Evil Dead

Evil Dead 2 – Nächster Kinofilm ist laut Sam Raimi in Arbeit, bringt Mia und Ash zusammen

Am Wochenende durften wir erstmals einen Blick auf bewegtes Bildmaterial zu Ash vs. Evil Dead werfen. Die Trailer-Premiere der mit Spannung erwarteten Serienadaption des Horror-Klassikers war aber nicht die einzige Neuigkeit, über sich die Evil Dead-Fans freuen durften. Während des Panels im Rahmen der Comic-Con ließen Sam Raimi und Bruce Campbell außerdem neue Details zur Fortführung der Filmreihe durchblicken. Aufgrund der großen Nachfrage, die Evil Dead an den Kinokassen erzielen konnte, befinde sich derzeit tatsächlich ein weiterer Film der Reihe in Planung. Dieser würde Ash, wieder verkörpert von Bruce Campbell, mit Mia (Jane Levy) aus dem blutigen Remake von Regisseur Fede Alvarez zusammenbringen, die fortan gemeinsam gegen das Böse kämpfen müssen. „Ich habe gerade erst mit Fede [Alvarez] darüber gesprochen, hätte es hier aber vermutlich noch nicht verraten sollen. Unsere Autoren, allen voran Craig DiGregorio, haben nämlich noch eine ganze Menge Geschichten zu erzählen, bevor sich Ash daran machen kann,“ so Raimi.

Am 31. Oktober dürfen wir uns dann zunächst auf das Comeback von Kult-Tollpatsch Ash einstellen, der sich in 10 Folgen zu Ash vs. Evil Dead mit der Plage auseinandersetzen muss – Kettensäge, Shotgun und Sidekicks inklusive. Über eine deutsche Premiere ist derzeit noch nichts bekannt.

Covermotiv

Geschrieben am 13.07.2015 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Evil Dead, News




  • Sascha #2

    Auf die Gefahr hin, von Hardcore-Fans dafür geköpft, gevierteilt und gehäckselt zu werden sach ich mal: och nöööö :(

    Ich mochte das Remake sehr, nicht zuletzt, weil man da ganz auf die Humorschiene verzichtet hat. Ich mag die Mischung aus hartem Horrorgekröse uns Slapstick-Quatsch einfach nicht. Wenn man nun Ash in Alvarez‘ Evil Dead einbauen will dürfte dort wohl Schluß mit Ernst sein… schade. Warum lassen sie Ash nicht einfach weiter durch die Serie poltern und gehen mit dem Film den eingeschlagenen Weg weiter?

  • Tommy Hilfaker

    Ich bin ein Fan beider Filme. Dieser Schritt erscheint vermutlich für Herrn Alvarez mehr als logisch, wenn man bedenkt wie sehr die Lager der Fans durch diesen Film gespalten war. Auch für mich hört es sich erstmal Klasse an trotzdem Stimme ich da Sascha #2 zu und sage das mir nen ernsterer Evil Dead fast ein bisschen eher gefallen hat als den Originalen 2ten und 3ten Teil. Ich bin gespannt :-)

  • Wraith

    Kann meinen beiden Vorrednern nur zustimmen.
    Bitte KEINEN Slapstick-Quatsch .
    Freunde des Humors werden doch mehr als genug bedient mit der neuen Serie.
    Ziehe das Original und das Remake den anderen Teilen klar vor.
    Die Spass-Fraktion bekommt doch eh neues Futter, also lasst uns den Horror :)

  • moritz

    @Sasha #2
    Ich respektiere deine Meinung natürlich, für mich persönlich ist die Mischung übertriebener Horror+Slapstick aber das, was Evil Dead I-III (81′-92′) so gut macht! Desto übertriebener und kreativer („Ash flippt aus“, „Ash vs Hand“, „Ash in der Grube in Army of Darkness“), desto besser, find ich halt!
    Die 13’er-Version fand ich haupsächlich cool, weil sie im Gegensatz zu den verharmlosten Schlapschwanz-Remakes wie ein Tritt in den Arsch wirkt. Was auch immer, ich für meinen Teil bleib am Ball!

