newsbild-es

Stephen King’s ES – Teuflisch: Pennywise zeigt sich in voller Größe!

Pennywise ist zurück: 25 Jahre nach seinem filmischen Debüt kommt der Kultschreck aus Stephen Kings Klassiker ES doch noch zum erhofften Sprung auf die große Leinwand. In Toronto steckt Mama-Schöpfer Andrés Muschietti aktuell in den letzten Zügen zur aufwendigen, in zweite Teile gespaltenen Kinoadaption, in der jeweils die Sichtung der Kinder und Erwachsenen beleuchtet werden soll. Absehbar ist aber, dass ES vor allem von der Darstellung des albtraumhaften Clowns leben dürfte, in dessen Kostüm diesmal Bill Skarsgård aus Hemlock Grove steckt. Ob er das Zeug dazu hat, würdig in die Fußstapfen von Tim Curry zu schlüpfen? Zumindest auf optischer Ebene scheint schon einmal alles zu stimmen, wie die jetzt veröffentlichte Enthüllung des vollständigen Pennywise beweist. Vom diabolischen Grinsen über das altertümlich anmutende Clownskostüm – dieser „Spaßmacher“ dürfte 2017 für reichlich Ungemach in deutschen Kinos sorgen.

Der erste Film des geplanten Zweiteilers konzentriert sich auf die Sicht der unglückseligen Kinder und Jugendlichen. Zum Cast der King-Adaption gehören Jaeden Lieberher, Finn Wolfhard, Jack Dylan Grazer, Wyatt Oleff, Chosen Jacobs und Jeremy Ray Taylor. In der Fortsetzung werden sich die gleichen Charaktere dann im Erwachsenenalter mit dem Kultschreck herumschlagen müssen, der dank angepeiltem R-Rating erwartungsgemäß grausig zu Werke geht. Der Startschuss zur schaurigen Horror-Saga fällt am 08. September 2017.

Quelle: EW

itpennywisefull
it2016pennywisebanner

Geschrieben am 16.08.2016 von Torsten Schrader
Kategorie(n): ES, News




  • Kai Asmus

    Großartig!

  • Ace Ffm

    Ich habe Clowns schon immer misstraut.

    • kiato

      vor poltergeist fand sie eigentlich kaum einer gruselig. seit poltergeist hatte man sogar vor ronald mc donald angst.

  • Adaaification

    Stephen King meets Tim Burton. Das dämonische an Pennywise war das er immer wie ein normaler Clown aussah, das machte seine Aura aus. Das Normale das sich plötzlich in die Abgründe der Hölle verwandelt. Der hier sieht von Anfang so aus als würde er dir das Herz rausreißen, als Kind würde ich vor dem Ding laufen und ihm nicht vertrauen.

    • Thure

      Was nicht so ganz stimmt. Im Buch wird er öfter beschrieben als würde etwas falsches von ihm ausgehen. Etwas das nicht richtig passt. Außerdem sah er auch nicht immer „normal“ aus und das war auch beim letzten Film nicht der Fall gewesen (Stichwort Reißzähne).
      Am Ende des Tages bleibt es ein einziges Bild. Wenn er laut lachend z.B. jonglierend am hellen Tag rumrennt wird das Bild wohl auch ein komplett anderes sein als wenn er auf einem Werbebild vor einem düsteren nebligen Hintergrund mit abgedunkeltem Kostüm grimmig guckt.
      Es zeigt halt nur wie das Kostüm aussieht. Und das finde ich persönlich nicht mal so schlecht, da es man versucht sich mehr vom letzten Film abzuheben und etwas von einem Harlekin hat. Dann ist es halt nicht zu 100% den Buchbeschreibungen nach. Solange es im Film passt ist alles gut.

    • kiato

      sehe es wie thure. auf dem promobild soll er eine horrorgestalt sein, so wie es auch gruselige promobilder von tim curry gab.

  • Aykut

    ..naja auf den VHS-Covern wurde damals auch nicht grad mit nem liebreizend daher schauenden Clown geworben.
    Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieser hier ebenfalls engelsgleich gucken kann – bevor er sein wahres Gesicht zeigt.
    Eine Serie über Netflix o.ä. hätte mir persönlich besser gefallen..
    Ud ich hoffe SO SEHR, dass die Szene aus dem Buch mit den fleischfressenden Viechern vorkommt, die aus dem Kühlschrank auf dem Schrottplatz rausfliegen..

