Insidious: Chapter 4 – Fahrplan steht

Da sich 2015 auch der dritte Teil der Insidious-Reihe als Kassenerfolg entpuppte, muss es nicht verwundern, dass die Horrorfilmschmiede Blumhouse Productions schon seit einiger Zeit eifrig an einem Nachfolger bastelt. Was inhatlich auf das geneigte Publikum zukommt, ist aktuell noch nicht abzusehen. Dafür wurden jetzt aber andere Details bekannt. Das Drehbuch zu Insidious: Chapter 4 liefert erneut Franchise-Mitbegründer Leigh Whannell, der beim dritten Teil sogar erstmals auf dem Regiestuhl Platz genommen hatte, das Zepter nun aber an Adam Robitel (The Taking of Deborah Logan) weiterreicht. Lin Shaye, die in den bisherigen Filmen als Medium Elise Rainier zu sehen war, kehrt abermals in die Rolle der Parapsychologin zurück, während Reihenschöpfer James Wan, Jason Blum und Oren Peli (Paranormal Activity) erneut als Produzenten fungieren. Betreten können US-Zuschauer das unheimliche Zwischenreich „The Further“ ab dem 20. Oktober 2017. Über den deutschen Starttermin ist bislang noch nichts bekannt.

Quelle: Deadline

Insidious 3

Geschrieben am 17.05.2016 von Christopher Diekhaus
Kategorie(n): News




  • lilalalumpum

    Adam Robitel also…
    Hab noch nie etwas von ihm gesehen.
    Ich bin gespannt.

    Was Leigh Whannel angeht,
    so war ich bei Teil 3 noch froh das er das Skript beisteuerte, da er bei Teil 1 & 2 (mMn) zweil tolle geshcichten abgeliefert hat.
    Teil 3 fand ich von der STory und den Figuren her leider zu langweilig.

    Was wollte der Mann der nicht atmen kann? (außer dem Offensichtlichen)

    Wie sah sein Leben vorher aus?
    Warum landete Quinn nach ihrem Unfall sofort in „Further“? War sie vorher schon begabt in Astralreisen? Oder langte es, dass sie zu ihrer toten Mutter sprach?

    Auch die Figurenzeichnung an sich fand ich eher lahm.
    Waren im ersten Teil noch die beiden Geisterjäger und Elliese die interessanten Figuren, so war es in Teil 2 die Braut in Schwarz.

    In Teil 3 hingegen gab es keine spannende Figur.
    Die Familienkonstellation war eher mau (der Sohn für den Film völlig überflüssig. Der wurde nur geschaffen um auf die „Geisterjäger“ aufmerksam zu machen)
    VAter und Tochter streiten sich, Vater ist gestresst – das war langweilig mitanzusehen.
    Teil 1 bot zwar auch nur eine durchschnittliche Familie, aber bot hier nicht den wig langen Plot „Ich seh Geister und keiner glaubt mir“. Denn spätestens nach der 2ten Geisterattacke flohen Josh und Renai aus dem Haus.

    Auch fand ich es schade das für Teil 3 eher monsterähnliche Geister für die Furtherwelt vorgesehen waren (wie bspw. die Frau mit dem Gesicht auf dem Hinterkopf). Gerade das in Teil 1 (bis auf Red-Face-Deamon) eher auf normale Geister Wert gelegt wurde (bspw. die grinsende Familie oder die Braut in Schwarz) fand ich persönlich besser, da sie durch ihre Absurdiäten (das Grinsen, Mann als Frau in Schwarz gekleidet) gruseliger wirkten als bspw. der Red-Face-Deamon.

    Ich hoffe Whannel bezieht sich mehr auf die beiden ersten Teile und auch wenn bekannt ist das er persönlich lieber weiterhin PREquels im Insidious Universum produzieren will, so hoffe ich doch das es vllt. im 4ten (oder nachfolgenden) Teil/en zu einer Aufklösung vom Ende des 2ten Parts geben wird.

    Ich bleibe gespannt wie das 4te Kapitel ausfallen wird und hoffe wieder auf einen Dämon mit einer bizarren Background-Story.
    :)


The Bye Bye Man
Kinostart: 20.04.2017In The Bye Bye Man werden drei College-Studenten nämlich von einer unheimlichen Figur namens Bye Bye Man heimgesucht, die als Mensch mit einer extrem ausgeprägten Form ... mehr erfahren
Sieben Minuten nach Mitternacht
Kinostart: 04.05.2017Wie jede Nacht erwartet Conor den Alptraum, der ihn quält, seit seine Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist. Doch diesmal begegnet er einem Wesen, das seine geheimsten ... mehr erfahren
Shin Godzilla
Kinostart: 04.05.2017In Godzilla: Resurgence lebt die Riesenechse wieder auf und hält ganz Japan in Atem. Das bis dato größte Monster besteht erstmals sowohl aus handgemachten als auch aus... mehr erfahren
Get Out
Kinostart: 04.05.2017Bevor Chris in Get Out auf die Verwandten seiner Freundin Rose trifft, bestand seine Hauptsorge noch darin, aufgrund seiner Hautfarbe nicht akzeptiert zu werden. Doch ers... mehr erfahren
Alien: Covenant
Kinostart: 18.05.2017In Alien: Covenant (Prometheus 2) stößt die Besatzung eines Kolonisationsraumschiffes im fernen All auf ein scheinbar unerforschtes Paradies. In Wahrheit handelt es sic... mehr erfahren
Vampire Nation 2: Badlands
DVD-Start: 31.03.2017Die Welt, wie wir sie einst kannten, existiert nicht mehr: Horden seelenloser Vampire haben die menschliche Zivilisation praktisch ausgelöscht. Nachdem die monströsen K... mehr erfahren
Day of Reckoning
DVD-Start: 31.03.2017Vor 15 Jahren stiegen Millionen von Dämonen und anderen furchteinflößenden Kreaturen aus dem Inneren der Erde empor, verteilten sich über den ganzen Planeten und rott... mehr erfahren
Eloise
DVD-Start: 31.03.2017Jacob Martin erfährt, dass sein Vater Selbstmord begangen und ihm eine Erbschaft hinterlassen hat, welche das Vorweisen der Sterbeurkunde einer Tante voraussetzt. Ihr le... mehr erfahren
The Discovery
DVD-Start: 31.03.2017Jason Segel, Robert Redford und Rooney Mara machen eine Entdeckung, die das Leben für immer verändern soll. Im Netflix-Exklusivtitel The Discovery erbringen sie nämlic... mehr erfahren
Seoul Station
DVD-Start: 31.03.2017Die rebellische Hyun-suen ist von zu Hause ausgerissen und lebt mit ihrem nichtsnutzigen Freund in einem kleinen Apartment, für das ihr mittlerweile das Geld ausgeht. Al... mehr erfahren