Alle Beiträge aus der Kategorie Twilight – Biss zum Morgengrauen


Twilight 4: Breaking Dawn

Twilight – Plant Lionsgate eine TV-Serie oder eine Parallelhandlung zur Romaverfilmung?

Da Summit Entertainment mittlerweile zu Lionsgate Films gehört, kann das Produktions- & Verleihshaus frei darüber entscheiden, wie die Zukunft der Twilight Saga aussehen soll. Dass das Ende der Geschichte um Edward, Bella und Jacob nicht zwingend auch das Aus für das gesamte Franchise bedeuten muss, belegen neueste Meldungen um eine Fortführung der Reihe. Im Augenblick soll die konkrete Richtung einer möglichen Neuadaption allerdings noch vollkommen unklar sein. Gerüchten zufolge wird derzeit über eine komplette TV-Serie nachgedacht, welche das Wolfsrudel beleuchten könnte. Auch ein Spin-Off dürfte im Bereich des Möglichen liegen, da mit der Romanvorlage Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl bereits eine entsprechende Vorlage erschienen ist, in der es um Jungvampirin Bree Tanner geht. Diese Handlung fand in der

Donnerstag, 18.10.2012


Twilight – Summit Entertainment startet Erstling als Re-Release in den USA

Wie Produktionshaus Summit Entertainment (Sorority Row, Knowing) aktuell bekannt gab, wird man die Romanverfilmung Twilight ab dem 19. November dieses Jahres, also lediglich einen Tag vor dem Kinostart von New Moon, nochmals in ausgewählten US-Kinos zeigen. Wie das Studio meldet, gingen unzählige Anfragen seitens der Fans ein, die das erste Treffen von Edward und Bella wieder auf der großen Leinwand sehen möchten. Um welche Kopienanazhl es sich dabei genau handelt, steht zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest. Twilight konnte in den USA vor einem Jahr etwas mehr als 190 Millionen Dollar in die Kassen schwemmen. Ob die Adaption durch den Re-Release die 200er-Marke übertreten kann, bleibt vorerst abzuwarten. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Freitag, 30.10.2009


Twilight – Auch im Handel ein Erfolg: Bereits 500.000 DVDs ausgeliefert

Die Erfolgsgeschichte von Twilight – Biss zum Morgengrauen setzt sich mit der Veroeffentlichung auf DVD und Blu-ray Disc für den deutschen Markt auch im Heimkino nahtlos fort. Insgesamt konnte der Münchner Independent-Anbieter Concorde Home Entertainment bereits jetzt 500.000 DVDs sowie 50.000 Blu-ray Discs an den Handel ausliefern, Tendenz weiter steigend. Die erste Buchverfilmung nach einer Vorlage von Stephenie Meyer sorgte für weltweite Einnahmen von 350 Millionen Dollar an den Kinokassen, während das Produktionsbudget 40 Millionen Dollar betrug. "Die enorme Nachfrage hat sogar noch unsere kühnsten Erwartungen übertroffen – die unglaubliche Begeisterung für Twilight konnten wir beim großen Fan-Event in Berlin am vergangenen Wochenende noch einmal hautnah erleben", so Michael Ivert, Geschäftsführer bei Concorde Home Entertainment. New Moon, ein von Chris Weitz inszeniertes Sequel, startet am 07. Januar 2010 in den deutschen Kinos, gefolgt von Twilight 3 – Eclipse am 15. Juli 2010.

New Moon erzählt von Bella Swan (Kristen Stewart), die nach dem abrupten Abbruch ihrer Liebesbeziehung zu dem Vampir Edward Cullen (Robert Pattinson) am Boden zerstört ist. Trost und Seelenheil findet sie nur in der wachsenden Freundschaft des unwiderstehlichen Jacob Black (Taylor Lautner). Schon bald sieht sich Bella zwischen den Fronten von Vampir und Werwolf gefangen, den Erzfeinden der Blutsauger, und ihre Loyalität wird auf eine harte Probe gestellt.

Eclipse: Bellas Leben ist in Gefahr. Seattle wird von einer Reihe rätselhafter Mordfälle erschüttert, ein offensichtlich blutrünstiger Vampir sinnt auf Rache. Und seine Spuren führen zu Bella. Aber damit nicht genug: Nachdem sie wieder mit Edward zusammen ist, muss sie sich zwischen ihrer Liebe zu ihm und ihrer Freundschaft mit Jacob entscheiden – wohl wissend, dass sie damit den uralten Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen neu entfachen könnte …

Mittwoch, 10.06.2009


Twilight – Nach New Moon und Eclipse kommt Breaking Dawn in die Kinos

Während Twilight hierzulande noch nicht einmal auf DVD veröffentlicht wurde, die Dreharbeiten zu New Moon weiterhin auf Hochtouren laufen und die Planungen für Eclipse langsam ins Rollen kommen, wird hinter den Kulissen bei Summit Entertainment bereits über einen weiteren Ableger gesprochen. Diesen wird es auch definitiv geben, wie Robert Pattinson, der Hauptdarsteller der Twilight Reihe, nun gegenüber den Kollegen vom Hollywood Reporter versicherte. Wie er in einem Interview beim Cannes Filmfestival verriet, wird man nach den beiden Sequels den Roman Breaking Dawn umsetzen, der im Sommer 2008 veröffentlicht wurde. Der 23-Jährige konnte allerdings noch nicht genau sagen, wann die Vorbereitungen zu Breaking Dawn beginnen werden. Es kann aber durchaus sein, dass es etwas länger dauert, da der Jungschauspieler nach den beiden Twilight Sequels für andere Werke vor der Kamera agieren wird. In den USA wird New Moon voraussichtlich noch in diesem Jahr in den Kinos starten. Eclipse soll dann im Juni 2010 über die Leinwände flimmern.

Mittwoch, 20.05.2009


Twilight 3 – Das Waisenhaus Regisseur Juan Antonio Bayona im Gespräch

Und die Gerüchteküche um Twilight brodelt auch weiterhin. Während aktuelle Meldungen besagen, Schauspielerin Drew Barrymore wäre bereits aus dem Rennen, wenn es um den Regieposten von Eclipse geht, machen nun Gerüchte die Runde, dass der Spanier Juan Antonio Bayona im Gespräch für die Regie von Twilight 3 sein soll. Bayona führte bereits beim spanischen und von Guillermo Del Toro (Pans Labyrinth) produzierten Mystery-Thriller Das Waisenhaus Regie und wird für Universal Pictures den Thriller Hater inszenieren, der noch 2010 in den Kinos starten wird. Zusammen mit Paul Weitz soll der Filmemacher nun zu den Finalisten von Summit Entertainment gehören, die als mögliche Besetzung hinter der Kamera in Frage kommen könnten. Das Sequel New Moon wird von Chris Weitz in Szene gesetzt, dem Regisseur von Der goldene Kompass. Beim Erstling nahm Catherine Hardwicke auf dem Regiestuhl Platz. Das Sequel wird am 7. Januar 2010 in den deutschen Kinos starten. Eclipse soll dann bereits im Sommer des gleichen Jahres erscheinen.

