Alien 5 – Nur ein Hirngespinst? Ridley Scott rechnet mit dem Sequel ab

Kultfilmer Ridley Scott macht kein Geheimnis daraus, dass er nicht viel von Neill Blomkamps Plänen hinsichtlich eines Alien 5 hält. Als Begründer der Reihe hat er natürlich jedes Recht dazu und machte vergangenes Jahr auch Gebrauch davon, als er alle Vorbereitungen zu Blomkamps Sequel im Keim erstickte. Entsprechend vielsagend fiel jetzt auch seine Antwort aus, als er in einem Interview auf das Projekt angesprochen wurden: „I don’t give a shit,“ so sein Fazit. Ohnehin sei der Hype um den Film unnötig aufgeblasen worden, denn es habe nie ein echtes Drehbuch gegeben: „Ich glaube nicht, dass er jemals das Licht der Welt erblickt. Es gab nie einen konkreten Plan dazu, lediglich ein zehnseitiges Pitch, bei dem ich als Produzent hätte mitmischen müssen, der aber von Fox abgelehnt wurde. Damals steckte ich nach Prometheus bereits mitten in den Vorbereitungen für Covenant,“ umschreibt Scott die damalige Situation, die mit einer Reihe imposanter Konzeptbilder begann. Scotts Aussagen beißen sich natürlich mit denen von Blomkamp, der zuletzt immer wieder beteuerte, dass noch eine geringe Chance auf Alien 5 besteht. Dem ist aber laut Scott nicht so.

Der Alien-Schöpfer hat selbst Großes mit seiner Kultreihe vor und plant momentan mindestens drei weitere Filme, die die Lücke zwischen Prometheus und Alien schließen, den Kultfilm von 1979 vielleicht sogar fortsetzen könnten. Zuletzte stellte Scott dafür sogar eine digital verjüngte Sigourney Weaver als Ripley in Aussicht. Abhängig ist all das aber natürlich vom Abschneiden Covenants am weltweiten Box Office.


hfaKcVc
I06JT04
IXBBQDs

Geschrieben am 28.04.2017 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News




  • Ash

    Auf eine Art und weise schade. Andererseits gab es zum Film so viele widersprüchliche Aussagen, auch von Bloomkamp, da ich echt nicht wusste wie der Film funktionieren und sich in die Anthologie Einfügen sollte. Natürlich würde ich mich als Alien Fan über jeden weiteren Film freuen, aber mit der Helden und Schauspieler Fokusierung von Hollywood, ist es vielleicht besser zu warten. Da lobe ich mir Ridley Scott, der da mit Prometheus und Alien Covenant, dem Hollywood Irrsinn ein bisschen entgegen steuert.

    Ellen Ripley hat im Alien-Film-Universum ausgedient. Eigentlich war ihr Ende schon im 3. Teil. Hoffe FOX wagt sich erst an Alien 5, wenn Sigourney Weaver (so gern ich sie mag), schlichtweg nicht mehr in der Lage ist mit zu spielen.

    • Thure

      Fandest du wirklich das er mit Prometheus dagegen gesteuert hat? Es ist eine Fortsetzung einer alten Reihe (im Endeffekt ein Prequel was so gerne gemacht wird wenn den Leuten die Ideen ausgehen wie sie noch ein weiteren Teil dranhängen können). Die Chars sind, typisch Horrorfilmchars, teils dämlich bis zum geht nicht mehr und das Ende ist ein typsches Hollywood Deus Ex Machina Ende in dem urplötzlich ein Tintenfisch-Facehugger mit passender Größe für ein Engineer auftaucht (obwohl er mit menschlicher DNA geboren sein muss) und ihn im letzten Moment aufhält weil man sonst einfach kein Plan hatte wie man den Film zu Ende bringen soll. Immerhin haben sie die „Geburt“ des Tintenfisches gezeigt und nicht wie bei Transformers mal eben eine Überwaffe die nie zuvor erwähnt wurde (und danach auch nie wieder erwähnt wird) mal kurz aus der Tasche geholt wird.