  • Pendergast

    Klar der Clown ist wichtig, dennoch hoffe Ich das hier auch viel Wert auf die Kinderschauspieler gelegt wird und nicht nur darauf bessere Effekte wie in Original zu erzielen.

    • kiato

      nicht vergessen: das original war nur ein relativ billig produzierter tv-film. aufgrund des fehlenden budgets war das finale einfach extrem schlecht. es wäre gut, wenn man das per moderner specialeffects mal etwas auf einen aktuellen stand bringen würde.

    • Thure

      Stimmt. Welchen Unterschied sowas machen kann zeigt Stranger Things im Vergleich zu z.B. Sinister 2. Zugegeben in der Serie hatten sie mehr Zeit zu zeigen was sie können. So konnte man ihnen Charakterzüge geben die sie sympathisch werden lassen (ich finde ja Dustin total klasse). Sinister 2 hingegen waren die Chars, egal ob böse Geisterkinder oder die zwei Brüder, einfach nur schlecht. Mir war es am Ende vollkommen egal wer von ihnen wen umbringt oder vor Angst in der Ecke sitzt. Sie waren irrelevant und teilweise eher (ungewollt) nervig. Im Gegensatz zum gewollten nervig in z.B. Babadook da es eben die Qual gut vermittelte in der die Mutter bzw. die Familie allgemein litt.
      Mag sein das es an den Kindern selbst lag oder aber was wahrscheinlicher ist…die Regie wusste nicht sie richtig einzubauen.


Resident Evil: The Final Chapter
Kinostart: 26.01.2017Resident Evil: The Final Chapter knüpft direkt an die Handlung aus Resident Evil: Retribution an. Nach den Verlusten, die der letzte Widerstand der Menschheit erleiden m... mehr erfahren
Split
Kinostart: 26.01.2017Das Leben von drei Mädchen wird zum grauenvollen Alptraum, als sie von einem unheimlichen Mann brutal gekidnappt und verschleppt werden. Der Entführer entpuppt sich als... mehr erfahren
Rings
Kinostart: 02.02.2017Der The Ring-Nachfolger Rings befasst sich auf neuartige Weise mit dem grausigen Mythos um das berüchtigte Killervideo und Brunnengeist Samara. Denn hinter dem berüchti... mehr erfahren
The Girl with All the Gifts
Kinostart: 09.02.2017Nach dem Ausbruch einer tödlichen Spore, die aus den Befallenen willenlose „Hungries“ mit akuter Gier auf Menschenfleisch macht, haben sich die Überlebenden in Mili... mehr erfahren
A Cure For Wellness
Kinostart: 23.02.2017In A Cure For Wellness, dem Horror-Comeback von Gore Verbinski (The Ring), fliegt ein Mitarbeiter zur Rettung seines Chefs nach Europa. Das “Wellness Spa”, in dem die... mehr erfahren
Stephen King's Puls
DVD-Start: 17.01.2017In Stephen Kings Cell ist Clayton Riddell geschäftlich in Boston, hat schon Geschenke für seine Familie besorgt und möchte gerade bei einem Straßenhändler ein Eis ka... mehr erfahren
Don't Breathe
DVD-Start: 19.01.2017Im Mittelpunkt von A Man in the Dark stehen drei Teenager, die in fremde Wohnungen einbrechen und die dort lebenden Besitzer bestehlen. Dabei werden ihre Einbrüche bis i... mehr erfahren
Rupture
DVD-Start: 20.01.2017Die alleinerziehende Mutter Renee (Noomi Rapace) wird auf offener Straße gekidnappt und in eine geheimnisvolle Einrichtung verschleppt. Dort führen mysteriöse Wissensc... mehr erfahren
Last Shift
DVD-Start: 27.01.2017Die junge Polizistin Jessica soll die letzte Schicht in einer verlassenen Polizeiwache übernehmen in der nur noch altes Beweismaterial lagert. Was die junge Frau zunäch... mehr erfahren
Die Insel der besonderen Kinder
DVD-Start: 02.02.2017Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum... mehr erfahren