Mittwoch, 11.03.2009


Twilight 3 – Paul Weitz für den Regieposten von Eclipse im Gespräch

Vor wenigen Wochen machten bereits Gerüchte die Runde, Schauspielerin Drew Barrymore stehe in Verhandlungen, um Eclipse, den dritten Ableger des Twilight Franchise, zu inszenieren. Erst gestern bestätigte die Amerikanern, die mit Whip it! in diesem Jahr ihr Regiedebüt gibt, dass sie tatsächlich auf der Liste der möglichen Regisseure für den Posten stehe. Dennoch setzt sich die Suche nach einem geeigneten Filmemacher auch heute fort: Acting 411 berichtet, dass Paul Weitz, der Bruder von Chris Weitz, dem Regisseur von New Moon, ebenfalls in die engere Auswahl von Summit Entertainment vorgerückt sein soll. Während die Produzenten also nach wie vor nach dem geeigneten Mann (oder der geeigneten Frau) für den dritten Teil der Saga suchen, bereiten sich Chris Weitz und sein Team derweil bereits auf die Dreharbeiten des Sequels vor, das am 7. Januar 2010 in deutschen Kinos starten wird. In der Fortsetzung bekommen die beiden Jungschauspieler Robert Pattinson und Kristen Stewart nun Gesellschaft von Dakota Fanning, dem Star aus Filmen wie Hide And Seek und Krieg der Welten.

Dienstag, 10.03.2009


Twilight 3 – Führt Schauspielerin Drew Barrymore Regie bei Eclipse?

Während Chris Weitz (Der goldene Kompass) im März 2009 New Moon inszenieren wird, das Sequel zum Überraschungshit Twilight, sucht Summit Entertainment bereits nach einem geeigneten Regisseur für Eclipse, den dritten Teil der Saga. Wird es in diesem Fall abermals eine Regisseurin? Tatsächlich soll Schauspielerin Drew Barrymore (Scream) für den Regieposten im Gespräch sein. Diese Meldung kommt daher überraschend, weil sie auf diesem Gebiet noch nicht besonders viele Erfahrungen gesammelt hat. Die 34-jährige Darstellerin hat zwar bereits einen Film inszeniert, aber die Komödie Whip It! mit Ellen Page (Juno) in der Hauptrolle steckt noch mitten in der Nachbearbeitungsphase. Offiziell bestätigt ist allerdings noch nichts, da sich weder Summit Entertainment noch Drew Barrymore selbst dazu äußern möchten. New Moon startet am 7. Januar 2010 in deutschen Lichtspielhäusern. Ein Kinostart für Eclipse existiert derzeit nur für die USA: Dort soll das Projekt schon im Juni 2010 über die Kinoleinwände flimmern.

Freitag, 27.02.2009


Deutsches Boxoffice – Twilight und Saw V erobern die Charts

Auch in Deutschland schaffte es der von Regisseurin Catherine Hardwicke inszenierte Vampirfilm Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen problemlos auf den ersten Platz der Kinocharts. Mit rund 730.000 Besuchern wurde Transporter 3 mit Actionstar Jason Statham vom einstigen Thron entfernt. In den USA steht die Romanverfilmung bei mittlerweile 182 Millionen Dollar, während weltweit bereits die 300 Millionen Dollar Grenze übertreten werden konnte. Es wurde also schon jetzt das Zehnfache des eigentlichen Filmbudgets (37 Millionen Dollar) wieder eingespielt. Das Sequel New Moon, in dem Kristen Stewart und Robert Pattinson wieder in den Hauptrollen zu sehen sein werden, wird in den USA bereits im November diesen Jahres in den Kinos starten. In diesem Fall übernimmt den Regieposten allerdings nicht Catherine Hardwicke, sondern Chris Weitz, Regisseur von Der goldene Kompass.

Saw V wurde ebenfalls am 15. Januar 2009 in den deutschen Kinos gestartet. Und wie auch schon bei den unzähligen Vorgängern, konnte Jigsaw auch dieses Mal viele Horrorfans in die Kinosäle locken. Dennoch ist klar zu erkennen, dass dem Franchise auch hierzulande langsam, aber sicher die Puste ausgeht. Denn während Saw III vor zwei Jahren noch über 360.000 Besucher zum Start vorweisen konnte und Saw IV letzten Winter immerhin noch 325.000, so waren es bei Saw V "nur" noch 250.000 Kinogänger, die sich für die schmutzigen Spielchen unseres Puzzle-Mörders begeistern konnten. Der neueste Ableger des Saw-Franchise, der mit 10,8 Millionen Dollar realisiert wurde, steht weltweit momentan bei 110 Millionen Dollar. Das fünfte Sequel wird in den USA dann bereits dieses Halloween in den Kinos starten. Ob die Reihe danach zum Ruhestand kommt? Die Zukunft wird es zeigen.

Montag, 19.01.2009


Twilight – Vom goldenen Kompass zur Heimat der Vampire

Welche(r) Filmemacher(in) wird Catherine Hardwicke auf dem Regiestuhl des Twilight Sequels ersetzen? Schenken wir aktuellen Gerüchten Glauben, ist die Entscheidung bereits gefallen. Chris Weitz, bekannt für Regiearbeiten wie About a Boy und Der goldene Kompass, steht mit Produktionsfirma Summit Entertainment in finalen Verhandlungen um den Regieposten der Fortsetzung. Um wichtige Kosten einzusparen sollen New Moon und Eclipse, der dritte Band dieser Buchreihe, dabei zusätzlich back-to-back (gleichzeitig) abgedreht werden. Erst kürzlich berichteten wir in dieser Meldung vom Rücktritt Hardwickes, die sich beim Studio trotz des enormen Erfolges nicht durchsetzen konnte und die Regie wegen kreativer und persönlicher Differenzen ausschlug. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Mittwoch, 10.12.2008


Twilight 2 – Catherine Hardwicke schlägt Regiearbeit aus

Nach einem Erfolg, der sich bereits jetzt bei 138 Millionen Dollar amerikanischer Einnahmen einpendelt, gehen Summit Entertainment und Twilight Regisseurin Catherine Hardwicke wieder getrennte Wege. Die schnelle Forderung eines Sequels wird als einer der Gründe genannt, weshalb es zu diesem Bruch kam. Summit Entertainment möchte die New Moon betitelte Fortsetzung, die einen kräftigen Gebrauch von CGI-Effekten machen wird, bereits Ende 2009 oder Anfang 2010 in den weltweiten Kinos auswerten. Drehbuchautorin Melissa Rosenberg legte bereits zum Startwochenende von Twilight eine erste Buchfassung bei Summit vor, die Hardwicke zufolge noch Monate an Überarbeitung benötige. New Moon, der zu einem Großteil von gefrässigen Werwölfen und einer Depression Bella Swans erzählt, die von ihrem vampirischen Freund verlassen wurde, ginge nicht mit dem Wünsch des Studios konform, Hauptdarsteller Robert Pattinson in die Handlung einzubauen. "Ich werde leider nicht die Möglichkeit haben, die Inszenierung bei New Moon zu übernehmen," erklärt Hardwicke. "Dennoch wünsche ich Summit Entertainment alles Glück für das Sequel – es ist eine großartige Geschichte".

Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Montag, 08.12.2008


Twilight – Pattinson und Stewart treiben die Gagen nach oben

Robert Pattinson und Kristen Stewart, die beiden Stars aus dem jüngst in Amerika angelaufenen Twilight – Biss zum Morgengrauen, scheinen einen wahren Glücksgriff bei ihrer Rollenwahl gelandet zu haben, wenn man die bisherigen Gagen der beiden Jungdarsteller in Augenschein nimmt. Mit einem 70 Millionen Dollar Startergebnis für Twilight und zukünftig folgenden Sequels, die diesen Erfolg womöglich noch übertrumpfen werden, stehen Stewart und Pattison in Vertragsverhandlungen für Fortsetzungen des kommenden Franchise. Kassierten die beiden Amerikaner für ihre Rollen in der Buchumsetzung von Catherine Hardwicke bisher noch zwei Millionen Dollar, zog Produktionsfirma Summit Entertainment die Gehaltsvorstellungen nun erwartungsgemäß gen Himmel. Für eine New Moon betitelte Fortsetzung, die im kommenden Jahr abermals nach einer Drehbuchvorlage von Melissa Rosenberg entstehen wird, erhalten Robert Pattinson und Kristen Stewart (The Messengers) dann bereits eine Gage von jeweils 12 Millionen Dollar und eine prozentuale Beteiligung an der Kinoauswertung.

Twilight startet am 15. Januar 2009 über Concorde Filmverleih auch in den deutschen Lichtspielhäusern. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Mittwoch, 26.11.2008


Twilight – Erwirkt goldene Zeiten für Summit Entertainment

Twilight – Biss zum Morgengrauen übertraf an seinem US-Startwochenende alle Erwartungen: Der erste Film nach der Bestseller-Reihe von Stephenie Meyer schoss mit überraschenden 70,6 Millionen Dollar (Filmbudget: 37 Millionen) in 3419 Kinos an die Spitze der Kinocharts. Kein Wunder, dass Summit Entertainment, bereits am Freitag eine Fortsetzung in Auftrag gab und somit der Startschuss für den zweiten Teil der Twilight-Saga fiel. Das eingefahrene Ergebnis stellt den besten Start eines Films einer weiblichen Filmemacherin aller Zeiten und den viertbeste Novemberstart in den amerikanischen Kinos dar. Allein durch Mitternachtsvorstellungen vor dem eigentlichen Kinostart konnten sieben Millionen Dollar erwirtschaftet werden. In Deutschland startet Twilight am 15. Januar 2009 im Concorde Filmverleih. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Montag, 24.11.2008


Twilight – Schlägt in den US-Kinos ein, Sequels bereits in Planungen

Einen derart enormen Erfolg, wie ihn Twilight – Biss zum Morgengrauen, die Buchverfilmung der gleichnamigen Vorlage von Stephenie Meyer, aktuell durchlebt, hätte sich ein Verleih- und Produktionshaus wie Summit Entertainment, das erst seit einem Jahr am amerikanischen Markt vertreten ist, sicher nicht träumen lassen. Unzählige Anhänger der mittlerweile zur Tetralogie angewachsenen Buchreihe zog es seit dem vergangenen Freitag in die Lichtspielhäuser. Waren die Mitternachtsvorstellungen bereits Wochen im Voraus ausverkauft, zeichnet sich das Ergebnis nun ab: 35.7 Millionen Dollar generierten die Kinogänger allein am Freitag, ein Wochenendergebnis von 65-75 Millionen Dollar sollte folgen. Zahlen, die in der Regel nur Blockbuster am Startwochenende schreiben. Da das aufgewendete Produktionsbudget bereits am Starttag eingespielt werden konnte, ließ die Meldung über weitere Fortsetzungen erwartungsgemäß nicht lange auf sich warten. Wie Variety am heutigen Tage meldet, hat Summit Entertainment dem Sequel, genannt New Moon, nun offiziell grünes Licht für die Produktion gegeben. Der zweite Buchband erzählt von Edward Cullen, der seine große Liebe in einem Versteck verborgen hält, um diese vor den anderen Vampiren zu schützen. Die vier Bände des Twilight-Franchise konnten weltweit über 17 Millionen Mal abgesetzt werden.

Twilight startet am 15. Januar 2009 über Concorde Filmverleih auch in den deutschen Lichtspielhäusern. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Sonntag, 23.11.2008


Twilight – Neuer Filmclip und deutsches Kinoplakat

Bis zum Freitag müssen Twilight-Anhänger noch ausharren, dann feiert die von Catherine Hardwicke inszenierte Buchverfilmung endlich in den amerikanischen Lichtspielhäusern Premiere. Grund genug, den nahenden Kinolauf und einen #1 Soundtrack abermals mit einem neuen Clip aus dem Film zu zelebrieren – im Inneren dieser Meldung. Über Concorde Filmverleih läuft Twilight – Biss zum Morgengrauen ab dem 15. Januar 2009 (zusammen mit Saw 5) dann auch in den hiesigen Kinosälen an. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

 

Montag, 17.11.2008


Twilight – Summit Entertainment sichert sich drei Sequels

Noch bevor Twilight – Biss zum Morgengrauen zum eigentlichen Spurt auf die amerikanischen Lichtspielhäuser ansetzt, werkelt Produktionsfirma Summit Entertainment hinter verschlossenen Türen bereits für die Zukunft. Das Unternehmen sicherte sich nun die Rechte an drei weiteren Bänden der Twilight-Saga, genannt New Moon, Eclipse und Breaking Dawn, um diese für einen möglichen Drehbeginn vorzubereiten. Die bereits für Twilight verantwortliche Autorin Melissa Rosenberg wird sich um die schriftlichen Vorlagen des zweiten und dritten Buchbandes bemühen, während ein Autor für die vierte Adaption bisher noch aussteht. Weitere Einzelheiten werden voraussichtlich nach erfolgtem Kinostart eintreffen. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Freitag, 14.11.2008


