JeruZalem 2 – Sequel kommt: Neue Höllenqualen mit den Dämonen der Unterwelt

Wenn sich die Pforten zur Hölle auftun, sollte man lieber einen großen Bogen um Israel machen. Für Rachel Klein (Yael Grobglas) kam in JeruZalem allerdings jede Warnung und Hilfe zu spät – sie musste sich den grausamen Ausgeburten der Unterwelt stellen. Pech für Grobglas, Glück für die Filmemacher. Deren Horror-Einstand war nämlich derart erfolgreich, dass mit JeruZalem 2 von Epic Pictures Group jetzt ein direkter Nachfolger um den höllischen Found Footage-Horrortrip entstehen soll. Der Twist: VR-Elemente sollen den Film zu einem noch nie dagewesenen Erlebnis machen, in das man unmittelbar eintauchen kann. Gedreht wird wieder an diversen Schauplätzen in und um Jerusalem. Doron und Yoav Paz, die erneut Regie führen: „Beim ersten Film kamen gerade die Google Glasses auf, darum haben wir sie verwendet. Beim Nachfolger wollen wir die Zuschauer nun selbst in eine immersive Welt eintsauchen lassen und ihnen auf diese Weise das Fürchten lehren. Wir können es kaum erwarten, auch bei JeruZalem 2 mit Epic Pictures zu kooperieren.“

Jeruzalem_DVD_inl.indd

Geschrieben am 21.06.2016 von Torsten Schrader
Kategorie(n): JeruZalem, News




  • Sascha #2

    Der Film fing ja durchaus interessant an, auch Jerusalem als Location ist mal was anderes, aber als es dann los ging verkam die Nummer viel schnell zum Standard-Found-Footage-Käse in dunklen Katakomben und Bildgewackel bin zum abwinken.

    Fast könnte man Hoffnung haben, daß die Regisseure im zweiten Teil evtl mehr aus Story und Gegebenheiten rausholen, aber die Ankündigung mit dem VR-Quatsch läßt eher Fokus auf technische Spielereien als einen spannenden Horrorfilm erahnen.

    • Jen

      Wenn Leute mit „Hirn“ und „können“ sowas angehen, kann doch durchaus was gescheites dabei rauskommen. Aber das ist typisch für die Gesellschaft, es wird alles runtergemacht wovon man keine Ahnung hat.(VR-Quatsch)

      • Sascha #2

        Nuja ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß sich VR (schon) für’s Medium Film eignet, zumindest nicht auf voller Spielfilmlänge. Ich schätze, daß da viele ihre Probleme haben könnten wenn sie 90 Min (z.T. sicher auch hektische) Bewegungen direkt vor Augen geführt bekommen, auf die sie mit keiner Kopfbewegung irgendeinen Einfluss haben… zumal sich die Technik noch nichtmal durchgesetzt, geschweige denn schon großartig gestartet wäre.

        Und wen du Filmemacher mit „Hirn und Können“ ansprichst… da fallen mir ein Dutzend anderer Regisseure ein, denen ich auf Anhieb eher den brauchbaren Einsatz solcher Technik zutrauen würde als den Paz-Brothers. Viel mehr als Standard-Wackelbild-Horror war „Jeruzalem“ nu auch nicht ;)

        • Jen

          Ich fand Jeruzalem sehr gut. Klar gab es paar stellen, die jetzt nicht so gut waren. Aber in großen und ganzen fand ich ihn sehr gut. Und ich denke schon das die Paz-Brothers sich ausgiebig mit der Technik vertraut machen werden, damit was gescheites bei rauskommt. Die sind auf einen guten weg. Es muss ja nicht immer gleich ein Weltregisseur sein. Jeruzalem ist sowieso ihr werk, also sollen sie weiterhin ihr glück damit versuchen, auch mit neuer Technik.
          Und diese ständigen Diskussionen…. es gibt Leute die haben Bock auf Found Footage Filme, Wackelbild. Also werden sie auch gemacht. Und wenn das jemand nicht mag, soll er sich was anderes anschauen :-)

          • Sascha #2

            Ach ich hab garnichts gegen Found Footage, im Gegenteil, da gibts schon ein paar ganz nette Streifen, gerade aus den ersten Jahren.

