Alle Beiträge aus der Kategorie News


Day of the Dead – Drehstart + deutscher Kinostart

Mit Day of the Dead buhlt ein weiteres Remake um die Gunst der Kinogänger. Die Dreharbeiten zum Remake des George A. Romero Klassikers von 1985 sind laut Produktionsfirma Family Room Entertainment nun im vollen Gange. Im Film geben sich Darsteller wie Mena Suvari (American Beauty) und Ving Rhames die Ehre, die unter dem Kommando von Lake Placid Regisseur Steve Miner stehen. Positives gibt es auch von der deutschen Kinofront zu vermelden, denn der Independent-Verleih 3L Film bringt den Film im nächsten Jahr in unsere Kinos. 3L schlug sich bereits 2005 mit Titel wie The Call (One Missed Call) oder Cry_Wolf mehr oder minder erfolgreich durch den hiesigen Horror-Dschungel. Wir bleiben natürlich am Ball und halten Euch über den möglichen Starttermin auf dem Laufenden!

In der Nähe der kalifornischen Küste kreist ein Hubschrauber, der nach eventueIlen Überlebenden Ausschau häIt. Nach trostloser Suche fliegt man zu der geheimen, unterirdischen Militärbasis zurück. Dort lebt eine kleine Anzahl von Menschen, die sich aus Wissenschaftlern und Militär zusammensetzt und Experimente an 'Zombies' durchführen. Man will versuchen die 'lebenden Toten' zu kontrollieren. Als die Versuche mit den 'Zombies' immer noch keine Früchte tragen und der Chef herausfindet, dass einer seiner toten Männer von Oberarzt 'Frankenstein' an einen Zombie verfüttert wurde, dreht er durch. Jetzt kämpfen die Wissenschaftlerin und ihre beiden verbliebenen Freunde gegen das Militär und die Zombies…

Freitag, 28.07.2006


Pulse – Zwei neue Bilder des Remakes

Am 19. Oktober diesen Jahres ist es soweit, ein neues Remake eines noch gar nicht so alten japanischen Horror-Streifens begrüßt unsere Kinos. Nein, die Rede ist nicht von "The Call", auch nicht von "The Grudge" (der kommt eine Woche später), sondern von Pulse, der Neuauflage von Kairo/Pulse aus dem Jahr 2001. Anlässlich dazu gibt es zwei neue Bilder, welche ihr im Inneren betrachten könnt. Eines zeigt die Hauptdarstellerin mit Handy und das andere einen, so scheint es, vergrößerten Ausschnitt des ersten Posters. Wir sind gespannt, wie stark der Pulse im Herbst die deutschen Lichtspielhäuser unsicher macht…

Der Film handelt von einem jungen Mann, der zufällig auf eine mysteriöse Website stößt, die eine ruckelige Videoaufnahme einer sich seltsam bewegenden schwarzen gestalt zeigt. Zusammen mit einer Studienkollegin aus dem PC-Labor untersucht er das Phänomen, und schon bald müssen beide die Erfahrung machen, dass die Geister nicht mehr nur virtuell, sondern längst real sind…

 

 

Freitag, 28.07.2006


One Missed Call – Remakewelle schlägt zu

Es hat den Anschein, als ob wirklich kein Film der Remakewelle davon kommt. Lief The Call letztes Jahr im November erst bei uns in den Kinos, wird nun bereits das Remake in – natürlich – den USA gedreht. Genau wie auch "The Ring" und "The Grudge" musste nun erneut ein Horrorfilm aus Asien herhalten, da der Traumfabrik nach und nach die Ideen auszugehen scheinen. In dem Film von Takashi Miike geht es um eine Gruppe Jugendlicher, die einen Anruf auf ihr Handy bekommen. Da der Anrufer keine Nummer mitsendet und nur auf Mailbox spricht, hören die Freunde die Nachricht ab. Doch was sie dort zu Ohren bekommen, ist der sichere Tod…

Kategorie(n): News, Tödlicher Anruf
Freitag, 28.07.2006


The Grudge 2 – Clip und Interviews online

Erst ging die Webseite online, jetzt hat Yahoo einen 10sekündigen Clip zu The Grudge 2 veröffentlicht. Nein, ihr habt euch nicht verlesen, der Clip dauert tatsächlich nur 10 Sekunden. Was es dort zu entdecken gibt, schaut ihr euch am besten gleich hier an. Zudem gibt es noch zwei Interviews von der andauernden Comic-Con. Frage und Antwort standen Arielle Kebbel und Amber Tamblyn, die jeweils eine Rolle in dem Horror-Sequel übernahmen. In knapp 3 Monaten, am 26. Oktober, könnt ihr euch davon überzeugen, ob auf dem Nachfolger von The Grudge der Fortsetzungs-Fluch liegt oder ob alles ganz anders kommt…

Donnerstag, 27.07.2006


Dead End – Quentin Taratino bringt Holländer in die Neuzeit?

Unsere lieben Nachbarn drehen in Sachen Horrorfilm so richtig auf. Kommende holländische Filme wie Slachtnacht oder Dood Eind (Dead End) sorgen für viel Aufruhr. Letzterer soll laut Dark Horizons nun womöglich neu verfilmt werden, von keinem Geringeren als Quentin Tarantino. Nach einem zwanzigminütigen Promo-Ausschnitt zeigte der Kultregisseur offenkundiges Interesse an dem low budget Film. Auf seiner to-do-List, die es vorerst abzuarbeiten gilt, steht natürlich Grind House an erster Stelle, der sich momentan unter Hochdruck auf den kommenden Kinostart in den USA vorbereitet. Im Film geht es um ein paar Freunde, die Zuflucht in einem alten Haus in Schottland suchen. Bald stellen sie fest, dass in den alten Gemäuern nichts mit rechten Dingen zu geht, denn auf dem Haus liegt ein schrecklicher Fluch, der einen, einmal eingetreten, nicht mehr fliehen lässt. Dood Eind startet im Herbst über Sony in den holländischen Kinos.

Kategorie(n): News
Donnerstag, 27.07.2006


Silent Hill – Deutsche DVD erscheint im Steelbook

Christoph Gans' umstrittene Videospieleverfilmung Silent Hill trifft noch in diesem Jahr auf die Regale der DVD-Händler. Die DVD wird im momentan so populären Steelbook (Bild in dieser News) veröffentlicht und erscheint am 8. November, zusammen mit einer Version für das auslaufende UMD Format. Infos zur Technik und den enthaltenen Extras liegen uns bisher nicht vor. In unserem Test räumte der Grusel-Thriller gute 74% ab. Filmheldin Rose (Radha Mitchell), wird durch das Verschwinden ihrer kleinen Tochter in das verschlafene Städtchen Silent Hill geführt wird. Die wenigen Menschen, auf die sie in der nebelgeschwängerten Stadt trifft, sind nicht sehr vertrauensvoll. Etwas bedohliches, nichtmenschliches schleicht durch die gottverlassene Stadt. Der Film startete am 11. Mai über Concorde Filmverleih in den deutschen Kinos.

Vielen Dank an unseren User "Doctor_Phibes"

 

Kategorie(n): News, Silent Hill
Mittwoch, 26.07.2006


The Box – Ein Bunny tauscht mit Roth

Richard Kelly, seines Zeichens Schöpfer des Kultfilms Donnie Darko (der am 6. August bei Vox im Free-TV läuft), wird die Regie der Verfilmung des Richard Matheson Scripts The Box übernehmen. Eli Roth war für diesen Posten vorgesehen, der sich nach dem großen Erfolg seines Hostel nun nicht mehr in der Lage sieht, genügend Zeit für das umfangreiche Projekt aufzubringen. Roth arbeitet unter Hochdruck am Nachfolger, der bereits Anfang 2007 in den US-Kinos starten wird. Richard Kellys letzte Regiearbeit weckte gemischte Gefühle, als Southland Tales bei den Festspielen in Cannes lief. Hervorgerufen durch viele schlechten Kritiken, musste der Film zurück in den Schneideraum. Der für November angesetzte Kinostart in Deutschland fiel damit ebenfalls flach. The Box wird von einer kleinen Holzkiste handeln, die eines Tages vor der Türschwelle eines streitenden Ehepaares auftaucht. Kurz nachdem sie die Box geöffnet haben, schwimmen die Eheleute plötzlich im Geld. Was sie nicht wissen: sobald die Kiste geöffnet wird, stirbt eine ihnen unbekannte Person. Also genau der richtige Stoff für einen neuen Kelly-Film. Wir freuen uns drauf!

