Hellraiser: Judgment – Nichts für Zartbesaitete: Pinhead-Star kämpft gegen Vorurteile

Horrorikonen, die ihren Fans über Jahrzehnte hinweg ans Herz gewachsen sind, lassen sich nur schwer von einem Moment auf den anderen mit einem neuen Darsteller besetzen. So aber geschehen bei der Neuauflage zu A Nightmare on Elm Street. Robert Englund-Ersatz Jackie Earle Haley wurde zwar wegen seiner schauspielerischen Leistung gelobt, konnte es Fans des Original-Freddy aber nur bedingt recht machen. Zu anders und ungewohnt war seine Darstellung. Eben dieser feindseligen Grundhaltung, die in einem solchen Fall gerne an den Tag gelegt wird, sieht sich auch Paul T. Taylor ausgesetzt, der beim kommenden Hellraiser: Judgment als Pinhead einspringen durfte: „Das war das Coolste, was mir jemals in meinem Leben passiert wird. Am Set zu sein und in die Rolle von Pinhead schlüpfen zu können war einfach einmalig. Monate vor dem Dreh begann ich zu Hause zu proben, drehte Lichter runter und lernte meine Zeilen. Da ich in keiner besonders guten Nachbarschaft lebe, kam ich mir währenddessen immer ziemlich badass vor. Aber mein Ziel war es stets, den Pinhead zu ehren, den alle lieben – den Doug Bradley Pinhead.“

Ziemlich früh wurde Taylor dann aber auch wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt: „Es ist etwas entmutigend. Ich habe viele Kommentare von Leuten gelesen, die mich auf jeden Fall hassen werden, ganz egal was ich anstelle. Darunter gab es aber auch ein paar clevere Stimmen, die meinten: ‚Ich halte mein Urteil zurück und warte einfach was, was Paul T. Taylor als Pinhead zu bieten hat‘ oder ‚Er ist zwar nicht Doug Bradley, aber ich werde ihm eine Chance geben.‘ Das finde ich sehr fair.“ Der Film werde die Zuschauer regelrecht anwidern, verspricht Taylor bezogen darauf, dass Hakenketten noch das harmloseste Bestrafungsmittel seien.

PINAUD2a

Geschrieben am 11.03.2017 von Torsten Schrader




  • Jazz

    Der Punkt ist doch einfach, dass man Ikonen wie Englund und Bradley ohne triftige Gründe gegen jüngere Pendants austauschte, obwohl sie ihre Rollen noch mühelos im hohen Alter spielen könnten.

    • Sascha #2

      Na da muß man aber auch mal fragen ob es denn überhaupt so ist, daß diese „Ikonen“ auch bis ins hohe Alter ihre immer gleiche Rolle spielen wollen würden.

      Bei Reboots macht es allerdings Sinn, neue (jüngere) Gesichter zu nehmen. Zum einen hofft man sicher darauf, daß es ein Erfolg wird und man evtl viele Jahre immer neue Ableger raushauen kann wie damals in den 80/90ern üblich… zum anderen wäre ein Remake mit den selben Darstellern in den selben Rollen die die selbe Geschichte nochmal spielen einfach nur überflüssig.

      Ein Remake will doch immer ein bißchen was anders machen… allein schon dadurch, daß der Film in eine andere Zeit geholt wird haben die Filmemacher andere Möglichkeiten.

      Für eine neue Generation von Fans (die ja irgendwann her muß damit eine Reihe nicht völlig stirbt) kann man gewiss Gesichter austauschen, viel wichtiger finde ich es, daß man die Figuren nicht völlig auf Links krempelt.

      So fand ich den „normaleren“ Ansatz beim Halloween-Remake mit dem gestörten Jungen durchaus gut, daß der allerdings hinterher sich selbst, seine Mutter und ein weißes Pferd gesehen hat…. naja…. dagegen gefiel mir der „neue“ Freddy K. (im Gegensatz zu vielen Hardcorefans) dann doch deutlich besser.

      Aber ich geb Remakes eben durchaus eine Chance (sofern es nicht US-Remakes eines gerade mal 1-2 Jahre alten „ausländischen“ Filmes sind). Denn wenn sie blöd werden bleiben die Originale weiterhin großartig, dann werden die Remakes halt einfach wieder vergessen. Mit etwas Glück werden alte Reihen allerdings gut in die moderne Zeit portiert und man kann daran weiterhin seinen Spaß haben.

      • Ace Ffm

        Die Sichtweise gefällt mir.
        Bin mit den alten Helden aufgewachsen und mit neu besetzten Rollen schon negativ wie positiv überrascht worden.

  • Der Olly

    Bin ich eigentlich der einzige, der den neuen Freddy gut findet? Endlich mal keine Comic-Figur mehr…


Annabelle 2
Kinostart: 24.08.2017Im Mittelpunkt von Annabelle 2 stehen diesmal ein Puppenmacher und seine Frau, die zwanzig Jahre nach dem tragischen Tod ihrer kleinen Tochter eine Nonne und die Bewohner... mehr erfahren
The Limehouse Golem
Kinostart: 31.08.2017Limehouse ist Sündenpfuhl und Mördergrube in einem. Im Jahr 1880 geht dort ein bestialischer Massenmörder um, und diverse Leute von Music-Hall-Star Dan Leno bis Karl M... mehr erfahren
It Comes At Night
Kinostart: 07.09.2017In It Comes at Night lebt ein Mann (Joel Edgerton) mit seiner Ehefrau und seinem Sohn in einem abgelegenen Haus. Als auf einmal eine verzweifelte Familie bei ihnen Zufluc... mehr erfahren
ES
Kinostart: 28.09.2017Das Böse in Gestalt eines diabolischen Clowns versetzt die kleine Stadt Derry in Angst und Schrecken. Sieben Freunde finden sich zusammen, um gegen "Es" anzutreten. 30 J... mehr erfahren
Blade Runner 2049
Kinostart: 05.10.2017In Blade Runner 2049 spielt Ryan Gosling den LAPD Officer K, der eine Entdeckung macht, die alles zerstören könnte, was von der Gesellschaft heute noch übrig ist. Sein... mehr erfahren
The Bar
DVD-Start: 24.08.2017Ein ganz normaler Vormittag, mitten auf einem belebten Platz in Madrid. Ein paar Passanten sitzen in einer Bar beim schnellen Frühstück oder dem ersten Drink. Plötzlic... mehr erfahren
Leprechaun: Origins
DVD-Start: 25.08.2017Auf ihrer Reise durch die schönen Landschaften Irlands, entdecken zwei junge Paare das schaurige Geheimnis eines kleinen Dorfs, das für seine keltische Geschichte bekan... mehr erfahren
Death Note
DVD-Start: 25.08.2017In Death Note ist es einem Studenten (Wolff) möglich, jeden beliebigen Menschen mit nur einem Handschlag zu töten – er muss nur dessen Namen in sein magisches Notizbu... mehr erfahren
The Gracefield Incident
DVD-Start: 04.09.2017The Gracefield Incident erzählt von dem Videospielentwickler Matt, der sich zusammen mit seinen Freunden in eine luxeriöse Hütte in den Bergen begibt. Das anbrechende ... mehr erfahren
Ash vs Evil Dead
DVD-Start: 28.09.2017In Ash vs Evil Dead, der Serien-Fortsetzung zu Tanz der Teufel, kehrt Ash (Bruce Campbell) aus dem Ruhestand zurück, um es mit dem neuerlichen Aufbäumen der Deadite-Pla... mehr erfahren