Alle Beiträge aus der Kategorie Quarantäne


Quarantäne – Die hiesigen Kinosäle gaben sich evakuiert

Dass amerikanische Neuverfilmungen ausländischer Titel kein Allheilmittel darstellen, zeigte sich auch an diesem Wochenende wieder. Sony Pictures startete Quarantäne, das US-Remake des spanischen Horror-Thrillers [REC], der bereits im vergangenen Mai über 3L Filmverleih in den deutschen Lichtspielhäusern anlief, am vergangenen Donnerstag in den hiesigen Kinos und brachte wenig Mut bei der Kopienvergabe auf. Lediglich 87 Filmkopien entsendete der Verleiher dabei im Kampf um die Chartplatzierung – eine Zahl, die sich selbst [REC] unterlegen zeigt, welcher mit rund 110 Einheiten platziert wurde. Bei einer wenig überraschende Zahl von 20.000 Kinogänger am ersten Spielwochenende reihte sich der von John E. Dowdle inszenierte Film somit nur auf dem dreizehnten Platz der hiesigen Kinocharts ein. Mit Freitag der 13. startet am 12. Februar 2009 das nächste Horror-Remake in den hiesigen Kinopalästen.

Die TV-Journalistin Angela Vidal und ihr Kameramann sollen im Auftrag ihres Senders eine Reportage über eine der Feuerwehrwachen von Los Angeles drehen. Als während der Nachtschicht ein Routine-Notruf eingeht, begleiten sie das Einsatzteam zu einem kleinen Apartment-Block. Die Polizei ist bereits vor Ort, denn aus einem der Apartments dringen die markerschütternden Schreie einer Frau, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert worden ist. Als auch einige andere Bewohner heimtückisch attackiert werden, versuchen sie mit dem Fernsehteam im Schlepptau aus dem Haus zu entkommen, doch die Seuchenbehörde hat bereits das gesamte Gebäude hermetisch abgeriegelt. Telefon, Internet, Fernseher, Handys – alles wird deaktiviert und niemand sagt den Eingeschlossenen, was los ist. Als die Quarantäne schließlich aufgehoben wird, ist der einzige Beweis für das, was geschehen ist, das Videoband der TV-Crew.

Kategorie(n): News, Quarantäne
Montag, 08.12.2008


Quarantäne – Blutige Ausblicke auf das amerikanische Remake

Schreie durchbrechen die nächtliche Idylle. Polizei und Feuerwehr haben ein vermeintlich ruhig gelegenes Wohnhaus unter Quarantäne gestellt, dessen Innenleben für die Mannschaft einer TV-Reportage zum wahren Albtraum werden soll. Handzahm und gesittet ist anders: Im Anhang dieser Meldung findet sich ein ganzer Schwung neuer Special Shots, die Quarantäne, das amerikanische Remake des spanischen Horror-Thrillers [REC], aus einem ganz anderen, wesentlich blutigeren Blickwinkel zeigen. Sony Pictures wertet den von John E. Dowdle (Poughkeepsie Tapes) inszenierten Film ab dem 04. Dezember diesen Jahres in deutschen Filmtheatern aus. Die TV-Journalistin Angela Vidal und ihr Kameramann sollen im Auftrag ihres Senders eine Reportage über eine der Feuerwehrwachen von Los Angeles drehen. Als während der Nachtschicht ein Routine-Notruf eingeht, begleiten sie das Einsatzteam zu einem kleinen Apartment-Block. Die Polizei ist bereits vor Ort, denn aus einem der Apartments dringen die markerschütternden Schreie einer Frau, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert worden ist. Als auch einige andere Bewohner heimtückisch attackiert werden, versuchen sie mit dem Fernsehteam im Schlepptau aus dem Haus zu entkommen, doch die Seuchenbehörde hat bereits das gesamte Gebäude hermetisch abgeriegelt.

 
 
 
 
 
 
 
Kategorie(n): News, Quarantäne
Sonntag, 26.10.2008


Quarantäne – Überzeugender Start in amerikanischen Kinos

Am vergangenen Freitag feierte mit Quarantäne das amerikanische Remake des aus Spanien stammenden Horror-Thrillers [REC] in den US-Lichtspielhäusern Premiere. Obwohl dem Original noch immer kein Starttermin gewährt wurde, scheint sich die Neuauflage des Handycam-Horrors für Sony Pictures gelohnt zu haben. Mit der Anzahl von 2.460 Filmkopien stieg der von John E. Dowdle (Poughkeepsie Tapes) inszenierte und mit Jennifer Carpenter (Exorzismus von Emily Rose) besetzte Film souverän auf den zweiten Platz der US-Kinocharts ein und generierte Einnahmen von 14,2 Millionen Dollar. Auf dem Siegertreppchen (17,5 Millionen Dollar) machte es sich wie in der vergangenen Woche die von Buena Vista vertriebene Komödie Beverly Hills Chihuahua gemütlich. Über Sony Pictures startet Quarantäne ab dem 04. Dezember dann auch in deutschen Lichtspielhäusern. Wer bereits im Vorfeld einen Blick auf das gruselige Abenteuer werfen möchte, hat in unserem aktuellen Gewinnspiel (Berlin und Köln sind bereits ausgelost) die Möglichkeit, eine von insgesamt 60 Freikarten für die hiesigen Pressevorführungen abzugreifen.