Kategorie(n): News
Mittwoch, 26.07.2006


The Grudge 3 – Weiterer Film bereits in Arbeit

The Grudge 2 trifft erst im Oktober auf die deutschen Kinos, da denkt Sony Pictures bereits über ein weiteres Sequel/Prequel nach. Wie Moviehole berichtet, gab Regisseur Takashi Shimizu offiziell bekannt, Sony sei bereits mit den Planungen für einen weiteren Film beschäftigt. Ob Takashi auch hier für die Regie verantwortlich sein wird? Der Schöpfer der bekannten "Grudge"-Reihe möchte auch hier die Fäden ziehen, jedoch eher im Hintergrund. Als möglichen Posten nannte er den Produzenten. Sollte The Grudge 2 mit Erfolg in die weltweiten Kinos einziehen, dürften wir uns 2007 wohl auf einen erneuten Besuch der Geisterbande freuen. Die Constantin Film bringt das Sequel zum amerikanischen Remake am 26. Oktober in die Kinos. So geht es nach dem vermeindlichen Tod von Karen weiter: In Tokyo wird die junge Aubrey (Amber Tamblyn) demselben Fluch ausgesetzt, der auch schon ihre Schwester Karen (Sarah Michelle Gellar) heimsuchte. Die übernatürliche Kraft erfüllt eine Person mit Zorn, bevor sie sich ihr nächstes Opfer sucht.

Mittwoch, 26.07.2006


Saw 3 – Offizielles Poster erschienen

Erst präsentierten wir euch das Teaser-Poster zu Saw 3, auf dem einer Person die Zähne gezogen werden, jetzt zeigen wir euch das offizielle Plakat, auf dem nicht mehr die Person, sondern nur noch die Zähne zu sehen sind. Das Poster gibt's wie immer im Inneren. Was genau sich Jigsaw im zweiten Aufguss der erfolgreichen Horror-Reihe einfallen lässt, erfahren wir ab 1. Februar 2007. Bei Erfolg, der mit Sicherheit kommen wird, sollen auch noch Teil 4 und 5 produziert werden. Hoffen wir, dass dies nicht zu viel des Bösen ist… Bei Klick auf das unten abgebildete Poster gelangt ihr zur gesamten Galerie von "Saw 3".

 

Kategorie(n): News, Saw III
Mittwoch, 26.07.2006


Turistas – Erster Trailer online

Auf der offiziellen Website von FOX kann man nun einen neuen Trailer betrachten, und zwar den des kommenden Horror-Streifens Turistas. Der Trailer befindet sich im Fenster "New Stuff" ganz rechts in der Auswahlleiste. Das Bildmaterial wirkt sehr interessant und macht Lust auf den Film, der im Winter diesen Jahres in den amerikanischen Kinos anlaufen soll. Einen offiziellen Starttermin gibt es aber bislang nicht. Ob und wann wir in den Genuss kommen, ist also noch nicht abzusehen. Wir bleiben dran!

Ein paar College-Studenten machen einen Ausflug entlang der brasilanischen Küste. Nach einem Unfall erkunden sie ihre Umgebung. Doch das stellt sich als folgenschwerer Fehler heraus, als zwei von ihnen entführt werden…

Kategorie(n): News, Turistas
Dienstag, 25.07.2006


The Glass House 2 – Sequel demnächst als straight to DVD

Wieder einer dieser Filme, die still und heimlich fortgesetzt werden. Wie unsere Kollegen von Arrow in the Head herausgefunden haben, veröffentlicht Sony Pictures noch in diesem Jahr ein Sequel zum Thriller The Glass House, das seinen Weg direkt auf DVD finden wird. Im Original kämpfte Leelee Sobieski mit ihrem Filmbruder um ihr Leben, im Nachfolger tritt Angie Harmon an ihre Stelle. In The Glass House: The Good Mother verlieren Abby und Ethan Snow ihre Eltern bei einem schrecklichen Unfall. Sie werden von den Goodes adoptiert, die nach perfekten Eltern aussehen. Als die Kinder in die abgelegne Villa ziehen, müssen sie bald feststellen, dass die Goodes doch nicht so perfekt sind, wie sie anfangs schienen. Im Grunde handelt es sich hier also um das gleiche Grundgerüst wie im Erstling. Wann Sony den Film auch in Deutschland veröffentlicht, ist bisher noch unklar. Die mit einem R-Rating versehene US-DVD ist recht mager ausgestattet und ist ab dem 3. Oktober im Handel erhältlich.

Kategorie(n): News
Dienstag, 25.07.2006


Brick – Neue Bilder veröffentlicht

In unserer nagelneuen Galerie zum Noir-Thriller Brick findet Ihr bereits jetzt 30 Bilder zum Film, die man sich durch einen Klick als größere Version ansehen kann. Senator Film bringt den Film, der momentan beim deutschen Fantasy Filmfest zu bewundern ist, ab dem 21. September deutschlandweit in die Kinos. In unserer Review sahnte das kleine Meisterwerk eine Traumwertung von 94 Prozent ab. Brendan Frye hat auf seiner High-School keine Freude – er ist ein Außenseiter. Als das Mädchen, in das er verliebt ist, plötzlich spurlos verschwindet, schließt er sich einer üblen Gang der Schule an, um so herauszufinden, was passiert ist. Emilie de Ravin hat sich von ihrem The Hills Have Eyes Trauma gut erholt und spielt in Brick die liebliche Emily – die Verschwundene. Von Rian Johnson, der bei Brick auf dem Regiestuhl Platz nahm, werden wir in naher Zukunft sicher noch einiges hören. Durch einen Klick auf das untere Bild gelangt Ihr zur gesamten Galerie.

 

Kategorie(n): News
Dienstag, 25.07.2006


Scary Movie 4 – Die unzersägte Fassung auf DVD

Buena Vista prahlt auf der kommenden Scary Movie 4 DVD-Cover mit einer "Unzersägten Fassung", die eine um rund 8 Minuten verlängerte Version des Blödel-Klamauks enthalten soll. Der Leih- bzw. Kaufstart soll am 7. September erfolgen, zusammen mit weiteren Features die sich auf der DVD befinden werden. Kult-Komödiant Leslie Nielsen mimt wie immer gnadenlos komisch den amerikanischen Präsidenten. Parallelen zum Original sind sogar sehr beabsichtigt! Auch wieder mit dabei: Anna Faris als naive Cindy Campbell und Regina Hall als ihre selbstsüchtige und sexbesessene Freundin Brenda. Es bleibt mit Sicherheit kein Auge trocken, wenn Cindy als Altenpflegerin in einem Geisterhaus landet und dann mit Brenda und ihrem gut aussehenden, aber völlig ahnungslosen Nachbarn Tom Ryan gegen die Invasion von ultrafiesen Aliens kämpfen muss.

 

Bildformat: 1,85:1 16×9
Sprachversionen / Tonformat: Deutsch 5.1, Englisch 5.1, Französisch 5.1, Spanisch 5.1
Untertitel: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Spanisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Holländisch

Bonusmaterial:
Versägte Extras:
– Audiokommentar von Regisseur David Zucker, Produzent Robert Weiss und Drehbuchautor Craig Mazin
– 15 zusätzliche Szenen mit Audiokommentar von Regisseur David Zucker und dem Produktionsteam
– Die schaurige Wahrheit: Eine Diskussionsrunde mit den Filmemachern
– Pannen vom Dreh
– Der Mann hinter den Lachern (Regisseur David Zucker)
– Der Zucker-Stil: Humor am Rande des Wahnsinns
– Der Albtraum eines Interviewers
– Die visuellen Effekte in Scary Movie 4
– Youngbloodz über ihr Debüt als Schauspieler
– Rapper als Schauspieler
– Die Besetzung plaudert
– Craig Bierko improvisiert

Kategorie(n): News, Scary Movie 4
Montag, 24.07.2006


The Grudge 2 + The Messengers – Webisodes online

Nachdem der Starttermin in Deutschland auf den 26. Oktober verschoben wurde, gibt es jetzt die erste Webisode zu The Grudge 2. Dort erfahrt ihr interessante Dinge über die Entwicklung und Vorproduktion zum Sequel des Gruselhits aus dem Jahr 2005. Sarah Michelle Gellar wird im zweiten Teil nur eine kleine Rolle übernehmen. In den USA wird der Streifen übrigens schon am für Horrorfilme sehr beliebten Freitag, den 13. (Oktober) über die Leinwände flimmern.

Fast zeitgleich mit der The Grudge 2-Website ging auch die offizielle Page zu The Messengers online. Auch dort ist der Inhalt noch sehr überschaubar, denn im Moment steht nur eine Webisode mit den Namen "Pang-Vision" zur Anschau bereit. Weitere werden hoffentlich in den nächsten Tagen folgen. Horror-Altmeister Sam Raimi produziert den Streifen, bei dem die Pang-Brüder ("Re-Cycle") Regie führen. Hier gelangt ihr direkt zur Website. In dem Film zieht die Familie Solomon auf eine hintergekommene Sonnenblumen-Farm. Auf dieser Farm gehen merkwürdige Dinge vor und die Familie wird von Mord, Misstrauen und Chaos auseinander gerissen.

Montag, 24.07.2006


Blood Trails – Rohrkrepierer, Ice Harvest und Babas Cars rocken

Wieder neues vom Fantasy Film Fest 2006! Während Blood Trails hoffnungslos untergeht, haben sich zwei weitere Filme als Geheimtipps erwiesen. Und beide sind gar nicht so verschieden: Gangsterkomödien in kalter Umgebung, die eine aus Amerika, die andere aus Schweden. The Ice Harvest und Babas Cars nennen sich die beiden Goldstücke, die sich kein Fan von ultrabösem Humor und Wortwitz entgehen lassen sollte. Der Snakes On A Plane Teaser kommt dabei noch immer gut an, lediglich die TV Movie Werbung vor jedem Film fängt langsam an zu nerven. Da freut man sich doch glatt immer und immer wieder Bela Lugosis legendären Blick zu sehen. Schön und weiter so!