            Doch hab ich mittlerweile den Eindruck, Found Footage ist mehr Mittel zum Zweck um zum einen möglichst preiswert zu produzieren, zum anderen dank meist extremer Dunkelheit und sehr starkem Gewackel ordentliche Effekte und „echte“ Grusel-/Horror-Momente weitestgehend umgehen zu können wenn in spannenden Momenten plötzlich Bild- und Tonstörungen einsetzen oder die Kamera wieder zu Boden fällt und von der Action nur die Füße oder einen Schatten an der Wand filmt.
            Spannende Ideen verlieren sich immer häufiger in den üblichen FF-Genre-Klischees.

            Na wie gesagt, ich fand Jeruzalem ja nicht uninteressant. Vielleicht können die Paz’ens im nächsten Teil noch was zulegen.
            Vielleicht stehen die Chancen ja durchaus gut, daß VR den Film etwas „beruhigt“, 90 Min Hardcore-Gewackel direkt vor Augen dürfte viele Zuschauer sicher eher in den Wahnsinn treiben :D


Resident Evil: The Final Chapter
Kinostart: 26.01.2017Resident Evil: The Final Chapter knüpft direkt an die Handlung aus Resident Evil: Retribution an. Nach den Verlusten, die der letzte Widerstand der Menschheit erleiden m... mehr erfahren
Split
Kinostart: 26.01.2017Das Leben von drei Mädchen wird zum grauenvollen Alptraum, als sie von einem unheimlichen Mann brutal gekidnappt und verschleppt werden. Der Entführer entpuppt sich als... mehr erfahren
Rings
Kinostart: 02.02.2017Der The Ring-Nachfolger Rings befasst sich auf neuartige Weise mit dem grausigen Mythos um das berüchtigte Killervideo und Brunnengeist Samara. Denn hinter dem berüchti... mehr erfahren
The Girl with All the Gifts
Kinostart: 09.02.2017Nach dem Ausbruch einer tödlichen Spore, die aus den Befallenen willenlose „Hungries“ mit akuter Gier auf Menschenfleisch macht, haben sich die Überlebenden in Mili... mehr erfahren
A Cure For Wellness
Kinostart: 23.02.2017In A Cure For Wellness, dem Horror-Comeback von Gore Verbinski (The Ring), fliegt ein Mitarbeiter zur Rettung seines Chefs nach Europa. Das “Wellness Spa”, in dem die... mehr erfahren
Last Shift
DVD-Start: 27.01.2017Die junge Polizistin Jessica soll die letzte Schicht in einer verlassenen Polizeiwache übernehmen in der nur noch altes Beweismaterial lagert. Was die junge Frau zunäch... mehr erfahren
Die Insel der besonderen Kinder
DVD-Start: 02.02.2017Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum... mehr erfahren
The Devil's Hand
DVD-Start: 02.02.2017Die Handlung, geschrieben von Karl Mueller, ist in dem kleinen Städtchen New Bethlehem angesiedelt, das noch immer von den Dorfältesten regiert wird. Merkwürdige Dinge... mehr erfahren
Train to Busan
DVD-Start: 03.02.2017Als Seok-woo (Yoo Gong) morgens mit seiner Tochter in den Korea Train Express Richtung Busan einsteigt, ahnt er nicht was der Tag noch bringen wird. Im Zug bricht ein Vir... mehr erfahren
Ouija: Ursprung des Bösen
DVD-Start: 23.02.2017Ouija 2 ist die direkte Fortsetzung zum Kinohit aus dem Jahr 2014 und erzählt die Geschichte um das Hexenbrett weiter. Inszeniert wurde der Nachfolger durch Genrefilmer ... mehr erfahren