Death Note 2 & 3 – Adam Wingard will mehr: Geht die Reise von Light Turner in die nächste Runde?

Vor wenigen Tagen wurde auf Netflix die Manga- und Animeverfilmung Death Note veröffentlicht. Fans der Vorlage zeigten sich aufgrund der zahlreichen Abweichungen verärgert, doch Nichtkenner könnten dem psychologischen Thriller dabei helfen, eine Fortsetzung spendiert zu bekommen – vielleicht sogar zwei. Zumindest wäre Regisseur Adam Wingard (You’re Next, The Guest) bereit, die Geschichte rund um Light Turner und L auf ein neues Level zu heben: „Es gibt viele Wege, die wir Light beschreiten lassen könnten. Im Grunde geht es in der gesamten Serie doch darum, seinen Wesensverfall zu schildern. Unser Film fungiert quasi als Ursprungsgeschichte für diesen charakterlichen Abstieg. Wir wissen sogar schon ungefähr, in welche Richtung wir das Ganze lenken wollen. Jetzt müssen wir nur hoffen, dass der Film von vielen Netflix-Abonennten gesichtet wird, damit wir mit einem Nachfolger beauftragt werden. Netflix wäre definitiv interessiert, aber das Interesse müssen eben auch die Kunden erwidern“, so Wingard in einem aktuellen Interview.

Der Filmemacher weiter: „Wir haben uns alle Möglichkeiten für ein Sequel offen gehalten. Als ich mit meinen Ideen auf Netflix zuging, habe ich ihnen eine Geschichte vorgeschlagen, die in zwei oder vielleicht sogar drei Filmen erzählt werden könnte. Gleichzeitig haben wir das Ende des ersten Films so konzipiert, dass es auch als richtiges Ende funktionieren würde. Man kann ja nie wissen, ob es tatsächlich zu einem nächsten Ableger kommen wird. Fortsetzungen müssen sich ihre Existenz verdienen. Wenn Death Note mit nur einem Teil endet, kann ich wenigstens sagen, dass ich stolz darauf bin. Am Ende sind die Figuren auf ihre Weise alle gebrochen. Wir haben ein sehr unkonventionelles Finale und das mag ich so daran“, Wingard abschließend. Hättet Ihr Interesse an Nachschub?

Geschrieben am 29.08.2017 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Death Note, News




  • Bert

    Nein, der Film war sch****

  • BL4DE187

    Bitte, Bitte nicht !
    Ohne die Vorlage zu kennen eine Film in Mittelmaß (max. 5/10 Punkten).
    Kennt man die Vorlage kann man ihn mit Dragonball Evolution und Die Legend von Aang vergleichen. (sehr schlecht)

  • Tom

    2 & 3 Ja bitte. Nur mehr Teile sollten es nicht werden.
    Mehr Horror und mehr „Unfälle“ so wie zb. in Final Destination.
    Nur kein Wackel Cam Film, das wäre das worst case scenario.

    • Ascendant

      Der Anfang erinnerte wirklich an eine originelle Variante von FD. Ab der Mitte dann würde es lächerlich und der Schluss (The Power of Love) war einfach nur noch ärgerlich.

    • Gothic Night

      Bitte lösch dich Tom.. es ging bei Death note NIE UM UNFÄLLE!!!1

  • Madeleine

    Ich will nicht lügen: Als ich diese Schlagzeile gesehen habe, dachte ich, ich habe eine Herzattacke.
    Ich bin ein Fan von Death Note – dem Original. Dieser Teenie-Romanzen-Final-Destination-alles-außer-Death-Note-Bullshit hingegen ist eigentlich eine Beleidigung des ganzen Fandoms. Und nein, das liegt nicht daran, dass der Cast größtenteils weiß ist. Es liegt einfach daran, dass es nichts mit Death Note gemeinsam hat, weil man Charaktere, Plot UND Atmosphäre geändert hat, während es zusätzlich noch am Horror und an der Romanze scheitert. Wenn man aus Death Note nur das Heft und die Namen übernimmt, ist es nicht Death Note, for fuck’s sake!
    Dieser Film hat sich letztendlich nur wie ein einandhalbstündiges „Fick dich“ in Richtung des Originals angefühlt und wenn die Hauptzielgruppe das Ding schon in der Luft zerreisst, sollte man nicht planen, diese Schande noch fortzusetzen.

    • MrAnderson

      Die Fans sind bei solchen Verfilmungen NIE die Hauptzielgruppe!

    • Gothic Night

      DANKE!!!

  • Audrey Djaja

    Charakterlicher Abstieg…bitte nicht noch eins…das wäre ein Abstieg für die Qualität von Netflix. Wenn manso viel Geld hat, dann doch bitte in was ordentliches investieren und nicht weiter Death Note fertig machen. Aber Light Yagami zu Light Turner war wohl wirklich ein charakterlicher Abstieg…wozu Light behalten, wenn er nichtmal seine Charakterzüge besitzt?

