Ghostbusters – Franchise wird weiter ausgebaut: Sony und Ivan Reitman halten an Reihe fest

Ghostbusters konnte den massiven Erwartungen seitens Sony nur bedingt gerecht werden. Am Ende war das Reboot zwar nicht der (von vielen erhoffte) Flop, schaffte es aber auch nicht, die enormen Produktions- und Marketingkosten wettzumachen und das in die Marke gesetzte Vertrauen in bare Münze umzusetzen. Die Folge waren Verluste in Höhe von 60 Millionen Dollar und ein Konzern-Jahresergebnis in den tiefroten Zahlen. Mangels zugkräftiger Alternativen ist hier in Sachen Ghostbusters aber noch lange nicht Schluss. Serienproduzent Ivan Reitman hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben und glaubt fest an den Erfolg des schon länger in Vorbereitung befindlichen Animationsfilms: „Der Animationsfilm befindet ebenso wie weitere Liveaction-Adaptionen in Arbeit. Ich will all diese Geschichten in einem zusammenhängenden Universum unterbringen, denn genau das ist aktuell mein Job.“ Er könne es zwar nicht versprechen, hoffe aber darauf, dass wir 2019 oder 2020 ein Wiedersehen mit den bekannten Geisterjägern erleben werden. „Das hängt ganz davon ab, wie schnell wir alles zusammensetzen können. Animationsfilme sind harte Arbeit,“ so Reitman, der wenig überraschend nicht darauf eingehen wollte, was mit „weiteren Filmen“ gemeint ist.

Mit dem Erfolg von Paul Feigs Ghostbusters sei man aber zufrieden: „Natürlich hätten wir alle auf einen größeren Hit gehofft. Wenn man aber bedenkt, dass der letzte Film 30 Jahre zurückliegt, hat er sich extrem gut geschlagen. Das eigentliche Problem waren die viel zu hohen Kosten. Persönlich hatte ich eine andere Vorstellung davon, wohin sich die Reihe entwickeln sollte, und habe das Paul auch mitgeteilt. Letztlich war er aber der zuständige Filmemacher und ein sehr talentierter noch dazu. Ich wollte ihm genug Freiraum lassen.“

Ob wir die Ghostbusters in dieser Besetzung noch einmal wiedersehen?

Geschrieben am 22.03.2017 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Ghostbusters, News




  • Texas

    Eins ist sicher: Die Damen aus der Hölle werden wir in gehabter Form nicht wiedersehen. Diesen Shitstorm werden sie sich nie wieder antun.

  • Deafmobil

    Ghostbusters mit Frauen habe ich einmal angeschaut. Gähnende Langeweile und vieles wurden dem Orte und Geistern abkopiert vom Klassiker. Ich bleibe lieber bei dem Original Ghostbusters 1&2 in meiner Bluray Sammlung. Die Female-Ghostbusters kann ich so gut wie verzichten. Braucht kein Mensch.

  • Pendergast

    Die dummen und dreißten versprechen im vorfeld , z.b. unheimlicher wie das original sind in meinen Augen schon fast betrug am Kunden. Und was heist hier kein Flop? 60 Millionen miese und Jahresabschluss in rote Zahlen , also ich nenne das Flop!

    • Pendergast

      Ich breche hier auch mal ein zweig für die Damen, ich würde jetzt mal frech behaupten das die Story mit Männlicher Besetzung dennoch absoluter Mist gewesen wäre, der Böse war Stink langweilig und die Geschichte einfach dämlich, dahet gebe ich hier die meiste schuld den unfähigen Regisseur

  • lol17

    Hauptsache die Kuh melken, bis nix mehr geht – typisch Hollywood. Haben die denn nicht genug nach dem „Shitstorm“ von „FemaleBusters“?
    Die sollten es einfach lassen. Teil 1+2 bleiben Kult und fertig. So sehe ich das.

    • Enrico Palazzo

      Welche Kuh soll man da melken, wenn man Verluste einfährt?

  • MovieManiac4Life

    Wer sich heutzutage noch von den leeren Versprechungen von Filmemachern/Studios verarschen lässt ist dumm. Die Studiobosse haben keine Nähe mehr zu den Zuschauern und Fans. DAS ist das Problem. Die denken nur mit der Geldbörse. Das ist eine sehr schlechte Grundbasis. Egal ob Klassiker verwurstet werden wie mit dem Ghostbuster Reboot/Remake/Whatever oder eine optische Kastration seitnes einer niedrigeren Altersfreigabe in Kauf genommen wird.


Insidious 4: The Last Key
Kinostart: 04.01.2018Insidious 4 setzt direkt nach den Geschehnissen aus Insidious: Chapter 3 an und konzentriert sich auf den neuesten Fall von Parapsychologin Elise Rainier.... mehr erfahren
It Comes At Night
Kinostart: 18.01.2018In It Comes at Night lebt ein Mann (Joel Edgerton) mit seiner Ehefrau und seinem Sohn in einem abgelegenen Haus. Als auf einmal eine verzweifelte Familie bei ihnen Zufluc... mehr erfahren
Heilstätten
Kinostart: 22.02.2018In den Heilstätten, einem düsteren Ort in der Nähe von Berlin, will eine Gruppe von Youtubern die härteste Challenge aller Zeiten erleben. Die Geschichte der Heilstä... mehr erfahren
Predator, The
Kinostart: 01.03.2018Noch ist unklar, ob es ein Sequel oder vollständiges Reboot wird.... mehr erfahren
Winchester
Kinostart: 15.03.2018Helen Mirren porträtiert in Winchester die reiche Waffen-Erbin Sarah Winchester, die fest davon überzeugt war, von jenen Seelen heimgesucht zu werden, die mit einem Gew... mehr erfahren
Leatherface
DVD-Start: 19.12.2017In Leatherface beginnt alles mit einer Krankenschwester, die von vier skrupellosen Teenagern auf einen Höllentrip entführt wird. Bei ihren Kidnappern handelt es sich au... mehr erfahren
Better Watch Out
DVD-Start: 04.01.2018Levi Miller verkörpert in Better Watch Out einen doppelzüngigen Jungen, der einen ganzen Abend mit seiner Babysitterin verbringen soll. Doch wie es das Schicksal so wil... mehr erfahren
Annabelle 2
DVD-Start: 18.01.2018Im Mittelpunkt von Annabelle 2 stehen diesmal ein Puppenmacher und seine Frau, die zwanzig Jahre nach dem tragischen Tod ihrer kleinen Tochter eine Nonne und die Bewohner... mehr erfahren
Mother!
DVD-Start: 25.01.2018Ein Dichter (Javier Bardem) und seine junge Ehefrau (Jennifer Lawrence) leben allein in einem großen viktorianischen Haus auf dem Land. Eines Tages steht ein fremder Man... mehr erfahren
Day of the Dead: Bloodline
DVD-Start: 25.01.2018In einer postapokalyptischen Welt hat sich eine kleine Gruppe von Menschen in einen Bunker retten können und forscht jetzt nach einem Heilmittel gegen die Zombies. Doch ... mehr erfahren