Alien: Covenant – Endlich offiziell: Logo, Kinostart und Handlung zum Prometheus-Nachfolger!

20th Century Fox setzt den Gerüchten ein Ende und kündigt Alien: Covenant (ehemals Prometheus 2 und Alien: Paradise Lost) mit Logo, Handlung und Kinostart an. Im nächsten Kapitel der Prequel-Trilogie, die 2012 mit Prometheus begann, stellt Ridley Scott eine direkte Verbindung zu seinem 1979 veröffentlichten Kultfilm her. Hintergrund des kommenden Sequels ist die Erkundungsmission des Kolonieschiffs Covenant, das auf der Suche nach einer neuen Heimat in einem vermeintlichen Paradies strandet, hinter dem sich jedoch in Wahrheit eine dunkle, gefährliche Welt verbirgt, deren einziger Bewohner der synthetische Android und Prometheus-Übelebende David (wieder gespielt von Michael Fasbender) ist. Über den Verbleib von Dr. Elizabeth Shaw (Noomi Rapace), die am Ende von Prometheus zum vermeintlichen Heimatplaneten der Ingenieure aufbrechen wollte, verrät die Handlung dagegen nichts. Eine Antwort bleiben uns Scott und 20th Century Fox bis zum 06. Oktober 2017 schuldig. Dann nämlich soll die Sci/Fi-Fortsetzung weltweit in den Lichtspielhäusern anlaufen.

Mit Alien: Covenant will Scott endlich eine Antwort auf die Frage liefern, was und vor allem wer hinter der Erschaffung der erbarmungslosen Xenomorphs steckt. „Die Rolle der Aliens hat in den letzten Filmen immer mehr nachgelassen. Aber eine Frage, die bislang unbeantwortet geblieben ist, lautet doch, weshalb man eine solche Kreatur in die Welt setzen sollte, und vor allem, von wem.“

aliencovenantlogobanner

Geschrieben am 16.11.2015 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News




  • michel

    …und es wird immer bescheuerter…

  • Clockwork

    Sieht aus, als versucht Ridley Scott Blomkamps beste Ideen mit seinen von Prometheus II zu verbinden.

  • Fin Finnson

    Aha. Es ist längst bekannt von wem die Aliens zu welchem zweck erschaffen wurden (alien-predator lore). Ich möchte nicht wissen was scott sich für eine hanebüchene story zusammenbiegt und alles bis auf alien 1-2 für nichtig erklärt. Letztendlich wird er die aliens auch entmystifizieren, was ziemlich schade wäre…

    • Thure

      Alien/Predator dürfte aber nicht Canon sein.
      Grundsätzlich finde ich die Idee gar nicht so schlecht. Und ein riesen „Mysterium“ war es eigentlich auch nie gewesen.
      Ja es gab das Mysterium um den Space Jockey und man ging davon aus das die Aliens eine biologische Waffe waren – das Raumschiff, die Alieneier die in einer Art Stasis gehalten wurden. Und irgendwas ging dabei wohl schief.
      Ähnliches wurde dann in Prometheus auch bereits bestätigt aber da hörte es auch schon auf. Das größte Interesse bestand an eben dem Space Jockey/Engineer und was es damit auf sich hat das er in diesem Stuhl sitzt.

      Denke wenn die meisten ehrlich zu sich selbst wären würden sie wohl feststellen das es auch die wenigstens wirklich interessiert hat was es mit dem Monster auf sich hat.
      Das Alien war eins der gefühlt hundert Monstermovies Ende der 70er/Anfang der 80er das sich mit nem damals coolen Design und einer starken weiblichen Heldin durchgesetzt hat. Aber das Mysterium woher sie kamen hat lange Zeit einen feuchten Furz interessiert. Die Space Jockey Rasse (heute Engineer) hatte eine biologische Waffe erschaffen, das Experiment ist schief gegangen und fertig. Der Rest war Wumpe.
      Wenn nun eine Story drumherum gesponnen wird…was solls. Kann gut werden, kann schlecht werden. Wie schon bei der letzten News geschrieben hoffe ich das sie die Story besser hinbekommen als bei Prometheus. Mir scheint die Produktion momentan aber eher chaotisch abzulaufen wo fast wöchentlich neue Infos die sich teils komplett widersprechen erscheinen. Aber mal sehen was am Ende daraus wird.