      Als hätte jemand das Hollywood Horrofilm 1×1 mit einer Checkliste abhakt.
      Auch ist es etwas putzig das er über einen möglichen Film in sehr früher Phase herzieht. Ich erinnere mich noch gut an die Zeit als Ridley Scott fast wöchentlich seine Meinung wechselte ob Prometheus überhaupt etwas mit dem Alien Universum zutun hat, ob es ein Prequel, Sequel oder gar nichts ist, ob Aliens überhaupt vorkommen usw. usw. usw. und auch wie häufig die Story umgeschrieben wurde. ABER…

      Damit will ich nicht sagen das ich Freund des Alien 5 Plans war. Ich war schon immer eher kritisch bei Blomkamp da ich ihn persönlich überbewertet finde und den Hype deshalb nicht verstand. Er hatte einen richtig guten Film „District 9“ und alle anderen wurden zunehmend schlechter. Bei Chappie hat selbst mancher Hardcore Fan schon die Augen verdreht. Und ich muss zugeben das in diesem Falls meine Meinung etwas mit der von Ridley Scott gleichgeht. Müsste es auch mal bei einer Alien 5 News in den Kommentaren geschrieben haben. Es gab einfach kein wirklichen Plan von Blomkamp. Ja es gab paar Bilder und Aussagen die mal dies, mal das behaupteten aber eine wirkliche Storyidee war für mich nicht ersichtlich. Nur mal was von „Er wolle Ripley das Ende geben das sie verdient hat“. Gleichzeitig sollen aber die alten Teile nicht ignoriert werden…HÄ?! Das die Investoren da lieber ein anderes Projekt finanziert haben…finde ich zumindest verständlich.
      Ob sich Ridley Scott aber trotzdem so großkotzig sein sollte…vor allem nach Exodus…naja. Aber Aliens (2) war ja auch nicht sein Ding gewesen und das hatte er damals auch recht deutlich gesagt – heute würden ihm wohl einige, berechtigterweise, dafür den Mittelfinger zeigen.

    • Andreas Sprunk

      Da kann ich nur beipflichten..Ellen Ripley sollte man endlich begraben..Teil 3 gestorben..Teil 4 als Klon wieder da..nun muss auch mal gut sein. ALIEN Covenant wird richtig knallen..Der Prolog mit David und der Stadt der Createurs ( ENG ), Hammer..Chestburster, Backburster, Neomorph, Xenomorph usw.
      wird schon werden…

  • Ace Ffm

    Auch wenn der Blomkamp Film verhindert wurde,glaube ich das der ganze Hype sehr wichtig war um Ridley Scott wieder voll für seine Alien Filme zu begeistern und hat das Feuer ihn ihm erst wieder richtig entfacht. Jetzt können wir uns zurücklehnen und die nächsten Alien Filme schön geniessen. Vom Meister selbst gemacht.

    • Ash

      Hoffe, dass nicht nur sein Feuer für Alien wieder entfacht wurde, sondern auch sein filmisches Genie :).

      Seine letzten Werke kamen bei weitem nicht an seine Früheren heran, auch wenn sie nicht komplette Reinfälle waren.

      • Ace Ffm

        Das dürften wir spätestens nach Covenant wissen. Allerdings interessiert mich die Prometheus 2 Handlung auch stark. Mal schauen was er uns da Serviert.

      • Andreas Sprunk

        The Martian war TOP..und das war sein letzter Film..

        • Ash

          Stimmt „The Martian“ war sehr gut. Hatte aber auch eine gute Vorlage und war konsequent umgesetzt.

          Dann aber Exodus, Prometheus, Robin Hood und The Counselor waren einfach Filme, die unter seinem sonstigen Niveau lag. Ich muss aber auch sagen, dass ich hier auf hohem Niveau meckere. Gut möglich, dass es weniger an Scott, sondern auch an den Vorlagen lag. Weil Filmisch sind seine Filme immer sehr solide Produziert. Und selbst in der Vergangenheit ist er schon an Projekten wie Hannibal gescheitert.

  • l-vizz

    Es gibt nun einmal Alien 1 – 4. 4 Hätte nicht mehr sein müssen. Und einen neuen Alien 5 zu machen, der so tut als hätte es 3 und 4 nicht gegeben, finde ich total bescheuert. Bleibt mir weg mit so „Parallel-Universum-Gedöns“. Das geht bei Filmen, wo von Anfang an mit parallelen Dimensionen und Zeiten gearbeitet wurde.
    Dann lieber wie bei Prometheus/Alien Covenant mit komplett neuer Crew und (Vor-)Geschichte – oder aber sogar wie im PC Spiel Alien: Isolation wo es um Ripleys Tochter Amanda geht, die die Mutter sucht (angesiedelt also zwischen Teil 1 und 2).

    • Ash

      Interessant war, dass Bloomkamp ja in einigen Interviews immer wieder dementierte, dass es sich um Recon oder Parallel-Universen handeln sollte. Auch wenn nach Schrödinger es selbst in unserer Welt nicht so abwegig wäre (Schrödingers Katze), jedoch müsste man das dem Zuschauer irgendwie erklären und das würde sicherlich mit irgendwelchen spektakulären Effekten gemacht werden und dann passt es nicht mehr ins Alien Universum.

