The Dark Tower – Suche nach dem dunklen Turm beginnt: Deutscher Kinostart

The Dark Tower kommt, doch mit leichter Verzögerung. Nach den USA hat Sony Pictures nun auch hierzulande nachgezogen und die Verfilmung der epischen Buchreihe von Stephen King vom ursprünglich angepeilten Termin im Januar auf einen neuen Start am 23. Februar 2017 verschoben. Die Verlegung soll The Girl with the Dragon Tattoo-Autor Nikolaj Arcel (A Royal Affair) etwas mehr Zeit für Dreh und Nachbearbeitung der ersten Verfilmung einräumen, die momentan noch mitten in der Castingphase steckt. Mit dem eigentlichen Start der Dreharbeiten ist dagegen erst in den kommenden Wochen zu rechnen. Idris Elba schlüpft für Arcel in die Rolle des Roland Deschain, der auf der Suche nach dem mysteriösen Dunklen Turm eine bereits sterbende Welt durchstreift. Ihm gegenüber steht das personifizierte Böse in Form von Matthew McConaughey. Seine erstmals in The Stand eingeführte Figur, hier noch als Randall Flagg, zieht sich wie ein roter Faden durch alle Bände von Kings inzwischen achtteiliger Reihe. Neben dem bekannten Duo konnte in der letzten Woche zudem Abbey Lee (Mad Max: Fury Road) für den Part der Tirana unter Vertrag genommen werden.

MV5BMjA2ODQxODQ3NF5BMl5BanBnXkFtZTgwMzk3MzYyNTE@._V1__SX1857_SY864_

Geschrieben am 14.03.2016 von Torsten Schrader




  • Nebel Welten

    Ich habe alle Bände der ‚Turm‘ Reihe gelesen und komme noch immer nicht wirklich mit Idris Elba (der ein guter Schauspieler ist) als Roland klar… -.-

    Matthew McConaughey als Randall Flagg ist hingegen wie Ostern und Weihnachten an einem Tag…

    • Treshold

      Die Besetzung ist falsch und lächerlich. Wenigstens hat man hinterher eine Erklärung, wieso die Reihe floppt.

      • Alexander Langer

        Halte ich für Blödsinn, da weit mehr als 99% des Kino- und TV-Publikums die Vorlagen nicht gelesen hat. Die dürften deutlich unvoreingenommener sein als wir.

  • Michel

    @nebelwelten:disqus
    Stimme dir voll und ganz zu!

  • Martin Bußmann

    Ich stimme auch zu in Bezug au Idris Elba. Auch ich kenne alle Bücher der Reihe, eigentlich alle Bücher von Stephen King, und denke das Idris Elba ein Fehler sein könnte. Allerdings denke ich
    auch ,man sollte der ganzen Sache erstmal eine Chance geben. Ich freue mich auf jeden Fall das mein Wunsch von der Verfilmung dieser Reihe umgesetzt wird. Man kann doch eigentlich nichts kritisieren, was gar nicht vorhanden ist ,oder?

    • Nebel Welten

      Es geht hier nicht um Idris Elba…ich persönlich habe mir Roland einfach nicht so ‚dunkel‘ vorgestellt. Javier Bardem war vor Jahren mal als Roland in Gespräch und den hätte ich umgehend begrüßt, paßt einfach irgendwie…

      Aber sicher hast du recht…lassen wir uns – positiv hoffentlich – überraschen. ;)

  • Heiko Johannes

    Also ich gebe dieser Besetzung definitiv eine Chance.
    Wieso soll Roland Deschain nicht von einem dunkelhäutigen gespielt werden? In keinem der bereits erschienenen ACHT Turmbände wird auch nur angedeutet welche Hautfarbe Roland hat.
    Die einzige Figur in den Bänden,bei der auf Ihre dunkle Hautfarbe Bezug genommen wird ist das im Rollstuhl sitzende Medium Sarah.
    Und bis Sarah erst einmal erscheint kommen noch ein Paar Kinofilme. ;)

    *Diese Antwort soll jetzt keine Diskussion der Rassenfrage zum Ergebnis haben.
    Ich habe damit lediglich schildern wollen,das auch ein IDRIS ELBA einen genialen Roland Deschain verkörpern kann.
    Zumindest hoffe ich das mal.

    „Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste und der Revolvermann folgte ihm“

    – Stephen King – (Schwarz – Der dunkle Turm) –

    • Chris

      Es wird sehr wohl beschrieben wie Roland aussieht und zwar des öfteren. In „Glas“ sogar ziemlich ausführlich. Und Stephen King hat selber oft genug darüber geschrieben wie er ihn sich vorgestellt hat. Dass Idris Elba womöglich ein guter Roland sein könnte, mag sein. Mich stört wie man schon an der Besetzung ablesen kann, dass vor allem marketing und somit hauptsächlich Geld eine Rolle für die Besetzung Idris gesprochen hat. Da graußt es mir vor der künstlerischen Umsetzung.

