Geschichten aus der Gruft – Reboot orientiert sich laut Shyamalan an den EC Comics

M. Night Shyamalan arbeitet gerade fleißig an einem Neustart von Geschichten aus der Gruft, der Ende 2017 auf TNT Premiere feiern und für den Anfang aus immerhin zehn Episoden bestehen soll. Unklar war bislang, ob Fans bekannte Geschichten erwartet oder man völlig neue erzählt bekommt. In einem aktuellen Interview nahm Shyamalan nun erstmals Stellung und verriet, dass die Serie von den klassischen EC Comics inspiriert sei. Er wolle unbedingt einige seiner persönlichen Favoriten umsetzen: „Ich habe sicher an die 20 oder 30 Favoriten. Einige Geschichten sind unglaublich merkwürdig. In einer geht es beispielsweise darum, dass eine alte Frau eine junge verhext und ein Körpertausch vonstatten geht. Der Ehemann der jungen Frau muss dann herausfinden, was Sache ist. Da er der alten Frau, die jetzt eigentlich tatsächlich seine Frau ist, nicht glaubt, sperrt er sie in seinem Schrank ein“, so Shyamalan. Die Comics wurden in den Jahren 1950 bis 1955 publiziert. Insgesamt wurden 27 Ausgaben mit den verschiedendsten Geschichten veröffentlicht. Shyamaln und sein Team können also definiiv aus dem Vollen schöpfen.

2011-07-27-tales_from_the_crypt 

Geschrieben am 18.11.2016 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News




  • Bruce Wayne

    Na toll. Jetzt wo Shymalan an der Serie beteiligt ist, kann man die ganze Sache abschreiben. Der hat keine Ahnung von Horror.

    • Tim

      @disqus_ucdEVFuvNx:disqus
      Oooch, ich wart erstmal ab. Wayward Pines fand ich die erste Staffel ziemlich cool. Mysteriös und ein bisschen gruselig. Könnte aber was werden :)

      Warum magst du den Typen nicht?

      • Tim

        WTF? Der hat The Visit gemacht? Den Film fand ich auch sehenswert. Für mich ein Film der so noch nicht dagewesen ist (handlung).

        • Bruce Wayne

          Ich mag the Visit nicht. Liegt mehr an der schlecht erzählten Story als an der Story selbst.

          • Tim

            Ich muss sagen, dass ich da mehr der oberflächliche Filmeschauer bin -_-. Für mich kommt es in erster Linie auf die Story und die Effekte an (ich mag keine C-Movies die Abklatsch von gerade laufenden Kinofilmen sind und auf Blue Ray erscheinen). Wie gut die Story rüberkommt merk ich manchmal nicht, solange ich mich in die Filme reinversetzen kann.

            Das ging bei The Visit zum Beispiel und auch mit the Happening :D. Ich wusste gar nicht, dass der Film auch von dem besagten Produzenten/Regisseur ist.

            Sogar After Earth? Den fand ich auch unterhaltsam. Mehr ein Kinderfilm der sich mit der Angst beschäftigt, aber unterhaltsam.

            Was mich überhaupt nicht mitgerissen hat sind bisher bekannte Buchverfilmungen wie, Die Tribute von Panem, Die Bestimmung und Twighlight -_-.

            Was schaust du denn für Filme ? Suche neue Anregung.
            Stanley Kubrick und Quentin Tarantino sind mir zum Beispiel zu anstrengend -.-‚ .

            Grüße

          • Bruce Wayne

            Naja, für Film Liebhaber wie mich sind Tarantino und Kubrick natürlich Giganten. Aber ich habe auch Freude an kleineren Filmen, wie zuletzt Dont Breathe, Swiss Army Man und Sausage Party. Manchmal reicht es mir eben auch, sich einfach von einem Blockbuster berieseln zu lassen. X-Men Apocalpyse sowie Jason Bourne waren dieses Jahr so ein Fall. Man könnte also sagen, dass ich einfach alles schaue was im Jahr so raus kommt und mich im Entferntesten interessiert. Mit besonderem Augenmerk auf Indie Produktionen.

