Alle Beiträge aus der Kategorie Underworld: Evolution


Underworld: Evolution – Cover der US-DVD online

Am 6. Juni 2006 wird Underworld: Evolution von Sony Pictures in den USA auf DVD erscheinen. Das Cover für die DVD unterscheidet sich etwas vom Kinoposter. Man nahm das Teaser-Motiv und packte noch ein paar Werwölfe und Marcus unter dem Vollmond obendrauf. Das alles eingeschlossen von einem blauen Hintergrund. Es sieht nicht schlecht aus, ein Blick lohnt sich. Als Bonusmaterial soll folgendes dabei sein: Kommentare von Regisseur Len Wiseman und den anderen Machern von Underworld: Evolution, ein Making-Of, ein Visual Effekte-, Kreaturen-, Stunts-, Design-, Music- & Sound Design Featurette. Als weiteres Bonus noch ein Musikvideo. Bedauerlicherweise ist von einer Extended Edition, wie sie damals vom 1. Film erschien (über 10 Minuten neues und umgeschnittenes Material), keine Rede. Wann die DVD bei uns erscheinen wird, steht noch in den Sternen, da der Horrorstreifen gerade aktuell und sehr erfolgreich im Kino läuft. Kate Beckinsale übernahm hier klar wieder die Rolle des Hauptcharakteres Selene. An ihrer Seite wieder Scott Speedman als Micheal. Nachdem sie den Vampir-Ältesten Viktor getötet hat, wird die Jagd auf die Vampirin Selene eröffnet. Um ihr Leben zu retten, will sie ihr Schicksal in die Hände von Vampirkönig Marcus legen. Doch anstatt sie zu schützen, attackiert er Selene. Nur mit Hilfe des Hybriden Michael, halb Werwolf, halb Vampir, kann sie entkommen. Erschüttert von der Erkenntnis, dass sie von ihrer eigenen Familie verraten wurde, macht sich Selene mit Michael auf die Suche, die dunklen Geheimnisse der Vampire und ihrer Blutlinie aufzudecken. Sie ahnt nicht, dass ausgerechnet Michael die Antwort auf alle Fragen bei sich trägt – und sie selbst als einzige die Macht hat, das Ende der Welt abzuwenden und dem ewigen Krieg ein Ende zu bereiten…

Dienstag, 28.03.2006


Underworld: Evolution – 100 Mio.$ worldwide

Underworld: Evolution erreichte genau das, was das Prequel nur knapp verfehlte: Die 100 Mio.$ Grenze worldwide! Teil 1 blieb damals 2004 bei 95 Mio.$ stecken (52 Mio.$ in Amerika, 43 Mio.$ ausserhalb), während Nummer 2 diese Woche die 100 Mio.$ Grenze knacken konnte. Das wird Filmregisseur Len Wiseman sicherlich freuen. Underworld 1 & 2 sind seine ersten Regie-Projekte. Ausserdem konnte er sich sexy Schauspielerin Kate Beckinsale angeln. Sie verkörperte in beiden Filmen die weibliche Blade-Version Selene, die anderen Vampiren und Werwölfen das Leben zur Hölle machte. Den Grosserfolg ausserhalb von Amerika verdankt das Sequel vor allem Frankreich, Grossbritannien und Deutschland, während er in Australien und Italien z.B. eher mager anlief. In Amerika ist Underworld 2 mit seinen 62 Mio.$ u.a. sogar erfolgreicher als der letzte Blade-Film (52 Mio.$). Ausserhalb von Amerika allerdings hat Blade klar die Nase vorn. Bislang kam Underworld 2 bis zu 38 Mio.$, was aktuell noch schwächer ist, als das Einspiel seines Vorgängers. Die Zahlen steigen aber weiter an und schlussendlich kann man mit 110 Mio.$ worldwide rechnen, was Underworld: Evolution zu einem Grosserfolg macht. In Deutschland hat er diese Woche sogar die 500’000 Besucher-Grenze geknackt, was klar erfolgreich ist. Woche für Woche verliert der Film weniger als 50% an Beliebtheit. Wie es nun mit einem 2. Sequel oder einem Prequel weitergehen wird, weiss man noch nicht. Aber bei Kosten von 50 Mio.$ wird der 3. Teil bei diesem Gewinn nur eine Frage der Zeit sein. Wir werden euch auf dem Laufenden halten! Zur Story: Nachdem sie den Vampir-Ältesten Viktor getötet hat, wird die Jagd auf die Vampirin Selene eröffnet. Um ihr Leben zu retten, will sie ihr Schicksal in die Hände von Vampirkönig Marcus legen. Doch anstatt sie zu schützen, attackiert er Selene. Nur mit Hilfe des Hybriden Michael, halb Werwolf, halb Vampir, kann sie entkommen. Erschüttert von der Erkenntnis, dass sie von ihrer eigenen Familie verraten wurde, macht sich Selene mit Michael auf die Suche, die dunklen Geheimnisse der Vampire und ihrer Blutlinie aufzudecken. Sie ahnt nicht, dass ausgerechnet Michael die Antwort auf alle Fragen bei sich trägt – und sie selbst als einzige die Macht hat, das Ende der Welt abzuwenden und dem ewigen Krieg ein Ende zu bereiten…

Donnerstag, 23.03.2006


Underworld: Evolution – Erfolgreich in Deutschland

Am 2. März ging es endlich wieder los! Regisseur Len Wiseman liess nun auch in Deutschland die Vampire gegen die Werwölfe kämpfen. Interesse gab es auf jeden Fall, denn ganze 220’000 Kinobesucher konnte der Film an seinem Eröffnungswochenende anlocken. Zwar gelang es dem Action-Horror nicht, wie auch dem Vorgänger schon, den Thron zu kassieren, aber dennoch ein starkes Ergebnis, welches immerhin für den 2. Platz in den Kinocharts ausreichen konnte. Den Thron konnte die neue Kinderkomödie Die Wilden Kerle 3 erobern. Pro Kopie konnte Underworld: Evolution sehr schöne 700 Besucher erzielen. Der Vorgänger, der am 29. Januar 2004 in unsere Kinos kam, konnte am 1. Wochenende über 170’000 Kinogänger anlocken und sich Platz 3 der Kinocharts holen. Bei uns in Germany also anders, weder in anderen europäischen Ländern. In einigen anderen Ländern nämlich, konnte das Sequel am Erfolg des 1. Filmes nicht ganz anknüpfen. In den USA konnte der Nachfolger schon grandiose 61 Mio.$ einkassieren, während er ausserhalb den USA mit gerade einmal 21 Mio.$ eher schwach angelaufen war (Erstling kam damals auf über 40 Mio.$). In den grösseren Ländern kam der Film schon in die Kinos. Dennoch sind die 100 Mio.$ noch möglich, die sich der Film holen könnte. Aber bei Kosten von 50 Mio.$ wird Sony Pictures wohl ein bisschen mehr Einspiel ausserhalb den USA erwartet haben, denn für Promotion wurde ebenfalls einiges ausgegeben und wir wollen sehen/hoffen, dass es noch für einen 3. Film reichen wird, der ja schon länger auf der Liste am warten war. Ob es sich dann um ein Prequel oder Sequel handeln wird, steht noch nicht 100%ig fest, jedoch war vielmehr von der 1. Idee die Rede. Weshalb? Hierfür muss man sich Underworld: Evolution ansehen, der seit dem 2. März in über 300 deutsche Leinwände wiedergegeben wird. In der Rolle der Vampir/Werwolf-Jägerin Selene war natürlich wieder Kate Beckinsale. Scott Speedman verkörperte ebenfalls wieder die Figur Micheal aus dem Prequel. Nachdem sie den Vampir-Ältesten Viktor getötet hat, wird die Jagd auf die Vampirin Selene eröffnet. Um ihr Leben zu retten, will sie ihr Schicksal in die Hände von Vampirkönig Marcus legen. Doch anstatt sie zu schützen, attackiert er Selene. Nur mit Hilfe des Hybriden Michael, halb Werwolf, halb Vampir, kann sie entkommen. Erschüttert von der Erkenntnis, dass sie von ihrer eigenen Familie verraten wurde, macht sich Selene mit Michael auf die Suche, die dunklen Geheimnisse der Vampire und ihrer Blutlinie aufzudecken. Sie ahnt nicht, dass ausgerechnet Michael die Antwort auf alle Fragen bei sich trägt – und sie selbst als einzige die Macht hat, das Ende der Welt abzuwenden und dem ewigen Krieg ein Ende zu bereiten…

Montag, 06.03.2006


Underworld: Evolution – FSK 16 in Germany

Wie Sony Pictures auf ihrer offiziellen Homepage meldet, wurde der neue Actionkracher Underworld: Evolution von der FSK ab 16 Jahren freigegeben. Hierbei wird es sich um die ungeschnittene R Rated Fassung aus den USA handeln. Bereits der Vorgänger, welcher Januar 2004 in die deutschen Kinos kam, wurde ab 16 Jahren freigegebn. Allerdings war die FSK berechtigt, weil der „Vampir vs. Werwolf“ Film von Regisseur Len Wiseman in der Tat nicht viel bieten konnte, was den Gorefaktor anginge. Jedoch besagen einige Reviews von Underworld: Evolution, dass das Sequel ein paar nette Goreszenen bieten wird, die teilweise sogar ziemlich „eklig“ sein sollen. Ob von Underworld: Evolution ebenfalls eine Extended Version erscheinen wird, wie beim Vorgänger, weiss man leider noch nicht. Vom ersten Teil veröffentlichte man eine längere und umgeschnittene 18er Version, welches die Kinofassung noch besser machte. Lassen wir uns einfach überraschen und freuen wir uns auf das Sequel, welches hierzulande schon in einer Woche in die Kinos kommen wird. Ab dem 2. März 2006 wird es auch in Deutschland ordentlich krachen! Im übrigen konnte das Sequel dieses Wochenende in den US Kinos bereits die 60 Mio.$ Grenze knacken und die Zahlen steigen weiter an. Die bezaubernde und wohl schönste Vampirfrau Selene aka Kate Beckinsale übernahm hier natürlich wieder die Hauptrolle der weiblichen/härteren Blade-Figur. An ihrer Seite wieder Micheal aka Scott Speedman. Underworld: Evolution wird zuerst die Vorgeschichte zu Selene in Erzählung bringen. Wie sie zu einer Vampirin wurde. Dann wird das Sequel exakt weitermachen, wo der Erstling aufhörte, nur mit mehr Action, mehr Story und mehr Gore. Marcus, der erste wahre Vampir, ist auferstanden und macht nicht nur Jagd auf Selene, sondern spricht von einer neuen Rasse…

Donnerstag, 23.02.2006


Underworld: Evolution – Mittelmässiger Erfolg in Italien

Am 10. Februar ging der Vampire vs. Werwölfe Fight in die zweite Runde, wenn auch nur im mittelmässigen Bereich. Underworld: Evolution gelang es zwar Platz 2 der italienischen Kinocharts zu erklimmen, doch der Kopienschnitt von schwachen 4’000$ pro Kopie weist eher auf einen mittelmässigen Erfolg hin. Er konnte gerade einmal 800’000$ in die Kinokassen spülen. Aber auch in Australien und Grossbritannien ging der Film nach nur einer Woche ziemlich unter und blieb hinter dem Erfolg des Vorgängers zurück. Aber in den USA wird der Film in den kommenden Wochen die 60 Mio.$ Grenze in Angriff nehmen und somit um die 10 Mio.$ erfolgreicher werden, als das Prequel des Jahres 2003, welches damals worldwide auf knappe 90 Mio.$ Endeinspiel kam. Teil 1 kostete allerdings nur 20 Mio.$, während das Sequel ganze 50 Mio.$ verschlungen hatte. Viel erfolgreicher als sein Vorgänger wird das Sequel also nicht werden. In den deutschen Kinos wird der Kampf der beiden Horrorfiguren wieder ab dem 2. März 2006 zu beäugen sein. Wieder in der Hauptrolle, die wunderschöne und sexy Darstellerin Kate Beckinsale, welche wieder in den hautengen Lederanzug schlüpfte, um die Figur Selene zu verkörpern. Die männliche Figur Micheal wird, wie auch schon im Vorgänger, von Scott Speedman gespielt, der in Underworld: Evolution seinen Penis bei der Sexszene ans Bein binden musste, um bei Kate Beckinsale keine Errektion zu bekommen. Verständlich, bei diesem schönen Anblick. Also merkt es euch vor, denn der Kinobesuch sollte sich schon allein wegen der hübschen Vampirin Selene lohnen, welche es im Sequel mit dem übermachtigen Vampirherr Marcus zu tun bekommt…

Mittwoch, 15.02.2006


Underworld: Evolution – Weiterhin erfolgreich in den USA

Während wir noch darauf warten, dass der nächste Krieg zwischen Werwölfen und Vampiren beginnt, so ist er in den USA schon fast wieder vorbei. Das Horrorsequel Underworld: Evolution ist letztes Wochenende in den USA sehr erfolgreich angelaufen. Er kam an seinem 1. Weekend auf ganze 26,857’181 US Dollar, was für einen R Rated Film grosse klasse ist. Das Prequel kam 2003 auf knappe 21 Millionen US Dollar und eine Woche später ist sein Ergebnis eingebrochen und kam noch auf 8 Millionen. Auch das Sequel verliert am 2. Weekend ganze 57,5%, kam allerdings noch immerhin auf 11,404’172 US Dollar Einspielergebnis. Somit steht er alleine in den USA bei bereits über 44 Millionen US Dollar. Es ist also schon ganz klar, dass er seinen Vorgänger schlagen wird, denn dieser kam schlussendlich auf 51,9 Millionen US Dollar. Underworld: Evolution wird die 60 Millionen Grenze knacken! Auch in Grossbritannien ist der Film erfolgreich auf Nummer 2 eingestiegen, als auch in Australien. Allerdings war der Erstling damals in Australien etwas besser angelaufen. Kate Beckinsale wird in Deutschland wieder ab dem 2. März 2006 im engen Lederanzug in den Kinos zu sehen sein, wie sie paar bösen Werwölfen & Vampiren die Hölle heiss macht…



Dienstag, 31.01.2006


Underworld: Evolution – Schlechter Metascore online

Bis zum offiziellen Kinostart zum neuen Vampir- vs. Werwolf-Movie Underworld: Evolution gab es keine Reviews. Da haben Sony Pictures mit Testvorführungen wohl schön gespart. Wie dem auch sei, nun hat Metacritic.com einen Durschnitt von 16 Reviews zusammengefasst, welcher sehr enttäuschend ausgefallen sind. Von den 16 Reviews ist nur eine einzige positiv ausgefallen. Weitere 5 haben mittelmässig abgeschnitten und ganze 10 haben den Horrorfilm schlecht bis katastrophal bewertet. Allerdings scheinen die Kinobesucher vom Film sehr begeistert zu sein! Immerhin sind die User Reviews/Votes im Durchschnitt fantastisch ausgefallen. Nach über 160 Votes beträgt der Schnitt nämlich fantastische 91% Die User Reviews sind teilweise auch sehr interesssant zu lesen. Wer der englischer Sprache mächtig ist, kann sich also gleich ein paar Meinungen und Kritiken durchlesen. Auch die IMDB Wertung ist mir 7,0/10 sehr gut bewertet. Wer keinen Wert auf Kritiken legt und diesen Film endlich sehen möchte, lange dauert es nicht mehr. Am 2. März 2006 wird das langerwartete Sequel zu einem Überraschungshit 2003 auch endlich in den deutschen Kinos anlaufen. Das Interesse hat der Film auf jeden Fall geweckt, denn in den USA steht der Film schon bei über 30 Millionen und auch in Australien gibt es schon die Nummer 2 in den Kinocharts. Bald werden wir also wieder Zeuge, wie Kate Beckinsale paar bösen Werwölfen das Licht ausmacht. Regie und Drehbuch übernahm natürlich Ehemann Len Wiseman und der Hauptdarsteller Scott Speedman wird wieder als Micheal an der Seite von Selene kämpfen. Bill Nighy wird wieder in der Vorgeschichte zu Selene als Viktor zu sehen ein, genauso wie der Verräter Shane Brolly, gespielt von Shane Brolly, und Michael Sheen als Lucian. Freuen wir uns auf Kate Beckinsale im engen Lederanzug!

