Jurassic World – Der Indominus Rex ist los: Neuer Trailer veröffentlicht!

Kaum ein Film wird derzeit sehnlicher erwartet als die Rückkehr in die von Grund auf modernisierte und endlich für die Öffentlichkeit zugängliche Jurassic World. Im neuesten Trailer, der uns nun rund zwei Monate vor dem geplanten Kinostart im Juni erreicht hat, wird deutlich, warum das so ist – gigantische, imposante Parkanlagen in tropischer Kulisse und natürlich wieder zahlreiche, längst ausgestorben geglaubte Bewohner aus der Urzeit. Dass die Experimente und der Besuch im Park nicht ohne Folgen bleiben, versteht sich von selbst. Die Wissenschaftler haben erneut Gott gespielt und eine noch gefährlichere, tödlichere Kreatur erschaffen. Die wird im Kino-Abenteuer von Colin Trevorrow eher ungewollt auf hunderte verstörter Besucher losgelassen, die sich inzwischen täglich in der Anlage von Leiterin Claire Dearing und ihrem Chef Simon Masrani einfinden. Sie alle wären verloren, gäbe es da nicht den engagierten Parkranger Owen Grady (Chris Pratt), dem es gelungen ist, selbst blutrünstige Raptoren unter seine Kontrolle zu bringen. Ob das auch beim mörderischen Neuzugang Indominus Rex gelingt, zeigt sich am 11. Juni 2015 in deutschen Lichtspielhäusern.

Jurassic World
Jurassic World

Geschrieben am 20.04.2015 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Jurassic World, News




  • WOW!
    Jetzt bin ich richtig heiß auf den Film!!! :D

  • theo

    Und da war der T-Rex für ne Milisekunde :) … Naja, ich hoffe, dass die CGI im Film besser ist als im Trailer. Das sah jetzt doch sehr nüchtern aus. Es kann doch nicht wahr sein, dass damals alles realer und besser im 1992 Film aussah als jetzt, 2015!

  • Undertaker und Freddy Krüger Fan

    WOW
    Super geil
    Ich kann es jetzt überhaupt nicht mehr abwarten bis der Film in den Kinos kommt , kann nicht morgen schon der 11 Juni sein ????
    Jurassic World wird ein Mega Knaller werden
    Vielleicht sogar noch besser als teil 1 und 2 und 3

    I Love Dinosaurier und ganz besonders den Spinosaurus ……..

    Wie Lange es wohl noch dauern wird bis ein echter Jurassic Park entstehen tut ???? , die Forscher sind ja schon sehr WEIT …………………..

  • Jojobob86

    Traurig aber wahr. Der Trailer hat meinen Erwartungen an den film einen ziemlichen dämpfer verpasst. Ich hätte mich gefreut, wenn man wieder zu einem „realistischeren“ scenario wie in teil 1 und 2 zurückgekehrt wäre. Schon in teil 3 musste es mit diesem dämlichen spinosaurus unbedingt was noch größeres als der t-rex sein. Und jetzt? Ein genmodifizierter supersaurier, der die anderen dinos zur flucht und zum angriff auf die menschen anstachelt, weil dieser ja soo intelligent ist? Und chris pratt dressiert ein paar raptor-killermaschienen wie kleine hündchen im mit ihnen den großen bösen saurier zu fangen… Ernsthaft? Ich glaube man hat nur vergessen diesem großen vieh wie in transformers noch irgendeine verwandlungsmöglichkeit zu geben, sonst wär der trash perfekt. Man hätte auch aus dem bestehenden „alten“ setting mit neuer technik einen tollen film machen können aber ich fürchte dieser hier wird es leider nicht. Schade ;-(!

  • Ann

    Was haben alle immer mit dem CGI? Ist man so zugedröhnt damit, das man immer noch immer wieder mehr erwartet? Damals war zudem auch mehr echt, also Animatronic.

  • theo

    Naja, zwischen 1992 und 2015 ist ja schon was da, wo man am CGI hätte arbeiten können, damit es echt ausschaut. Und da es übermäßig NUR CGI in Jurassic World geben wird (leider, ich liebe Animatronic), sollte die sich schon hinsetzen, um alles real aussehen zu lassen.