  • Radar

    Ich würde mir auch wünschen dass die beiden Evil Dead Universen getrennt bleiben sollten. Gerade die Erbarmungslosigkeit des Remakes fand ich so grandios da mir diese Härte in den letzten Jahren sehr gefehlt hat. Die Comedy ist einfach wirklich besser in der originalen Trilogie bzw. der kommenden Serie aufgehoben. Nach diesem harten Teil dann wieder alles weich zu spülen nur damit man Ash NOCH relevanter macht halt ich für sinnlos.

  • Gorehound

    Das man da besorgt ist, wenn man hört „Ash und Mia“, kann ich verstehen. Aber das heißt ja nicht sofort das der schwarze Humor wieder Einzug hält.
    Fede Alvarez ist immernoch Regisseur und es ist auch der selbe Autor wie beim Remake.
    Ich glaube das sie es so handhaben werden, das Mia immernoch die Hauptrolle inne hat und nach jemanden sucht der sich damit auskennt. Und das ist dann unser Ash.

    Bleibt abzuwarten was sie uns da auftischen.

  • Fini

    Ich verstehe gar nicht,das man das remake als hart oder erbarmungslos bezeichnet;-)

    Ich fand das remake zwar nicht schlecht aber auch nicht wirklich gut oder heftig da hat man schon erbarmunglosere filme gesehn.

    Ich für meinen teil will lieber gar keinen weiteren teil da es alles schon tausendmal durchgekaut wurde.

    Und das sie jetzt Bruce damit reinbringen ist logisch wen die serie erfolg hat wird der 2.teil davon profitieren,da man dann auch die alt eingesssesen fans von bruce gewinnen könnte^^

    Und die originale als weichgespült zu nennen kann man auch nicht wirklich sagen teil 1 ist härter als viele andere filme:-) der witz gehörte einfach mit darein.

    und ich red nur über den 1.teil nicht über den 2.teil der eig. teil 1 ist und nur nochmal weicher gemacht wurde:-)

    und army of darkness ist an sich ein eigenständige komödie und hat nur geringfügig mit tanz der teufel zu tun

  • Sascha #2

    Fini: „Ich verstehe gar nicht,das man das remake als hart oder erbarmungslos bezeichnet;-)“

    Ernsthaft? Also im Vergleich zu vielen anderen „hochwertigen“ Horrorstreifen der letzten Jahre hatte EVIL DEAD schon ganz ordentliche Schauwerte für Freunde von gepflegtem Gekröse. Nun gut, das Horrorkino der letzten Jahre besteht allerdings auch größtenteils aus Geisterschreckern, ein paar Standard-(Teenie)-Slasher und die üblichen Zombieaufläufe, aber kaum noch wirklich was bemerkenswertes. Da grenzte es ja schon an ein Wunder, daß EVIL DEAD es in der ungeschnittenen Form überhaupt ins dt. Kino geschafft hat.

  • leviathan

    Die Beste Szene in EvilDead war und ist die mit der KettenSäge
    wünsche mir eine endloschleife davon
    wram wram wram

  • Fini

    Ja ernsthaft:-)

    Das es härter ist als die filme der letzten jahre das stimmt und auch nicht wirklich schlecht aber umgehauen und wirklich hart war es trotzdem nicht für mich,es war schonmal da und zwar im Original zum grossen teil daher kann es nicht mehr schocken ausser diejenige die das remake zuerst gesehn haben,dann könnte es vll hart gewesen sein^^

    Über die Filme der letzten jahre in Horror allgemein oder gore oder schrecken braucht man ja nicht drüber reden:-)

    Ich fand fast alles schlecht was zum teil gut ankam:-)

  • Nek

    Habe an dem Remake auch nichts beeindruckendes gefunden.. und ans Orginal kam es eh nicht ran..

  • lilalalumpum

    Das evil dead remak hat mir gut gefallen!
    Bin gespannt wie Teil 2 werden wird! :D

  • Ash

    Das Remake war nicht schlecht. Man merkte aber dass schon ein paar frames vor der Kinoveröffentlichung geschnitten worden waren (z.b. Die zungenszene war im Trailer bisschen härter und ausgiebiger) und das Lied vermiss ich immer noch. Die Erweiterte Handab-szene vermisse ich jedoch nicht, da sie echt miess war.

    Aber ein Film mit den coolen Sprüchen von Ash und dem vollen härtegrad von Alvarez (ohne Slapstick, die braucht Bruce nicht zwingend) wäre cool. Ich denke auch dass Ash in de Serie nicht mehr so tolpatschig sein Wird. Er hat sich im 3. Film zum knallharten Monsterjäger gemausert. Sie slapstickeinlagen werden die Sideckiks übernehmen, denke ich. Ash bringt nur den nötigen Groovy-Faktor.

  • Arnande

    Also ich bin auch dafür, dass man Remake und Serie voneinander trennt. Gerade weil Ash nicht dabei war, und man dem Remake diese finstere Note gegeben hat, fand ich es gut. Kein Klamauk, sondern rauer Horror. Einige unterschätzen wohl wie gut es auch ohne Ash funktioniert hat. Für mich jedenfalls hat das Evil Dead (Remake) davon viel mehr profitiert und etwas erfrischendes hineingebracht.

    Wäre das Remake gefloppt und alle, wirklich alle, hätten sich über das Fehlen von Ash beklagt, dann wäre es verständlich, dass sie nun einen „Fanservice“ anbieten wollen. Aber das kommt ja eh schon in Form einer ganzen Serie, die müsste doch eigentlich reichen.

    Man sollte hier nicht den Fehler machen und ein angepasstes Evil Dead ausarbeiten, sondern den neuen angegangenen Weg fortführen. Auf Mia freue ich mich, auf Ash kann ich locker verzichten ;)

  • Herbie

    Ich fände es auch besser, wenn man Ash aus einem „Evil Dead 2“ heraushalten würde, weil ich auch davon ausgehe, dass das Sequel dadurch wieder eher ins Komische geht wie damals „Tanz der Teufel 2“ von Sam Raimi. Wobei ich dazu sagen muss, dass „Tanz der Teufel 2“ mein Lieblingsteil der alte Reihe war. Von daher – und auch weil Fede Alvarez beim Remake einen guten Job gemacht hat – denke ich trotzdem, dass das durchaus wieder was werden kann, wenn man ein vernünftiges Drehbuch auf die Beine stellt, das das Aufeinandertreffen der beiden Charaktere plausibel erscheinen lässt.

  • Zero Pound

    Das Reboot war richtig lahme Pussykacke für die Youtube Generation. Langweiliger Splatter, schlechte Masken, noch schlechtere Darsteller und null Gruselfeeling. Was geht denn hier ab? Es kann ja echt nicht sein das diesen scheiß Film alle in den Himmel loben. Im Gegensatz zum Original ist der Streifen in jeder Szene hinterher gehinkt. Der Puls ging nicht einmal kurz in die Höhe. Und sowas nennt die heutige Generation dann einen guten Horrorfilm. Hauptsache ein paar mal darf Blut spritzen und schon schreien alle Hurra. Eine Schande was aus dem Kino geworden ist. Man schämt sich für die Menschheit.

  • p41n

    @ZeroPound:
    Was geht denn mit Dir ab? Es wird immer unterschiedliche Meinung zu diesem Film geben. Ich dagegen fand ihn echt geil. Aber auch das Original fand ich super, den ich mir noch heute ansehe. Damals als Teenager habe ich ihn mit Freunden heimlich geschaut. Doch heute kann er, leider Gottes, nicht mehr mithalten. In den USA läuft das Original ungeschnitten im Vorabendprogramm. Daran kann man erkennen, dass er schon deutlich an Schrecken verloren hat. Für damals war echt gut. Aber hey.. Es kann nicht immer alles Neue schlecht sein. Alles entwickelt sich weiter. Und so auch die Filmindustrie. Warum also nicht einen Film produzieren, der mit neuen Techniken daher kommt?

    Zusammengefasst kann man sagen, dass das 2013er Remake seine Daseinsberechtigung hat und für sich allein ein richtiger genialer Horrorfilm ist, der aktuell seinesgleichen sucht.

    @ZeroPound:
    Komm mal wieder runter. Akzeptier die Meinungen der Anderen und gut ist. Ich persönlich freue mich total auf einen zweiten Teil mit Mia. Zumal die Frau auch richtig sexy ist.. :)

  • Zero Pound

    @p41n
    Okay ich habe vielleicht etwas überheftig reagiert aber ganz einleuchten will mir das trotzdem nicht. Der Film ist wirklich durchgehend schlecht. Keine einzige Szene war wirklich hart oder spannend sondern einfallsloser Splatter ohne originelle Ideen. Das Evil bei den Amis im Vorabendprogramm läuft ist weniger verwunderlich sondern einfach nur traurig. Und für mich ist es leider auch Fakt das sich das Kino nicht weiter sondern zurück entwickelt hat. Effekte sind leider nicht alles. Anstatt den Focus auf abgefahrenem Dämonenhorror mit geiler Atmosphäre zu legen wird einfach nur mal wieder auf Nummer sicher gegangen. Ich habe wirklich drei Anläufe benötigt um diesen Mist bis zum Ende durchzudrücken. Aber es hat auch was positives. Man kriegt wieder Bock aufs Original und das ist das einzigst positive was mir zu diesem Schwurbel einfällt :-)


Shut In
Kinostart: 15.12.2016Shut In wird als intensiver Thriller beschrieben, in dem eine verwitwete Kinderpsychologin im Mittelpunkt steht, die weit abgeschieden in England lebt. Als eines Tages ei... mehr erfahren
Resident Evil: The Final Chapter
Kinostart: 26.01.2017Das letzte Kapitel beginnt...... mehr erfahren
Rings
Kinostart: 02.02.2017Der The Ring-Nachfolger Rings befasst sich auf neuartige Weise mit dem grausigen Mythos um das berüchtigte Killervideo und Brunnengeist Samara. Denn hinter dem berüchti... mehr erfahren
Sieben Minuten nach Mitternacht
Kinostart: 09.02.2017Wie jede Nacht erwartet Conor den Alptraum, der ihn quält, seit seine Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist. Doch diesmal begegnet er einem Wesen, das seine geheimsten ... mehr erfahren
The Girl with All the Gifts
Kinostart: 09.02.2017Nach dem Ausbruch einer tödlichen Spore, die aus den Befallenen willenlose „Hungries“ mit akuter Gier auf Menschenfleisch macht, haben sich die Überlebenden in Mili... mehr erfahren
Ghostbusters
DVD-Start: 05.12.2016Im Ghostbusters-Reboot bemühen sich Melissa McCarthy und Kristen Wiig als Autorinnen darum, die Existenz von Geistern zu belegen – allerdings mit geringem Erfolg. Jahr... mehr erfahren
Anger of the Dead
DVD-Start: 08.12.2016Anger of the Dead von Francesco Picone erzählt von einer Welt, in der ein Virus Menschen in blutrünstige Kannibalen verwandelt. Trotz aller Gefahren gelingt es der schw... mehr erfahren
The Shallows
DVD-Start: 27.12.2016The Shallows begleitet eine emotional gebeutelte Frau beim Surfen vor einer einsamen Insel. Die tiefe Trauer um ihre kürzlich verstorbene Mutter ist dabei jedoch nicht d... mehr erfahren
Stephen King's Puls
DVD-Start: 12.01.2017In Stephen Kings Cell ist Clayton Riddell geschäftlich in Boston, hat schon Geschenke für seine Familie besorgt und möchte gerade bei einem Straßenhändler ein Eis ka... mehr erfahren
Don't Breathe
DVD-Start: 19.01.2017Im Mittelpunkt von A Man in the Dark stehen drei Teenager, die in fremde Wohnungen einbrechen und die dort lebenden Besitzer bestehlen. Dabei werden ihre Einbrüche bis i... mehr erfahren