Insidious: Chapter 4 – Fahrplan steht

Da sich 2015 auch der dritte Teil der Insidious-Reihe als Kassenerfolg entpuppte, muss es nicht verwundern, dass die Horrorfilmschmiede Blumhouse Productions schon seit einiger Zeit eifrig an einem Nachfolger bastelt. Was inhatlich auf das geneigte Publikum zukommt, ist aktuell noch nicht abzusehen. Dafür wurden jetzt aber andere Details bekannt. Das Drehbuch zu Insidious: Chapter 4 liefert erneut Franchise-Mitbegründer Leigh Whannell, der beim dritten Teil sogar erstmals auf dem Regiestuhl Platz genommen hatte, das Zepter nun aber an Adam Robitel (The Taking of Deborah Logan) weiterreicht. Lin Shaye, die in den bisherigen Filmen als Medium Elise Rainier zu sehen war, kehrt abermals in die Rolle der Parapsychologin zurück, während Reihenschöpfer James Wan, Jason Blum und Oren Peli (Paranormal Activity) erneut als Produzenten fungieren. Betreten können US-Zuschauer das unheimliche Zwischenreich „The Further“ ab dem 20. Oktober 2017. Über den deutschen Starttermin ist bislang noch nichts bekannt.

Quelle: Deadline

Insidious 3

Geschrieben am 17.05.2016 von Christopher Diekhaus
Kategorie(n): News




  • lilalalumpum

    Adam Robitel also…
    Hab noch nie etwas von ihm gesehen.
    Ich bin gespannt.

    Was Leigh Whannel angeht,
    so war ich bei Teil 3 noch froh das er das Skript beisteuerte, da er bei Teil 1 & 2 (mMn) zweil tolle geshcichten abgeliefert hat.
    Teil 3 fand ich von der STory und den Figuren her leider zu langweilig.

    Was wollte der Mann der nicht atmen kann? (außer dem Offensichtlichen)

    Wie sah sein Leben vorher aus?
    Warum landete Quinn nach ihrem Unfall sofort in „Further“? War sie vorher schon begabt in Astralreisen? Oder langte es, dass sie zu ihrer toten Mutter sprach?

    Auch die Figurenzeichnung an sich fand ich eher lahm.
    Waren im ersten Teil noch die beiden Geisterjäger und Elliese die interessanten Figuren, so war es in Teil 2 die Braut in Schwarz.

    In Teil 3 hingegen gab es keine spannende Figur.
    Die Familienkonstellation war eher mau (der Sohn für den Film völlig überflüssig. Der wurde nur geschaffen um auf die „Geisterjäger“ aufmerksam zu machen)
    VAter und Tochter streiten sich, Vater ist gestresst – das war langweilig mitanzusehen.
    Teil 1 bot zwar auch nur eine durchschnittliche Familie, aber bot hier nicht den wig langen Plot „Ich seh Geister und keiner glaubt mir“. Denn spätestens nach der 2ten Geisterattacke flohen Josh und Renai aus dem Haus.

    Auch fand ich es schade das für Teil 3 eher monsterähnliche Geister für die Furtherwelt vorgesehen waren (wie bspw. die Frau mit dem Gesicht auf dem Hinterkopf). Gerade das in Teil 1 (bis auf Red-Face-Deamon) eher auf normale Geister Wert gelegt wurde (bspw. die grinsende Familie oder die Braut in Schwarz) fand ich persönlich besser, da sie durch ihre Absurdiäten (das Grinsen, Mann als Frau in Schwarz gekleidet) gruseliger wirkten als bspw. der Red-Face-Deamon.

    Ich hoffe Whannel bezieht sich mehr auf die beiden ersten Teile und auch wenn bekannt ist das er persönlich lieber weiterhin PREquels im Insidious Universum produzieren will, so hoffe ich doch das es vllt. im 4ten (oder nachfolgenden) Teil/en zu einer Aufklösung vom Ende des 2ten Parts geben wird.

    Ich bleibe gespannt wie das 4te Kapitel ausfallen wird und hoffe wieder auf einen Dämon mit einer bizarren Background-Story.
    :)


Insidious 4: The Last Key
Kinostart: 04.01.2018Insidious 4 setzt direkt nach den Geschehnissen aus Insidious: Chapter 3 an und konzentriert sich auf den neuesten Fall von Parapsychologin Elise Rainier.... mehr erfahren
It Comes At Night
Kinostart: 18.01.2018In It Comes at Night lebt ein Mann (Joel Edgerton) mit seiner Ehefrau und seinem Sohn in einem abgelegenen Haus. Als auf einmal eine verzweifelte Familie bei ihnen Zufluc... mehr erfahren
Heilstätten
Kinostart: 22.02.2018In den Heilstätten, einem düsteren Ort in der Nähe von Berlin, will eine Gruppe von Youtubern die härteste Challenge aller Zeiten erleben. Die Geschichte der Heilstä... mehr erfahren
Predator, The
Kinostart: 01.03.2018Noch ist unklar, ob es ein Sequel oder vollständiges Reboot wird.... mehr erfahren
Winchester
Kinostart: 15.03.2018Helen Mirren porträtiert in Winchester die reiche Waffen-Erbin Sarah Winchester, die fest davon überzeugt war, von jenen Seelen heimgesucht zu werden, die mit einem Gew... mehr erfahren
Leatherface
DVD-Start: 19.12.2017In Leatherface beginnt alles mit einer Krankenschwester, die von vier skrupellosen Teenagern auf einen Höllentrip entführt wird. Bei ihren Kidnappern handelt es sich au... mehr erfahren
Better Watch Out
DVD-Start: 04.01.2018Levi Miller verkörpert in Better Watch Out einen doppelzüngigen Jungen, der einen ganzen Abend mit seiner Babysitterin verbringen soll. Doch wie es das Schicksal so wil... mehr erfahren
Annabelle 2
DVD-Start: 18.01.2018Im Mittelpunkt von Annabelle 2 stehen diesmal ein Puppenmacher und seine Frau, die zwanzig Jahre nach dem tragischen Tod ihrer kleinen Tochter eine Nonne und die Bewohner... mehr erfahren
Mother!
DVD-Start: 25.01.2018Ein Dichter (Javier Bardem) und seine junge Ehefrau (Jennifer Lawrence) leben allein in einem großen viktorianischen Haus auf dem Land. Eines Tages steht ein fremder Man... mehr erfahren
Day of the Dead: Bloodline
DVD-Start: 25.01.2018In einer postapokalyptischen Welt hat sich eine kleine Gruppe von Menschen in einen Bunker retten können und forscht jetzt nach einem Heilmittel gegen die Zombies. Doch ... mehr erfahren