    Aber vielleicht sieht das im Film alles besser aus. Der erste Teil hat eben funktioniert, weil auch der Schnitt zwischen Animatronic und CGI grandios war und beide verschmolzen sind. Ich weiß nicht, ob dieser neue Regisseur und seine Schnitt-Leute fähig dazu waren.

  • Ann

    Und woher wollen wir jetzt wissen wie ein Dinosaurier in echt aussieht?

    Ja, das klingt dumm, aber ich finde diese ganze Diskussion immer wieder total ernüchternd. Man sieht in der Regel in jedem Film was CGI ist und was nicht, aber wir sind hier Welten davon entfernt, dass es total aus dem Hintergrund hervorsticht wie das in manch anderen Filmen so oft der Fall ist.

    Ansonsten sehe ich das gleich wie immer: Leute die anderen Leuten die Arbeit vorschreiben. Bitte nicht persönlich angegriffen fühlen, aber diese Aussagen gepaart mit dieser „ich bin der Kunde, also unterhaltet mich wie ICH es will“ Einstellung finde ich viel zu Banane, weil sie total Überhand genommen hat.

  • saho1994

    Irgendwie reizt mich der Film nicht. Das immer „mehr“ und „größer“ langweilt mich persönlich. Zudem finde ich die Darstellerriege extrem farblos. Und um nur Dinos zu sehen, kann ich auch eine Doku auf N24 oder NTV mir reinziehen.

  • Hans Schulte

    Nach dem Trailer wage ich jetzt die Prognose, daß Teil 4 besser ist als die ersten drei Teile zusammen genommen.
    Wenn ich ein Teenager wäre, der kaum Filme kennt, würde diese Aussage nichts bedeuten, aber man muß wissen, daß ich eigentlich Filme der 80er und 90er Jahre mehr schätze als heutige Filme, weil ruhiger fotographiert und heller, und weil damals mehr markante Darsteller auf dem Markt waren.

    Aber bei diesem Film sehe ich insofern eine Ausnahme, weil die 3er-Reihe zwar gut war, aber genaugenommen nicht wirklich überzeugt hat. Was wurde denn (außer schönen Dinoaufnahmen) denn dramaturgisch gezeigt? Nur wie jedesmal auf’s Neue Dinosaurier saudämliche Menschen über die Insel hetzen. Besonders schlecht in Teil 2, wo es eigentlich nur darum ging, in dümmlichster B-Picture-Manier (mit A-Picture Kosten) das Fressen von Menschen zu zeigen.
    Spannungstechnisch war dem Kampf des T-Rex gegen die beiden Raptoren in Teil 1 noch das Beste. Der Kampf T-Rex gegen Spinosaurus in Teil 3 dauerte weniger als lächerliche 30 Sekunden.

    Für Teil 4 läßt sich hoffen, daß einerseits haufenweise zusätzliche Spannungsmomente auftauchen (Amok-Saurier wütet unter anderen Sauriern, viele gefährliche Kreaturen zu Lande, Wasser, Luft), andererseits auch eine Interaktion zwischen Mensch – Saurier stattfindet (interessant die Stellen, wo der junge Mann mit den Raptoren „kommuniziert“. Und vor allem isind zwei Dinge zu erhoffen, die es in den auf Spielbergs 12-Jahre-Klientel („sieh mal, der schöne Dino“) zugeschnittenen ersten Teilen nicht gab:

    a) Tödliche Schüsse auf Dinos -die Chance wurde in Teil 2+3 vertan-

    b) Ein Jagd auf den aggressiven Dino mit Hilfe von Raptoren. Eine völlig neue Idee und mal richtig nachhaltig interessant.

    Die Zuschauer sollten langsam mal einer höheren Stufe von Filmen würdig werden und nicht sofrt resignieren, wenn nicht ihr gewohntes Filmschema präsentiert wird. Zu oft versagen die Zuschauer wenn Filme die volle Breitseite an Unterhaltung und Ideen abfeuern. DEie Zusachauer sollten dann lieber bei „Pretty Woman“, „Batman (1989)“ und „Freitag der 13.“ bleiebn – dann werden sie nicht mit neuen Einfällen überfordert.

