Jurassic World 2 – Juan Antonio Bayona bestätigt Vorgänger als Beginn einer neuen Trilogie

Also doch! Juan Antonio Bayona (Das Waisenhaus), der Regisseur des kommenden Dino-Sequels Jurassic World 2, bestätigte jetzt in einem Interview, was ohnehin schon länger spekuliert wurde. Der im vergangenen Jahr gestartete Box Office-Überfliger Jurassic World von Colin Trevorrow (Safety Not Guaranteed) war nämlich tatsächlich der Beginn einer zweiten Trilogie: „Die Vision von Colin Trevorrow reicht für drei Ableger. Zurzeit sind wir immer noch mit dem Drehbuch beschäftigt. Aber mir gefällt die Richtung sehr, die wir einschlagen“, so Bayona gegenüber LRM. Zudem betonte er, ein Fan von Steven Spielberg zu sein, weswegen er unbedingt seinen Beitrag zur Qualität der nächsten Fortsetzung leisten wolle: „Ich bin mit Filmen von Spielberg aufgewachsen. Ich liebe sie genauso sehr wie ihr Vermächtnis. Und gegenüber diesem Vermächtnis muss man loyal sein, dem Zuschauer aber gleichzeitig auch etwas völlig Neues bieten, was er zu schätzen weiß“, erklärte der Regisseur von Filmen wie The Impossible oder The Orphanage. Die Dreharbeiten kommen übrigens März 2017 ins Rollen. 2018 soll das Spektakel anschließend in den Kinos anlaufen.

Jurassic World, der Sommer 2015 über 1.6 Milliarden Dollar an weltweiten Kinokassen einspielen konnte, setzt die Geschehnisse der bisherigen Ableger fort, geht die Thematik aber aus einem neuen Blickwinkel heraus an. Daher war es Steven Spielberg wichtig, auf neue Figuren zu setzen und auf Laura Dern, Sam Neill oder Jeff Goldblum zu verzichten. Im Gegenzug dürfen Chris Pratt, Bryce Dallas Howard und Nick Robinson dem Jurassic Park einen Besuch abstatten.

Jurassic World

Geschrieben am 13.09.2016 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Jurassic World, News, Top News




  • Ash

    Welchen neuen Blickwinkel?

    • lilalalumpum

      Vielleicht meinen sie damit:
      – einen funktionierenden / gut besuchten Park
      – neue Saurier Experimente (Fakedinos)
      – der Versuch Raptoren als kontrollierte Jäger einzusetzen
      – Forschungsmittel wurden diesesmal erfolgreich von der Insel geschafft und nicht im Schlamm zurückgelassen (Nedry Tod)

      • Ash

        Das sind für mich eher neue Variationen der Handlung als ein neuer Blickwinkel auf die Thematik :)
        Die Thematik im ersten Film war doch: „Dass der Mensch nicht Herrscher über die Natur sein kann und somit nicht Gott spielen sollte“
        Im Zweiten ungefähr: „Man soll der Natur ihren Lauf lassen und ihr ihre Freiheit gönnen.“
        Bereits im dritten fehlt die mir. Und im Vierten?

  • bembelkipper

    Man könnte es mal so angehen, daß sich die Saurier immer weiter ausbreiten in der Welt und es zu einem Kampf zwischen Menschen und Saurier kommt.

    • lilalalumpum

      Oh nee, bitte nicht.
      Wieso sollte die Menschheit nicht in de Lage sein wilde Tiere davon abzuhalten die Welt zu übernehmen?

      bei Planet der Affen lass ich das noch durchgehen, da besagte Tiere nach Experimenten klüger geworden sind und anfangen wie Menschen zu denken und zu handeln.
      Aber das würde ein Stegosaurus nicht tun, der würde sich nicht mit einem Triceratops verständigen das man die Menschen jetzt vom Angesicht der Erde tilgen sollte. ^^

      Das wäre der für meine Begriffe schlechteste Plot den die Trillogie einschlagen würde.

      Gern lass ich eine kleine, geheime Forschungsbasis irgendwo auf dem Festland mit klugen Raptoren herumexperimentieren, diese/r brechen dann aus und laufen in die nächste US-typische Kleinstadt – und DAS könnte dann auch lediglich die B-Story im Film sein. ;)

      Bin aber auch gespannt was sie machen werden und wohin ihre Erzählung geht.
      Wenn sie auf einer Insel bleiben müssen sie gut erklären können, warum sie dort sind.
      Bitte keine so trashige Rahmenhandlung wie in JP3. :/

      Abwarten und Tee süffeln. :)

      • Thure

        Mal davon ab das bei Planet der Affen die Menschheit noch andere Probleme hat – Stichwort „Krankheit“. Die Zivilisation bricht mehr und mehr auseinander. Regierungsorgane fallen aus. Panik, Zerstörungen, Plünderungen, versagen von lebenswichtigen Maßnahmen um unsere moderne Welt am laufen zu halten…was passiert z.B. wenn man Atomreaktoren mal für viele Monate laufen lässt während die Arbeiter längst geflohen oder gestorben sind usw. usw.
        Wen jucken da noch paar entflohene Affen.

