Alle Beiträge aus der Kategorie Zimmer 205 – Traust du dich rein


Zimmer 205

Zimmer 205 – Geisterjagd mit Jennifer Ulrich beginnt ab Oktober im Heimkino

Genrekost aus Deutschland ist rar gesät. Filmemacher Rainer Matsutani (Gangs) hat sich davon allerdings nicht abschrecken lassen und mit Zimmer 205 – Traust du dich rein? die prominent besetzte Neuauflage des dänischen Horrorfilms Kollegiet abgeliefert. Ob diese das geistige Erbe von Anatomie und Co. antreten kann, zeigt EuroVideo am 10. Oktober mit der Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray. Interessierte Käufer dürfen sich dann zusammen mit Jennifer Ulrich (Wir sind die Nacht), Julia Dietze (Iron Sky) und André Hennicke an die Entschlüsselung des Rätsels machen. Als Vorgeschmack präsentieren wir in der gesamten Meldung bereits den deutschsprachigen Kinotrailer und das Postermotiv. Katrin (Jennifer Ulrich) kann es kaum erwarten, mit ihrem Studium zu beginnen. Endlich weg von zu Hause und dem überfürsorglichen

Mittwoch, 21.08.2013


Zimmer 205

Im Interview – Zimmer 205-Hauptdarstellerin Jennifer Ulrich über den Horrorfilm

Immer dann, wenn man es kaum noch für möglich hält, geschehen die überraschendsten Dinge. Die Hoffnungen für einen ordentlichen Genrefilm aus deutschen Gefilden hatten wir fast schon begraben. Zimmer 205 zeigt seit heute in den Kinos, dass doch noch nicht aller Tage Abend ist. In der Hauptrolle zu sehen ist die Berlinerin Jennifer Ulrich, mit der wir über die deutsche Neuverfilmung des dänischen Thrillers Kollegiet sprachen. Außerdem erklärt die Schauspielerin in unserem Interview, wie sich ihre Figur im Laufe der Handlung entwickelt und ob sie sich ihre fertigen Filme  selbst ansieht. Das vollständige Gespräch mit Jennifer Ulrich könnt Ihr hier nachlesen. Katrin (Jennifer Ulrich) kann es kaum erwarten, mit ihrem Studium zu beginnen. Endlich weg von zu Hause und dem überfürsorglichen Vater, endlich weg

Donnerstag, 04.04.2013


Zimmer 205

Zimmer 205 – Wagt Ihr den Besuch? Vier deutsche Filmclips zum Horrorfilm

Seit einigen Jahren zeigt sich auch hierzulande wieder Mut zur fantastischen Filmkost. Ein aktueller Vertreter dieser neuen Zunft des deutschen Genrekinos ist die Rainer Matsutani Regiearbeit Zimmer 205 – Traust Du Dich rein mit Jennifer Ulrich (Wir sind die Nacht), Julia Dietze und André Hennicke. Nach einigen Verschiebungen steht im April nun endlich die Premiere in den Lichtspielhäusern bevor. Als Vorgeschmack präsentieren wir in der gesamten Meldung drei frische Ausschnitte aus dem deutschen Horror-Remake. Als Vorlage diente der dänische Horrorfilm Kollegiet (Room 205) aus dem Jahr 2007. Katrin (Jennifer Ulrich) kann es kaum erwarten, mit ihrem Studium zu beginnen. Endlich weg von zu Hause und dem überfürsorglichen Vater, endlich weg von einer düsteren Vergangenheit, endlich ein neuer Lebensabschnitt… endlich

Donnerstag, 07.03.2013


Zimmer 205

Zimmer 205 – Deutsches Horror-Remake mit Jennifer Ulrich kommt im April

Zeitgleich mit dem ebenfalls aus Deutschland stammenden Lost Place hat es jetzt auch Zimmer 205 erwischt. Der lange verschobene Horrorfilm von Gangs Schöpfer Rainer Matsutani wurde ein weiteres Mal verschoben (ursprünglicher Termin: Januar 2013) und läuft nach aktueller Planung erst am 04. April 2013 in den Kinosälen an. Das Projekt, ursprünglich bei Kinowelt (heute StudioCanal) untergebracht, ist ein deutsches Remake der dänischen Genre-Produktion Kollegiet (Room 205) und vereint Jennifer Ulrich (Wir sind die Nacht) und André Hennicke in den Hauptrollen. Die ebenfalls angekündigte US-Neuauflage von Ghost House Pictures und The Grudge Autor Stephen Susco wurde allerdings nie umgesetzt. Katrin (Jennifer Ulrich) kann es kaum erwarten, mit ihrem Studium zu beginnen. Endlich weg von zu Hause und

Donnerstag, 21.02.2013


Zimmer 205

Zimmer 205 – Geister, Schreie und Jennifer Ulrich im offiziellen Filmtrailer

Was ist noch seltener als ein Horrorfilm aus Deutschland? Ein Horror-Remake aus Deutschland, natürlich! Mit Zimmer 205 – Traust du dich rein hat sich Gangs Schöpfer Rainer Matsutani an die heimische Neuauflage des dänischen Horrorfilms Kollegiet (Room 205) gewagt, der lange Zeit für ein US-Remake unter der produzierenden Leitung von Sam Raimi angedacht war. Das deutsche Ergebnis, besetzt mit Jennifer Ulrich (Wir sind die Nacht) und André Hennicke, lässt sich ab dem 31. Januar auf den Kinoleinwänden bestaunen. Schon im Vorfeld gab es jetzt den offiziellen Filmtrailer mit satten zweieinhalb Minuten Lauflänge. Doch Vorsicht: Wer die deutlich vorhandenen Spoiler umgehen möchte, sollte von einer Sichtung lieber Abstand nehmen. Katrin (Jennifer Ulrich) kann es kaum erwarten, mit ihrem Studium zu beginnen

Montag, 19.11.2012


Zimmer 205

Zimmer 205 – Jennifer Ulrich geht auf Geisterjagd: Das Poster zum Kinostart

Im kommenden Jahr stehen uns mit Lost Place, Bela Kiss: Prologue und Zimmer 205 – Traust du dich rein gleich drei große Genrevertreter aus Deutschland ins Haus. Letztere Produktion, die aktuelle Regiearbeit von Rainer Matsutani (Gangs), läuft schon im nächsten Januar in den Kinosälen an und nimmt uns mit auf die übernatürliche Fahndung nach dem Schicksal einer jungen Studentin. Auf geisterhafte Begegnungen in der weiblichen Hauptrolle musste sich Jennifer Ulrich einstellen, die zuletzt auch schon für Wir sind die Nacht vor der Kamera stand. Der Film ist ein Remake des dänischen Horrorfilms Kollegiet (Room 205) und wurde vollständig in Berlin und Umgebung abgedreht. Katrin (Jennifer Ulrich) kann es kaum erwarten, mit ihrem Studium zu beginnen. Endlich weg von zu Hause und dem überfürsorglichen Vater, endlich

Mittwoch, 14.11.2012


Zimmer 205

Zimmer 205 – Neues Bildmaterial zeigt Jennifer Ulrich im deutschen Horror-Remake

Fast zwei Jahre nach der Fertigstellung erblickt Zimmer 205 – Traust du dich rein? doch noch das Licht deutscher Kinoleinwände. Die Rainer Matsutani Regiearbeit ist ein deutsches Remake des dänischen Horrorfilms Kollegiet (Room 205) und sollte zunächst bei Studiocanal starten, wo man die Zügel aber mittlerweile an NFP übergeben hat. Der klassische Geister-Thriller wurde vollständig in Berlin und Umgebung abgedreht. Katrin (Jennifer Ulrich) kann es kaum erwarten, mit ihrem Studium zu beginnen. Endlich weg von zu Hause und dem überfürsorglichen Vater, endlich weg von einer düsteren Vergangenheit, endlich ein neuer Lebensabschnitt… endlich Freiheit! Als Katrin ihr Zimmer im Studentenwohnheim beziehen will, ist nur noch Zimmer 205 frei, das lange Zeit aus mysteriösen Gründen leer stand. Aber darüber macht

Freitag, 09.11.2012


Zimmer 205

205: Zimmer der Angst – Deutsches Horror-Remake erhält einen Kinostart

Zwei Jahre nach der Fertigstellung darf der deutsche Horrorfilm 205 – Zimmer der Angst doch noch das Licht der Kinoleinwand erblicken. NFP und Filmwelt haben die Rainer Matsutani (Gangs oder 666 – Traue keinem, mit dem du schläfst) Regiearbeit, ein deutsches Remake der dänischen Genre-Produktion Kollegiet (Room 205), jetzt für einen Kinostart am 31. Januar 2013 angekündigt und erteilen Hauptdarstellerin Jennifer Ulrich (Wir sind die Nacht) somit doch noch die Starterlaubnis zu ihrer unheimlichen Geisterjagd. Der klassische Geister-Thriller wurde vollständig in Berlin und Umgebung abgedreht. Katrin (Jennifer Ulrich) kann es kaum erwarten, mit ihrem Studium zu beginnen. Endlich weg von zu Hause und dem überfürsorglichen Vater, endlich weg von einer düsteren Vergangenheit, endlich ein neuer Lebensabschnitt

Montag, 08.10.2012


Zimmer 205

Zimmer 205 – Horror-Remake aus Deutschland: Trailer und Bilder aufgetaucht

Kaum ist Hell in den deutschen Lichtspielhäusern angelaufen, steht auch schon das nächste Genreprojekt aus heimischer Produktion vor der Tür. Nach längerer Funkstille meldete sich Zimmer 205, die aktuelle Regiearbeit von Gangs oder 666 – Traue keinem, mit dem du schläfst Schöpfer Rainer Matsutani, nun mit einem ersten Trailer zurück, den wir ab sofort im Anhang zeigen. Das deutsche Remake des dänischen Horror-Thrillers Room 205 (Kollegiet) ist ein klassischer Geister-Thriller, der im vergangenen Jahr vollständig in Berlin und Umgebung abgedreht werden konnte. Eine Auswertung in den Lichtspielhäusern ist bislang zwar nicht angekündigt, jedoch fest über Studiocanal eingeplant. Zusätzlich zu den bewegten Bildern gibt es außerdem einen Schwung frischer Szenenbilder, die wir ebenfalls im Anhang zeigen. Katrin (Jennifer Ulrich) kann es kaum erwarten, mit ihrem Studium zu beginnen. Endlich weg von zu Hause und dem überfürsorglichen Vater, endlich weg von einer düsteren Vergangenheit, endlich ein neuer Lebensabschnitt… endlich Freiheit!

Als Katrin ihr Zimmer im Studentenwohnheim beziehen will, ist nur noch Zimmer 205 frei, das lange Zeit aus mysteriösen Gründen leer stand. Aber darüber macht sich Katrin keine Gedanken. Voller Elan startet sie in ihr erstes Semester, tagsüber Vorlesungen, neue Bekanntschaften, abends Partys, Drogen und Sex. Doch bald wird sie Zeugin schreckenerregender Ereignisse.

Donnerstag, 29.09.2011


Zimmer 205 – Unheimliche Begegnungen in Berlin: Am Set der Produktion

In diesem Winter rufen Rainer Matsutani (Gangs oder 666 – Traue keinem, mit dem du schläfst) und Neue Schönhauser Filmproduktion zur deutschen Neuverfilmung der dänischen Genre-Produktion Kollegiet (Room 205). Wir waren für Euch am Berliner Set der Zimmer 205 betitelten Produktion, die Kinowelt Filmverleih in den deutschen Kinos auswerten wird. Ein ausführlicher Bericht und erste Behind the Scenes-Bilder präsentieren wir ab sofort im Anhang dieser Meldung. Katrin (Jennifer Ulrich) kann es kaum erwarten, mit ihrem Studium zu beginnen. Endlich weg von zu Hause und dem überfürsorglichen Vater, endlich weg von einer düsteren Vergangenheit, endlich ein neuer Lebensabschnitt… endlich Freiheit! Als Katrin ihr Zimmer im Studentenwohnheim beziehen will, ist nur noch Zimmer 205 frei, das lange Zeit aus mysteriösen Gründen leer stand. Aber darüber macht sich Katrin keine Gedanken. Voller Elan startet sie in ihr erstes Semester, tagsüber Vorlesungen, neue Bekanntschaften, abends Partys, Drogen und Sex. Doch bald wird sie Zeugin schreckenerregender Ereignisse.

Am Set der deutschen Genre-Produktion „Zimmer 205“

Einen passenderen Drehort als das Helios-Krankenhausgelände in Berlin-Buch kann man wohl schwerlich finden, schießt es einem durch den Kopf, wenn man das weitläufige Gelände zum ersten Mal betritt. Verwitterte und düstere alte Villen säumen die von großen, knorrigen Bäumen überwucherten Alleen; kein Mensch ist weit und breit zu sehen. Hier soll irgendwo Regisseur Rainer Matsutani  (unter anderem „Nur über meine Leiche“) seinen neuen Film drehen – „Zimmer 205“, einen deutschen Mystery-Horror-Streifen. Nach langem Herumirren findet man schließlich den Drehort – und wird zunächst einmal enttäuscht. Anstatt im Schatten einer der „Geisterhäuser“ zu drehen, finden die Dreharbeiten heute in einem hellen, modernen Gebäude des Komplexes statt. Mithilfe von Plakaten, Kaffeautomaten und vielen jungen Statisten wurde dieses Klinikum jedoch für die Filmszene in die Flure einer Universität verwandelt.

Die Story von „Zimmer 205“ dreht sich um die Erstsemester-Studentin Katrin, die an ihrer Uni schon bald mit unheimlichen Ereignissen konfrontiert wird: Sie findet beunruhigende Videobotschaften ihrer Zimmervorgängerin Annika, die vor einem Jahr spurlos verschwand. Plötzlich fühlt sich Katrin gar nicht mehr so wohl an ihrer neuen Universität, und glaubt sich gar von Annikas Geist verfolgt… Schon erstaunlich, wie man mit Hilfe von ein paar „studentischen“ Plakaten mit Aufschriften wie „Frauen in die Gremien!“ und „Gegen Studiengebühren“ eine universitäre Atmosphäre schaffen kann. Die hellen, sterilen Gänge des Krankenhauses könnten sich nun tatsächlich in jeder x-beliebigen Uni in Deutschland befinden. Emsig wuseln Maskenbildner, Beleuchter, Schauspieler und viele mehr durch die Szenerie, bis es wieder heißt: „Ruhe, Aufnahme!“ Den ruhenden Pol bildet Rainer Matsutani, der sich das gedrehte Material direkt über einen kleinen Bildschirm anschaut.

Bei der deutschen Produktion handelt es sich um ein Remake des dänischen Films „Kollegiet“; laut Regisseur Matsutani orientiert sich „Zimmer 205“ aber nur sehr lose am schwedischen Original: „Wir haben einzelne Motive übernommen, aber uns insgesamt sehr weit vom ursprünglichen Drehbuch entfernt. Ich möchte sagen, unsere Version des Stoffs ist härter, furchteinflößender.“ Und das, obwohl Matsutani sich bisher eher im Bereich derber Komödien („666 – Traue keinem mit dem du schläfst“) und Teenie-Dramen („Gangs“) bewegte – oder doch nicht? „Das stimmt nicht ganz: Meine Abschlussfilme von der Filmhochschule waren beide dem Horrorgenre zuzuordnen. Danach habe ich noch einige Mystery-Thriller fürs TV gedreht. Vor allem mit diesen Fernseh-Produktionen bin ich heute allerdings gar nicht mehr zufrieden; der neue Film soll in eine ganz andere Richtung gehen.“ Konkret heißt das harten, düsteren Grusel, der nicht auf die Prime-Time im Fernsehen, sondern auf die große Leinwand abzielt, durchaus gerne auch mit einigen deftigen Effekten. „Wir machen hier kein Torture-Porn,“ stellt Matsutani klar. „Dennoch wird es die ein oder andere blutige Überraschung geben, das gehört nun mal zum Horror dazu.“