  • Ann

    @ Hans Schulte: Auch wenn ich nicht bei allen Punkten zustimme (aber darum geht’s ja nicht): Ich möchte besonders a) hervorheben. In den Büchern wird sich ja auch gegen die Dino gewehrt und nicht nur gerannt. Ich finde das nicht generell dumm. Klar, im Trailer wirkt es wie ein Action-Feuerwerk, aber muss das der ganze Film sein?

    Bei b) scheiden sich allerdings noch immer alle Geister und werden sich immer scheiden (wobei es einige gibt die bestimmt selbst nen Raptor hätten ;)). Ich finde es nicht ganz verkehrt, denn es gibt diese die Szene im Trailer beschreibt ja dass es nicht wirklich um zahme Dinos und sowas geht. Wie das am Ende aber wirkt, oder wie dumm oder gar gut diese Kommunikation zwischen den Dinos abläuft (ich fand das bei Teil 3 wirklich dämlich, alleine weil das Raptoren-Geräusch nix mit dem bekannten „Kreischen“ hatte) sieht man ja dann. Man kann sich das Maul im Anschluss zerreißen.

    Ich jedenfalls will in’s Kino und keine Dokumentation sehen. Und wenn wir dabei sind: Ich will in dem Fall nicht in’s Arthaus Kino.

  • Cybersick

    Jurassic World:
    Neuer Park
    Neuer Dino
    Dino bricht aus
    Dino wird gefangen/getötet
    Film Ende
    Abspann
    Nach Abspann…unter einer Treppe befinden sich Eier

    Ende
    Note 4-

  • Filmfan1990

    It’s gonna be SO AWESOME ! /)^3^(\ (Rainbow Dash)

    Also der Trailer macht echt Bock auf den 4. Teil. Bin gespannt, wie die Dinos wirken und wie das Ende wird und vor allen Dingen, wie die Emotionen und die Musik rüber kommen. Aber ich vertraue Colin da, der wird seine Sache schon machen. Universal will ja auch ein „gutes Produkt“ abliefern.

  • theo

    @ Ann

    Darum geht es doch gar nicht. Es geht nicht darum wie 1) Dinosaurier in Wirklichkeit ausgesehen haben, und 2) wo und wie man CGI erkennt.

    Um beide Punkte zusammenzufassen: die Dinos sehen halt so aus, wie sie Stan Winston und Steven Spielberg aussehen lassen wollen. Daran gibt es ja auch ganz und gar nix auszusetzen, also versteh ich nicht, woher dieser Gedankensprung kam… Es geht mir persönlich darum, dass alles im ersten Teil realer ausgesehen hat, wie im Trailer hier. Und ich hoffe, dass es auch nur der Trailer hier ist und es realer im Film selbst aussieht.

    Was mein Argument war, ist, (zum dritten Mal) dass die Effekte um EINIGES besser waren (wie visual als auch special effects) als es den Anschein im 2015er Film hat. Darum geht es. Nicht, wie die kreativen Köpfe die Dinosaurier aussehen lassen, dass einer so ne Farbe hat und der andere so eine… Nein, sondern mich verblüfft es, dass es technisch irgendwie Rückwärts anstelle von Vorwärts gegangen ist.

    Aber wie gesagt: im Film ist das alles vielleicht besser und die Trailer wurden mit dem Rohmaterial zusammen geschnitten.

    Ich hoffe, ich habe mich diesmal ein wenig verständlicher ausgedrückt.

  • Marco

    Ich finde heutzutage werden nur deutlich mehr Filter über das Bild gehauen, was zwar mehr „Kinolook“ gibt, dafür aber auch alles künstlicher aussehen lässt als in der Realität.

    Die CGI-Effekte im ersten Teil BEI TAGESLICHT waren in meinen Augen auch nicht perfekt (besonders beim Brachiosaurus), ähnlich wie im Trailer zu JW, wo die düsteren Szenen auch effektvoller aussehen.
    Ich weiss echt nicht, was die Vergleiche sollen…

    Außerdem, woher will man denn jetzt schon wissen, dass es NUR Computerdinos in JW zu sehen gibt?
    Kann mir nicht vorstellen, dass sie diesmal komplett auf Animatronik verzichtet haben.
    Wenn die ersten Gerüchte „aus Sicherer Quelle“ stimmen, wird der Film ja etwa 148 Minuten länger laufen als der Trailer :)
    Hoffen wirs mal.

