28 Months Later – Es geht weiter: Konzept laut Alex Garland schon fertig, Vorbereitungen laufen

Ausflüge in die Zombie-Apokalypse gab es zuletzt bereits häufiger. Doch in kaum einem Genrefilm wurde die Welt derart düster, rau und trostlos gezeichnet wie in 28 Days Later von Oscar-Gewinner Danny Boyle (Slumdog Millionär). Auf den britischen Zombiehit folgte die deutlich actionreichere Fortsetzung 28 Weeks Later, in der die tödliche Seuche endgültig auf den europäischen Kontinent überschwappte. Das perfekte Ausgangsszenario also, um das Franchise mit einem finalen Film abzuschließen. Doch von dem ursprünglich angekündigten 28 Months Later fehlt bis heute jede Spur – zumindest bis jetzt. Denn laut 28 Days Later-Autor Alex Garland haben hinter den Kulissen inzwischen die Vorbereitungen zur Rückkehr ins Zombie-Universum begonnen: „Vor zwei Jahren arbeitete Danny an einer potenziellen Fortsetzung zu Trainspotting. Während dieser Zeit kam mir auch eine äußert witzige, verrückte Idee zu 28 Months Later in den Sinn. Ich teilte sie Danny und [Produzent] Andrew McDonald mit, gab aber zu bedenken, dass ich nicht weiter in die Entwicklung involviert sein möchte. Also nahm Andrew das Ruder in die Hand und arbeitet derzeit aktiv daran.“

Laut Garland, der mit Ex Machina kürzlich sein Regiedebüt ablieferte, würde er die Fortsetzung, wie auch schon bei 28 Weeks Later, zumindest auf produzierender Ebene betreuen. Welche Funktion Danny Boyle dabei zukommen würde, kann zum aktuellen Zeitpunkt nur spekuliert werden.

28-Weeks

Geschrieben am 13.05.2015 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News




  • Sascha #2

    Cool… unter all dem Zombiemurks der letzten 15 Jahre fand ich 28 Days/Weeks noch mit am ansehnlichsten. Hoffentlich setzen sie die Reihe auch sinnvoll fort.

  • Chris2255

    Infizierte, keine Zombies.

  • Kai

    Es sind keine Zombiefilme. Hier sind es Infizierte. Ein Zombie in der Subultur des Kino ist ein Untoter, der seine Opfer frisst und nur durch einen Kopfschuß aufgehalten werden kann.

    Dennoch freue ich mich auf eine Fortsetzung des Franchise. Endlich wieder Rager gucken!

  • haeger

    Zombies haben sich in der Filmgeschichte mehrfach gewandelt. Ursprünglich waren es Scheintote, später mit Magie wiederbelebte Tote, daher auch der Name Zombie, was aus dem afrikanischen Wort „nzumbe“ in der Bedeutung „Totengeist“. Die Zombiemythologie kommt aus dem Voodoo, welches eine Kreolreligion aus Christentum und zentralafrikanischen Natureligionen entstanden ist.
    Zum ursprünglichen Zombie gehört daher immer ein Zauberer bzw ein Voodoo-Magier. Sie waren ursprünglich auch keine Menschen fressenden Monster, sondern eher durch „Zaubergift“ willenlos gemachte Sklaven ihrer Magier die im Horrorfilm für sie Morde begingen oder auch einfach nur tragisch-traurige Figuren darstellten.
    Erst seit Romero sind Zombies Horden von untoten Monstern, die Lebende durch Bisse infizieren können. Hier sehen sie auch zum ersten mal teilweise aus wie halbwerweste umherwandelnde Leichen, die nur durch Zerstörung des Gehirns getötet werden können. Auch werden sie nicht mehr durch Zauber sondern durch Strahlung, später außerirdische Einflüsse, Vireninfektionen oder auch Pilze zu entmenschlichten Monstern, die Voodoo-Charakteristik im Sinne von schwarzmagischem „Totenzauber“ ist dabei vollkommen abhanden gekommen.
    Heute sind Zombies quasi alle die Wesen, die willenlos und entmenschlicht umherstreifen und andere mit ihrer Krankheit infizieren können, die dadurch selber zu Zombies werden. Also gehört die 28 Days Reihe sehr wohl zum Genre der Zombiefilme.

