Die Mumie – Ein Schrecken aus der Wüste: Trailer-Preview und Kinoposter

„Willkommen in einer neuen Welt voller Monster,“ heißt es auf dem offiziellen Kinoposter zu The Mummy. Die namensgebende Horror-Ikone ist endgültig in der Neuzeit angekommen. Denn statt sich wie in der Wiederbelebung mit Brendan Fraser ins frühe zwanzigste Jahrhundert zu geben, lässt Universal Pictures im Neustart von Regisseur Alex Kurtzman lieber das heutige London unter den schrecklichen Plagen einer jahrtausendealten Schreckensfigur erzittern. Einen ersten Vorgeschmack darauf bekommen wir im angehängten Trailer-Teaser, dem schon in wenigen Tagen eine Variante in voller Länge folgen soll. Deutlich wird durch das Postermotiv aber schon, dass die Mumie eigens ins alte Europa verschleppt wurde. Dort müssen nun Tom Cruise (Krieg der Welten) und Annabelle Wallis (Annabelle) alles daran setzen, die rachsüchtige Mumie im Zaum zu halten und Schlimmeres zu verhindern. Das dürfte allerdings nicht einfach werden. Laut Mumie-Autor Jon Spaihts habe das Team viel Zeit investiert, um „Die Mumie zu etwas zu machen, das den Leuten wirklich Angst einjagt.“ Deshalb nenne er den Film auch ein Horror-Abenteuer.

the-mummy-poster-via-universal

Geschrieben am 01.12.2016 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News




  • Bruce Wayne

    Naja, immerhin das Design der Mumie gefällt mir ganz gut. Aber irgendwie ist es immer noch zu früh um dieses Thema noch einmal neu zu verfilmen.

  • Ash

    Das ganze hat in etwa so ägyptisch aus gesehen wie gods of egypt. Kann bleiben wo der Pfeffer wächst. Ich bleib beim remake mit Fraser und dem Original.

    • Thure

      Definiere mir bitte mal „ägyptisch“ nur damit ich weiß warum diese 15 Sekunden nun so gar nicht „ägyptisch“ waren.

      • Sascha #2

        Nuja schau dir allein diesen Sarkophag an und ägyptische Sarkophage… das da im Trailer sieht aus wie von ’ner Aalien-Rasse.
        Ich wollt auch gerade fragen, ob das in diesem Film eine Mumie mit anderer Herkunft als Ägypten werden soll.

      • Ash

        Genau, der Sarg erinnert mehr an Stargate/Alien-Quark. Die sich teilenden Augen, gehen auch eher in diese Sparte.
        Auch sind ihre Tättowierungen, oder noch schlimmer Henna Tatoos (was die alten Ägypter so nicht kannten) komplett untypisch.

        The Mummy aus 1999 hat sich da definitiv mehr Mühe gegeben was Sarkophag und Äusseres anbelangt.

        Klar ist es wenig um den Film jetzt schon zu verurteilen, aber als Ägypten und Horror-Fan, dessen Leidenschaft zu Altägypten grösser ist, als zum Horror Genre, fällt es mir schwer das zu verzeihen.
        Nach Gods of Egypt habe ich aufgeben einen anständigen Film von Hollywood zu erwarten, der sich nur annährend mit diesem Thema befasst^^

    • Ash

      Mich persönlich nervt dieses „möchtegern“ cool sein von Hollywood. Da hat man ein Monster, das aus einer alten Kultur stammt. Statt man sich jetzt aber mit der Kultur auseinander setzt und versucht dieses Monster in unsere Welt zu versetzten, in dem man Designs und Utensilien verwendet, die man in einem Museum finden könnte, muss man heute immer noch eins draufsetzen. Es kann kein normaler klassischer simpler Sarg sein. Nein man muss das Gesicht entmenschlichen un Stacheln und Schlangen (natürlich Schlangen) hinzufügen! Und nein man kann nicht die, belegten Punkt Tätowierungen verwenden, sondern irgend welch komisches gekritzel verwenden, dass weder an typische Hieroglyphen oder Hieratisch erinnert. Beim Remake von 1999 haben sie sogar versucht mit hilfe vom Koptischen die damalige Sprache zu rekonstruieren. Das nenn ich liebe zum Detail. Ob das in diesem Film aufgegriffen wird?

  • Evil

    Ist ja furchtbar…..soll das ein Däniken/Stargate Alien sein ?
    Russell Crowe ( Wir verprügeln noch jemanden, komm schon Tugger ! )
    ist auch dabei :) :) :)
    Ein Scientology-Zwerg, Proll-Crowe ( Tugger !!! ) und ein Däniken-Alien, das mag was werden……


Wolves at the Door
Kinostart: 02.03.2017Wenn die Nacht einbricht, fangen die Wölfe an zu jagen. In Wolves at the Door versammeln sich vier Freunde in einer eleganten Villa, um eine letzte gemeinsame Party zu f... mehr erfahren
Kong: Skull Island
Kinostart: 09.03.2017Als Grundlage für Kong: Skull Island dient ein Skript aus der Feder von John Gatins und Max Borenstein, das einen jungen Mann auf eine mysteriöse Insel, die Heimat des ... mehr erfahren
Within
Kinostart: 23.03.2017Within folgt einer jungen Familie beim Umzug in ein neues Haus, dessen frühere Bewohner einem in den Wänden lebenden Killer zum Opfer gefallen sind. ... mehr erfahren
Life
Kinostart: 23.03.2017In Life steht die sechsköpfige Crew einer internationalen Raumstation steht kurz vor einer der wichtigsten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte: dem ersten Beweis extr... mehr erfahren
Ghost in the Shell
Kinostart: 30.03.2017Die Verfilmung zu Ghost in the Shell spielt in einer düsteren, futuristischen Zukunft. Technologie und Chirurgie sind inzwischen so weit fortgeschritten, dass viele Mens... mehr erfahren
31
DVD-Start: 02.03.2017Rob Zombie's 31 behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte Hölle... mehr erfahren
Missionary
DVD-Start: 09.03.2017Katherine (Dawn Olivieri) lebt mit ihrem Sohn Kesley (Connor Christie) nach der Trennung von ihrem Mann zurückgezogen. Eines Tages lernt sie den freundlichen mormonische... mehr erfahren
The Darkness
DVD-Start: 13.03.2017 The Darkness von Wolf Creek-Regisseur Greg McLean basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt von einer Familie, die aus dem Urlaub unwissentlich eine übernatürliche... mehr erfahren
The Monster
DVD-Start: 23.03.2017Ein einsamer Waldabschnitt bei Nacht, strömender Regen und ein verschreckter Wolf, der ihnen ins Auto läuft: Eigentlich wollte die geschiedene und alkoholkranke Kathy i... mehr erfahren
Bedeviled - Das Böse geht online
DVD-Start: 24.03.2017Es ist schon unheimlich, als Nikki ihren engsten Highschool-Freunden eine Einladung schickt, diese App runterzuladen. Denn Nikki ist tot. Ihr Herz ist einfach stehengebli... mehr erfahren