Twilight – Das grüne Dickicht in Nebel gehüllt: Neuer Clip

Stephenie Meyer erzählt in ihrem Bestseller Bis(s) zum Morgengrauen die Geschichte einer verbotenen und gefährlichen Liebe – und begeisterte damit Millionen von Lesern auf der ganzen Welt. Unter der Regie von Catherine Hardwicke (Dreizehn) entstand mit Twilight – Biss zum Morgengrauen die gleichnamige Buchverfilmung für Summit Entertainment, deren US-Kinostart nun bereits in wenigen Wochen erfolgen wird. Verständlich, dass sich die Bild- und Videoschwemme der vergangenen Monate nun nochmals bündelt, weshalb im Anhang dieser Meldung ein neuer Clip zum Vampir-Thriller wartet. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…




Dienstag, 11.11.2008


Twilight – Deutscher Kinotrailer zur Vampir-Buchverfilmung

Eine Liebesgeschichte zwischen Mensch und Vampir? Dass dies nicht ohne auftretende Komplikation vonstatten gehen kann, dürfte dem geneigten Filmfan bereits an dieser Stelle bekannt sein. Bella und Edward, die Hauptprotagonisten im von Stephenie Meyer erdachten Twilight-Universum, das mittlerweile zur Tetralogie angewachsen ist, nehmen die Möglichkeit dennoch wahr und zeigen sich in Twilight – Biss zum Morgengrauen allen Widrigkeiten zum Trotz kämpferisch. Am 15. Januar 2009 wird er dann bereits erfolgen, der deutsche Kinostart über Concorde Film. Das Verleihhaus veröffentlichte aktuell den deutschen Trailer zum Kinostart, der sich wie gewohnt in unser Trailershow findet. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Dienstag, 04.11.2008


Twilight – Mensch und Vampir auf Höhenflug: Weiterer Clip

Drei kurze Wochen gehen noch ins Land, bis geneigte Leser in Amerika die Buchdeckel schließen und sich im Kinosaal höchstselbst davon überzeugen können, wie die Buchvorlage, in Deutschland unter dem Namen Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen erschienen, auf Zelluloid portiert wurde. Grund genug, um Summit Entertainment abermals mit einem kurzen Einblick in die Umsetzung auftrumpfen zu lassen, den MSN in Form eines neuen Clips gewährt. Über Concorde Filmverleih steht eine deutsche Kinoauswertung dann erst am 15. Januar 2009 (zusammen mit Saw 5) bevor. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Dienstag, 28.10.2008


Twilight – Edward und Bella im Strudel der TV-Spots

Millionenfach verkaufte Buchbände und treue Fanscharen zählt Jugendbuchautorin Stephenie Meyer seit der 2005 erfolgten Veröffentlichung von Bis(s) zum Morgengrauen zu ihrem Repertoire. Es dauerte nicht lange, bis Summit Entertainment die Rechte an der Vampir-Saga erwarb, um das Abenteuer zwischen Edward und Bella auf die Kinoleinwand zu bannen. Unzählige Impressionen, Setbilder und Clips später, steht ab dem 21. November diesen Jahres der finale Kinoauftakt in den USA bevor. Mehr bewegte Bilder gefällig? Im Anhang dieser Meldung warten zwei weitere TV-Spots zur von Catherine Hardwicke inszenierten Buchverfilmung Twilight auf geneigte Augen. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Montag, 27.10.2008


Twilight – Summit Entertainment bestätigt bissige Fortsetzung

Die Anzeichen des Erfolges zeichnen sich von Fall zu Fall unterschiedlich ab. Wenn es hingegen um die Zugkraft eines Twilight geht, lassen sich die Faktoren sehr leicht aufschlüsseln: Wenn ein unveröffentlichtes Album bereits vor Veröffentlichung in die oberen Verkaufsränge schießt, scheint ein Erfolg gesichert. Wenn ein unabhängig auf den Markt gebrachter Kalender nur wenige Tage nach dem offiziellen Start bereits auverkauft ist, scheint ein Erfolg gesichert. Wenn sich der offizielle Trailer eines zu veröffentlichenden Films innerhalb der ersten 48 Stunden an über 3,5 Millionen Aufrufen erfreut, scheint ein Hit ebenfalls gesichert. Eine rosige Zukunft, die sich Summit Entertainment auch über die kommenden Jahre sichern möchte. Das Produktionshaus hinter der Buchverfilmung Twilight – Biss zum Morgengrauen, welche über Concorde Film ab dem 15. Januar auch in deutschen Lichtspielhäusern startet, gab einer filmischen Fortsetzung des von Catherine Hardwicke inszenierten Abenteuers zwischen Vampir und Mensch nun offiziell grünes Licht für Vorbereitung und Produktion. Dürfen sich Anhänger der Reihe ab sofort also jährlich auf einen neuen Ausflug in das Bis(s)-Universum freuen? Möglich scheint in Anbetracht des allein für das Marketing in den USA aufgewendeten Budgets von über 30 Millionen Dollar so ziemlich alles.

Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Dienstag, 14.10.2008


Twilight – Der Biss zum Morgengrauen: Finaler US-Filmtrailer

Millionenfach verkaufte Buchbände und treue Fanscharen zählt Jugendbuchautorin Stephenie Meyer seit der 2005 erfolgten Veröffentlichung von Bis(s) zum Morgengrauen zu ihrer Anhängerschaft. Es dauerte nicht lange, bis Summit Entertainment die Rechte an der Vampir-Saga erwarb, um das Abenteuer zwischen Edward und Bella auf die Kinoleinwand zu bannen. Unzählige Impressionen, Setbilder und Clips später, steht ab dem 21. November diesen Jahres der finale Kinoauftakt in den USA bevor. Bewegte Bilder gefällig? Wer von der durch Catherine Hardwicke inszenierten Buchverfilmung Twilight noch immer nicht gesättigt ist, findet den letzten Filmtrailer ab sofort im Anhang dieser Meldung. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Freitag, 10.10.2008