Die TV-Journalistin Angela Vidal und ihr Kameramann sollen im Auftrag ihres Senders eine Reportage über eine der Feuerwehrwachen von Los Angeles drehen. Als während der Nachtschicht ein Routine-Notruf eingeht, begleiten sie das Einsatzteam zu einem kleinen Apartment-Block. Die Polizei ist bereits vor Ort, denn aus einem der Apartments dringen die markerschütternden Schreie einer Frau, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert worden ist. Als auch einige andere Bewohner heimtückisch attackiert werden, versuchen sie mit dem Fernsehteam im Schlepptau aus dem Haus zu entkommen, doch die Seuchenbehörde hat bereits das gesamte Gebäude hermetisch abgeriegelt. Telefon, Internet, Fernseher, Handys – alles wird deaktiviert und niemand sagt den Eingeschlossenen, was los ist. Als die Quarantäne schließlich aufgehoben wird, ist der einzige Beweis für das, was geschehen ist, das Videoband der TV-Crew.

Kategorie(n): News, Quarantäne
Sonntag, 12.10.2008


Quarantäne – Sony Pictures verschiebt Kinostart um eine Woche

Gut zwei Monate vor dem Start in hiesigen Lichtspielhäusern verlegt Sony Pictures die amerikanische Neuverfilmung Quarantäne geringfügig auf einen späteren Termin. Der vormals für den 27. November diesen Jahres angekündigte Lauf in den Filmtheatern verschiebt sich somit um eine Woche auf den 04. Dezember 2008. In unserem aktuellen Gewinnspiel verlosen wir 60 Freikarten für den Besuch der hiesigen Pressevorführungen ab Mitte Oktober: Die Termine finden am Vormittag statt, das Mindestalter beträgt 18 Jahre. Die TV-Journalistin Angela Vidal und ihr Kameramann sollen im Auftrag ihres Senders eine Reportage über eine der Feuerwehrwachen von Los Angeles drehen. Als während der Nachtschicht ein Routine-Notruf eingeht, begleiten sie das Einsatzteam zu einem kleinen Apartment-Block. Die Polizei ist bereits vor Ort, denn aus einem der Apartments dringen die markerschütternden Schreie einer Frau, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert worden ist. Als auch einige andere Bewohner heimtückisch attackiert werden, versuchen sie mit dem Fernsehteam im Schlepptau aus dem Haus zu entkommen, doch die Seuchenbehörde hat bereits das gesamte Gebäude hermetisch abgeriegelt. Telefon, Internet, Fernseher, Handys – alles wird deaktiviert und niemand sagt den Eingeschlossenen, was los ist. Als die Quarantäne schließlich aufgehoben wird, ist der einzige Beweis für das, was geschehen ist, das Videoband der TV-Crew.

Kategorie(n): News, Quarantäne
Mittwoch, 08.10.2008


Quarantäne – Bewegtes Bildgut zur [REC] Neuverfilmung

In genau fünf Tagen ist es so weit: Das US-Remake Quarantäne feiert Premiere in den USA. Um dem geneigten Remake-Fans nochmals einen kleinen Vorgeschmack auf das bevorstehende Vergnügen zu gewähren, warten bei den Kollegen von Shock drei neue Clips und ein TV-Spot. Die Neuinterpretation des spanischen Überraschungserfolg [REC] wurde von John E. Dowdle inszeniert, der ebenso für das Drehbuch verantwortlich zeichnete, welches er zusammen mit seinem Bruder Drew Dowdle verfasste. Die Hauptrollen werden von Jay Hernandez (Hostel und Hostel 2) und Jennifer Carpenter (Der Exorzismus von Emily Rose) verkörpert, die tatkräftige Unterstützung von Schauspielern wie Columbus Short, Steve Harris, Johnathon Schaech und Andrew Fiscella erhalten.

Die TV-Journalistin Angela Vidal und ihr Kameramann sollen im Auftrag ihres Senders eine Reportage über eine der Feuerwehrwachen von Los Angeles drehen. Als während der Nachtschicht ein Routine-Notruf eingeht, begleiten sie das Einsatzteam zu einem kleinen Apartment-Block. Die Polizei ist bereits vor Ort, denn aus einem der Apartments dringen die markerschütternden Schreie einer Frau, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert worden ist. Als auch einige andere Bewohner heimtückisch attackiert werden, versuchen sie mit dem Fernsehteam im Schlepptau aus dem Haus zu entkommen, doch die Seuchenbehörde hat bereits das gesamte Gebäude hermetisch abgeriegelt. Telefon, Internet, Fernseher, Handys – alles wird deaktiviert und niemand sagt den Eingeschlossenen, was los ist. Als die Quarantäne schließlich aufgehoben wird, ist der einzige Beweis für das, was geschehen ist, das Videoband der TV-Crew.

Kategorie(n): News, Quarantäne
Sonntag, 05.10.2008


Quarantäne – Wenn der Hausflur zur Todesfalle wird

In diesem November werden die deutschen Lichtspielhäuser unter Quarantäne gestellt. Mit dem von John Erick Dowdle inszenierten Film kündigt sich die US-Neuverfilmung des spanischen Horror-Thrillers [REC] an, dessen Schöpfer aktuell auch an einem spanischen Sequel unter der Flagge von Filmax Entertainment arbeiten. Nach einem Ausflug mit Der Exorzismus von Emily Rose, der John Carpenter Tochter Jennifer Carpenter in teuflische Gefilde führte, verkörpert die Amerikanerin neben Hostel Darsteller Jay Hernandez eine TV-Reporterin, die das Grauen im Haus auf Film bannt. Im Anhang dieser Meldung finden sich abermals neue Impressionen aus dem Film. Die TV-Journalistin Angela Vidal und ihr Kameramann sollen im Auftrag ihres Senders eine Reportage über eine der Feuerwehrwachen von Los Angeles drehen. Als während der Nachtschicht ein Routine-Notruf eingeht, begleiten sie das Einsatzteam zu einem kleinen Apartment-Block. Die Polizei ist bereits vor Ort, denn aus einem der Apartments dringen die markerschütternden Schreie einer Frau, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert worden ist. Als auch einige andere Bewohner heimtückisch attackiert werden, versuchen sie mit dem Fernsehteam im Schlepptau aus dem Haus zu entkommen, doch die Seuchenbehörde hat bereits das gesamte Gebäude hermetisch abgeriegelt.