Kategorie(n): Blood Trails, News
Sonntag, 23.07.2006


The Descent 2 – Das Grauen geht weiter

Uns packte das Grauen bereits im November letzten Jahres, die US-Kinobesucher kommen erst jetzt in den Genuss des Höhlen-Horrors The Descent von Neil Marshall. Kaum angelaufen, berichtet Dread Central schon von einer Fortsetzung zum Schocker aus England. Der Cast und die Story sind noch nicht bekannt, und auch Marshall wusste beim Interview-Termin noch nicht, an welches der beiden verschiedenen Enden das Sequel anknüpfen wird. Wir halten euch über Neuigkeiten zum Nachfolger von The Descent, der in unserer Review übrigens satte 95 % einheimste, auf dem Laufenden!

Den kreativen Abteilungen scheinen die Ideen auszugehen. Unser geliebtes Genre, das in den letzten beiden Jahren einen erfreulich starken Aufwind erhielt, wird durch dieses Konzept mit Sicherheit erneut in der Versenkung verschwinden, wenn sich Publisher immer wieder auf bewährten Geschichten ausruhen. Ähnlich sieht es hier beim ebenfalls von Lionsgate produzierten Saw Franchise aus, das im Oktober bereits in die dritte Runde geht und einfach nur noch langweilt. Der US-Publisher äußerte sich bereits positiv über einen möglichen Nachfolger, der kommen könnte, falls es Saw 3 an den Kinokassen ordentlich klingen lässt. Mittlerweile einfach nur noch ärgerlich, weil Innovation und Pioniergeist fehlt!

Sonntag, 23.07.2006


Blood and Chocolate – Warten auf den Kinostart

Die Ginger Snaps Trilogie legte den Grundstein für weitere erfolgreiche Werwolf-Horrorfilme. Katja von Garniers Blood and Chocolate schickt sich an, die deutschen Kinos unsicher zu machen. Umso schlimmer, dass die Kinowelt den bishigen Kinostart am 7. Dezember auf unbestimmte Zeit verschoben hat und der Film mit Agnes Bruckner (The Woods) in der Hauptrolle nun wieder auf dem Abstellgleis warten muss. Die Geschichte basiert auf einem im September 1997 erschienenen Roman der Engländerin Annette Curtis Klause; die Verfilmungsrechte hatte sich Metro-Goldwyn-Mayer zusammen mit Lakeshore Entertainment gesichert. Drei Regisseure – u.a. Rupert Wainwright (The Fog) – hatte das Projekt bereits hinter sich, bis die deutsche Regisseurin Katja von Garnier endlich zugriff. Das Budget von etwa 25 Mio. Dollar wurde vor allem für die aufwändige Auststattung genutzt. Der in Osteuropa gedreht Streifen handelt von einer jugendlichen Werewölfin, die ihr ganzes Leben versucht, die Tatsache zu verbergen, dass sie halb Wölfin ist. Sie muss sich zwischen ihrer Liebe für einen Menschen und ihrer Familie entscheiden, als ihre Beziehung mit einem Amerikaner ihr Geheimnis zu lüften scheint.

Kategorie(n): News
Sonntag, 23.07.2006


Ghost Whisperer – Serie demnächst bei Kabel 1

Jennifer Love Hewitt wechselt nach vielen Familien-Filmen erneut ins Mystery-Metie. Der Pro Sieben Schwesternsender Kabel 1 zeigt die Serie Ghost Whisperer, in der Hewitt die Hauptrolle übernimmt, ab dem 2. August in der Primetime im deutschen Fernsehen. Melinda Gordon, eine jung verheiratete Antiquitätenhändlerin, besitzt die besondere Gabe, mit den Seelen Verstorbener zu sprechen – eine Gnade, aber auch eine schwere Verantwortung. Als der Soldat Paul Adams sie aufsucht, der 1972 im Vietnamkrieg gefallen ist, begibt sie sich zu seinem Sohn Michael, der zum Zeitpunkt von Pauls Tod noch gar nicht auf der Welt war. Erst als Michael Melindas Aussagen über seinen Vater vom Pentagon bestätigt bekommt, glaubt er ihr. Los geht's am 2. August 2006 mit einer Doppelfolge um 20.15 Uhr und um 21.15 Uhr. Anschließend wird Ghost Whisperer immer am Mittwoch um 21.15 Uhr ausgestrahlt. 

Kategorie(n): News
Sonntag, 23.07.2006


Brick – Review: King des FFF + Cargo Review

Reviews, die Zweite: seit heute stehen unsere neuen beiden Kritiken zu den am Fantasy Film Fest gezeigten Streifen Cargo und Brick online. Das Fest ist in vollem Gange: freut euch morgen auf Kritiken zu Blood Trails, The Ice Harvest und Renaissance! Inzwischen kennt jeder FFF Besucher den, vor jeder Vorstellung gezeigten, Snakes On A Plane Teaser zwar schon in- und auswendig, trotzdem ruft er immer wieder aufs Neue viele Lacher hervor. Nur leider ist, bis auf den Teaser, nichts von dem Film zu sehen. Schade eigentlich, da müssen wir uns wohl noch bis September gedulden.

Soweit aus München, stay tuned!

Kategorie(n): News
Samstag, 22.07.2006


The Grudge 2 – Das deutsche Teaserplakat

Toshio schaut böse drein, denn bereits Ende Oktober, um genauer zu sein am 26., startet Der Fluch – The Grudge 2 in den deutschen Kinos. Constantin Film präsentiert das bekannte Teaserplakat mit der markanten "2" im Auge des verfluchten Kindes. Das Poster findet Ihr wie immer im Inneren dieser News. So geht es nach dem vermeindlichen Tod von Gellar weiter: In Tokyo wird die junge Aubrey (Amber Tamblyn) demselben Fluch ausgesetzt, der auch schon ihre Schwester Karen (Sarah Michelle Gellar) heimsuchte. Die übernatürliche Kraft erfüllt eine Person mit Zorn, bevor sie sich ihr nächstes Opfer sucht. Für die Regie war abermals Takashi Shimizu zuständig, der zumindest in Japan Vorreiter eines ganzen Genres wurde und mit seiner Grudge-Reihe auch weltweite Erfolge feierte und mit dem aktuellsten Ableger auch sicher wieder feiern wird. Die Hauptrolle bekleidet Amber Tamblyn, die in die großen Fussstapfen ihrer Kollegin Sarah Michelle Gellar tritt, die hier zumindest ein kleines Comeback als Karen feiert.

 

Freitag, 21.07.2006


The Covenant – Trailer online

Gestern noch angekündigt, heute schon online. Eigentlich wäre die Trailerpremiere erst am 23. Juli 2006 an der Comic-Con 2006 gewesen, doch GVTV hat nun endlich den Trailer zum vielversprechenden Film The Covenant veröffentlicht, den man nicht verpassen sollte. Er macht schon einmal einen guten Eindruck und lässt auf nette Unterhaltung hoffen. Am 7. Dezember 2006 startet der neue Film von Renny Harlin (Mindhunters, Deep Blue Sea, Die Hard 2, Exorcist: The Beginning, A Nightmare On Elm Street 4: The Dream Master ) in unseren Kinos, während er in den USA bereits am 8. September 2006 anlaufen wird. Der Film handelt von vier Jungs, deren Familien seit vielen Generationen in Besitz von magischen Kräften sind, die vom Vater an den Sohn weitergegeben werden. Als die Vier diese Kräfte bekommen, beginnen sie damit herumzuspielen und werden später mit den bösen Folgen ihrer Anfängerversuche konfrontiert.

Freitag, 21.07.2006


Saw 3 – Neues Teaser-Poster & deutscher Kinostart

Die Kollegen von Bloody-Disgusting haben ein neues Teaser-Poster zu Saw 3, welches wirklich sehr nett aussieht und aktuell an der Comic-Con 2006 hängt. Ähnlich wie beim ersten Poster, wird die "Drei" mit Menschenzähnen dargestellt. Ausserdem wurde nun erwähnt, dass ein vierter Teil der Reihe nicht ausgeschlossen sei, sofern Saw 3 an den Kinokassen erfolgreich sein wird. Allerdings muss sich Lions Gate Films keine grossen Sorgen darüber machen, ob auch Saw 3 wieder sein Geld einnehmen wird. Der neue Teil der Reihe hatte ein Budget von knapp 10 Mio. Dollar. Wenn man beachtet, wie viel die beiden Vorgänger weltweit wieder einspielen konnten (Saw 1 = 102 Mio.$, Saw 2 = 144 Mio.$) und wie viel Gefallen sie beim Publikum hinterliessen, dann wird auch Saw 3 mit Sicherheit wieder sein Geld in die Kassen spülen. Nun weiss man auch endlich, wann Jigsaw seine bösen Spielchen wieder in unseren Leinwänden präsentieren wird. Kinowelt veröffentlicht den Film am 1. Februar 2007 in den deutschen Kinos. Der Kinostart kommt nicht wirklich überraschend, da bereits Saw 1 & 2 jeweils an einem Februar angelaufen sind. Somit müssen wir also wieder vier Monate länger warten, als die Amerikaner, welche schon am 27. Oktober 2006 in den Genuss kommen werden.

Kategorie(n): News, Saw III
Freitag, 21.07.2006


The Covenant – Infos zum Trailer & offizielle Website

Nachdem vor ein paar Tagen endlich das Kinoposter zu The Covenant, dem neuen Film von Renny Harlin, erschien, geht nun auch die offizielle Website online. Allerdings bietet diese noch keine Informationen. Man kann sich vorerst nur für kommende Updates registrieren. Dafür weiss man nun, wann der Trailer seine Premiere feiern wird. Am 23. Juli 2006 wird man an der Comic-Con 2006 die ersten bewegten Bilder zu The Covenant bewundern können. Man kann davon ausgehen, dass der Trailer kurz darauf, oder vielleicht auch schon vorher, irgendwo im Internet auftauchen wird. Bald können wir uns also endlich einen ersten Eindruck einholen. Renny Harlin führte u.a. auch bei Deep Blue Sea, Die Hard 2, Exorcist: The Beginning & Mindhunters Regie. Der Film handelt von vier Jungs, deren Familien seit vielen Generationen in Besitz von magischen Kräften sind, die vom Vater an den Sohn weitergegeben werden. Als die Vier diese Kräfte bekommen, beginnen sie damit herumzuspielen und werden später mit den bösen Folgen ihrer Anfängerversuche konfrontiert.

Donnerstag, 20.07.2006


FFF 2006 – Startschuss für News-Reviews-Stories Blog

So, zwei Tage Verspätung, aber immerhin haben wir es endlich geschafft. Heute geht es los mit den News, Reviews und Stories zum diesjährigen Fantasy Film Fest. Unser erstes Review Opfer nennt sich See No Evil. Um zur Kritik zu gelangen, klickt bitte hier. Zusätzlich findet ihr in der News noch eine nette Münchener Alltagsgeschichte. In den nächsten Tagen findet ihr hier bei BlairWitch.de zahlreiche Kritiken, Neuigkeiten rund ums Festival und natürlich witzige Stories um das ganze Drumherum. Behaltet also unsere News im Auge!

Das diesjährige Fantasy Film Fest bleibt noch bis 26. Juli in München. Nächster Stop der Tour ist Stuttgart.

Noch eine kleine Geschichte am Rande:
Nach See No Evil laufe ich nichtsahnend durch die Münchener Fußgängerzone. Die Kaufingerstraße war, trotz mäßiger 35 Grad Hitze, zum Bersten voll. Ich wollte einfach nur so schnell wie möglich nach Hause und hatte überhaupt keine Lust mich mit irgendwelchen Fußgängerzonen-Philosophen unterhalten. Als mich ein junger Mann mit Buch in der Hand und Rollkoffer anspricht bleibe ich stehen und nehme meine iPod Kopfhörer ab:

Mann: Sprichst du deutsch?
Ich: Nö.
Mann: Ah, sehr gut. Warst du denn schon mal in Indien?
Ich: Nö.
Mann: Hast du nicht mal Lust da hinzureisen? (währenddessen wedelt er mir mit einem Reisebuch vor der Nase rum)
Ich: Nö.
Mann: Aber wieso denn nicht?
Ich: Da sind mir zu viele Menschen (man beachte: die Fußgängerzone war so richtig, richtig voll…)
Mann: Aber da findest du deine spirituelle Erfüllung und erlangst ganz neue Geistesebenen!
Ich: Oh, danke, ich bin mit der europäischen Geistesebene doch ganz zufrieden…

Als ich mich umdrehe und meinen iPod wieder anschmeißen will höre ich eine Stimme mir hinterherbrüllen: DER MATERIALISMUS BRINGT DICH UM!!!
Dann fing die Musik an:"Es ist 1996 meine Freundin ist weg und bräunt sich in der Südsee…."

Also, was lernen wir daraus? Finger weg vom Materialismus und tagsüber definitiv baden gehen ;)

Kategorie(n): News, See No Evil
Donnerstag, 20.07.2006


Brotherhood of Blood – 2 neue Bilder online

Vor einigen Tagen berichteten für über das erste Poster zum Vampir-Streifen Brotherhood of Blood, geschrieben und gedreht von Michael Roesch und Peter Scheerer. Jetzt haben die Kollegen von Bloody Disgusting zwei weitere Bilder aufgetan, die ihr wie immer im Innern betrachten könnt. Darauf zu sehen sind Victoria Pratt (House of the Dead 2) und Sid Haig (The Devil's Rejects). Einen Starttermin für den Vampir-Horror der beiden Alone in the Dark-Autoren gibt es bislang nicht, aber selbstverständlich halten wir Augen und Ohren für euch offen!

Der Film wird ein klaustrophobischer Mystery-Thriller über ein Team von Vampir-Jägern, die ein Nest von Untoten infiltrieren, um einen der Ihren zu retten. Klickt auf eines der Bilder, um zur Galerie zu gelangen.

 

Kategorie(n): News
Donnerstag, 20.07.2006


Neues Feature – Trailerdatenbank bei BlairWitch.de

Wir waren erneut fleissig am Werkeln: Als Ergebnis präsentieren wir unsere brandneue Trailerdatenbank, die ab sofort hier zu finden ist und bereits jetzt knapp 150 Filmtrailer enhält – täglich werden es mehr. Wem der neue Eintrag in der oberen Navigation noch nicht aufgefallen ist, sollte die "Neu laden"-Funktion seines Browsers nutzen. Wir wünschen viel Spaß beim Nutzen der neuen Funktion und freuen uns auf Euer Feedback!

Kategorie(n): News
Mittwoch, 19.07.2006


The Reaping – Zweites Poster toppt erstes um Längen

Nach dem doch sehr schiefen und seltsam aussehenden ersten Poster kam nun ganz frisch das zweite zu The Reaping rein, welches doch um Einiges interessanter und gestylter daherkommt. Ihr könnt es unter dieser News genau unter die Lupe nehmen. Zu erkennen sind neben Hauptdarstellerin Hilary Swank auch tausende Flattermänner, die man auch im offiziellen Trailer sieht. Wollen wir hoffen, dass demnächst auch die Website zum Film vervollständigt wird. Wir halten euch auf dem Laufenden!

 

Mittwoch, 19.07.2006


The Butterfly Effect 2 – Trailer online

Noch vor zwei Tagen haben wir darüber berichtet, dass es The Butterfly Effect 2 nicht in die Kinos schaffen wird, sondern direkt auf DVD erscheint, obwohl der Film ziemlich erfolgreich war (13 Mio. Dollar Budget, 96 Mio. Dollar eingespielt) und beim Publikum viel gefallen fand. In unserer nagelneuen Trailerdatenbank könnt ihr euch nun den Trailer zum Sequel ansehen und auch direkt im QuickTime-Format downloaden. Ein kleiner Blick lohnt sich allemal. Viel Vergnügen! Weder Ashton Kutcher, noch Amy Smart werden im Nachfolger dabei sein. Dieses Mal übernahmen Eric Liveley & Erica Durance die Hauptrollen. Der Film handelt von einem jungen Mann, der mit seiner Freundin einen Unfall baut. Sie kommt ums Leben, er überlebt mit schweren Verletzungen. Um seine Freundin wieder "zurückzuholen", reist er von Zeit zu Zeit. Doch zu seinem Pech scheint jedes Glück, auch einen Nachteil mitzubringen. Vom Aufbau her hat sich im Gegensatz zum Vorgänger also nicht sehr viel getan. In den USA soll die DVD am 10. Oktober 2006 erscheinen. Wann auch wir in den Genuss von The Butterfly Effect 2 kommen werden, ist noch ungewiss.

Kategorie(n): News
Mittwoch, 19.07.2006


Pulse – Das Virus kommt erst Mitte Oktober

Auch in Deutschland rückt Pulse etwas nach hinten. Der Oktober präsentiert gleich zwei Remakes asiatischer Horrorfilme, die durch The Grudge 2 und Pulse vertreten werden. Ob die Kinowelt mit dem neuen Start am 19. Oktober (ehemals 5. Oktober) besser fahren wird, ist ungewiss. Sorgen müsste sich demnach eher Constantin Film machen, ob ein Kinostart (26. Oktober) im Fahrwasser von Pulse das Richtige für ihr Remake-Sequel wäre. Den Trailer zum Film findet Ihr in unserer nagelneuen Trailerdatenbank. Viel Spaß! In Pulse geht es um einen jungen Mann, der zufällig auf eine mysteriöse Website stößt, die eine ruckelige Videoaufnahme einer sich seltsam bewegenden schwarzen Gestalt zeigt. Zusammen mit einer Studienkollegin aus dem PC-Labor untersucht er das Phänomen, und schon bald müssen beide die Erfahrung machen, dass die Geister nicht mehr nur virtuell, sondern längst real sind…