Twilight – Concorde Film zieht Kinostart um eine Woche vor

Stephenie Meyer erzählt in ihrem Bestseller Bis(s) zum Morgengrauen die Geschichte einer verbotenen, aber faszinierenden Liebe – und begeisterte damit Millionen von Lesern auf der ganzen Welt. Unter der Regie von Catherine Hardwicke entstand mit Twilight – Biss zum Morgengrauen eine romantische und zugleich spannende Adaption für die große Leinwand, die von den zahlreichen Fans sehnlichst erwartet wird. Einen derart großen Sprung wie in den USA, wo die Verfilmung nun bereits 21. November startet, gewährt Concorde Film hierzulande zwar nicht, doch dürften sich Anhänger über den verfrühten Starttermin am 15. Januar 2009 (zusammen mit Saw 5) erfreut zeigen – alter Termin: 22. Januar. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…
Mittwoch, 08.10.2008


Twilight – Das finale US-Kinoplakat im Blickfeld

Die Liebe zwischen Vampir und Mensch gestaltet sich nicht nur im Film problematisch. Da einige Kapitel ihres Folgeromans Midnight Sun illegal im Internet landeten, der die Ereignisse von Bis(s) zum Morgengrauen aus der Sicht Edwards erzählen sollte, verweigerte Biss-Autorin Stephenie Meyer die Weiterentwicklung an dem Band, um ihren Anhängern aufzuzeigen, dass Diebstahl geistigen Eigentums nicht der richtige Weg sein kann. Unbeschadet zeigt sich indes Twilight, die offizielle Buchverfilmung von Catherine Hardwicke, welche ihren Einzug bereits am 21. November diesen Jahres in amerikanische Lichtspielhäuser hält. Zum nahenden Kinostart veröffentlichte Verleiher Summit Entertainment aktuell das finale Filmplakat, das sich wie gewohnt im Anhang findet. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Dienstag, 07.10.2008


Twilight – Die Schöne und das Biest in Zahlen aufgeschlüsselt

Ein umfassender Hype, der Twilight – Biss zum Morgengrauen in die Riege der Großen vorstoßen lässt? Wie sich die Buchverfilmung an den amerikanischen Kinokassen letztlich behaupten kann, muss das aus dem Hause Summit Entertainment stammende Werk ab dem 21. November erst noch zeigen. Aus dem nicht allzu fernen und ebenfalls mit einem November-Start beglückten Italien stammen zwei neue Charakterposter zum Film, die sich ab sofort im Anhang dieser Meldung bestaunen lassen. Bis deutsche Kinogänger am 22. Januar 2009 in den Genuss des Films kommen, gehen hingegen noch einige Monate ins Land. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

 
 
Donnerstag, 18.09.2008


Twilight – Amerikanische Altersfreigabe zum Vampirfilm bekannt

In den letzten paar Tagen wurden von der MPAA (das wäre in Deutschland dann die FSK) einige neue Projekte unter die Lupe genommen, um über eine Altersfreigabe urteilen zu können. Während das Musical-Schocker Repo! The Genetic Opera!, der wegen bildlicher Brutalitäten in Form von Gore, einem gewissen Verbrauch von Drogen, der nicht ganz sanften Umgangssprache und erotischen Anblicken, mit einem R Rated abgesegnet wurde, kam der Teen-Horror Twilight logischerweise mit einem PG-13 (entspricht hierzulande einer FSK 12 oder FSK 16) davon. Dass man den von Catherine Hardwicke inszenierten Film mit einer derart niedrigen Alterseinstufung in den Kinos startet, war bereits von Anfang an beschlossene Sache. Dadurch, dass er in erster Linie Teenager unter 18 Jahren ansprechen soll, wäre eine höhere Freigabe als Risiko zu hoch gewesen, da man damit die Zielgruppe verloren hätte. Außerdem geprüft worden ist So finster die Nacht, der genau wie Repo! ein R Rating erhielt.

Donnerstag, 11.09.2008


Twilight – Neue Preview zur Roman-Verfilmung aufgetaucht

Der Hype um die Buchverfilmung Twilight – Biss zum Morgengrauen nimmt im Internet immer weitreichendere Ausmaße an. Aktuell wurde eine weitere Preview zum romantischen Vampir-Drama veröffentlicht, die sich im Anhang findet. Robert Pattinson und Kristen Stewart verkörpern in dieser 37 Millionen Dollar teuren Kinoproduktion die unaufhaltsame Liebe zwischen einem normalen Mädchen und dem nicht alternden Vampir. Stewart besetzte im letzten Jahr die Hauptrolle im Mystery-Thriller The Messengers. Catherine Hardwicke (Lords of Dogtown), die bereits des Öfteren erwähnte, welchen Spass ihr die Arbeit mit Jungdarstellern bereite, inszenierte diesen Teen-Horror auf Basis der bekannten Buchvorlage. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Donnerstag, 28.08.2008


Twilight – Catherine Hardwicke darf erneut hinter die Kamera

Nein, die Rede ist (noch) nicht von einem Sequel des romantischen Vampir-Dramas Twilight, sondern von nötigen Nachdrehs, für die sich die angestammte Crew erneut gemeinsam an einzelne Schauplätze begeben darf. Derartige Nachdrehs müssen im Grunde nichts Negatives bedeuten, sondern dienen im Normalfall eher dazu, einen Film besser zu machen als er ursprünglich war. Zumindest sieht es Darsteller Taylor Lautner sehr gelassen, was diese Problematik betrifft: "Ich weiß, dass der Film bereits einigen Leuten vorgeführt wurde. Einige der Auserwählten wollten noch ein bisschen mehr Szenen hiervon, andere Zuschauer haben einzelne Momente nicht verstanden. Es muss also einfach noch ein bisschen Salz und Pfeffer her". Auch Schauspielkollege Kellan Lutz ist über die zusätzlichen Drehtage sehr erfreut: "Wir drehen am Montag, Dienstag und Donnerstag, und die Arbeit ist einfach nur cool!". Das Drama um einen Vampir, der sich in eine Sterbliche verliebt, startet hierzulande am 22. Januar 2009 in den Kinos.

Mittwoch, 27.08.2008


Twilight – Vampire nehmen Potter den winterlichen Platz

Während Warner Bros. die Harry Potter-Fansschar auf der ganzen Welt mit einer Meldung schockierte, der neuesten Ableger um die Welt des jungen Zauberers würde drei Monate vor Kinostart von November 2008 auf Juli 2009 verschoben, durften sich andere Filmstudios über diese Verkündung freuen. Denn jetzt, wo der größte Fisch diesen Winters aus dem Weg geräumt ist, haben andere Filme die Gelegenheit, diesen Platz zu übernehmen und vom Geschäft zu profitieren. Den ersten Schritt machte jüngst Sony Pictures, die den Vampirfilm Twilight – Biss zum Morgengrauen nun vom ursprünglichen US-Start am 12. Dezember 2008 auf den 21. November 2008 vorverlegten. Ob mit einer entsprechenden Verschiebung auch hierzulande zu rechnen ist, steht noch in den Sternen. Logisch wäre eine Terminänderung vor kurzer Zeit in jedem Fall gewesen, da Twilight hierzulande am 29. Januar 2009 in den Kinos startet, lediglich eine Woche nach Underworld: Rise of the Lycans, der jetzt allerdings erst im Februar des nächsten Jahres über die deutschen Kinoleinwände flimmert.

