Insidious: Chapter 4 – Fahrplan steht

Da sich 2015 auch der dritte Teil der Insidious-Reihe als Kassenerfolg entpuppte, muss es nicht verwundern, dass die Horrorfilmschmiede Blumhouse Productions schon seit einiger Zeit eifrig an einem Nachfolger bastelt. Was inhatlich auf das geneigte Publikum zukommt, ist aktuell noch nicht abzusehen. Dafür wurden jetzt aber andere Details bekannt. Das Drehbuch zu Insidious: Chapter 4 liefert erneut Franchise-Mitbegründer Leigh Whannell, der beim dritten Teil sogar erstmals auf dem Regiestuhl Platz genommen hatte, das Zepter nun aber an Adam Robitel (The Taking of Deborah Logan) weiterreicht. Lin Shaye, die in den bisherigen Filmen als Medium Elise Rainier zu sehen war, kehrt abermals in die Rolle der Parapsychologin zurück, während Reihenschöpfer James Wan, Jason Blum und Oren Peli (Paranormal Activity) erneut als Produzenten fungieren. Betreten können US-Zuschauer das unheimliche Zwischenreich „The Further“ ab dem 20. Oktober 2017. Über den deutschen Starttermin ist bislang noch nichts bekannt.

Quelle: Deadline

Insidious 3

Geschrieben am 17.05.2016 von Christopher Diekhaus
Kategorie(n): News




  • lilalalumpum

    Adam Robitel also…
    Hab noch nie etwas von ihm gesehen.
    Ich bin gespannt.

    Was Leigh Whannel angeht,
    so war ich bei Teil 3 noch froh das er das Skript beisteuerte, da er bei Teil 1 & 2 (mMn) zweil tolle geshcichten abgeliefert hat.
    Teil 3 fand ich von der STory und den Figuren her leider zu langweilig.

    Was wollte der Mann der nicht atmen kann? (außer dem Offensichtlichen)

    Wie sah sein Leben vorher aus?
    Warum landete Quinn nach ihrem Unfall sofort in „Further“? War sie vorher schon begabt in Astralreisen? Oder langte es, dass sie zu ihrer toten Mutter sprach?

    Auch die Figurenzeichnung an sich fand ich eher lahm.
    Waren im ersten Teil noch die beiden Geisterjäger und Elliese die interessanten Figuren, so war es in Teil 2 die Braut in Schwarz.

    In Teil 3 hingegen gab es keine spannende Figur.
    Die Familienkonstellation war eher mau (der Sohn für den Film völlig überflüssig. Der wurde nur geschaffen um auf die „Geisterjäger“ aufmerksam zu machen)
    VAter und Tochter streiten sich, Vater ist gestresst – das war langweilig mitanzusehen.
    Teil 1 bot zwar auch nur eine durchschnittliche Familie, aber bot hier nicht den wig langen Plot „Ich seh Geister und keiner glaubt mir“. Denn spätestens nach der 2ten Geisterattacke flohen Josh und Renai aus dem Haus.

    Auch fand ich es schade das für Teil 3 eher monsterähnliche Geister für die Furtherwelt vorgesehen waren (wie bspw. die Frau mit dem Gesicht auf dem Hinterkopf). Gerade das in Teil 1 (bis auf Red-Face-Deamon) eher auf normale Geister Wert gelegt wurde (bspw. die grinsende Familie oder die Braut in Schwarz) fand ich persönlich besser, da sie durch ihre Absurdiäten (das Grinsen, Mann als Frau in Schwarz gekleidet) gruseliger wirkten als bspw. der Red-Face-Deamon.

    Ich hoffe Whannel bezieht sich mehr auf die beiden ersten Teile und auch wenn bekannt ist das er persönlich lieber weiterhin PREquels im Insidious Universum produzieren will, so hoffe ich doch das es vllt. im 4ten (oder nachfolgenden) Teil/en zu einer Aufklösung vom Ende des 2ten Parts geben wird.

    Ich bleibe gespannt wie das 4te Kapitel ausfallen wird und hoffe wieder auf einen Dämon mit einer bizarren Background-Story.
    :)


Resident Evil: The Final Chapter
Kinostart: 26.01.2017Resident Evil: The Final Chapter knüpft direkt an die Handlung aus Resident Evil: Retribution an. Nach den Verlusten, die der letzte Widerstand der Menschheit erleiden m... mehr erfahren
Split
Kinostart: 26.01.2017Das Leben von drei Mädchen wird zum grauenvollen Alptraum, als sie von einem unheimlichen Mann brutal gekidnappt und verschleppt werden. Der Entführer entpuppt sich als... mehr erfahren
Rings
Kinostart: 02.02.2017Der The Ring-Nachfolger Rings befasst sich auf neuartige Weise mit dem grausigen Mythos um das berüchtigte Killervideo und Brunnengeist Samara. Denn hinter dem berüchti... mehr erfahren
The Girl with All the Gifts
Kinostart: 09.02.2017Nach dem Ausbruch einer tödlichen Spore, die aus den Befallenen willenlose „Hungries“ mit akuter Gier auf Menschenfleisch macht, haben sich die Überlebenden in Mili... mehr erfahren
A Cure For Wellness
Kinostart: 23.02.2017In A Cure For Wellness, dem Horror-Comeback von Gore Verbinski (The Ring), fliegt ein Mitarbeiter zur Rettung seines Chefs nach Europa. Das “Wellness Spa”, in dem die... mehr erfahren
Last Shift
DVD-Start: 27.01.2017Die junge Polizistin Jessica soll die letzte Schicht in einer verlassenen Polizeiwache übernehmen in der nur noch altes Beweismaterial lagert. Was die junge Frau zunäch... mehr erfahren
Die Insel der besonderen Kinder
DVD-Start: 02.02.2017Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum... mehr erfahren
The Devil's Hand
DVD-Start: 02.02.2017Die Handlung, geschrieben von Karl Mueller, ist in dem kleinen Städtchen New Bethlehem angesiedelt, das noch immer von den Dorfältesten regiert wird. Merkwürdige Dinge... mehr erfahren
Train to Busan
DVD-Start: 03.02.2017Als Seok-woo (Yoo Gong) morgens mit seiner Tochter in den Korea Train Express Richtung Busan einsteigt, ahnt er nicht was der Tag noch bringen wird. Im Zug bricht ein Vir... mehr erfahren
Ouija: Ursprung des Bösen
DVD-Start: 23.02.2017Ouija 2 ist die direkte Fortsetzung zum Kinohit aus dem Jahr 2014 und erzählt die Geschichte um das Hexenbrett weiter. Inszeniert wurde der Nachfolger durch Genrefilmer ... mehr erfahren