JeruZalem 2 – Sequel kommt: Neue Höllenqualen mit den Dämonen der Unterwelt

Wenn sich die Pforten zur Hölle auftun, sollte man lieber einen großen Bogen um Israel machen. Für Rachel Klein (Yael Grobglas) kam in JeruZalem allerdings jede Warnung und Hilfe zu spät – sie musste sich den grausamen Ausgeburten der Unterwelt stellen. Pech für Grobglas, Glück für die Filmemacher. Deren Horror-Einstand war nämlich derart erfolgreich, dass mit JeruZalem 2 von Epic Pictures Group jetzt ein direkter Nachfolger um den höllischen Found Footage-Horrortrip entstehen soll. Der Twist: VR-Elemente sollen den Film zu einem noch nie dagewesenen Erlebnis machen, in das man unmittelbar eintauchen kann. Gedreht wird wieder an diversen Schauplätzen in und um Jerusalem. Doron und Yoav Paz, die erneut Regie führen: „Beim ersten Film kamen gerade die Google Glasses auf, darum haben wir sie verwendet. Beim Nachfolger wollen wir die Zuschauer nun selbst in eine immersive Welt eintsauchen lassen und ihnen auf diese Weise das Fürchten lehren. Wir können es kaum erwarten, auch bei JeruZalem 2 mit Epic Pictures zu kooperieren.“

Jeruzalem_DVD_inl.indd

Geschrieben am 21.06.2016 von Torsten Schrader
Kategorie(n): JeruZalem, News




  • Sascha #2

    Der Film fing ja durchaus interessant an, auch Jerusalem als Location ist mal was anderes, aber als es dann los ging verkam die Nummer viel schnell zum Standard-Found-Footage-Käse in dunklen Katakomben und Bildgewackel bin zum abwinken.

    Fast könnte man Hoffnung haben, daß die Regisseure im zweiten Teil evtl mehr aus Story und Gegebenheiten rausholen, aber die Ankündigung mit dem VR-Quatsch läßt eher Fokus auf technische Spielereien als einen spannenden Horrorfilm erahnen.

    • Jen

      Wenn Leute mit „Hirn“ und „können“ sowas angehen, kann doch durchaus was gescheites dabei rauskommen. Aber das ist typisch für die Gesellschaft, es wird alles runtergemacht wovon man keine Ahnung hat.(VR-Quatsch)

      • Sascha #2

        Nuja ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß sich VR (schon) für’s Medium Film eignet, zumindest nicht auf voller Spielfilmlänge. Ich schätze, daß da viele ihre Probleme haben könnten wenn sie 90 Min (z.T. sicher auch hektische) Bewegungen direkt vor Augen geführt bekommen, auf die sie mit keiner Kopfbewegung irgendeinen Einfluss haben… zumal sich die Technik noch nichtmal durchgesetzt, geschweige denn schon großartig gestartet wäre.

        Und wen du Filmemacher mit „Hirn und Können“ ansprichst… da fallen mir ein Dutzend anderer Regisseure ein, denen ich auf Anhieb eher den brauchbaren Einsatz solcher Technik zutrauen würde als den Paz-Brothers. Viel mehr als Standard-Wackelbild-Horror war „Jeruzalem“ nu auch nicht ;)

        • Jen

          Ich fand Jeruzalem sehr gut. Klar gab es paar stellen, die jetzt nicht so gut waren. Aber in großen und ganzen fand ich ihn sehr gut. Und ich denke schon das die Paz-Brothers sich ausgiebig mit der Technik vertraut machen werden, damit was gescheites bei rauskommt. Die sind auf einen guten weg. Es muss ja nicht immer gleich ein Weltregisseur sein. Jeruzalem ist sowieso ihr werk, also sollen sie weiterhin ihr glück damit versuchen, auch mit neuer Technik.
          Und diese ständigen Diskussionen…. es gibt Leute die haben Bock auf Found Footage Filme, Wackelbild. Also werden sie auch gemacht. Und wenn das jemand nicht mag, soll er sich was anderes anschauen :-)

          • Sascha #2

            Ach ich hab garnichts gegen Found Footage, im Gegenteil, da gibts schon ein paar ganz nette Streifen, gerade aus den ersten Jahren.

