Wayward Pines – Es bleibt mysteriös: Erfolgsserie geht in die zweite Runde

Als Wayward Pines im Jahr 2014 angekündigt wurde, war zunächst nur von einer 10-teiligen, in sich abgeschlossenen Staffel die Rede. Wegen konstant hoher Quoten und einem rekordbrechenden TV-Start in 125 Ländern laden Fox und Produzent M. Night Shyamalan nun aber auch 2016 wieder in das nur augenscheinlich idyllische Städtchen am Fuß der Berge. Da alle drei Romane von Blake Crouch bereits mit der ersten Season abgehandelt wurden, muss das Kreativteam nun selbst tätig werden und die turbulenten Geschehnisse weiterspinnen. Derzeit ist allerdings vollkommen unklar, ob das noch mit dem Cast um Matt Dillon (L.A. Crash), Melissa Leo (The Fighter) oder Carla Gugino vonstatten geht. Durch die zweijährige Zeitspanne, die letztendlich zwischen Produktionsstart und Ausstrahlung der Serie lag, sind inzwischen fast alle Verträge mit den alten Darstellern ausgelaufen. Deshalb diskutiere man bei Fox derzeit die Option, die Show auch ohne den alten Cast fortzuführen – als eine Art Anthologie mit brandneuen Charakteren und Darstellern, jedoch in der gleichen Welt.

wayward

Wayward Pines

Geschrieben am 10.12.2015 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News




  • Martin Bußmann

    Warum macht man denn sowas? Die Serie war nur bemüht und langweilig. Wo kamen dann da die vielen Zuschauer her? Da hätte man gut drauf verzichten können, genau wie auf die letzten beiden Staffeln von AHS.

    • Thure

      Könnte ja auch sein das DU sie bemüht und langweilig fandest und damit zu einer Minderheit gehörst während viele andere es gut fanden. Ich weiß, diese wahnwitzige Idee das auf der Welt tatsächlich andere Menschen leben die sogar mal eine andere Meinung haben ist einfach verrückt…soll aber schon 1-2 mal vorgekommen sein.

      • Martin Bußmann

        Ja natürlich, hat es MIR nicht gefallen. Wenn ich dann zu einer Minderheit gehöre, soll mir das auch recht sein, aber wenn ich etwas langweilig finde, dann ist das eben so. Ich habe in meinem Leben tausende von Filmen gesehen, von den frühen 1970er Jahren bis jetzt, und glaube ich kann selber sehr gut beurteilen, was mir gefällt oder nicht gefällt. Titanic ist zum Beispiel sowas. Das ist für mich einer der schlechtesten Filme die ich kenne, trotzdem fanden ihn Millionen von Menschen gut( wohl überiwegend Frauen). Damit kann ich nichtsdestotrotz sehr gut leben.

    • Mikah

      Ich war einer davon …..

      Ich fand sie gut ! Keine Darsteller…..
      die A) entweder total unglaubwürdig waren….. schlechte Darstellung/fehlendes Vermögen.

      B) unsympathisch wie bei The 100 …… von mir aus hätten die alle gefressen werden können ….

      Besser als The 100 oder

      Penny Dreadful….. ist aber alles Geschmackssache ;-)


Wolves at the Door
Kinostart: 02.03.2017Wenn die Nacht einbricht, fangen die Wölfe an zu jagen. In Wolves at the Door versammeln sich vier Freunde in einer eleganten Villa, um eine letzte gemeinsame Party zu f... mehr erfahren
Kong: Skull Island
Kinostart: 09.03.2017Als Grundlage für Kong: Skull Island dient ein Skript aus der Feder von John Gatins und Max Borenstein, das einen jungen Mann auf eine mysteriöse Insel, die Heimat des ... mehr erfahren
Within
Kinostart: 23.03.2017Within folgt einer jungen Familie beim Umzug in ein neues Haus, dessen frühere Bewohner einem in den Wänden lebenden Killer zum Opfer gefallen sind. ... mehr erfahren
Life
Kinostart: 23.03.2017In Life steht die sechsköpfige Crew einer internationalen Raumstation steht kurz vor einer der wichtigsten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte: dem ersten Beweis extr... mehr erfahren
Ghost in the Shell
Kinostart: 30.03.2017Die Verfilmung zu Ghost in the Shell spielt in einer düsteren, futuristischen Zukunft. Technologie und Chirurgie sind inzwischen so weit fortgeschritten, dass viele Mens... mehr erfahren
31
DVD-Start: 02.03.2017Rob Zombie's 31 behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte Hölle... mehr erfahren
Missionary
DVD-Start: 09.03.2017Katherine (Dawn Olivieri) lebt mit ihrem Sohn Kesley (Connor Christie) nach der Trennung von ihrem Mann zurückgezogen. Eines Tages lernt sie den freundlichen mormonische... mehr erfahren
The Darkness
DVD-Start: 13.03.2017 The Darkness von Wolf Creek-Regisseur Greg McLean basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt von einer Familie, die aus dem Urlaub unwissentlich eine übernatürliche... mehr erfahren
The Monster
DVD-Start: 23.03.2017Ein einsamer Waldabschnitt bei Nacht, strömender Regen und ein verschreckter Wolf, der ihnen ins Auto läuft: Eigentlich wollte die geschiedene und alkoholkranke Kathy i... mehr erfahren
Bedeviled - Das Böse geht online
DVD-Start: 24.03.2017Es ist schon unheimlich, als Nikki ihren engsten Highschool-Freunden eine Einladung schickt, diese App runterzuladen. Denn Nikki ist tot. Ihr Herz ist einfach stehengebli... mehr erfahren