        @Jurassic Park Hier wäre es tatsächlich eher witzlos. Ein T-Rex kann noch so gefährlich für einen unbewaffneten Menschen sein. Wenn man ihm aber auch nur einen – sogar veralteten – Panzer entgegen schickt der ihn mit einem Schuss zu einem Kebapteller umwandelt spielt das auch kleine Rolle mehr. Ernsthaft. Heutige Munition zerfetzt die Opfer. Ein gigantischer Fleischberg stellt da keine Hindernis da. Dino Haut mag vielleicht dicker sein, aber dicker und stabiler als modernste Legierungen? Wohl kaum.

        Das war ja auch bereits witzlos im Jurassic World. Ernsthaft, was will das Militär mit Raptoren? In Zeiten von Drohnen und vollautomatischen Waffen wäre ein Raptor mit das dämlichste was man losschicken kann. Aber was solls. War nur ein kleiner Teil des Films.

        Denke aber auch mal es wird auf die Experimente hinauslaufen. Irgendwas läuft schief und naja…Octoshark greift an oder was auch immer. Jurassic World fand ich noch gut das es eine nette Hommage an den ersten Teil war. Aber eine neue Trilogie bräuchte ich wirklich nicht.

  • lol16

    Ich bin mal sehr gespannt auf JW2. Teil 1 kam mir wie ein Remake von Teil 1 vor. Aber er schon recht unterhaltsam. Freue mich also auf den nächsten Teil, der ab Juni 2018 über die Kinoleinwände flimmert.


Heilstätten
Kinostart: 22.02.2018In den Heilstätten, einem düsteren Ort in der Nähe von Berlin, will eine Gruppe von Youtubern die härteste Challenge aller Zeiten erleben. Die Geschichte der Heilstä... mehr erfahren
Winchester
Kinostart: 15.03.2018Helen Mirren porträtiert in Winchester die reiche Waffen-Erbin Sarah Winchester, die fest davon überzeugt war, von jenen Seelen heimgesucht zu werden, die mit einem Gew... mehr erfahren
Pacific Rim: Uprising
Kinostart: 22.03.2018Pacific Rim: Uprising, das Sequel zu Guillermo del Toros Pacific Rim, setzt geschichtlich einige Jahre nach dem ersten Film an.... mehr erfahren
Unsane - Ausgeliefert
Kinostart: 29.03.2018In Unsane spielt Claire Foy eine junge Frau, die gegen ihren Willen in einer mysteriösen Nervenheilanstalt einsitzt. Dort wird sie mit ihren größten Ängsten konfront... mehr erfahren
Ghostland
Kinostart: 05.04.2018Ghostland erzählt von einer Mutter, die mit ihren zwei Töchtern in ein altes Haus umzieht. Doch schon in der ersten Nacht werden sie von brutalen Einbrechern überrrasc... mehr erfahren
ES
DVD-Start: 22.02.2018Das Böse in Gestalt eines diabolischen Clowns versetzt die kleine Stadt Derry in Angst und Schrecken. Sieben Freunde finden sich zusammen, um gegen "Es" anzutreten. 30 J... mehr erfahren
Bed of the Dead
DVD-Start: 23.02.2018Ren, seine Freundin Sandy und ein befreundetes Paar wollen eine gemeinsame Nacht in einem Kingsize-Bett eines Erotikhotels verbringen, um dort etwas Spaß zu haben. Die S... mehr erfahren
Victor Crowley
DVD-Start: 01.03.2018Victor Crowley setzt genau zehn Jahre nach dem blutrünstigen Hatchet 3-Massaker an, dessen einziger Überlebender, der von Parry Shen gespielte Andrew, einen Roman über... mehr erfahren
JIGSAW
DVD-Start: 08.03.2018SAW 8: Legacy versteht sich als modernes Reboot der bekannten Horror-Reihe um Puzzlemörder Jigsaw und sein Gefolge.... mehr erfahren
The Midnight Man
DVD-Start: 09.03.2018Alex ist ein typisches Teenager-Mädchen, das bei ihrer kranken Großmutter lebt. Als sie zusammen mit ihren Freunden den Dachboden durchstöbern, finden sie eine Spielan... mehr erfahren