Mittwoch, 19.07.2006


The Reaping – Trailer & offizielle Website online

Nachdem vor kurzer Zeit einige neue Bilder und ein Poster zu The Reaping erschienen sind, kommen wir nun auch endlich in den Genuss eines Trailers. Ihr könnt ihn euch bei scifi.com im WindowsMediaPlayer- oder QuickTime-Format ansehen und auch direkt downloaden, wenn ihr möchtet. Der Trailer hinterlässt schon einmal einen interessanten und guten Eindruck. Ausserdem wurde nun auch die offizielle Website zum Film online gestellt. Diese bietet allerdings noch nicht sehr viel Material. Neben ein paar Downloads und dem Trailer lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht sehr viel finden. Stephen Hopkins übernahm bei The Reaping die Regie. Er hat bereits Filme wie Nightmare On Elm Street 5 & Predator 2 abgedreht. Carey Hayes schrieb das Drehbuch, der bereits für das House Of Wax Remake eines ablieferte. Hilary Swank übernahm die Hauptrolle im Film, welche letztes Jahr für ihr Können im Drama Million Dollar Baby mit einem Oscar belohnt wurde. In weiteren Rollen sehen wir u.a. auch Jillian Batherson, Brandon J. Blanchard, Manolo Cardona & Robin Blanchard. Während die Amerikaner schon im November in den Genuss kommen werden, müssen wir uns noch bis zum 21. Dezember 2006 gedulden, denn erst dann startet The Reaping in unseren Kinos. Der Film handelt von einer Frau,die in ein kleines, texanisches Provinznest reist, um dort Vorkommnisse zu untersuchen, welche stark nach den zehn biblischen Plagen aussehen.

Mittwoch, 19.07.2006


Severance – Trailer zur Horrorkomödie online

Christopher Smith, der auch bei Creep Regie führte,  lässt in Severance die Waffenhändler tanzen. Die "lustigen" Menschen werden nach Osteuropa geschickt, wo eine Bande verrückter Ex-Soldaten bereits auf sie wartet. Das Blutbad kann beginnen… Die britische Horrorkomödie erscheint in Deutschland am 30. November 2006 in den Kinos. Einen ersten Trailer könnt ihr euch nun auf der offiziellen Website von Pathe Films ansehen. Er ist durchaus anschaulich, also gleich mal rüberlinken. Um zum Trailer zu gelangen, müsst ihr auf der Website zunächst einmal auf "Coming Soon", dann wählt ihr "Severance" und dann "Trailer". Danny Dyler, Laura Harris, Tim McInnerny, Toby Stephens &  Claudie Blakley übernahmen eine Rolle im Film. Für das Drehbuch war der Regisseur Christopher Smith selbst, zusammen mit James Moran, verantwortlich.

Mittwoch, 19.07.2006


White Noise 2: The Light – Die ersten Bilder sind online

Demnächst heißt es erneut: Das Radio aufdrehen und konzentriert lauschen, denn es könnte passieren, dass sich eine Seele aus der Zwischenwelt meldet. White Noise 2: The Light will genau dieses Phänomen näher beleuchten, näher, als es noch im Vorgänger der Fall war. White Noise traf im Jahr 2005 auf die deutschen Kinos und verbuchte nicht nur in den USA einen Achtungserfolg. Im Erstling noch mit Ex-Batman Michael Keaton besetzt, schwingt sich Slither Darsteller und Weltraumpilot Nathan Fillion nun auf das Steckenpferd von Universal Pictures. Weiter unten gibt es die ersten beiden Bilder zum Sequel, das die Story nahtlos fortführt. Abe Dale (Fillion) wacht nach langer Zeit aus dem Koma auf. Seine Familie ist bereits tot. Ermordet durch die kaltblütige Hand eines Killers. Nichts ist mehr wie es einmal war. Durch die Nahtoterfahrung, die Abe durchlitt, bietet sich ihm die Möglichkeit die Menschen zu sehen, die vor der Schwelle des Todes stehen. Er versucht Leben zu retten und muss dabei feststellen, dass er einen hohen Preis bezahlen muss, da er das natürliche Gleichgewicht durcheinander bringt. Über einen deutschen Starttermin liegen uns bisher keine Infos vor. In Amerika liefert sich der Grusler ein Battle mit Lionsgate's Hostel 2, der ebenfalls am 5. Januar 2007 in den US-Kinos starten wird.

 
Montag, 17.07.2006


The Hitcher – Bericht vom Set

Die Kollegen von Bloody Disgusting haben mal wieder ein Filmset besucht, diesmal das vom The Hitcher-Remake. Was am Set alles abging könnt ihr hier nachlesen. Bilder gibt es zwar noch keine, aber Interviews mit dem Regisseur und anderen Crew-Mitgliedern sind in Arbeit. Das Remake zum Original "The Hitcher" ("Hitcher, der Highway-Killer") aus dem Jahr 1986 startet laut aktuellsten Informationen am 19.04.2007 deutschlandweit. Platinum Dunes und Rogue Pictures produzieren den Streifen, bei dem Dave Meyers ("Vamps") Regie führt.

Ein Serienkiller verfolgt einen jungen Autofahrer quer durch die Wüste von Texas. Der Mann soll einen Wagen in einem anderen Bundesstaat abgeben und wird nicht nur vom "Hitcher" sondern auch von der Polizei verfolgt. Die Hauptrollen spielen Rutger Hauer und Jennifer Jason Leigh.

Teaser-Poster zum Remake von "The Hitcher"

Montag, 17.07.2006


The Butterfly Effect 2 – Direkt auf DVD

Das Sequel zum erfolgreichen The Butterfly Effect wird den Weg in die Kinos doch nicht finden. Stattdessen erscheint der Mysterie-Streifen direkt auf DVD. Als Extras werden ein Interview mit den Filmemachern sowie ein "Behind The Scenes"-Special vorzufinden sein. An der Story hat sich übrigens nichts geändert. Auch hier versucht jemand – genau wie im ersten Teil Ashton Kutcher – durch Zeitreisen die Vergangenheit zu verändern, was ungeahnte Folgen in der Gegenwart verursacht. Als Darsteller geben sich Eric Lively und Erica Durance die Ehre, der US-Starttermin für die DVD ist der 10. Oktober. Im Innern dieser News erwartet euch das Cover der US-Disc.

 

Quelle: davisdvd.com

 

Kategorie(n): News
Montag, 17.07.2006


The Reaping – Erstes Poster erschienen

Nachdem wir euch schon einige Bilder zum kommenden Dark Castle/Warner Bros.-Streifen The Reaping mit Hilary Swank präsentieren konnten, wird es nun Zeit für das erste Poster zum Film von Stephen Hopkins, welches ihr im Innern dieser News findet. Hilary Swank ist darauf eingewickelt in Schlangen zu sehen, aber so richtig ansprechend wirkt das Gezeigte noch nicht. In den USA startet der Mysterie-Thriller am 08.11., deutsche Kinogänger müssen sich bis 21.12.2006 gedulden.

Der Film handelt von einer Frau (Swank), die in ein kleines, texanisches Provinznest reist, weil sie dort Vorkommnisse untersuchen will, die stark nach den zehn biblischen Plagen aussehen.

 

Quelle: dreadcentral.com
Montag, 17.07.2006


The Return – Nun auch bebildert

Auch wenn Ihr das erste Bild zum neuen Sarah Michelle Gellar Horror-Ausflug The Return bereits seit geraumer Zeit bei uns betrachten könnt – als Newskategorie auf der linken Seite, wollen wir Euch die große Version, das man sich ab sofort in dieser News zu Gemüte führen kann, nicht vorenthalten. Seinen ersten Spielfilm lieferte der englische Regisseur Asif Kapadia 2001 mit dem französischen The Warrior ab, nun gefolgt von The Return, seinem ersten millionenschweren Hollywood-Grusler. Im Film wird die erfolgreiche Geschäftsfrau Joanna Mills (Sarah Michelle Gellar) von schrecklichen Visionen geplagt, die sie immer mehr aus dem Leben werfen. Um dem Ganzen ein Ende zu bereiten, macht sie sich daran, den Mord an einem Mädchen aufzuklären, das vor 26 Jahren tot aufgefunden wurde und vielleicht der Grund allen Übels ist. Nur wenige Wochen nach ihrem kurzen Auftritt im Sequel The Grudge 2, wird Gellar ab dem 16. November ihr Unwesen dann schon wieder auf deutschen Großleinwänden treiben. Das Bild findet sich im Anhang…

Quelle: Bloody-Disgustin.com
Kategorie(n): News, Return, The
Sonntag, 16.07.2006


A Scanner Darkly – Die ersten 24 Minuten

Unsere Kollegen von Ain't It Cool News haben die ersten 24 Minuten des kommenden Comic-Streifens A Scanner Darkly von Richard Linklater und Keanu Reeves, Winona Ryder und Robert Downey Jr. in den Hauptrollen bei IGN ausfindig gemacht. Hier könnt ihr das Vorab-Material bestaunen. Allerdings ist eine Alters-Verifizierung notwendig. Der gewählte Style des ungewöhnlichen Films verspricht großes Kino und macht das Warten auf den noch immer startterminlosen Streifen ein wenig angenehmer. Besucher des FantasyFilmFestes 2006 dürfen sich dagegen schon ab dem 18.07. ein Bild von dem Zukunftsthriller machen.

