A Quiet Place 3 – John Krasinski kündigt Regisseur für Spin-off an

Fast überall gilt: Planung ist das halbe Leben – auch in Hollywood. Wer den Kinogängern immer einen Schritt voraus, für alle Eventualitäten gerüstet sein will, der muss manchmal auch bereit sein, gewisse Risiken einzugehen. Denn wo wäre das MCU heute, wenn Marvel nicht von Anfang an eine Vision gehabt und auf ein größeres Ziel hingearbeitet hätte?

Dem gesamten Franchise liegt ein fein säuberlich gespanntes Netz aus Figuren, Begegnungen, Spinoffs und Hauptfilmen zugrunde, die ineinandergreifen und ein großes Ganzes ergeben müssen. Doch nicht immer ist Vorausplanung auch automatisch ein Garant, Schlüssel zum Erfolg.

Universal Pictures kann ein Lied davon singen, züchtete sich mit dem Dark Universe, das von Die Mumie losgetreten, aber schon nach einem Film eingestellt werden sollte, einen gigantischen Flop heran – und das trotz detailliert ausgearbeiteter Pläne, wie sich das Cinematic Universe in den kommenden Jahren entfalten sollte.

Es warten wieder allerlei böse Überraschungen! ©Paramount Pictures

Das A QUIET PLACE-Universum weitet sich aus

Auch, dass uns Paramount im November 2020 bereits einen dritten Teil im A Quiet Place-Universum in Aussicht stellte, mag Außenstehenden tollkühn und übereilt, in Anbetracht der Pandemie vielleicht sogar ein kleines bisschen größenwahnsinnig vorgekommen sein.

Rückblickend betrachtet war es aber wohl der einzig richtige Schachzug. Andernfalls hätte man heute, etwas mehr als ein halbes Jahr nach dem phänomenalen Start von A Quiet Place 2, der für fast 50 Millionen US-Dollar gut war, nicht schon einen Kinostart für den potenziellen dritten Teil festlegen können. Denn dass es weitergeht, steht schon seit Juni 2021 offiziell fest!

Schon in einem Jahr, am 31. März 2023, geht es zurück in die post-apokalyptische, von augenlosen, aber umso besser hörenden Monstern heimgesuchte Welt aus A Quiet Place.

Familie Abbott bleibt im dritten Teil verschont. ©Paramount Pictures

Wechsel auf dem Regiestuhl kündigt sich an

Dieser dritte Teil soll aber gar kein Wiedersehen mit der Familie Abbott werden, deren Schicksal man in A Quiet Place 2 mittlerweile auch im Heimkino weiterverfolgen kann, sondern ein loses drittes Kapitel in der gleichen Welt, sehr wahrscheinlich begleitet von neuen Charakteren und Schauplätzen. Da nicht nur die Vereinigten Staaten vom Auftauchen der Monster überrascht wurden, könnte der Film so gut wie überall spielen, uns möglicherweise nach Europa oder Asien führen.

Diesmal sitzt auch nicht mehr Franchise-Vater John Krasinski auf dem Regiestuhl, sondern sein erfahrener Kollege Michael Sarnoski, der das Ruder von Jeff Nichols übernimmt – jenem Filmemacher, der ursprünglich auf dem Regiestuhl hätte Platz nehmen sollen.

Sarnoski fiel immer wieder durch seine Wandlungsfähigkeit und sein besonderes Gespür für intensive Momente und ungewöhnliche Charaktere auf, die Zuschauer in ihren Bann ziehen. Zu seinen Werken zählen die Serien Fight Night Legacy und Olympia, aber auch diverse Kurzfilme wie Love of the Dead und That.

PIG-Regisseur übernimmt das Ruder

John Krasinski soll von seinem Spielfilmdebüt Pig, in dem sich Nicolas Cage auf die Suche nach seinem entführten und geliebten Trüffelschwein begibt, derart begeistert gewesen sein, dass er ihn umgehend auf seine überschaubare Liste mit jenen Regisseuren packte, mit denen er sich bezüglich dieser Auftragsarbeit auch unbedingt treffen wollte – gesagt, getan.

Insider wollen außerdem herausgefunden haben, dass sich das Spin-off a la Saronski erzählerisch zwar von beiden Krasinski-Ablegern unterscheidet, vom Ton her aber trotzdem immer noch an das erinnert, was die Reihe auszeichnet. Sein Pitch soll Krasinski jedenfalls komplett überzeugt haben, auch wenn hier offenbar ein etwas anderer Weg eingeschlagen wird.

Und keine Angst: Die Chancen stehen gut, dass die Geschichte um Familie Abbott (Emily Blunt, Millicent Simmonds und Noah Jupe) in einem separaten Sequel weitergeführt wird.

Der nächste A Quiet Place soll mehr Spin-off als Sequel sein. ©Paramount Pictures

Geschrieben am 12.01.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): A Quiet Place, News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren