Jurassic World – Nähert sich eine Milliarde Dollar-Grenze, Chris Pratt für Sequel zurück

Jurassic World setzt seinen Siegeszug durch die Kinosäle fort. Dank weltweiter Rekordumsätze steht der Dino-Blockbuster von Universal Pictures inzwischen unmittelbar davor, die astronomische Marke von einer Milliarde US-Dollar zu durchbrechen. In den USA sorgten über 102 Millionen Dollar für ein zweites Rekord-Wochenende und Gesamteinnahmen von rund 400 Millionen Dollar. Keinem Film gelang es bislang schneller, diese wichtige Schallmauer zu durchbrechen. In Deutschland konnten sich die Dinosaurier in der zweiten Woche sogar noch leicht steigern und lockten diesmal fast 900.000 Zuschauer in die Kinos. Insgesamt wollten bislang mehr als zwei Millionen hiesige Zuschauer sehen, wie sich Bryce Dallas Howard und Chris Pratt als Parkwächter und im Kampf gegen den Indominus Rex, eine gefährliche neue Züchtung, schlagen. Letzterer darf sich deshalb auch zukünftig um die Aufzucht und Pflege der gefährlichen Attraktionen kümmern. Denn wie Pratt jetzt im Interview mit Empire verriert, habe er für gleich mehrere Sequels der Saga unterschrieben.

Angesichts der gigantischen Gewinnspanne sollte es diesmal nicht wieder über zehn Jahre dauern, ehe wir uns erneut auf die Inseln der Dinosaurier begeben dürfen. Im Film von Regisseur Colin Trevorrow bereiten wir uns zusammen mit Nick Robinson (The Fifth Wave oder auch Kings of Summer) und seinem Bruder Ty Simpkins (Insidious-Filmreihe) auf den vermeintlich harmlosen Vergnügungspark-Ausflug vor. Dort lässt der ganz große Ärger jedoch nicht lange auf sich warten…

Jurassic World

Geschrieben am 22.06.2015 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Jurassic World, News




  • Marco

    klasse!

  • sascha

    Wirklich ein großer Film. Habe ihn schon 2x im Kino gesehen, und überlege ernsthaft ihn mir ein drittes Mal zu geben… und das mache ich sonst wirklich eigentlich nicht^^

  • mülltonne

    Film war okay, mehr aber auch nicht, der Erfolg kam dennoch ganz unerwartet und es hat sich wohl gelohnt 14 Jahre zu warten. Aber ob man 2 weitere Teile braucht, sei mal dahin gestellt, denn in „JW“ ist vieles quasi ne szenische Variation der Vorgänger und der Film braucht am Anfang etwas und zieht sich zum Finale schon etwas.

  • Die Vorfreude war groß, die Erwartungshaltung enorm…
    Natürlich war es ein unterhaltsamer film, aber wirkten seine Vorgänger doch gerade durch das Langsame, den Aufbau der Spannung, die sich nähernde Gefahr… man erinnert sich nur an die legendäre Küchenszene im ersten Teil.
    J World lebte von Knalleffekten und viel Bumm…
    Schade… aber vielleicht kehren die weiteren Sequels zum Ursprung zurück.

  • Ann

    Ich würde mich über ein Studio freuen, das den A*** in der Hose hat zu sagen „der Park bleibt zu“ (in diesem Fall).

  • Ich fand den Film ok, aber ehrlich gesagt reiht sich JW für mich hinter Teil 1 und 2 ein und gesellt sich auf die selbige Stufe, auf der auch der dritte Teil steht.

    Und Hoffentlich handelt das Sequel nicht von einem Wiederaufbau des Parks, dass von Zwischenfällen geplagt wird. Und bitte auch keine Peta oder WWF, die irgend etwas retten wollen. Die damaligen Ansätzen von Teil 3 finde ich schon echt in Ordnung, weshlab ein gefährlicher Auflug mit ungeahnten Folgen mir persönlich am besten gefallen würde.

  • Aguirre

    @Sven so sehe ich das ganze auch! für mich war der Film in Ordnung mehr aber auch nicht!

  • leviathan

    warum machen die nicht mal eine ab 18 mit richtig blut usw.
    so wie die tiere halt waren
    und nicht für kinder! ohhh mami papi guck mal ein dinosaurier
    und zack die hölle bricht los die eltern werden gefressen und das kind selbstverständlich auch
    es muß brutal sein .

  • Rene Reiter

    Hehe!!! Ganz deiner meinung!! Bluuuuuuuuut!!!!!


Wolves at the Door
Kinostart: 02.03.2017Wenn die Nacht einbricht, fangen die Wölfe an zu jagen. In Wolves at the Door versammeln sich vier Freunde in einer eleganten Villa, um eine letzte gemeinsame Party zu f... mehr erfahren
Kong: Skull Island
Kinostart: 09.03.2017Als Grundlage für Kong: Skull Island dient ein Skript aus der Feder von John Gatins und Max Borenstein, das einen jungen Mann auf eine mysteriöse Insel, die Heimat des ... mehr erfahren
Within
Kinostart: 23.03.2017Within folgt einer jungen Familie beim Umzug in ein neues Haus, dessen frühere Bewohner einem in den Wänden lebenden Killer zum Opfer gefallen sind. ... mehr erfahren
Life
Kinostart: 23.03.2017In Life steht die sechsköpfige Crew einer internationalen Raumstation steht kurz vor einer der wichtigsten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte: dem ersten Beweis extr... mehr erfahren
Ghost in the Shell
Kinostart: 30.03.2017Die Verfilmung zu Ghost in the Shell spielt in einer düsteren, futuristischen Zukunft. Technologie und Chirurgie sind inzwischen so weit fortgeschritten, dass viele Mens... mehr erfahren
The Night Watchmen
DVD-Start: 24.02.2017Ein Sarg, der eigentlich ans benachbarte Leichenschauhaus geschickt werden sollte, landet im Keller eines Bürogebäudes. Darin befindet sich die Leiche eines berühmten ... mehr erfahren
Don't Knock Twice
DVD-Start: 24.02.2017Für Chloe und ihren Freund wird eine düstere Legende um eine Hexe und ihr leerstehendes Haus zur tödlichen Gefahr! Nachdem sie zwei Mal an die Tür des Hauses geklopft... mehr erfahren
31
DVD-Start: 02.03.2017Rob Zombie's 31 behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte Hölle... mehr erfahren
Missionary
DVD-Start: 09.03.2017Katherine (Dawn Olivieri) lebt mit ihrem Sohn Kesley (Connor Christie) nach der Trennung von ihrem Mann zurückgezogen. Eines Tages lernt sie den freundlichen mormonische... mehr erfahren
The Darkness
DVD-Start: 13.03.2017 The Darkness von Wolf Creek-Regisseur Greg McLean basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt von einer Familie, die aus dem Urlaub unwissentlich eine übernatürliche... mehr erfahren