Alien – Ridley Scott glaubt nicht daran, dass es die Serie mit seinem Originalfilm aufnehmen kann

42 Jahre nach dem unvergessenen Klassiker Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt, der die drei Fortsetzungen Aliens – Die Rückkehr, Alien 3 und Alien – Die Wiedergeburt, die zwei Crossover Alien vs. Predator und Aliens vs. Predator 2 sowie die Prequels Prometheus und Alien: Covenant nach sich zog, kehrt Meisterregisseur Ridley Scott einmal mehr zu seinen beliebten Außerirdischen zurück.

Doch obwohl der Filmemacher, der in den vergangenen Jahrzehnten außerdem für Filme wie Legende, Gladiator oder American Gangster verantwortlich zeichnete, die kommende Alien-Serie von FX und Hulu als ausführender Produzent begleitet und daher auch über das Recht verfügt, kreative Entscheidungen mitzubestimmen, wollte der bald 84-jährige Brite in seinem brandneuen Interview mit The Independet eine Sache jetzt schon klarstellen:

Unvergessen: Das einzig wahre Alien. ©Fox/Disney

Ridley Scott hält das Original für unantastbar

«Die Serie wird niemals so gut werden wie mein Originalfilm. Das ist alles, was ich im Moment dazu sagen kann», verriet das Multitalent, das trotz seiner Beteiligung am Projekt alles andere als euphorisch oder begeistert wirkt, was die Umsetzung und das Vorhaben von Serien-Schöpfer Noah Hawley betrifft. Vielleicht liegt es aber auch einfach nur daran, dass sich Scott trotz seiner HBO Max-Serie Raised by Wolves vorwiegend für das Kino einsetzt:

«Filme haben nur auf der Leinwand die Möglichkeit, ihr ganzes Potenzial zu entfalten. Wir müssen um jeden Preis verhindern, dass das Kino in absehbarer Zeit komplett verschwindet!» Hawley gebührt die ganz große Ehre, dem Alien-Franchise neues Leben einzuhauchen und das unheimliche sowie kultige Wesen aus den Siebziger Jahren neue Gefilde erkunden zu lassen.

Kein Wiedersehen mit Ellen Ripley – Serie geht ihren eigenen Weg. ©Fox/Disney

Wiederholt Noah Hawley das FARGO-Phänomen?

Viele Fans sind sich sicher, dass diese Serie unmöglich scheitern kann – schließlich gehört Hawley zu den ganz großen Hoffnungen des gegenwärtigen Hollywoods. Mit der Serien-Variante von Fargo hat der 54-jährige New Yorker ein Phänomen auf die Beine gestellt, das es auf IMDb nach rund 350.000 User-Bewertungen auf einen Durchschnittswert von grandiosen 8.9/10 Punkten bringt! Ob Alien das nächste rare Format wird, das in diese Regionen wird vordringen können?

Beschrieben wird die Kreation als ein Werk, das den Horror aus dem ersten und die Action aus dem zweiten Film adaptiert. Versprochen wird eine gruselige Achterbahnfahrt, die uns so richtig aus den Socken hauen soll. Schon 2012, als Ridley Scott zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder mit seiner eigenen Reihe in Berührung kam, brachte Fox, damals noch ein unabhängiges Studio, den actiongeladenen Horror aus dem All zurück in globale Lichtspielhäuser.

Alien: Covenant blieb 2017 hinter seinen Möglichkeiten zurück. ©Fox/Disney

Die Einspielergebnisse der letzten ALIEN-Filme

Auch wenn die Produktion weltweit über 400 Millionen Dollar einspielen konnte, wurde Scott von Fox darüber informiert, dass das Einspielergebnis eher enttäuschend sei und garantiert mehr möglich gewesen wäre, wenn die potenziellen Kinobesucher von Anfang an alle gewusst hätten, dass es sich beim Streifen um einen Ableger aus dem Alien-Universum handelt.

Doch Alien: Covenant, der nur noch 240 Millionen Dollar in die Kassen schwemmen konnte, zeigte 2017 ganz eindeutig, dass das Comeback des klassischen Aliens keineswegs bedeutet, dass sich die Kinosäle durch dessen klare Präsenz auch automatisch besser füllen lassen. Die Frage, wie gut oder schlecht die Kinosäle gefüllt werden können, stellt sich bei einer Serie natürlich nicht – hier haben Streaming-Abonnenten den Erfolg oder Misserfolg in der Hand. Aber ob Alien als Serie funktioniert?

©Fox/Disney

Geschrieben am 13.10.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Alien, News



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren