28 Months Later – Es geht weiter: Konzept laut Alex Garland schon fertig, Vorbereitungen laufen

Ausflüge in die Zombie-Apokalypse gab es zuletzt bereits häufiger. Doch in kaum einem Genrefilm wurde die Welt derart düster, rau und trostlos gezeichnet wie in 28 Days Later von Oscar-Gewinner Danny Boyle (Slumdog Millionär). Auf den britischen Zombiehit folgte die deutlich actionreichere Fortsetzung 28 Weeks Later, in der die tödliche Seuche endgültig auf den europäischen Kontinent überschwappte. Das perfekte Ausgangsszenario also, um das Franchise mit einem finalen Film abzuschließen. Doch von dem ursprünglich angekündigten 28 Months Later fehlt bis heute jede Spur – zumindest bis jetzt. Denn laut 28 Days Later-Autor Alex Garland haben hinter den Kulissen inzwischen die Vorbereitungen zur Rückkehr ins Zombie-Universum begonnen: „Vor zwei Jahren arbeitete Danny an einer potenziellen Fortsetzung zu Trainspotting. Während dieser Zeit kam mir auch eine äußert witzige, verrückte Idee zu 28 Months Later in den Sinn. Ich teilte sie Danny und [Produzent] Andrew McDonald mit, gab aber zu bedenken, dass ich nicht weiter in die Entwicklung involviert sein möchte. Also nahm Andrew das Ruder in die Hand und arbeitet derzeit aktiv daran.“

Laut Garland, der mit Ex Machina kürzlich sein Regiedebüt ablieferte, würde er die Fortsetzung, wie auch schon bei 28 Weeks Later, zumindest auf produzierender Ebene betreuen. Welche Funktion Danny Boyle dabei zukommen würde, kann zum aktuellen Zeitpunkt nur spekuliert werden.

28-Weeks

Geschrieben am 13.05.2015 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News




  • Sascha #2

    Cool… unter all dem Zombiemurks der letzten 15 Jahre fand ich 28 Days/Weeks noch mit am ansehnlichsten. Hoffentlich setzen sie die Reihe auch sinnvoll fort.

  • Chris2255

    Infizierte, keine Zombies.

  • Kai

    Es sind keine Zombiefilme. Hier sind es Infizierte. Ein Zombie in der Subultur des Kino ist ein Untoter, der seine Opfer frisst und nur durch einen Kopfschuß aufgehalten werden kann.

    Dennoch freue ich mich auf eine Fortsetzung des Franchise. Endlich wieder Rager gucken!

  • haeger

    Zombies haben sich in der Filmgeschichte mehrfach gewandelt. Ursprünglich waren es Scheintote, später mit Magie wiederbelebte Tote, daher auch der Name Zombie, was aus dem afrikanischen Wort „nzumbe“ in der Bedeutung „Totengeist“. Die Zombiemythologie kommt aus dem Voodoo, welches eine Kreolreligion aus Christentum und zentralafrikanischen Natureligionen entstanden ist.
    Zum ursprünglichen Zombie gehört daher immer ein Zauberer bzw ein Voodoo-Magier. Sie waren ursprünglich auch keine Menschen fressenden Monster, sondern eher durch „Zaubergift“ willenlos gemachte Sklaven ihrer Magier die im Horrorfilm für sie Morde begingen oder auch einfach nur tragisch-traurige Figuren darstellten.
    Erst seit Romero sind Zombies Horden von untoten Monstern, die Lebende durch Bisse infizieren können. Hier sehen sie auch zum ersten mal teilweise aus wie halbwerweste umherwandelnde Leichen, die nur durch Zerstörung des Gehirns getötet werden können. Auch werden sie nicht mehr durch Zauber sondern durch Strahlung, später außerirdische Einflüsse, Vireninfektionen oder auch Pilze zu entmenschlichten Monstern, die Voodoo-Charakteristik im Sinne von schwarzmagischem „Totenzauber“ ist dabei vollkommen abhanden gekommen.
    Heute sind Zombies quasi alle die Wesen, die willenlos und entmenschlicht umherstreifen und andere mit ihrer Krankheit infizieren können, die dadurch selber zu Zombies werden. Also gehört die 28 Days Reihe sehr wohl zum Genre der Zombiefilme.

