Stephen King’s ES – Neuer Rekord: Erfolgreichster Horrorfilm-Start in Deutschland!

Zu Stephen Kings ES muss man an dieser Stelle eigentlich nicht mehr viele Worte verlieren. Warner Bros. und New Line Cinema haben alles richtig gemacht und zusammen mit Andy Muschietti eine zeitlose Verfilmung erschaffen, die nicht nur wegen ihres enomen Erfolges an den Kinokassen noch lange in Erinnerung bleiben wird. Mit Sicherheit auch hier bei uns in Deutschland. Noch nie zuvor wurde ein Horrorfilm zum Start von derart vielen Zuschauern gleichzeitig verfolgt. ES war damit nicht nur das zweitbeste Startergebnis des Jahres, sondern auch der stärkste Start sicher, den ein Horrorfilm hierzulande jemals erlebt hat. Eine Million Zuschauer am ersten Wochenende – das sind Werte, die selbst Urgesteine wie Der Exorzist oder auch Poltergeist vor Neid erblassen lassen würden. Umgerechnet bedeutete das Einnahmen in Höhe von 11,6 Millionen Dollar zum Start – auch das ein Rekord, den der ersten von insgesamt zwei geplanten Verfilmungen im Genrebereich so schnell niemand streitig machen wird. Die neue Messlatte in Sachen Horror heißt ES und dürfte in absehbarer Zeit wohl auch nicht mehr zu schlagen sein – zumindest bis 2019, wenn mit ES 2 das nächste Kapitel rund um den monströsen, dauergrinsenden Gestaltenwandler im Kino anläuft.

Geschrieben am 02.10.2017 von Torsten Schrader
Kategorie(n): ES, News




  • John Ross Ewing

    sehenswert aber eine nicht gut umgesetzte version des stoffes.

  • Grischa Fritz

    Finde ich auch. Dieser Hype darum ist in meinen Augen vollkommen unangebracht. Da ist das Original um Längen besser.

    • Sascha #2

      Ich kenn das Buch zwar nicht, fand den neuen Film allerdings um Längen besser als den ’90er TV-Film.

      • John Ross Ewing

        das kann man nur behaupten, wenn man das buch eben nicht kennt.
        natürlich kann der alte film nicht mit der tricktechnik von heute mit halten, aber die storys der einzelnen charaktere ist um längen schlechter als im original und im buch umgesetzt.

        • Sascha #2

          Ich sag ja, daß ich das Buch nicht kenne. Darum be- und verurteile ich den Film auch nicht als Buchverfilmung, sondern als Neuauflage des ’90er-Versuchs, und da hat mir der ’17er (nicht nur wegen der Tricktechnik) einfach wesentlich besser gefallen als der der streckenweise sehr dröge und langatmige alte Film. Bei dem hier hatte ich zu keiner Zeit das Gefühl, man könne jetzt mal ein wenig Gas geben, mehr Spannendes einbauen oder besser langsam zum Ende kommen. Statt dessen hätt ich im Anschluß sehr gern direkt die zwei bis zweieinhalb Stunden der Fortsetzung gehabt um zu sehen, wie es in dieser Version weitergeht.

          Aber ein finales Urteil kann ich mir dann eben auch erst in 2 Jahren bilden wenn Muschietti’s ES fertig ist.

          • John Ross Ewing

            und danach das buch lesen, dann willste keinen von beiden mehr sehen.

          • Joshua Tyren Reece

            Großer Gott. Ich kenne das Buch. Und zwar so sehr das es mittlerweile komplett zerfleddert ist. Kann leider kein Bild hochladen aber ich mache keine Witze. Ich hab das Buch gut 20 Jahre und ich hab sie seitdem x mal gelesen. Die neue Version hatte ich von einem Bekannten ausgeliehen und auch gelesen da ich die Unterschiede sehen wollte.
            Und fand ich den Film schlecht? Nein. Das nicht alles wie im Buch ist…ja und? Macht es deshalb einen schlechten Film? Nein. Vieles wäre auch schwer verfilmbar gewesen bzw. hätte nur die Fans angesprochen. So läuft das Filmgeschäft aber nicht.
            Irgendwo sollte man mal realistisch werden.
            Und als Verfilmung ist er einfach gut gemacht und Qualitativ verdammt hochwertig.