 
 
 
Kategorie(n): News, Quarantäne
Donnerstag, 25.09.2008


Quarantäne – Jennifer Carpenter am Boden: TV-Spot

Die virale Kampagne zum amerikanischen Kinostart von Quarantäne setzt sich auch am heutigen Tage fort: Zum Termin am 10. Oktober diesen Jahres veröffentlichte Produktionshaus Screen Gems aktuell einen neuen TV-Spot zur US-Neuverfilmung des spanischen Horrorfilm [REC], der seine Premiere in den deutschen Kinos im vergangenen Mai feierte. Unter der Regie von The Poughkeepsie Tapes Schöpfer John Erick Dowdle agierten Jennifer Carpenter (Exorzismus von Emily Rose) und Jay Hernandez (Hostel) in den Hauptrollen. Eine Auswertung in den deutschen Lichtspielhäusern erfolgt am 27. November 2008. Die TV-Journalistin Angela Vidal und ihr Kameramann sollen im Auftrag ihres Senders eine Reportage über eine der Feuerwehrwachen von Los Angeles drehen. Als während der Nachtschicht ein Routine-Notruf eingeht, begleiten sie das Einsatzteam zu einem kleinen Apartment-Block. Die Polizei ist bereits vor Ort, denn aus einem der Apartments dringen die markerschütternden Schreie einer Frau, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert worden ist. Als auch einige andere Bewohner heimtückisch attackiert werden, versuchen sie mit dem Fernsehteam im Schlepptau aus dem Haus zu entkommen, doch die Seuchenbehörde hat bereits das gesamte Gebäude hermetisch abgeriegelt.

Kategorie(n): News, Quarantäne
Mittwoch, 24.09.2008


Quarantäne – Weiteres Bildmaterial zum US-Remake

In diesem November wird den deutschen Zuschauern gleich doppelt die Gelegenheit geboten, einem Fernsehteam beim Kampf ums nackte Überleben zu beobachten. Während der spanische Überraschungshit REC ab dem 4. November endlich auch in unseren Videotheken erhältlich sein wird, steht mit der Neuinterpretation Quarantäne auch schon die US-Variante, die hierzulande ab dem 27. November noch im gleichen Monat im Kino ausgewertet wird, fest in den Startlöchern. Im Anhang der News bieten wir Euch einen Blick auf weitere Impressionen des Films. In dem von John E. Dowdle inszenierten Horror-Thriller gaben sich Jennifer Carpenter, Johnathan Schaech (Prom Night) sowie Jay Hernandez (Hostel 1 und 2, World Trade Center) die Ehre. Die TV-Journalistin Angela Vidal und ihr Kameramann sollen im Auftrag ihres Senders eine Reportage über eine der Feuerwehrwachen von Los Angeles drehen. Als während der Nachtschicht ein Routine-Notruf eingeht, begleiten sie das Einsatzteam zu einem kleinen Apartment-Block. Die Polizei ist bereits vor Ort, denn aus einem der Apartments dringen die markerschütternden Schreie einer Frau, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert worden ist. Als auch einige andere Bewohner heimtückisch attackiert werden, versuchen sie mit dem Fernsehteam im Schlepptau aus dem Haus zu entkommen, doch die Seuchenbehörde hat bereits das gesamte Gebäude hermetisch abgeriegelt. Telefon, Internet, Fernseher, Handys – alles wird deaktiviert und niemand sagt den Eingeschlossenen, was los ist. Als die Quarantäne schließlich aufgehoben wird, ist der einzige Beweis für das, was geschehen ist, das Videoband der TV-Crew.

 
 
 
 
 
 
Kategorie(n): News, Quarantäne
Mittwoch, 17.09.2008


Quarantäne – Die offizielle Inhaltsangabe zum [Rec]-Remake

Ab dem 27. November 2008 werden die Filmtheater in Deutschland endlich unter Quarantäne gestellt, denn dann startet die US-Variante des spanischen Überraschungserfolges [Rec]. Zeit also, sich das Geschehen durch die offizielle Inhaltsangabe des Verleihers Sony Pictures schmackhaft machen zu lassen: Die junge Fernsehreporterin Angela Vidal (Jennifer Carpenter) und ihr Kameramann (Steve Harris) verbringen für eine Reportage die Nachtschicht bei einer Feuerwehreinheit in Los Angeles. Ein Notruf führt die Feuerwehrmänner mit dem TV-Team im Schlepptau zu einem kleinen Apartmenthaus. Dort sind bereits Polizeibeamte eingetroffen, die auf Furcht erregende Schreie aufmerksam wurden, die aus einem der Apartments zu hören sind. Als das Feuerwehrteam in das Apartment eindringt, entdecken sie eine Mieterin, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert wurde. Nachdem einige Anwesende auf grausame Art attackiert werden, versucht die Einsatztruppe zusammen mit den verschreckten Bewohnern des Hauses zu fliehen, muss aber feststellen, dass Spezialeinheiten das Gebäude unter Quarantäne gestellt haben. Telefon-, Internet-, Fernseh- und Mobilfunkverbindungen wurden gekappt, alle Fenster und Türen werden verbarrikadiert. Von offizieller Stelle werden keinerlei Informationen zu den Eingeschlossenen weitergeleitet. Es scheint kein Weg mehr nach draußen zu führen…

Jennifer Carpenter (Der Exorzismus von Emily Rose) und Johnathan Schaech (Prom Night) sowie Jay Hernandez (Hostel 1 und 2, World Trade Center) spielen die Hauptrollen in diesem von John Erick Dowdle (The Poughkeepsie Tapes) inszenierten Remake des spanischen Horror-Hits [Rec].

