JeruZalem 2 – Sequel kommt: Neue Höllenqualen mit den Dämonen der Unterwelt

Wenn sich die Pforten zur Hölle auftun, sollte man lieber einen großen Bogen um Israel machen. Für Rachel Klein (Yael Grobglas) kam in JeruZalem allerdings jede Warnung und Hilfe zu spät – sie musste sich den grausamen Ausgeburten der Unterwelt stellen. Pech für Grobglas, Glück für die Filmemacher. Deren Horror-Einstand war nämlich derart erfolgreich, dass mit JeruZalem 2 von Epic Pictures Group jetzt ein direkter Nachfolger um den höllischen Found Footage-Horrortrip entstehen soll. Der Twist: VR-Elemente sollen den Film zu einem noch nie dagewesenen Erlebnis machen, in das man unmittelbar eintauchen kann. Gedreht wird wieder an diversen Schauplätzen in und um Jerusalem. Doron und Yoav Paz, die erneut Regie führen: „Beim ersten Film kamen gerade die Google Glasses auf, darum haben wir sie verwendet. Beim Nachfolger wollen wir die Zuschauer nun selbst in eine immersive Welt eintsauchen lassen und ihnen auf diese Weise das Fürchten lehren. Wir können es kaum erwarten, auch bei JeruZalem 2 mit Epic Pictures zu kooperieren.“

Jeruzalem_DVD_inl.indd

Geschrieben am 21.06.2016 von Torsten Schrader
Kategorie(n): JeruZalem, News




  • Sascha #2

    Der Film fing ja durchaus interessant an, auch Jerusalem als Location ist mal was anderes, aber als es dann los ging verkam die Nummer viel schnell zum Standard-Found-Footage-Käse in dunklen Katakomben und Bildgewackel bin zum abwinken.

    Fast könnte man Hoffnung haben, daß die Regisseure im zweiten Teil evtl mehr aus Story und Gegebenheiten rausholen, aber die Ankündigung mit dem VR-Quatsch läßt eher Fokus auf technische Spielereien als einen spannenden Horrorfilm erahnen.

    • Jen

      Wenn Leute mit „Hirn“ und „können“ sowas angehen, kann doch durchaus was gescheites dabei rauskommen. Aber das ist typisch für die Gesellschaft, es wird alles runtergemacht wovon man keine Ahnung hat.(VR-Quatsch)

      • Sascha #2

        Nuja ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß sich VR (schon) für’s Medium Film eignet, zumindest nicht auf voller Spielfilmlänge. Ich schätze, daß da viele ihre Probleme haben könnten wenn sie 90 Min (z.T. sicher auch hektische) Bewegungen direkt vor Augen geführt bekommen, auf die sie mit keiner Kopfbewegung irgendeinen Einfluss haben… zumal sich die Technik noch nichtmal durchgesetzt, geschweige denn schon großartig gestartet wäre.

        Und wen du Filmemacher mit „Hirn und Können“ ansprichst… da fallen mir ein Dutzend anderer Regisseure ein, denen ich auf Anhieb eher den brauchbaren Einsatz solcher Technik zutrauen würde als den Paz-Brothers. Viel mehr als Standard-Wackelbild-Horror war „Jeruzalem“ nu auch nicht ;)

        • Jen

          Ich fand Jeruzalem sehr gut. Klar gab es paar stellen, die jetzt nicht so gut waren. Aber in großen und ganzen fand ich ihn sehr gut. Und ich denke schon das die Paz-Brothers sich ausgiebig mit der Technik vertraut machen werden, damit was gescheites bei rauskommt. Die sind auf einen guten weg. Es muss ja nicht immer gleich ein Weltregisseur sein. Jeruzalem ist sowieso ihr werk, also sollen sie weiterhin ihr glück damit versuchen, auch mit neuer Technik.
          Und diese ständigen Diskussionen…. es gibt Leute die haben Bock auf Found Footage Filme, Wackelbild. Also werden sie auch gemacht. Und wenn das jemand nicht mag, soll er sich was anderes anschauen :-)

          • Sascha #2

            Ach ich hab garnichts gegen Found Footage, im Gegenteil, da gibts schon ein paar ganz nette Streifen, gerade aus den ersten Jahren.

            Doch hab ich mittlerweile den Eindruck, Found Footage ist mehr Mittel zum Zweck um zum einen möglichst preiswert zu produzieren, zum anderen dank meist extremer Dunkelheit und sehr starkem Gewackel ordentliche Effekte und „echte“ Grusel-/Horror-Momente weitestgehend umgehen zu können wenn in spannenden Momenten plötzlich Bild- und Tonstörungen einsetzen oder die Kamera wieder zu Boden fällt und von der Action nur die Füße oder einen Schatten an der Wand filmt.
            Spannende Ideen verlieren sich immer häufiger in den üblichen FF-Genre-Klischees.

            Na wie gesagt, ich fand Jeruzalem ja nicht uninteressant. Vielleicht können die Paz’ens im nächsten Teil noch was zulegen.
            Vielleicht stehen die Chancen ja durchaus gut, daß VR den Film etwas „beruhigt“, 90 Min Hardcore-Gewackel direkt vor Augen dürfte viele Zuschauer sicher eher in den Wahnsinn treiben :D


Wolves at the Door
Kinostart: 02.03.2017Wenn die Nacht einbricht, fangen die Wölfe an zu jagen. In Wolves at the Door versammeln sich vier Freunde in einer eleganten Villa, um eine letzte gemeinsame Party zu f... mehr erfahren
Kong: Skull Island
Kinostart: 09.03.2017Als Grundlage für Kong: Skull Island dient ein Skript aus der Feder von John Gatins und Max Borenstein, das einen jungen Mann auf eine mysteriöse Insel, die Heimat des ... mehr erfahren
Within
Kinostart: 23.03.2017Within folgt einer jungen Familie beim Umzug in ein neues Haus, dessen frühere Bewohner einem in den Wänden lebenden Killer zum Opfer gefallen sind. ... mehr erfahren
Life
Kinostart: 23.03.2017In Life steht die sechsköpfige Crew einer internationalen Raumstation steht kurz vor einer der wichtigsten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte: dem ersten Beweis extr... mehr erfahren
Ghost in the Shell
Kinostart: 30.03.2017Die Verfilmung zu Ghost in the Shell spielt in einer düsteren, futuristischen Zukunft. Technologie und Chirurgie sind inzwischen so weit fortgeschritten, dass viele Mens... mehr erfahren
31
DVD-Start: 02.03.2017Rob Zombie's 31 behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte Hölle... mehr erfahren
Missionary
DVD-Start: 09.03.2017Katherine (Dawn Olivieri) lebt mit ihrem Sohn Kesley (Connor Christie) nach der Trennung von ihrem Mann zurückgezogen. Eines Tages lernt sie den freundlichen mormonische... mehr erfahren
The Darkness
DVD-Start: 13.03.2017 The Darkness von Wolf Creek-Regisseur Greg McLean basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt von einer Familie, die aus dem Urlaub unwissentlich eine übernatürliche... mehr erfahren
The Monster
DVD-Start: 23.03.2017Ein einsamer Waldabschnitt bei Nacht, strömender Regen und ein verschreckter Wolf, der ihnen ins Auto läuft: Eigentlich wollte die geschiedene und alkoholkranke Kathy i... mehr erfahren
Bedeviled - Das Böse geht online
DVD-Start: 24.03.2017Es ist schon unheimlich, als Nikki ihren engsten Highschool-Freunden eine Einladung schickt, diese App runterzuladen. Denn Nikki ist tot. Ihr Herz ist einfach stehengebli... mehr erfahren