Montag, 18.08.2008


Twilight – Neue Szenenbilder zur Buchumsetzung

Keine Woche ohne Twilight – Biss zum Morgengrauen. Auch heute erfreuen sich Anhänger der beliebten Buchreiche von Stephenie Meyer an neuen Impressionen der filmischen Umsetzung durch Catherine Hardwicke (Thirteen, Lords of Dogtown), die am 22. Januar 2009 über Concorde Filmverleih in den deutschen Lichtspielhäusern starten wird. In den Hauptrollen der von Maverick Films und Summit Entertainment realisierten Produktion werden Kristen Stewart (The Messengers) und Robert Pattinson zu sehen sein. Das Bildmaterial findet sich wie gewohnt im Anhang dieser Meldung. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

 
 
 
 
 
Freitag, 15.08.2008


Twilight – Drei Plakate mit bekannter Bildkost

Sollte der amerikanische Kinostart im kommenden Dezember von Erfolg gekrönt seint, steht uns womöglich bereits im nächsten Jahr die Fortsetzung zu Twilight – Biss zum Morgengrauen ins Haus. Gerüchten zufolge sollen die beiden Sequels demnach gleichzeitig in die Dreharbeiten geschickt werden. Summit Entertainment versorgt die Anhänger von Buch und Film derweil weiterhin mit Bildmaterial, Clips und neuerdings auch interaktiven Möglichkeiten wie E-Cards. Frisch von der an diesem Wochenende beendeten Comic Con stehen im Inneren dieser News ab sofort drei neue Artworks der Buchverfilmung parat. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

 
 
 
Mittwoch, 30.07.2008


Twilight – Neue Bilder zur Romanverfilmung

Im Inneren dieser News findet Ihr vier neue Hi-Res Bilder zum kommenden Teen-Horror Twilight – Biss zum Morgengrauen. Der im April 2008 abgedrehte Film mit Robert Pattinson, Kristen Stewart und Cam Gigandet in den Hauptrollen wurde mit einem Budget von ungefähr 37 Millionen Dollar produziert. Inszeniert wurde die Geschichte um einen nicht alternden Teenager von Regisseurin Catherine Hardwicke (Lords of Dogtown). Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

 

Dienstag, 22.07.2008


Twilight – Zweiter Trailer zur Romanverfilmung veröffentlicht

Gestern angekündigt, heute bereits offiziell online: der neue Trailer zur Romanverfilmung Twilight, der mit einem einfachen Klick auf diesen Link zu erreichen ist. Mit 76 Sekunden Filmmaterial ist der Clip zwar nicht wesentlich länger als der erste Teaser, es werden aber dennoch einige neue Szenen präsentiert. Ein Blick sollte deshalb gerade für Kenner der Vorlage interessant sein. Kristen Stewart schlüpfte in die Rolle der Isabella, während Robert Pattinson den nicht alternden 17-jährigen Vampir Edward mimt. Abgerundet wird der Hauptcast von Cam Gigandet, der den Bösewicht James darstellt. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Freitag, 18.07.2008


Twilight – Der neue Ausblick auf den zweiten Filmtrailer

Unbändige Mengen an Bild- und Videomaterial drängen sich fast wöchentlich durch das Raster Summit Entertainments, um die Anhänger von Twilight bis zum kommenden US-Kinostart im Dezember diesen Jahres bei Laune zu halten. So auch heute, wo wir Euch im Inneren dieser News erneut einen Clip der Buchumsetzung nach Stephenie Meyer präsentieren können. Concorde Film wertet den Vampir-Thriller ab dem 22. Januar 2009 dann auch in den hiesigen Lichtspielhäusern aus. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Donnerstag, 17.07.2008


Twilight – Neue Clips für die Romanverfilmung

Waren es bisher lediglich kurze Einblicke vom Set, die die Augen der Bis(s) zum Morgengrauen Jünger aufleuchten ließen, veröffentlichte Produktionsfirma Summit Entertainment nun erstmals offizielles Material in Form zweier Clips, die sich bei den Kollegen von Shock finden lassen. Als deutscher Verleih fungiert Concorde Film an dieser Stellen, deren Bemühungen erst kürzlich ein erstes Plakat zum hiesigen Kinostart ans Tageslicht brachten. Twilight startet am 22. Januar 2009 in den deutschen Lichtspielhäusern. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward (Pattison), der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Sonntag, 13.07.2008


Twilight – Deutsches Plakat zum kommenden Kinostart

Obwohl noch über ein halbes Jahr bis zum hiesigen Kinostart vergeht, deckt Concorde Film die lechzende Fanscharr der Buchreihe Bis(s) zum Morgengrauen mit bewegten und statischen Bildern ein. Kaum verwunderlich also, dass sich auch das finale Plakat zum deutschen Kinostart am 22. Januar 2009 bereits jetzt ankündigt. Das bekannte Motiv mit eingedeutschten Lettern findet sich wie immer im Anhang dieser Meldung. Regisseurin Catherine Hardwicke stützte sich bei der Inszenierung auf ein Drehbuch von Melissa Rosenberg und dirigierte Robert Pattinson und Kristen Stewart in den Hauptrollen. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward (Pattison), der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

 

Dienstag, 08.07.2008


Twilight – Drei neue Clips, E-Cards und Bilder

Eine Millionen von Lesern umfassende Fan-Schar sind ein gutes Kriterium, um eine Buchverfilmung in Auftrag zu geben. Die drei Bände zählende Reihe Bis(s)… zum Morgengrauen, zur Mittagsstunde und zum Abendrot erfährt mit Twilight in diesem Jahr eine erste Umsetzung, die unter der Regie von Catherine Hardwicke nach einem Drehbuch von Melissa Rosenberg entstand. Auch am heutigen Tage liefert Produktionsfirma Summit Entertainment neues Material in Form von Clips, Bildern und digitalen Spielereien für die sprichwörtlich ausgehungerten Fans – das Widget findet sich im Anhang. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…



Mittwoch, 18.06.2008


Twilight – Deutscher Teaser steht vor der Tür

Bereits über ein halbes Jahr vor der eigentlichen Auswertungen in den deutschen Lichtspielhäusern hat Concorde Film heute den ersten deutschsprachigen Teaser des Mysterie-Thrillers Twilight veröffentlicht, der auf einem Roman von Stephenie Meyer beruht. Auf dem Regiestuhl der Verfilmung nahm Lords of Dogtown Regisseurin Catherine Hardwicke Platz, während Autorin Melissa Rosenberg das Drehbuch schrieb. Ein deutscher Kinostart ist für den 22. Januar 2009 vorgesehen. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Montag, 16.06.2008


