Geschichten aus der Gruft – Reboot orientiert sich laut Shyamalan an den EC Comics

M. Night Shyamalan arbeitet gerade fleißig an einem Neustart von Geschichten aus der Gruft, der Ende 2017 auf TNT Premiere feiern und für den Anfang aus immerhin zehn Episoden bestehen soll. Unklar war bislang, ob Fans bekannte Geschichten erwartet oder man völlig neue erzählt bekommt. In einem aktuellen Interview nahm Shyamalan nun erstmals Stellung und verriet, dass die Serie von den klassischen EC Comics inspiriert sei. Er wolle unbedingt einige seiner persönlichen Favoriten umsetzen: „Ich habe sicher an die 20 oder 30 Favoriten. Einige Geschichten sind unglaublich merkwürdig. In einer geht es beispielsweise darum, dass eine alte Frau eine junge verhext und ein Körpertausch vonstatten geht. Der Ehemann der jungen Frau muss dann herausfinden, was Sache ist. Da er der alten Frau, die jetzt eigentlich tatsächlich seine Frau ist, nicht glaubt, sperrt er sie in seinem Schrank ein“, so Shyamalan. Die Comics wurden in den Jahren 1950 bis 1955 publiziert. Insgesamt wurden 27 Ausgaben mit den verschiedendsten Geschichten veröffentlicht. Shyamaln und sein Team können also definiiv aus dem Vollen schöpfen.

2011-07-27-tales_from_the_crypt 

Geschrieben am 18.11.2016 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News




  • Bruce Wayne

    Na toll. Jetzt wo Shymalan an der Serie beteiligt ist, kann man die ganze Sache abschreiben. Der hat keine Ahnung von Horror.

    • Tim

      @disqus_ucdEVFuvNx:disqus
      Oooch, ich wart erstmal ab. Wayward Pines fand ich die erste Staffel ziemlich cool. Mysteriös und ein bisschen gruselig. Könnte aber was werden :)

      Warum magst du den Typen nicht?

      • Tim

        WTF? Der hat The Visit gemacht? Den Film fand ich auch sehenswert. Für mich ein Film der so noch nicht dagewesen ist (handlung).

        • Bruce Wayne

          Ich mag the Visit nicht. Liegt mehr an der schlecht erzählten Story als an der Story selbst.

          • Tim

            Ich muss sagen, dass ich da mehr der oberflächliche Filmeschauer bin -_-. Für mich kommt es in erster Linie auf die Story und die Effekte an (ich mag keine C-Movies die Abklatsch von gerade laufenden Kinofilmen sind und auf Blue Ray erscheinen). Wie gut die Story rüberkommt merk ich manchmal nicht, solange ich mich in die Filme reinversetzen kann.

            Das ging bei The Visit zum Beispiel und auch mit the Happening :D. Ich wusste gar nicht, dass der Film auch von dem besagten Produzenten/Regisseur ist.

            Sogar After Earth? Den fand ich auch unterhaltsam. Mehr ein Kinderfilm der sich mit der Angst beschäftigt, aber unterhaltsam.

            Was mich überhaupt nicht mitgerissen hat sind bisher bekannte Buchverfilmungen wie, Die Tribute von Panem, Die Bestimmung und Twighlight -_-.

            Was schaust du denn für Filme ? Suche neue Anregung.
            Stanley Kubrick und Quentin Tarantino sind mir zum Beispiel zu anstrengend -.-‚ .

            Grüße

          • Bruce Wayne

            Naja, für Film Liebhaber wie mich sind Tarantino und Kubrick natürlich Giganten. Aber ich habe auch Freude an kleineren Filmen, wie zuletzt Dont Breathe, Swiss Army Man und Sausage Party. Manchmal reicht es mir eben auch, sich einfach von einem Blockbuster berieseln zu lassen. X-Men Apocalpyse sowie Jason Bourne waren dieses Jahr so ein Fall. Man könnte also sagen, dass ich einfach alles schaue was im Jahr so raus kommt und mich im Entferntesten interessiert. Mit besonderem Augenmerk auf Indie Produktionen.