Generell fühlt man sich jedoch eher dem atmosphärischen, stilisierten Grusel verpflichtet, ganz in der Tradition japanischer Geisterfilme à la „The Grudge“. „Als Halb-Japaner habe ich zu diesen Filmen natürlich eine besondere Verbindung. Aber wir wollen ausdrücklich keine bloße Kopie produzieren.“ Auch von diesem Anspruch abgesehen, steht das Projekt als echte Besonderheit in Deutschland da – einem Land, das heutzutage nicht unbedingt als große Horrorfilmschmiede bekannt ist. „Ich gehe so weit zu sagen: Unser Projekt ist in dieser Hinsicht absolut einzigartig! Filme dieser Art werden in Deutschland einfach nicht produziert, und ich bin sehr froh darüber, dass wir so viel Unterstützung für diesen Film erhalten.“ Matsutani grinst zufrieden und macht sich an die Koordination der nächsten Szene. In dieser planen Katrins Kommilitonen eine mysteriöse Verschwörung gegen die Studentin; immer wieder und wieder müssen die „Verschwörer“ um Schauspielerin Marleen Lohse ihre Zeilen wiederholen, bis die Szene im Kasten ist. Auch wenn die Szenen bisher noch wenig verraten, machen sie dennoch dank überzeugender schauspielerischer Leistung Lust auf mehr.

Durchweg prominent ist „Zimmer 205“ vielleicht nicht besetzt, dafür aber mit talentierten und durchaus bekannten, jungen Schauspielern wie Jennifer Ulrich („Die Welle“), André Hennicke (unter anderem Julie Delpys „Die Gräfin“) und Julia Dietze („1 ½ Ritter“). Man darf also gespannt sein, ob der deutsche Horrorfilm mit „Zimmer 205“ ein knallendes Comeback auf der Kinoleinwand feiert oder letztlich doch bloß B-Ware für den TV-Abend bleibt.

>> verfasst von Tim Lindemann

Donnerstag, 25.03.2010


Zimmer 205 – Dreharbeiten der Matsutani-Regiearbeit abgeschlossen

Nach 36 Drehtagen und -Nächten, 70 Litern Kunstblut, 130 Litern Schleim, an die 100 Maskenstunden und unzähligen Spezialeffekten zeigen sich die Dreharbeiten zum deutschen Horror-Remake Zimmer 205 schließlich abgeschlossen. Gedreht wurde an diversen Locations in Erfurt, Berlin und Brandenburg. Das aktuelle Kinoprojekt der Neuen Schönhauser Filmproduktion GmbH, dessen erste Klappe am 27. Januar in Erfurt fiel, wandert nun in den Schneideraum, um danach von der Berliner Firma Lugundtrug digital bearbeitet zu werden. Kinowelt Filmverleih wird den Horror-Thriller zu einem noch ungenannten Termin im Winter 2010 in deutschen Lichtspielhäusern auswerten. Auf dem Regiestuhl platzierte sich der bereits für Gangs oder 666 – Traue keinem, mit dem du schläfst verantwortliche Rainer Matsutani. Katrin (Jennifer Ulrich) kann es kaum erwarten, mit ihrem Studium zu beginnen. Endlich weg von zu Hause und dem überfürsorglichen Vater, endlich weg von einer düsteren Vergangenheit, endlich ein neuer Lebensabschnitt… endlich Freiheit!

Als Katrin ihr Zimmer im Studentenwohnheim beziehen will, ist nur noch Zimmer 205 frei, das lange Zeit aus mysteriösen Gründen leer stand. Aber darüber macht sich Katrin keine Gedanken. Voller Elan startet sie in ihr erstes Semester, tagsüber Vorlesungen, neue Bekanntschaften, abends Partys, Drogen und Sex. Doch bald wird sie Zeugin schreckenerregender Ereignisse.

