Alien: Paradise Lost – Prometheus-Sequel klärt die Herkunft und Aufgabe der Aliens

Wenn Alien: Paradise Lost im Jahr 2017 auf die Kinosäle losgelassen wird, will Ridley Scott endlich lüften, wer für die Erschaffung der Xenomorphs verantwortlich zu machen ist. In Prometheus lieferte der Blade Runner-Schöpfer bereits erste Hinweise auf eine baldige Rückkehr der tödlichen Monster, als er einen der Ingenieure zum Wirt umfunktionierte und damit eine direkte Verbindung zur alten Hauptreihe herstellte. Diese gelegte Fährte soll im Sequel nun eine große Rolle spielen. „Die Rolle der Aliens hat in den letzten Filmen immer mehr nachgelassen. Aber eine Frage, die bislang unbeantwortet geblieben ist, lautet doch, weshalb man eine solche Kreatur überhaupt in die Welt setzen sollte, und vor allem, von wem.“ Um noch stärker auf eben diesen Aspekt einzugehen, habe Ridley Scott kürzlich eine nochmalige Überarbeitung der Drehbuchvorlage angeordnet, berichtet Variety. Am geplanten Drehstart im Februar 2016 soll sich dadurch aber nichts ändern. „Der Dreh zu Prometheus 2 beginnt im Februar, daher weiß ich genau, wohin die Reise geht. Danach wird es noch einen Film geben und mit dem übernächsten sind wir dann wieder bei Alien 1, um endlich das Warum dahinter zu klären. Wieso würde jemand solche scheußlichen Wesen erschaffen?“

prometheus-52a116e378ab0

Geschrieben am 12.11.2015 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News




  • Robotstardust

    Wieso wuerde jemand solche scheusslichen Wesen wie den Menschen erschaffen wollen? Die Evolution hat es nunmal getan, kann der Xenomorph nicht ebenso ein Produkt der Evolution sein? Muss man denn immer alles bis ins letzte erklaeren, damit auch ja jeglich verbleibende Mysterien genommen werden koennen. Damit der Zuschauer nicht auch noch auf die Idee kommt seine Vorstellungskraft zu gebrauchen.

  • Helltoy

    Furchtbar, ich will das alles gar nicht wissen!!!
    Kaum hält Giger nicht mehr die Hand darüber – einfach furchtbarf!!

  • Themroc

    Da kann ich mich nur anschließen. Schon bei Prometheus war die Erklärung
    des Space Jockeys als Raumanzug für menschenähnliche Wesen eine einzige
    Enttäuschung.

  • michel

    Erst sagte Scott, dass das mit den Aliens ausgelutscht ist…dann kommt ein N.B. daher mit scheinbar sehr guten Ideen dem plötzlich das Wasser abgegraben wird und schon reitet Mr. Scott auf einmal mit 2 Teilen von Prometheus auf der eigenen Alien-Welle. Mittlerweile ist der Typ echt zum ko….muss wohl sehr große Angst haben das ein Alien 5 interessanter und erfolgreicher sein könnte als sein „Bibel – Alien – SIFI – Epos“.

  • Aguirre

    RIP Alien…..

  • Antoine

    Weiß gar nicht was hier so gejammert wird. Ich fand Prometheus nicht schlecht, zum Glück kommt Prometheus 2 und nicht Alien 5 das zwischen Alien 2 und Alien 3 spielen sollte, wobei Alien 3 und Alien 4 defacto Null und Nicht erklärt werden sollten.

