The Green Inferno – Noch blutiger als im Kino? Eli Roth-Schocker kommt im Director’s Cut

Es ist angerichtet! Auf diesen Satz haben Genrefans lange gewartet. Im März 2016 soll es nun aber tatsächlich zur deutschen Veröffentlichung von Eli Roths Kannibalen-Schocker The Green Inferno kommen, dem nach der Premiere beim TIFF 2013 gleich mehrere Stolpersteine in den Weg gelegt wurden, die eine Kino-Auswertung lange Zeit unmöglich machten. Aufgeschoben war in diesem Fall allerdings nicht aufgehoben und so konnte die breitflächige Leinwand-Premiere nach einer Klärung der Fronten dann doch noch stattfinden – zumindest in den USA. Die eigentliche Entschädigung und Wiedergutmachung behält sich Roth allerdings für die US-Premiere im Heimkino vor. Dort wird der kontrovers diskutierte Horror-Schocker nämlich zusätzlich in einem erweiteren Director’s Cut zur Verfügung stehen, der sich zum Teil grundlegend von der Kinofassung unterscheiden soll. Ob man damit vor allem auf den Blutgehalt und Gewaltgrad abzielt, wollte Roth zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht lüften. In Deutschland wurde die ungekürzte US-Kinofassung bereits mit FSK 18 freigegeben.

green_inferno_ver3_xlg

Geschrieben am 13.11.2015 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, The Green Inferno




  • guy fawkes

    nur her damit…aber warten ist angesagt!
    habe ie amiversion schon angeschaut und vom gewaltgrad was solala……

    kann nur besser werden im directors cut.

    • Merkelchen

      Der Extended Cut von Poltergeist hat gezeigt, dass länger nicht unbedingt besser bedeutet.

  • Mr. Wunderfee

    Absolut langweiliger Film. Weder eine mitreißende Geschichte, noch Charaktere zum Mitfiebern und Gewalt ist quasi nicht vorhanden – typischer Eli Roth Streifen.
    Die Einheimischen sind dermaßen lächerlich friedliebend dargestellt – sie essen halt Menschen, das war es dann aber auch…

    • DerFresssack

      lächerlich friedliebend? Nur weil in einer abgeschiedenen Zivilisation seit jeher Menschenfleisch gegessen wird sind es doch keine Monster…Für die ist es halt normal….Also ich freu mich auf den Film


A Cure For Wellness
Kinostart: 23.02.2017In A Cure For Wellness, dem Horror-Comeback von Gore Verbinski (The Ring), fliegt ein Mitarbeiter zur Rettung seines Chefs nach Europa. Das “Wellness Spa”, in dem die... mehr erfahren
Wolves at the Door
Kinostart: 02.03.2017Wenn die Nacht einbricht, fangen die Wölfe an zu jagen. In Wolves at the Door versammeln sich vier Freunde in einer eleganten Villa, um eine letzte gemeinsame Party zu f... mehr erfahren
Kong: Skull Island
Kinostart: 09.03.2017Als Grundlage für Kong: Skull Island dient ein Skript aus der Feder von John Gatins und Max Borenstein, das einen jungen Mann auf eine mysteriöse Insel, die Heimat des ... mehr erfahren
Within
Kinostart: 23.03.2017Within folgt einer jungen Familie beim Umzug in ein neues Haus, dessen frühere Bewohner einem in den Wänden lebenden Killer zum Opfer gefallen sind. ... mehr erfahren
Life
Kinostart: 23.03.2017In Life steht die sechsköpfige Crew einer internationalen Raumstation steht kurz vor einer der wichtigsten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte: dem ersten Beweis extr... mehr erfahren
Ouija: Ursprung des Bösen
DVD-Start: 23.02.2017Ouija 2 ist die direkte Fortsetzung zum Kinohit aus dem Jahr 2014 und erzählt die Geschichte um das Hexenbrett weiter. Inszeniert wurde der Nachfolger durch Genrefilmer ... mehr erfahren
The Night Watchmen
DVD-Start: 24.02.2017Ein Sarg, der eigentlich ans benachbarte Leichenschauhaus geschickt werden sollte, landet im Keller eines Bürogebäudes. Darin befindet sich die Leiche eines berühmten ... mehr erfahren
Don't Knock Twice
DVD-Start: 24.02.2017Für Chloe und ihren Freund wird eine düstere Legende um eine Hexe und ihr leerstehendes Haus zur tödlichen Gefahr! Nachdem sie zwei Mal an die Tür des Hauses geklopft... mehr erfahren
31
DVD-Start: 02.03.2017Rob Zombie's 31 behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte Hölle... mehr erfahren
Missionary
DVD-Start: 09.03.2017Katherine (Dawn Olivieri) lebt mit ihrem Sohn Kesley (Connor Christie) nach der Trennung von ihrem Mann zurückgezogen. Eines Tages lernt sie den freundlichen mormonische... mehr erfahren