Alle Beiträge aus der Kategorie News


Resident Evil: Extinction – Deutsche Website kommt langsam in Fahrt

Wenn man früheren Meldungen Glauben schenken darf, dann wird am morgigen Abend ein erster Trailer zu Resident Evil: Extinction in den USA im Vorprogramm zu Ghost Rider zu sehen sein. Dann werden wir erfahren, ob es weitere Elemente der Spiele in den Film geschafft haben. Unterdessen könnt Ihr schon einmal einen kleinen Blick auf die deutsche Website zum Film werfen, die sich momentan im Aufbau befindet und demnächst online gehen wird. Der Film läuft Ende September diesen Jahres in den amerikanischen Kinos an. Wann Resident Evil: Extinction auch auf hiesigen Leinwänden starten wird, ist leider noch nicht bekannt. Man kann aber davon ausgehen, dass es sich, wie auch bei den Sequels, nur um wenige Wochen Zeitspanne handeln kann. Milla Jovovich hüpfte bereits zum dritten Mal in die Rolle der Alice. Als Figur neu dabei ist Claire Redfield, die von Final Destination 1 & 2 Hauptdarstellerin Ali Larter verkörpert wird.

Donnerstag, 15.02.2007


The Dark is Rising – Gregory Smith mit an Bord

Der 23-Jährige Gregory Smith, Hauptdarsteller der Drama-Serie Everwood, wird im kommenden Fantasy-Horrorfilm The Dark is Rising von 20th Century Fox eine Hauptrolle übernehmen. Er wird den älteren Bruder der Hauptfigur verkörpern, welche über besondere Fähigkeiten verfügt. Außerdem werden Amelia Warner, Emma Lockhart, Gary Entin, Edmund Entin, Jonathan Jackson, John Benjamin Hickey & Christopher Eccleston in der Darstellerliste zu finden sein. Letzterer dürfte einigen Zombiefans sicherlich noch aus 28 Days Later bekannt sein. Darin verkörperte er den Soldaten-Anführer Major Henry West. Zum Inhalt: Will Stanton (Alexander Ludwig), ein Junge von 11 Jahren findet heraus, dass er der letzte Angehörige einer Gruppe von Unsterblichen ist, die sich The Old Ones nennt. Diese bekämpfen die stetig wachsende Bedrohung an dunklen Mächten, und da Will die letzte Rettung ist, liegt das Schicksal der Welt in seiner Hand…

Kategorie(n): News
Donnerstag, 15.02.2007


Virus Undead – Exklusive Storyboards #3

Heute präsentieren wir Euch in unserer dreiteiligen Reihe zum letzten Mal exklusive Storyboards der deutschen Horror-Hoffnung Virus Undead. Die sieben neuen Zeichnungen, die eine wichtige Schlüsselszene des Films wiedergeben, befinden sich im Inneren dieser News. Im millionenschweren Horrorfilm von Regisseur Wolf Wolff bekommen fünf Jugendliche die Auswirkungen des gefährlichen Vogelgrippe Virus in Brandenburg am eigenen Leib zu spüren, wo der Erreger gefährlich um sich greift. Innerhalb einer Nacht greift das Virus von Mensch zu Mensch über und verwandelt jeden Infizierten in blutgierige Monster. Für die musikalische Untermalung wurden die Bands Beloved Enemy und Oomph! engagiert, die jeweils einen Titelsong beisteuern. Beim deutschen Fantasy Filmfest wird das fertige Ergebnis erstmals zu bestaunen sein.

Zurück zu 1-7 

Zurück zu 8-14 

Storyboards 15-21

 

  

Kategorie(n): News, Virus Undead
Donnerstag, 15.02.2007


300 – Es wird geklatscht, geklatscht und nochmals geklatscht

300, einer der Höhepunkte der diesjährigen Berlinale, feierte gestern seine Weltpremiere im ausverkauften Berlinale Palast mit stehenden Ovationen des begeisterten Publikums. Der Film, dem die graphic novel von Frank Miller als Vorlage diente, lief in Anwesenheit des Regisseurs Zack Snyder und der Hauptdarsteller Gerard Butler (Leonidas) und Rodrigo Santoro (Xerxes). Die Vorführung wurde von Szenenapplaus und begeisterten Zurufen des Publikums begleitet. Regisseur Zack Snyder: "Es war großartig, auf der Weltpremiere gewesen zu sein und die Begeisterung des Publikums miterlebt zu haben..". 300 ist die unerbittliche Filmversion der historischen Schlacht an den Thermopylen: Im antiken Griechenland starb König Leonidas (Gerard Butler) mit 300 Spartanern im Kampf gegen Xerxes und sein gigantisches persisches Heer. Ihr Mut und ihre Opferbereitschaft angesichts der ausweglosen Situation inspirierte die griechischen Stämme zum Bündnis gegen die Perser – so entstand eine Urzelle der Demokratie.

Kategorie(n): 300, News
Donnerstag, 15.02.2007


The Host – Das Plakat zum Kinostart

MFA+ hat das deutsche Plakat zum Kinostart des koreanischen Überfliegers The Host ausgegraben, der augenscheinlich als normaler Monsterfilm fungiert, im Inneren aber ein waschechtes Drama darstellt. Mühe hat sich der Verleih auch gegeben, denn das Motiv ist ansatzweise neu. Ein ganz normaler Tage am Ufer des Hanflusses: Familien beim Picknick, Gang-du schläft mal wieder im Kiosk und wartet auf seine halbwüchsige Tochter Hyun-seo. Doch plötzlich bewegt sich etwas im Wasser. Schneller als die geschockte Menge begreifen kann, was geschieht, taucht ein Monster aus dem Fluss auf und macht Jagd auf sie. Zu den Opfern, die das Monster in die Tiefe reißt, gehört Hyun-Seo. Trotz Verschiebung kommt The Host in einem knappen Monat auch in die deutschen Kinos. Im Heimatland scharrte der Film von Joon-ho Bong bereits 13 Millionen Zuschauer um sich, was zu einem neuen Rekord führte. Anbei das Poster…

 

 

Kategorie(n): Host, The, News
Donnerstag, 15.02.2007


Disturbia – Nachbar unter Beobachtung

Im Inneren dieser News findet Ihr das erste und offizielle Kinoposter des kommenden Teenie-Slashers Disturbia mit Shia LaBeouf (Constantine) in der männlichen Hauptrolle. Besonders originell und einfallsreich sieht es zwar nicht aus, aber anschaulich ist es trotzdem. Der Film handelt von einem Jungen namens Kale, der nach dem Tod seines Vaters immer rebellischer wird und sich mit seiner Umwelt anlegt, was ihm letztendlich Hausarrest von seiner Mutter einbringt. Die freie Zeit nutzt Kale zum Ausspionieren seiner Nachbarn, von denen einer, so meint er, ein Serienkiller sein könnte. Bildet er sich die Anzeichen nur ein oder führt ihn die Realität an der Nase herum? Regie bei diesem Film führte D.J. Caruso, der bisher vor allem im Action-Genre tätig war. Zu seinen Werken gehören u.a. Taking Lives mit Angelina Jolie und Ethan Hawke. Disturbia, sein jüngstes Projekt, startet am 13. September 2007 in den hiesigen Kinos. Ganze fünf Monate nach dem Termin in den USA, der beim 13. April liegt.

Kategorie(n): Disturbia, News
Donnerstag, 15.02.2007


Fantasy Filmfest Nights – Hills Have Eyes 2 und Sunshine im Programm

Das komplette Lineup der kommenden Fantasy Filmfest Nights steht endgültig fest. Zu Princess, Dog Bite Dog, Nightmare Detective und Turistas gesellen sich klangvolle Titel wie The Hills Have Eyes 2 (der wegen des fast zeitgleich erfolgenden Kinostarts nur in Stuttgart, Nürnberg und München laufen wird) und Danny Boyles Apokalypse-Abenteuer Sunshine. Der kleine Bruder des großen Fantasy Filmfest findet zum fünften Mal in neun deutschen Städten statt – neu dabei: Leipzig. Zeitpläne werden in der nächsten Zeit auf der offiziellen Webseite zum Festival zu finden sein. Wir wünschen allen Besuchern bereits jetzt viel Spaß bei der Filmauswahl!

STUTTGART
16. und 17.März 2007

NÜRNBERG
16. und 18. März 2007

MÜNCHEN
17. und 18. März 2007

FRANKFURT
23. und 24. März 2007

BOCHUM
23. und 25. März 2007

KÖLN
24. und 25. März 2007

HAMBURG
30. und 31. März 2007

LEIPZIG
30. März und 01. April 2007

BERLIN
31. März und 01. April 2007

 

Kategorie(n): News
Mittwoch, 14.02.2007


Virus Undead – Exklusive Storyboards #2

Heute präsentieren wir Euch in unserer dreiteiligen Reihe zum zweiten Mal exklusive Storyboards der deutschen Horror-Hoffnung Virus Undead. Die sieben neuen Zeichnungen, die eine wichtige Schlüsselszene des Films wiedergeben, befinden sich im Inneren dieser News. Im millionenschweren Horrorfilm von Regisseur Wolf Wolff bekommen fünf Jugendliche die Auswirkungen des gefährlichen Vogelgrippe Virus in Brandenburg am eigenen Leib zu spüren, wo der Erreger gefährlich um sich greift. Innerhalb einer Nacht greift das Virus von Mensch zu Mensch über und verwandelt jeden Infizierten in blutgierige Monster. Für die musikalische Untermalung wurden die Bands Beloved Enemy und Oomph! engagiert, die jeweils einen Titelsong beisteuern. Beim deutschen Fantasy Filmfest wird das fertige Ergebnis erstmals zu bestaunen sein.

Zurück zu 1-7 

Storyboards 8-14 

 
 
 
 
 
 
 

Kategorie(n): News, Virus Undead
Mittwoch, 14.02.2007


Pathfinder – Zwei neue Clips

Ein Remake mit dem Namen The Texas Chainsaw Massacre aus dem Jahr 2003 ebnete Marcus Nispel den Weg zu größeren Projekten. So richtig funktionieren wollte diese Vorstellung für ein weiteres Remake des deutschen Regisseurs jedoch nicht, da die Produktionsfirma das Budget seines keltischen Heldenepos Pathfinder erheblich verringerte. Das fertige Ergebnis der Verfilmung des norwegischen Rache des Fährtensucher lässt sich hier erahnen. Anbei haben wir für den eigenen Eindruck dennoch zwei neue Clips, die durch einen Klick zu erreichen sind. Als die Wikinger mit mächtigen Drachenbooten die amerikanische Küste erreichen, fallen Sie mit barbarischen Eroberungszügen in das Land ein. Blutige Kämpfe um Ehre und Eroberung beginnen, in denen sich die indianischen Stämme gegen die Wikinger erbittert zur Wehr setzen. "Pathfinder" erzählt die Geschichte eines Wikingerjungen, der nach einem Schiffbruch von seinem Clan zurückgelassen wird.

Clip 1

Clip 2

Kategorie(n): News
Mittwoch, 14.02.2007


Dark Tower – Wird die King-Saga verfilmt?

Stephen King, einer der Großmeister des Grusel- und Horrorromans bietet zahlreiches Material für mögliche Verfilmungen, wie zum Beispiel schon geschehen mit Misery, Es oder Carrie. Nun ist eine Verfilmung seiner dunklen Saga "The Dark Tower" geplant – was aber noch im Raume schwebt ist, ob es eine TV oder Kinoadaption sein wird. Zuständiger Regisseur wird J.J. Abrams (Lost) sein, welcher das Mammutprojekt bestehend aus Horror, Western und Science-Fiction Elementen realisieren soll. Diskussionen werden am laufenden Band geführt, Produzenten und sowohl King als auch Abrams planen – Kino oder TV ? Eine Kinoverfilmung wäre sehr zu begrüßen, wollen wir also hoffen und abwarten – hier werdet ihr umgehend informiert!

Kategorie(n): News
Mittwoch, 14.02.2007


The Ruins – Herr Smith verfilmt Herrn Smith

Nicht nur Kult-Autor Stephen King schreibt meisterhafte Mysterie- und Horrorgeschichten, auch Scott Smith zeigt offenbar Talent für Schauermärchen. Und wie es kommen muss bringt sich dann auch direkt die Filmindustrie mit ein. Letzten Juli erschien der Roman The Ruins von Scott Smith und selbiger soll nun unter der Leitung von Filmemacher Carter Smith auf Zelluloid gebannt werden. Den gleichen Nachnamen haben die beiden schon mal, aber auch das gleiche Talent? Zumindest heimste die erste Filmadaption von Smith´ Werk A Simple Plan eine Oscar-Nominierung ein. The Ruins dreht sich um vier amerikanische Freunde, die ihre Ferien in Cancún, Mexiko, verbringen und dort auf den deutschen Mathias treffen. Dieser bittet die Freunde, ihm bei der Suche nach seinem verschollenen Bruder Henrich zu helfen, der zuletzt mit seiner Freundin in den Ruinen gesehen wurde. Doch schon bald bereuen die vier Freunde ihre Entscheidung…

Kategorie(n): News, Ruinen
Mittwoch, 14.02.2007


Virus Undead – Exklusive Storyboards #1

Heute präsentieren wir Euch in unserer dreiteiligen Reihe erstmals exklusive Storyboards der deutschen Horror-Hoffnung Virus Undead. Die ersten sieben Zeichnungen, die eine wichtige Schlüsselszene des Films wiedergeben, befinden sich im Inneren dieser News. Im millionenschweren Horrorfilm von Regisseur Wolf Wolff bekommen fünf Jugendliche die Auswirkungen des gefährlichen Vogelgrippe Virus in Brandenburg am eigenen Leib zu spüren, wo der Erreger gefährlich um sich greift. Innerhalb einer Nacht greift das Virus von Mensch zu Mensch über und verwandelt jeden Infizierten in blutgierige Monster. Für die musikalische Untermalung wurden die Bands Beloved Enemy und Oomph! engagiert, die jeweils einen Titelsong beisteuern. Beim deutschen Fantasy Filmfest wird das fertige Ergebnis erstmals zu bestaunen sein.

Storyboards 1-7

Kategorie(n): News, Virus Undead
Dienstag, 13.02.2007


28 Weeks Later – Eine Gans, eine Brücke und rennende Menschen

In England gibt es seit sechs Monaten kein Leben mehr. Jetzt kommen die Amerikaner, um die Insel neu zu besiedeln. Doch irgendwie schafft es der Virus, sich von einem Überträger wieder nach England bringen zu lassen, wo die Epidemie jetzt von Neuem beginnt. 28 Weeks Later, der Nachfolger vom Endzeitszenario 28 Days Later von Danny Boyle, begibt sich allem Anschein nach in diesem Sommer am 19. Juli in hiesige Kinosäle. Wer bereits ungeduldig auf seinen vier Buchstaben sitzt, sollte sich den ersten Clip ansehen, der tiefe Einblicke in das Sequel gewährt. Der Regisseur Juan Carlos Fresnadillo begrüßt Euch höchstpersönlich zur siebten Drehwoche von 28 Weeks Later. Man darf gespannt sein, ob der Nachfolger an den Erfolg seines Vorgängers anknüpfen kann. Zum Clip gelangt Ihr hier.

Kategorie(n): 28 Weeks Later, News
Dienstag, 13.02.2007


Der weiße Hai – Schwimmt er bald wieder auf DVD?

Offensichtlich ist der Ozean noch immer nicht sicher, denn der weiße Hai wird wohl aller Wahrscheinlichkeit nach wieder auf Beutefang gehen – oder schwimmen. Ein fünfter Teil des damals noch grandiosen Tierhorrors Der weiße Hai von Altmeister Steven Spielberg sei in Planung. Jaws: Rising soll der Titel des vierten Aufguss lauten, John Lansing wird wohl für das Drehbuch zuständig sein. Und was passiert im neuen Hai-Film? Michael Brody, der Sohn der Charaktere aus dem Original, und seine Familie fahren nach Amity wo er erneut Bruce begegnet. Als seine Tochter zu weit aufs offene Meer rausschwimmt und natürlich an Haie gerät, stellt Michael ein Team zusammen, um seine geliebte Tochter zu retten. Der Film wird scheinbar direkt auf DVD erscheinen, was vielleicht auch besser so ist. Denn mit MEG, einem weiteren Hai-Horror, der sich in der Produktion befindet, steht Konkurrenz ins Haus. Hoffentlich saufen die Haie nicht ab…

Kategorie(n): News
Dienstag, 13.02.2007


The Orphanage – Picturehouse greift zu

Am Donnerstag in einer Woche startet bei uns Pans Labyrinth vom spanischen Regisseur Guillermo del Toro. Der Film schnitt in unserer Kritik hervorragend ab und steht in den USA aktuell auf dem achten Platz der Kinocharts. Von diesem Erfolg scheint auch die Produktionsfirma Picturehouse begeistert zu sein, denn sie sicherte sich die Rechte an del Toros Werk The Orphanage (El Orfanato). Del Toro fungiert bei The Orphanage als Produzent, Regie führt Juan Antonio Bayona. In The Orphanage (zu deutsch: Das Waisenhaus) geht es um eine Frau, die aus dem mittlerweile leerstehenden Haus ein Heim für unfähige Kinder machen möchte. Aber die Dinge werden zunehmend seltsamer, denn der Sohn der Frau beginnt eine Beziehung zu einem Freund aufzubauen, der gar nicht existiert. Kommt einem die Geschichte nicht aus Hide & Seek bekannt vor? Warten wir ab, wie die Spanier die Thematik behandeln. Wir bleiben dran!

Kategorie(n): News, Waisenhaus, Das
Dienstag, 13.02.2007


The Dark Is Rising – Unsterblichkeit im Kino

20th Century Fox bringt wieder einen Fantasystreifen, der Titel lautet düster The Dark Is Rising und das zugehörige Script von Susan Cooper und John Hodge wird unter der Regie David Cunninghams verfilmt. Zum Inhalt: Will Stanton (Alexander Ludwig), ein junge von 11 Jahren findet heraus, dass er der letzte Angehörige einer Gruppe von Unsterblichen ist, die sich The Old Ones nennt. Diese bekämpfen die stetig wachsende Bedrohung an dunklen Mächten und da Will die letzte Rettung ist, liegt das Schicksal der Welt in seiner Hand. Im Film wird man unter anderen Ian McShane als Mentor des jungen Will sehen können – mehr ist zum Cast noch nicht bekannt. Fantasyfans sollten diesen Film im Auge behalten, wir halten euch auf dem Laufenden!

Kategorie(n): News
Dienstag, 13.02.2007


Hannibal Rising – Kein Hopkins, kein Erfolg?

Hannibal Rising – Wie alles begann, das Prequel, auf das alle Filmfans gewartet haben? Nach finanziellen Erfolgen wie Hannibal und Red Dragon war es auch bei dieser Reihe nur eine Frage der Zeit, bis man einen nächsten Film nachschieben würde. Allerdings ohne den ehemaligen Hannibal Darsteller Anthony Hopkins. Weshalb? Hannibal Rising erzählt die Vorgeschichte des Kannibalen. Wie wurde er zu dem Mann und warum? Da der Killer (gespielt von Gaspard Ulliel) im neuen Film erst 20 Jahre alt ist, wäre es auch unrealistisch gewesen, wenn Anthony Hopkins wieder in seine alte Rolle geschlüpft wäre. Nach ganzen 104 Reviews beträgt der Kritikendurchschnitt grauenvolle 17%. Auch an den Kinokassen läuft es nicht so geschmiert. In knapp 3.000 amerikanischen Kinos veröffentlicht, schaffte der Film mit 13,4 Millionen Dollar den Sprung auf den zweiten Platz der Kinocharts. Letztendlich wird Hannibal Rising in den USA nur etwas mehr als 30 Millionen amerikanische Dollar einspielen. Wie mager dieses Einspielergebnis doch ist, könnt ihr anhand der Zahlen der Vorgänger erkennnen.

Das Schweigen der Lämmer

USA: 131 Millionen Dollar

INT: 141 Millionen Dollar

WW: 272 Millionen Dollar

Hannibal

USA: 165 Millionen Dollar

INT: 186 Millionen Dollar

WW: 351 Millionen Dollar

Red Dragon

USA: 93 Millionen Dollar

INT: 116 Millionen Dollar

WW: 209 Millionen Dollar

Hannibal Rising

USA: 14 Millionen Dollar (Endeinspiel ca. 30 Millionen Dollar)

INT: ??

WW: ??

 

Montag, 12.02.2007


Boogeyman 2 – Ein Blick hinter die Kulisse

Boogeyman findet den Weg erneut in die Schlafzimmer, also gut verstecken, denn mit Tobin Bell (Saw) im Cast ist ein bereits bestens erprobter Mörder anwesend. Jeff Betancourt führt hierbei Regie und plant den Release für 2008, Boogeyman 2 handelt von einer jungen Frau, die an einer permanenten Phobie vor dem Boogeyman leidet und sich deswegen freiwillig in eine Heilanstalt einweisen lässt, in der Hoffnung, ihre Ängste bewältigen zu können. Doch von Heilung fehlt jede Spur, die Ängste werden massiver und realer, die Einweisung stellt sich als die falsche Entscheidung heraus. Einen ausführlichen Vorgeschmack gibt es nun in Form von vier Behind-the-Scenes Clips, die Ihr mit einem Klick auf den unteren Link ansehen könnt. Viel Spaß beim Stöbern…

Montag, 12.02.2007


Day of the Dead – Die Zeichen stehen auf rot

Lange hat es gedauert, nun gibt es endlich wieder Neuigkeiten zum Remake von Day of the Dead. Und diese neuen Informationen haben es direkt in sich, denn es wird blutig. Einige neue Bilder haben sich in unserer Filmgalerie eingefunden, einen kleinen Auszug erhaltet Ihr im Inneren dieser News. Die Zombies sind los und bringen wie einst im Original von 1985 jede Menge Lust auf Frischfleisch und Blut mit. Wer in der Neuauflage dran glauben muss und den Untoten zum Opfer fällt steht bislang noch nicht fest, genauso wenig wie ein Kinostarttermin. Christa Campbell, Nick Cannon und Anna McCord werden unter anderen in dem Remake zu sehen sein. Ob als Opfer oder taumelnder Zombie werden wir hoffentlich bald erfahren. Regie beim Aufguss führt Steve Miner. Ein Klick auf eines der Bilder genügt, um in die Galerie zu kommen.

Montag, 12.02.2007


Ghost Rider – Die Seele verkauft

Zum kommenden Comic-Spektakel Ghost Rider, der genau wie Spider-Man in den Marvel-Comics erschienen ist, gibt es bei IESB.net neun Clips zur Betrachtung. Nicolas Cage spielt Johnny Blaze, der seine Seele an den Teufel verkauft, um als Austausch das Leben seines Vaters zu retten. Seitdem verwandelt er sich nachts immer in einen feurigen Totenschädel und jagt mit seinem Motorrad in der Dunkelheit. Erschwerend hinzu kommt, dass seine Jugendliebe Roxanne (Eva Mendes) wieder auftaucht… Wie schaut das Motorrad des Ghost Riders aus? Und wer zur Hölle ist eigentlich Blackheart? Erste Antworten auf diese und andere Fragen bekommt Ihr hier. Dazu außerdem noch einen ersten Blick auf Ghost Rider und ein 10minütiges Behind the Scenes-Special. Nächste Woche (ab dem 22. Februar) knattert das Hellcycle auch über deutsche Kinoleinwände. Let's rock!

Kategorie(n): Ghost Rider, News
Montag, 12.02.2007


28 Weeks Later – Soldaten zelten am Set

Diesen Sommer kehrt ein Virus, der uns schon vor guten vier Jahren nichts als Unheil bescherte, auf die großen Kinoleinwände zurück. Nach dem Überraschungserfolg 28 Days Later von 2003 (Danny Boyle führte Regie) kommt am 19. Juli diesen Jahres der Nachfolger 28 Weeks Later in die Kinos. Regie führte diesmal allerdings Juan Carlos Fresnadillo. In England gibt es seit sechs Monaten kein Leben mehr. Jetzt kommen die Amerikaner, um die Insel neu zu besiedeln. Doch irgendwie schafft es der Virus, sich von einem Überträger wieder nach England bringen zu lassen, wo die Epidemie jetzt von Neuem beginnt. Im Forum von Zombie-Nation könnt Ihr euch ein paar Bilder vom Set zu Gemüte führen. Allzu viel zeigen diese zwar nicht, geben aber einen kleinen Einblick in das Bevorstehende. In 28 Weeks Later sehen wir unter anderen Rose Byrne, Robert Carlyle und Idris Elba.

Kategorie(n): 28 Weeks Later, News
Samstag, 10.02.2007


The Hills Have Eyes 2 – Offizieller Trailer erschienen

Und noch eine News zum kommenden Sequel The Hills Have Eyes 2. Während wir euch vor wenigen Tagen neue Szenenbilder als auch den deutschen Teaser präsentieren konnten, ist nun auf Yahoo Movies endlich ein richtiger Trailer veröffentlicht worden, der uns auch einen besseren Einblick in den Film verschafft. Der Teaser damals zeigte nicht mehr als das Poster in bewegter Form. Der Trailer liegt im Windows Media Player als auch im QuickTime Format vor und macht Lust auf mehr. Sieht so aus, als ob man von allem mehr bekommen wird. Mehr Mutanten, mehr Opfer, mehr Gore, mehr Schockeffekte. Vor allem die eben gerade erwähnten Mutanten scheinen beim Nachfolger begabter zu sein, aber seht selbst. Das Sequel von Regisseur Martin Weisz wird am 22. März 2007 in hiesigen Kinos anlaufen. Bereits im März vergangenen Jahres veröffentlichte 20th Century Fox das Remake von Alexandre Aja erfolgreich auf deutschen Kinoleinwänden. Für das Drehbuch waren Wes Craven und Jonathan Craven, sein Sohn, verantwortlich.

Direkt an das Remake angelehnt, geht es dort weiter, wo im Vorgänger der Abspann anfing. Ein Trupp der Nationalgarde trifft beim letzten Tag der Ausbildung in der Wüste auf die Mutanten. In den Minen kommt es zu erbitterten Kämpfen um das nackte Überleben.

Samstag, 10.02.2007


Severance – Splendid bringt DVD im April

Die schwarze Horror-Komödie Severance hat sich vor wenigen Wochen bereits wacker an den Kinokassen geschlagen, Splendid Film schiebt im April die umfangreich ausgestattete Special Edition auf DVD hinterher. Ein Cover und Infos zur DVD finden sich wie immer anbei in dieser News. Bei einem Ausflug in ein osteuropäisches Waldgebiet, bei dem die Angestellten des Rüstungskonzerns "Palisade Defence" eigentlich Workshops zu Teamarbeit und Verkaufsförderung abhalten sollen, kommen sie vom Weg ab und landen in einem einsamen, heruntergekommenen Haus im Wald. Vor Ort hat Abteilungsleiter Richard (Tim McInnerny) gleich alle Hände voll zu tun, seine sechsköpfige Truppe vor der Meuterei zu bewahren, denn abgesehen von Buchhalter Gordon (von Natur aus leicht zufrieden zu stellen) und Computer-As Steve (Danny Dyer) – dank verschlucktem Giftpilz mit imaginären Bären beschäftigt – verhagelt die muffige Bruchbude allen ziemlich die Laune. Der ohnehin schon unangenehme Aufenthalt wird nicht gerade schöner, als sie feststellen müssen, dass im Wald um sie herum eine tödliche Gefahr lauert. Schatten huschen durch die Büsche, merkwürdige Geräusche ertönen. Dann treffen sie plötzlich auf eine brutal zugerichtete Leiche!

TitelSeverance
ca. 92 min. PAL Color
Termin

27.04.2007 (Kauf-DVD) – Special Edition

DarstellerDanny Dyer, Laura Harris
OriginaltitelSeverance
ProduktionslandEngland 2006
Altersfreigabekeine Jugendfreigabe
DVD Bildformat1.85:1 / 16:9
Ländercode 2
ExtrasBonus DVD

The Making of Severance
· Being Danny Dyer
· Danny Fight Rehearsal
· Frankish
· Pheasant
· Plane
· Not so Special FX
· The Genesis
· The Coach

DELETED SCENES
· Steve Meets Talking Deer
· Steve tripping in woods
· Palisade Corporate Video
· Bickering in the Woods
· Who's for a Sing
· Two's Pussy
· Jill and Harris Bond
· Lottery

EXTRAS
· Multi Camera Coach Crash
· Out takes
· Behind the Scenes

AUDIOKOMMENTAR
Christopher Smith (Regie) · James Moran (Buch) · John Frankish (Production Designer) · Danny Dyer · Tim McInnerny · Babou Ceesay and Andy Nyman

Deleted Scenes mit Audiokommentar (13 Min.)

EASTER EGG
Nadia & Olga Interview (6 Min.)
· The Bearpit Animatics (3 Min.)

Alternate Ending Storyboard (1 Min.)

UntertitelDeutsch
TonDeutsch, Dolby Digital 5.1
Englisch, Dolby Digital 5.1

 

Kategorie(n): News
Freitag, 09.02.2007


The Hills Have Eyes 2 – Deutscher Teaser und weitere Bilder

Es ist soweit, liebe Freunde von den Hügeln mit den blutigen Augen, der deutsche Teaser zum Sequel von The Hills Have Eyes ist in unserer Trailer-Datenbank ab sofort online. Doch damit nicht genug, denn auch weitere Bilder haben ihren Weg in unsere mittlerweile gut gefüllte Galerie zum Film The Hills Have Eyes 2 gefunden. Die neuen Bilder gibt es für Euch wie immer unter dieser News, den Trailer könnt Ihr hier bestaunen. Scheinbar geht es im Nachfolger zum Remake aus dem letzten Jahr richtig zur Sache, denn das Bildmaterial zeigt bereits jetzt viel Blut und Gewalt. Doch kann Martin Weisz Werk auch deutsche Kinogänger überzeugen? Ab dem 22. März wissen wir mehr!

Freitag, 09.02.2007


The Abandoned – Vier Webisodes online

Das Poster zum kommenden Mysterie-Horrorstreifen The Abandoned hinterließ schon einen guten Eindruck. Auch die Tatsache, dass der Film Zuschauer-Favorit beim Filmfest "8 Films to die for" in den USA war, lässt die Hoffnungen auf einen schönen gruseligen Film ein wenig höher steigen. Einen deutschen Starttermin für das Werk von Regisseur Nacho Cerdà gibt es bislang nicht. Bei youtube sind jetzt vier Webisodes aufgetaucht. Hier erfahrt Ihr Neuigkeiten zu den Charakteren, lernt die Story kennen, könnt das Set betrachten und die verwendeten Special Effects bestaunen. Im Film werden unter anderen Anastasia Hille (Good), Karel Roden (Hellboy, Running Scared, Mr. Bean macht Ferien) und Jordanka Angelova ihr Bestes geben.

Kategorie(n): News
Freitag, 09.02.2007


The Hills Have Eyes 2 – Arm in Arm ins Verderben

Die Offensive seitens des Filmstudios Fox Atomic zum Sequel The Hills Have Eyes 2 geht in die heiße Phase. Das ist kaum zu übersehen, denn aktuell finden immer mehr Bilder ihren Platz in unserer Galerie zum Film. Im Inneren dieser News wartet bereits neues unbewegtes Bildmaterial auf neugierige Genrefans. Ab dem 22. März werden die Mutanten wohl auch in Deutschland über die Soldaten herfallen. Direkt an das Remake angelehnt, geht es dort weiter, wo im Vorgänger der Abspann anfing. Ein Trupp der Nationalgarde trifft beim letzten Tag der Ausbildung in der Wüste auf die Mutanten. In den Minen kommt es zu erbitterten Kämpfen um das nackte Überleben. Ajas Remake The Hills Have Eyes wurde von Horrorfans begeistert aufgenommen. Ob das dem Nachfolger auch gelingt oder ob der Streifen von Martin Weisz in den dunklen Mienen verstaubt, bleibt abzuwarten. Durch Klick auf eines der Bilder gelangt Ihr zur gesamten Galerie.

 

Freitag, 09.02.2007


Im Interview – Vacancy Darstellerin Kym Stys + exklusive Setbilder

Sarah Jessica Parker war sich für ein billiges Motel zu schade, weshalb Kate Beckinsale in die Bresche sprang, um an der Seite von Luke Wilson in einem gefährlichen Abenteuer zu bestehen. Im heutigen Interview haben wir deshalb Vacancy-Girl Kym Stys für Euch, die weitere Infos vom Filmset bereithält. Außerdem exklusiv für Euch, drei Setbilder vom Filmdreh. Vacancy handelt von einem jungen Ehepaar das sich ein Zimmer in einem Motel nimmt. Sie wissen nicht, dass der Raum mit einer Kamera ausgestattet ist und sie nun als Darsteller in einem Snuff-Film mitspielen. Beckinsale spielt die Frau, die mit dem Tod ihre Sohnes zurecht kommen muss. Sony Pictures bringt den Film von Kontroll Regisseur Nimród Antal am 10. Mai 2007 in die deutschen Kinos.

Was kannst Du uns über „Vacancy“ sagen?
Kym Stys: Nun, was soll ich sagen, ohne zu viel zu verraten? Ich spiele in einem Snuff-Film mit, werde misshandelt und schließlich ermordet.

Nähere Details?
Stys: Vacancy wird ein wirklich aufregender Thriller, der in das Innerste dringt. Er basiert auf der Geschichte von einem Pärchen, das in ein Motel zieht und dort schreckliche Dinge erlebt, als Opfer eines Snuff-Video-Rings.

Wie war die Zusammenarbeit mit Luke Wilson?
Stys: Leider hatte ich nicht die Möglichkeit, Luke Wilson und Kate Beckinsale näher kennen zu lernen. Sie sehen in dem Hotel immer wieder dieses Video, in dem ich zu sehen bin. Als wir die Szenen drehten, verpassten wir uns dann auch immer wieder am Set.

Was faszinierte Dich an der Rolle?
Stys: Es war auf jeden Fall eine sehr große Herausforderung für mich. Ich sehe mich eher in der komödiantischen Gegend. Gequält zu werden, laut zu schreien und dabei Tränen zu vergießen, die durch Furcht und Schmerz entstehen, war mir wirklich ausgesprochen fremd. Sich selbst in solch einer Situation zu sehen, die Seele in die dunkelsten Regionen zu verbannen, die Schreie, die Tränen – es fühlte sich alles so furchtbar echt an.

Was verbindest Du mit dem Dreh?
Stys: Um Euch einen besseren Überblick über meine Arbeit zu geben: gedreht wurde in einem sterilen Raum, in dem 10 Kameras an den Wänden angebracht waren. Alles geschah ohne eine Probe, einfach völlig improvisiert. Nimród Antal (der Regisseur) machte es mir sehr einfach. Ich konnte mir gut vorstellen, allein einem einem Hotelzimmer zu liegen, in das zwei Männer einbrechen und mich bis zur Ohnmacht misshandeln. Ich hatte außerdem noch zwei Mitstreiterinnen, die es sich mit mir im Zimmer bequem machten, bis wir urplötzlich überfallen werden.

Was unterscheidet Euren Film von gleichen Produktionen mit einer ähnlichen Thematik?
Stys: Vacany ist in dieser Hinsicht vor allem authentischer und auch näher am Geschehen. Nicolas Cage versucht in in 8mm einem Kartel auf die Spur zu kommen, während Luke Wilson und Kate Bekinsale hier die Opfer darstellen, die sich dieser Gefahr ausgesetzt sehen.

Macht es Dir Sorgen, dass Du irgendwann selbst in einer solchen Situation stecken könntest?
Stys: Natürlich mache ich mir Sorgen. Dieses Szenario hat sich so real angefühlt. Mein Herz ist bei all jenen, die diese schreckliche Erfahrung in der Wirklichkeit durchleben mussten.

Hast Du Verständnis für Menschen, die Snuff-Filme stehen?
Stys: Ich kann Menschen verstehen, die eine besondere Art von Fetisch haben. Unverständnis kann ich jedoch nur für Personen aufbringen, die sich am Schmerz anderer Menschen erfreuen, während dem Täter das Gezeigte eine Art von Befriedung verschafft.

Viele Quellen belegen, dass bis heute kein echter Snuff-Film gefunden werden konnte. Wie real ist der Begriff „Snuff“ für Dich also?
Stys: Nach dem Dreh zu diesem Film wirkt das Wort "Snuff" auf mich viel realer. Wie ich eben schon erwähnte gab es keine Proben, kein Kameramnn im Raum, keine Crew, nur Kameras in den Wänden. Es hätte sich nicht realer anfühlen können. Es war, als würde man diesen Moment leben.

Hast Du dir Wissen über "Snuff" angeeignet, bevor Du den Film gedreht hast? Filme wie "8mm" mit Nicolas Cage haben die Thematik aufgefasst und behandelt.
Stys: Ja, ich habe meine Hausaufgaben gemacht und ich habe "8mm" gesehen. Ich habe mir auch eine Menge Horrorfilme angeschaut, um das Schauspiel zu studieren, wie zum Beispiel Gesichtsausdrücke, Schreie etc.

Kategorie(n): News
Freitag, 09.02.2007


Neue Kinostarts – The Host, Disturbia und The Number 23

Erneut sind ein paar Änderungen im Releaseplan zu verzeichnen. MFA+ rückt die koreanische Monsterhatz The Host um zwei Wochen auf den 29. März nach hinten, wo der Film von Joon-ho Bong nun zusammen mit Dunkle Visionen von Kinowelt startet. Warner hat bei The Number 23 zugegriffen und lässt Jim Carrey mit einwöchiger Verspätung am 22. März auftreten, wo er hinter das Geheimnis einer mysteriösen Zahl kommen will. Einen weitaus größeren Sprint hat Disturbia hingelegt, der von Paramount Pictures nun doch erst am 13. September gestartet wird. Um die Wartezeit immerhin ein wenig verschmerzen zu können, haben wir Euch außerdem 16 neue Szenenbilder in unserer Galerie angehängt, die es durch einen Klick hier zu sehen gibt.

Kategorie(n): Disturbia, News
Donnerstag, 08.02.2007


Antikörper – Bald auch aus Hollywood

Meistens treffen Remakes eher japanische oder asiatische Gruselstreifen, die zwar vom Inhalt und der Story her gleich bleiben, aber nach Amerika umgesiedelt werden. Nicht selten bringen diese Streifen dann mehr Erfolg als die Originale. So auch bei Antikörper? 2005 sorgte der deutsche Thriller für willkommene Abwechslung und auch die Traumfabrik scheint davon Wind bekommen zu haben. Antibodies soll neu aufgenommen werden. Produktionsstudio für das Remake wird angeblich Gold Circle Films (Slither), die Executive Producers Zak Kadison und Guy Danella sein. Für weitere Neuigkeiten bleiben wir für euch dran.

In einem Berliner Hinterhaus wird der Serienkiller Gabriel Engel von einer Spezialeinheit überwältigt – das vorläufige Ende einer Mordserie, in deren Verlauf ein Dutzend Kinder in quälenden Ritualen hingerichtet wurden. Kommissar Seiler lässt sich für seinen Ermittlungserfolg feiern. Doch das Grauen beginnt erst jetzt. Im Heimatdorf des Polizisten Michael Martens wurde ein Mädchen bestialisch ermordet. Für Martens gibt es nur einen Täter: Gabriel Engel. Er reist zum Verhör nach Berlin, und zwischen den ungleichen Männern beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel, bei dem der aufrechte Christ Martens an seine psychischen Grenzen stößt. Die Ereignisse spitzen sich dramatisch zu, als die Spuren plötzlich in eine ganz andere Richtung weisen…

Kategorie(n): News
Donnerstag, 08.02.2007


The Hills Have Eyes 2 – Erschöpfte Kämpfer

Heute in sechs Wochen soll es angeblich deutschlandweit zu einem erneuten Schlachtfest mitten in der Wüste kommen. The Hills Have Eyes 2 startet aller Voraussicht nach am 22. März hierzulande. Ob das Sequel an den Remake-Erfolg von Alexandre Ajas The Hills Have Eyes aus dem letzten Jahr anknüpfen kann, bleibt abzuwarten. Die bisher veröffentlichten Bilder zum Film machen allerdings schon Lust auf mehr. Wen wird es im Nachfolger aus der Rekrutensoldatentruppe treffen und wer kann sich noch einmal mit dem Leben davon stehlen? Gehören die drei auf dem neuen unteren Bild dazu? Und haben auch die beiden Freunde auf dem anderen Szenenbild Glück im Unglück? Fragen über Fragen, die hoffentlich Ende März aufgeklärt werden.

Donnerstag, 08.02.2007


The Wolf Man – Heult zum Mond, die Wölfe kommen

Ob es nun wirklich der Mond sein wird ist fraglich, was man aber sicher erwarten kann ist, dass das Wolf-Remake in den Lichtspielhäusern flimmern wird. Die alte Geschichte vom Wolfsmenschen wird nun unter der Regie des genialen Mark Romanek neu verfilmt und hat mit Benicio Del Toro (21 Grams, Fear & Loathing in Las Vegas) einen absoluten Hochkaräter als Hauptdarsteller im Lager. Romanek, der Videos für die Nine Inch Nails (Closer und The Perfect Drug) und zum Beispiel auch One Hour Photo gedreht hat wurde nun als Regisseur offiziell von Universal Pictures bestätigt. Das Drehbuch von Andrew Kevin Walker orientiert sich nahe am Original, in dem ein Mann aus den USA in seine Heimat, das viktoriansiche England, zurückkehrt und dort nach einem Biss eines Werwolfes sein zwiegespaltenes Leben im Mondlicht beginnt. Der haarige Horrorfilm The Wolf Man wird im Herbst diesen Jahres zu drehen begonnen und schließlich im Laufe 2008 in den Kinos starten. Howl to the Moon!

Kategorie(n): News
Donnerstag, 08.02.2007


Them – DVD von Ascot Elite im April

Ascot Elite (ehemals Mc-One) holt den französischen Horrorfilm Them (Ils) nach Deutschland. Die Leih-DVD wird bereits ab Ende April erhältlich sein, die Kauf-DVD folgt einen guten Monat später im Mai. Ein Cover und Details zur technischen Umsetzung findet Ihr anbei. Mit Ils kam der Durchbruch für das Regie-Duo David Moreau und Xavier Palud, die für Lionsgate im Moment das Remake The Eye mit Jessica Alba für die Kinos vorbereiten. Die Story schwenkt auf ein französisches Pärchen – er Schriftsteller, sie Lehrerin – das sich in einem abgelegenen Häuschen außerhalb von Bukarest lauschig eingerichtet hat. Man muss kein Horrorprofi sein, um zu ahnen, dass der Wahnsinn, der ins alltägliche Leben einbricht, umso größer ist, je idyllischer die Normalität gezeichnet ist. Und weil hier die Idylle perfekt scheint, ist auch das, was folgt, nahezu nicht zu übertreffen. Denn wenn SIE auftauchen und der Albtraum eigentlich erst so richtig beginnt, haben Moreau und Palud die Spannungsschraube bereits so weit angezogen, dass es dem Zuschauer längst die Luft raubt. Vive la France!

TitelThem
 ca. 75 min. PAL Color
Termine

24.04.2007 (Leih-DVD)

25.05.2007 (Kauf-DVD) 

DarstellerOlivia Bonamy, Michael Cohen
OriginaltitelIls
ProduktionslandFrankreich 2006
AltersfreigabeFSK 16 (beantragt)
DVD Bildformat1.85:1 / 16:9
Ländercode 2
Extras
UntertitelDeutsch
TonDeutsch, Dolby Digital 5.1
Französisch, Dolby Digital 5.1

 

Kategorie(n): News
Donnerstag, 08.02.2007


The Hidden – Versteckspiel geht von vorne los

Es ist mal wieder soweit, wir präsentieren Neuigkeiten in der Sparte Remakes. Diesmal betrifft es den Film The Hidden aus dem Jahre 1987. Im Original geht es um ein Alien, das sich auf dem Weg in die USA macht. Alles und jeden auf diesem Weg vernichtet es und nutzt die erstandenen Körper, um sich darin zu verstecken. Im Remake geht es um einen Killer, der aus der Vergangenheit auftaucht und eine Ermittlerin unter Druck setzt, einen Jahre alten Fall erneut aufzunehmen. Bereits gecastet für die Wiederbelebung sind Rhada Mitchell (Silent Hill) als Ermittlerin und Neal McDonough (ab dem 1. März im Hitcher-Remake bei uns zu sehen). Aus The Hidden wird in der Neufassung allerdings The Seed. Regisseur bei The Seed wird Rock Shaink Jr. sein. Ein Kinostarttermin steht bislang noch nicht fest.

Kategorie(n): News
Mittwoch, 07.02.2007


Black Christmas – Unrated Version auf DVD

In den USA wird die DVD des Teenie-Slashers Black Christmas im kommenden April zu haben sein. Es sollen gleich zwei verschiedene Versionen auf den Markt kommen. Zum Einen die normale und rund 90minütige Kinofassung. Weiter wird es zum Anderen auch eine ungeschnittene und umgeschnittene Version geben, die ca. fünf Minuten länger ist als die Kinoversion. Bereits im finalen Trailer gab es einige Szenen zu sehen, welche im fertigen Film nicht aufgetaucht sind. Vielleicht liegt es auch daran, weil die originale Version von Regisseur und Drehbuchautor Glen Morgan (Final Destination) bei der Weinstein Company auf Unzufriedenheiten gestoßen ist, sodass man Nachdrehs durchführen musste. Ob es sich also bei der fünf Minuten längeren Version um die originale Glen Morgan Fassung handelt, ist nicht bekannt. Falls nicht, dann wird man die im Film nicht verwendeten Szenen dennoch auf der DVD vorfinden, denn als Bonusmaterial winken nebst drei alternativen Endsequenzen auch sieben gestrichene Szenen. Nebenbei werden es auch zwei kleine Featurettes mit den Namen What Have You Done? The Remaking Of Black Christmas und May All Your Christmases Be Black: A Filmmakers Journey auf die DVD schaffen. Eine Trailershow rundet dann das Bonusmaterial ab. Wann und ob auch hierzulande mit einer Unrated Extended Cut Edition zu rechnen ist, steht leider noch nicht fest. Aber sobald wir näheres wissen, werdet ihr schnellstmöglich davon erfahren.

Mittwoch, 07.02.2007


Grind House – Unterricht bei Tarantino und Rodriguez

Die beiden Kult-Regisseure Quentin Tarantino (Kill Bill, Reservoir Dogs) und Robert Rodriguez (From Dusk till Dawn, Sin City) kommen in diesem Jahr gleich in doppelter Ausführung mit Grind House in deutsche Lichtspielhäuser. Den Anfang bestreitet Rodriguez am 12. April mit seinem Werk Planet Terror, Tarantino folgt am 23. August mit Death Proof. Außerdem sollen beide Filme in einem Double-Feature ab August zu sehen sein. Zu kompliziert? Dann schaut Euch bei Yahoo! Movies an, wie das gemeinsame Projekt zu genau diesem wurde und warum es (nach der Meinung der beiden Regisseure) großartig wird. Bildmaterial findet Ihr bereits in Hülle und Fülle in unserer Grind House-Galerie. Auch den Trailer haben wir für Euch in unsere Datenbank parat.

Kategorie(n): News
Mittwoch, 07.02.2007


Pulse – Zwei Sequels gehen in Planung

Wie erfolgreich muss ein Film sein, um eine Fortsetzung zu rechtfertigen? Die Weinstein Company unter Leitung der Brüder Bob und Harvey hat die Grenze scheinbar ziemlich weit unten angesetzt. Wie unsere Kollegen bei Moviehole.net heute berichten, geht die Flucht vor gefährlichen Computerviren im Pulse-Universum demnächst gleich doppelt weiter. Kristen Bell und Ian Somerhalder werden für weitere Filme nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Nachfolger werden mit großer Wahrscheinlichkeit direkt für den Videomarkt konzipiert. Im Remake von Jim Sonzero geht es um einen jungen Mann der zufällig auf eine mysteriöse Website stößt, die ruckelige Videoaufnahmen einer sich seltsam bewegenden schwarzen Gestalt zeigt. Zusammen mit einer Studienkollegin aus dem PC-Labor untersucht er das Phänomen, und schon bald müssen beide die Erfahrung machen, dass die Geister nicht mehr nur virtuell, sondern längst real sind…

Mittwoch, 07.02.2007


The Ocean – Produktionsfirma in der Ferne

Dante Tomaselli hat sich lange Zeit vergeblich um einen Investor bemüht, der sein Projekt The Ocean stemmen will. Mit Kindred Media scheint nun endlich die passende Firma gefunden, um das wasserlastige Abenteuer in Szene zu setzen. Im Film wird eine Gemeinde von übernatürlichen Gezeiten des Meeres terrorisiert, die mehr als nur hohe Wellen mit sich bringen und völliges Chaos auslösen. In The Ocean werden Margott Kidder, Vincent Pastore, Felissa Rose, John Fallon, Crazies Queen Lynn Lowry und – falls man der Gerüchteküche Glauben schenken mag – auch Lindsay Lohan zu sehen sein. Tomaselli machte sich durch Filme wie Horror oder Satans Playground einen Namen. Voraussichtlich im kommenden Jahr werden wir The Ocean dann zu Gesicht bekommen.

 

Kategorie(n): News
Dienstag, 06.02.2007


Mirrors – Kiefer Sutherland im neuen Aja – Film

Das jüngste Werk von Regisseur Aja wird wieder ein Remake sein und sich den koreanischen Film Into The Mirror (2003) als Grundlage nehmen. Gespannt wartet man auf Neues vom französischen Wunderkind Alexandre Aja und nun nimmt sein nächstes Projekt Mirrors endlich Formen an. Nach dem genialen Haute Tension und dem kompromisslosen The Hills Have Eyes Remake wird sein nächster Film eher übernatürlicher Natur sein. Der Film wird von einem Sicherheitswärter handeln, der während der Ausübung seiner Arbeit in einem topmodernen Einkaufszentrum mysteriösen Morden auf die Spur kommt. Diese passieren vor den Spiegeln des Einkaufszentrums und schon bald wird eine geheimnissvolle Relation zwischen den Morden und den Spiegeln ausgemacht. Neben Jim Uhls, Joe Gangemi, Kieran, Michelle Mulroney wurde jetzt ein wahrer Topname bekannt gegeben, denn Kiefer Sutherland (Flatliners, Lost Boys, Nicht auflegen, 24) wird den Sicherheitswärter in der Hauptrolle übernehmen. 20th Century Fox Film darf also vorgemerkt werden; jedem Aja – und nicht zu letzt auch Horrorfan sei dies empfohlen.

Kategorie(n): Mirrors, News
Dienstag, 06.02.2007


Boogeyman 2 – Demnächst auch in deutschen Kinos

Die Dreharbeiten haben begonnen, die deutschen Filmrechte sind vergeben und Tobin "Jigsaw" Bell wird die Hauptrolle übernehmen. Ghost House Pictures steckt momentan mitten im Dreh des Sequels zum erfolgreichen Horrorfilm aus dem Jahr 2005. Sein Debüt gibt Jeff Betancourt nach zahlreichen Arbeiten bei Filmen wie The Grudge 2 oder When A Stranger Calls mit einem Drehbuch von Brian Sieve. "Tobin Bell ist ein Schauspieler mit viel Erfahrung im Horror-Genre, weshalb wir begeistert sind, ihn an unserer Seite zu wissen," so Betancourt. Die Rechte für den deutschen Vertrieb hat sich SquareOne Entertainment (Turistas, The Marsh) gesichert. Boogeyman 2 handelt von einer jungen Frau, die sich nach Jahren der Angst in eine Klinik einweisen lässt. Wie sie mit Schrecken feststellen muss, verschlimmert sich ihr Zustand immer weiter, bis sie sich von bösen Geister verfolgt sieht. Über einen genauen Starttermin und einen Filmverleih liegen uns noch keine Informationen vor.

Montag, 05.02.2007


Saw 3 – In Deutschland erfolgreicher als Vorgänger

Wir erinnern uns noch, als vor exakt zwei Jahren ein "kleiner" Film in den Kinos startete, der nicht nur finanziell ein Hit war, sondern vor allem mit seiner Originalität überzeugte. Die Rede ist natürlich vom gerade einmal 1,2 Millionen Dollar schweren Film Saw. Obwohl der Film nach keiner Fortsetzung schrie, wurde ein Nachfolger nach genau 365 Tagen veröffentlicht. Das Ergebnis? Das Sequel spielte deutlich mehr Geld ein als der direkte Vorgänger und dies, obwohl das Budget mit vier Millionen Dollar nicht viel höher lag. Kein Wunder also, dass auch ein zweites Sequel schnell gedreht werden musste, das nun aktuell in hiesigen Kinos zu sehen ist. Während Saw 3 in den USA etwas schwächer lief als damals der zweite Teil, wurden außerhalb Amerikas Rekorde rund um die Welt von Saw erzielt und Deutschland macht da keine Ausnahme. Während der Erstling damals am Startwochenende ca. 114'000 Kinobesucher anlocken konnte, gab es mit 280'000 bei Saw 2 eine enorme Steigerung. Diese Summe verschaffte dem Horrorfilm auch direkt den ersten Platz der Kinocharts. Dies gelang dem dritten Teil vergangenes Wochenende zwar nicht, da Die Wilden Kerle 4 mit ca. 600'000 Kinogängern die Spitze eroberten, aber mit 360'000 Besuchern zum Start konnte der zweite Ableger das beste Eröffnungswochenende eines Saw-Filmes bisher in Deutschland erreichen. Ob mit Saw 4 noch einmal eine Steigerung möglich ist? Warten wir es ab. In den USA gehen die neuen Spielchen bereits in diesem Oktober los.

Kategorie(n): News, Saw III
Montag, 05.02.2007


Dead Silence – Kinostart in den USA vorverlegt

Zwei Horrorfilme an einem Wochenende im Kino veröffentlichen? Das kann nicht funktionieren! Dies dachten sich auch die Leute von Universal Pictures, die den mit viel Hoffnung erwarteten Dead Silence in den USA um eine Woche vorverlegt haben. Dies wurde entschieden, nachdem The Hills Have Eyes 2 aus Promotion-Gründen nach hinten verschoben worden ist und somit am 23. März 2007 seinen Weg auf die amerikanischen Leinwände findet. Dieses Datum war allerdings bereits mit Dead Silence besetzt und da es Horrorfilme an den Kassen ohnehin schwer haben, wäre es ein fataler Fehler, gleich zwei aus dem selben Genre an einem Wochenende zu starten. Demnach ist der neue offizielle Starttermin für den jüngsten Film des Saw-Teams der 16. März 2007. Wann der 20 Millionen Dollar schwere Puppenfilm seinen Weg in hiesige Kinos finden wird, ist leider noch nicht bekannt.

Kategorie(n): News
Montag, 05.02.2007


Fantasy Filmfest Nights – Die ersten Filme im Blick

Zum fünften Mal werden in diesem Jahr die Fantasy Filmfest Nights als kleiner Bruder des großen Fantasy Filmfestes in mehreren Städten Deutschlands abgehalten. Der März naht, die ersten Filme stehen im Programm. Als wichtigste Titel sind bisher Turistas – dem eine Kinoauswertung wohl verwährt bleibt – und Nightmare Detective aufgenommen. Als weitere Titel sind Dog Bite Dog von Legend Films und der Anime Princess dabei. Erstmals bedient Rosebud Entertainment mit dem Veranstaltungsort Leipzig auch den ostdeutschen Raum näher. Weitere Informationen folgen demnächst auf der offiziellen Webseite zum kommenden Festival. In Turistas macht eine Gruppe von College-Studenten einen Ausflug entlang der brasilianischen Küste. Nach einem Unfall erkunden sie die nahe gelegene Umgebung, was sich schnell als verhängnisvoller Fehler herausstellt. Ab dem 16. März geht es dann erstmal in Stuttgart los.

Kategorie(n): News
Montag, 05.02.2007


Saw 3 – Kommt nur geschnitten auf DVD?

Wie ein Kinowelt Filmverleih Mitarbeiter gegenüber Cinefacts bestätigte, verwehrt die deutsche FSK dem neuesten Jigsaw-Ableger Saw 3 die Freigabe für eine Auswertung auf DVD. Diese Meldung erscheint nicht nur auf den ersten Blick merkwürdig, denn im Kino läuft die bemängelte Kinofassung mit einer "keine Jugendfreigabe" Plakette ungeschnitten. Eine weitere Revision ist in Planung, jedoch fast schon aussichtslos. Wie Kinowelt in dieser Hinsicht weiter verfährt, wird sich in der nächsten Zeit zeigen. Der irre Jigsaw ist der Polizei abermals entkommen. Während die Ermittler immernoch hinter ihm her sind, hat er Dr. Lynn Denlon (Bahar Soomekh) im Visier. Nach einer Schicht im Krankenhaus wird Lynn gekidnappt und in ein verlassenes Lagerhaus gebracht. Dort findet sie Jigsaw, bettlägerig und im Sterben liegend. Ihre Aufgabe ist es, den Verrückten so lange am Leben zu halten, bis Jeff (Angus Macfayden), eines seiner anderen Opfer, sein eigenes Spiel beendet hat. Beide spielen um ihr Leben – doch im Wettkampf mit der Zeit übersehen sie, das Jigsaw wesentlich größere Pläne mit ihnen hat. Vielen Dank an unseren Leser Pablo Iranzo.

Kategorie(n): News, Saw III
Montag, 05.02.2007


The Messengers – Glück am Super Bowl Wochenende?

Das Super Bowl Wochenende in den USA bescherte auch in diesem Jahr einem PG-13 Horrorfilm einen finanziellen Erfolg. Nachdem viele Streifen in den vergangenen Monaten im Horror-Genre an den Kassen scheiterten und seit dem Kinostart von Saw III (aktuell in deutschen Kinos zu sehen) in den USA, der bereits vier Monate her ist, kein Film mehr aus dem Genre ein Hit war, eroberten nun die Gebrüder Pang (Re-Cycle) die amerikanischen Kinocharts. Sony Pictures startete The Messengers in knapp 2.500 US-Kinos. Bei einem Einspielergebnis von rund 14,5 Millionen US Dollar erreichte der Film, mit Jungdarstellerin Kristen Stewart in der Hauptrolle, einen sehr guten Kopienschnitt von über 5.700 Dollar. Ein voller Erfolg, wenn man bedenkt, dass das Budget bei ca. 16 Millionen Dollar liegt. Trotz des Erfolges sprechen Reviews eine andere Sprache. Obwohl Boogeyman vor exakt zwei Jahren mit 19 Millionen Dollar und Unbekannter Anrufer im letzten Jahr mit 21,6 Millionen Dollar die Charts eroberten, waren Kritiker alles andere als begeistert. Aber dennoch waren die Filme erfolgreich und so sieht es am diesjährigen Super Bowl Wochenende für The Messengers nicht anders aus. Finanziell ein Erfolg, doch positive Kritiken sucht man (fast) vergebens. Wann wir die bösen Geister auch in hiesigen Kinos begrüssen dürfen, ist noch ungewiss. Doch nach diesem guten Startwochenende in den USA ist zu erwarten, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis ein neuer Kinostart bekannt ist.

Kategorie(n): Messengers, The, News
Montag, 05.02.2007


The Host – Offizielle Website gestartet

Heute gab Magnolia Pictures bekannt, dass seit dem gestrigen Abend die offizielle Website zum koreanischen Monster-Horrorfilm The Host gestartet sei, auf der es neben einem Trailer zum Film leider nicht wirklich viel Umfangreiches zu erfahren gibt. The Host, welcher am 15. März in den deutschen Kinos starten wird, handelt von einem Fleisch fressenden Seeungeheuer, das mit zunehmender Zeit immer mehr zu mutieren scheint und im Fluss von Seoul sein Unwesen treibt und die Bewohner der Stadt angreift. Ob The Host den überwiegend positiven Kritiken der vergangenen Wochen gerecht wird, davon könnt Ihr euch in naher Zukunft selbst ein Bild machen. Doch wer vorab schon einmal koreanische Seeungeheuer Luft schnuppern will, der findet hier eine umfassende Kritik zu Joon-ho Bongs Werk.