Mittwoch, 25.01.2006


Underworld: Evolution – Werwölfe & Vampire herrschen in den USA!

Nun ist es bereits ganze 3 Jahre her, als Regisseur Len Wiseman zum ersten Mal die Werwölfe gegen die Vampire antreten liess. Damals kam Underworld mit Schauspielerin Kate Beckinsale (Pearl Harbor, Van Helsing) gleich neu auf Platz 1 der US Kinocharts, mit sehr guten 21 Millionen US Dollar Einspielergebnis. Da der Erstling ohnehin nur 20 Millionen Budget hatte, war der Film also schon gleich am Startwochenende ein voller Erfolg. Demnach war es klar, dass ein Sequel auf die Leinwände kommen müsste, selbst wenn die Reviews des 1. nicht gerade die Positivsten waren. Natürlich ist nun auch im Sequel, welches vergangenes Weekend bereits in den USA anlief, die hübsche Schauspielerin Kate Beckinsale mit an Board. Aber auch der Hauptdarsteller des Vorgängers, Scott Speedman (xXx 2: State of Union), ist wieder mit dabei. Er soll es nach neusten Meldungen im Sequel besonders schwer gehabt haben. Die Sexszene in der Fortsetzung Underworld: Evolution zwiwschen den Charakteren Selene (Kate Beckinsale) & Micheal (Scott Speedman) soll er nur unter Schmerzen überstanden haben. Es heisst, dass er seinen Penis an sein Bein festbinden musste, um keine Errektion zu bekommen. Verständlich, bei solch einer Schönheit. Nur war noch die Tatsache im Spiel, dass der Regisseur Len Wiseman der Ehemann der hübschen Kate Beckinsale ist. Wie dem auch sei, das Sequel läuft in den USA bereits sehr erfolgreich in den Kinos. Sony Pictures liess den Horrorfilm in ganzen 3’207 US Kinos anlaufen, was für einen Horrorfilm sehr viel ist, wenn man bedenkt, dass z.B. der Blockbuster King Kong in nur 300 Kinos mehr angelaufen war. Underworld II spielte an seinem 1. Weekend sehr gute und überraschende 26,857’181 US Dollar ein. Zusätzlich hatte der Film den besten Kopienschnitt der ganzen Top 10. Der Schnitt von 8’000 US Dollar pro Filmkopie war sogar grösser, als der von Golden Globs Abräumer Brokeback Mountain. Das Schwulendrama hatte am Weekend nach der Preisverleihung in über 1’100 Kinos einen Schnitt von noch sehr guten 6’000 US Dollar pro Kopie. Desweiteren konnte Underworld: Evolution an seinem Starttag über 10 Millionen US Dollar einspielen. Normalerweise geben Horrorfilme an ihrem 2. Tag etwas ab. Anders bei diesem hier, denn er konnte am Samstag, also an seinem 2. Tag, ein Prozentzuschlag von 1,9 dazugewinnen und hatte somit wieder über 10 Millionen in der Tasche. Am 3. Tag gab der Film dann 41% ab und kam noch auf 6 Millionen, ist allerdings der schwächste Absturz der gesamten Top 10. Ein sehr gutes Zeichen also für das 2. Weekend, wo er seine Spitzenposition halten könnte. Somit wird der Film nächste Woche sicherlich wieder über der 10 Millionen Grenze liegen und schlussendlich auf über 60 Millionen US Dollar kommen. Die Konkurrenz für nächste Woche ist ziemlich schwach. Da sind u.a. die Komödie Big Momma’s House II oder Annapolis mit Schauspieler James Franco (Spiderman, Tristan & Isolde). Wir werden euch nächste Woche auf jeden Fall berichten, ob in den Kinocharts erneut die Werwölfe zusammen mit den Vampiren auf der Pole Position liegen werden.