  • Robotstardust

    Prometheus wäre ein ganz passabler Film geworden. Er hatte gute Schauspieler, eine gute Cinematographie und visuelle Effekte. Das Problem mit Prometheus war meiner Meinung nach aber Scotts Unentschlossenheit. Genau das prangern viele Fans an und leider zeichnet es sich so ab, als ob das gleiche mit seinem neuen Alien wieder passieren wird. Erst hieß es Prometheus wäre ein direkter Prequel zu Alien, dann galt er auf einmal als komplett eigenständige Geschichte, dann schaute man sich den Film an und findet dann doch überall, eher schlecht als recht zusammengeschmissene Alien Referenzen. Mal ein bisschen hier, mal ein bisschen dort, aber nicht wirklich logisch zu Ende geführt. Hätte er Prometheus als eigenständige Geschichte belassen, wäre es ja in Ordnung gegangen. Aber ich meine mich auch daran zu erinnern, dass damals das Drehbuch schon zig mal umbeschrieben, überarbeitet, gekürzt, verlängert wurde. Und genau dies macht er nun schon wieder. Promtheus 2 wurde zu Alien: LostParadies, nun wird es zu Alien:Convenant, das Drehbuch wurde nun zum vierten Mal umgeschrieben. Ein ewiges hin und her, eine Unentschlossenheit, welchesvielen Fans einfach das Vertauen verlieren lässt.

    Außerdem, aber dies ist meine persönliche Meinung, gehört Ripley zu Alien genauso wie der Xenomorph zu Alien gehört. Ripley und Alien sind untrennbar miteinander verbunden und ich, wie viele andere hätten lieber ein Alien/Ripley als Alien/Shaw. Wer weiss wie lange Weaver noch in der Lage ist überhaupt Ripley in der Zukunft zu spielen.


Geostorm
Kinostart: 19.10.2017Im Katastrophen-Thriller Geostorm wird die Wetterlage zunehmend vom Menschen und der Technologie kontrolliert – bis ein eigentlich zur Abschwächung der Klimaveränderu... mehr erfahren
JIGSAW
Kinostart: 26.10.2017SAW 8: Legacy versteht sich als modernes Reboot der bekannten Horror-Reihe um Puzzlemörder Jigsaw und sein Gefolge.... mehr erfahren
Happy Death Day
Kinostart: 16.11.2017In Half to Death erlebt Jessica Rothe (Mary + Jane, La La Land) den gleichen Tag immer und immer wieder auf Neue. Und der endet stets damit, dass sie auf brutale Weise vo... mehr erfahren
Polaroid
Kinostart: 23.11.2017In Polaroid entdecken Sarah (Annika Witt) und Linda (Thea Sofie Loch Næss) im Haus von Sarah eine alte Polaroid-Kamera. Selbstsüchtig nutzen sie die Kamera für ihre Zw... mehr erfahren
Flatliners
Kinostart: 30.11.2017Flatliners (2017) ist eine Fortsetzung zum Kultfilm aus dem Jahr 1990. Wieder experimentiert eine Gruppe junger Medizinstudenten mit Nahtoderfahrungen und tritt damit ein... mehr erfahren
Das Belko Experiment
DVD-Start: 19.10.2017Der nervenaufreibende Psycho-Thriller erzählt nämlich von den Mitarbeitern der sogenannten American Belco Company, die plötzlich in ihrer südamerikanischen Filliale e... mehr erfahren
Veronica - Spiel mit dem Teufel
DVD-Start: 26.10.2017Den Geist des toten Vaters zu beschwören, ist keine gute Idee. Erst recht nicht, wenn man dafür eines der berüchtigten Ouija-Boards verwendet und bei der Gelegenheit d... mehr erfahren
RAW
DVD-Start: 27.10.2017Im RAW begleiten wir Garance Marillier bei ihrer Ausbildung zur Tierärztin, die sie vornehmlich der Familientradition zuliebe in Erwägung zieht. Als die überzeugte Veg... mehr erfahren
Open Water 3: Cage Dive
DVD-Start: 27.10.2017Um sich für eine neue Reality-Show zu bewerben, wollen drei Freunde ein aufregendes Bewerbungsvideo drehen. Sie planen einen Tauchgang auf dem offenen Meer. Die Digitalk... mehr erfahren
Demon Girl
DVD-Start: 02.11.2017In The House on Willow Street werden aus vermeintlichen Bösewichten schnell die Gejagten. Hintergrund ist die Entführung einer reichen Unternehmerstochter. Die entpuppt... mehr erfahren