Im Interview – Zum deutschen Kinostart: Darsteller und Regisseur über Annabelle

Jeder von uns fürchtet sich vor irgendwas. In Annabelle, dem Prequel zu The Conjuring, ist es die titelgebende Puppe, die den Figuren aus dem Horror-Thriller eine Heidenangst einjagt. Pünktlich zum deutschen Kinostart haben wir Cast und Crew in Los Angeles zum Interview getroffen und wollten von Schauspielerin Alfre Woodard wissen, weshalb eine kleine Puppe so viel Angst und Schrecken verbreitet. Einen tieferen Einblick in die Psyche von Protagonistin Mia gewährt uns dagegen Regisseur John R. Leonetti, während die beiden Hauptdarsteller Annabelle Wallis und Ward Horton Humor beweisen und nähere Einzelheiten über die Produktionsphase ausplaudern. Annabelle setzt lange vor den Geschehnissen aus dem James Wan-Schocker The Conjuring an, der Ed und Lorraine Warren (Patrick Wilson, Vera Farmiga) erstmals mit der Spielzeugpuppe in Verbindung brachte, und begleitet Ward Horton (The Wolf of Wall Street) und Annabelle Wallis (X-Men: Erste Entscheidung, Die Tudors) bei ihren Nachforschungen in dem mysteriösen Fall.

Im Film sehen sich Mia und ihr Ehemann John gezwungen, nach einem Angriff von zu Hause wegzuziehen. Doch sie müssen bald schon einsehen, dass auch unter ihrem neuen Dach das pure Böse lauert. Annabelle, eine sehr seltene und historische Puppe und ein Geschenk von John an Mia, wird von einem Dämon als Kanal in unsere Welt benutzt und setzt alles daran, das Leben der beiden und ihres gemeinsamen Kindes zu beenden.

Annabelle

Geschrieben am 10.10.2014 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Annabelle, News




  • Mascotte 78

    der film ist in meinen augen der größte scheiß.1-2 mal ein klein bisschen erschrocken.ansonsten langweilig und vorhersehbar.wieso der ab 16 ist verstehe ich auch nicht.wegen dem klein bisschen blut?hätte ich das vorher gewusst hätte ich mir das geld für das Kino gespart . . .

  • Pasi

    also nach conjuring hättest es wissen müssen das der genauso scheisse wird^^

  • Arnande

    Hm, klingt ja nicht so toll, gibt es denn irgendwen der den Film gut fand?

  • Mascotte 78

    also conjuring fand ich jetzt eig nicht soooo schlecht.aber dieser film ist echt grottig.hatte mir echt mehr von versprochen

  • R.

    Eben 9 Euro dafür ausgegeben. Das kostet ein Monat Netflix.

  • Pasi

    Also conjuring war ja wohl grottig obwohl ich bei trailer hoffnung hatte^^ und Annabelle naja es wird nur noch schlimmer!!

    Alles was von den macher kommt ist zu 100% dieselbe scheisse.

    am besten guckt man sich nicht hollywood horror bzw. filme die gehypt werden,die werden meist nix^^

    Haus der Dämonen 1-2, Second Apart usw an^^ alles von after dark films da sind paar nette dabei:-)

  • Pasi
  • Mascotte 78

    naja ich fand den auf alle fälle besser als annabelle.auch nicht der oberknaller aber was besser.erlöse uns von dem bösen:übrigens auch ne enttäuschung.hoffe es kommt bald mal wieder n ordentlicher horrorfilm

  • Tyler

    Der Film scheint einige Logikfehler zu haben. Oder gab es 1969 schon Fotodrucker die farbige Tatortbilder ausdrucken konnten?

    Der Grundriss, der neuen Wohnung von denen, war auch irgendwie komisch.

    Ich glaube ab einem gewissen Alter ,(ich bin 31) reizt oder schockt einen sowas auch nicht mehr. Die Mädels hinter uns erschreckten sich öfters oder zuckten. Spannung kam bei mir nur einmal auf. Vielleicht stumpfen zuviele Filme ab. Vielleicht hat man in meinem Alter aber auch einfach schon zu oft, immer das selbe gesehen.

    Also an einem Kino-Dienstag vielleicht – ja. Für den vollen Preis lohnt sich der Kinofilm leider nicht.

  • p41n

    Der Film war klasse.. Zwar nicht so gut, wie The Conjuring, dennoch tausendmal besser als Insidious Teil 1 und Teil 2 zusammen. Ein Must-See-Movie, der auf jeden Fall in meine DVD-Sammlung aufgenommen wird. Jedem Horrorfilm-Fan, der auch gerne mal subtile Horrorelemente sehen mag und nicht immer nur litterweise Blut, dem sei dieser Film wärmstens empfohlen..


Insidious 4: The Last Key
Kinostart: 04.01.2018Insidious 4 setzt direkt nach den Geschehnissen aus Insidious: Chapter 3 an und konzentriert sich auf den neuesten Fall von Parapsychologin Elise Rainier.... mehr erfahren
It Comes At Night
Kinostart: 18.01.2018In It Comes at Night lebt ein Mann (Joel Edgerton) mit seiner Ehefrau und seinem Sohn in einem abgelegenen Haus. Als auf einmal eine verzweifelte Familie bei ihnen Zufluc... mehr erfahren
Heilstätten
Kinostart: 22.02.2018In den Heilstätten, einem düsteren Ort in der Nähe von Berlin, will eine Gruppe von Youtubern die härteste Challenge aller Zeiten erleben. Die Geschichte der Heilstä... mehr erfahren
Predator, The
Kinostart: 01.03.2018Noch ist unklar, ob es ein Sequel oder vollständiges Reboot wird.... mehr erfahren
Winchester
Kinostart: 15.03.2018Helen Mirren porträtiert in Winchester die reiche Waffen-Erbin Sarah Winchester, die fest davon überzeugt war, von jenen Seelen heimgesucht zu werden, die mit einem Gew... mehr erfahren
Leatherface
DVD-Start: 19.12.2017In Leatherface beginnt alles mit einer Krankenschwester, die von vier skrupellosen Teenagern auf einen Höllentrip entführt wird. Bei ihren Kidnappern handelt es sich au... mehr erfahren
Better Watch Out
DVD-Start: 04.01.2018Levi Miller verkörpert in Better Watch Out einen doppelzüngigen Jungen, der einen ganzen Abend mit seiner Babysitterin verbringen soll. Doch wie es das Schicksal so wil... mehr erfahren
Annabelle 2
DVD-Start: 18.01.2018Im Mittelpunkt von Annabelle 2 stehen diesmal ein Puppenmacher und seine Frau, die zwanzig Jahre nach dem tragischen Tod ihrer kleinen Tochter eine Nonne und die Bewohner... mehr erfahren
Mother!
DVD-Start: 25.01.2018Ein Dichter (Javier Bardem) und seine junge Ehefrau (Jennifer Lawrence) leben allein in einem großen viktorianischen Haus auf dem Land. Eines Tages steht ein fremder Man... mehr erfahren
Day of the Dead: Bloodline
DVD-Start: 25.01.2018In einer postapokalyptischen Welt hat sich eine kleine Gruppe von Menschen in einen Bunker retten können und forscht jetzt nach einem Heilmittel gegen die Zombies. Doch ... mehr erfahren