  • Ich finde die 28-Reihe wirklich ansehnlich, möchte aber erneut auf etwas hinweisen:

    Bei den 28-Filmen handelt es sich NICHT um Zombiefilme. Sie gehören nicht ins Zombie-Genre. Zombies sind per Definition wiederauferstandene Tote – bei der 28-Reihe handelt es sich um infizierte Menschen die durchdrehen und exzessive Gewalt ohne Rücksicht auf Verluste ausüben.

    Diese Reihe gehört also eher in den Bereich „The Crazies“ aus der Feder von Romero, nicht aber ins „Zombieuniversum“.

    Nachdem das nun geklärt ist füge ich noch an, dass ich mich auf einen 3. Teil von 28 freue – hat zwar nichts mit Zombies zu tun, ist aber dennoch ein sehr gut umgesetztes Konzept.

  • Filmfreak007

    Die Filme sind nicht schlecht,aber für mich sind das keine Zombie Filme und aus …….

  • 3

    @haeger: THX

  • 3

    @Michael & Filmfreak007: Lest den Beitrag von haeger oder besser die gesamte Geschichte der Zombies in der Wikipedia. Zombies wurden nicht von George A. Romero erfunden. Er hat deren Mythos nur weitergesponnen. Ganau so, wie es auch die Autoren von 28 X Later und Resident Evil tun.


Resident Evil: The Final Chapter
Kinostart: 26.01.2017Resident Evil: The Final Chapter knüpft direkt an die Handlung aus Resident Evil: Retribution an. Nach den Verlusten, die der letzte Widerstand der Menschheit erleiden m... mehr erfahren
Split
Kinostart: 26.01.2017Das Leben von drei Mädchen wird zum grauenvollen Alptraum, als sie von einem unheimlichen Mann brutal gekidnappt und verschleppt werden. Der Entführer entpuppt sich als... mehr erfahren
Rings
Kinostart: 02.02.2017Der The Ring-Nachfolger Rings befasst sich auf neuartige Weise mit dem grausigen Mythos um das berüchtigte Killervideo und Brunnengeist Samara. Denn hinter dem berüchti... mehr erfahren
The Girl with All the Gifts
Kinostart: 09.02.2017Nach dem Ausbruch einer tödlichen Spore, die aus den Befallenen willenlose „Hungries“ mit akuter Gier auf Menschenfleisch macht, haben sich die Überlebenden in Mili... mehr erfahren
A Cure For Wellness
Kinostart: 23.02.2017In A Cure For Wellness, dem Horror-Comeback von Gore Verbinski (The Ring), fliegt ein Mitarbeiter zur Rettung seines Chefs nach Europa. Das “Wellness Spa”, in dem die... mehr erfahren
Last Shift
DVD-Start: 27.01.2017Die junge Polizistin Jessica soll die letzte Schicht in einer verlassenen Polizeiwache übernehmen in der nur noch altes Beweismaterial lagert. Was die junge Frau zunäch... mehr erfahren
Die Insel der besonderen Kinder
DVD-Start: 02.02.2017Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum... mehr erfahren
The Devil's Hand
DVD-Start: 02.02.2017Die Handlung, geschrieben von Karl Mueller, ist in dem kleinen Städtchen New Bethlehem angesiedelt, das noch immer von den Dorfältesten regiert wird. Merkwürdige Dinge... mehr erfahren
Train to Busan
DVD-Start: 03.02.2017Als Seok-woo (Yoo Gong) morgens mit seiner Tochter in den Korea Train Express Richtung Busan einsteigt, ahnt er nicht was der Tag noch bringen wird. Im Zug bricht ein Vir... mehr erfahren
Ouija: Ursprung des Bösen
DVD-Start: 23.02.2017Ouija 2 ist die direkte Fortsetzung zum Kinohit aus dem Jahr 2014 und erzählt die Geschichte um das Hexenbrett weiter. Inszeniert wurde der Nachfolger durch Genrefilmer ... mehr erfahren