      • Lane

        Kanon ist rein subjektiv. Das sieht man gerade sehr schön am Beispiel Star Wars VII, der das vergangene, erweiterte Universum als nicht mehr zugehörig zum Kanon erachtet.

    • Ash

      Thure hat recht. Die AVP Welt hat die Welt von Alien und Predator zusammengeführt und steht für sich alleine. Alien als Film-Reihe war und ist immer unabhängig von Predator oder AVP. Auch kann man Ridley Scott auch ein bisschen als den Schöpfer von der Alien-Filmreihe betrachten und somit kann er, meiner Meinung nach, damit tun und lassen was er will. Ähnlich wie George Lucas mit Star Wars. Das kann einem gefallen oder nicht. Wem es nicht gefällt, hat immer noch die Original Reihe. Wem es gefällt, bekommt einen Zusatz.

  • Stefansk

    Ist das dein ernst Fin Finnson?!
    Die avp reihe mit der original alien filmreihe zu vergleichen und zu behaupten, dass avp die herkunft und den zweck der aliens geklärt hat, zeigt mir nur, dass du von der original alien reihe wenig bis keine ahnung hast!
    Für avp 1&2 mag das stimmen, aber nicht für die alien filme. Bis auf einem abklatsch der xenomorphe, hat avp nix mit alien zutun.

  • Lars41

    Und wenn sich jemand das Recht nehmen kann zu klären wo die Aliens herkommen und/oder sie entwickelt hat und wofür, dann ist es Ridley Scott. Denn er hat das Alien erst zum leben erweckt, den Grundstein gelegt!
    Und wenn ich es noch genauer nehme, dann ist es sogar nur der Künstler H.R. Giger der sich das Recht nehmen kann. Er hat das Alien kreiert, noch bevor das Drehbuch zu „Alien“ überhaupt existierte. Leider ist er schon tot, ich hätte ihn gerne die Frage gestellt! ;)


Resident Evil: The Final Chapter
Kinostart: 26.01.2017Resident Evil: The Final Chapter knüpft direkt an die Handlung aus Resident Evil: Retribution an. Nach den Verlusten, die der letzte Widerstand der Menschheit erleiden m... mehr erfahren
Split
Kinostart: 26.01.2017Das Leben von drei Mädchen wird zum grauenvollen Alptraum, als sie von einem unheimlichen Mann brutal gekidnappt und verschleppt werden. Der Entführer entpuppt sich als... mehr erfahren
Rings
Kinostart: 02.02.2017Der The Ring-Nachfolger Rings befasst sich auf neuartige Weise mit dem grausigen Mythos um das berüchtigte Killervideo und Brunnengeist Samara. Denn hinter dem berüchti... mehr erfahren
The Girl with All the Gifts
Kinostart: 09.02.2017Nach dem Ausbruch einer tödlichen Spore, die aus den Befallenen willenlose „Hungries“ mit akuter Gier auf Menschenfleisch macht, haben sich die Überlebenden in Mili... mehr erfahren
A Cure For Wellness
Kinostart: 23.02.2017In A Cure For Wellness, dem Horror-Comeback von Gore Verbinski (The Ring), fliegt ein Mitarbeiter zur Rettung seines Chefs nach Europa. Das “Wellness Spa”, in dem die... mehr erfahren
Last Shift
DVD-Start: 27.01.2017Die junge Polizistin Jessica soll die letzte Schicht in einer verlassenen Polizeiwache übernehmen in der nur noch altes Beweismaterial lagert. Was die junge Frau zunäch... mehr erfahren
Die Insel der besonderen Kinder
DVD-Start: 02.02.2017Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum... mehr erfahren
The Devil's Hand
DVD-Start: 02.02.2017Die Handlung, geschrieben von Karl Mueller, ist in dem kleinen Städtchen New Bethlehem angesiedelt, das noch immer von den Dorfältesten regiert wird. Merkwürdige Dinge... mehr erfahren
Train to Busan
DVD-Start: 03.02.2017Als Seok-woo (Yoo Gong) morgens mit seiner Tochter in den Korea Train Express Richtung Busan einsteigt, ahnt er nicht was der Tag noch bringen wird. Im Zug bricht ein Vir... mehr erfahren
Ouija: Ursprung des Bösen
DVD-Start: 23.02.2017Ouija 2 ist die direkte Fortsetzung zum Kinohit aus dem Jahr 2014 und erzählt die Geschichte um das Hexenbrett weiter. Inszeniert wurde der Nachfolger durch Genrefilmer ... mehr erfahren