Kategorie(n): Host, The, News
Montag, 05.02.2007


Virus Undead – Exklusives Bildmaterial zum Film

Was wäre, wenn die Vogelgrippe in Deutschland massiv um sich greift und die gesamte Menschheit in deformierte Zombies verwandelt? Ein ähnlicher Knackpunkt wohnt dem deutschstämmigen Virus Undead von Regisseur Wolf Wolff inne. Beweisen muss sich der Film im Sommer erstmals beim Fantasy Filmfest. Vorher haben wir noch fünf exklusive Szenenbilder für Euch im Blick, die wie immer im Inneren dieser News zu finden sind. Musikalisch wird es auch: die Band Beloved Enemy hat den Titelsong samt Video beigesteuert. Die Wolfsburger von Oomph! waren ebenfalls nicht untätig und geben neben einem Gastauftritt auch einen Song zum Besten. Fünf Jugendliche werden in einem brandenburgischen Dorf mit den Auswirkungen einer neuen, weitaus aggressiveren Variante des Vogelgrippe-Virus konfrontiert. Innerhalb einer Nacht greift das Virus von Mensch zu Mensch über und verwandelt jeden Infizierten in blutgierige Monstren.

 
  
 
 

 

Kategorie(n): News, Virus Undead
Sonntag, 04.02.2007


The Eye – Cruise produziert, Nivola spielt

Mit ihrem zweiten Lebensjahr verliert die kleine Wong Kar Mun das Augenlicht. 18 Jahre später bekommt die junge Frau die einmalige Chance, das Licht der Welt erneut zu erblicken ­ mittels einer Hornhaut-Transplantation von einer verstorbenen Thailänderin. Die Operation verläuft ohne Probleme. Die Freude über das geschenkte Augenlicht währt allerdings nicht sehr lange. Denn Wong sieht plötzlich seltsame Dinge. Ihre Sinne scheinen ihr einen makaberen Streich zu spielen. Oder ist sie komplett wahnsinnig geworden? Soweit die Geschichte von The Eye und dem kommenden Remake. Sechs Jahre nach Erscheinen des Originals wird die englischsprachige Neuauflage von Tom Cruise und Don Granger produziert. Nachdem die Hauptrolle bereits mit Jessica Alba (Fantastic Four) besetzt wurde, folgen ihr nun die Kollegen Alessandro Nivola (Jurassic Park 3) und Parker Posey (Blade Trinity, Scream 3). Als Regisseure stießen David Moreau und Xavier Palud und als Finanzpartner außerdem Paramount Vantage zum Projekt. Ob uns das Remake unser Augenlicht nimmt oder es erhellen lässt – nächstes Jahr werden wir es wissen.

Kategorie(n): Eye, The (Remake), News
Sonntag, 04.02.2007


The Hills Have Eyes 2 – Neue Bilder und hungriger Mutant

Es dauert wahrlich nicht mehr lange, dann schlagen die entstellten Menschen von den Hügeln mit den blutigen Augen im Sequel The Hills Have Eyes 2 erneut zu. Verirrte sich im letzten Jahr noch eine amerikanische Familie in der Wüstenlandschaft, treffen nun Rekruten der Nationalgarde auf die in den Mienen lebenden Mutanten. Das Horrorabenteuer startet in deutschen Kinos voraussichtlich am 22. März. Auf der Webseite zum Film könnt Ihr zwei weitere Szenenbilder sowie eine Bild vom Dreh begutachten. Den Hintergrund der Webseite stellt der nette junger Man unter dieser News dar. Ob Martin Weisz (Rohtenburg) an den Erfolg des Remakes von Alexandre Aja anknüpfen kann? Wir sind gespannt!

 

Sonntag, 04.02.2007


30 Days of Night – Kurz, kaputt und tot

Im Oktober diesen Jahres läutet Regisseur David Slade (Hard Candy) einen Monat lang vollkommene Dunkelheit in seinem neuen Werk 30 Days of Night ein. 30 Tage ohne Sonnenlicht, im Winter. Vampire treiben ihr Unwesen in den düsteren Gassen. Ein Polizistenehepaar stellt sich gegen die Gefahr und nimmt den Kampf auf. Im Video-Blog der Produktionsfirma Ghost House Pictures steht ein neuer Clip zur Verfügung, den Link dazu gibt es unter dieser News. IDW-Publisher Chris Ryall besuchte das Set und gibt wirklich äußerst kurze Informationen. Achtet mal auf den Hintergrund, während Ryall redet. Irgendetwas liegt da doch im Schnee… Ab dem 25. Oktober diesen Jahres heißt es auch für deutsche Kinogänger: Licht aus, Slade an.

Kategorie(n): 30 Days of Night, News
Samstag, 03.02.2007


Cannibal Holocaust – Keine Verschonung vor Remake

1980 inszenierte der italienische Regisseur Ruggero Deodato nach einem Skript von Gianfranco Clerici einen hammerharten Film über die Dokumentation von Kannibalenstämmen. Nicht nur damals sorgte Cannibal Holocaust für Furore, auch heute noch löst es immer wieder Diskussionen unter Horrorfans aus. Was damals mit sehr wenig Budget nahezu perfekt realisiert wurde, soll knapp 27 Jahre später erneut funktionieren. Mit mehr Geld, mehr Erfahrung und sonstigem Schnickschnack wird es in naher Zukunft wohl oder übel ein Remake zu Cannibal Holocaust geben. Relevant Entertainment soll sich die Rechte bereits gesichert haben, Neuigkeiten über mögliche Darsteller werden folgen. Sie hat wieder zugeschlagen, die gefürchtete Remake-Welle…

Kategorie(n): News
Samstag, 03.02.2007



Knives Out: Ein Mord zum Dessert
Kinostart: 02.01.2020Harlan Thrombey (Christopher Plummer) ist tot! Und nicht nur das – der renommierte Krimiautor und Familienpatriarch wurde auf der Feier zu seinem 85. Geburtstag umgebra... mehr erfahren
The Grudge
Kinostart: 09.01.2020Reboot der The Grudge-Reihe mit noch unheimlicheren Geister-Begegnungen. Bei diesen handelt es sich diesmal übrigens nicht um Toshio und Kayako, die bekannten Plagegeist... mehr erfahren
Underwater: Es ist erwacht
Kinostart: 09.01.2020In die unerforschten Tiefen des Ozeans erwecken Kristen Stewart (Twilight, Lizzie, Personal Shopper), T.J. Miller (Cloverfield, Deadpool), Vincent Cassel (Irreversible, B... mehr erfahren
Little Joe - Glück ist ein Geschäft
Kinostart: 09.01.2020Die alleinerziehende Mutter und Wissenschaftlerin Alice hat sich voll und ganz ihrem Beruf verschrieben. Als Botanikerin hat sie eine purpurrote Blume erschaffen, die ein... mehr erfahren
Countdown
Kinostart: 30.01.2020Countdown beginnt damit, dass sich die junge Krankenschwester Quinn eine App herunterlädt, von der behauptet wird, sie könne den eigenen Tod vorausbestimmen. Zunächst ... mehr erfahren
I Am Mother
DVD-Start: 27.12.2019Der Sci/Fi-Thriller I Am Mother erzählt von einem Mädchen (Clara Rugaard), das in einem unterirdischen Bunker von einem Roboter (Rose Byrne) aufgezogen wird, der hier d... mehr erfahren
Amityville Horror: Wie alles begann
DVD-Start: 02.01.2020Am 13. November 1974 tötete Ronald DeFeo seine gesamte Familie, die während seiner Gräueltaten tief und fest schlief. Als er anschließend von der Polizei vernommen wu... mehr erfahren
Little Monsters
DVD-Start: 03.01.2020Der erfolglose Straßenmusiker Dave (Alexander England) meldet sich freiwillig, um den Kindergarten-Ausflug seines kleinen Neffen in einen beliebten Freizeitpark zu begle... mehr erfahren
ES: Kapitel 2
DVD-Start: 23.01.2020Das zweite Kapitel von ES greift die Geschehnisse aus Sicht der Erwachsenen auf. 30 Jahre lang glauben sie, das unvorstellbare Grauen besiegt zu haben. Doch dann kehrt "E... mehr erfahren
Quiet Comes the Dawn
DVD-Start: 30.01.2020Seit dem mysteriösen Tod ihres Bruders, leidet Sveta unter quälenden Albträumen. Auf der Suche nach Antworten, schließt sie sich im Institut für Somnologie einem Exp... mehr erfahren