Moviebase Seoul Station

Seoul Station
Seoul Station

Bewertung: 90%

Userbewertung: 95%
bei 19 Stimmen

Jetzt voten:
Originaltitel: Seoul Station
Kinostart: Unbekannt
DVD/Blu-Ray Verkauf: 31.03.2017
DVD/Blu-Ray Verleih: 31.03.2017
Freigabe: FSK 16
Lauflänge: 90 Minuten
Studio: Finecut, Studio Dadashow
Produktionsjahr: 2016
Regie: Sang-ho Yeon
Drehbuch: Sang-ho Yeon
Darsteller: Seung-ryong Ryu, Franciska Friede, Joon Lee

Nach der Veröffentlichung im TRAIN TO BUSAN-Mediabook gibt es SEOUL STATION ab sofort auch einzeln im deutschen Handel zu erwerben. Dabei handelt es sich um den neuesten Zeichentrickfilm, den Regisseur Sang-ho Yeon inszeniert hat. Ausgewertet wurde der in Südkorea aber erst nach dem enormen Erfolg des gefeierten Realfilms. Dabei erzählt er so etwas wie die Vorgeschichte. Im Grunde ist er aber eher eine begleitende Geschichte, denn abgesehen davon, dass sich beide Stoffe mit der Zombie-Apokalypse in Südkorea befassen, gibt es nur wenige Ähnlichkeiten.

Das liegt daran, dass TRAIN TO BUSAN eher ein Actionfilm im Stil von 28 DAYS LATER ist, während SEOUL STATION mehr in Richtung von George A. Romeros NIGHT OF THE LIVING DEAD geht. Er erzählt davon, wie die rebellische Hyun-suen von ihrem Freund genötigt wird, als Prostituierte zu arbeiten, worauf sie sich von ihm absetzt. Zeitgleich ist ihr sich sorgender Vater auf der Suche nach ihr und verpasst sie um Haaresbreite. Verzweifelt läuft er auf der Suche nach seiner Tochter durch das Herz der Hauptstadt. Doch im Untergrund des großen Bahnhofs, dort wo das Elend kaum noch Steigerung kennt, regt sich plötzlich eine neue Gefahr. Eine Epidemie, die Horden von Untoten hervorbringt …

Für Sang-ho Yeon scheint SEOUL STATION der persönlichere, wichtigere Film zu sein. Weil er mehr als bei seiner Life-Action-Extravaganz auf die Figuren eingeht und den Film dazu nutzt, wozu Zombie-Filme schon immer gut waren, wenn man sie wie Romero angeht: für sozialen Kommentar. So befasst sich der Film auch damit, wie die Klassenunterschiede in der koreanischen Gesellschaft aussehen. Es ist eine Schlüsselszene, als Patient Zero durch den Bahnhof torkelt. Leute werden auf ihn aufmerksam. Menschen, die sich gerade noch darüber unterhalten haben, dass das Gesundheitssystem jedem offenstehen muss. Im Grunde also Menschen, die ein soziales Bewusstsein haben; aber als sie merken, dass der Mann ein Obdachloser ist, schwindet ihr Wunsch, ihm zu helfen.

Das ist nur eine Szene in SEOUL STATION, die sich immer wieder mit dem Unterschied von Reich und Arm befasst. Zu diesem Zweck hat der Regisseur eine seiner Hauptfiguren auch zu einer Prostituierten macht, die damit zum gesellschaftlichen Bodensatz gehört. Aber der Zombie-Virus ist der große Gleichmacher. Er macht vor den Reichen ebenso wenig halt wie vor den Jungen. In ihrer Gier nach Menschenfleisch sind sie letztlich alle gleich. Natürlich wollte Sang-ho Yeon aber nicht nur einen sozial relevanten Film abliefern. Der Zombie-Stoff soll auch unterhalten und tut das bestens. Es gibt einige spannende, actionreiche Szenen, auch wenn sie nie an TRAIN TO BUSAN heranreichen. Dafür ist SEOUL STATION der intimere, letztlich auch befriedigendere Film von beiden, da er über die bloße Unterhaltung hinaus etwas zu sagen hat.

>> von Peter Osteried

Bewertung abgeben:




Winchester
Kinostart: 15.03.2018Helen Mirren porträtiert in Winchester die reiche Waffen-Erbin Sarah Winchester, die fest davon überzeugt war, von jenen Seelen heimgesucht zu werden, die mit einem Gew... mehr erfahren
Pacific Rim: Uprising
Kinostart: 22.03.2018Pacific Rim: Uprising, das Sequel zu Guillermo del Toros Pacific Rim, setzt geschichtlich einige Jahre nach dem ersten Film an.... mehr erfahren
Unsane - Ausgeliefert
Kinostart: 29.03.2018In Unsane spielt Claire Foy eine junge Frau, die gegen ihren Willen in einer mysteriösen Nervenheilanstalt einsitzt. Dort wird sie mit ihren größten Ängsten konfront... mehr erfahren
Ghostland
Kinostart: 05.04.2018Ghostland erzählt von einer Mutter, die mit ihren zwei Töchtern in ein altes Haus umzieht. Doch schon in der ersten Nacht werden sie von brutalen Einbrechern überrrasc... mehr erfahren
A Quiet Place
Kinostart: 12.04.2018Die Welt ist von rätselhaften, scheinbar unverwundbaren Kreaturen eingenommen worden, die durch jedes noch so kleine Geräusch angelockt werden und sich auf die Jagd beg... mehr erfahren
Victor Crowley
DVD-Start: 01.03.2018Victor Crowley setzt genau zehn Jahre nach dem blutrünstigen Hatchet 3-Massaker an, dessen einziger Überlebender, der von Parry Shen gespielte Andrew, einen Roman über... mehr erfahren
JIGSAW
DVD-Start: 08.03.2018SAW 8: Legacy versteht sich als modernes Reboot der bekannten Horror-Reihe um Puzzlemörder Jigsaw und sein Gefolge.... mehr erfahren
The Midnight Man
DVD-Start: 09.03.2018Alex ist ein typisches Teenager-Mädchen, das bei ihrer kranken Großmutter lebt. Als sie zusammen mit ihren Freunden den Dachboden durchstöbern, finden sie eine Spielan... mehr erfahren
Auslöschung
DVD-Start: 12.03.2018Lena, Biologin und ehemalige Soldatin, schließt sich einer Mission an, um herauszufinden, was ihrem Ehemann in Area X –  einem unheimlichen und mysteriösen Phänomen... mehr erfahren
Jeepers Creepers 3
DVD-Start: 23.03.2018In Jeepers Creepers 3 bekommt es Trish, wieder gespielt von Gina Philips, 23 Jahre nach dem Verlust ihres Bruders abermals mit dem gnadenlosen Killer zu tun. Diesmal sehe... mehr erfahren