Im Jahr 2013 haben die USA den Kampf gegen die Drogen verloren und versuchen dem Problem mit einem gigantischen Spionage-Apparat Herr zu werden. Einer dieser Undercover-Cops ist Bob Arctor (Keanu Reeves). Er wird damit beauftragt seine Freunde Jim, Ernie, Donna und Charles zu bespitzeln und verliert schließlich im Dschungel der unklaren Identitäten und Loyalitäten den Überblick. Seine Mission erreicht schließlich den Gipfel der Absurdität, als er sich selbst bespitzeln soll.

Sonntag, 16.07.2006


Neues Interview – Hard Candy Regisseur David Slade

Wir haben Hard Candy Regisseur David Slade für Euch ausgequetscht. Tiefere Einblicke in sein aktuelles Projekt und den kommenden Schocker 30 Days of Night gewährt Slade in unserem exklusiven Interview, das Ihr natürlich in dieser News findet – und wie immer auch in unserem umfangreichen Specials-Bereich. Hard Candy räumte in unserem Test eine Traumwertung von 92% ab, was unsere User mit durchweg positiven Bewertungen ebenfalls bestätigt haben. Als die 14-jährige Hayley den 32-jährigen Jeff über das Internet kennenlernt, ahnt noch keiner der beiden wie die Geschichte enden wird. Als der Photograph das junge Mädchen nämlich zu einem Shooting einlädt, entwickelt sich ein psychopathisches Katz- und Mausspiel zwischen den beiden.

Interview von Torsten Schrader und Dominic Stetschnig

Mit:

David Slade

Den Steckbrief zum Regisseur gibt es im unteren Teil.

 

While shooting Hard Candy, did you expect this huge amount of succes it earned in the USA?

David Slade

Not really – we were doing the best film we could – success wasn't on our radar at that point – the schedule was all encompassing as we had only 18 and a half days to shoot in so we were all just driving towards making the best and most uncompromising film we could.

We were all shocked when the film recieved such notariety – I think its a situation where by not compromising and being in a position to sell out people responded by buying in.

Did you have problems finding a studio for a movie dealing with a controversial topic like this?

David Slade

Not at all – in fact there was a bidding war at Sundance with a large number of studios from smaller independents like Lionsgate who bought the film in the end to some very large studios vying to distribute. It started straight after the Sundance premiere curtain closed with people shouting offers from car windows at us as we walked up the hill and went on all night – it was quite bizzarre.

With Ellen Page you found a talented young actress for the character of Hayley. Did you face problems when offering this role to her and other young actresses?

David Slade

No problems at all – Ellen was extremely passionate about the film and really threw her heart and soul into the shooting and rehearsals. We were blessed to have her and I am continually grateful that she took the role.

In casting, being a humanist despite the content of the film, it was important for me to cast someone not just as an excellent actor but also knowing that they were mature enough to not be scarred by the film. Ellen was 17 when we shot and clearly mature enough to handle much worse.

Hard Candy offers different perspectives of evil. The audience never really knows whether to judge for Haley or Jeff. Which one would you chose?

David Slade

Well in the paradigm of our film morality is almost accidental – the importance lies in responsibility, taking charge of the things you have done and standing up to the weight of them, acting responsibly, not in a social moral sense, but in the sense of a human being that interacts with others, it is a question that is both existential and pragmatic.

In the end the question is not who would you choose but what does the antagonism of morality make you feel about the your pre conceived notions about the kind of characters these actors are playing. I would hope that who you choose would either make you think harder about your views when the film is over or antagonise you.

Did Patrick Wilson have any difficulties to identify himself with the role of Jeff?

David Slade

Patrick wanted to play Jeff as honestly as possible, not to make him like-able or to sway the argument in the character's favour – but to fuel the fire of the polemic the film incites.

While he as a human being found some of the material difficult – he was always clear about his intentions and like Ellen we were blessed to have him.

In Hard Candy it seems that pedophilia is a predominantely male habit. A fact that certainly turns out to be true. Where do you think are the differences in reception of the movie considering men and women?

David Slade

Well as a man I am only qualified to report what I have seen.

The colours in the movie play an important role on mood and tone. Did you think about this stylistic device from the very beginning on?

David Slade

I had this planned out along with a number of the sequences from a year before the film was shot, however I did not know how far I could push this as a subliminal device until I was in rehearsal seeing the most amazing performances – by this I mean that the more solid the performances in the film the less you "see" the stylistic form and the more it impacts, as you tend to 'feel' it instead of 'seeing' it as you are distracted by the acting – at least that is my hypothesis…..

What do you think about the importance of dubbing movies in the respective foreign countries? The German voice of Hayley in Hard Candy, for example, doesn't fit her at all.

David Slade

Dubbing is a financial device – it has no place in the creative realm – a despise it – however film is a bastard child of art and commerce….

Let's talk about your upcoming project 30 Days of Night: based on a comic, will you rather lean on classical methods of movie making or can we expect a whole new stylistic experience, comparable to Robert Rodriguez' Sin City?

David Slade

We are setting out not to make a comic book film, but a horror film with a degree of realism, a genuinely scary vampire film as oppose to a fantasy film, the category most vampire films fall into.

I love the graphic novel and we are staying as faithful to it as we can within the paradigm of not falling into fantasy, We are also hoping to use some material from the opening scenes of a screenplay that Steve Niles (the writer of 30 Days Of Night Grapic Novel) wrote before he started work on idea in graphic novel form.

Who can we expect to be the equal counterpart on Josh Hartnett in 30 Days of Night?

Any ideas email me……

If you were forced to express your new movie 30 Days of Night by notes and not by images, which Bands' sound would you chose?

David Slade

Nick Cave, Select songs by Leonard Cohen, Pendereki, Verdi, Diamanda Galas, Shostakovich – it is not a Rock and Roll movie – hopefully a more classic and timeless piece.


Ein neues Interview-Feature, das wir Euch ab jetzt in jedem Interview präsentieren. Unser Regisseur-Steckbrief:

Date of birth:

to long ago to remember, I was born at an early age.

Born in:

England

Favourite country you would like to travel to:

Japan

In contrary – place you would never like to go:

I love to travel there is no-where I would not like to go.

The one song that changed your life:

"The Mercy Seat" by Nick Cave and the Bad Seeds – it made me laugh while I wanted to cry and made me think about the paradoxes of life.

If you weren't a filmmaker, you'd:

Be dead.

Person you'd love to date:

My Girlfriend Erica there is no one else.

The monster that scared you the most when you were a child:

HR Giger and Ridley Scott's Alien.

The movie you'd desperately want to see right now in this moment: ANYTHING by Nic Roeg from the seventies and I am looking forward to Herzog's latest "Wild Blue Yonder" and Michelle Gondry's "The Science of Sleep"

I'd recommend the users of www.BlairWitch.de to…:

Get angry not passive, be healthy, at least in body if the mind is not possible, and if the body is not possible at least be balanced in the mind even if abject, go back to assassinating pop stars like they did in the 60s, we need it now more than ever, follow your own dreams and don't buy into other people's, stand by your ideas, consider nihilism as a philosophy for life, maybe budhism I hear or solipsism oh and er…be good..don't take drugs drink or smoke too much, be safe and eat more fruit.

 

Kategorie(n): News
Samstag, 15.07.2006


The Grudge 2 – Der Fluch verspätet sich

Auch Constantin Films The Grudge 2 trifft etwas später auf die deutschen Kinos. Bisher für den 12. Oktober geplant, müssen Kinogänger mit einer – wenn auch kleinen – Verspätung leben. Das Sequel zum Remake läuft nach aktueller Planung dann am 26. Oktober in deutschsprachigen Gefilden an. Sarah Michelle Gellar wird entgegen erster Gerüchte doch im neuen Grusel-Haus-Horror zu sehen sein, mit einem kleinen Part als Schwester der Haupdarstellerin, die von ihrer Kollegin Amber Tamblyn bekleidet wird. Ihren großen Auftritt feierte Tamblyn in The Ring, als sie Zuschauer als leicht deformiertes Mädchen im Wandschrank erschreckte. So geht es nach dem vermeindlichen Tod von Gellar weiter: In Tokyo wird die junge Aubrey (Amber Tamblyn) demselben Fluch ausgesetzt, der auch schon ihre Schwester Karen (Sarah Michelle Gellar) heimsuchte. Die übernatürliche Kraft erfüllt eine Person mit Zorn, bevor sie sich ihr nächstes Opfer sucht.

Samstag, 15.07.2006


Monster House – Wird um eine Woche vorverlegt

Die erste animierte Gruselkomödie Monsterhouse, produziert von Robert Zemeckis ("Forrest Gump") und Steven Spielberg ("München"), startet bereits am 17.08.2006 in den deutschen Kinos, also eine Woche früher als eigentlich vorgesehen. Die Kritik zu dem im Motion-Capture-Verfahren gedrehten Streifen könnt ihr hier lesen. Falls der Film ein Erfolg werden sollte, könnte es in Zukunft weitere Werke dieser Art geben.

