Moviebase Geschichten aus der Gruft: Bordello of Blood

Geschichten aus der Gruft: Bordello of Blood
Geschichten aus der Gruft: Bordello of Blood

Bewertung: 70%

Userbewertung: 65%
bei 10 Stimmen

Jetzt voten:
Originaltitel: Bordello of Blood
Kinostart: Unbekannt
DVD/Blu-Ray Verkauf: 13.04.2017
DVD/Blu-Ray Verleih: 13.04.2017
Freigabe: FSK 16
Lauflänge: 87 Minuten
Studio: Universal City Studios, Tales From The Crypt Holdings
Produktionsjahr: 1996
Regie: Gilbert Adler
Drehbuch: William M. Gaines, Bob Gale
Darsteller: Dennis Miller, Erika Eleniak, Angie Everhart, Angie Everhart, Chris Sarandon, Corey Feldman, Aubrey Morris, Phil Fondacaro

Eigentlich sollte BORDELLO OF BLOOD der zweite Teil einer GESCHICHTEN AUS DER GRUFT-Trilogie sein, in der der aus dem ersten Film bekannte Schlüssel das verbindende Element ist, aber aufgrund des enttäuschenden Kino-Einspiels legte Universal die Pläne für den dritten Film auf Eis. Woran es gelegen hat, dass dieser Besuch im Bordell nicht so richtig klappen wollte? Vielleicht daran, dass Universal den Film im Sommer anstatt Halloween auswertete. Oder daran, dass das Skript einfach nicht so gut ist, wie man bei dem Konzept meinen sollte. Eine eigene Meinung kann man sich jetzt mit der ungekürzten Fassung machen, die nicht länger indiziert und ab 16 Jahren freigegeben ist.

Als Katherines (Erika Eleniak) Bruder (Corey Feldman) verschwindet, heuert sie den Privatdetektiv Rafe (Dennis Miller an), der die Spur aufnimmt und schon bald auf ein Bordell stößt, bei dem nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Denn geführt wird es von Lilith (Angie Everhart), der Mutter aller Vampire, die das Freudenhaus nutzt, um ihren Kindern und sich selbst regelmäßige Nahrung zuzuführen.

Die Idee ist nicht übel – in der Umsetzung kann BORDELLO OF BLOOD aber nicht mit RITTER DER DÄMONEN mithalten. Weil die Inszenierung von Gilbert Adler deutlich mondäner ist, aber auch, weil die Geschichte etwas holprig daherkommt. Gerade die Anfangsszene, die wohl an Indiana Jones erinnern soll, ist recht lahm geraten. Generell dauert es, bis der Film in Gang kommt, da die Vorstellung der Figuren auch eher trocken geraten ist. Zudem schreit eine Prämisse wie diese danach, völlig zu überziehen; das macht der Streifen aber nur zum Teil. Immerhin bietet er aber reichlich Gore, was dem Film deutlich zugutekommt und bisweilen auch darüber hinwegsehen lässt, dass Angie Everhart besser beim Modeln geblieben wäre, denn selbst eine wenig herausfordernde Rolle wie die von Lilith ist zu viel für sie. Im Deutschen wird das ein wenig dadurch gemildert, dass die Synchronsprecherin Franziska Pigulla einiges herausreißt.

Auf der Habenseite ist das gute Ensemble zu verbuchen. Chris Sarandon, der in FRIGHT NIGHT noch selbst der Vampir war, kämpft hier gegen Blutsauger, und hat zusammen mit Dennis Miller eine ziemlich coole Supersoaker-Weihwasser-Szene. Corey Feldman übertreibt, Phil Fondacaro ist einigermaßen cool und Erika Eleniak züchtiger, als man das bei ihr erwarten würde. Das Finale mit dem Vampirmetzeln im Bordell des Bluts ist dann witzig-spritzig, allerdings muss man auch sagen, dass der im gleichen Jahr in die Kinos gekommene FROM DUSK TILL DAWN die Messlatte einfach sehr hoch angesetzt hat. Da kann BORDELLO OF BLOOD allem Witz, allen Splatters und der rockigen musikalischen Untermalung zum Trotz nicht ganz mithalten. Spaß macht dieser Film seiner Schwächen zum Trotz aber allemal.