© Katharina Simmet
 
© Katharina Simmet
 
© Katharina Simmet  
Freitag, 19.03.2010


Zimmer 205 – Erste Szenenbilder zur deutschen Horror-Neuverfilmung

Unheimliche Begegnungen in der Wäschekammer und mysteriöse Gestalten im Spiegel sind erst der Anfang. Im vermeintlich harmlos anmutenden Studentenwohnheim aus Zimmer 205 geht etwas nicht mit rechten Dingen zu. Das Projekt, eine der wenigen Genre-Produktionen aus deutschen Landen, markiert die hiesige Leinwandadaption des dänischen Horror-Thrillers Room 205 (Kollegiet). Im Anhang dieser Meldung präsentieren wir am heutigen Tage die ersten Promobilder zur aktuellen Regiearbeit von Rainer Matsutani (Gangs oder 666 – Traue keinem, mit dem du schläfst), der hier für Neue Schönhauser Filmproduktion inszeniert. Die Dreharbeiten dauern noch bis Ende dieses Monats an. Kinowelt Filmverleih wird den Horror-Thriller zu einem noch ungenannten Termin im Winter 2010 in deutschen Lichtspielhäusern auswerten. Katrin (Jennifer Ulrich) kann es kaum erwarten, mit ihrem Studium zu beginnen. Endlich weg von zu Hause und dem überfürsorglichen Vater, endlich weg von einer düsteren Vergangenheit, endlich ein neuer Lebensabschnitt… endlich Freiheit!

Als Katrin ihr Zimmer im Studentenwohnheim beziehen will, ist nur noch Zimmer 205 frei, das lange Zeit aus mysteriösen Gründen leer stand. Aber darüber macht sich Katrin keine Gedanken. Voller Elan startet sie in ihr erstes Semester, tagsüber Vorlesungen, neue Bekanntschaften, abends Partys, Drogen und Sex. Doch bald wird sie Zeugin schreckenerregender Ereignisse.

© Katharina Simmet
 
© Katharina Simmet
 
© Katharina Simmet  
Dienstag, 09.03.2010


Zimmer 205 – Matsutani über das Remake des dänischen Horror-Thrillers

Für Neue Schönhauser Filmproduktion wird Rainer Matsutani den hiesigen Horror-Thriller Zimmer 205 realisieren. Wie bereits bei der ersten Ankündigung vermutet, handelt es sich bei dem Projekt tatsächlich um das deutsche Remake der dänischen Genre-Produktion Kollegiet (Room 205), die ursrprünglich über Sam Raimi und das amerikanische Produktionhaus Ghost House Pictures adaptiert werden sollte (wir berichteten). Matsutani wird nach der Vorlage von Martin Barnewitz inszenieren, entfernt sich jedoch in einigen Punkten grundlegend vom Original. Der Filmemacher über das kommende Projekt: "Egal in welchem Genre ich einen Film mache, wichtig ist mir immer, wie liebevoll die Hauptfigur gezeichnet ist und welche Entwicklung sie während der Geschichte macht. Sie ist das absolute Fundament, nur durch die Identifikation mit ihr wird die emotionale Wirkung eines Films erst möglich. Zimmer 205 hat in meinen Augen ein großes Potential, ein schauspielerisch und visuell aufregendes Kino-Erlebnis zu werden, da mit den Mitteln des populären Horrorfilms eine außergewöhnliche „Coming of Age“- Geschichte einer jungen Frau erzählt wird, die sich den Dämonen ihrer Vergangenheit stellt."

Katrin (Jennifer Ulrich) kann es kaum erwarten, mit ihrem Studium zu beginnen. Endlich weg von zu Hause und dem überfürsorglichen Vater, endlich weg von einer düsteren Vergangenheit, endlich ein neuer Lebensabschnitt… endlich Freiheit! Als Katrin ihr Zimmer im Studentenwohnheim beziehen will, ist nur noch Zimmer 205 frei, das lange Zeit aus mysteriösen Gründen leer stand. Aber darüber macht sich Katrin keine Gedanken. Voller Elan startet sie in ihr erstes Semester, tagsüber Vorlesungen, neue Bekanntschaften, abends Partys, Drogen und Sex. Doch bald wird sie Zeugin schreckenerregender Ereignisse.

