The Predator – Lachen und gruseln in einem Film: Shane Black bestätigt R-Rating

Unheimlich, witzig und überraschend – all diese Elemente soll The Predator laut Shane Black gleichzeitig in sich vereinen. Hochgesteckte Ziele, doch es sind schließlich auch große Fußstapfen, in die Black mit seinem heißersehnten Reboot der Kultreihe treten will. Entsprechend lange befand sich das Projekt in Vorbereitung. Im kommenden Frühjahr soll es nun aber endlich so weit sein mit dem geplanten Drehbeginn im kanadischen Vancouver. „Momentan zielt alles auf einen Start gegen Mitte Februar ab. Tatsächlich begebe ich mich schon in ein, zwei Wochen nach Vancouver, um dort die Vorproduktion einzuleiten,“ verriet Black jetzt im Interview mit Collider: „Die Predator-Filme haben sich in gewisser Weise durch den Thriller-Aspekt vom typischen Science-Fiction-Kino verabschiedet. Ich finde, dass der neue Film gleichzeitig unheimlich, witzig sowie überraschend sein sollte und Aspekte mitbringen muss, die ein menschliches Wesen so zuvor noch nicht gesehen hat. Damit meine ich aber natürlich die Charaktere, nicht die Zuschauer und auf den Film bezogen [lacht].“

Letzterer Punkt ist Black besonders wichtig, denn er strebt ein Figuren-Ensemble an, wie es auch schon im Original zu sehen war: „Es wird spannend sein, eine Gruppe von glaubwürdigen Typen zusammenzustellen. Eine Stärke des ersten Films war immerhin diese Mischung von harten Typen, die einerseits sehr witzig, andererseits aber auch sehr selbstreferenziell und tough sein konnten. Bei uns wird es aber schon Abweichungen vom Bild des harten Muskelprotzes geben.“ Weibliche Besetzung ist somit nicht ausgeschlossen.

Überraschend schnell war man sich dann auch über die angestrebte Freigabe, ein R-Rating, einig: „Fox zeigte sich sehr kooperativ. Natürlich hatte der große Erfolg von Deadpool seinen Anteil daran, aber ich habe meinen Standpunkt ebenfalls sehr gut vertreten – und sie haben mir beigepflichtet. Fans wollen einfach keine familienfreundliche PG-13 Variante sehen. Darum bewegen wir uns bei The Predator mindestens auf einem Niveau, das dem Original ebenbürtig ist.“

Predator_0

Geschrieben am 26.10.2016 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News





A Cure For Wellness
Kinostart: 23.02.2017In A Cure For Wellness, dem Horror-Comeback von Gore Verbinski (The Ring), fliegt ein Mitarbeiter zur Rettung seines Chefs nach Europa. Das “Wellness Spa”, in dem die... mehr erfahren
Wolves at the Door
Kinostart: 02.03.2017Wenn die Nacht einbricht, fangen die Wölfe an zu jagen. In Wolves at the Door versammeln sich vier Freunde in einer eleganten Villa, um eine letzte gemeinsame Party zu f... mehr erfahren
Kong: Skull Island
Kinostart: 09.03.2017Als Grundlage für Kong: Skull Island dient ein Skript aus der Feder von John Gatins und Max Borenstein, das einen jungen Mann auf eine mysteriöse Insel, die Heimat des ... mehr erfahren
Within
Kinostart: 23.03.2017Within folgt einer jungen Familie beim Umzug in ein neues Haus, dessen frühere Bewohner einem in den Wänden lebenden Killer zum Opfer gefallen sind. ... mehr erfahren
Life
Kinostart: 23.03.2017In Life steht die sechsköpfige Crew einer internationalen Raumstation steht kurz vor einer der wichtigsten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte: dem ersten Beweis extr... mehr erfahren
Ouija: Ursprung des Bösen
DVD-Start: 23.02.2017Ouija 2 ist die direkte Fortsetzung zum Kinohit aus dem Jahr 2014 und erzählt die Geschichte um das Hexenbrett weiter. Inszeniert wurde der Nachfolger durch Genrefilmer ... mehr erfahren
The Night Watchmen
DVD-Start: 24.02.2017Ein Sarg, der eigentlich ans benachbarte Leichenschauhaus geschickt werden sollte, landet im Keller eines Bürogebäudes. Darin befindet sich die Leiche eines berühmten ... mehr erfahren
Don't Knock Twice
DVD-Start: 24.02.2017Für Chloe und ihren Freund wird eine düstere Legende um eine Hexe und ihr leerstehendes Haus zur tödlichen Gefahr! Nachdem sie zwei Mal an die Tür des Hauses geklopft... mehr erfahren
31
DVD-Start: 02.03.2017Rob Zombie's 31 behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte Hölle... mehr erfahren
Missionary
DVD-Start: 09.03.2017Katherine (Dawn Olivieri) lebt mit ihrem Sohn Kesley (Connor Christie) nach der Trennung von ihrem Mann zurückgezogen. Eines Tages lernt sie den freundlichen mormonische... mehr erfahren