Kategorie(n): News, Quarantäne
Donnerstag, 04.09.2008


Quarantäne – Das deutsche Kinoplakat zum Remake

Die Entstehung einer amerikanischen Neuverfilmung hätten sich die Filmemacher Jaume Balagueró und Paco Plaza sicher nicht erträumen lassen, als sie sich in Zusammenarbeit mit Filmax Entertainment Anfang 2007 an die Realisierung des Handycam-Abenteuers [REC] machten. Unter der Regie von The Poughkeepsie Tapes Schöpfer John Erick Dowdle gingen die Arbeiten an Quarantäne für Sony Pictures vonstatten, die jenes Remake ab dem 27. November in die deutschen Lichtspielhäusern entsenden. Im Anhang dieser Meldung findet sich das passende Poster-Pendant zum Kinostart. Die TV-Journalistin Angela Vidal und ihr Kameramann sollen im Auftrag ihres Senders eine Reportage über eine der Feuerwehrwachen von Los Angeles drehen. Als während der Nachtschicht ein Routine-Notruf eingeht, begleiten sie das Einsatzteam zu einem kleinen Apartment-Block. Die Polizei ist bereits vor Ort, denn aus einem der Apartments dringen die markerschütternden Schreie einer Frau, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert worden ist. Als auch einige andere Bewohner heimtückisch attackiert werden, versuchen sie mit dem Fernsehteam im Schlepptau aus dem Haus zu entkommen, doch die Seuchenbehörde hat bereits das gesamte Gebäude hermetisch abgeriegelt. 

Kategorie(n): News, Quarantäne
Mittwoch, 27.08.2008


Quarantäne – Bewegte Bilder in deutschsprachiger Form

Einen guten Monat nach seinem amerikanischen Kinostart öffnen sich auch in Deutschland die Türen für eine Quarantäne. Bei der John Erick Dowdle Produktion, die der Amerikaner mit seinem Bruder Drew Dowdle auch verfasste, handelt es sich um das US-Remake des spanischen Horror-Thrillers [REC], der im vergangenen Mai in den hiesigen Kinos zu sehen war. Zum Start in den deutschen Lichtspielhäusern veröffentlichte Sony Pictures nun den passenden Trailer, den Ihr wie immer in unserer Trailershow findet. Die TV-Journalistin Angela Vidal und ihr Kameramann sollen im Auftrag ihres Senders eine Reportage über eine der Feuerwehrwachen von Los Angeles drehen. Als während der Nachtschicht ein Routine-Notruf eingeht, begleiten sie das Einsatzteam zu einem kleinen Apartment-Block. Die Polizei ist bereits vor Ort, denn aus einem der Apartments dringen die markerschütternden Schreie einer Frau, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert worden ist. Als auch einige andere Bewohner heimtückisch attackiert werden, versuchen sie mit dem Fernsehteam im Schlepptau aus dem Haus zu entkommen, doch die Seuchenbehörde hat bereits das gesamte Gebäude hermetisch abgeriegelt. Telefon, Internet, Fernseher, Handys – alles wird deaktiviert und niemand sagt den Eingeschlossenen, was los ist. Als die Quarantäne schließlich aufgehoben wird, ist der einzige Beweis für das, was geschehen ist, das Videoband der TV-Crew.

Kategorie(n): News, Quarantäne
Dienstag, 12.08.2008


Quarantine – Sequel zum Remake bereits in Planung?

Im Oktober diesen Jahres startet das Remake Quarantine in den US-Kinos – nur knapp ein Jahr nach dem spanischen Kinostart von [REC], dem Originalfilm. Wie John Erick Dowdle, Regisseur der Neuverfilmung, in einem jüngeren Interview zu seinem neuesten Film verriet, sei momentan noch kein Sequel zum Remake geplant. Jedoch könnte sich dies bei einem Kinoerfolg schnell wenden. Interessiert sei der Filmemacher jedoch viel mehr daran, aus The Poughkeepsie Tapes ein Franchise zu machen. Angeblich soll das Projekt im November diesen Jahres über die Weinstein Company in den amerikanischen Kinos starten. Der Wunsch, ein Sequel oder eine Trilogie zu bewilligen, wird auch nur dann erfüllt, wenn sich der Erstling an den internationalen Kinokassen als Erfolg erweist. Es ist also, wie so üblich, alles eine Frage des Einspielergebnisses. Wenn Quarantine also einen finanzieller Erfolg darstellt, wird sicherlich schneller an einer Storyerweiterung gefeilt, als es zum aktuellen Zeitpunkt den Anschein macht. Das mit Jennifer Carpenter (The Exorcism of Emily Rose) in der weiblichen Hauptrolle besetzte Remake startet am 27. November 2008 auch in hiesigen Kinos – gerade einmal sechs Monate nach dem Kinostart des Originals.

Kategorie(n): News, Quarantäne
Freitag, 01.08.2008


Quarantine – Wurde das Ende im Trailer bereits gespoilert?

In der nachfolgenden Newsmeldung wird über das Ende von Quarantine und die finale Szene von [REC], dem spanischen Original, gesprochen. Eine ganz bestimmte Szene wurde nämlich bereits auf dem Poster des Remakes angedeutet und im offiziellen Kinotrailer sogar schon gezeigt: Jennifer Carpenters Charakter wird von einem Wesen in die Dunkelheit gerissen. Eine Szene, die Kennern des Originals bekannt vorkommen dürfte, denn genau so und nicht anders wurde die Geschichte in [REC] beendet. Nun haben sich die Macher zu Wort gemeldet und dementieren das angeblich gespoilerte und gleiche Ende des Remakes. "Niemand hat das Finale von unserem Film bisher gesehen. Keiner ahnt, wie wir die Geschichte beendet haben, aber es unterscheidet sich auf jeden Fall von dem Schluss in [REC]", ließ Regisseur John Dowdle in einem aktuellen Interview verlauten. Weiter erwähnte er: "Im Original geht das Chaos bereits nach zehn Minuten los, und wir haben uns überlegt, dass wir die Charaktere im Remake ein bisschen tiefer einführen und haben daher mehr Szenen bei der Feuerwehr eingebaut." Drew Dowdle, der am Drehbuch des Remakes mitschrieb und den Film produzierte, fügte außerdem hinzu, dass scheinbar speziell die Chemie zwischen den Charakteren von Jennifer Carpenter (The Exorcism of Emily Rose) und Jay Hernandez (Hostel 1 & 2) stimmen soll, weshalb mehr Szenen mit beiden Darstellern für das US-Remake gedreht worden sind. Eine richtige 1:1 Adaption scheint uns hier also doch nicht ganz zu erwarten. Quarantine startet am 27. November 2008 in deutschen Kinos. Das Original lief bereits im Mai diesen Jahres an.

Kategorie(n): News, Quarantäne
Dienstag, 29.07.2008


Quarantine – Neuer R-Rated Trailer in HD

Jennifer Carpenter sieht in Quarantine der Hölle ins Auge. Im Remake des spanischen Horrorfilms [REC] – zwischen Original und Neuverfilmung liegen in Deutschland lediglich einige Monate -, wird die Exorzismus von Emily Rose Darstellerin die tragende Rolle einer Reporterin übernehmen, die in einem Haus mit Infizierten konfrontiert wird – Jay Hernandez (Hostel) als Feuerwehrmann Jake an ihrer Seite. Zum vor wenigen Wochen vorgestellten Trailer des Films gesellte sich nun auch eine R-Rated Version, die in dieser Form in den amerikanischen Kinos zu sehen sein wird. Das bewegte Material findet sich ab sofort bei Yahoo. Die TV-Journalistin Angela Vidal und ihr Kameramann sollen im Auftrag ihres Senders eine Reportage über eine der Feuerwehrwachen von Los Angeles drehen. Als während der Nachtschicht ein Routine-Notruf eingeht, begleiten sie das Einsatzteam zu einem kleinen Apartment-Block. Die Polizei ist bereits vor Ort, denn aus einem der Apartments dringen die markerschütternden Schreie einer Frau, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert worden ist. Als auch einige andere Bewohner heimtückisch attackiert werden, versuchen sie mit dem Fernsehteam im Schlepptau aus dem Haus zu entkommen, doch die Seuchenbehörde hat bereits das gesamte Gebäude hermetisch abgeriegelt. Telefon, Internet, Fernseher, Handys – alles wird deaktiviert und niemand sagt den Eingeschlossenen, was los ist. Als die Quarantäne schließlich aufgehoben wird, ist der einzige Beweis für das, was geschehen ist, das Videoband der TV-Crew.

Kategorie(n): News, Quarantäne
Mittwoch, 09.07.2008


Quarantine – Das Haus des (un)schönen Scheins

Welchen Aufwand die Gestaltung deformierter Gesichtszüge verschlingt, lässt sich meist nur hinter den Kulissen einer Filmproduktion erahnen. Maskenbildner Robert Hall, bis vor wenigen Monaten mit Quarantine, der Neuverfilmung des spanischen Horror-Hits [REC], beschäftigt, gewährte Fangoria jüngst einen Blick hinter die Kulissen der Sony Pictures Dreharbeiten. Zwei Werke seiner Arbeit lassen sich ab sofort im Anhang dieser Meldung bestaunen. Quarantäne startet am 27. November in den deutschen Kinos. Die TV-Journalistin Angela Vidal und ihr Kameramann sollen im Auftrag ihres Senders eine Reportage über eine der Feuerwehrwachen von Los Angeles drehen. Als während der Nachtschicht ein Routine-Notruf eingeht, begleiten sie das Einsatzteam zu einem kleinen Apartment-Block. Die Polizei ist bereits vor Ort, denn aus einem der Apartments dringen die markerschütternden Schreie einer Frau, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert worden ist. Als auch einige andere Bewohner heimtückisch attackiert werden, versuchen sie mit dem Fernsehteam im Schlepptau aus dem Haus zu entkommen, doch die Seuchenbehörde hat bereits das gesamte Gebäude hermetisch abgeriegelt. Telefon, Internet, Fernseher, Handys – alles wird deaktiviert und niemand sagt den Eingeschlossenen, was los ist. Als die Quarantäne schließlich aufgehoben wird, ist der einzige Beweis für das, was geschehen ist, das Videoband der TV-Crew.

