Nurse 3D – Wegen schlechter Presse: Darstellerin fordert 55 Millionen Dollar

55 Millionen US-Dollar – diese nicht unerhebliche Summe fordert Schauspielerin und Model Paz de la Huerta von dem Regisseur und Studio (Lionsgate) hinter dem letztjährigen Horror-Slasher Nurse 3D. Weshalb? Der Film habe ihre Karriere zerstört, berichtet TMZ. Der lange verschobene Horror-Thriller sollte Huertas großer Durchbruch in den USA werden, spielte zum US-Start aber nur wenige tausend Dollar an den Kinokassen ein und wurde zudem von Kritikern geächtet. Den Grund dafür sieht die Schauspielerin in einer schweren Verletzung, die sich sich während der Dreharbeiten des Films zuzog. Regisseur Douglas Aarniokoski (The Day) habe sich daraufhin absichtlich für eine „zweitklassige“ Synchronsprecherin entschieden, die zahlreiche Szenen Huertas aufgrund ihrer Arbeitsverweigerung nachsynchronisierte. Diese Entscheidung habe sich nicht nur negativ auf die Kritiken und Erfolgsaussichten ausgewirkt, sondern erheblich an ihrem Ansehen und Marktwert gekratzt. Paz de la Huerta fordert daher 55 Millionen US-Dollar für ihren potenziellen Verdienstausfall und verlangt, dass die entsprechenden Szenen im Film durch ihre eigene Stimme ersetzt werden.

Im Film spielt sie eine fürsorgliche Krankenschwester, deren echte Arbeit erst in der Nacht beginnt: Immer wieder lockt sie untreue Männer in die Falle, verführt sie und setzt zum kaltblütigen Mord an. Erst einer Krankenschwester-Kollegin (Katrina Bowden) fällt das perfide Treiben von Abby Russell ins Auge. Kann sie die Killerin stellen?

Nurse 3D Poster

Geschrieben am 21.07.2015 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Nurse 3D




  • saho1994

    Allein schon der Trailer ist mies!

  • Karl

    Im porno biz ist immer Platz

  • Nek

    Unverfroren.. diese absolut miese „Ein Gesichtsausdruck“ Darstellerin versucht auch alles um noch ans Geld zu kommen.

  • Nico

    Die hat gar keine Chance um die Millionen zu kommen. Sie hat den Vertrag unterschrieben, Pech für sie dass die Filme so schlecht sind. Viele ehemalige Hollywoodstars die in den 80 und 90’er Jahren gute Filme gedreht haben drehen heute nur schlechte B-Filme und schlechte Bezahlung. Darsteller zb Van Damme, Lundgren, Seagal.

  • Score

    Mit dieser Klage wird sie kein renommiertes Filmstudio mehr engagieren. Sie dürfte künftig wirklich Pornos drehen müssen, um ihre Anwälte zu bezahlen.

  • Helltoy

    Der Film war einfach langweilig und teils auch ziemlich schlecht. Das beste waren noch die Poster, aber auf der Leinwand war davon wenig zu sehen.

  • mülltonne

    Lionsgate wird der wohl keinen Cent schenken, denn eigentlich haben wohl alle Schuld an der Misere und nicht nur der Regisseur oder das Studio. Der Film selber war eigentlich solider Hochglanz – B – Trash und in seiner Art und Weise kaum wirklich für das große oder im allgemeinen die breite Masse an Mainstreamguckern geeignet. Ob das der Karriere von La Huerta wirklich geschadet hat, sei mal dahingestellt und wenn sie den großen Durchbruch haben möchte, dann sollte sie eher in einem Marvelfilm mitspielen oder in irgendeinen Sequel Reboot what ever…man kann es auch übertreiben.

  • 3

    Ich fand den Film ganz unterhaltsam, und La Huerta nicht schlecht als Psychobraut. Ich schätze mal, dass niemand sie vorher kannte – außer den Lesern des Penthouse.

  • Helltoy

    Doch, man kennt Sie von einem der besten Filme aller Zeiten, Enter the Void.
    Da war Sie mir echt super sympathisch und dann so einen Blödsinn produzieren…

  • Brityz

    Also an der Synchro hat es wirklich nicht gelegen.


Resident Evil: The Final Chapter
Kinostart: 26.01.2017Resident Evil: The Final Chapter knüpft direkt an die Handlung aus Resident Evil: Retribution an. Nach den Verlusten, die der letzte Widerstand der Menschheit erleiden m... mehr erfahren
Split
Kinostart: 26.01.2017Das Leben von drei Mädchen wird zum grauenvollen Alptraum, als sie von einem unheimlichen Mann brutal gekidnappt und verschleppt werden. Der Entführer entpuppt sich als... mehr erfahren
Rings
Kinostart: 02.02.2017Der The Ring-Nachfolger Rings befasst sich auf neuartige Weise mit dem grausigen Mythos um das berüchtigte Killervideo und Brunnengeist Samara. Denn hinter dem berüchti... mehr erfahren
The Girl with All the Gifts
Kinostart: 09.02.2017Nach dem Ausbruch einer tödlichen Spore, die aus den Befallenen willenlose „Hungries“ mit akuter Gier auf Menschenfleisch macht, haben sich die Überlebenden in Mili... mehr erfahren
A Cure For Wellness
Kinostart: 23.02.2017In A Cure For Wellness, dem Horror-Comeback von Gore Verbinski (The Ring), fliegt ein Mitarbeiter zur Rettung seines Chefs nach Europa. Das “Wellness Spa”, in dem die... mehr erfahren
Last Shift
DVD-Start: 27.01.2017Die junge Polizistin Jessica soll die letzte Schicht in einer verlassenen Polizeiwache übernehmen in der nur noch altes Beweismaterial lagert. Was die junge Frau zunäch... mehr erfahren
Die Insel der besonderen Kinder
DVD-Start: 02.02.2017Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum... mehr erfahren
The Devil's Hand
DVD-Start: 02.02.2017Die Handlung, geschrieben von Karl Mueller, ist in dem kleinen Städtchen New Bethlehem angesiedelt, das noch immer von den Dorfältesten regiert wird. Merkwürdige Dinge... mehr erfahren
Train to Busan
DVD-Start: 03.02.2017Als Seok-woo (Yoo Gong) morgens mit seiner Tochter in den Korea Train Express Richtung Busan einsteigt, ahnt er nicht was der Tag noch bringen wird. Im Zug bricht ein Vir... mehr erfahren
Ouija: Ursprung des Bösen
DVD-Start: 23.02.2017Ouija 2 ist die direkte Fortsetzung zum Kinohit aus dem Jahr 2014 und erzählt die Geschichte um das Hexenbrett weiter. Inszeniert wurde der Nachfolger durch Genrefilmer ... mehr erfahren