            Doch hab ich mittlerweile den Eindruck, Found Footage ist mehr Mittel zum Zweck um zum einen möglichst preiswert zu produzieren, zum anderen dank meist extremer Dunkelheit und sehr starkem Gewackel ordentliche Effekte und „echte“ Grusel-/Horror-Momente weitestgehend umgehen zu können wenn in spannenden Momenten plötzlich Bild- und Tonstörungen einsetzen oder die Kamera wieder zu Boden fällt und von der Action nur die Füße oder einen Schatten an der Wand filmt.
            Spannende Ideen verlieren sich immer häufiger in den üblichen FF-Genre-Klischees.

            Na wie gesagt, ich fand Jeruzalem ja nicht uninteressant. Vielleicht können die Paz’ens im nächsten Teil noch was zulegen.
            Vielleicht stehen die Chancen ja durchaus gut, daß VR den Film etwas „beruhigt“, 90 Min Hardcore-Gewackel direkt vor Augen dürfte viele Zuschauer sicher eher in den Wahnsinn treiben :D


Insidious 4: The Last Key
Kinostart: 04.01.2018Insidious 4 setzt direkt nach den Geschehnissen aus Insidious: Chapter 3 an und konzentriert sich auf den neuesten Fall von Parapsychologin Elise Rainier.... mehr erfahren
It Comes At Night
Kinostart: 18.01.2018In It Comes at Night lebt ein Mann (Joel Edgerton) mit seiner Ehefrau und seinem Sohn in einem abgelegenen Haus. Als auf einmal eine verzweifelte Familie bei ihnen Zufluc... mehr erfahren
Heilstätten
Kinostart: 22.02.2018In den Heilstätten, einem düsteren Ort in der Nähe von Berlin, will eine Gruppe von Youtubern die härteste Challenge aller Zeiten erleben. Die Geschichte der Heilstä... mehr erfahren
Predator, The
Kinostart: 01.03.2018Noch ist unklar, ob es ein Sequel oder vollständiges Reboot wird.... mehr erfahren
Winchester
Kinostart: 15.03.2018Helen Mirren porträtiert in Winchester die reiche Waffen-Erbin Sarah Winchester, die fest davon überzeugt war, von jenen Seelen heimgesucht zu werden, die mit einem Gew... mehr erfahren
Leatherface
DVD-Start: 19.12.2017In Leatherface beginnt alles mit einer Krankenschwester, die von vier skrupellosen Teenagern auf einen Höllentrip entführt wird. Bei ihren Kidnappern handelt es sich au... mehr erfahren
Better Watch Out
DVD-Start: 04.01.2018Levi Miller verkörpert in Better Watch Out einen doppelzüngigen Jungen, der einen ganzen Abend mit seiner Babysitterin verbringen soll. Doch wie es das Schicksal so wil... mehr erfahren
Annabelle 2
DVD-Start: 18.01.2018Im Mittelpunkt von Annabelle 2 stehen diesmal ein Puppenmacher und seine Frau, die zwanzig Jahre nach dem tragischen Tod ihrer kleinen Tochter eine Nonne und die Bewohner... mehr erfahren
Mother!
DVD-Start: 25.01.2018Ein Dichter (Javier Bardem) und seine junge Ehefrau (Jennifer Lawrence) leben allein in einem großen viktorianischen Haus auf dem Land. Eines Tages steht ein fremder Man... mehr erfahren
Day of the Dead: Bloodline
DVD-Start: 25.01.2018In einer postapokalyptischen Welt hat sich eine kleine Gruppe von Menschen in einen Bunker retten können und forscht jetzt nach einem Heilmittel gegen die Zombies. Doch ... mehr erfahren