          • Tim

            Das hört sich gut an :). X-Men fand ich auch ganz ok, bei den Bourne Filmen hab ich den Überblick/Interesse verloren. Die anderen schau ich mir aber mal an, wenn sie verfügbar sind. Sausage Party lief ja erst im Kino. Danke

      • Bruce Wayne

        Ich mag Shymalan nicht, weil er in seinen letzten Filmen immer mehr bewiesen hat, wie wenig er es beherrscht Filme zu drehen. Angefangen hat alles mit Signs, wo er wohl einige der seltsamsten und dümmsten Dialoge in Skript gebracht hat die ich je gehört habe. Dazu war der Twist am Ende so hanebüchen, dass ich es gar nicht glauben konnte. Weiter gehts mit the Happening, einen Film der nicht in Worte zu fassen ist, so schlecht gemacht. Dann folgten Werke der Peinlichkeit wie After Earth oder the last Airbender (evtll. zwei der SCHLECHTESTEN Filme aller Zeiten) und zuletzt noch the Visit welcher ein einfacher, unterdurchschnittlicher Found Footage Film war, der nicht einmal richtig Nutzen von seinem eigenen Gimmick machen konnte. Teilweise hat Shymalan einfach Szenen gedreht, die einem vor lauter Schlechtigkeit im Kopf hängen bleiben. Und so was kann nicht jeder Regisseur/Skriptschreiber von sich behaupten.

        • Dalton

          @Bruce Wayne, ich muss Dir zustimmen. Shymalan hat ein einziges wirkliches Meisterwerk in meinen Augen gemacht und das ist „The sixth Sense“, alles andere war Kappes ! Schon allein die Geschichte mit dieser Meerjungfrau in dem Hotelzimmer…so einen Schwachsinn hatte ich ja noch nie gesehen !

          • Bruce Wayne

            Kann ich so unterschreiben. Obwohl ich zumindest Unbreakable noch was abgewinnen konnte. Die Thematik war immerhin ganz interessant. Ansonsten hat Shymalan aber wirklich nur Scheiße gebaut, weshalb ich Angst um das Tales from the Crypt-Projekt habe, nun da er beteiligt ist.

  • Chirio

    Die Geschichte mit der Hexe und dem Körpertausch, nachdem sie die alte Frau mit den Kosmetika beleidigt hat, gibt es bereits als Episode von TotC. War nicht die beste.


Wolves at the Door
Kinostart: 02.03.2017Wenn die Nacht einbricht, fangen die Wölfe an zu jagen. In Wolves at the Door versammeln sich vier Freunde in einer eleganten Villa, um eine letzte gemeinsame Party zu f... mehr erfahren
Kong: Skull Island
Kinostart: 09.03.2017Als Grundlage für Kong: Skull Island dient ein Skript aus der Feder von John Gatins und Max Borenstein, das einen jungen Mann auf eine mysteriöse Insel, die Heimat des ... mehr erfahren
Within
Kinostart: 23.03.2017Within folgt einer jungen Familie beim Umzug in ein neues Haus, dessen frühere Bewohner einem in den Wänden lebenden Killer zum Opfer gefallen sind. ... mehr erfahren
Life
Kinostart: 23.03.2017In Life steht die sechsköpfige Crew einer internationalen Raumstation steht kurz vor einer der wichtigsten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte: dem ersten Beweis extr... mehr erfahren
Ghost in the Shell
Kinostart: 30.03.2017Die Verfilmung zu Ghost in the Shell spielt in einer düsteren, futuristischen Zukunft. Technologie und Chirurgie sind inzwischen so weit fortgeschritten, dass viele Mens... mehr erfahren
31
DVD-Start: 02.03.2017Rob Zombie's 31 behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte Hölle... mehr erfahren
Missionary
DVD-Start: 09.03.2017Katherine (Dawn Olivieri) lebt mit ihrem Sohn Kesley (Connor Christie) nach der Trennung von ihrem Mann zurückgezogen. Eines Tages lernt sie den freundlichen mormonische... mehr erfahren
The Darkness
DVD-Start: 13.03.2017 The Darkness von Wolf Creek-Regisseur Greg McLean basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt von einer Familie, die aus dem Urlaub unwissentlich eine übernatürliche... mehr erfahren
The Monster
DVD-Start: 23.03.2017Ein einsamer Waldabschnitt bei Nacht, strömender Regen und ein verschreckter Wolf, der ihnen ins Auto läuft: Eigentlich wollte die geschiedene und alkoholkranke Kathy i... mehr erfahren
Bedeviled - Das Böse geht online
DVD-Start: 24.03.2017Es ist schon unheimlich, als Nikki ihren engsten Highschool-Freunden eine Einladung schickt, diese App runterzuladen. Denn Nikki ist tot. Ihr Herz ist einfach stehengebli... mehr erfahren