      • Alexander Langer

        Wo waren denn Idris und Matthew bislang eine Fehlbesetzung? In Luther? In Prometheus? In True Detective? Ich fand beide bislang höchst sehenswert.

        • Chris

          Ich hab nur über Idris geschrieben. Es passt einfach inhaltlich nicht. So wie wenn Martin Luther King von einem Chinesen gespielt würde. Idris Elba wurde nur engagiert weil die Studio Bosse mit ihm die meisten Leute ziehen können. Dass damit wichtige Story Elemente wie zB. die Beziehung zwischen Roland und Susana, im Buch eine Afroamerikanerin, keinen Sinn mehr ergeben, scheint denen völlig gleich zu sein. Aus diesem Grund hab ich kein gutes Gefühl bei der künstlerischen Umsetzung. Wenn man schon so grundlegende Dinge offensichtlich aus marketingtechnischen Gründen verbockt, werden wohl auch andere Dinge aus den selben Gründen vermasselt werden.

          • Anett Schwertner

            Nicht nur Idris paßt nicht, ich finde auch Jake ganz furchtbar. Und dass man einer totalen Randfigur eine Hauptrolle gibt. Was mit den anderen Charakteren passiert, darüber mag ich gar nicht nachdenken. Fakt ist, zumindest für mich, Detta-schwarz und Roland-weiß und auch noch charaktermäßig völlig unterschiedlich, tragen sehr viel zu den Spannungen innerhalb der Gruppe bei und später zu deren Zusammenhalt. Wer wird denn dann Dettas blassa Wichsa, wenn der plötzlich weiß ist?


Geostorm
Kinostart: 19.10.2017Im Katastrophen-Thriller Geostorm wird die Wetterlage zunehmend vom Menschen und der Technologie kontrolliert – bis ein eigentlich zur Abschwächung der Klimaveränderu... mehr erfahren
JIGSAW
Kinostart: 26.10.2017SAW 8: Legacy versteht sich als modernes Reboot der bekannten Horror-Reihe um Puzzlemörder Jigsaw und sein Gefolge.... mehr erfahren
Happy Death Day
Kinostart: 16.11.2017In Half to Death erlebt Jessica Rothe (Mary + Jane, La La Land) den gleichen Tag immer und immer wieder auf Neue. Und der endet stets damit, dass sie auf brutale Weise vo... mehr erfahren
Polaroid
Kinostart: 23.11.2017In Polaroid entdecken Sarah (Annika Witt) und Linda (Thea Sofie Loch Næss) im Haus von Sarah eine alte Polaroid-Kamera. Selbstsüchtig nutzen sie die Kamera für ihre Zw... mehr erfahren
Flatliners
Kinostart: 30.11.2017Flatliners (2017) ist eine Fortsetzung zum Kultfilm aus dem Jahr 1990. Wieder experimentiert eine Gruppe junger Medizinstudenten mit Nahtoderfahrungen und tritt damit ein... mehr erfahren
Das Belko Experiment
DVD-Start: 19.10.2017Der nervenaufreibende Psycho-Thriller erzählt nämlich von den Mitarbeitern der sogenannten American Belco Company, die plötzlich in ihrer südamerikanischen Filliale e... mehr erfahren
Veronica - Spiel mit dem Teufel
DVD-Start: 26.10.2017Den Geist des toten Vaters zu beschwören, ist keine gute Idee. Erst recht nicht, wenn man dafür eines der berüchtigten Ouija-Boards verwendet und bei der Gelegenheit d... mehr erfahren
RAW
DVD-Start: 27.10.2017Im RAW begleiten wir Garance Marillier bei ihrer Ausbildung zur Tierärztin, die sie vornehmlich der Familientradition zuliebe in Erwägung zieht. Als die überzeugte Veg... mehr erfahren
Open Water 3: Cage Dive
DVD-Start: 27.10.2017Um sich für eine neue Reality-Show zu bewerben, wollen drei Freunde ein aufregendes Bewerbungsvideo drehen. Sie planen einen Tauchgang auf dem offenen Meer. Die Digitalk... mehr erfahren
Demon Girl
DVD-Start: 02.11.2017In The House on Willow Street werden aus vermeintlichen Bösewichten schnell die Gejagten. Hintergrund ist die Entführung einer reichen Unternehmerstochter. Die entpuppt... mehr erfahren