 
Kategorie(n): News, Quarantäne
Freitag, 27.06.2008


Quarantine – Blanker Horror und die Kamera läuft weiter

War die Cinema Expo kürzlich nur für einen unscharfen Aufsteller von der Messe gut, liefern wir das finale Poster in voller Qualität heute nach. Das amerikanische Artwork zum kommenden Kinostart des Remakes Quarantine (Quarantäne) findet sich im Anhang dieser Meldung. Unter der Regie von John Erick Dowdle (The Poughkeepsie Tapes) agierten Jennifer Carpenter (Der Exorzismus von Emily Rose) und Jay Hernandez (Hostel) vor der Kamera. Ein deutscher Kinostart erfolgt am 27. November diesen Jahres. Die TV-Journalistin Angela Vidal und ihr Kameramann sollen im Auftrag ihres Senders eine Reportage über eine der Feuerwehrwachen von Los Angeles drehen. Als während der Nachtschicht ein Routine-Notruf eingeht, begleiten sie das Einsatzteam zu einem kleinen Apartment-Block. Die Polizei ist bereits vor Ort, denn aus einem der Apartments dringen die markerschütternden Schreie einer Frau, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert worden ist. Als auch einige andere Bewohner heimtückisch attackiert werden, versuchen sie mit dem Fernsehteam im Schlepptau aus dem Haus zu entkommen, doch die Seuchenbehörde hat bereits das gesamte Gebäude hermetisch abgeriegelt. Telefon, Internet, Fernseher, Handys – alles wird deaktiviert und niemand sagt den Eingeschlossenen, was los ist. Als die Quarantäne schließlich aufgehoben wird, ist der einzige Beweis für das, was geschehen ist, das Videoband der TV-Crew.

Kategorie(n): News, Quarantäne
Donnerstag, 26.06.2008


Quarantine – Ein erster Blick auf das Kinoposter

Bekanntheit dürfte Jennifer Carpenter spätestens seit ihrem Auftritt in Der Exorzismus von Emily Rose erlangt haben, in dem ihr Körper von gleich mehreren Dämonen entwedet wurde. Neben Jay Hernandez (Hostel) und Columbus Short (Whiteout) ist die Amerikanerin demnächst in Quarantäne zu sehen, der Neuverfilmung des im Mai in den deutschen Kinos angelaufenen Horrorfilms REC aus Spanien. Zum kommenden Kinostart am 27. November gewährte das niederländische Magazin Film1.nl aktuell einen ersten Blick auf das Plakat zum Film – im Anhang zu finden. Die TV-Journalistin Angela Vidal und ihr Kameramann sollen im Auftrag ihres Senders eine Reportage über eine der Feuerwehrwachen von Los Angeles drehen. Als während der Nachtschicht ein Routine-Notruf eingeht, begleiten sie das Einsatzteam zu einem kleinen Apartment-Block. Die Polizei ist bereits vor Ort, denn aus einem der Apartments dringen die markerschütternden Schreie einer Frau, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert worden ist. Als auch einige andere Bewohner heimtückisch attackiert werden, versuchen sie mit dem Fernsehteam im Schlepptau aus dem Haus zu entkommen, doch die Seuchenbehörde hat bereits das gesamte Gebäude hermetisch abgeriegelt. Telefon, Internet, Fernseher, Handys – alles wird deaktiviert und niemand sagt den Eingeschlossenen, was los ist. Als die Quarantäne schließlich aufgehoben wird, ist der einzige Beweis für das, was geschehen ist, das Videoband der TV-Crew.

Kategorie(n): News, Quarantäne
Dienstag, 24.06.2008


Quarantine – Starttermin und Name für die REC-Neuverfilmung

Lange Zeit ein unbestätigtes Gerücht, kündigte Sony Pictures das amerikanische Remake Quarantine nun offiziell für einen deutschen Kinostart an. Sieben Monate nach dem Eintreffen von [REC] in den hiesigen Lichtspielhäusern wird Quarantäne (so der eingedeutschte Filmtitel) dann am 27. November 2008 die Leinwand unsicher machen. Unter der Regie von John Erick Dowdle (The Poughkeepsie Tapes) agierten Jennifer Carpenter (Der Exorzismus von Emily Rose) und Jay Hernandez (Hostel) vor der Kamera. Die TV-Journalistin Angela Vidal und ihr Kameramann sollen im Auftrag ihres Senders eine Reportage über eine der Feuerwehrwachen von Los Angeles drehen. Als während der Nachtschicht ein Routine-Notruf eingeht, begleiten sie das Einsatzteam zu einem kleinen Apartment-Block. Die Polizei ist bereits vor Ort, denn aus einem der Apartments dringen die markerschütternden Schreie einer Frau, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert worden ist. Als auch einige andere Bewohner heimtückisch attackiert werden, versuchen sie mit dem Fernsehteam im Schlepptau aus dem Haus zu entkommen, doch die Seuchenbehörde hat bereits das gesamte Gebäude hermetisch abgeriegelt. Telefon, Internet, Fernseher, Handys – alles wird deaktiviert und niemand sagt den Eingeschlossenen, was los ist. Als die Quarantäne schließlich aufgehoben wird, ist der einzige Beweis für das, was geschehen ist, das Videoband der TV-Crew.

