The Crow – Deswegen ist Alex Proyas gegen das Remake: Regisseur vom Original äußert sich

Kaum sind die Arbeiten am The Conjuring Spin-Off The Nun abgeschlossen, bereitet Corin Hardy auch schon sein nächstes Projekt vor. Dieses hört natürlich auf den Namen The Crow und entsteht mit niemand anderem als Jason Momoa (Game of Thrones). Doch obwohl Fans der Vorlage schon gespannt darauf sind, was Hardy aus dem Klassiker macht, ist ein Mann gegen das Projekt – Alex Proyas, seines Zeichens Regisseur des Originals mit Brandon Lee: „Ich hatte die Ehre, mit Brandon Lee arbeiten zu dürfen. Er war ein junger, sehr talentierter Schauspieler mit einem großartigen Sinn für Humor und einer blühenden Zukunft. Ich durfte ihn sogar meinen Freund nennen. Unsere Beziehung zwischen Schauspieler/Regisseur war etwas Besonderes. Wir haben gemeinsam einen Film auf die Beine gestellt, der eine Menge Leute berührt hat“, beschreibt Proyas via Facebook. „Ich habe im Abspann auf meinen Namen verzichtet und stattdessen den von Brandon Lee genommen. Ich wollte, dass es sein Film wird, weil er das im Grunde auch war, und ich wusste, dass er niemals wieder einen drehen würde. Er hat so viel Leidenschaft in den Film gesteckt, der gleichzeitig sein Vermächtnis wurde. Es ist ein Projekt, von dem ich weiß, dass er stolz darauf wäre.“

Alex Proyas weiter: „Ich habe den Film für Brandon Lee fertiggestellt. Nur dank unserer wunderbaren Crew, die ihn allesamt liebten, gelang uns die Komplettierung auch ohne seine Anwesenheit. Das war uns nur deshalb möglich, weil wir alle von seiner Stärke und seinem Geist inspiriert waren. Und das meine ich nicht nur im Bezug auf seine wunderbare Arbeit als Schauspieler oder Filmemacher, sondern im Bezug auf ihn als Mann, dessen Menschlichkeit uns alle berührte. Ohne ihn wäre The Crow kein Film geworden, der es wert gewesen wäre, ein Remake spendiert zu bekommen. Ohne seine Performance hätte kaum jemand von diesem kleinen Comic erfahren. Dies ist Brandons Film. Und ich finde, in diesem besonderen Fall sollte Hollywood das Werk einfach als letzten Willen eines sehr talentierten Mannes respektieren. Niemand sollte diese Geschichte umschreiben oder ergänzen. Ich weiß, dass es Fortsetzungen und Serien gab. Aber die Story zu rebooten und einen Charakter, für den Brandon sein Leben opferte, neu zu besetzen, hört sich für mich einfach falsch an. Bitte lasst dies Brandons Film bleiben“, Proyas abschließend.

Geschrieben am 06.12.2017 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News




  • Helltoy

    Was will man dazu noch ergänzen, es ist alles gesagt – und es stimmt zu 100%!!
    Nur der Einleitung des Artikels muss ich vehement widersprechen, “ obwohl Fans der Vorlage schon gespannt darauf sind, was Hardy aus dem Klassiker macht“. Die meisten Fans die ich kenne, wollen dieses Remake absolut nicht! Nur Personen, die das Original nicht wirklich zu schätzen wissen, erhoffen sich ein Remake. Wer das Original liebt der weiss, dass es niemals eine bessere The Crow Vefilmung geben kann. Und die Kombination aus Hardy und Momoa lässt auch noch schreckliches erwarten. Hoffentlich wird die Verfilmung eingestampft, aber davon ist wohl nicht auszugehen. Momoa sinkt damit doch mächtig in meinem Respekt ihm gegenüber. Dieses Remake ist so unsinnig wie nicht anderes!!

  • Joshua Tyren Reece

    Ernsthaft? Jetzt heult man rum? Nachdem man bereits X (4?!) billige Fortsetzungen , die größtenteils nix anderes als Remakes mit anderen Namen waren, + eine billige TV Serie (die sogar die Namen verwendete) um die Ohren gehauen hat.
    Jetzt ist man dagegen…wenn endlich mal etwas mehr Geld in die Hand genommen wird um es neu zu drehen? Rly?