  • Tanja Neugebauer

    Ja auf jeden Fall fand den Film sehr gut und spannend bitte noch 2&3 aber genau so spannend wie der.

    • Gothic Night

      dann hast du nie den anime gesehen ^^

      • Tanja Neugebauer

        Ne ich gucke keine Animes

  • Jessy

    Ja, unbedingt noch mind. ein Teil, es gibt bereits 3 Death Note Filme die genauso wie der Anime sind, deswegen ist es eine angenehme und spannende Abwechslung dass das hier nicht der Fall ist ;)

  • Gothic Night

    Ich will das mal Freundlich formulieren..

    Der Original Anime/Manga ist bis heute ein Meisterwerk (zumindest bis zu einem gewissen Teil) und was die da auf Netflix rausgebracht haben ist einfach nur eine Vergewaltigung. Man hat sich Death Note genommen, es gegen seinen Willen gefickt und jetzt darf es sich selbst seine Vergewaltigung immer und immer wieder anschauen

    Ein schwarzer Extrovertiert Al
    Ein Light der kein Light ist

    und was zum Fick ist diese Wannabe It-Girl Misa bitte?

    Lasst es gut sein, ihr könnt das nicht.

    Das wäre als würden wir den ersen fc-kuhdorf für deutschland in der WM antreten lassen EINFACH NEIN!

  • Manuel Streeks

    Ich kenne den Original Anime und der war grandios, wenn man den Film abseits des Animes betrachtet, ist er gut aber nicht herrausragend. Würde mir trotzdem noch wünschen, das teil 2&3 komme . Einfach um zu sehen was noch kommt. Ich denke einfach das viele den Film zusehr mit dem Anime vergleichen und davon würde ich jeden abraten. Und wenn Trash Filme wir Sharknado ein Sequell nach dem anderen bekommen, warum nicht auch ein mittelklasse Film wie Death Note. Ich wäre auf jedenfall dafür.

  • Daniel Ohlenforst

    Ich habe den Film heute mit meiner Freundin geschaut und wir kannten die Anime Versionen garnicht und fanden den Film genial. Wir würden uns extrem freuen einen zweiten oder auch dritten Teil zu sehen <3


Insidious 4: The Last Key
Kinostart: 04.01.2018Insidious 4 setzt direkt nach den Geschehnissen aus Insidious: Chapter 3 an und konzentriert sich auf den neuesten Fall von Parapsychologin Elise Rainier.... mehr erfahren
It Comes At Night
Kinostart: 18.01.2018In It Comes at Night lebt ein Mann (Joel Edgerton) mit seiner Ehefrau und seinem Sohn in einem abgelegenen Haus. Als auf einmal eine verzweifelte Familie bei ihnen Zufluc... mehr erfahren
Heilstätten
Kinostart: 22.02.2018In den Heilstätten, einem düsteren Ort in der Nähe von Berlin, will eine Gruppe von Youtubern die härteste Challenge aller Zeiten erleben. Die Geschichte der Heilstä... mehr erfahren
Predator, The
Kinostart: 01.03.2018Noch ist unklar, ob es ein Sequel oder vollständiges Reboot wird.... mehr erfahren
Winchester
Kinostart: 15.03.2018Helen Mirren porträtiert in Winchester die reiche Waffen-Erbin Sarah Winchester, die fest davon überzeugt war, von jenen Seelen heimgesucht zu werden, die mit einem Gew... mehr erfahren
Leatherface
DVD-Start: 19.12.2017In Leatherface beginnt alles mit einer Krankenschwester, die von vier skrupellosen Teenagern auf einen Höllentrip entführt wird. Bei ihren Kidnappern handelt es sich au... mehr erfahren
Better Watch Out
DVD-Start: 04.01.2018Levi Miller verkörpert in Better Watch Out einen doppelzüngigen Jungen, der einen ganzen Abend mit seiner Babysitterin verbringen soll. Doch wie es das Schicksal so wil... mehr erfahren
Annabelle 2
DVD-Start: 18.01.2018Im Mittelpunkt von Annabelle 2 stehen diesmal ein Puppenmacher und seine Frau, die zwanzig Jahre nach dem tragischen Tod ihrer kleinen Tochter eine Nonne und die Bewohner... mehr erfahren
Mother!
DVD-Start: 25.01.2018Ein Dichter (Javier Bardem) und seine junge Ehefrau (Jennifer Lawrence) leben allein in einem großen viktorianischen Haus auf dem Land. Eines Tages steht ein fremder Man... mehr erfahren
Day of the Dead: Bloodline
DVD-Start: 25.01.2018In einer postapokalyptischen Welt hat sich eine kleine Gruppe von Menschen in einen Bunker retten können und forscht jetzt nach einem Heilmittel gegen die Zombies. Doch ... mehr erfahren