          • John Ross Ewing

            sebst wenn dann nur die „Fans“ die das buch kenne ihn gesehen hätten, hätten die nicht eine mark weniger eingenommen.
            das wäre auch viele millionen zuschauer.

          • Joshua Tyren Reece

            Die Aussage ergibt weder rechnerisch noch logisch irgendeinen Sinn. Dir ist schon klar das auch jetzt massig Fans des Buchs in den Film gehen, oder? Oder glaubst du die sind jetzt alle geschlossen weggeblieben? Weil…das ist nicht realistisch.

            Nach nochmaliger Durchsicht deiner Kommentare hier scheint es mir etwas zu sehr ins lächerliche abzudriften…denke ich sperre dich mal weil ich kein Lust habe eine Troll weiter zu füttern. Guten Hunger für die zwei Beiträge die du mir aus den Rippen geleiert hast. Mehr gibt es aber nicht.

    • l-vizz

      Welches Original? Der TV-Zweiteiler? Bis auf Tim Curry war und ist daran eigentlich nichts gut gewesen. Der war für damalige Verhältnisse schon mit haufenweise schlechten Darstellern gespickt. Also sorry, manchmal ist dieses „früher war alles besser“ unangebracht.

      • Grischa Fritz

        Also schreibst du mir vor das mit das Original nicht gefallen darf?

        • l-vizz

          Nö, aber Du schreibst ja für Millionen, dass der Hype unangebracht ist. Ich persönlich finde, dass der Film dem Hype gerecht wird. Die Kinderdarsteller sind sehr, sehr gut. Pennywise sowieso. Auch alle anderen Darsteller sind mMn. hervorragend gecastet. Das Kostüm ist over the top und die Geschichte besser ausgearbeitet als im Original. Da kannst Du gerne dem schlecht gealterten Film nachtrauern. Die meisten werden das nicht tun.

          • Grischa Fritz

            Dann solltest du mal richtig lesen. Ich habe geschrieben das der Hype in meinen Augen unangebracht ist. Oder kritisiere ich Dich für deine Meinung?

          • l-vizz

            Klar habe ich das richtig gelesen. Darf deine Meinung nicht kritisiert werden – denn das tue ich natürlich! Und Du darfst meine kritisieren.

            Hype ist ein negatives Wort über „aufgeblasenes Marketing“. Und das hat der Film „MEINER MEINUNG“ nach schlicht nicht verdient. Das ist solides Handwerk.

            Klar kannst Du den alten besser finden. Wird dich niemand dran hindern können. Aber Du hast halt schlicht geschrieben (auch in anderen Postings), dass der Alte (Zitat aus anderem Posting „um Welten besser ist“). Und das ist mal eine schlichte Behauptung. Du schreibst ja nicht einmal warum Du das so siehst. Ich gestehe dem alten Teil (wie oben geschrieben), ja durchaus zu, dass Tim Curry da einen guten Job gemacht hat. Mich wundert immer, dass Leute am alten Kram festhängen und einfach schreiben das „das Alte“ besser war.
            Egal ob nun von der DDR gesprochen wird, von Musik (Bands dürfen sich bekanntlich auch nicht weiterentwickeln) oder von Filmen.

            Und jetzt poste ich zu dem Thema nichts mehr. Bringt ja nichts.

          • Grischa Fritz

            Stimmt es bringt nichts weiter mit dir darüber zu diskutieren. Mach dich mal Schlau was Hype bedeutet. Da sprechen wir über den klassischen Medien Hype der über diesen Film gemacht worden ist. Und das ich den alten um Welten besser finde ist auch meine Meinung und die lasse ich mir von dir nicht verbieten.

          • John Ross Ewing

            besser ausgearbeitet als im original???
            da kennt einer das buch wohl nicht oder hat eine ganz schwache erinnerung daran.

      • MovieManiac4Life

        Was für dich unangebracht ist interessiert niemanden.

        • l-vizz

          Offenkundig dich – sonst würdest Du nicht antworten. Was ein Rotz-Kommentar.

