Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast – Mike Flanagan spricht über Status zum Reboot

Kaum zu fassen, aber wahr: Im nächsten Jahr feiert der Slasher Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast bereits sein 20. Jubiläum. Über die Jahre brachte es das Franchise auf immerhin drei Ableger, wobei der letzte Teil mit neuem Cast aufwartete und direkt auf DVD ausgewertet wurde. Das Horror-Remake, welches sich aktuell bei Sony Pictures in Arbeit befindet, soll wieder für die große Leinwand konzipiert werden. Niemand Geringeres als Oculus-Regisseur Mike Flanagan durfte sich an den Schreibtisch setzen und das Drehbuch zur Neuauflage beisteuern: „Soweit ich gehört habe, ist Sony mit meinem Drehbuch äußerst zufrieden. Nun geht es halt darum, gemeinsam mit dem Studio und Film-Produzent Neil Moritz das ideale Zeitfenster zu finden. Das Original war eines der größten Erfolge von Moritz. Er ist fest entschlossen, das Remake umzusetzen„, versicherte Flanagan in einem aktuellen Interview. Außerdem verriet er, dass er zunächst sehr skeptisch reagiert habe, als ihm das Projekt angeboten wurde: „Ich fand es unnötig. Aber als Sony mitteilte, was sie mit dem Franchise vor haben, bin ich hellhörig geworden. Das alles könnte sehr spannend werden.“

„Zudem ließ mir Sony auf kreativer Ebene freie Hand. Es war eine völlig schmerzlose Erfahrung für mich. Es war ein Vergnügen, es auf Papier zu bringen und ich bin schon sehr gespannt auf die Meinung der Zuschauer. Der Film wird anders, als man es vermutlich erwartet. Es wird eine wilde Achterbahnfahrt, sofern unsere Ideen so realisiert werden. Wir alle haben uns zum Ziel genommen, zu überraschen“, setzte der Filmemacher fort. Dann heißt es ja jetzt nur noch Tee trinken und abwarten, bis der Ball ins Rollen kommt und die erste Klappe fällt.

i-know-what-you-did-last-summer-poster

Geschrieben am 07.04.2016 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News




  • ZZKKZZ

    mh.. die ersten beiden Teile waren doch gute „Slasher-Filme“ .. wüsste jetzt nicht was an dem Reboot besser werden könnte.. wohl eher das Gegenteil ;)

    • 6

      Auch wenn die ersten beiden Teile inzwischen Klassiker des Teen-Horrors sind: Ein zeitgemäßes Reboot – am besten R-Rated wäre nicht schlecht.

  • Radar

    Ich LIEBE die originalen 2 Filme. Ich finde ein Remake zwar unnötig und befürchte dass das eher auf Ouija Level mit unsympathischen Teenies aufwarten wird. Immerhin waren die Darsteller der Originale die „Royals“ der damaligen Tweens/Teens. Mir würde jetzt niemand einfallen der Jennifers oder Sarah Rollen heute so umsetzen könnte. Aber ich warts mal ab und lass mich gerne überraschen.


Wolves at the Door
Kinostart: 02.03.2017Wenn die Nacht einbricht, fangen die Wölfe an zu jagen. In Wolves at the Door versammeln sich vier Freunde in einer eleganten Villa, um eine letzte gemeinsame Party zu f... mehr erfahren
Kong: Skull Island
Kinostart: 09.03.2017Als Grundlage für Kong: Skull Island dient ein Skript aus der Feder von John Gatins und Max Borenstein, das einen jungen Mann auf eine mysteriöse Insel, die Heimat des ... mehr erfahren
Within
Kinostart: 23.03.2017Within folgt einer jungen Familie beim Umzug in ein neues Haus, dessen frühere Bewohner einem in den Wänden lebenden Killer zum Opfer gefallen sind. ... mehr erfahren
Life
Kinostart: 23.03.2017In Life steht die sechsköpfige Crew einer internationalen Raumstation steht kurz vor einer der wichtigsten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte: dem ersten Beweis extr... mehr erfahren
Ghost in the Shell
Kinostart: 30.03.2017Die Verfilmung zu Ghost in the Shell spielt in einer düsteren, futuristischen Zukunft. Technologie und Chirurgie sind inzwischen so weit fortgeschritten, dass viele Mens... mehr erfahren
31
DVD-Start: 02.03.2017Rob Zombie's 31 behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte Hölle... mehr erfahren
Missionary
DVD-Start: 09.03.2017Katherine (Dawn Olivieri) lebt mit ihrem Sohn Kesley (Connor Christie) nach der Trennung von ihrem Mann zurückgezogen. Eines Tages lernt sie den freundlichen mormonische... mehr erfahren
The Darkness
DVD-Start: 13.03.2017 The Darkness von Wolf Creek-Regisseur Greg McLean basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt von einer Familie, die aus dem Urlaub unwissentlich eine übernatürliche... mehr erfahren
The Monster
DVD-Start: 23.03.2017Ein einsamer Waldabschnitt bei Nacht, strömender Regen und ein verschreckter Wolf, der ihnen ins Auto läuft: Eigentlich wollte die geschiedene und alkoholkranke Kathy i... mehr erfahren
Bedeviled - Das Böse geht online
DVD-Start: 24.03.2017Es ist schon unheimlich, als Nikki ihren engsten Highschool-Freunden eine Einladung schickt, diese App runterzuladen. Denn Nikki ist tot. Ihr Herz ist einfach stehengebli... mehr erfahren