Underworld: Evolution wird auch in Deutschland bald zu sehen sein. Ab dem 2. März werden auch hier wieder die Werwölfe den Vampiren die Hölle heiss machen. Oder sind es doch eher die Vampire, die zurückschlagen? Oder gar die, von Charaktere Marcus angekündigte, neue Rasse? Findet es heraus, ab dem 2. März in Deutschland im Kino!

Underworld: Evolution spielt u.a. in der Vergangenheit, wo man mehr darüber erfährt, wie Selene zu dem wurde, was sie nunmal ist. Anschliessend geht es genau da weiter, wo der Erstling beendet wurde. Marcus steigt aus seinem Sarg und macht Jagd auf Selene & Micheal…

Dienstag, 24.01.2006


Underworld: Evolution – Neues Poster aufgetaucht

Und endlich ist ein neues Poster zu Underworld: Evolution erschienen. Es zeigt die sexy Schauspielerin Kate Beckinsale im heissen Lederanzug und jeweils einer Waffe in Händen. Aber allgemein sieht das Poster meiner Meinung nach etwas zu künstlich, zu kitschig und zu leer aus. Aber bildet euch eure eigene Meinung. Das Poster findet ihr auf latinoreview.

Auch wieder dabei ist Schauspieler Scott Speedman, der nicht nur in xXx: State of Union eine grösse Rolle bekam, sondern bereits im Vorgänger zu Underworld: Evolution die männliche Hauptperson Micheal spielte.

In den USA wird der Horrorfilm am 20.01.06 in den Kinos anlaufen. In Deutschland wird es dann 1,5 Monate später, also am 2. März 2006 soweit sein. Der Trailer verspricht eine tolle Fortsetzung. Lassen wir uns überraschen und mal hoffen, dass uns Regisseur Len Wiseman einen klasse Film servieren wird!

Underworld Evolution erzählt zum einen die Vorgeschichte zu Selene, wie sie zu dem wurde was sie jetzt ist, eine Vampirin! Und zum anderen erleben wir die Fortsetzung zum Sequel, wo der mächtige Vampir Markus jagd auf sie macht…

Freitag, 13.01.2006


Underworld: Evolution – Film erhält R Rating in den USA!

Nun ist es offiziell bestätigt! Das kommende Sequel Underworld: Evolution wird in den US Kinos mit einem R Rating anlaufen! Die Begründung hierfür lautet folgend:,,Pervasive Strong Violence And Gore. Some Sexuality/Nudity And Language!“

In den USA wird die Fortsetzung von Regisseur Len Wiseman bereits ab dem 20. Januar 2006 zu sehen sein! Wir in Deutschland müssen uns noch bis zum 2. März 2006 gedulden! In den Hauptrollen sehen wir erneut Kate Beckinsale & Scott Speedman! Der Trailer und die TV Spots versprechen einen sehr guten Film. Lassen wir uns überraschen!…

Im 2. Film werden wir zum einen erfahren, wie Selene zu dem geworden war, was sie jetzt ist! Anschliessend knüpft das Sequel da an, wo der erstling aufgehört hat. Markus wird auferstehen und Jagd auf Selene machen! Das ist aber noch nicht alles, denn der Obervampir spricht von einer neuen Rasse…

Montag, 02.01.2006


Underworld: Evoltion – Erste TV Spots online!