Der 12jährige DJ beobachtet im Haus des Nachbarn Nebbercracker seltsame Dinge. Spielzeug und andere Sachen verschwinden darin spurlos. Zusammen mit seinen Freunden Jenny und Chowder stellt er Nachforschungen an und muss bald erfahren, dass das Haus viel lebendiger ist als zunächst angenommen.

Kategorie(n): Monster House, News
Samstag, 15.07.2006


Neue US-Termine – Sequels zu The Hills Have Eyes, AVP & 28 Days Later

Fox hat nun mehrere neue US-Termine für Horrorfilme bekanntgegeben. Zufälligerweise handelt es sich bei allen um Sequels.

Da wäre zum einen The Hills Have Eyes 2. In den USA soll die Fortsetzung zu Alexandre Ajas Schocker am 2. März 2007 in die Kinos kommen. Dies wäre somit exakt ein Jahr nach Teil 1. Hier hat man also die selbe Strategie gewählt, wie Lions Gate Films, welche im Einjahresschritt die Saw & Hostel Filme in die Kinos bringen. The Hills Have Eyes hatte ein Budget von 15 Mio. Dollar und spielte bisher mehr als 60 Mio. Dollar wieder ein. Auch die Unrated-DVD läuft in den USA sehr gut. Noch gibt es zwar keinen deutschen Kinostart zum Sequel, doch man kann davon ausgehen, dass auch wir erneut im März in den Genuss der Kannibalenfamilie kommen werden.

Als nächstes wurde nun AVP 2 – Alien vs. Predator 2 nach hinten verlegt. Der Film hätte exakt zwei Jahre nach dem Original in die US-Kinos kommen sollen. Nun wurde der Termin allerdings vom 10. August 2007 auf den 21. Dezember 2007 verschoben. Demnach startet das Sequel erst ganz zum Schluss des neuen Jahres. Dadurch wird sich sicherlich auch bald der deutsche Kinostart verlegen. In Deutschland war AVP 2 für den 4. Oktober 2007 vorgesehen. Ob wir nun überhaupt noch 2007 in den Genuss kommen werden, oder doch erst 2008, bleibt abzuwarten.

Und schliesslich erhielt nun auch endlich das Sequel zu 28 Days Later einen US-Kinostart. Am 11. Mai 2007 gehts ab in die zweite Runde. Das Original war 2003 eines DER Überraschungserfolge. Der Film hatte ein Budget von 8 Mio. Dollar und startete in nur 1'200 Kinos. Allein am ersten Wochenende spielte der Film ganze 10 Mio. Dollar ein. Dies entsprach einem hervorragenden Kopienschnitt von 8'000 Dollar. Doch damit nicht genug: Der Film baute Woche für Woche so wenig ab, dass es letztendlich in den USA sagenhafte 45 Mio. Dollar wurden. Weltweit waren es sogar mehr als 80 Mio. Dollar. Kein Wunder also, dass uns auch hiervon ein Sequel erwartet.

Kategorie(n): News
Freitag, 14.07.2006


The Covenant – Poster erschienen

Nun ist endlich das erste Poster zum neuen Renny Harlin Film The Covenant erschienen. Ihr kennt Renny Harlin nicht? Dann will ich euch mal auf die Sprünge helfen: Nightmare On Elm Street 4: The Dream Master, Exorcist: The Beginning, Deep Blue Sea, Mindhunters & Die Hard 2. Bei all diesen Filmen führte Renny Regie. The Covenant hört sich schon einmal interessant an. Die Story dreht sich um vier Jungs, deren Familien seit vielen Generationen in Besitz von magischen Kräften sind, die vom Vater an den Sohn weitergegeben werden. Als die Vier diese Kräfte bekommen, beginnen sie, damit herumzuspielen, und werden später mit den bösen Folgen ihrer Anfängerversuche konfrontiert. Da der Film in den USA schon am 8. September 2006 anlaufen soll, werden wir sicherlich auch bald mit einem Trailer rechnen können. In Deutschland kommen schliesslich dann auch wir ab dem 7. Dezember 2006 in den Genuss des Films.

Freitag, 14.07.2006


Snakes On A Plane – Noch ein neuer Trailer

Zum durchaus vielversprechenden Fun Horror Snakes On A Plane findet ihr auf Yahoo! Movies seit kurzem einen weiteren Trailer. Dieser kommt in altbackener, dennoch guter Tradition daher und versüßt euch die Wartezeit bis zum 7. September ein wenig – denn dann startet der Film mit Samuel L. Jackson in der Hauptrolle auch in den deutschen Kinos.

Ein FBI-Agent, der schon seit langer Zeit versucht, einen berüchtigten Gangsterboss zu überführen, hat endlich eine Zeugin gefunden. Er will sie mit einem regulären Linienflug von Hawaii nach Los Angeles bringen, doch der Gangster hat die Fracht des Flugzeugs mit allen möglichen Arten von giftigen Schlangen präpariert.

Kategorie(n): News, Snakes on a Plane
Freitag, 14.07.2006


Final Destination 3 – Entschlafen Plan B

In den endlosen Weiten des Videoarchives YouTube.com findet ihr seit kurzer Zeit einen Clip zum Film Final Destination 3 (Review), der Ashleys und Ashlynns brutzelndes Ableben in leicht veränderter Form zeigt. Diese alternative Szene ist auf der US DVD zu finden, die in Kürze erscheinen wird. Wir von BlairWitch.de sind zuversichtlich, dass auch die deutsche DVD mit diesem und vielen weiteren Extras ausgestattet sein wird. Hierzulande dürfen wir uns dann ab 18. August ein eigenes Bild machen – dies ist nämlich das Erscheinungsdatum von Leih- und Kauf-DVD. 

Eine junge Frau besteigt mit ihren Freunden eine riesige Achterbahn! Auf einmal hat sie eine Vision, dass die Achterbahn ausser Kontrolle gerät und einen Unfall hinlegt. Erwacht aus der Vision möchte sie sofort wieder aussteigen und zerrt ihre Freunde mit. Anschliessend werden alle Zeuge, von einem grauenhaften Crash. Glück gehabt, denken sich alle. Doch um den Plan wieder richtig herzustellen, holt sich der Tod nun jeden einzelnen auf heftigster Art und Weise. Schaffen sie es, dem Tod zu entrinnen?

 


Diesmal eher medium statt blutig? Hier klicken! 

Kategorie(n): Final Destination 3, News
Freitag, 14.07.2006


Brick – Deutscher Kinostart jetzt fix

Bisher wurde ja nur spekuliert, jetzt ist es offiziell: der vielversprechende Neo-Film Noir Brick startet am 21. September 2006 in Deutschland und nicht, wie erwartet, bereits am 31. August. Brick ist der zweite Film des neuen Labels Autobahn, dessen erster Film Hard Candy (Review) vor wenigen Wochen hierzulande anlief. Wer sich nicht mehr bis September gedulden möchte, der hat die Möglichkeit Brick bereits beim diesjährigen Fantasy Film Fest zu sehen.

Brendan Frye (Joseph Gordon-Leavitt) ist Einzelgänger aus Überzeugung an seiner Highschool in Südkalifornien. Ein einziger Anruf reicht aus, seine sauber geordnete Welt aus dem Gleichgewicht zu bringen. Seine Ex-Freundin Emily bittet verzweifelt um Hilfe – und verschwindet dann spurlos vom Erdboden. Mit Hilfe seines einzigen Freundes Brain (Matt O’Leary) begibt sich Brendan auf die Suche. Er taucht ein in die ihm fremde Welt der Highschool, ihrer Cliquen, Typen und Rituale. Immer weiter, immer tiefer, begleitet von heißen Mädels, denen man nicht trauen kann, und schweren Jungs, die es auf ihn abgesehen haben, immer angetrieben von den tiefen Gefühlen für Emily, die er nicht vergessen kann. Doch erst, als er dem geheimnisvollen Strippenzieher Pin (Lukas Haas) gegenübersteht, kommt er dem Geheimnis auf die Spur. Es lässt ihn das Blut in den Adern gefrieren…

 

Kategorie(n): News
Donnerstag, 13.07.2006


Day Of The Dead – Cast erweitert sich um eine Person

Vor zwei Tagen berichteten wir noch über Ving Rhames, Mena Suvari, Michael Welch, Annalynne McCord, Stark Sands & Nick Cannon, welche allesamt im Day Of The Dead Remake eine Rolle übernehmen werden. Nun haben unsere Kollegen von Bloody-Disgusting erfahren, dass man eine weitere Schönheit an Land ziehen konnte. Die Rede ist von Christa Campell. Ausserdem soll sie im Sequel zu 2001 Maniacs als Milk Maiden zurückkehren. Nachfolgend die Geschichte vom Original und ein schönes Bild von Mrs. Campell. Wenn euch die Namen der anderen Darsteller nicht viel sagen, dann klickt einfach auf das untere Bild, um zur Bildergallerie zu gelangen. Dort könnt ihr euch die Gesichter ansehen, denen wir im Day Of The Dead Remake wieder begegnen werden.