An Bonus gibt es einen Audiokommentar von Autor A.L. Katz, außerdem kurze Interviews und ein Blick hinter die Kulissen. Das Herz des Bonusmaterials ist jedoch das gut 36-minütige Making-of, bei dem kein Blatt vor dem Mund genommen wird. So erfährt man einiges über die Schwierigkeiten bei den Dreharbeiten mit dem Hauptdarsteller Dennis Miller. Besonders Corey Feldman hat saftige Geschichten zu erzählen, aber auch die kleinen Probleme zwischen Erika Eleniak und ihm sind interessant, ebenso wie der Umstand, dass die Schauspielerin in ihrer Profession ernster genommen werden wollte – was die Frage aufwirft, und sie bleibt unbeantwortet, wieso sie in einem Film namens BORDELLO OF BLOOD mitgespielt hat.

>> von Peter Osteried

Bewertung abgeben:




Resident Evil: Vendetta
Kinostart: 25.05.2017Resident Evil: Vendetta ist der dritte CGI-Spielfilm, der auf der erfolgreichen Videospielreihe von Capcom basiert. Dieses Mal werden beliebte Figuren wie Chris Redfield,... mehr erfahren
Die Mumie (2017)
Kinostart: 08.06.2017Tom Cruise und Russell Crowe müssen es im Film mit einer rachsüchtigen Königin aufnehmen, die ihrer über Jahrhunderte angestauten Wut freien Lauf lassen möchte. Unte... mehr erfahren
The Belko Experiment
Kinostart: 15.06.2017Der nervenaufreibende Psycho-Thriller erzählt nämlich von den Mitarbeitern der sogenannten American Belco Company, die plötzlich in ihrer südamerikanischen Filliale e... mehr erfahren
Valerian – Die Stadt der Tausend Planeten
Kinostart: 20.07.2017Valerian (Dane DeHaan) und Laureline (Cara Delevingne) sind Spezialagenten der Regierung und mit der Aufrechterhaltung der Ordnung im gesamten Universum beauftragt. Währ... mehr erfahren
Planet der Affen: Survival
Kinostart: 03.08.2017In Planet der Affen: Survival, dem dritten Teil der vielgepriesenen Blockbuster-Reihe, werden Caesar und seine Affen in einen tödlichen Konflikt mit einer Armee von Mens... mehr erfahren
Phantasm 5: Ravager
DVD-Start: 26.05.2017Phantasm 5: Ravager setzt den Saga um den mörderischen Tall Man fort. Seit 37 Jahren erleben wir die Kleinstadthelden Reggie, Mike und Jody auf ihrem Weg, das Böse, den... mehr erfahren
XX
DVD-Start: 26.05.2017Angst macht keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern. Und markerschütternder Horror kann sowohl Männern wie auch Frauen in die Glieder fahren. Es ist deshalb an de... mehr erfahren
Eat Locals
DVD-Start: 26.05.2017Alle 50 Jahre treffen sich die Vampire Großbritanniens um über ihre Sorgen und Probleme zu diskutieren: Nahrungsvorräte, territoriale Ansprüche, neue Mitglieder. Trot... mehr erfahren
The Devil's Candy
DVD-Start: 26.05.2017Jessie (Ethan Embry) ist ein eher erfolgloser Künstler, der mit Frau und Tochter in ein absolutes Traumhaus im ländlichen Texas zieht. Bald schon beginnt das gemeinsame... mehr erfahren
The Greasy Strangler
DVD-Start: 01.06.2017Big Ronnie und sein Sohn Big Brayden veranstalten Touren durch Los Angeles zu den besten Partylocations. So richtig gut war das Vater-Sohn-Verhältnis noch nie. Das besse... mehr erfahren