Am 20. Januar 2006 lässt Regisseur Len Wiseman in den USA wieder die Werwölfe gegen die Vampire antreten! Im Oktober 2005 erschien bereits der erste Trailer zu Underworld: Evolution, dem Sequel zu einem Überraschungserfolg 2003! Damals kam der erste Teil, welcher einfach Underworld hiess, auf fast 100 Millionen US Dollar Einspiel und dies bei Kosten von ca. 25 Millionen US Dollar! Da wir in Deutschland mit dem Krieg beider Kreaturen noch warten müssen, gibt es nun auf TheMovieBox.net zwei TV Spots zum neuen Horrorfilm mit Schauspielerin Kate Beckinsale! Die Spots beinhalten nicht sehr viele neue Szene, aber sie sind auf jeden Fall sehr sehenswert! Weiterhin auf der Seite von Kate Beckinsale, haben wir Scott Speedman, der ebenfalls bereits beim Vorgänger dabei war! Lassen wir uns überraschen und freuen wir uns, die Kate wieder in einem engen Lederanzug beäugen zu können!

Samstag, 31.12.2005


1 Seiten1

Die Insel der besonderen Kinder
Kinostart: 06.10.2016Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum... mehr erfahren
Sausage Party - Es geht um die Wurst
Kinostart: 06.10.2016Sausage Party - Es geht um die Wurst erzählt die Geschichte einer Wurst, die eine Gruppe von Supermarkt-Lebensmitteln auf einer abenteuerlichen Suche anführt. Gemeinsam... mehr erfahren
Blair Witch
Kinostart: 07.10.2016The Woods soll sich um eine Gruppe Teenager drehen, die in einem Wald campen und früher oder später feststellen müssen, dass sie nicht alleine sind.... mehr erfahren
Ouija: Ursprung des Bösen
Kinostart: 20.10.2016Ouija 2 ist die direkte Fortsetzung zum Kinohit aus dem Jahr 2014 und erzählt die Geschichte um das Hexenbrett weiter. Inszeniert wurde der Nachfolger durch Genrefilmer ... mehr erfahren
31
Kinostart: 27.10.2016Der Rob Zombie-Film behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte H... mehr erfahren
Abattoir
DVD-Start: 06.10.2016In Abattoir versucht sich ein Immobilienmakler an dem Verkauf eines Hauses, in dem es kürzlich zu einem Massaker gekommen ist. Die Besichtigung nimmt ein jähes Ende, al... mehr erfahren
Cabin Fever - The New Outbreak
DVD-Start: 06.10.2016Remake zum gleichnamigen Klassiker von Eli Roth. Nach dem Stress der Prüfungszeit fährt eine Gruppe Studenten in eine abgelegene Hütte im Wald. Die Hütte liegt idylli... mehr erfahren
The Blackburn Asylum
DVD-Start: 06.10.2016Fünf College-Freunde sind in Alaskas Wäldern unterwegs. Doch aufgrund eines Waldbrands können sie nicht weiterfahren, dann ist auch noch der Sprit alle und die nahe ge... mehr erfahren
Green Room
DVD-Start: 07.10.2016Ein absolutes Worst-Case-Szenario: Mit dem letzten Tropfen Benzin und völlig abgebrannt, schafft es die Punkband „Ain't Rights“ gerade noch zu ihrem Gig in einer ent... mehr erfahren
Southbound
DVD-Start: 13.10.2016Die Horror-Anthologie V/H/S war derart erfolgreich, dass sie gleich zwei Nachfolger nach sich zog und ihre Filmemacher für weiterführende Produktionen bekannt machte. D... mehr erfahren