  • Ich finde die 28-Reihe wirklich ansehnlich, möchte aber erneut auf etwas hinweisen:

    Bei den 28-Filmen handelt es sich NICHT um Zombiefilme. Sie gehören nicht ins Zombie-Genre. Zombies sind per Definition wiederauferstandene Tote – bei der 28-Reihe handelt es sich um infizierte Menschen die durchdrehen und exzessive Gewalt ohne Rücksicht auf Verluste ausüben.

    Diese Reihe gehört also eher in den Bereich „The Crazies“ aus der Feder von Romero, nicht aber ins „Zombieuniversum“.

    Nachdem das nun geklärt ist füge ich noch an, dass ich mich auf einen 3. Teil von 28 freue – hat zwar nichts mit Zombies zu tun, ist aber dennoch ein sehr gut umgesetztes Konzept.

  • Filmfreak007

    Die Filme sind nicht schlecht,aber für mich sind das keine Zombie Filme und aus …….

  • 3

    @haeger: THX

  • 3

    @Michael & Filmfreak007: Lest den Beitrag von haeger oder besser die gesamte Geschichte der Zombies in der Wikipedia. Zombies wurden nicht von George A. Romero erfunden. Er hat deren Mythos nur weitergesponnen. Ganau so, wie es auch die Autoren von 28 X Later und Resident Evil tun.


Wolves at the Door
Kinostart: 02.03.2017Wenn die Nacht einbricht, fangen die Wölfe an zu jagen. In Wolves at the Door versammeln sich vier Freunde in einer eleganten Villa, um eine letzte gemeinsame Party zu f... mehr erfahren
Kong: Skull Island
Kinostart: 09.03.2017Als Grundlage für Kong: Skull Island dient ein Skript aus der Feder von John Gatins und Max Borenstein, das einen jungen Mann auf eine mysteriöse Insel, die Heimat des ... mehr erfahren
Within
Kinostart: 23.03.2017Within folgt einer jungen Familie beim Umzug in ein neues Haus, dessen frühere Bewohner einem in den Wänden lebenden Killer zum Opfer gefallen sind. ... mehr erfahren
Life
Kinostart: 23.03.2017In Life steht die sechsköpfige Crew einer internationalen Raumstation steht kurz vor einer der wichtigsten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte: dem ersten Beweis extr... mehr erfahren
Ghost in the Shell
Kinostart: 30.03.2017Die Verfilmung zu Ghost in the Shell spielt in einer düsteren, futuristischen Zukunft. Technologie und Chirurgie sind inzwischen so weit fortgeschritten, dass viele Mens... mehr erfahren
31
DVD-Start: 02.03.2017Rob Zombie's 31 behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte Hölle... mehr erfahren
Missionary
DVD-Start: 09.03.2017Katherine (Dawn Olivieri) lebt mit ihrem Sohn Kesley (Connor Christie) nach der Trennung von ihrem Mann zurückgezogen. Eines Tages lernt sie den freundlichen mormonische... mehr erfahren
The Darkness
DVD-Start: 13.03.2017 The Darkness von Wolf Creek-Regisseur Greg McLean basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt von einer Familie, die aus dem Urlaub unwissentlich eine übernatürliche... mehr erfahren
The Monster
DVD-Start: 23.03.2017Ein einsamer Waldabschnitt bei Nacht, strömender Regen und ein verschreckter Wolf, der ihnen ins Auto läuft: Eigentlich wollte die geschiedene und alkoholkranke Kathy i... mehr erfahren
Bedeviled - Das Böse geht online
DVD-Start: 24.03.2017Es ist schon unheimlich, als Nikki ihren engsten Highschool-Freunden eine Einladung schickt, diese App runterzuladen. Denn Nikki ist tot. Ihr Herz ist einfach stehengebli... mehr erfahren