Twilight – Ein finaler Zweikampf in der Sporthalle

Selbst wenn sich Twilight erst im kommenden Jahr für einen Award qualifizieren dürfte: Das passende Bildmaterial gab es bereits jetzt bei den MTV Movie Awards zu sehen. Der amerikanische Musiksender stellt einen taufrischen Clip zu Buchverfilmung von Stephenie Meyer zur Verfügung, der sich im Anhang dieser Meldung betrachten lässt. Erst kürzlich kündigte Concorde Film das Abenteuer für einen deutschen Kinostart am 22. Januar 2009 an. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Montag, 02.06.2008


Twilight – Doppelt hält besser, auch in Sachen Film

Neben Twilight, der Verfilmung des gleichnamigen Romans der Autorin Stephenie Meyer, steht schon bald eine weitere Umsetzung mit diesem Titel vor der Tür. Ebenfalls auf einem Buch beruhend, arbeitet die neu gegründete Produktionsfirma Fort in Zusammenarbeit mit den Produzenten Chad Feehan (All the Boys Love Mandy Lane) und Amanda Micalle an der filmischen Adaption des Buches Twilight von William Gay. Weitere Einzelheiten zu Cast, Regie und Drehbuchautor stehen bisher noch aus. Kenneth Tyler und seine Schwester Corrie glauben fest daran, dass bei der Bestattung ihres Vaters etwas entwedet wurde. Um den schrecklichen Verdacht zu bestätigen, suchen die Geschwister das Grab auf, nur um festzustellen, dass ihr Vater, ein ehemaliger Alkoholschmuggler, nicht in dem Grab beerdigt wurde, das sie für diesen Zweck gekauft haben. Wie sich schon bald herausstellt, hat der Leichenbestatter des Unternehmens, Fenton Breece, ein groteskes Verhältnis zu "seinen" Werken aufgebaut. Mit vielen Beweisfotos bewaffnet ist Tyler fortan besessen davon, den Täter vor Gericht zu bringen. Er weiß noch nicht, dass Fenton einen berüchtigten Killer auf die beiden Jugendlichen angesetzt hat, um das Geheimnis unter Verschluss zu halten.

Mittwoch, 14.05.2008


Twilight – Erstes Poster zur Buchverfilmung

Während wir Euch an dieser Stelle bereits den ersten Teaser zur Buchverfilmung Twilight präsentierten, veröffentlichte MTV nun das offizielle Poster zur Stephenie Meyer Umsetzung – zu finden im Anhang dieser News. Das Thriller-Drama und einen Vampir und seine menschliche Freundin startet am 12. Dezember in den amerikanischen Lichtspielhäusern. Ein Termin für Deutschland liegt bisher nicht vor. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Dienstag, 06.05.2008


Twilight – HDTeaser-Trailer zum Vampirfilm aufgetaucht

Twilight, der kommende Vampirfilm auf einem Roman von Stephenie Meyer basierend, startet am 12. Dezember 2008 in den US-Kinos. Es dauert also noch ungefähr sieben Monate, bis der Teenie-Thriller über die amerikanischen Kinoleinwände flimmert. Die Dreharbeiten wurden im April diesen Jahres unter der Regie von Catherine Hardwicke abgeschlossen. Einen ersten Teaser-Trailer, der in den USA bereits im Vorprogramm zur Comicverfilmung Speed Racer zu sehen sein wird, könnt Ihr Euch bereits im Anhang dieser News ansehen. Wann Twilight in den deutschen Kinos startet, steht leider noch in den Sternen. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Twilight in HD

Dienstag, 06.05.2008


Twilight – Robert Pattison im ausführlichen Interview

Der unaufhörliche Clip-Zug um Summit Entertainments Buchverfilmung Twilight rollt auch weiterhin fleissig durch die Weiten des Internets. G4TV liefert einen weiteren Blick hinter die Kulissen, zeigt neue Szenen vom Set auf und präsentiert ein ausführliches Interview mit Kristen Stewart Co-Star Robert Pattinson. Die bewegten Bilder finden sich im Anhang dieser Meldung. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Freitag, 02.05.2008


Twilight – Trailerpremiere im Zuge der Speed Racer?

Am 09. Mai, einen Tag nach dem Kinostart hierzulande, wird Andy und Larry Wachowskis (Matrix) Speed Racer in den amerikanischen Kinos anlaufen. Wie Collider meldet, könnte der Kinolauf neben dem eigentlichen Film eine weitere Überraschung in petto haben. Der offizielle Trailer zur Buchverfilmung Twilight, die Dreharbeiten haben erst kürzlich ihr Ende gefunden, soll Gerüchten zufolge in ausgewählten Lichtspielhäusern Premiere feiern. Es steht außer Frage, dass ein Onlinegang sicherlich nicht lange auf sich warten lässt. Für die kommende Comic Con soll zudem eine groß angelegte Präsentation anberaumt werden. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Mittwoch, 30.04.2008


Twilight – Pattinson und Stewart über den Film

Die Dreharbeiten erst kürzlich beendet, tauchen immer mehr Impressionen vom Set der Catherine Hardwicke Produktion auf. Auch heute spart MTV nicht mit einem Blick hinter die Kulissen der Romanverfilmung von Stephenie Meyer. Wer schon immer wissen wollte, wie es sich auf einem Teppich aus Blättern läuft, sollte den Clip nicht verpassen. Twilight entstand in Zusammenarbeit zwischen Maverick Films und Summit Entertainment, mit einem amerikanischen Kinostart am 12. Dezember diesen Jahres. Aktuell ist weiterhin ungewiss, wann der Film nach Deutschland kommt. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Montag, 21.04.2008


Twilight – Die ersten Szenenbilder sind eingetroffen

Gerüchte über ein mögliches Franchise der Romanverfilmung Twilight hin oder her, heute haben die ersten beiden Impressionen zum Film von Regisseurin Catherine Hardwicke für Euch, die jetzt den Weg ins Netz fanden. Das Bildmaterial findet Ihr wie gewohnt im Inneren der News. Seine Kinopremiere wird Twilight über Summit Entertainment am 12. Dezember diesen Jahres in den USA feiern. Ein Termin in Deutschland steht bisher noch aus. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

