Alien: Covenant – So blutig und unheimlich wie nur möglich: Zielt auf hartes R-Rating ab

Ridley Scott will sich nicht nur inhaltlich auf seinen Horror-Klassiker Alien zurückbesinnen und die Geschehnissen um Kampfamazone Ripley (Sigourney Weaver) aufleben lassen. Auch in grafischer Hinsicht soll das geplante Alien-Comeback dem wegweisenden Original und seinen Nachfolgern in nichts nachstehen. Konkret bedeutet das: Viele unheimliche Momente, reichlich Blut und natürlich unappetitliche Filmszenen voller Gewalt. Möglich werden soll all dies durch das angestrebte „harte R-Rating“, wie Scott, der Alien: Covenant ab Februar in Australien inszeniert,  gegenüber Screen Slam verraten hat. „Ich kann mich noch nicht sehr gut an unsere erste Alien-Preview erinnern und wie besorgt ich war, dass wir zu weit gegangen sein könnten, weil es so extrem rüberkam. Genau dieses Gefühl möchte ich dieses Jahr aufleben lassen, nur noch viel schlimmer. Das ist der Grund, warum wir auf ein hartes R-Rating abzielen,“ verspricht Scott. Natürlich haben die MPAA und vor allem das Studio hier auch noch ein Wörtchen mitzureden. Durch seine großen Erfolge der letzten Jahre dürfte der Prometheus-Macher kreativ gesehen allerdings ziemlich freie Hand genießen.

Im nächsten Kapitel der Prequel-Trilogie stellt Scott eine direkte Verbindung zu seinem Kultfilm von 1979 her. Hintergrund des Sequels ist die Erkundungsmission des Kolonieschiffs Covenant, das auf der Suche nach einer neuen Heimat in einem vermeintlichen Paradies strandet, hinter dem sich jedoch in Wahrheit eine dunkle, gefährliche Welt verbirgt, deren einziger Bewohner der synthetische Android und Prometheus-Übelebende David (gespielt von Michael Fasbender) ist.

engineer

Geschrieben am 15.01.2016 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News




  • Ace Ffm

    Das kann ich nur Unterstützen. Finde dieses R-Rating Ziel sogar ziemlich gut,weil das die stark kommerziell denkenden Produzenten immer schön strapaziert. Kann mir das Gejammer gut vorstellen. „Aber Ridley,wir müssen doch die Einahmen der Jüngeren bedenken!“. Nix gibt’s! Hau auf’n Tisch,Ridley!

  • Ash

    Also ich freue moch darüber, auch wenn ich nicht denke, dass er die Wirkung von Alien anno dazumals übertreffen wird, zu abgehärtet sind die Kinobesucher von heute. Und ich befürchte dass das nur Marketing-Gequatsche ist. Scott hat über Seine Alien-Prequel-Trilogie beinahe genau so viel verschiedene Sachen verlauten lassen wie Lucas über Star Wars. Ich mag Scott aber wie erfolgreich waren seine letzten Filme abgesehen von The Martian? Wirklich im Kopf geblieben ist mir ausser dem keiner.

  • Thure

    Solange man sich nicht nur auf Gore konzentriert ist es ok. Denn wenn sowas passiert kommt ein AvP2 raus


Resident Evil: The Final Chapter
Kinostart: 26.01.2017Resident Evil: The Final Chapter knüpft direkt an die Handlung aus Resident Evil: Retribution an. Nach den Verlusten, die der letzte Widerstand der Menschheit erleiden m... mehr erfahren
Split
Kinostart: 26.01.2017Das Leben von drei Mädchen wird zum grauenvollen Alptraum, als sie von einem unheimlichen Mann brutal gekidnappt und verschleppt werden. Der Entführer entpuppt sich als... mehr erfahren
Rings
Kinostart: 02.02.2017Der The Ring-Nachfolger Rings befasst sich auf neuartige Weise mit dem grausigen Mythos um das berüchtigte Killervideo und Brunnengeist Samara. Denn hinter dem berüchti... mehr erfahren
The Girl with All the Gifts
Kinostart: 09.02.2017Nach dem Ausbruch einer tödlichen Spore, die aus den Befallenen willenlose „Hungries“ mit akuter Gier auf Menschenfleisch macht, haben sich die Überlebenden in Mili... mehr erfahren
A Cure For Wellness
Kinostart: 23.02.2017In A Cure For Wellness, dem Horror-Comeback von Gore Verbinski (The Ring), fliegt ein Mitarbeiter zur Rettung seines Chefs nach Europa. Das “Wellness Spa”, in dem die... mehr erfahren
Last Shift
DVD-Start: 27.01.2017Die junge Polizistin Jessica soll die letzte Schicht in einer verlassenen Polizeiwache übernehmen in der nur noch altes Beweismaterial lagert. Was die junge Frau zunäch... mehr erfahren
Die Insel der besonderen Kinder
DVD-Start: 02.02.2017Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum... mehr erfahren
The Devil's Hand
DVD-Start: 02.02.2017Die Handlung, geschrieben von Karl Mueller, ist in dem kleinen Städtchen New Bethlehem angesiedelt, das noch immer von den Dorfältesten regiert wird. Merkwürdige Dinge... mehr erfahren
Train to Busan
DVD-Start: 03.02.2017Als Seok-woo (Yoo Gong) morgens mit seiner Tochter in den Korea Train Express Richtung Busan einsteigt, ahnt er nicht was der Tag noch bringen wird. Im Zug bricht ein Vir... mehr erfahren
Ouija: Ursprung des Bösen
DVD-Start: 23.02.2017Ouija 2 ist die direkte Fortsetzung zum Kinohit aus dem Jahr 2014 und erzählt die Geschichte um das Hexenbrett weiter. Inszeniert wurde der Nachfolger durch Genrefilmer ... mehr erfahren