Dienstag, 23.02.2010


Zimmer 205 – Rainer Matsutani inszeniert Horror-Thriller in Berlin und Erfurt

Dass die hiesige Filmlandschaft auch in Sachen Genrekino überzeugen kann, bewiesen aktuelle Produktionen wie Tannöd, Die Tür oder Hinter Kaifeck. Mit Zimmer 205 steht nun die nächste Regiearbeit für Rainer Matsutani auf dem Plan, dessen Horror-Thriller ab dieser Woche in der thüringischen Landeshauptstadt enstehen wird. Die Neue Schönhauser Filmproduktion dreht Zimmer 205 von Ende Januar bis voraussichtlich Mitte März 2010 in Erfurt, Berlin und Brandenburg. Den Verleih in Deutschland hat Kinowelt Filmverleih übernommen. Bundesweiter Kinostart erfolgt voraussichtlich im Winter 2010/2011. Auf das Konto des Filmemachers gehen der aktuell erfolgreiche Gangs oder 666 – Traue keinem, mit dem du schläfst auf dem Jahr 2002. Uns ist nicht bestätigt, ob es sich hier um ein deutsches Remakes des dänischen Horror-Thrillers Kollegiet (Room 205) handelt, der 2007 enstand und einen ähnlichen Titel sowie Inhalt aufweist. Für die Hauptrollen in der Produktion konnten Jennifer Ulrich, André Hennicke, Julia Dietze und Marleen Lohse gewonnen werden. Erzählt wird folgende Handlung:

Katrin (Jennifer Ulrich) kann es kaum erwarten, mit ihrem Studium zu beginnen. Endlich weg von zu Hause und dem überfürsorglichen Vater, endlich weg von einer düsteren Vergangenheit, endlich ein neuer Lebensabschnitt… endlich Freiheit! Als Katrin ihr Zimmer im Studentenwohnheim beziehen will, ist nur noch Zimmer 205 frei, das lange Zeit aus mysteriösen Gründen leer stand. Aber darüber macht sich Katrin keine Gedanken. Voller Elan startet sie in ihr erstes Semester, tagsüber Vorlesungen, neue Bekanntschaften, abends Partys, Drogen und Sex. Doch bald wird sie Zeugin schreckenerregender Ereignisse.

Donnerstag, 28.01.2010


1 Seiten1

Die Insel der besonderen Kinder
Kinostart: 06.10.2016Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum... mehr erfahren
Sausage Party - Es geht um die Wurst
Kinostart: 06.10.2016Sausage Party - Es geht um die Wurst erzählt die Geschichte einer Wurst, die eine Gruppe von Supermarkt-Lebensmitteln auf einer abenteuerlichen Suche anführt. Gemeinsam... mehr erfahren
Blair Witch
Kinostart: 07.10.2016The Woods soll sich um eine Gruppe Teenager drehen, die in einem Wald campen und früher oder später feststellen müssen, dass sie nicht alleine sind.... mehr erfahren
Ouija: Ursprung des Bösen
Kinostart: 20.10.2016Ouija 2 ist die direkte Fortsetzung zum Kinohit aus dem Jahr 2014 und erzählt die Geschichte um das Hexenbrett weiter. Inszeniert wurde der Nachfolger durch Genrefilmer ... mehr erfahren
31
Kinostart: 27.10.2016Der Rob Zombie-Film behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte H... mehr erfahren
Abattoir
DVD-Start: 06.10.2016In Abattoir versucht sich ein Immobilienmakler an dem Verkauf eines Hauses, in dem es kürzlich zu einem Massaker gekommen ist. Die Besichtigung nimmt ein jähes Ende, al... mehr erfahren
Cabin Fever - The New Outbreak
DVD-Start: 06.10.2016Remake zum gleichnamigen Klassiker von Eli Roth. Nach dem Stress der Prüfungszeit fährt eine Gruppe Studenten in eine abgelegene Hütte im Wald. Die Hütte liegt idylli... mehr erfahren
The Blackburn Asylum
DVD-Start: 06.10.2016Fünf College-Freunde sind in Alaskas Wäldern unterwegs. Doch aufgrund eines Waldbrands können sie nicht weiterfahren, dann ist auch noch der Sprit alle und die nahe ge... mehr erfahren
Green Room
DVD-Start: 07.10.2016Ein absolutes Worst-Case-Szenario: Mit dem letzten Tropfen Benzin und völlig abgebrannt, schafft es die Punkband „Ain't Rights“ gerade noch zu ihrem Gig in einer ent... mehr erfahren
Southbound
DVD-Start: 13.10.2016Die Horror-Anthologie V/H/S war derart erfolgreich, dass sie gleich zwei Nachfolger nach sich zog und ihre Filmemacher für weiterführende Produktionen bekannt machte. D... mehr erfahren