 
Mittwoch, 16.04.2008


Twilight – Der Blick hinter die Kulissen

Gestern berichteten wir über eine mögliche Franchise zum Film Twilight, heute dürfen wir einen Blick auf Behind the Scenes-Material werfen. Diese steht Euch wie immer unter dem angegebenen Link zur Ansicht bereit. Hier fliegen die Darsteller an Drahtseilen quer durch den Raum, prügeln sich auf Gummimatten und sorgen für jede Menge Chaos. Das knapp eine Minute und zehn Sekunden langebewegte Bildmaterial zeigt, dass Twilight durchaus stunt- und effektlastig wird. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Donnerstag, 10.04.2008


Twilight – Friedman sieht Potential für Franchise

Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert… In dieser Geschichte sieht Robert Friedman, CEO beiSummit, durchaus Potential für weitere Twilight-Filme, wie er unseren Kollegen von Shock Till You Drop verriet. "Wir waren schon in den frühen Zeiten der Firma sehr wachsam und wir erkannten sofort, dass es eine gute Möglichkeit nicht nur für uns, sondern auch als Film ist. Als wir realisierten, dass es eine Chance gibt, das Ding zu bekommen – der, der es mir gebracht hat, ist jemand, mit dem ich bei Paramount zusammen gearbeitet habe – haben wir aggressiv weitergemacht. Wir sahen das immer mehr als Romeo und Julia, spielend in der sehr interessanten Welt der Vampire. Der enorme Erfolg der Bücher, den wir als Franchise-Potential erkannten, machte es uns unmöglich, zu widerstehen." Regisseurin Catherine Hardwicke sieht er als ideale Besetzung für das Projekt Twilight, da sie und die Verantwortlichen von Anfang an die gleichen Visionen gehabt hätten. Mal sehen, was draus wird.

Mittwoch, 09.04.2008


Twilight – Große Bilderparade vom Set des Films

Sage und schreibe vierzig Bilder vom Set der aktuell stattfindenden Dreharbeiten des Vampir-Thrillers Twilight knipste ein Anwohner in den vergangen Tagen. Zu sehen sind erste Einstellung des Films und die Darsteller in jeder erdenklichen Pose. Wer sich das unfertige Material dennoch nicht entgehen lassen möchte, besucht Panoramio. In den Hauptrollen werden wir Robert Pattinson (Harry Potter) und Kristen Stewart (The Messengers) zu sehen bekommen. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Mittwoch, 19.03.2008


Twilight – Wer kann denn da seinen Blutdurst nicht stillen?

Im Anhang dieser News könnt Ihr Euch das erste Bild vom Set zu Catherine Hardwicke's Vampir-Thriller Twilight ansehen. Das gleichnamige Buch zum Film stammt von der Autorin Stephenie Meyer, die hier auch beratend zur Seite stand. Die Dreharbeiten zu Twilight finden momentan in Portland, USA statt. In den Hauptrollen werden wir Robert Pattinson (Harry Potter) und Kristen Stewart (The Messengers) zu sehen bekommen. Vertrieben wird der Film von Summit Entertainment. Eigentlich ist Isabella Swan (Stewart) nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig – und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Doch dann entwickelt verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie dem Mann bedingungslos ausgeliefert…

Freitag, 07.03.2008


Twilight – Die Schauspieler im Überblick

In der letzten Zeit haben wir Euch des Öfteren News bezüglich der Darstellersuche bzw. Verpflichtung für den kommenden Vampir-Horror Twilight präsentiert. Wer bei aller Suche den Überblick verloren hat, dem sei an dieser Stelle geholfen. Die Hauptrollen werden von Robert Pattinson (Harry Potter) und Kristen Stewart (The Messengers) verkörpert. Neben ihnen werden außerdem Peter Facinelli, Elizabeth Reaser, Jackson Rathbone, Nikki Reed, Ashley Greene und Kellan Lutz vor der Kamera agieren. Die Dreharbeiten werden unter der Regie von Catherine Hardwicke Ende diesen Monats in Kanada abgehalten. Summit Entertainment hat für Twilight einen Release noch in diesem Jahr angesetzt. Stewart wird die Rolle der Bella Swan übernehmen, die sich in ihren Mitschüler Edward verguckt. Sie erfährt zunächst nicht, dass es sich bei ihrem Angebeteten um einen Vampir handelt, und so lässt sie sich auf die gefährliche Liebschaft ein.

Dienstag, 19.02.2008


2 Seiten12

Die Insel der besonderen Kinder
Kinostart: 06.10.2016Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum... mehr erfahren
Sausage Party - Es geht um die Wurst
Kinostart: 06.10.2016Sausage Party - Es geht um die Wurst erzählt die Geschichte einer Wurst, die eine Gruppe von Supermarkt-Lebensmitteln auf einer abenteuerlichen Suche anführt. Gemeinsam... mehr erfahren
Blair Witch
Kinostart: 07.10.2016The Woods soll sich um eine Gruppe Teenager drehen, die in einem Wald campen und früher oder später feststellen müssen, dass sie nicht alleine sind.... mehr erfahren
Ouija: Ursprung des Bösen
Kinostart: 20.10.2016Ouija 2 ist die direkte Fortsetzung zum Kinohit aus dem Jahr 2014 und erzählt die Geschichte um das Hexenbrett weiter. Inszeniert wurde der Nachfolger durch Genrefilmer ... mehr erfahren
31
Kinostart: 27.10.2016Der Rob Zombie-Film behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte H... mehr erfahren
Abattoir
DVD-Start: 06.10.2016In Abattoir versucht sich ein Immobilienmakler an dem Verkauf eines Hauses, in dem es kürzlich zu einem Massaker gekommen ist. Die Besichtigung nimmt ein jähes Ende, al... mehr erfahren
Cabin Fever - The New Outbreak
DVD-Start: 06.10.2016Remake zum gleichnamigen Klassiker von Eli Roth. Nach dem Stress der Prüfungszeit fährt eine Gruppe Studenten in eine abgelegene Hütte im Wald. Die Hütte liegt idylli... mehr erfahren
The Blackburn Asylum
DVD-Start: 06.10.2016Fünf College-Freunde sind in Alaskas Wäldern unterwegs. Doch aufgrund eines Waldbrands können sie nicht weiterfahren, dann ist auch noch der Sprit alle und die nahe ge... mehr erfahren
Green Room
DVD-Start: 07.10.2016Ein absolutes Worst-Case-Szenario: Mit dem letzten Tropfen Benzin und völlig abgebrannt, schafft es die Punkband „Ain't Rights“ gerade noch zu ihrem Gig in einer ent... mehr erfahren
Southbound
DVD-Start: 13.10.2016Die Horror-Anthologie V/H/S war derart erfolgreich, dass sie gleich zwei Nachfolger nach sich zog und ihre Filmemacher für weiterführende Produktionen bekannt machte. D... mehr erfahren