          • Tim

            Das hört sich gut an :). X-Men fand ich auch ganz ok, bei den Bourne Filmen hab ich den Überblick/Interesse verloren. Die anderen schau ich mir aber mal an, wenn sie verfügbar sind. Sausage Party lief ja erst im Kino. Danke

      • Bruce Wayne

        Ich mag Shymalan nicht, weil er in seinen letzten Filmen immer mehr bewiesen hat, wie wenig er es beherrscht Filme zu drehen. Angefangen hat alles mit Signs, wo er wohl einige der seltsamsten und dümmsten Dialoge in Skript gebracht hat die ich je gehört habe. Dazu war der Twist am Ende so hanebüchen, dass ich es gar nicht glauben konnte. Weiter gehts mit the Happening, einen Film der nicht in Worte zu fassen ist, so schlecht gemacht. Dann folgten Werke der Peinlichkeit wie After Earth oder the last Airbender (evtll. zwei der SCHLECHTESTEN Filme aller Zeiten) und zuletzt noch the Visit welcher ein einfacher, unterdurchschnittlicher Found Footage Film war, der nicht einmal richtig Nutzen von seinem eigenen Gimmick machen konnte. Teilweise hat Shymalan einfach Szenen gedreht, die einem vor lauter Schlechtigkeit im Kopf hängen bleiben. Und so was kann nicht jeder Regisseur/Skriptschreiber von sich behaupten.

        • Dalton

          @Bruce Wayne, ich muss Dir zustimmen. Shymalan hat ein einziges wirkliches Meisterwerk in meinen Augen gemacht und das ist „The sixth Sense“, alles andere war Kappes ! Schon allein die Geschichte mit dieser Meerjungfrau in dem Hotelzimmer…so einen Schwachsinn hatte ich ja noch nie gesehen !

          • Bruce Wayne

            Kann ich so unterschreiben. Obwohl ich zumindest Unbreakable noch was abgewinnen konnte. Die Thematik war immerhin ganz interessant. Ansonsten hat Shymalan aber wirklich nur Scheiße gebaut, weshalb ich Angst um das Tales from the Crypt-Projekt habe, nun da er beteiligt ist.

  • Chirio

    Die Geschichte mit der Hexe und dem Körpertausch, nachdem sie die alte Frau mit den Kosmetika beleidigt hat, gibt es bereits als Episode von TotC. War nicht die beste.


Resident Evil: The Final Chapter
Kinostart: 26.01.2017Resident Evil: The Final Chapter knüpft direkt an die Handlung aus Resident Evil: Retribution an. Nach den Verlusten, die der letzte Widerstand der Menschheit erleiden m... mehr erfahren
Split
Kinostart: 26.01.2017Das Leben von drei Mädchen wird zum grauenvollen Alptraum, als sie von einem unheimlichen Mann brutal gekidnappt und verschleppt werden. Der Entführer entpuppt sich als... mehr erfahren
Rings
Kinostart: 02.02.2017Der The Ring-Nachfolger Rings befasst sich auf neuartige Weise mit dem grausigen Mythos um das berüchtigte Killervideo und Brunnengeist Samara. Denn hinter dem berüchti... mehr erfahren
The Girl with All the Gifts
Kinostart: 09.02.2017Nach dem Ausbruch einer tödlichen Spore, die aus den Befallenen willenlose „Hungries“ mit akuter Gier auf Menschenfleisch macht, haben sich die Überlebenden in Mili... mehr erfahren
A Cure For Wellness
Kinostart: 23.02.2017In A Cure For Wellness, dem Horror-Comeback von Gore Verbinski (The Ring), fliegt ein Mitarbeiter zur Rettung seines Chefs nach Europa. Das “Wellness Spa”, in dem die... mehr erfahren
Last Shift
DVD-Start: 27.01.2017Die junge Polizistin Jessica soll die letzte Schicht in einer verlassenen Polizeiwache übernehmen in der nur noch altes Beweismaterial lagert. Was die junge Frau zunäch... mehr erfahren
Die Insel der besonderen Kinder
DVD-Start: 02.02.2017Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum... mehr erfahren
The Devil's Hand
DVD-Start: 02.02.2017Die Handlung, geschrieben von Karl Mueller, ist in dem kleinen Städtchen New Bethlehem angesiedelt, das noch immer von den Dorfältesten regiert wird. Merkwürdige Dinge... mehr erfahren
Train to Busan
DVD-Start: 03.02.2017Als Seok-woo (Yoo Gong) morgens mit seiner Tochter in den Korea Train Express Richtung Busan einsteigt, ahnt er nicht was der Tag noch bringen wird. Im Zug bricht ein Vir... mehr erfahren
Ouija: Ursprung des Bösen
DVD-Start: 23.02.2017Ouija 2 ist die direkte Fortsetzung zum Kinohit aus dem Jahr 2014 und erzählt die Geschichte um das Hexenbrett weiter. Inszeniert wurde der Nachfolger durch Genrefilmer ... mehr erfahren