Akte X - 3

Akte X – Duchovny würde weiteres Sequel begrüßen, spricht über den letzten Film

Noch immer halten sich hartnäckig Gerüchte um eine mögliche Fortsetzung der Akte X-Filmserie. In einem aktuellen Interview schüttete Fox Mulder Star David Duchovny nun abermals Öl ins Feuer. „Ich wäre sofort für einen weiteren Film. Das trifft wohl auf uns alle zu. Ich kann gar nicht so recht nachvollziehen, weshalb Fox nicht ein bisschen mehr Enthusiasmus zeigt. Hier hat man einen interessanten Stoff der bereits zum eigenen Besitz gehört, muss man also nicht erst irgendwelche Rechte kaufen, um etwa einen verdammten Green Lantern Film zu drehen. Es ist einfach merkwürdig, aber ich bin natürlich auch kein Geschäftsführer.“ Zufrieden scheint Duchovny mit dem letzten Ableger der Reihe aber nicht gewesen zu sein: „Leider haben sie nicht das Geld investiert, um im Sommer mit den ganz Großen mitspielen zu können. Ausgerechnet zu dieser Zeit musste der Film dann aber natürlich in den Kinos starten. Es hätte ein echter Sommer-Blockbuster und ein Actionfilm sein sollen. Doch dem war nicht so. Der letzte Teil war stattdessen ein dunkler, sehr nachdenklicher Film, den wir für knapp 25 Millionen Dollar gedreht haben. Das war also viel eher eine Independent-Produktion. Wenn man damit dann gegen Batman antreten muss, kann gar nichts anderes dabei rauskommen.“

Nahm der erste Kinofilm von 1998 noch knapp 190 Millionen Dollar ein, musste sich die 2008 gestartete Fortsetzung Akte X – Jenseits der Wahrheit mit vergleichweise niedrigen Einnahmen von 70 Millionen zufriedengeben – kostete allerdings auch nur die Hälfte. Besonders die amerikanische Auswertung an der 20 Millionen Dollar Marke enttäuschte.

Geschrieben am 10.08.2012 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Akte X - Der Film, News




  • Wenn man einen so schlechten Film wie den 2. Teil der ansich tollen Serie dreht, muß man sich nicht wundern wenn’s in die Hose geht. Das mit dem Budget zu entschuldigen halte ich für Unsinn, denn auch kleine B-Movies haben schon Riesenerfolge gehabt. Die Story war einfach schwach. Und der größte Fehler überhaupt den man machen kann, den haben sie auch gleich noch hinterhergeschoben, indem sie aus den beiden ein Paar gemacht haben. Daher wird vermutlich – so sehr ich die Serie geliebt habe – mit Sicherheit auch ein möglicher dritter Teil floppen. Aber Sequels sind gang und gebe heute und daher wird der Film auch kommen.

  • Zero-Cool26

    Also das die beiden ein Paar waren in dem Film ok war abzusehen denn in der Serie hat es zwischen den beiden auch ständig gefunkt und von daher war das nicht so schlimm. Nur die Story war Scheiße und die neue Synchrostimme von Mulder war Scheiße und deswegen ist das ganze auch hier zu Lande an den Kinokassen gefloppt. Ist einfach so. Hätten sie mit der Alien Mythologie mit der die Serie ja groß geworden ist weiter gemacht dann wäre es sogar ein Erfolg geworden. Aber so leider nicht. Ich hoffe aber dennnoch dass es einen 3ten Abschließenden Film geben wird der endlich alle Fragen bewantworten kann.

  • Jan

    Wir Zeit für den Film…wäre soooo cool gewesen (alleine schon aus den Marketing-Möglichkeiten) einen Alien Film rund um den Maya-Kalender zundrehen…und ihn Ende Oktober 2012 in der Kinos Weltweit zu bringen…zu spät…