    Überhaupt finde ich es immer putzig wie negativ das Wort“ Remake“ eingesetzt wird. Es ist eine Comicverfilmung.
    Dann ist es halt kein „Remake“ des alten Films sondern es wird halt der Comic ein weiteres mal verfilmt.
    Nichts anderes hat Proyas gemacht. Die Story ist nicht auf seinem Mist gewachsen.

    Gott…werdet erwachsen. Immer das selbe Thema und immer schön willkürlich. Bei Captain America heult niemand rum das die Comicserie neu verfilmt wurde.
    Bei Batman auch nicht. Da warten etliche schon mit zappeligen Füßen darauf endlich Batfleck in Aktion zu sehen. Holmes wurde nun wie häufig neu verfilmt? Hier mal als Serie, dort mal als Film. Daredevil? The Thing? Die Körperfresser? Herr der Ringe (ja da gab es auch bereits einen Zeichentrickfilm vor Mr. Jacksons Verfilmung. Ist demnach auch ein „Remake“.).

    Ich finde den ersten Film auch klasse. Ich habe den Comic, war damals im Kino und hab ihn nun bereits über mehrere Formate (VHS, DVD, Blu-ray) immer wieder neu gekauft.
    Aber irgendwo sollte man mal die Kirche im Dorf lassen. Ok, man will den neuen Film nicht sehen…verstehe ich nicht wirklich, aber meinetwegen.
    DANN SCHAUT MAN IHN SICH NICHT AN! Schon wurde dieses unglaublich schwerwiegende und eigentlich schon unlösbare Problem…naja…gelöst.


Insidious 4: The Last Key
Kinostart: 04.01.2018Insidious 4 setzt direkt nach den Geschehnissen aus Insidious: Chapter 3 an und konzentriert sich auf den neuesten Fall von Parapsychologin Elise Rainier.... mehr erfahren
It Comes At Night
Kinostart: 18.01.2018In It Comes at Night lebt ein Mann (Joel Edgerton) mit seiner Ehefrau und seinem Sohn in einem abgelegenen Haus. Als auf einmal eine verzweifelte Familie bei ihnen Zufluc... mehr erfahren
Heilstätten
Kinostart: 22.02.2018In den Heilstätten, einem düsteren Ort in der Nähe von Berlin, will eine Gruppe von Youtubern die härteste Challenge aller Zeiten erleben. Die Geschichte der Heilstä... mehr erfahren
Predator, The
Kinostart: 01.03.2018Noch ist unklar, ob es ein Sequel oder vollständiges Reboot wird.... mehr erfahren
Winchester
Kinostart: 15.03.2018Helen Mirren porträtiert in Winchester die reiche Waffen-Erbin Sarah Winchester, die fest davon überzeugt war, von jenen Seelen heimgesucht zu werden, die mit einem Gew... mehr erfahren
Leatherface
DVD-Start: 19.12.2017In Leatherface beginnt alles mit einer Krankenschwester, die von vier skrupellosen Teenagern auf einen Höllentrip entführt wird. Bei ihren Kidnappern handelt es sich au... mehr erfahren
Better Watch Out
DVD-Start: 04.01.2018Levi Miller verkörpert in Better Watch Out einen doppelzüngigen Jungen, der einen ganzen Abend mit seiner Babysitterin verbringen soll. Doch wie es das Schicksal so wil... mehr erfahren
Annabelle 2
DVD-Start: 18.01.2018Im Mittelpunkt von Annabelle 2 stehen diesmal ein Puppenmacher und seine Frau, die zwanzig Jahre nach dem tragischen Tod ihrer kleinen Tochter eine Nonne und die Bewohner... mehr erfahren
Mother!
DVD-Start: 25.01.2018Ein Dichter (Javier Bardem) und seine junge Ehefrau (Jennifer Lawrence) leben allein in einem großen viktorianischen Haus auf dem Land. Eines Tages steht ein fremder Man... mehr erfahren
Day of the Dead: Bloodline
DVD-Start: 25.01.2018In einer postapokalyptischen Welt hat sich eine kleine Gruppe von Menschen in einen Bunker retten können und forscht jetzt nach einem Heilmittel gegen die Zombies. Doch ... mehr erfahren