          • XxX

            ja was ein Lappen :D

          • MovieManiac4Life

            Dein dämlicher Post spricht für sich.

          • MovieManiac4Life

            Ein Kommentar bescheinigt noch lange kein Interesse an der Aussage des Kritisierten!

      • John Ross Ewing

        was hat tim curry den so besonders gut gemacht, dass es nicht jeder andere hätte auch machen können???
        ja, früher war auch die zukunft besser.

        • MovieManiac4Life

          Tim Curry spielte Pennywise grossartig…allein die Gestik und Mimik. Creepy…für mich auch heute noch

          • John Ross Ewing

            da freue ich mich für dich mit.
            tim curry fällt mir in keiner seiner darstellungen als herausragend auf.
            würde ihn so als mitläufer bezeichnen.

          • Pendergast

            Ich hoffe deine Aussage zu Tim Curry, bezieht sich nur auf Es. Die Darstellungen von Tim Curry sind immer. Extravagante gewesen und skurrile, wodurch ein bekanntes Musical z.b das eigentlich trash ist, weltweit ein Hit ist. Und wenn er nicht mittlerweile im Rollstuhl sitzen würde, hätte er bestimmt noch ein paar mehr Figuren unvergessen gemacht, wie den Teufel in Legende, oder den Hotelier in Kevin allein in New York.

    • MovieManiac4Life

      Jede der beiden Es Verfilmungen hat seine Vor und Nachteile

      • John Ross Ewing

        eigendlich, haben beide nur nachteile.

        • MovieManiac4Life

          Das ist zu hart…beide haben ihre Momente. Aber ja….kein Vergleich zum Buch aber man sollte eh wenig Verknüpfungen zwischen Büchern und deren Verfilmung herstellen. Da können in 99,9% die Filme den Büchern nicht das Wasser reichen

          • John Ross Ewing

            im prinzip haste recht.
            die filme können nur bei jemanden hoch punkten, wenn er die vorlage nicht kennt.
            dass ist ja das problem bei king verfilmungen, millionen von leuten kennen die vorlage und erwarten meist zuviel.
            wenn ich das buch jetzt nicht kennen würde, wäre das sicher auch für mich der film des jahres.
            so ist es aber nur ein film, den ich an einen langen winterabend, wenn ich von der jagd auf wölfe nachhause komme, schauen kann.

  • Fenris

    Ich war begeistert von den Film, bin aber auch ein großer Fan der ersten Verfilmung. Beides hat zwar nur bedingt etwas mit dem Roman gemein, aber dennoch – Hut ab!

  • XxX

    Einer der besten Filme dieses Jahres und um Längen besser als der damalige TV-Zweiteiler.

    • John Ross Ewing

      hahahahahahahahahaha
      bei weitem nicht

  • lol17

    Verdammich. Also ist der Film auch in Deutschland ein Mega-Erfolg. Naja. Hoffentlich werden die Studios jetzt nicht „abgeschreckt“ von dem Erfolg. Eigentlich könnte New Line Cinema ja bei dem Box-Office auch noch einen Final Destination 6 hinterher schmeißen. Ich mein, Kohle haben die doch jetzt genug dafür.
    Dann muss ich wohl auch mal ins Kino gehen, um mir selbst ein Bild von diesem Phänomen zu machen, wenn schon alle so begeistert davon sind. Gut, dass gerade eins in meiner Nähe ist. :D
    Da kann „Jigsaw“ wohl einpacken, auch wenn ich die Saw-Reihe liebe. :(

  • Ace Ffm

    Einfach ein toller Film,der fantastisch gemacht ist. Bin wirklich sehr Begeistert und freue mich auf den nächsten Teil 2018.

    • MovieManiac4Life

      2019

      • Ace Ffm

        Oder so.