  • Sven

    Das Mulder und Scully im 2. Film ein Paar waren, war nur konsequent, immerhin waren die beiden auch schon am Ende der Serie ein Paar. Darüber war dies sicher auch das geringste Problem des Films. Was das Budget angeht, da bin ich gespalten. Wenn ein dritter Film über die Alien-Mythologie kommt, sollte man sich Budget-technisch mindestens am ersten Film orientieren. Andererseits…..der zweite Film kostete zwar blos um die 20 Millionen, und dennoch hätte man daraus mehr machen können, wenn man bedenkt, daß eine Serienfolge blos einen Bruchteil davon kostet. Und ich sah Folgen der Fernsehserie die (erschreckend) wesentlich aufwändiger und professioneller inszeniert waren. Und es gibt tatsächlich eine Menge Beispiele von Low Budget – Filmen, aus denen man doch recht viel rausgeholt hat. Da frage ich mich schon, was man mit den 20 Millionen angestellt hat. Das meiste haben vermutlich XZibit, Billy Conelly und Amanda Peet bekommen, nur damit man ein paar grosse Namen dabei hat. :-/ Ich versteh auch nicht, warum man nicht auf Doggett und Reyes zurückgegriffen hat, statt wieder 2 neue FBI-Agenten einzuführen. Klar die beiden waren bei den Fans nicht die beliebtesten, aber wenigstens hätte es Wiedererkennungswert in den Film gebracht. Und ihre Rollen hätten perfekt auf die von Xzibit und Amanda Peet gepasst. Reyes die Mulder zum FBI zurückholt, und Doggett der weiterhin skeptisch ist. Ich vermute auch fast, daß es nach dem ursprünglichen Drehbuch so geplant war, aber man eben prominente Gesichter wollte. Auch die Idee einen Monster of the week – Film zu machen war nicht das verkehrteste, das hätte man aber auch besser machen können. Hätte man die beiden Vampiren nachjagen lassen und da nen düsteren Schocker ala „30 Days of night“ draus gemacht (nur ein Beispiel), hätte wohl niemand gemeckert. So scheiterte der Film letztlich an der mehr als dünnen und pseudophilosophischen Story, die kaum einen paranormalen Bezug hatte. Die deutsche Mulder-Synchro war natürlich der Tropfen der das Faß zum überlaufen brachte.. Auch katastrophal war Chris Carters Regiearbeit. Ob ein dritter Film kommt? Da werde ich imemr skeptischer, denn es ist ja nunmal klar, daß es darin um die Alien-Mythologie und die im Serienfinale angedeutete 2012-Apokalypse gehen müsste. Und das wird langsam eng. Ich halte es aber nicht für ausgeschlossen, daß man die 2012-Story auch noch im Jahre 2013 erzählen kann. Man könnte ja zum Beispiel zuerst ne Art Rückblende machen was 2012 geschah, und den eigentlichen Plot dann mit „One year later“ einleiten. ^^ Autoren sollte es da nicht an kreativität mangeln. Wenn der Film kommt, hoffe ich nur, daß man nicht allzusehr auf die Rufe der Fans eingeht, viele bekannte Gesichter haben zu wollen. Sollte man bereits in der Serie verstorbene Charaktere wie den Racuher, Krycek, die einsamen Schützen und Co zurückbringen, dann würde man sich nur lächerlich machen. Daran ist schon das Serienfinale gescheitert.


Heilstätten
Kinostart: 22.02.2018In den Heilstätten, einem düsteren Ort in der Nähe von Berlin, will eine Gruppe von Youtubern die härteste Challenge aller Zeiten erleben. Die Geschichte der Heilstä... mehr erfahren
Winchester
Kinostart: 15.03.2018Helen Mirren porträtiert in Winchester die reiche Waffen-Erbin Sarah Winchester, die fest davon überzeugt war, von jenen Seelen heimgesucht zu werden, die mit einem Gew... mehr erfahren
Pacific Rim: Uprising
Kinostart: 22.03.2018Pacific Rim: Uprising, das Sequel zu Guillermo del Toros Pacific Rim, setzt geschichtlich einige Jahre nach dem ersten Film an.... mehr erfahren
A Quiet Place
Kinostart: 12.04.2018Die Welt ist von rätselhaften, scheinbar unverwundbaren Kreaturen eingenommen worden, die durch jedes noch so kleine Geräusch angelockt werden und sich auf die Jagd beg... mehr erfahren
Ghost Stories
Kinostart: 19.04.2018Professor Philip Goodman (Andy Nyman) glaubt nicht an übernatürliche Phänomene. Als der bekannte Skeptiker die Gelegenheit erhält, drei verblüffende paranormale Fäl... mehr erfahren
Mother!
DVD-Start: 25.01.2018Ein Dichter (Javier Bardem) und seine junge Ehefrau (Jennifer Lawrence) leben allein in einem großen viktorianischen Haus auf dem Land. Eines Tages steht ein fremder Man... mehr erfahren
Day of the Dead: Bloodline
DVD-Start: 25.01.2018In einer postapokalyptischen Welt hat sich eine kleine Gruppe von Menschen in einen Bunker retten können und forscht jetzt nach einem Heilmittel gegen die Zombies. Doch ... mehr erfahren
The Wailing - Die Besessenen
DVD-Start: 26.01.2018Eine Reihe von bestialischen Übergriffen und grausamen Morden erschüttert ein kleines Dorf in Südkorea. Scheinbar ohne jeglichen Grund greifen sich Nachbarn in brutals... mehr erfahren
The Crucifixion
DVD-Start: 01.02.2018Die Exorzismus-Geschichte erzählt von dem Fall eines Priesters, der für den vermeintlichen Mord an einer von bösen Mächten besessenen Nonne hinter Gittern landet. Ein... mehr erfahren
ES
DVD-Start: 22.02.2018Das Böse in Gestalt eines diabolischen Clowns versetzt die kleine Stadt Derry in Angst und Schrecken. Sieben Freunde finden sich zusammen, um gegen "Es" anzutreten. 30 J... mehr erfahren