freuen, das im vierten Quartal diesen Jahres auch in hiesigen Kinos starten wird.

 

Samstag, 17.02.2007


Resident Evil: Extinction – Deutsche Website kommt langsam in Fahrt

Wenn man früheren Meldungen Glauben schenken darf, dann wird am morgigen Abend ein erster Trailer zu Resident Evil: Extinction in den USA im Vorprogramm zu Ghost Rider zu sehen sein. Dann werden wir erfahren, ob es weitere Elemente der Spiele in den Film geschafft haben. Unterdessen könnt Ihr schon einmal einen kleinen Blick auf die deutsche Website zum Film werfen, die sich momentan im Aufbau befindet und demnächst online gehen wird. Der Film läuft Ende September diesen Jahres in den amerikanischen Kinos an. Wann Resident Evil: Extinction auch auf hiesigen Leinwänden starten wird, ist leider noch nicht bekannt. Man kann aber davon ausgehen, dass es sich, wie auch bei den Sequels, nur um wenige Wochen Zeitspanne handeln kann. Milla Jovovich hüpfte bereits zum dritten Mal in die Rolle der Alice. Als Figur neu dabei ist Claire Redfield, die von Final Destination 1 & 2 Hauptdarstellerin Ali Larter verkörpert wird.

Donnerstag, 15.02.2007


Resident Evil – Schluss nach Extinction?

Wir erinnern uns, dass vor wenigen Monaten noch von einem vierten Teil der Resident Evil Filme die Rede war. Dieser sollte den Ort des Geschehens nach Tokio oder Alasko verlegen. Nach neusten Storyangaben von Sony Pictures zum dritten Teil der Reihe, wiederspricht man allerdings dieser Meldung. ,,Der dritte und letzte Ableger der 100 Millionen Dollar Hits Resident Evil & Resident Evil: Apocalypse basiert erneut auf der gleichnamigen Spielereihe…", so heißt es. Was wurde also aus den Planungen, die man nach Extinction umsetzen wollte? Wir wissen es nicht, doch folgen genauere Angaben sicher in der nächsten Zeit. Vorerst sollten wir ohenhin abwarten, denn Resident Evil: Extinction kommt voraussichtlich erst Ende September 2007 in den amerikanischen Kinos.

Da noch nicht bekannt ist, wann der Film in Deutschland anlaufen wird, verkürzen wir die Wartezeit doch am besten mit einem neuen Bild. Darauf zu sehen ist Milla Jovovich als Kampfmaschine Alice. Ausserdem haben wir noch eine kleine Information um die Spielfigur Albert Wesker. Nun, ganz so klein ist diese auch nicht. Und zwar soll der Fiesling angeblich doch nicht von Peter O'Meara verkörpert werden, sondern von Jason O'Mara. Inwiefern diese Info allerdings stimmt, können auch wir nicht sagen, da sie von imdb stammt und wie wir wissen, handelt es sich dabei nicht gerade um die zuverlässigste Quelle. Im Übrigen möchten wir Euch noch einmal daran erinnern, dass ein erster Trailer zu Resident Evil: Extinction im Februar erscheinen soll. Und zwar wird dieser kleine Vorgeschmack in den USA im Vorprogramm von Ghost Rider zu sehen sein, der am 16.02.07 in den amerikanischen Kinos starten wird.

Sonntag, 17.12.2006


2 Seiten12

Shut In
Kinostart: 15.12.2016Shut In wird als intensiver Thriller beschrieben, in dem eine verwitwete Kinderpsychologin im Mittelpunkt steht, die weit abgeschieden in England lebt. Als eines Tages ei... mehr erfahren
Resident Evil: The Final Chapter
Kinostart: 26.01.2017Das letzte Kapitel beginnt...... mehr erfahren
Rings
Kinostart: 02.02.2017Der The Ring-Nachfolger Rings befasst sich auf neuartige Weise mit dem grausigen Mythos um das berüchtigte Killervideo und Brunnengeist Samara. Denn hinter dem berüchti... mehr erfahren
Sieben Minuten nach Mitternacht
Kinostart: 09.02.2017Wie jede Nacht erwartet Conor den Alptraum, der ihn quält, seit seine Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist. Doch diesmal begegnet er einem Wesen, das seine geheimsten ... mehr erfahren
The Girl with All the Gifts
Kinostart: 09.02.2017Nach dem Ausbruch einer tödlichen Spore, die aus den Befallenen willenlose „Hungries“ mit akuter Gier auf Menschenfleisch macht, haben sich die Überlebenden in Mili... mehr erfahren
Anger of the Dead
DVD-Start: 08.12.2016Anger of the Dead von Francesco Picone erzählt von einer Welt, in der ein Virus Menschen in blutrünstige Kannibalen verwandelt. Trotz aller Gefahren gelingt es der schw... mehr erfahren
The Shallows
DVD-Start: 27.12.2016The Shallows begleitet eine emotional gebeutelte Frau beim Surfen vor einer einsamen Insel. Die tiefe Trauer um ihre kürzlich verstorbene Mutter ist dabei jedoch nicht d... mehr erfahren
Stephen King's Puls
DVD-Start: 12.01.2017In Stephen Kings Cell ist Clayton Riddell geschäftlich in Boston, hat schon Geschenke für seine Familie besorgt und möchte gerade bei einem Straßenhändler ein Eis ka... mehr erfahren
Don't Breathe
DVD-Start: 19.01.2017Im Mittelpunkt von A Man in the Dark stehen drei Teenager, die in fremde Wohnungen einbrechen und die dort lebenden Besitzer bestehlen. Dabei werden ihre Einbrüche bis i... mehr erfahren
Last Shift
DVD-Start: 27.01.2017Die junge Polizistin Jessica soll die letzte Schicht in einer verlassenen Polizeiwache übernehmen in der nur noch altes Beweismaterial lagert. Was die junge Frau zunäch... mehr erfahren