Ghostbusters 2 – Paul Feig ist offen für Fortsetzung, will Geisterjäger ins Ausland schicken

Den erfolgreichen US-Kinostart hat Paul Feig (Spy) bereits in der Tasche. Doch reicht das Ergebnis von immerhin 46 Millionen Dollar am ersten Wochenende auch aus, um den Franchise-Neubeginn in die Wege zu leiten und weitere Abenteuer mit den neuen Geisterjägern folgen zu lassen? Eine Idee hätte Braualarm-Regisseur Feig zumindest schon: „Ich habe eine bestimmte Geschichte im Sinn,“ verriet er jetzt gegenüber Empire Magazin. Und die könnte Erin (Kristen Wiig), Patty (Leslie Jones), Abby (Melissa McCarthy) sowie Jillian (Kate McKinnon) erstmals ins Ausland verschlagen: „Wir könnten andere Orte besuchen. Ich nehme in der Regel Abstand von Sequels, weil ich stets etwas Frisches machen möchte. Im Fall von Ghostbusters ist die Welt aber so reichhaltig und der Cast so großartig, dass ich offen für mehr wäre. Es gibt so viele Dinge, die man damit anstellen könnte.“ Reisen die neuen Geisterjäger also vielleicht bald nach Europa, um dort alte Schlösser und Spukstätten wie Rumänien oder Großbritannien von paranormalen Phänomenen zu befreien?

Der US-Kinostart darf zwar als Erfolg gewertet werden, reicht momentan aber noch nicht aus, um die enormen Kosten von über 200 Millionen Dollar zu decken. Viel wichtiger wird sein, wie sich Ghostbusters auf internationaler Ebene schlägt, und hier steht der Reboot-Kinolauf aktuell noch ganz am Anfang. Deutsche Kinogänger müssen sich sogar bis zum 04. August auf die Ankunft der weiblichen Geisterjäger gedulden.

ghostbusters_ver11_xlg

Geschrieben am 19.07.2016 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Ghostbusters, News




  • Southbound

    Vielleicht gibt es ja bei den nächsten Academy Awards einen Oscar als meist gehasster Film des Jahrtausends? :-)

    • Jen

      Das Cover sieht so dermaßen nach Asylum aus, einfach nur B bis C -Lastig. Das Feig diesen absoluten Misserfolg und diese Fehlentscheidung diesen Film so zu machen nicht zugeben wollen wird, ist doch auch klar. Mann hätte da sowas geiles draus machen können, aber nein… echt schade.
      Der nächste wird dann vllt in Rumänien gedreht, da merkt man wie sehr den produzenten das Projekt am herz liegt.

      • Hokusai

        Die Poster sehen aus, als hätte man in letzter Sekunde versucht sie umzustellen und überall noch hastig Chris Hemsworth drauf gepackt, um das Schlimmste zu verhindern.

      • Valentine

        Das Bild sieht passend zum Film aus, bunt, Comic mäßig. Mit etwas in Richtung Horror wärs total daneben. Na ja… Versteh nur den Gedankengang nicht so richtig jetzt schon an Fortsetzungen zu denken, bloß wegen gutem Kinostart. Hat nichtmal die Hälfte der Kosten eingebracht. Gewinnspanne sehr niedrig. Was wenn es nur dabei bleibt und am Ende kein Gewinn rausspringt? Das sollte im Focus liegen, aber darüber wird kein Wort verloren. Nur dieser kuriose Optimismus, wo im Vorfeld die Masse negative Äusserungen abließ. Mir letzendlich zwar egal, müssen die wissen, aber für einen Fan irgendwo nicht nachvollziehbar. Ich an deren Stelle würde die Kirche im Dorf lassen und abwarten, sowie die Fakten betrachten. Würde so oder so vieles anders machen, das ich möglichst den Fans biete was sie nicht erzürnt, enttäuscht und auch die ersten Teile nicht in den Schmutz ziehe. Gilt immerhin genauso für den verstorbenen Spengler Darsteller, der zu würdigen wäre. Wenn das an keiner Stelle im Film getan wird ist das heftig!

  • Kai Asmus

    Feig will Ghostbusters in Ausland schicken? Auf dem Mars soll es um diese Jahreszeit sehr schön sein.

  • Valentine

    Ich hätte nichts gegen weibliche Neulinge gehabt, zumindest der Spengler und Venkman Ersatz ist okay, aber die zwei Anderen passen überhaupt nicht ins Bild rein, die zwei neben Hemsworth. Besser wären 2 Kerle und 2 Frauen die das Erbe der Geisterjäger antreten. Auch den Film düsterer zu halten und nicht so effektlastig knallbunt. Zudem noch Geister recycln ist sehr schwach. Die Gags sind weitesgehend unterirdisch. Es fällt schwer den Film ernst zu nehmen. Tut weh Bilder und Trailer zu sehen. Als Fan der beiden Filme und Trickfilmserie muss ich enttäuscht sagen ihn mir nicht anzuschauen, selbsz wenn unerträgliche Langeweile hätte. In der Tat, da wäre mehr drin!


Wolves at the Door
Kinostart: 02.03.2017Wenn die Nacht einbricht, fangen die Wölfe an zu jagen. In Wolves at the Door versammeln sich vier Freunde in einer eleganten Villa, um eine letzte gemeinsame Party zu f... mehr erfahren
Kong: Skull Island
Kinostart: 09.03.2017Als Grundlage für Kong: Skull Island dient ein Skript aus der Feder von John Gatins und Max Borenstein, das einen jungen Mann auf eine mysteriöse Insel, die Heimat des ... mehr erfahren
Within
Kinostart: 23.03.2017Within folgt einer jungen Familie beim Umzug in ein neues Haus, dessen frühere Bewohner einem in den Wänden lebenden Killer zum Opfer gefallen sind. ... mehr erfahren
Life
Kinostart: 23.03.2017In Life steht die sechsköpfige Crew einer internationalen Raumstation steht kurz vor einer der wichtigsten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte: dem ersten Beweis extr... mehr erfahren
Ghost in the Shell
Kinostart: 30.03.2017Die Verfilmung zu Ghost in the Shell spielt in einer düsteren, futuristischen Zukunft. Technologie und Chirurgie sind inzwischen so weit fortgeschritten, dass viele Mens... mehr erfahren
31
DVD-Start: 02.03.2017Rob Zombie's 31 behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte Hölle... mehr erfahren
Missionary
DVD-Start: 09.03.2017Katherine (Dawn Olivieri) lebt mit ihrem Sohn Kesley (Connor Christie) nach der Trennung von ihrem Mann zurückgezogen. Eines Tages lernt sie den freundlichen mormonische... mehr erfahren
The Darkness
DVD-Start: 13.03.2017 The Darkness von Wolf Creek-Regisseur Greg McLean basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt von einer Familie, die aus dem Urlaub unwissentlich eine übernatürliche... mehr erfahren
The Monster
DVD-Start: 23.03.2017Ein einsamer Waldabschnitt bei Nacht, strömender Regen und ein verschreckter Wolf, der ihnen ins Auto läuft: Eigentlich wollte die geschiedene und alkoholkranke Kathy i... mehr erfahren
Bedeviled - Das Böse geht online
DVD-Start: 24.03.2017Es ist schon unheimlich, als Nikki ihren engsten Highschool-Freunden eine Einladung schickt, diese App runterzuladen. Denn Nikki ist tot. Ihr Herz ist einfach stehengebli... mehr erfahren