      So stellte sich mir immer die Frage, wie hätte das funktionieren sollen? Die einzige Lösung wäre gewesen etwas wie Alien 2.5 zu machen. Also ein Film der zwischen Aliens und Alien 3 spielt. Das ist aber allein wegen dem Alter der Schauspieler schon nicht mehr möglich. Klar könnte man via CGI die Schauspieler verjüngen. Dann käme aber wieder der Uncanny Valley-Effekt. Bei R1 mag das ja bei Tarkin und Leia funktionieren (relativ kurze Auftritte) aber ob CGI verjüngte Darsteller einen kompletten Film tragen können, ohne dass sich der Zuschauer unwohl fühlt, glaube so weit sind wir noch nicht.

    • MovieManiac4Life

      Wo liegt das Problem? Man kann ohne Probleme Teil 3 und 4 „ungeschehen“ machen…und zwar ohne Paralleluniversen und ähnlicher scheisse. Und eine Fortsetzung der Reihe nach dem 2ten Teil wäre nicht nur per se genial, sondern wird von fast allen Alien Fans der Welt ( me too ) seit Anfang der 90er herbeigesehnt. Ergo ist Blomkamps Idee nicht neu, aber sehr genial und das zeigt das er ein riesen Fan der Reihe ist was ihn als Regiesseur auch perfekt macht und das der ganze Cast von Aliens mit an Bord kommen würde spricht für sich. Sogar Weaver würde wieder kommen. Scotts Prequelreihe ist auch cool. Aber man kann Problemlos beide Visionen ins Kino bringen. Das würde das interesse der Filme und des Franchises nur nochmehr wecken und alle Fans glücklich machen.

  • Helltoy

    Lass den Bloomkamp doch sdein Alien Ding machen, bei Star Wars darf doch auch gerade jeder ran, der nicht bei 5 in der Baumkrone sitzt. Und Bloomkamp Alien würde mich allemal mehr interessieren, also was Scott da in letzter Zeit rausgebracht hat.


ES
Kinostart: 28.09.2017Das Böse in Gestalt eines diabolischen Clowns versetzt die kleine Stadt Derry in Angst und Schrecken. Sieben Freunde finden sich zusammen, um gegen "Es" anzutreten. 30 J... mehr erfahren
Blade Runner 2049
Kinostart: 05.10.2017In Blade Runner 2049 spielt Ryan Gosling den LAPD Officer K, der eine Entdeckung macht, die alles zerstören könnte, was von der Gesellschaft heute noch übrig ist. Sein... mehr erfahren
The Wailing - Die Besessenen
Kinostart: 12.10.2017Eine Reihe von bestialischen Übergriffen und grausamen Morden erschüttert ein kleines Dorf in Südkorea. Scheinbar ohne jeglichen Grund greifen sich Nachbarn in brutals... mehr erfahren
Geostorm
Kinostart: 19.10.2017Im Katastrophen-Thriller Geostorm wird die Wetterlage zunehmend vom Menschen und der Technologie kontrolliert – bis ein eigentlich zur Abschwächung der Klimaveränderu... mehr erfahren
JIGSAW
Kinostart: 26.10.2017SAW 8: Legacy versteht sich als modernes Reboot der bekannten Horror-Reihe um Puzzlemörder Jigsaw und sein Gefolge.... mehr erfahren
Ash vs Evil Dead
DVD-Start: 28.09.2017In Ash vs Evil Dead, der Serien-Fortsetzung zu Tanz der Teufel, kehrt Ash (Bruce Campbell) aus dem Ruhestand zurück, um es mit dem neuerlichen Aufbäumen der Deadite-Pla... mehr erfahren
Wrecker - Death Truck
DVD-Start: 05.10.2017Emily ist enttäuscht und sauer, denn ihr Freund Randy hat sie betrogen. Da kommt die Einladung zur Spritztour mit Emilys bester Freundin Leslie gerade recht. Ab in die W... mehr erfahren
Das Belko Experiment
DVD-Start: 19.10.2017Der nervenaufreibende Psycho-Thriller erzählt nämlich von den Mitarbeitern der sogenannten American Belco Company, die plötzlich in ihrer südamerikanischen Filliale e... mehr erfahren
Veronica - Spiel mit dem Teufel
DVD-Start: 26.10.2017Den Geist des toten Vaters zu beschwören, ist keine gute Idee. Erst recht nicht, wenn man dafür eines der berüchtigten Ouija-Boards verwendet und bei der Gelegenheit d... mehr erfahren
RAW
DVD-Start: 27.10.2017Im RAW begleiten wir Garance Marillier bei ihrer Ausbildung zur Tierärztin, die sie vornehmlich der Familientradition zuliebe in Erwägung zieht. Als die überzeugte Veg... mehr erfahren