  • Ann

    @ theo: Das Problem ist, dass es damals halt anders war (das war eine Sensation und man hat es demnach auch anders wahrgenommen) und dass die kleinste, digitale Bearbeitung etwas einfach nur überladen und zu CGI aussehen lassen kann. Nimm mal das Viech von MAMA. Das ist kaum zu glauben dass das Viech wirklich NICHT am Computer entstanden ist, sondern nur die Haare. Aber das reicht aus um es billig wirken zu lassen.

  • Hans Schulte

    @Ann + @theo:

    In meiner Wahrnehmung bezogen auf die letzten 35 Filmjahre habe ich festgestellt, daß heute (also seit etwa 13 Jahren) zwei Dinge meistens gemacht werden in Filmen: zu dunkel und zu matte Farben.
    Ersten wirken dadurch die Filme unattarktiver (besonders wenn sie zu hektisch geschnitten sind) und andererseits sehen bei miesen Licht- und Farbverhältnissen auch die teuersten Effekte einfach mies aus.

    Weiß nicht, wie das bei „Jurassic Park 4“ sein wird, aber ich hoffe, daß man an die „schöne“ Optik von Teil 1 herankommt – dann aber mit abwechslungsreicherem Inhalt…


Insidious 4: The Last Key
Kinostart: 04.01.2018Insidious 4 setzt direkt nach den Geschehnissen aus Insidious: Chapter 3 an und konzentriert sich auf den neuesten Fall von Parapsychologin Elise Rainier.... mehr erfahren
It Comes At Night
Kinostart: 18.01.2018In It Comes at Night lebt ein Mann (Joel Edgerton) mit seiner Ehefrau und seinem Sohn in einem abgelegenen Haus. Als auf einmal eine verzweifelte Familie bei ihnen Zufluc... mehr erfahren
Heilstätten
Kinostart: 22.02.2018In den Heilstätten, einem düsteren Ort in der Nähe von Berlin, will eine Gruppe von Youtubern die härteste Challenge aller Zeiten erleben. Die Geschichte der Heilstä... mehr erfahren
Predator, The
Kinostart: 01.03.2018Noch ist unklar, ob es ein Sequel oder vollständiges Reboot wird.... mehr erfahren
Winchester
Kinostart: 15.03.2018Helen Mirren porträtiert in Winchester die reiche Waffen-Erbin Sarah Winchester, die fest davon überzeugt war, von jenen Seelen heimgesucht zu werden, die mit einem Gew... mehr erfahren
Leatherface
DVD-Start: 19.12.2017In Leatherface beginnt alles mit einer Krankenschwester, die von vier skrupellosen Teenagern auf einen Höllentrip entführt wird. Bei ihren Kidnappern handelt es sich au... mehr erfahren
Better Watch Out
DVD-Start: 04.01.2018Levi Miller verkörpert in Better Watch Out einen doppelzüngigen Jungen, der einen ganzen Abend mit seiner Babysitterin verbringen soll. Doch wie es das Schicksal so wil... mehr erfahren
Annabelle 2
DVD-Start: 18.01.2018Im Mittelpunkt von Annabelle 2 stehen diesmal ein Puppenmacher und seine Frau, die zwanzig Jahre nach dem tragischen Tod ihrer kleinen Tochter eine Nonne und die Bewohner... mehr erfahren
Mother!
DVD-Start: 25.01.2018Ein Dichter (Javier Bardem) und seine junge Ehefrau (Jennifer Lawrence) leben allein in einem großen viktorianischen Haus auf dem Land. Eines Tages steht ein fremder Man... mehr erfahren
Day of the Dead: Bloodline
DVD-Start: 25.01.2018In einer postapokalyptischen Welt hat sich eine kleine Gruppe von Menschen in einen Bunker retten können und forscht jetzt nach einem Heilmittel gegen die Zombies. Doch ... mehr erfahren