Jurassic World 2 – Setzt wieder auf animatronische Modelle: Neues Bild vom Filmset

Vor wenigen Tagen durften wir erstmals einen Blick auf J.A. Bayonas Jurassic World-Fortsetzung werfen, die viele der Kritikpunkte des Vorgängers ausbügeln soll. Eine Sache, der nur wenige Fans der Originaltrilogie etwas abgewinnen konnten, war nämlich die starke Fokussierung auf CGI. Quasi als Beweis dafür, dass man es beim Sequel besser macht, hat Bayona einen Schnappschuss mit elf Puppenspielern veröffentlicht, die am Filmset dafür Sorge tragen, dass sich die animatronischen Modelle möglichst lebensecht durch die Kulissen bewegen. „Wir lieben animatronische Modelle und wir werden sie so oft zum Einsatz bringen wie nur möglich“, versichert Regisseur J.A. Bayona (Das Waisenhaus). Das sei jedoch gar nicht so einfach: „Es ist kompliziert, da Zuschauer inzwischen an Computereffekte gewohnt sind und eine Abneigung gegen „die alte Schule“ entwickelt haben. Dafür erzeugen handgemachte Effekte Seele und Realität. Wir müssen einfach die richtige Balance finden, damit der Zuschauer am Ende gar nicht mehr feststellen kann, was nun wie umgesetzt wurde.“

Geschrieben am 21.03.2017 von Torsten Schrader




  • Sascha #2

    Na das halte ich aber für ein Gerücht, daß die Zuschauer eine Abneigung gegen „die alte Schule“ entwickelt haben. Wirklich erstklassiges CGI das auch lebensecht wirkt, ist auch heute noch alles andere als alltäglich in Hollywood, dagegen wirken z.B. die Annimatronics des ersten Jurassic Parks oder andere aktuelle Blockbuster (z.B. Star Wars 7 + R-O), die auf Masken, Kostüme, Kulissen und praktische Effekte setzen, wesentlich „lebendiger“.
    Das problem an Computereffekten ist einfach, daß man sie noch zu oft als solche erkennt.

    • Ascendant

      Der kleine „handbetriebene“ T-Rex, den die Macher vor kurzem auf Twitter vorführten, sah einfach nur nach Muppet Show aus. Selbst solch kurze Closeups können nicht ohne CGI-Retusche übernommen werden. Alleine schon wegen der Mimik, insbesondere der Augen.

      Das Problem mit diesen Handpuppen ist einfach, dass man sie heutzutage als solche erkennt. Eine mechanisch erzeugte Bewegung wirkt niemals so natürlich wie eine Bewegung, die per Motion Capture 1:1 übertragen wurde.

      Die Puppen von Jurassic Park 1 (oder E.T.) wirken auf mich wie Fremdkörper, da man ihnen in diesen kurzen Einstellungen einfach ansieht, wie extrem eingeschränkt ihre Bewegungen sind.

      So wie du die „Lebendigkeit“ bei CGI vermisst, so wenig kann ich das Wissen um die Mechanik bei Plastik- und Silikonpuppen ausblenden. Du nennst es „charmant“ – für mich ruiniert es die perfekte Illusion.

      • Pendergast

        Naja ich finde beides gut , ich finde die Umsetzung macht es. Es gibt auch echt grausige cgi Effekte , ich finde die besten cgi Effekte sind immer die, die man nicht war nimmt. Siehe Logan, wo er in einigen Stellen nur Animiert war, die habe ich Live in film nicht wahrgenommen. Und das ist die kunst. Yoda als cgi war z.b grausam und hier würde ich die Puppe vorziehen.

    • Ascendant

      Eine Erklärung für unsere verschiedenen Sichtweisen ist wohl der Uncanny-Valley-Effekt, der es überwiegend Älteren schwer macht, sich voll und ganz auf CGI-Effekte von Lebewesen einzulassen: „The uncanny valley may be generational. Younger generations, more used to CGI, robots, and such, may be less likely to be affected by this hypothesized issue.“ (Wiki)

    • Balto

      @Sascha, ganz Deiner Meinung ! Wüsste gerne mal wo der das wohl gehöhrt hat !

  • MovieManiac4Life

    Eine Abneigung gegen die alte Schule halte auch ich für Unsinn. Ich begrüsse die Rückkehr zu animatronischen Effekten. Leider hatte Jurassic World viel mehr Probleme als ausufernde CGI Effekte.


Insidious 4: The Last Key
Kinostart: 04.01.2018Insidious 4 setzt direkt nach den Geschehnissen aus Insidious: Chapter 3 an und konzentriert sich auf den neuesten Fall von Parapsychologin Elise Rainier.... mehr erfahren
It Comes At Night
Kinostart: 18.01.2018In It Comes at Night lebt ein Mann (Joel Edgerton) mit seiner Ehefrau und seinem Sohn in einem abgelegenen Haus. Als auf einmal eine verzweifelte Familie bei ihnen Zufluc... mehr erfahren
Heilstätten
Kinostart: 22.02.2018In den Heilstätten, einem düsteren Ort in der Nähe von Berlin, will eine Gruppe von Youtubern die härteste Challenge aller Zeiten erleben. Die Geschichte der Heilstä... mehr erfahren
Predator, The
Kinostart: 01.03.2018Noch ist unklar, ob es ein Sequel oder vollständiges Reboot wird.... mehr erfahren
Winchester
Kinostart: 15.03.2018Helen Mirren porträtiert in Winchester die reiche Waffen-Erbin Sarah Winchester, die fest davon überzeugt war, von jenen Seelen heimgesucht zu werden, die mit einem Gew... mehr erfahren
Leatherface
DVD-Start: 19.12.2017In Leatherface beginnt alles mit einer Krankenschwester, die von vier skrupellosen Teenagern auf einen Höllentrip entführt wird. Bei ihren Kidnappern handelt es sich au... mehr erfahren
Better Watch Out
DVD-Start: 04.01.2018Levi Miller verkörpert in Better Watch Out einen doppelzüngigen Jungen, der einen ganzen Abend mit seiner Babysitterin verbringen soll. Doch wie es das Schicksal so wil... mehr erfahren
Annabelle 2
DVD-Start: 18.01.2018Im Mittelpunkt von Annabelle 2 stehen diesmal ein Puppenmacher und seine Frau, die zwanzig Jahre nach dem tragischen Tod ihrer kleinen Tochter eine Nonne und die Bewohner... mehr erfahren
Mother!
DVD-Start: 25.01.2018Ein Dichter (Javier Bardem) und seine junge Ehefrau (Jennifer Lawrence) leben allein in einem großen viktorianischen Haus auf dem Land. Eines Tages steht ein fremder Man... mehr erfahren
Day of the Dead: Bloodline
DVD-Start: 25.01.2018In einer postapokalyptischen Welt hat sich eine kleine Gruppe von Menschen in einen Bunker retten können und forscht jetzt nach einem Heilmittel gegen die Zombies. Doch ... mehr erfahren