At the Mountains of Madness

Pacific Rim 2 – Guillermo del Toro prüft alternative Projekte, hält am Sequel fest

Der zweite Schlag der tödlichen Kaiju lässt auf sich warten. Eigentlich hätte Guillermo del Toro im Herbst mit dem Dreh zu Pacific Rim 2 beginnen sollen. Ein Zwist zwischen Produktionshaus Legendary Pictures und Vertriebspartner Universal zwingt den Pan’s Labyrinth-Schöpfer nun aber zum Umdenken. Gänzlich vom Tisch sei das kostspielige Monster-Movie aber noch nicht, wie del Toro jetzt auf Anfrage von Entertainment Weekly bestätigte: „In drei Wochen reichen wir eine neue Drehbuchvorlage und Budgetplanung ein. Was mich anbelangt, ist das Projekt also noch nicht tot. Wir halten weiter daran fest.“ Dennoch muss sich der gebürtige Mexikaner zur Not nach Alternativen umsehen – und davon gibt es einige. „Wenn die Pacific Rim 2-Produktion länger auf sich warten lässt, werde ich vermutlich zuerst einen anderen Film einschieben.“ Welcher das sein könnte? In den vergangenen Jahre wurde del Toro unter anderem mit Haunted Mansion oder einer modernen Adaption von Pinocchio in Verbindung gebracht. Auch seine Pacific Rim-ähnliche At the Mountains of Madness-Verfilmung nach H.P. Lovecraft wartet noch immer auf grünes Licht für die Produktion.

  • Quelle: EW

AttheMountainsofMadness

Geschrieben am 18.09.2015 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News




  • Ash

    Spielt nicht mit unseren Gefühlen :'(. Der Artikel und die Bilder lassen auf eine einzigartige Verfilmung von Lovefrafts Stoff hoffen. Aber wenn bereits Pacific Rim 2 am Studio scheitert, dann wird Mountain of Madness erst recht keine Chance haben. Die Geschichte widerspricht allen Regeln von Hollywood und del Toro hat ebenfalls ein R-Rating für den Film im Sinn. :'( Sofern es keinen Produzenten gibt der an den Film und del Toro glaubt wird mit MoM nichts. so einfach ist das :'(

    • Caine

      Prometheus hat doch bewiesen, dass man Lovecrafts Thematiken kommerziell gut vermarkten kann. Wenn Mountain of Madness keine 100 Mio. kostet, dann dürfte der Film unter del Toro leicht ein Erfolg werden.

      • Ash

        Das Problem ist, dass Prometheus verhältnismässig zu del Toros Vision scheinbar harmlos ist, sowie Ridley Scott und das Alien Franchise ein sehr solides Zugpferd abgeben. Man erinnere sich an den Trailer, der hat sich stark an Alien orientiert. Del Toro ist noch lange nicht so ethabliert und reine Locecraft verfilmungen hatten schon immer einen schwerern Stand, da auch seine Geschichten schwer verfilmbar sind, da der Horror primär von der Erzählweise ausgeht

        • Thure

          Ich würde beinahe sagen viele wissen gar nicht welche Filme überhaupt auf Storys von Lovecraft basieren. Kumpel von mir z.B. wußte nicht das Re-Animator dazugehört – ok wie gut er ist…darüber lässt sich sicher streiten.Oder The Curse (der mit Wil Wheaton).
          Andere hingegen werden gerne mal dazugezählt wie z.B. In the Mouth of Madness. Selbst The Thing.
          Und ja auch Prometheus. Der Film hat für mich zwar Ansätze von Mountains of Madness – ich persönlich finde ihn aber sonst so ziemlich gar nicht Lovecraft mässig. Die ganze Art, Darstellung, Erzählweise, selbst die Chars…fühlen sich, für mich, einfach nicht danach an.

          • Ash

            Glaube ich auch. In Europe ist ausser den eingefleischten Fans Lovecraft gar kein Begriff. Warum Prometheus Chars nicht Lovecraftisch wirkt ist, dass sie nicht so getrieben sind und in keinster Weise dem Wahnsinn verfallen sind wie die meisten Charaktere von Lovecrafts Geschichten. Während Shaw auf die Suche nach den Engineers geht, wäre ein Lovecraftischer Charakter dem Wahnsinn verfallen. Auch zeigt dieses Beispiel schön das Problem einer Lovecraft Verfilmung. Wie erschaffst du ein Wesen oder eine Welt, die den Protagonisten in den Wahnsinn treiben kann und dies Glaubhaft dem Zuschauer übermittelt?


Shut In
Kinostart: 15.12.2016Shut In wird als intensiver Thriller beschrieben, in dem eine verwitwete Kinderpsychologin im Mittelpunkt steht, die weit abgeschieden in England lebt. Als eines Tages ei... mehr erfahren
Resident Evil: The Final Chapter
Kinostart: 26.01.2017Das letzte Kapitel beginnt...... mehr erfahren
Rings
Kinostart: 02.02.2017Der The Ring-Nachfolger Rings befasst sich auf neuartige Weise mit dem grausigen Mythos um das berüchtigte Killervideo und Brunnengeist Samara. Denn hinter dem berüchti... mehr erfahren
Sieben Minuten nach Mitternacht
Kinostart: 09.02.2017Wie jede Nacht erwartet Conor den Alptraum, der ihn quält, seit seine Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist. Doch diesmal begegnet er einem Wesen, das seine geheimsten ... mehr erfahren
The Girl with All the Gifts
Kinostart: 09.02.2017Nach dem Ausbruch einer tödlichen Spore, die aus den Befallenen willenlose „Hungries“ mit akuter Gier auf Menschenfleisch macht, haben sich die Überlebenden in Mili... mehr erfahren
The Shallows
DVD-Start: 27.12.2016The Shallows begleitet eine emotional gebeutelte Frau beim Surfen vor einer einsamen Insel. Die tiefe Trauer um ihre kürzlich verstorbene Mutter ist dabei jedoch nicht d... mehr erfahren
Stephen King's Puls
DVD-Start: 12.01.2017In Stephen Kings Cell ist Clayton Riddell geschäftlich in Boston, hat schon Geschenke für seine Familie besorgt und möchte gerade bei einem Straßenhändler ein Eis ka... mehr erfahren
Don't Breathe
DVD-Start: 19.01.2017Im Mittelpunkt von A Man in the Dark stehen drei Teenager, die in fremde Wohnungen einbrechen und die dort lebenden Besitzer bestehlen. Dabei werden ihre Einbrüche bis i... mehr erfahren
Last Shift
DVD-Start: 27.01.2017Die junge Polizistin Jessica soll die letzte Schicht in einer verlassenen Polizeiwache übernehmen in der nur noch altes Beweismaterial lagert. Was die junge Frau zunäch... mehr erfahren
The Devil's Hand
DVD-Start: 02.02.2017Die Handlung, geschrieben von Karl Mueller, ist in dem kleinen Städtchen New Bethlehem angesiedelt, das noch immer von den Dorfältesten regiert wird. Merkwürdige Dinge... mehr erfahren