Kategorie(n): News, Quarantäne
Dienstag, 03.06.2008


Quarantine – Ein erster Trailer zur Neuverfilmung + Bilder

Ob Sony Pictures wohl einen Rekord aufstellen möchte? Nur sechs Monate liegen in Deutschland zwischen dem Kinostart des spanischen Horrorfilms [REC] (Filmbesprechung) und dessen US-Remake Quarantine, welches im November in den deutschsprachigen Kinos starten wird. Bei UGO ist nun der erste Trailer zur Neuverfilmung mit Jennifer "Exorzismus von Emily Rose" Carpenter aufgetaucht. Die TV-Journalistin Angela Vidal (Jennifer Carpenter) und ihr Kameramann sollen im Auftrag ihres Senders eine Reportage über eine der Feuerwehrwachen von Los Angeles drehen. Als während der Nachtschicht ein Routine-Notruf eingeht, begleiten sie das Einsatzteam zu einem kleinen Apartment-Block. Die Polizei ist bereits vor Ort, denn aus einem der Apartments dringen die markerschütternden Schreie einer Frau, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert worden ist. Als auch einige andere Bewohner heimtückisch attackiert werden, versuchen sie mit dem Fernsehteam im Schlepptau aus dem Haus zu entkommen, doch die Seuchenbehörde hat bereits das gesamte Gebäude hermetisch abgeriegelt. Telefon, Internet, Fernseher, Handys – alles wird deaktiviert und niemand sagt den Eingeschlossenen, was los ist. Als die Quarantäne schließlich aufgehoben wird, ist der einzige Beweis für das, was geschehen ist, das Videoband der TV-Crew.

 
 
 
Kategorie(n): News, Quarantäne
Donnerstag, 10.04.2008


Quarantine – Neues Bild zum Horror-Schocker

Im Inneren dieser News findet Ihr ein weiteres Bild zu Quarantine, dem Remake des spanischen Horrorfilms [REC]. Wer sich mehr für das Original interessiert, der sollte sich den 8. Mai 2008 schon einmal dick im Kalender vormerken, denn dann startet [REC] offiziell auch in deutschen Kinos, nachdem der Film in seinem Produktionsland Spanien bereits über zehn Millionen Dollar in die Kassen spielte und selbst Hits wie Pan's Labyrinth von Guillermo Del Toro hinter sich ließ. Das Remake startet dann rund ein halbes Jahr später in den Kinos und zwar am 27. November 2008. Eine Reporterin und ihr Kameramann besuchen eine kleine Feuerwehrstation, um den Alltag der Lebensretter zu filmen. Als diese zu einem Einsatz gerufen werden, bei dem eine Frau in ihrem brennenden Haus gefangen ist, bietet sich die perfekte Gelegenheit, Schrecken und Heldentat auf Zelluloid zu bannen. Am Ort des Geschehens angekommen, dringen schreckliche Schreie in die Ohren der Männer. Die milde Nacht wird zu einem wahren Albtraum, als alles anders kommt als ursprünglich geplant.

Kategorie(n): News, Quarantäne
Dienstag, 08.04.2008


Quarantine – Viraler Blog zum Remake

Was sich für Cloverfield als Erfolg erwies, wird nun von den Werbeverantwortlichen eines US-Remakes wieder aufgenommen. Quarantine, die englischsprachige Neuauflage zum spanischen Horrorfilm REC (startet hierzulande am 8. Mai in den Kinos), setzt weiterhin auf virales Marketing und kommt nun mit einem Blog namens "The Last Palm Tree" daher. Dort sind Texte, Bilder und das Video "Case1017", welches wir Euch in der letzten Woche bereits vorgestellt haben, vorzufinden. Die Beiträge verfasst übrigens eine Person, die sich Mike Davidson nennt. Quarantine soll bereits am 27. November in deutschen Lichtspielhäusern an den Start gehen, also gerade mal ein halbes Jahr nach dem Original. Welcher von beiden erfolgreicher abschneidet, bleibt abzuwarten. Eine Reporterin und ihr Kameramann besuchen eine kleine Feuerwehrstation, um den Alltag der Lebensretter zu filmen. Als diese zu einem Einsatz gerufen werden, bei dem eine Frau in ihrem brennenden Haus gefangen ist, bietet sich die perfekte Gelegenheit, Schrecken und Heldentat auf Zelluloid zu bannen. Am Ort des Geschehens angekommen, dringen schreckliche Schreie in die Ohren der Männer. Die milde Nacht wird zu einem wahren Albtraum, als alles anders kommt als ursprünglich geplant.

Kategorie(n): News, Quarantäne
Mittwoch, 26.03.2008


Quarantine – Das virale Marketing schlägt erneut zu

Unsere aktuelle Kolumne befasst sich mit dem Thema des viralen Marketings, die Filme Blair Witch Project und Cloverfield bedienten sich dieser Art der Werbung nachweislich. Offenbar scheint ein neuer Trend geboren zu sein, denn wieder macht ein Kurzvideo auf Youtube die Runde. Zunächst wurden natürlich Stimmen laut, dass es sich bei diesem Clip um neues Material zum Cloverfield-Sequel handele. Doch jetzt steht fest: Die Fährte führt zum US-Remake Quarantine (im Original REC). Das mysteriöse Video haben wir für Euch im Inneren dieser News zur Ansicht bereit gestellt. Worum handelt es sich bei Case 1017? Was meint Ihr? Eure Vermutungen könnt Ihr als Kommentar unter den Text posten. Quarantine wird im Oktober die amerikanischen Kinos unsicher machen. Wir dürfen uns hierzulande erstmal auf das Original freuen. REC wird im Rahmen der Fantasy Filmfest Nights ab April durch Deutschland ziehen, bevor er dann am 8. Mai auch offiziell in den Lichtspielhäusern zu sehen ist.

