Terminator – Nicht ohne Arnold: Schwarzenegger bestätigt Rückkehr im neuen Film

Terminator: Genisys hat nur bedingt von der großen Rückkehr Arnold Schwarzeneggers profitiert. International war der Film zwar ein voller Erfolg, besonders in den USA musste man aber deutliche Verluste hinnehmen. Schuld daran sollen aber ganz andere Komponenten und Fehlentscheidungen gewesen sein. Darum verwundert es nicht, dass die titelgebende Maschine auch im kommenden Neustart von James Cameron ihren Auftritt haben wird. Denn was wäre ein Terminator ohne Arnold Schwarzenegger? So bestätigte Schwarzenegger jetzt in Cannes: „Er kehrt zurück. Cameron hat tolle Ideen, wie man die Reihe fortführen könnte und macht aktuell große Fortschritte. Ich werde ebenfalls vertreten sein.“ Gerüchte um eine mögliche Fortführung ohne Arnold Schwarzenegger dürften damit endgültig vom Tisch sein, was Cameron, der gegen 2018/2019 wieder in den Besitz der Filmrechte kommt, in kreativer Hinsicht vollkommen freie Hand einräumt. Wegen seiner vielen Avatar-Verpflichtungen geht die inszenatorische Leitung hier aber an Deadpool-Regisseur Tim Miller.

Und Skydance-Chef David Ellison freut sich zu berichten: „Glaubt mir, wenn ich sage, dass wir die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft mit dem Terminator-Franchise gestellt haben. Wir setzen genau das um, was sich die Fans schon seit Terminator 2 gewünscht haben.“ Passend zur Comic-Con will man dann die Bombe platzen lassen. „Wir sind unglaublich aufgeregt darüber und glauben, dass es der richtige Weg ist.“

Geschrieben am 20.05.2017 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News




  • Thure

    Schuld daran sollen aber ganz andere Komponenten und Fehlentscheidungen gewesen sein…wie z.B. Jai Courtney ;). Ich weiß nicht wieso aber ich mag den Typ nicht. Ich hab mittlerweile div. Filme mit ihm gesehen und mich häufig gefragt „Wieso bekommt der Typ überhaupt noch eine Rolle?“. In Ordung, in Suicide Squad war er halbwegs ok. Da wurde aber auch nicht viel von ihm verlangt…und wohl auch nicht viel erwartet.

    Die grundsätzliche Storyidee war fand ich gar nicht mal so verkehrt. Ich weiß noch das, als wir damals unter Freunden über Terminator 2 sprachen, uns auch fragten warum Skynet nicht einen Terminator weiter zurück in die Vergangenheit geschickt wurde. Grundsätzlich fand ich es deshalb eigentlich auch ganz witzig z.B. das Sarah dadurch eine komplett andere Persönlichkeit hatte weil sie eben ganz anders aufwuchs. Leider hakte es dann beim Rest des Films. Wie es realisiert wurde, wie unterfordert viele Schauspieler waren weil wohl das Drehbuch auch nicht mehr hergab. Wie billig einige Sachen aussahen wie z.B. die Narbe bei Jason Clarke. Am Ende war der Film dann doch nur bestenfalls „naja“ geworden.

    Nun soll ja ein weiterer Reboot kommen (vielleicht hat es sich ja geändert wenn man nun eine Bombe platzen lassen will)…ob das wirklich sinnvoll ist weiß ich nicht. Da würde ich um ehrlich zu sein lieber eine Fortsetzung sehen die endlich aus den Fehlern lernt und wirklich darauf aufbaut. Ja war halt nicht überall der Tophit. Die Chars sind aber nun etabliert, man weiß wie sie ticken, führt die Story vor, baut sie (die Chars und Story) aus, macht es besser.
    Stattdessen zieht man ständig den Stecker, plant gleich die nächste Trilogie und hofft das es nächstes mal auf Anhieb ein Tophit wird. Mir vergeht aber eher die Lust wieder und wieder eine Chance zu geben nur damit gleich wieder alles weggewischt wird.

  • Deafmobil

    Terminator Genesis hat mich nur dem Filmanfang bis in der Filmmitte gut gefallen. Und ab der Mitte bis zum Ende hat mir nicht ganz gefallen.

    • Bogues

      seh ich genauso. Die Idee mit dem wiederholen des bereits Geschehen fand ich auch sehr gut. Was allerdings danach passiert ist z.B. John Connor als Terminator war mehr als nur lächerlich


ES
Kinostart: 28.09.2017Das Böse in Gestalt eines diabolischen Clowns versetzt die kleine Stadt Derry in Angst und Schrecken. Sieben Freunde finden sich zusammen, um gegen "Es" anzutreten. 30 J... mehr erfahren
Blade Runner 2049
Kinostart: 05.10.2017In Blade Runner 2049 spielt Ryan Gosling den LAPD Officer K, der eine Entdeckung macht, die alles zerstören könnte, was von der Gesellschaft heute noch übrig ist. Sein... mehr erfahren
The Wailing - Die Besessenen
Kinostart: 12.10.2017Eine Reihe von bestialischen Übergriffen und grausamen Morden erschüttert ein kleines Dorf in Südkorea. Scheinbar ohne jeglichen Grund greifen sich Nachbarn in brutals... mehr erfahren
Geostorm
Kinostart: 19.10.2017Im Katastrophen-Thriller Geostorm wird die Wetterlage zunehmend vom Menschen und der Technologie kontrolliert – bis ein eigentlich zur Abschwächung der Klimaveränderu... mehr erfahren
JIGSAW
Kinostart: 26.10.2017SAW 8: Legacy versteht sich als modernes Reboot der bekannten Horror-Reihe um Puzzlemörder Jigsaw und sein Gefolge.... mehr erfahren
Ash vs Evil Dead
DVD-Start: 28.09.2017In Ash vs Evil Dead, der Serien-Fortsetzung zu Tanz der Teufel, kehrt Ash (Bruce Campbell) aus dem Ruhestand zurück, um es mit dem neuerlichen Aufbäumen der Deadite-Pla... mehr erfahren
Wrecker - Death Truck
DVD-Start: 05.10.2017Emily ist enttäuscht und sauer, denn ihr Freund Randy hat sie betrogen. Da kommt die Einladung zur Spritztour mit Emilys bester Freundin Leslie gerade recht. Ab in die W... mehr erfahren
Das Belko Experiment
DVD-Start: 19.10.2017Der nervenaufreibende Psycho-Thriller erzählt nämlich von den Mitarbeitern der sogenannten American Belco Company, die plötzlich in ihrer südamerikanischen Filliale e... mehr erfahren
Veronica - Spiel mit dem Teufel
DVD-Start: 26.10.2017Den Geist des toten Vaters zu beschwören, ist keine gute Idee. Erst recht nicht, wenn man dafür eines der berüchtigten Ouija-Boards verwendet und bei der Gelegenheit d... mehr erfahren
RAW
DVD-Start: 27.10.2017Im RAW begleiten wir Garance Marillier bei ihrer Ausbildung zur Tierärztin, die sie vornehmlich der Familientradition zuliebe in Erwägung zieht. Als die überzeugte Veg... mehr erfahren