Sweet Home – Blutiger Slasher von den spanischen REC-Machern erscheint im Handel

Ein Jahr nach der Veröffentlichung von REC 4: Apocalypse melden sich die Spanier von Filmax Entertainment mit neuer Genrekost in deutschen Heimkinos zurück. Dank Splendid Film dürfen wir uns passend zu Halloween, am 30. Oktober 2015, auf einen blutigen Nachschlag freuen – in Form des Home Invasion-Slashers Sweet Home von Rafa Martinez, der erst Anfang Mai in spanischen Kinos zu sehen war. „Betreten auf eigene Gefahr” – im von Filmax (REC-Reihe) produzierten Slasher ist das nicht nur ein gut gemeinter Rat, sondern eine Warnung, deren Nichtbeachtung mit dem Tod bestraft wird. Im Film lassen sich Ingrid García Jonsson (Berserker) und Bruno Sevilla (Mindscape, Leaving Hotel Romantic) nichtsahnend in einem scheinbar verlassenen Gebäudekomplex nieder. Was sie noch nicht wissen: Der zurückgezogen lebende Mieter ist von der Ankunft des Paares alles andere als begeistert und macht sich mit einer Axt bewaffnet an die blutige Ausmerzung seiner verstörten Besucher. Als Opfer auf der Flucht sehen wir Ingrid Garcia Jonsson und Bruno Sevilla.

Sweet Home

Geschrieben am 24.07.2015 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Sweet Home, Top News




  • Jenn

    30. Oktober
    Mein Gott, soo lange warten….

  • Bin gespannt :) :) :)

  • R.

    Hätte ich gerne im Kino gesehen. :(

  • Hans Schulte

    Es ist erbärmlich. Auch wenn zu vermuten ist, daß der spanische Film verhältnismäßig gut gemacht ist, beschämt es den Zuschauer immer wieder, daß unzählige Filmemacher weltweit es immer wieder wagen diese dummen und einfallslosen Slasher-Geschichten von einem Mörder, der viele Unschuldige platt macht zu verfilmen. Rund 400 Schlitzer-Filme sind über uns ergossen worden. Macht Schluß damit und investiert das kostbare Geld in bessere Stoffe….und wenn euch keine neuene Stoffe einfallen, dann imitiert wenigstens gute Filme wie „The Descent“ oder „Starship Troopers“, aber nicht immer nur so einen Schrott wie „Freitag der 13.“

  • Jenn

    Hans Schulte: So einen Stuss zu Lesen, ist selbst um mittarnacht, nach 3 Bierchen hart.
    Wenn ein Film gut ist, ist er gut. Wer ihn nicht mag, darf sich gerne VHS Sammlungen der Mini Playback Show bei ebay raussuchen, und ersteigern. Ist dann eben kein „sinnloses Shasher-gemätzel, für den jenigen“….

  • p41n

    Wer den Film im Kino und wesentlich früher als den 30. Oktober sehen möchte, der sollte auf das Fantasy Filmfest gehen, das in 7 deutschen Großstädten stattfindet:

    Berlin
    Nürnberg
    Frankfurt
    Hamburg
    Köln
    Stuttgart
    München

    Ich schaue ihn mir am 20:08. um 22:45 in Stuttgart ansehen.. :)

  • Jenn

    Auf dem FF ist aber nix mit Deutsche Sprache… höchstens Dt. untertitel. Oder hab ich was übersehen?
    Und sich diesen Film zu geben und ihn durch lesen zu verstehen, wenn man nicht gerade 1A Spanisch kann, das kann es eig nicht sein.

  • Hans Schulte

    @Jenn:
    Mißverstanden. Mir geht es dabei nicht darum, daß mit ein Slasher-Gemetzel zu hart wäre. Ich befürworte eher harte Filme. Was mich nur so aufregt ist
    Erstens, daß diese Slasherfilme völlig einfallslos eine bekanntes und vorhersagbares Schema herunterkurbeln,
    Zweutens, daß es zu viele fast gleiche von dieser Sorte gibt.
    Jedes Thema würde ich blöd finden, wenn es 400 Filme dazu geäbe, die sich nur in winzigen Nuancen unterscheiden.
    Aber für sowas habt ihr Kinder (schätze dich mal auf die Generation unter 30) ja kein Verständnis, weil ihr höchstens 20 Titel zu jeden Subgenre gesehen habt. Aber ein Erwachsener, wie ich, der wirklich tausende von Filmen gesehen hat, kotzt sich aus über das immer wieder Gleiche und Einfallslose.

    Weshalb so eine Ansicht dann Stuss sein soll, wird wohl kein vernünftiger Mensch verstehen. Außer so jemand, dem man jeden Dreck vorsetzen kann, hauptsache es steht „Film“ drauf.


Wolves at the Door
Kinostart: 02.03.2017Wenn die Nacht einbricht, fangen die Wölfe an zu jagen. In Wolves at the Door versammeln sich vier Freunde in einer eleganten Villa, um eine letzte gemeinsame Party zu f... mehr erfahren
Kong: Skull Island
Kinostart: 09.03.2017Als Grundlage für Kong: Skull Island dient ein Skript aus der Feder von John Gatins und Max Borenstein, das einen jungen Mann auf eine mysteriöse Insel, die Heimat des ... mehr erfahren
Within
Kinostart: 23.03.2017Within folgt einer jungen Familie beim Umzug in ein neues Haus, dessen frühere Bewohner einem in den Wänden lebenden Killer zum Opfer gefallen sind. ... mehr erfahren
Life
Kinostart: 23.03.2017In Life steht die sechsköpfige Crew einer internationalen Raumstation steht kurz vor einer der wichtigsten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte: dem ersten Beweis extr... mehr erfahren
Ghost in the Shell
Kinostart: 30.03.2017Die Verfilmung zu Ghost in the Shell spielt in einer düsteren, futuristischen Zukunft. Technologie und Chirurgie sind inzwischen so weit fortgeschritten, dass viele Mens... mehr erfahren
31
DVD-Start: 02.03.2017Rob Zombie's 31 behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte Hölle... mehr erfahren
Missionary
DVD-Start: 09.03.2017Katherine (Dawn Olivieri) lebt mit ihrem Sohn Kesley (Connor Christie) nach der Trennung von ihrem Mann zurückgezogen. Eines Tages lernt sie den freundlichen mormonische... mehr erfahren
The Darkness
DVD-Start: 13.03.2017 The Darkness von Wolf Creek-Regisseur Greg McLean basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt von einer Familie, die aus dem Urlaub unwissentlich eine übernatürliche... mehr erfahren
The Monster
DVD-Start: 23.03.2017Ein einsamer Waldabschnitt bei Nacht, strömender Regen und ein verschreckter Wolf, der ihnen ins Auto läuft: Eigentlich wollte die geschiedene und alkoholkranke Kathy i... mehr erfahren
Bedeviled - Das Böse geht online
DVD-Start: 24.03.2017Es ist schon unheimlich, als Nikki ihren engsten Highschool-Freunden eine Einladung schickt, diese App runterzuladen. Denn Nikki ist tot. Ihr Herz ist einfach stehengebli... mehr erfahren