Kategorie(n): News, Quarantäne
Dienstag, 18.03.2008


Quarantine – Mit Sondergenehmigung zum Drehstart

Im Juli stellten wir Euch den spanischen Horrorfilm [REC] in dieser Newsmeldung erstmals vor, bereits im August folgte die Meldung über ein Remake aus Hollywood. Sony Screen Gems Neuverfilmung geht mit Lichtgeschwindigkeit in die Produktion. Unter der Regie von John Erick Dowdle und Drew Dowdle, das Duo hinter dem in Deutschland bisher unveröffentlichten The Poughkeepsie Tapes, werden Jennifer Carpenter, bekannt aus Der Exorzismus der Emily Rose, Jay Hernandez, ein Leidensgenosse aus Hostel, und Steve Harris ins Rennen geschickt, um Quarantine bereits im kommenden Jahr in die amerikanischen Lichtspielhäuser zu bringen. Eine Reporterin und ihr Kameramann besuchen eine kleine Feuerwehrstation, um den Alltag der Lebensretter zu filmen. Als diese zu einem Einsatz gerufen werden, bei dem eine Frau in ihrem brennenden Haus gefangen ist, bietet sich die perfekte Gelegenheit, Schrecken und Heldentat auf Zelluloid zu bannen. Am Ort des Geschehens angekommen, dringen schreckliche Schreie in die Ohren der Männer. Die milde Nacht wird zu einem wahren Albtraum, als alles anders kommt als ursprünglich geplant. 3L Filmverleih bringt das Original im nächsten Jahr in die deutschen Kinos.

Kategorie(n): News, Quarantäne
Sonntag, 28.10.2007


REC – Aus der Aufnahme wird die Quarantäne

Wird das der neue Filmtrend? Hollywood vergreift sich bei REC an einem Film, der noch nicht mal in den Kinos gestartet ist, und plant bereits eine neue Version. REC, der unter der Regie des Spaniers Jaume Balagueró entstand, behält für das US-Remake allerdings nicht seinen Ursprungstitel. So wird die englischsprachige Neuauflage zum Gruselfilm schlichtweg in Quarantine umbenannt. Viel mit dem Originaltitel hat der neue wahrlich nichts mehr zu tun, wollen wir nur hoffen, dass deutsche Kreativköpfe dem Film nicht noch den Namen Quarantäne aufdrücken. Für das Remake verantwortlich zeichnet übrigens Produktionsfirma Screen Gems (Sony), John Erick Dowdle und Drew Dowdle werden die Schauspieler dirigieren. Eine Reporterin und ihr Kameramann besuchen eine kleine Feuerwehrstation, um den Alltag der Lebensretter zu filmen. Als diese zu einem Einsatz gerufen werden, bei dem eine Frau in ihrem brennenden Haus gefangen ist, bietet sich die perfekte Gelegenheit, Schrecken und Heldentat auf Zelluloid zu bannen. Am Ort des Geschehens angekommen, dringen schreckliche Schreie in die Ohren der Männer. Die milde Nacht wird zu einem wahren Albtraum, als alles anders kommt als ursprünglich geplant.

Kategorie(n): News, Quarantäne
Freitag, 19.10.2007



Midsommar
Kinostart: 26.09.2019Midsommar begleitet Dani (Florence Pugh), Josh (Will Poulter), Christian (Jack Reynor) oder Karin (Anna Åström), die eigens fürs Mittsommerfest ins schwedische Hinterl... mehr erfahren
Ready or Not
Kinostart: 26.09.2019Ready or Not thematisiert das glückliche Leben einer jungen Braut, die die reiche Familie ihres Ehemannes kennenlernt, allerdings auch deren langjährige, grausame Tradi... mehr erfahren
3 From Hell
Kinostart: 27.09.2019Seit der Feldzug von Captain Spaulding, Otis und Baby von der Polizei beendet wurde, sitzt das mörderische Trio im Gefängnis und muss sich für die Verbrechen verantwor... mehr erfahren
We have always lived in the Castle
Kinostart: 03.10.2019American Horror Story-Star Taissa Farmiga (The Final Girls, The Nun) und Alexandra Daddario (Texas Chainsaw 3D, Percy Jackson) spielen die beiden unter Platzangst leidend... mehr erfahren
Joker
Kinostart: 10.10.2019Wie wurde der Joker zu der tragischen Figur, die wir heute kennen? Genau das versucht Todd Phillips mit seiner Ursprungsgeschichte Joker zu ergründen.... mehr erfahren
Im hohen Gras
DVD-Start: 04.10.2019In der Verfilmung der gleichnamigen Novelle von Stephen King und Joe Hill hören die Geschwister Becky und Cal aus einem Feld die Hilfeschreie eines Jungen, der sich im h... mehr erfahren
Texas Chainsaw Massacre - Die Rückkehr
DVD-Start: 10.10.2019Als vier Jugendliche nach dem Abschlussball mit einer Autopanne liegen bleiben, erhoffen sie sich Hilfe in einer nahegelegenen Kleinstadt. Doch eine anfänglich freundlic... mehr erfahren
The Dead Don’t Die
DVD-Start: 24.10.2019Adam Driver, Bill Murray und Chloë Sevigny spielen örtliche Kleinstadt-Polizisten, die sich mit dem plötzlichen Ausbruch einer gefährlichen Zombie-Epidemie konfrontie... mehr erfahren
Charlie Says
DVD-Start: 24.10.2019Selbst Jahre nach den schockierende Morden, die den Namen Charles Manson zum Synonym für das unfassbar Böse gemacht haben, sind Leslie van Routen, Patricia Krenwinkel u... mehr erfahren
Rabid
DVD-Start: 25.10.2019Rose ist eine unscheinbare und zurückhaltende Schneiderin. Ihr größter Wunsch ist es, eine berühmte Designerin zu werden. Dieser Traum scheint zu platzen, als ein sch... mehr erfahren