In der Nähe der kalifornischen Küste kreist ein Hubschrauber, der nach eventueIlen Überlebenden Ausschau häIt. Nach trostloser Suche fliegt man zu der geheimen, unterirdischen Militärbasis zurück. Dort lebt eine kleine Anzahl von Menschen, die sich aus Wissenschaftlern und Militär zusammensetzt und Experimente an 'Zombies' durchführen. Man will versuchen die 'lebenden Toten' zu kontrollieren. Als die Versuche mit den 'Zombies' immer noch keine Früchte tragen und der Chef herausfindet, dass einer seiner toten Männer von Oberarzt 'Frankenstein' an einen Zombie verfüttert wurde, dreht er durch. Jetzt kämpfen die Wissenschaftlerin und ihre beiden verbliebenen Freunde gegen das Militär und die Zombies…

Donnerstag, 13.07.2006


Neue Altersfreigaben der „mpaa“ – Ghost Rider, Blood & Chocolate…

Und wieder hat sich die mpaa (Motion Picture Association of America) ein paar Horrorfilme unter die Lupe genommen und diese mit einer Altersfreigabe versehen. Ghost Rider, Blood & Chocolate, als auch Night Of The Living Dead 3D wurden geprüft und nachfolgend findet ihr die Freigaben, als auch deren Begründungen:

Ghost Rider, "PG-13" wegen: Horror-Gewalt & beunruhigende Bilder.

Blood & Chocolate, "PG-13" wegen: Gewalt, Terror, etwas Sexualität & Substanzmissbrauch.

Night Of The Living Dead 3D, "R Rating" wegen: Horror-Gewalt & Gore, Sprache, sexuellen Inhalt, Nacktheit & Drogengebrauch.

Ein PG-13 bei Ghost Rider und Blood & Chocolate könnte bei uns einer Freigabe ab "12" oder "16" entsprechen. Das R Rating für Night Of The Living Dead 3D entspricht bei uns einer ab 16 oder "Keine Jugendfreigabe (ab 18)" Freigabe.

Ghost Rider ist eine Comicverfilmung, welche am 22. März 2007 in den deutschen Kinos anläuft. Die Hauptrolle des Johnny Blaze' wurde mit Nicolas Cage besetzt. Der Film handelt von einem Stuntfahrer, der seine Seele an den Teufel verkauft, um somit das Leben seines Vaters zu retten. Seither verwandelt er sich nachts immer in einen feurigen Totenschädel, der mit seinem Motorrad durch die Dunkelheit jagt…

Blood & Chocolate handelt von einer 16-Jährigen Werwölfin namens Vivian, die nach der Ausrottung ihrer Familie mit dem restlichen Mitgliedern ihres Werwolf-Klans von West-Virginia in den benachbarten US-Bundesstaat Maryland umsiedelt.

Night Of The Living Dead 3D ist ein zweites Remake zu George A. Romeros Kultklassiker aus den 60er. Bereits 1990 lieferte Schauspieler Tom Savini (From Dusk Till Dawn, Dawn Of The Dead 1978) ein Remake zum ersten Zombiestreifen. Neue Informationen rund um den 3D-Film lest ihr euch am besten in unserer heutigen News zum Film durch, welche ihr euch hier ansehen könnt.

 

Kategorie(n): News
Donnerstag, 13.07.2006


Wrong Turn 2 – DC beim Setbesuch

Unsere Kollegen vom frisch wiederbelebten Dread Central wurden an das Set des kommenden Horror-Sequels Wrong Turn 2 rangelassen – und ihre Berichterstattung ist so massiv, dass es uns eine ganze News wert ist. Dabei liefen DC-Reporter Johnny Butane nicht nur Darsteller wie Henry Rollins, Texas Battle und Erica Leerhsen über den Weg, sondern auch Regisseur Joe Lynch, der sich um die Realisierung des Direct-to-DVD Projektes kümmert. Mit einem Klick hier gelangt ihr zum Report.

 

Im Sequel zu Wrong Turn geht es um sechs Teilnehmer einer neuen Reality-Show, die für ein paar Tage in eine Art postapokalyptisches Ödland in den Wäldern von West Virginia gesteckt werden und dort um ihr überleben kämpfen müssen. Mit der Zeit entdecken sie jedoch, dass ihr größtes Problem eine inzestgeprägte Kannibalenfamilie ist, deren Ziel darin besteht die hilflosen Teilnehmer fachmännisch abzuschlachten.

 

Kategorie(n): News
Donnerstag, 13.07.2006


Night of the Living Dead 3D – Neuer US-Termin im November

Ursprünglich hätte das zweite Remake zu George A. Romeros Kultklassiker Night Of The Living Dead mitte März 2006 in die US-Kinos kommen sollen. Da man allerdings länger an den Effekten arbeiten musste und es in der 3D-Produktion zu ein paar Schwierigkeiten kam, wurde der Film nach hinten verlegt. Als neuer Termin wurde dann der September vorgesehen. Man wollte ihn nur limitiert in die Kinos bringen, doch nun soll er doch ein Wide-Release bekommen. Midnight Movies Entertainment haben den Zombiestreifen aufgehoben und möchten ihn am 10. November 2006 in über 1'500 US-Kinos veröffentlichen. Seine grosse Weltpremiere feiert Night Of The Living Dead 3D an der Welt 3D Expo am 8. September 2006. Regie führte der 45-Jährige Jeff Broadstreet. Brianna Brown, Joshua DesRoches & Sid Haig verkörpern die Hauptrollen im Film. Letzteren kennen wir alle noch als den bösen Clown Captain Spaulding in House Of 1'000 Corpses & TDR – The Devils Rejects. Ob es der Film auch in die deutschen Kinos schaffen wird, bleibt abzuwarten.

Kategorie(n): News
Donnerstag, 13.07.2006


Brotherhood of Blood – Erstes Poster online

Die Kollegen von Dread Central haben ein erstes Teaser-Poster zum kommenden Vampirfilm Brotherhood of Blood veröffentlicht. Darauf zu sehen ist ein Vampir, dessen Zähne gerade versucht werden auszureissen. Neben Sid Haig, den wir alle noch aus House of 1'000 Corpses kennen, haben wir im Film eine weitere Person an Board, welche jedem Horrorfan ein Begriff sein sollte: Ken Foree, der im Original Dawn of the Dead aus 1978 Peter verkörperte, als auch im Remake 2004 eine kleine Nebenrolle übernahm. Ausserdem kennen sich Sid & Ken bereits aus TDR – The Devils Rejects. Michael Roesch & Peter Scheerer übernahmen bei Brotherhood of Blood nicht nur den Posten als Drehbuchautor, sondern nahmen auch erstmals auf dem Regiestuhl Platz. Die Beiden schrieben ausserdem die Drehbücher zu Alone in the Dark & House of the Dead 2. Der Film wird ein klaustrophobischer Mystery-Thriller über ein Team von Vampir-Jägern, die ein Nest von Untoten infiltrieren, um einen der Ihren zu retten. Klickt auf das Poster, um zur Bildergallerie zu gelangen.

Kategorie(n): News
Donnerstag, 13.07.2006



The Witch Next Door
Kinostart: 13.08.2020Nach der Trennung seiner Eltern verbringt der rebellische Ben die Sommerferien in einer kleinen Küstenstadt. Doch das Leben in dem verschlafenen Örtchen ist alles ander... mehr erfahren
New Mutants
Kinostart: 13.09.2020The New Mutants beleuchtet jenen Zeitraum, wenn Mutanten für sich selbst und ihre Mitmenschen am gefährlichsten sind – nämlich dann, wenn ihre Kräfte erwachen.... mehr erfahren
Candyman
Kinostart: 15.10.2020Der neue Film kehrt dorthin zurück, wo damals alles begann – die einstigen Ghettos Chicagos, die heute einem elitären Wohnviertel gewichen sind. Hier soll der urbanen... mehr erfahren
Escape Room 2
Kinostart: 06.01.2021Escape Room 2 wird erzählerisch an die Geschehnisse aus dem ersten Film anknüpfen und viele der offen gebliebenen Fragen aufgreifen.... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 18.02.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Die Besessenen
DVD-Start: 03.09.2020In The Turning ist die junge Miss Giddens zunächst hocherfreut, dass sie ihre neue Stelle als Gouvernante der beiden Waisenkinder Flora und Miles auf dem Landsitz des On... mehr erfahren
The Hunt
DVD-Start: 03.09.2020Die Jagdsaison ist eröffnet! Auf der Abschussliste stehen in The Hunt, dem neuen Albtraum von Blumhouse und Universal Pictures, aber nicht etwa Fuchs und Wild, sondern M... mehr erfahren
The Witch Next Door
DVD-Start: 24.01.2021Nach der Trennung seiner Eltern verbringt der rebellische Ben die Sommerferien in einer kleinen Küstenstadt. Doch das Leben in dem verschlafenen Örtchen ist alles ander... mehr erfahren
Slaughterhouse Rulez
DVD-Start: 19.12.2026Slaughterhouse Rulez spielt an einer britischen Privatschule, die Teile ihres Landes an ein Fracking-Unternehmen verkauft. Die Firma befreit damit auf dem Gelände aber d... mehr erfahren
This Dark Endeavor
DVD-Start: 07.02.2106Erzählt wird die Handlung von Konrad, dem kleinen Bruder von Victor Frankenstein. Als dieser furchtbar erkrankt, wird Victor zur Suche nach einem alten Alchemisten gezwu... mehr erfahren