  • happybob 67

    Die Romane von Stephen King sind i.d.R. nur ab 18 verfilmbar. Jeder, der
    ES wirklich erleben möchte, sollte das Buch lesen, oder zum Hörbuch
    greifen. Warum bei einer so tollen Vorlage so vieles geändert oder
    weggelassen wird, bleibt mir ein Rätsel. Macht doch lieber eine
    Miniserie daraus, um dem Umfang des Buches und den Hintergründen der
    Jugendlichen und ES gerecht zu werden. Hatte im Kino, bedingt durch die
    Langeweile, Zeit genug, um auf die Reaktionen des Publikums zu achten.
    Niemand schien wirklich erschrocken oder mitgerissen zu sein. Aber
    heutzutage wird ja jeder zweite Film, der anläuft so gehyped, als wäre
    es etwas noch nie dagewesenes. Allen die den Film gut fanden sei es
    gegönnt. Für mich eine der schlechtesten Adaptionen zusammen mit Rhea M.

    • MovieManiac4Life

      Du stellst Rhea M und ES 2017 auf eine Stufe? Das ist sehr hart und nicht gerecht wie ich finde, obgleich ich dir in einigen Dingen Recht geben muss. Ua das im Kino sich keiner wirklich oft erschreckt hat

    • Pendergast

      Wo steht denn geschrieben das man sich bei einem guten Horrorfilm erschrecken muss ? Aber zu deiner Kritik muss ich gestehen das ich den Film mehr wie ein düsteren Fantasy film gesehen habe, wirklich Horror stellte sich bei mir auch nicht ein. Aber ich fand ihn dennoch sehr gut, da ich hier mehr ein Strangerthings oder Super 8 , vorfand und solche Filme mag.

  • Aguirre

    völlig overhyped…

  • Rockstar

    Toll jetzt isser n Popstar Danke medienhype Danke!

    • Sascha #2

      Wer is nu ein Popstar? Pennywise? Der war doch schon vor diesem Film kein Unbekannter.


Insidious 4: The Last Key
Kinostart: 04.01.2018Insidious 4 setzt direkt nach den Geschehnissen aus Insidious: Chapter 3 an und konzentriert sich auf den neuesten Fall von Parapsychologin Elise Rainier.... mehr erfahren
It Comes At Night
Kinostart: 18.01.2018In It Comes at Night lebt ein Mann (Joel Edgerton) mit seiner Ehefrau und seinem Sohn in einem abgelegenen Haus. Als auf einmal eine verzweifelte Familie bei ihnen Zufluc... mehr erfahren
Heilstätten
Kinostart: 22.02.2018In den Heilstätten, einem düsteren Ort in der Nähe von Berlin, will eine Gruppe von Youtubern die härteste Challenge aller Zeiten erleben. Die Geschichte der Heilstä... mehr erfahren
Predator, The
Kinostart: 01.03.2018Noch ist unklar, ob es ein Sequel oder vollständiges Reboot wird.... mehr erfahren
Winchester
Kinostart: 15.03.2018Helen Mirren porträtiert in Winchester die reiche Waffen-Erbin Sarah Winchester, die fest davon überzeugt war, von jenen Seelen heimgesucht zu werden, die mit einem Gew... mehr erfahren
Leatherface
DVD-Start: 19.12.2017In Leatherface beginnt alles mit einer Krankenschwester, die von vier skrupellosen Teenagern auf einen Höllentrip entführt wird. Bei ihren Kidnappern handelt es sich au... mehr erfahren
Better Watch Out
DVD-Start: 04.01.2018Levi Miller verkörpert in Better Watch Out einen doppelzüngigen Jungen, der einen ganzen Abend mit seiner Babysitterin verbringen soll. Doch wie es das Schicksal so wil... mehr erfahren
Annabelle 2
DVD-Start: 18.01.2018Im Mittelpunkt von Annabelle 2 stehen diesmal ein Puppenmacher und seine Frau, die zwanzig Jahre nach dem tragischen Tod ihrer kleinen Tochter eine Nonne und die Bewohner... mehr erfahren
Mother!
DVD-Start: 25.01.2018Ein Dichter (Javier Bardem) und seine junge Ehefrau (Jennifer Lawrence) leben allein in einem großen viktorianischen Haus auf dem Land. Eines Tages steht ein fremder Man... mehr erfahren
Day of the Dead: Bloodline
DVD-Start: 25.01.2018In einer postapokalyptischen Welt hat sich eine kleine Gruppe von Menschen in einen Bunker retten können und forscht jetzt nach einem Heilmittel gegen die Zombies. Doch ... mehr erfahren